Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Immofinanz, Pfizer zockt mit Valneva, Kapsch, Microsoft

21.06.2022, 13821 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Wiener Börse Plausch S2/52: Immofinanz verkleinert, Pfizer-Buy & -Chance bei Valneva, Kapsch kann dauern

Wiener Börse Plausch S2/52: Immofinanz verkleinert, Pfizer-Buy & -Chance bei Valneva, Kapsch kann dauern

 

Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. Die Folge S2/52 handelt vom Juni-Verfall mit hohen Volumina bei Erste, OMV und Verbund, der nun befreiten (weil in den Indizes bereits verkleinerten) Immofinanz. Die Meldung des Tages ist aber, dass Pfizer bei Valneva einsteigt. News zu Rosenbauer, Andritz und Research zu Telekom, Porr. Wann bekommt Kapsch das Geld von Deutschland? Kann dauern.

 

Erwähnt werden: Paula Thurm im Talk über die Podcast-Zukunft: https://boersenradio.at/page/podcast/3048

 

Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E. Co-Presenter im Juni ist der WSS Aktien Österreich - (R) (T) AT0000A23PW9 siehe auch die überarbeitete http://www.boersenradio.at

 

Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unterhttp://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .

 

Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren

 

Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. Die Folge S2/52 handelt vom Juni-Verfall mit hohen Volumina bei Erste, OMV und Verbund, der nun befreiten (weil in den Indizes bereits verkleinerten) Immofinanz. Die Meldung des Tages ist aber, dass Pfizer bei Valneva einsteigt. News zu Rosenbauer, Andritz und Research zu Telekom, Porr. Wann bekommt Kapsch das Geld von Deutschland? Kann dauern.

 

Erwähnt werden: Paula Thurm im Talk über die Podcast-Zukunft: https://boersenradio.at/page/podcast/3048

 

Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E. Co-Presenter im Juni ist der WSS Aktien Österreich - (R) (T) AT0000A23PW9 siehe auch die überarbeitete http://www.boersenradio.at

 

Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unterhttp://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .

 

Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren


Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:06:31), 20.06.



Die Magie des Zinseszins und Super-Luxus-Elektro-Chance
21.6.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ berichten die Finanzjournalisten Nando Sommerfeldt und Holger Zschäpitz über einen herrlichen Börsentag, neue Valneva-Hoffnung und den Dax-Neuling Beiersdorf. Außerdem geht es um RWE, Bayer, HelloFresh, Delivery Hero, Nordex, Aston Martin, Mercedes Group, Ferrari, DB Xtrackers MSCI World (WKN: DBX1MW), iShares Core MSCI World (WKN: A0HGV0), Vanguard FTSE Developed World (WKN: A2PLS9).

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

 

+++Werbung+++

 

Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen.
Hier geht's zur App: Scalable Broker App

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:16:47), 21.06.



“Bio = Crash-Versicherung?” - Pfizer zockt mit Valneva, Harry-Potter-Hype an Börse
Episode #389 vom 21.06.2022

Die Erzeugerpreise steigen schneller als je zuvor, aber die Börsen juckt’s nicht. Vielmehr jucken sie Riesen-Jets bei Lufthansa, Pfizers Zockerei mit Valneva-Aktien, Call-Center-Fusionen und ein stabiler Bitcoin.


United Natural Foods (WKN: 903615) ist der größte Bio-Händler Amerikas, die stabilste Aktie vergangener Bärenmärkte und genau deshalb einen Blick wert.


Die Buchbranche boomt. Erst der Corona-Rückenwind. Dann der BookTok-Hype auf TikTok. Kein Wunder, dass der Harry-Potter-Verlag Bloomsbury (WKN: 460093) selbst in 2022 Rendite liefert.


Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 21.06.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:10:35), 21.06.



