Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



11.06.2022, 17406 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Alibaba Group Holding 12,72% vor Dropbox 5,68%, Nintendo 1,49%, Pinterest 1,05%, LinkedIn 0,82%, RIB Software 0,47%, Altaba 0,41%, Rocket Internet 0,38%, Fabasoft 0,23%, Xing 0%, Twitter -0,95%, SAP -1,6%, Alphabet -2,4%, Microsoft -3,57%, Snapchat -5,37%, United Internet -6,15%, GoPro -6,73%, Facebook -7,47%, Nvidia -7,88%, Wirecard -8,33%, Zalando -13,66% und Amazon -95,37%.

In der Monatssicht ist vorne: Alibaba Group Holding 29,54% vor Rocket Internet 12,66% , Dropbox 10,89% , LinkedIn 7,86% , Nvidia 6,48% , Nintendo 4,3% , SAP 1,74% , Alphabet 1,62% , GoPro 0,93% , RIB Software 0,59% , Microsoft 0,08% , Xing 0% , Zalando -0,97% , Wirecard -2,94% , Pinterest -3,94% , United Internet -5% , Fabasoft -5,84% , Facebook -6,22% , Twitter -17,58% , Snapchat -39,72% , Altaba -71,75% und Amazon -94,66% . Weitere Highlights: United Internet ist nun 5 Tage im Minus (6,15% Verlust von 30,75 auf 28,86), ebenso Amazon 5 Tage im Minus (95,37% Verlust von 2510,22 auf 116,15), Zalando 3 Tage im Minus (13,69% Verlust von 36,6 auf 31,59), SAP 3 Tage im Minus (2,5% Verlust von 94,72 auf 92,35).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RIB Software 50,88% (Vorjahr: 25,66 Prozent) im Plus. Dahinter Nintendo 2,26% (Vorjahr: -21,6 Prozent) und Xing 0,26% (Vorjahr: 62,95 Prozent). Amazon -96,56% (Vorjahr: 3,56 Prozent) im Minus. Dahinter Snapchat -70,64% (Vorjahr: -4,07 Prozent) und Zalando -55,59% (Vorjahr: -21,88 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: RIB Software 16,51% und Xing 0,09%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, Altaba -100% und Amazon -96,22%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:46 Uhr die Wirecard-Aktie am besten: 77,27% Plus. Dahinter Fabasoft mit +1,38% , Alibaba Group Holding mit +1,36% , RIB Software mit +0,59% und United Internet mit +0,24% LinkedIn mit -0% Dropbox mit -1,57% , Zalando mit -1,82% , Twitter mit -2% , GoPro mit -2,08% , Nintendo mit -2,18% , SAP mit -2,37% , Microsoft mit -3,74% , Alphabet mit -4,05% , Snapchat mit -4,92% , Amazon mit -5% , Facebook mit -6,46% , Nvidia mit -6,57% und Rocket Internet mit -30,28% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist -24,09% und reiht sich damit auf Platz 31 ein:

