Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



18.06.2022, 6557 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: ArcelorMittal 5,91% vor voestalpine -10,14%, Salzgitter -14,27% und ThyssenKrupp -15,75%.

In der Monatssicht ist vorne: ArcelorMittal 7,06% vor voestalpine -4,38% , ThyssenKrupp -14,65% und Salzgitter -18,95% . Year-to-date lag per letztem Schlusskurs ArcelorMittal 0% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Salzgitter -9,36% (Vorjahr: 44,79 Prozent) und voestalpine -23,56% (Vorjahr: 9,22 Prozent). ThyssenKrupp -28,19% (Vorjahr: 19,2 Prozent) im Minus. Dahinter voestalpine -23,56% (Vorjahr: 9,22 Prozent) und Salzgitter -9,36% (Vorjahr: 44,79 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: keiner.
Am deutlichsten unter dem MA 200: ArcelorMittal -100%, ThyssenKrupp -20,89% und voestalpine -18,3%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:54 Uhr die ThyssenKrupp-Aktie am besten: 1,05% Plus. Dahinter voestalpine mit +0,04% Salzgitter mit -0,11% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Stahl ist -15,28% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

1. Ölindustrie: 11,86% Show latest Report (18.06.2022)
2. Rohstoffaktien: 8,46% Show latest Report (18.06.2022)
3. Solar: 4,78% Show latest Report (18.06.2022)
4. Big Greeks: 4,09% Show latest Report (18.06.2022)
5. Telekom: -3,48% Show latest Report (11.06.2022)
6. Gaming: -6,11% Show latest Report (18.06.2022)
7. MSCI World Biggest 10: -6,13% Show latest Report (18.06.2022)
8. Aluminium: -6,34%
9. Deutsche Nebenwerte: -7,64% Show latest Report (18.06.2022)
10. Licht und Beleuchtung: -8,92% Show latest Report (18.06.2022)
11. Media: -10,6% Show latest Report (18.06.2022)
12. Luftfahrt & Reise: -10,74% Show latest Report (18.06.2022)
13. Sport: -12,62% Show latest Report (18.06.2022)
14. Konsumgüter: -12,89% Show latest Report (18.06.2022)
15. Versicherer: -12,92% Show latest Report (11.06.2022)
16. OÖ10 Members: -15,03% Show latest Report (18.06.2022)
17. Stahl: -15,28% Show latest Report (11.06.2022)
18. Bau & Baustoffe: -15,48% Show latest Report (18.06.2022)
19. Zykliker Österreich: -16,75% Show latest Report (11.06.2022)
20. Post: -17,67% Show latest Report (18.06.2022)
21. Banken: -18,42% Show latest Report (18.06.2022)
22. IT, Elektronik, 3D: -19,16% Show latest Report (18.06.2022)
23. Energie: -19,95% Show latest Report (18.06.2022)
24. Global Innovation 1000: -20,72% Show latest Report (18.06.2022)
25. Auto, Motor und Zulieferer: -21,73% Show latest Report (18.06.2022)
26. Immobilien: -22,01% Show latest Report (18.06.2022)
27. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -22,58% Show latest Report (18.06.2022)
28. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -22,86% Show latest Report (18.06.2022)
29. Crane: -24% Show latest Report (18.06.2022)
30. Computer, Software & Internet : -28,11% Show latest Report (18.06.2022)
31. Runplugged Running Stocks: -29,11%
32. Börseneulinge 2019: -29,12% Show latest Report (18.06.2022)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Belvedere
zu TKA_DE (16.06.)

Es spricht einiges dafür, dass die Stahlpreise hoch bleiben. Meldungen zufolge hängt rd. 30% der europäischen Stahlversorgung mit Russland, Weißrussland sowie der Ukraine zusammen. Nachdem am 17.06.22 die letzten Lieferungen aus Russland in die EU kommen, fallen hier beachtliche Mengen weg. Natürlich gibt es wiederum andere Exportländer die hier einspringen könnten. 

SEHEN
zu TKA_DE (16.06.)