Auf die Dividenden UND auf die Payout-Ratio achten

Wenn die Aktienkurse fallen, kann man sich oftmals zumindest noch mit Dividenden trösten. Wobei sich ein Unternehmen Ausschüttungen auch leisten können und dabei nicht auf seine  Rückstellungen zurückgreifen sollte. Wird mehr als der Jahresüberschuss ausgeschüttet, dann geht dies an die Substanz des Unternehmens. Das Eigenkapital wird für die Dividendenzahlung angeknabbert, das senkt den Wert des Unternehmens. Wenn zu viel vom Gewinn ausgeschüttet wird, tut das dem Unternehmen generell nicht gut. Gesund – natürlich abhängig von der Branche – sind Payout-Ratios, sprich Gewinn-Auszahlungsquoten von 40 bis 60 Prozent. Je nachdem, ob sich gerade für das Unternehmen nicht gute Wachsumschancen auftun, in die das Geld besser investiert wäre.

 

Ein Sonderfall sind übrigens die US-amerikanischen Immobilienfonds REITS, die von Gesetz wegen 90 Prozent der erwirtschafteten Gewinne an die Anleger ausschütten müssen.

 

Dann gibt es noch die Dividenden-Aristokraten wie Johnson&Johnson, Procter&Gamble oder Nestlé, die zumindest seit 25 oder gar 50 Jahren ihre Dividenden Jahr für Jahr erhöhen, teilweise auch, um ihren Status nicht zu verlieren. Mit konstanten Dividenden tun sich Zykliker naturgemäß schwer. Telekom- und Energieunternehmen sind fleißige Dividendenzahler. In jedem Fall sollte man Vergleiche nur innerhalb einer Branche durchführen und nur mit Unternehmen, die auch Gewinne schreiben.

 

Grundsätzlich sind die amerikanischen Unternehmen in Krisenzeiten die sichereren Dividendenzahler. Laut Statista sanken in den Krisenjahren 2008 und 2020 die Payout Ratios der deutschen Indizes DAX, MDAX auf 37 Prozent und die des SDAX auf 38 Prozent ab. Werte für die Unternehmen des S&P 500 steigen in den beiden Jahren auf 57 Prozent beziehungsweise  im Pandemiejahr 2020 auf 41 Prozent.

 

Wenn die Aktienkurse fallen, kann man sich oftmals zumindest noch mit Dividenden trösten. Wobei sich ein Unternehmen Ausschüttungen auch leisten können und dabei nicht auf seine  Rückstellungen zurückgreifen sollte. Wird mehr als der Jahresüberschuss ausgeschüttet, dann geht dies an die Substanz des Unternehmens. Das Eigenkapital wird für die Dividendenzahlung angeknabbert, das senkt den Wert des Unternehmens. Wenn zu viel vom Gewinn ausgeschüttet wird, tut das dem Unternehmen generell nicht gut. Gesund – natürlich abhängig von der Branche – sind Payout-Ratios, sprich Gewinn-Auszahlungsquoten von 40 bis 60 Prozent. Je nachdem, ob sich gerade für das Unternehmen nicht gute Wachstumschancen auftun, in die das Geld besser investiert wäre.

 

Wenn Du den Podcast Börsenminute unterstützen möchtest, würde ich Dich bitten ihn auf einer Podcastplattform Deiner Wahl, auf Spotify oder YouTube zu liken oder ihn auch zu abonnieren und weiterzuempfehlen. Besten Dank!

 

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

 

#Dividenden #PayoutRatio #Dax #MDAX #SDAX #S&P500 #Investments #Anlagehorizont #Vermögen #Kapitalmärkte #Erträge #Aktien #Aktienfonds #Index #Gewinn-Auszahlungsquote #podcast #investieren #boersenminute #Wachstumschancen #Dividendenaristrokraten #Procter&Gamble #Nestlé #Johnson&Johnson #Telekom #Energie #Dividendenzahler #Jahresüberschuss #Substanz

 

Foto: JK

 

 


Die Börsenminute (00:02:28), 21.06.