1. Ölindustrie: 19,84% Show latest Report (04.06.2022)
2. Rohstoffaktien: 17,73% Show latest Report (04.06.2022)
3. Solar: 11,41% Show latest Report (04.06.2022)
4. Big Greeks: 9,97% Show latest Report (11.06.2022)
5. MSCI World Biggest 10: 2,97% Show latest Report (04.06.2022)
6. Deutsche Nebenwerte: 0,39% Show latest Report (04.06.2022)
7. Gaming: -0,64% Show latest Report (04.06.2022)
8. Telekom: -1,67% Show latest Report (04.06.2022)
9. Stahl: -2,64% Show latest Report (04.06.2022)
10. Aluminium: -4,03%
11. Licht und Beleuchtung: -5,96% Show latest Report (04.06.2022)
12. Media: -6,72% Show latest Report (04.06.2022)
13. Konsumgüter: -7,16% Show latest Report (04.06.2022)
14. Bau & Baustoffe: -7,57% Show latest Report (11.06.2022)
15. Luftfahrt & Reise: -7,61% Show latest Report (04.06.2022)
16. Sport: -8,26% Show latest Report (04.06.2022)
17. Versicherer: -9,58% Show latest Report (04.06.2022)
18. OÖ10 Members: -9,98% Show latest Report (04.06.2022)
19. IT, Elektronik, 3D: -12,57% Show latest Report (04.06.2022)
20. Banken: -13,11% Show latest Report (11.06.2022)
21. Zykliker Österreich: -13,82% Show latest Report (04.06.2022)
22. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -14,46% Show latest Report (04.06.2022)
23. Energie: -14,72% Show latest Report (04.06.2022)
24. Auto, Motor und Zulieferer: -15,64% Show latest Report (11.06.2022)
25. Global Innovation 1000: -15,68% Show latest Report (04.06.2022)
26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -16,12% Show latest Report (04.06.2022)
27. Post: -16,97% Show latest Report (04.06.2022)
28. Immobilien: -17,02% Show latest Report (04.06.2022)
29. Crane: -18,12% Show latest Report (04.06.2022)
30. Runplugged Running Stocks: -23,76%
31. Computer, Software & Internet : -24,09% Show latest Report (04.06.2022)
32. Börseneulinge 2019: -24,65% Show latest Report (11.06.2022)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

GoetzPortfolios
zu BABA (07.06.)