Sehr starker Bewertungsabschlag aufgrund von Abwartens - Management zuversichtlich - steigende Nachfrage wichtiger Stahlkunden - Kursziel 13,25 Euro (kurzfristig) https://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken/71797547?

SEHEN
zu SZG (15.06.)

Auch am heutigen Tag geht es wohl weiter abwärts.Die Aktie der Salzgitter AG kämpft mir der 30 Euro Marke - das ist extremst irrational - ich finde gar keinen Ausdruck mehr für dieseen Umstand. Auf Basis des Q1 2022 liegt das KGV nunmehr bei 1. Die offizielle Substanz je Aktie lag Ende Q1 2022 bereits bei über 80 Euro! Darin ist allerdings der Buchgewinn aus der Aurubis Beteiligung und der Buchgewinn auf die CO2-Zertifikate nicht enthalten. Das eingerechnet sind es bereits eher 100 Euro! Und man kann nicht annehmen, das die Firma angesichts der fundamentalen Veränderungen auf dem Stahlmarkt durch die Änderungen in China im weiteren Jahresverlauf in die Verlustzone rutscht. Man bekommt hier also 1 Euro Substanz für unter 30 Cent!!! Wo gibt es das sonst noch? Und das für ein hochprofitables Unternehmen, das auch noch in der anstehenden Energiewende durch seine Spezialrohre für die aufzubauende Wasserstoffinfrastruktur und auch den Pipelinebau für neue Öl- und Gaswege einzigartig positioniert ist. Siehe die aktuelle Herstellung der Rohre für die Anbindung des LNG Terminals in Wilhelmshaven an das nationale Erdgasnetz. Zudem sind mittlerweile ca. 2/3 aller Aktien in festen Händen, nachdem ein privater Großaktionär mittlerweile über 25 % aller Aktien aufgekauft hat. Als Investierteer bin ich restlos ratlos und der Verzweiflung nahe. Wie kann man so eine Aktie nur zu diesen Kursen verkaufen?




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/18: Mutige Valneva, hohe Ziele OMV und voestalpine und ein fürchterliches Ende




 

Bildnachweis

1. BSN Group Stahl Performancevergleich YTD, Stand: 18.06.2022

2. Stahl, Schienen, Bahn, Eisenbahn, Metall, Industrie, http://www.shutterstock.com/de/pic-207053251/stock-photo-rail-manufacturing-plant.html

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, Lenzing, Warimpex, Immofinanz, Zumtobel, OMV, ATX, ATX Prime, ATX TR, VIG, voestalpine, Wienerberger, AMS, Bawag, Rosgix, DO&CO, CA Immo, AT&S, Andritz, Erste Group, EVN, Palfinger, Polytec Group, RBI, Addiko Bank, FACC, SBO, Oberbank AG Stamm, S Immo, Strabag.


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2T4E5
AT0000A2XLE7
AT0000A26J44


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: DO&CO 0.35%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.7%, Rutsch der Stunde: FACC -1.78%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Erste Group(1), Österreichische Post(1), Verbund(1)
    Star der Stunde: Warimpex 9.02%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -5.86%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)
    BSN Vola-Event Warimpex
    Star der Stunde: Palfinger 1.11%, Rutsch der Stunde: CA Immo -0.65%
    Star der Stunde: OMV 1.34%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.23%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S3/16: Wer Lenzing gekauft hat, Varta jetzt entspannter, guter Porr-Move, Ehre für UBM

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Books josefchladek.com

    Taiyo Onorato / Nico Krebs
    Future Memories
    2021
    Edition Patrick Frey

    Jörg Brüggemann
    Metalheads
    2012
    Gestalten

    Martin Ogolter
    12 conversas e uma festa
    2021
    Self published

    Aldo Henggeler
    Die Stadt als offenes System
    1973
    Birkhäuser Verlag

    Kishin Shinoyama
    A Fine Day (篠山 紀信
    1977
    Heibon-Sha

    ArcelorMittal und voestalpine vs. ThyssenKrupp und Salzgitter – kommentierter KW 24 Peer Group Watch Stahl


    18.06.2022, 6557 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: ArcelorMittal 5,91% vor voestalpine -10,14%, Salzgitter -14,27% und ThyssenKrupp -15,75%.