Marktbericht Mo. 20.06.2022 - DAX mit versöhnlichem Wochenauftakt - Stimmungswechsel?
DAX mit versöhnlichem Wochenauftakt - Stimmungswechsel? - US-Börsen geschlossen - Luftfahrt-Branche Aufwind

Der DAX kommt am Montag gut erholt aus dem Wochenende und legt ein Prozent zu. (DAX 1 % Plus bei 13.265 und MDAX 1,6 % Plus bei 27.483 Punkten). Es ist die Frage erlaubt, ob der große Verfallstag am Freitag die Karten neu gemischt hat und die Trendwende vorbereitet hat. Unsere Experten sind diesbezüglich noch zurückhaltend, zumindest was die Aktien angeht: Noch keine Trendwende - aber es wäre keine schlechte Idee, als langfristig orientierter Anleger, jetzt schon in den Markt einzusteigen. "Schauen Sie entspannt auf den Horizont, und nicht auf die täglichen Wellen", lautet ein Rat. "Lassen Sie sich nicht verrückt machen durch den täglichen Informationsvulkan!", lautet ein anderer Rat. Die Interviews mit Alois Wögerbauer, Fondsmanager 3 Banken Generali, Sebastian Bosse, BRW und Nikolas Kreuz, invios hören sie in Auszügen im Anschluss an diesen Marktbericht. Komplett im Programm des Börsenradios. Gleiches gilt für den Wikifoliotrader "Mathematiker" der tief eingestiegen ist in die Gamingbranche. Die weiteren Eckdaten des Montages: Brent Öl 113,70 USD, plus 1,5 %, Gold 1.836 USD / Feinunze, Bitcoin bleibt mit 20.270 USD im Bereich der schwachen 20.000. Gute Nachrichten gibt es aus der Luftfahrt-Branche. Die erwartet 2023 wieder schwarze Zahlen. Starker Nachfrage trotz hoher Ticketpreise sei Dank. Die Lufthansa Aktie macht einen Satz von einem halben Euro. Auf diesem niedrigen Niveau ein Plus von 8 %.


Börsenradio to go Marktbericht (00:14:48), 21.06.



Fondsmanager Wögerbauer: "Die Dynamik der Zinswende hat selbst mich alten Hasen überrascht"
Fondsmanager Wögerbauer: "Die Dynamik der Zinswende hat selbst mich alten Hasen überrascht"

Noch keine Trendwende im Aktienmarkt sieht Fondsmanager Alois Wögerbauer, und rät: "An Angsttagen kaufen, an starken Tagen eher zurückhaltend zu sein." Für eine Entwarnung ist es also noch zu früh. Erst wenn sich bei einem (besser zwei) der drei großen Herausforderungen der Zeit Entspannung zeigt, könnte man Entwarnung funken: Inflation ("Gefühl der Plateauphase erreicht?"), Zinswende ("Muss nicht ganz so viel sein wie die erwarteten 3,7 %), Ukrainekrieg ("Plan für eine friedliche Zukunft"). Ein abschließender Rat: "Lieber entspannt auf den Horizont blicken als auf die täglichen Wellen!". "Im Zusammenhang mit dem folgenden Beitrag verweisen wir auf den Disclaimer der 3 Banken-Generali, abrufbar unter http://www.3bg.at."


Wiener Börse Podcast (00:10:26), 21.06.



Trade der Woche: Antizyklische Kaufchance Microsoft – 10er Hebeltrade (PH8PZ6)
Hot Bets Episode 318 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über eine antizyklische Kaufchance bei Microsoft. Für mehr Details, hört doch mal rein!

 

WICHTIG: Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

 

Microsoft, US5949181045
MICROSOFT Unlimited Long, PH8PZ6, DE000PH8PZ69

 

Die heutige Sendung wird unterstützt von BNP Paribas Zertifikate, einem der führenden und vielfach ausgezeichneten Zertifikate- und Hebelprodukte-Anbieter im deutschen Markt.
Die Kollegen von BNP Paribas haben gerade eine neue Videoreihe zum Thema Discount-Zertifikate herausgebracht haben: wer einen Einblick in die Funktionsweise von Discount-Zertifikaten erlangen möchte findet die Videos unter dem Link Licht An!