Alibaba Group Holding Limited gab seine Finanzergebnisse für das abgelaufene Quartal und Geschäftsjahr bekannt. „Alibaba hat im vergangenen Quartal das Ziel erreicht, jährlich eine Milliarde aktive Verbraucher in China zu bedienen erzielte für das Geschäftsjahr einen Rekordwert von 8.317 Mrd. RMB im globalen GMV. "Trotz Makro-Herausforderungen Lieferketten und die Verbraucherstimmung beeinträchtigten, konzentrierten wir uns weiterhin auf das Kundennutzenversprechen und Aufbau der Fähigkeiten zur Wertschöpfung. Wir haben greifbare Fortschritte in allen unseren Geschäftsbereichen festgestellt, insbesondere in operative Verbesserungen in wichtigen strategischen Bereichen“, sagte Daniel Zhang, Chairman und Chief Executive Officer der Alibaba-Gruppe. „Mit Blick auf die Zukunft werden wir unsere Multi-Engine-Wachstumsstrategie weiter umsetzen Stärkung unserer digitalen Infrastruktur und Konzentration auf qualitativ hochwertiges Wachstum, um langfristigen Wert für uns zu schaffen Kunden, Aktionäre und andere Interessengruppen in unserem Ökosystem.“ „Wir haben in diesem Quartal mit einem Umsatzwachstum von 9 % im Jahresvergleich gute Ergebnisse erzielt. Gesamteinnahmen für die Das Geschäftsjahr wuchs trotz eines herausfordernden makroökonomischen Umfelds im Jahresvergleich um 19 %. Unsere kontinuierlichen Investitionen in strategischen Initiativen haben vielversprechende Wachstumsimpulse und eine verbesserte operative Effizienz generiert“, sagte Toby Xu, Chief Financial Officer der Alibaba Group. „Mit Blick auf das Geschäftsjahr 2023 werden wir fest entschlossen sein konzentrieren uns darauf, nachhaltiges, qualitativ hochwertiges Umsatzwachstum zu generieren und unsere Betriebskostenstruktur zu optimieren Steigerung der Gesamtrendite in diesen unsicheren Zeiten.“ GESCHÄFTS-HIGHLIGHTS Im Quartal zum 31. März 2022: • Der Umsatz betrug 204.052 Mio. RMB (32.188 Mio. USD), was einer Steigerung von 9 % gegenüber dem Vorjahr entspricht hauptsächlich getrieben durch das Umsatzwachstum des chinesischen Handelssegments um 8 % im Jahresvergleich 140.330 Millionen RMB (22.137 Millionen US-Dollar), das lokale Verbraucherdienstleistungssegment um 29 % im Jahresvergleich auf 10.445 Millionen RMB (1.647 Millionen US-Dollar) und das Cloud-Segment um 12 % im Jahresvergleich auf 18.971 Millionen RMB (2.993 Millionen US-Dollar). • Jährlich aktive Verbraucher der Alibaba Group auf der ganzen Welt erreichten etwa 1,31 Milliarden für die zwölf Monate zum 31. März 2022, eine Steigerung von 28,3 Millionen gegenüber den zwölf Monaten zum Ende 31. Dezember 2021. Dazu gehörten über 1 Milliarde Verbraucher in China, ein historischer Meilenstein, und 305 Millionen Verbraucher in Übersee, was einem vierteljährlichen Nettozuwachs von etwa 24,6 Millionen entspricht 3,7 Millionen bzw. jährliche Nettozunahmen von 113 Millionen bzw. 64 Millionen. • Das Betriebsergebnis betrug 16.717 Mio. RMB (2.637 Mio. USD), verglichen mit einem Verlust von Geschäftstätigkeit von 7.663 Mio. RMB im selben Quartal 2021. Ohne einmalige und bestimmte andere Posten wie in „Betriebs- und Finanzergebnisse des Märzquartals“ unten identifiziert, Einkommen aus Der Betrieb wäre im Jahresvergleich um 6.894 Millionen RMB zurückgegangen, hauptsächlich aufgrund unserer erhöhte Investitionen in Taocaicai- und Taobao-Deals, die anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 sowie Vermögensminderung und Sonderregelungen von Sun Art. Bereinigtes EBITA, ein Non-GAAP im Vergleich zum Vorjahr um 30 % oder 6.801 Mio. RMB auf 15.811 Mio. RMB gesunken (2.494 Millionen US-Dollar).  • Den Stammaktionären zurechenbarer Nettoverlust betrug 16.241 Mio. RMB (2.562 Mio. USD) und Der Nettoverlust betrug 18.357 Millionen RMB (2.896 Millionen US-Dollar), hauptsächlich aufgrund von Marktpreisrückgängen unserer Beteiligungen an börsennotierten Unternehmen, die wir aus unserem Non-GAAP ausgeschlossen haben Maßnahmen, teilweise kompensiert durch das Ergebnis der Betriebstätigkeit. Der Non-GAAP-Nettogewinn betrug 19.799 RMB Millionen (3.123 Millionen US-Dollar), ein Rückgang von 24 % im Jahresvergleich. • Der verwässerte Verlust pro ADS betrug 6,07 RMB (0,96 USD) und der verwässerte Verlust pro Aktie 0,76 RMB (0,12 USD). oder HK$0,94). Der verwässerte Non-GAAP-Gewinn pro ADS betrug 7,95 RMB (1,25 US-Dollar), ein Rückgang um 23 % der verwässerte Non-GAAP-Gewinn pro Aktie im Jahresvergleich betrug 0,99 RMB (0,16 US-Dollar oder 1,22 HK-Dollar), ein Rückgang um 23 % im Jahresvergleich. • Für die Geschäftstätigkeit verwendete Nettobarmittel beliefen sich auf 7.040 Mio. RMB (1.111 Mio. USD). Free Cash Flow, eine Non-GAAP-Messung der Liquidität, war ein Abfluss von 15.070 Millionen RMB (2.377 Millionen US-Dollar), im Vergleich zu einem Abfluss von 658 Mio. RMB im selben Quartal 2021, hauptsächlich aufgrund der Zahlung der letzten Rate von 9.114 Millionen RMB (1.438 Millionen US-Dollar) der Geldbuße von 18.228 Millionen RMB erhoben von Chinas Staatlicher Verwaltung für Marktregulierung gemäß Chinas Antimonopol (die „Anti-Monopol-Geldstrafe“) und eine Gewinnminderung.

Einstein
zu TWR (09.06.)

***Twitter braucht neuen Strom vom Elon***Auch ein Ladenhüter im Depot***

TOP300
zu AMZ (09.06.)