    In der Monatssicht ist vorne: ArcelorMittal 7,06% vor voestalpine -4,38% , ThyssenKrupp -14,65% und Salzgitter -18,95% . Year-to-date lag per letztem Schlusskurs ArcelorMittal 0% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Salzgitter -9,36% (Vorjahr: 44,79 Prozent) und voestalpine -23,56% (Vorjahr: 9,22 Prozent). ThyssenKrupp -28,19% (Vorjahr: 19,2 Prozent) im Minus. Dahinter voestalpine -23,56% (Vorjahr: 9,22 Prozent) und Salzgitter -9,36% (Vorjahr: 44,79 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: keiner.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: ArcelorMittal -100%, ThyssenKrupp -20,89% und voestalpine -18,3%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:54 Uhr die ThyssenKrupp-Aktie am besten: 1,05% Plus. Dahinter voestalpine mit +0,04% Salzgitter mit -0,11% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Stahl ist -15,28% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

    1. Ölindustrie: 11,86% Show latest Report (18.06.2022)
    2. Rohstoffaktien: 8,46% Show latest Report (18.06.2022)
    3. Solar: 4,78% Show latest Report (18.06.2022)
    4. Big Greeks: 4,09% Show latest Report (18.06.2022)
    5. Telekom: -3,48% Show latest Report (11.06.2022)
    6. Gaming: -6,11% Show latest Report (18.06.2022)
    7. MSCI World Biggest 10: -6,13% Show latest Report (18.06.2022)
    8. Aluminium: -6,34%
    9. Deutsche Nebenwerte: -7,64% Show latest Report (18.06.2022)
    10. Licht und Beleuchtung: -8,92% Show latest Report (18.06.2022)
    11. Media: -10,6% Show latest Report (18.06.2022)
    12. Luftfahrt & Reise: -10,74% Show latest Report (18.06.2022)
    13. Sport: -12,62% Show latest Report (18.06.2022)
    14. Konsumgüter: -12,89% Show latest Report (18.06.2022)
    15. Versicherer: -12,92% Show latest Report (11.06.2022)
    16. OÖ10 Members: -15,03% Show latest Report (18.06.2022)
    17. Stahl: -15,28% Show latest Report (11.06.2022)
    18. Bau & Baustoffe: -15,48% Show latest Report (18.06.2022)
    19. Zykliker Österreich: -16,75% Show latest Report (11.06.2022)
    20. Post: -17,67% Show latest Report (18.06.2022)
    21. Banken: -18,42% Show latest Report (18.06.2022)
    22. IT, Elektronik, 3D: -19,16% Show latest Report (18.06.2022)
    23. Energie: -19,95% Show latest Report (18.06.2022)
    24. Global Innovation 1000: -20,72% Show latest Report (18.06.2022)
    25. Auto, Motor und Zulieferer: -21,73% Show latest Report (18.06.2022)
    26. Immobilien: -22,01% Show latest Report (18.06.2022)
    27. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -22,58% Show latest Report (18.06.2022)
    28. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -22,86% Show latest Report (18.06.2022)
    29. Crane: -24% Show latest Report (18.06.2022)
    30. Computer, Software & Internet : -28,11% Show latest Report (18.06.2022)
    31. Runplugged Running Stocks: -29,11%
    32. Börseneulinge 2019: -29,12% Show latest Report (18.06.2022)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Belvedere
    zu TKA_DE (16.06.)

    Es spricht einiges dafür, dass die Stahlpreise hoch bleiben. Meldungen zufolge hängt rd. 30% der europäischen Stahlversorgung mit Russland, Weißrussland sowie der Ukraine zusammen. Nachdem am 17.06.22 die letzten Lieferungen aus Russland in die EU kommen, fallen hier beachtliche Mengen weg. Natürlich gibt es wiederum andere Exportländer die hier einspringen könnten. 

    SEHEN
    zu TKA_DE (16.06.)