 

Die Emittentin ist berechtigt, Wertpapiere mit open-end Laufzeit zu kündigen. Es besteht das Risiko des Kapitalverlustes bis hin zum Totalverlust.
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter der Emittentin BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH erhalten Sie
https://derivate.bnpparibas.com/DE000PH8PZ69/rechtlichedokumente


Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:05:01), 21.06.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(21.06.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 Jahre, u.a. dank AT&S. Wie wärs mit Börse-Rätsel




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag, Airbus Group, Siemens, Volkswagen Vz., Puma, Symrise, HelloFresh, Brenntag, Hannover Rück, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Porsche Automobil Holding, Ahlers, Tesla.


Random Partner

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» EM-Marathon München: Richard Ringer sensationell Europameister (Vienna C...

» ATX-Trends: Verhaltener Wochenstart

» Österreich-Depots: Auch im langfristigen Vergleich top (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 15.8.: Heute wird zum 2. Mal an einem 15.8. gehandelt

» Reingehört bei Rosenbauer (boersen radio.at)

» PIR-News: Valneva (Christine Petzwinkler)

» Nachlese: Laura Egg, Bernhard Sieber, Addiko schönstes Logo (Christ...

» Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 J...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Rosenbauer, Verbund und AT&S gesucht, IR...

» Börsepeople im Podcast S1/15: Laura Egg


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SUY6
AT0000A2XFU5
AT0000A2WV18


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Kontron(3)
    Star der Stunde: Warimpex 2.36%, Rutsch der Stunde: EVN -1.08%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Kontron(1)
    #gabb #1158

    Featured Partner Video

    Der Fußball-Vergleich

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. August 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. ...


    21.06.2022, 13821 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    Wiener Börse Plausch S2/52: Immofinanz verkleinert, Pfizer-Buy & -Chance bei Valneva, Kapsch kann dauern

    Wiener Börse Plausch S2/52: Immofinanz verkleinert, Pfizer-Buy & -Chance bei Valneva, Kapsch kann dauern

     

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. Die Folge S2/52 handelt vom Juni-Verfall mit hohen Volumina bei Erste, OMV und Verbund, der nun befreiten (weil in den Indizes bereits verkleinerten) Immofinanz. Die Meldung des Tages ist aber, dass Pfizer bei Valneva einsteigt. News zu Rosenbauer, Andritz und Research zu Telekom, Porr. Wann bekommt Kapsch das Geld von Deutschland? Kann dauern.

     

    Erwähnt werden: Paula Thurm im Talk über die Podcast-Zukunft: https://boersenradio.at/page/podcast/3048

     

    Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E. Co-Presenter im Juni ist der WSS Aktien Österreich - (R) (T) AT0000A23PW9 siehe auch die überarbeitete http://www.boersenradio.at

     

    Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unterhttp://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .

     

    Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren

     

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. Die Folge S2/52 handelt vom Juni-Verfall mit hohen Volumina bei Erste, OMV und Verbund, der nun befreiten (weil in den Indizes bereits verkleinerten) Immofinanz. Die Meldung des Tages ist aber, dass Pfizer bei Valneva einsteigt. News zu Rosenbauer, Andritz und Research zu Telekom, Porr. Wann bekommt Kapsch das Geld von Deutschland? Kann dauern.

     

    Erwähnt werden: Paula Thurm im Talk über die Podcast-Zukunft: https://boersenradio.at/page/podcast/3048

     

    Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E. Co-Presenter im Juni ist der WSS Aktien Österreich - (R) (T) AT0000A23PW9 siehe auch die überarbeitete http://www.boersenradio.at

     

    Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unterhttp://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .

     

    Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren


    Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:06:31), 20.06.