Amazon hat sich auch nach dem Aktiensplit nicht nachhaltig erholt. Der Chart ist angeschlagen - eine baldige Trendwende nicht in Sicht. Wir setzen stattdessen für den weiteren Verlauf dieses Jahrzehnts auf einen anderen Titel aus dem Online-Geschäft. Warten Sie kurz ab!

MSeibold
zu AMZ (06.06.)

Aktien-Splitt 20:1 bei Amazon heute Für jede Amazon Aktie werden 19 weitere ins Wikifolio gebucht.  Auswirkung: Der Kurswert bisheriger Aktien wird um den Faktor 20 weniger. Im Portfolio sinkt der Kurswert von Amazon heute um den Faktor 20. Die Gutschrift der zusätzlichen Amazon Aktien ist noch nicht erfolgt. Deswegen nicht wundern, wenn das Wikifolio im Kurs noch nicht angepasst wurde.  Der Kurswert der Amazon Aktien wird um das 20-fache angepasst.  Auswirkungen im Portfolio nach Abschluss des Splitts gibt es keine, außer dass grundsätzlich nach erfolgten Splitts die Unternehmen für Privatanleger optisch preiswerter aussehen und dadurch meist einen positiven Effekt auf den Aktienkurs haben. 

challenger222
zu AMZ (06.06.)

Der Aktiensplit wird im Wikifolio derzeit noch nicht richtig angezeigt, also keine Panik liebe Anleger, der aktuelle Stand des Wikifolio ist nicht korrekt.

firstclass
zu AMZ (06.06.)

Aktien-Splitt 20:1 bei Amazon heute: Heute werden die Aktien im Portfolio um den Faktor 20 im Wert verkleinert. Auswirkung: Der Kurswert bisheriger Aktien wird um den Faktor 20 weniger. Im Portfolio sinkt der Kurswert von Amazon heute um den Faktor 20. Im nächsten Schritt werden dem Portfolio die 20-fache Menge an Aktien gutgeschrieben. Auswirkung: Die Menge der neuen Aktien wird um den Faktor 20 mehr. Der Kurswert der Amazon Aktien steigt wieder um das 20 -fache. Ergebnis: Auswirkungen im Portfolio nach Abschluss des Splitts gibt es keine.

firstclass
zu AMZ (06.06.)

Aktien-Splitt 20:1 bei Amazon heute: Heute werden die Aktien im Portfolio um den Faktor 20 im Wert verkleinert. Auswirkung: Der Kurswert bisheriger Aktien wird um den Faktor 20 weniger. Im Portfolio sinkt der Kurswert von Amazon heute um den Faktor 20. Im nächsten Schritt werden dem Portfolio die 20-fache Menge an Aktien gutgeschrieben. Auswirkung: Die Menge der neuen Aktien wird um den Faktor 20 mehr. Der Kurswert der Amazon Aktien steigt wieder um das 20 -fache. Ergebnis: Auswirkungen im Portfolio nach Abschluss des Splitts gibt es keine.

firstclass
zu AMZ (06.06.)

Aktien-Splitt 20:1 bei Amazon heute: Heute werden die Aktien im Portfolio um den Faktor 20 im Wert verkleinert. Auswirkung: Der Kurswert bisheriger Aktien wird um den Faktor 20 weniger. Im Portfolio sinkt der Kurswert von Amazon heute um den Faktor 20. Im nächsten Schritt werden dem Portfolio die 20-fache Menge an Aktien gutgeschrieben. Auswirkung: Die Menge der neuen Aktien wird um den Faktor 20 mehr. Der Kurswert der Amazon Aktien steigt wieder um das 20 -fache. Ergebnis: Auswirkungen im Portfolio nach Abschluss des Splitts gibt es keine.

Th96tr
zu AMZ (06.06.)

Heute kurze Verwirrung im Musterdepot, der Aktiensplit von Amazon ist gerade im Gange. Der Kurs ist schon angepasst, die Anzahl der Aktien aber leider noch nicht - dadurch leider ein falscher Kurs heute früh im Musterdepot.