    Sehr starker Bewertungsabschlag aufgrund von Abwartens - Management zuversichtlich - steigende Nachfrage wichtiger Stahlkunden - Kursziel 13,25 Euro (kurzfristig) https://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken/71797547?

    SEHEN
    zu SZG (15.06.)

    Auch am heutigen Tag geht es wohl weiter abwärts.Die Aktie der Salzgitter AG kämpft mir der 30 Euro Marke - das ist extremst irrational - ich finde gar keinen Ausdruck mehr für dieseen Umstand. Auf Basis des Q1 2022 liegt das KGV nunmehr bei 1. Die offizielle Substanz je Aktie lag Ende Q1 2022 bereits bei über 80 Euro! Darin ist allerdings der Buchgewinn aus der Aurubis Beteiligung und der Buchgewinn auf die CO2-Zertifikate nicht enthalten. Das eingerechnet sind es bereits eher 100 Euro! Und man kann nicht annehmen, das die Firma angesichts der fundamentalen Veränderungen auf dem Stahlmarkt durch die Änderungen in China im weiteren Jahresverlauf in die Verlustzone rutscht. Man bekommt hier also 1 Euro Substanz für unter 30 Cent!!! Wo gibt es das sonst noch? Und das für ein hochprofitables Unternehmen, das auch noch in der anstehenden Energiewende durch seine Spezialrohre für die aufzubauende Wasserstoffinfrastruktur und auch den Pipelinebau für neue Öl- und Gaswege einzigartig positioniert ist. Siehe die aktuelle Herstellung der Rohre für die Anbindung des LNG Terminals in Wilhelmshaven an das nationale Erdgasnetz. Zudem sind mittlerweile ca. 2/3 aller Aktien in festen Händen, nachdem ein privater Großaktionär mittlerweile über 25 % aller Aktien aufgekauft hat. Als Investierteer bin ich restlos ratlos und der Verzweiflung nahe. Wie kann man so eine Aktie nur zu diesen Kursen verkaufen?




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S3/18: Mutige Valneva, hohe Ziele OMV und voestalpine und ein fürchterliches Ende




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Stahl Performancevergleich YTD, Stand: 18.06.2022

    2. Stahl, Schienen, Bahn, Eisenbahn, Metall, Industrie, http://www.shutterstock.com/de/pic-207053251/stock-photo-rail-manufacturing-plant.html

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, Lenzing, Warimpex, Immofinanz, Zumtobel, OMV, ATX, ATX Prime, ATX TR, VIG, voestalpine, Wienerberger, AMS, Bawag, Rosgix, DO&CO, CA Immo, AT&S, Andritz, Erste Group, EVN, Palfinger, Polytec Group, RBI, Addiko Bank, FACC, SBO, Oberbank AG Stamm, S Immo, Strabag.


    Random Partner

    Frequentis
    Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2T4E5
    AT0000A2XLE7
    AT0000A26J44


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: DO&CO 0.35%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.74%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.7%, Rutsch der Stunde: FACC -1.78%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Erste Group(1), Österreichische Post(1), Verbund(1)
      Star der Stunde: Warimpex 9.02%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -5.86%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)
      BSN Vola-Event Warimpex
      Star der Stunde: Palfinger 1.11%, Rutsch der Stunde: CA Immo -0.65%
      Star der Stunde: OMV 1.34%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.23%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S3/16: Wer Lenzing gekauft hat, Varta jetzt entspannter, guter Porr-Move, Ehre für UBM

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

      Books josefchladek.com

      Désirée van Hoek
      Notes on Downtown
      2022
      Self published

      Martin Ogolter
      12 conversas e uma festa
      2021
      Self published

      Ben Sakamoto & Yoshinari Nishimura
      Sonotoki, Kaze ga, Yonin no mune wo kushizashi ni shita (坂本 勉 & 西村 佳也
      1981
      West Village

      Berlin Hauptstadt der DDR, 1945
      1975 (published by Berlin-Information, Abteilung Publikation)
      1975
      Berlin-Information, Abteilung Publikation

      Jörg Brüggemann
      Metalheads
      2012
      Gestalten