    Die Magie des Zinseszins und Super-Luxus-Elektro-Chance
    21.6.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ berichten die Finanzjournalisten Nando Sommerfeldt und Holger Zschäpitz über einen herrlichen Börsentag, neue Valneva-Hoffnung und den Dax-Neuling Beiersdorf. Außerdem geht es um RWE, Bayer, HelloFresh, Delivery Hero, Nordex, Aston Martin, Mercedes Group, Ferrari, DB Xtrackers MSCI World (WKN: DBX1MW), iShares Core MSCI World (WKN: A0HGV0), Vanguard FTSE Developed World (WKN: A2PLS9).

     

    Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

     

    Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

     

    Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

     

    Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

     

    +++Werbung+++

     

    Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen.
    Hier geht's zur App: Scalable Broker App

     

    Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
    Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


    Alles auf Aktien (00:16:47), 21.06.



    “Bio = Crash-Versicherung?” - Pfizer zockt mit Valneva, Harry-Potter-Hype an Börse
    Episode #389 vom 21.06.2022

    Die Erzeugerpreise steigen schneller als je zuvor, aber die Börsen juckt’s nicht. Vielmehr jucken sie Riesen-Jets bei Lufthansa, Pfizers Zockerei mit Valneva-Aktien, Call-Center-Fusionen und ein stabiler Bitcoin.


    United Natural Foods (WKN: 903615) ist der größte Bio-Händler Amerikas, die stabilste Aktie vergangener Bärenmärkte und genau deshalb einen Blick wert.


    Die Buchbranche boomt. Erst der Corona-Rückenwind. Dann der BookTok-Hype auf TikTok. Kein Wunder, dass der Harry-Potter-Verlag Bloomsbury (WKN: 460093) selbst in 2022 Rendite liefert.


    Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 21.06.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


    OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:10:35), 21.06.



    Auf die Dividenden UND auf die Payout-Ratio achten

    Wenn die Aktienkurse fallen, kann man sich oftmals zumindest noch mit Dividenden trösten. Wobei sich ein Unternehmen Ausschüttungen auch leisten können und dabei nicht auf seine  Rückstellungen zurückgreifen sollte. Wird mehr als der Jahresüberschuss ausgeschüttet, dann geht dies an die Substanz des Unternehmens. Das Eigenkapital wird für die Dividendenzahlung angeknabbert, das senkt den Wert des Unternehmens. Wenn zu viel vom Gewinn ausgeschüttet wird, tut das dem Unternehmen generell nicht gut. Gesund – natürlich abhängig von der Branche – sind Payout-Ratios, sprich Gewinn-Auszahlungsquoten von 40 bis 60 Prozent. Je nachdem, ob sich gerade für das Unternehmen nicht gute Wachsumschancen auftun, in die das Geld besser investiert wäre.

     

    Ein Sonderfall sind übrigens die US-amerikanischen Immobilienfonds REITS, die von Gesetz wegen 90 Prozent der erwirtschafteten Gewinne an die Anleger ausschütten müssen.

     

    Dann gibt es noch die Dividenden-Aristokraten wie Johnson&Johnson, Procter&Gamble oder Nestlé, die zumindest seit 25 oder gar 50 Jahren ihre Dividenden Jahr für Jahr erhöhen, teilweise auch, um ihren Status nicht zu verlieren. Mit konstanten Dividenden tun sich Zykliker naturgemäß schwer. Telekom- und Energieunternehmen sind fleißige Dividendenzahler. In jedem Fall sollte man Vergleiche nur innerhalb einer Branche durchführen und nur mit Unternehmen, die auch Gewinne schreiben.

     

    Grundsätzlich sind die amerikanischen Unternehmen in Krisenzeiten die sichereren Dividendenzahler. Laut Statista sanken in den Krisenjahren 2008 und 2020 die Payout Ratios der deutschen Indizes DAX, MDAX auf 37 Prozent und die des SDAX auf 38 Prozent ab. Werte für die Unternehmen des S&P 500 steigen in den beiden Jahren auf 57 Prozent beziehungsweise  im Pandemiejahr 2020 auf 41 Prozent.