DanielLimper
zu AMZ (06.06.)

06.06.2022: mein Deopt hat gewiss keine -15% Wertablass, wie im Moment angezeigt ist. Das hängt mit einem Berechnungsfehler im Zusammenhang mit dem AMZN-Splitting, das heute durchgeführt ist.

KFMRInvestor
zu AMZ (05.06.)

Wir haben unsere Einschätzung zu Amazon aktualisiert. Im Beitrag enthalten auch die Aktie von 3M! https://kroker-financial-markets-research.de/aktien-fair-value-update-3m-amzn-11-2022/

Valueandy
zu NVDA (10.06.)

Der führende Hersteller von IT-Hardware aus Santa Klara in den USA entwirft, entwickelt und vermarktet Grafik- und Medienkommunikationsprozessoren und ähnliche Software für PCs, Workstations und digitale Entertainmentplattformen. Das Unternehmen stellt eine Vielzahl von 3D-Graphikprozessoren her wie auch Graphikprozesseinheiten (GPUs), die bei Desktop-PCs, Smartphones, Tablets und Laptops eingesetzt werden. Diese 3D-Graphikprozessoren werden für eine Reihe von Anwendungen wie Spiele, digitale Bildverarbeitung und Internet- und Industriedesign benutzt. Die Graphikprozessoren sind architektonisch kompatibel zwischen Produktgenerationen ausgelegt, um Herstellern und Endnutzern niedrige Kosten zu gewährleisten. Es bestehen enge Kooperationen mit PC-OEMs, Systemintegrierern, Motherboardherstellern und Add-in-Board-Herstellern. Wichtige Partner des Unternehmens sind beispielsweise Apple, Compaq, Dell, Fujitsu-Siemens, Gateway, HP, IBM, Packard Bell und Sony. Unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten ist NVIDIA kein Unternehmen, dass einen direkten ökologischen Impact hat. Allerdings liegt das Unternehmen nach Corporate Social Responsibility Standards in den USA auf dem 2. Rang. Zudem nutzen führende Energieunternehmen NVIDIA Technologien. Die ESG Risikobewertung wird als eher niedrig eingestuft. Der Kursverlauf war seit November 2021 negativ. Die heutige Kursschwäche wird zum Aufbau einer ersten Position genutzt. Mit hoher Volatilität muss hier aber weiterhin gerechnet werden.  

DanielLimper
zu NVDA (10.06.)

10.06.2022: 10 ST. Nachkauf




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/61: Mein Anfängerfehler bei S Immo, bei Valneva in New York reinhören




 

Bildnachweis

1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 11.06.2022

2. Virus, Alert, warning, malicious, internet, http://www.shutterstock.com/de/pic-127762841/stock-photo-closeup-of-virus-alert-sign-in-internet-browser-on-lcd-screen.html

Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, Strabag, Addiko Bank, Flughafen Wien, Immofinanz, Athos Immobilien, S Immo, Wienerberger, SBO, UBM, Kapsch TrafficCom, AMS, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine.


Random Partner

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(2)
    Star der Stunde: Warimpex 4.49%, Rutsch der Stunde: S Immo -0.71%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Immofinanz(1), Andritz(1), EVN(1)
    Star der Stunde: Agrana 0.84%, Rutsch der Stunde: UBM -1.53%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S Immo(5), VIG(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: S Immo 1.2%, Rutsch der Stunde: CA Immo -0.48%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(1), FACC(1)
    Star der Stunde: Warimpex 2.15%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.99%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: EVN(2), Fabasoft(2), Andritz(1), S Immo(1), Telekom Austria(1), Kontron(1)

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S3/49: Lob für Lenzing-CEO Sielaff, Uniqa-CEO überrascht, ATX shorten?, Skandale in Wien

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Books josefchladek.com

    Douglas Stockdale
    Middle Ground
    2018
    Self published

    Katrien de Blauwer
    Les photos qu’elle ne montre à personne
    2022
    Éditions Textuel