     

    Wenn die Aktienkurse fallen, kann man sich oftmals zumindest noch mit Dividenden trösten. Wobei sich ein Unternehmen Ausschüttungen auch leisten können und dabei nicht auf seine  Rückstellungen zurückgreifen sollte. Wird mehr als der Jahresüberschuss ausgeschüttet, dann geht dies an die Substanz des Unternehmens. Das Eigenkapital wird für die Dividendenzahlung angeknabbert, das senkt den Wert des Unternehmens. Wenn zu viel vom Gewinn ausgeschüttet wird, tut das dem Unternehmen generell nicht gut. Gesund – natürlich abhängig von der Branche – sind Payout-Ratios, sprich Gewinn-Auszahlungsquoten von 40 bis 60 Prozent. Je nachdem, ob sich gerade für das Unternehmen nicht gute Wachstumschancen auftun, in die das Geld besser investiert wäre.

     

    Wenn Du den Podcast Börsenminute unterstützen möchtest, würde ich Dich bitten ihn auf einer Podcastplattform Deiner Wahl, auf Spotify oder YouTube zu liken oder ihn auch zu abonnieren und weiterzuempfehlen. Besten Dank!

     

    Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

     

    #Dividenden #PayoutRatio #Dax #MDAX #SDAX #S&P500 #Investments #Anlagehorizont #Vermögen #Kapitalmärkte #Erträge #Aktien #Aktienfonds #Index #Gewinn-Auszahlungsquote #podcast #investieren #boersenminute #Wachstumschancen #Dividendenaristrokraten #Procter&Gamble #Nestlé #Johnson&Johnson #Telekom #Energie #Dividendenzahler #Jahresüberschuss #Substanz

     

    Foto: JK

     

     


    Die Börsenminute (00:02:28), 21.06.



    Marktbericht Mo. 20.06.2022 - DAX mit versöhnlichem Wochenauftakt - Stimmungswechsel?
    DAX mit versöhnlichem Wochenauftakt - Stimmungswechsel? - US-Börsen geschlossen - Luftfahrt-Branche Aufwind

    Der DAX kommt am Montag gut erholt aus dem Wochenende und legt ein Prozent zu. (DAX 1 % Plus bei 13.265 und MDAX 1,6 % Plus bei 27.483 Punkten). Es ist die Frage erlaubt, ob der große Verfallstag am Freitag die Karten neu gemischt hat und die Trendwende vorbereitet hat. Unsere Experten sind diesbezüglich noch zurückhaltend, zumindest was die Aktien angeht: Noch keine Trendwende - aber es wäre keine schlechte Idee, als langfristig orientierter Anleger, jetzt schon in den Markt einzusteigen. "Schauen Sie entspannt auf den Horizont, und nicht auf die täglichen Wellen", lautet ein Rat. "Lassen Sie sich nicht verrückt machen durch den täglichen Informationsvulkan!", lautet ein anderer Rat. Die Interviews mit Alois Wögerbauer, Fondsmanager 3 Banken Generali, Sebastian Bosse, BRW und Nikolas Kreuz, invios hören sie in Auszügen im Anschluss an diesen Marktbericht. Komplett im Programm des Börsenradios. Gleiches gilt für den Wikifoliotrader "Mathematiker" der tief eingestiegen ist in die Gamingbranche. Die weiteren Eckdaten des Montages: Brent Öl 113,70 USD, plus 1,5 %, Gold 1.836 USD / Feinunze, Bitcoin bleibt mit 20.270 USD im Bereich der schwachen 20.000. Gute Nachrichten gibt es aus der Luftfahrt-Branche. Die erwartet 2023 wieder schwarze Zahlen. Starker Nachfrage trotz hoher Ticketpreise sei Dank. Die Lufthansa Aktie macht einen Satz von einem halben Euro. Auf diesem niedrigen Niveau ein Plus von 8 %.