    Jake Reinhart
    Laurel Mountain Laurel
    2021
    Deadbeat Club

    Yves Glorion
    soixante-dix-sept / dix-neuf (77/19)
    2020
    Self published

    Curran Hatleberg
    River's Dream
    2022
    TBW Books

    Alibaba Group Holding und Dropbox vs. Amazon und Zalando – kommentierter KW 23 Peer Group Watch Computer, Software & Internet


    11.06.2022, 17406 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Alibaba Group Holding 12,72% vor Dropbox 5,68%, Nintendo 1,49%, Pinterest 1,05%, LinkedIn 0,82%, RIB Software 0,47%, Altaba 0,41%, Rocket Internet 0,38%, Fabasoft 0,23%, Xing 0%, Twitter -0,95%, SAP -1,6%, Alphabet -2,4%, Microsoft -3,57%, Snapchat -5,37%, United Internet -6,15%, GoPro -6,73%, Facebook -7,47%, Nvidia -7,88%, Wirecard -8,33%, Zalando -13,66% und Amazon -95,37%.

    In der Monatssicht ist vorne: Alibaba Group Holding 29,54% vor Rocket Internet 12,66% , Dropbox 10,89% , LinkedIn 7,86% , Nvidia 6,48% , Nintendo 4,3% , SAP 1,74% , Alphabet 1,62% , GoPro 0,93% , RIB Software 0,59% , Microsoft 0,08% , Xing 0% , Zalando -0,97% , Wirecard -2,94% , Pinterest -3,94% , United Internet -5% , Fabasoft -5,84% , Facebook -6,22% , Twitter -17,58% , Snapchat -39,72% , Altaba -71,75% und Amazon -94,66% . Weitere Highlights: United Internet ist nun 5 Tage im Minus (6,15% Verlust von 30,75 auf 28,86), ebenso Amazon 5 Tage im Minus (95,37% Verlust von 2510,22 auf 116,15), Zalando 3 Tage im Minus (13,69% Verlust von 36,6 auf 31,59), SAP 3 Tage im Minus (2,5% Verlust von 94,72 auf 92,35).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RIB Software 50,88% (Vorjahr: 25,66 Prozent) im Plus. Dahinter Nintendo 2,26% (Vorjahr: -21,6 Prozent) und Xing 0,26% (Vorjahr: 62,95 Prozent). Amazon -96,56% (Vorjahr: 3,56 Prozent) im Minus. Dahinter Snapchat -70,64% (Vorjahr: -4,07 Prozent) und Zalando -55,59% (Vorjahr: -21,88 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: RIB Software 16,51% und Xing 0,09%,
    Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, Altaba -100% und Amazon -96,22%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:46 Uhr die Wirecard-Aktie am besten: 77,27% Plus. Dahinter Fabasoft mit +1,38% , Alibaba Group Holding mit +1,36% , RIB Software mit +0,59% und United Internet mit +0,24% LinkedIn mit -0% Dropbox mit -1,57% , Zalando mit -1,82% , Twitter mit -2% , GoPro mit -2,08% , Nintendo mit -2,18% , SAP mit -2,37% , Microsoft mit -3,74% , Alphabet mit -4,05% , Snapchat mit -4,92% , Amazon mit -5% , Facebook mit -6,46% , Nvidia mit -6,57% und Rocket Internet mit -30,28% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist -24,09% und reiht sich damit auf Platz 31 ein:

    1. Ölindustrie: 19,84% Show latest Report (04.06.2022)
    2. Rohstoffaktien: 17,73% Show latest Report (04.06.2022)
    3. Solar: 11,41% Show latest Report (04.06.2022)
    4. Big Greeks: 9,97% Show latest Report (11.06.2022)
    5. MSCI World Biggest 10: 2,97% Show latest Report (04.06.2022)
    6. Deutsche Nebenwerte: 0,39% Show latest Report (04.06.2022)
    7. Gaming: -0,64% Show latest Report (04.06.2022)
    8. Telekom: -1,67% Show latest Report (04.06.2022)
    9. Stahl: -2,64% Show latest Report (04.06.2022)
    10. Aluminium: -4,03%
    11. Licht und Beleuchtung: -5,96% Show latest Report (04.06.2022)
    12. Media: -6,72% Show latest Report (04.06.2022)
    13. Konsumgüter: -7,16% Show latest Report (04.06.2022)
    14. Bau & Baustoffe: -7,57% Show latest Report (11.06.2022)
    15. Luftfahrt & Reise: -7,61% Show latest Report (04.06.2022)
    16. Sport: -8,26% Show latest Report (04.06.2022)
    17. Versicherer: -9,58% Show latest Report (04.06.2022)
    18. OÖ10 Members: -9,98% Show latest Report (04.06.2022)
    19. IT, Elektronik, 3D: -12,57% Show latest Report (04.06.2022)
    20. Banken: -13,11% Show latest Report (11.06.2022)
    21. Zykliker Österreich: -13,82% Show latest Report (04.06.2022)
    22. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -14,46% Show latest Report (04.06.2022)
    23. Energie: -14,72% Show latest Report (04.06.2022)
    24. Auto, Motor und Zulieferer: -15,64% Show latest Report (11.06.2022)
    25. Global Innovation 1000: -15,68% Show latest Report (04.06.2022)
    26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -16,12% Show latest Report (04.06.2022)
    27. Post: -16,97% Show latest Report (04.06.2022)
    28. Immobilien: -17,02% Show latest Report (04.06.2022)
    29. Crane: -18,12% Show latest Report (04.06.2022)
    30. Runplugged Running Stocks: -23,76%
    31. Computer, Software & Internet : -24,09% Show latest Report (04.06.2022)
    32. Börseneulinge 2019: -24,65% Show latest Report (11.06.2022)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    GoetzPortfolios
    zu BABA (07.06.)