    Börsenradio to go Marktbericht (00:14:48), 21.06.



    Fondsmanager Wögerbauer: "Die Dynamik der Zinswende hat selbst mich alten Hasen überrascht"
    Fondsmanager Wögerbauer: "Die Dynamik der Zinswende hat selbst mich alten Hasen überrascht"

    Noch keine Trendwende im Aktienmarkt sieht Fondsmanager Alois Wögerbauer, und rät: "An Angsttagen kaufen, an starken Tagen eher zurückhaltend zu sein." Für eine Entwarnung ist es also noch zu früh. Erst wenn sich bei einem (besser zwei) der drei großen Herausforderungen der Zeit Entspannung zeigt, könnte man Entwarnung funken: Inflation ("Gefühl der Plateauphase erreicht?"), Zinswende ("Muss nicht ganz so viel sein wie die erwarteten 3,7 %), Ukrainekrieg ("Plan für eine friedliche Zukunft"). Ein abschließender Rat: "Lieber entspannt auf den Horizont blicken als auf die täglichen Wellen!". "Im Zusammenhang mit dem folgenden Beitrag verweisen wir auf den Disclaimer der 3 Banken-Generali, abrufbar unter http://www.3bg.at."


    Wiener Börse Podcast (00:10:26), 21.06.



    Trade der Woche: Antizyklische Kaufchance Microsoft – 10er Hebeltrade (PH8PZ6)
    Hot Bets Episode 318 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

    Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über eine antizyklische Kaufchance bei Microsoft. Für mehr Details, hört doch mal rein!

     

    WICHTIG: Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

     

    Microsoft, US5949181045
    MICROSOFT Unlimited Long, PH8PZ6, DE000PH8PZ69

     

    Die heutige Sendung wird unterstützt von BNP Paribas Zertifikate, einem der führenden und vielfach ausgezeichneten Zertifikate- und Hebelprodukte-Anbieter im deutschen Markt.
    Die Kollegen von BNP Paribas haben gerade eine neue Videoreihe zum Thema Discount-Zertifikate herausgebracht haben: wer einen Einblick in die Funktionsweise von Discount-Zertifikaten erlangen möchte findet die Videos unter dem Link Licht An!

     

    Die Emittentin ist berechtigt, Wertpapiere mit open-end Laufzeit zu kündigen. Es besteht das Risiko des Kapitalverlustes bis hin zum Totalverlust.
    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter der Emittentin BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH erhalten Sie
    https://derivate.bnpparibas.com/DE000PH8PZ69/rechtlichedokumente


    Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:05:01), 21.06.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (21.06.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 Jahre, u.a. dank AT&S. Wie wärs mit Börse-Rätsel




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag, Airbus Group, Siemens, Volkswagen Vz., Puma, Symrise, HelloFresh, Brenntag, Hannover Rück, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Porsche Automobil Holding, Ahlers, Tesla.


    Random Partner

    S Immo
    Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » EM-Marathon München: Richard Ringer sensationell Europameister (Vienna C...

    » ATX-Trends: Verhaltener Wochenstart

    » Österreich-Depots: Auch im langfristigen Vergleich top (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 15.8.: Heute wird zum 2. Mal an einem 15.8. gehandelt

    » Reingehört bei Rosenbauer (boersen radio.at)

    » PIR-News: Valneva (Christine Petzwinkler)

    » Nachlese: Laura Egg, Bernhard Sieber, Addiko schönstes Logo (Christ...

    » Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 J...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: Rosenbauer, Verbund und AT&S gesucht, IR...

    » Börsepeople im Podcast S1/15: Laura Egg


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SUY6
    AT0000A2XFU5
    AT0000A2WV18


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Kontron(3)
      Star der Stunde: Warimpex 2.36%, Rutsch der Stunde: EVN -1.08%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Kontron(1)
      #gabb #1158

      Featured Partner Video

      Der Fußball-Vergleich

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. August 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. ...