    Alibaba Group Holding Limited gab seine Finanzergebnisse für das abgelaufene Quartal und Geschäftsjahr bekannt. „Alibaba hat im vergangenen Quartal das Ziel erreicht, jährlich eine Milliarde aktive Verbraucher in China zu bedienen erzielte für das Geschäftsjahr einen Rekordwert von 8.317 Mrd. RMB im globalen GMV. "Trotz Makro-Herausforderungen Lieferketten und die Verbraucherstimmung beeinträchtigten, konzentrierten wir uns weiterhin auf das Kundennutzenversprechen und Aufbau der Fähigkeiten zur Wertschöpfung. Wir haben greifbare Fortschritte in allen unseren Geschäftsbereichen festgestellt, insbesondere in operative Verbesserungen in wichtigen strategischen Bereichen“, sagte Daniel Zhang, Chairman und Chief Executive Officer der Alibaba-Gruppe. „Mit Blick auf die Zukunft werden wir unsere Multi-Engine-Wachstumsstrategie weiter umsetzen Stärkung unserer digitalen Infrastruktur und Konzentration auf qualitativ hochwertiges Wachstum, um langfristigen Wert für uns zu schaffen Kunden, Aktionäre und andere Interessengruppen in unserem Ökosystem.“ „Wir haben in diesem Quartal mit einem Umsatzwachstum von 9 % im Jahresvergleich gute Ergebnisse erzielt. Gesamteinnahmen für die Das Geschäftsjahr wuchs trotz eines herausfordernden makroökonomischen Umfelds im Jahresvergleich um 19 %. Unsere kontinuierlichen Investitionen in strategischen Initiativen haben vielversprechende Wachstumsimpulse und eine verbesserte operative Effizienz generiert“, sagte Toby Xu, Chief Financial Officer der Alibaba Group. „Mit Blick auf das Geschäftsjahr 2023 werden wir fest entschlossen sein konzentrieren uns darauf, nachhaltiges, qualitativ hochwertiges Umsatzwachstum zu generieren und unsere Betriebskostenstruktur zu optimieren Steigerung der Gesamtrendite in diesen unsicheren Zeiten.“ GESCHÄFTS-HIGHLIGHTS Im Quartal zum 31. März 2022: • Der Umsatz betrug 204.052 Mio. RMB (32.188 Mio. USD), was einer Steigerung von 9 % gegenüber dem Vorjahr entspricht hauptsächlich getrieben durch das Umsatzwachstum des chinesischen Handelssegments um 8 % im Jahresvergleich 140.330 Millionen RMB (22.137 Millionen US-Dollar), das lokale Verbraucherdienstleistungssegment um 29 % im Jahresvergleich auf 10.445 Millionen RMB (1.647 Millionen US-Dollar) und das Cloud-Segment um 12 % im Jahresvergleich auf 18.971 Millionen RMB (2.993 Millionen US-Dollar). • Jährlich aktive Verbraucher der Alibaba Group auf der ganzen Welt erreichten etwa 1,31 Milliarden für die zwölf Monate zum 31. März 2022, eine Steigerung von 28,3 Millionen gegenüber den zwölf Monaten zum Ende 31. Dezember 2021. Dazu gehörten über 1 Milliarde Verbraucher in China, ein historischer Meilenstein, und 305 Millionen Verbraucher in Übersee, was einem vierteljährlichen Nettozuwachs von etwa 24,6 Millionen entspricht 3,7 Millionen bzw. jährliche Nettozunahmen von 113 Millionen bzw. 64 Millionen. • Das Betriebsergebnis betrug 16.717 Mio. RMB (2.637 Mio. USD), verglichen mit einem Verlust von Geschäftstätigkeit von 7.663 Mio. RMB im selben Quartal 2021. Ohne einmalige und bestimmte andere Posten wie in „Betriebs- und Finanzergebnisse des Märzquartals“ unten identifiziert, Einkommen aus Der Betrieb wäre im Jahresvergleich um 6.894 Millionen RMB zurückgegangen, hauptsächlich aufgrund unserer erhöhte Investitionen in Taocaicai- und Taobao-Deals, die anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 sowie Vermögensminderung und Sonderregelungen von Sun Art. Bereinigtes EBITA, ein Non-GAAP im Vergleich zum Vorjahr um 30 % oder 6.801 Mio. RMB auf 15.811 Mio. RMB gesunken (2.494 Millionen US-Dollar).  • Den Stammaktionären zurechenbarer Nettoverlust betrug 16.241 Mio. RMB (2.562 Mio. USD) und Der Nettoverlust betrug 18.357 Millionen RMB (2.896 Millionen US-Dollar), hauptsächlich aufgrund von Marktpreisrückgängen unserer Beteiligungen an börsennotierten Unternehmen, die wir aus unserem Non-GAAP ausgeschlossen haben Maßnahmen, teilweise kompensiert durch das Ergebnis der Betriebstätigkeit. Der Non-GAAP-Nettogewinn betrug 19.799 RMB Millionen (3.123 Millionen US-Dollar), ein Rückgang von 24 % im Jahresvergleich. • Der verwässerte Verlust pro ADS betrug 6,07 RMB (0,96 USD) und der verwässerte Verlust pro Aktie 0,76 RMB (0,12 USD). oder HK$0,94). Der verwässerte Non-GAAP-Gewinn pro ADS betrug 7,95 RMB (1,25 US-Dollar), ein Rückgang um 23 % der verwässerte Non-GAAP-Gewinn pro Aktie im Jahresvergleich betrug 0,99 RMB (0,16 US-Dollar oder 1,22 HK-Dollar), ein Rückgang um 23 % im Jahresvergleich. • Für die Geschäftstätigkeit verwendete Nettobarmittel beliefen sich auf 7.040 Mio. RMB (1.111 Mio. USD). Free Cash Flow, eine Non-GAAP-Messung der Liquidität, war ein Abfluss von 15.070 Millionen RMB (2.377 Millionen US-Dollar), im Vergleich zu einem Abfluss von 658 Mio. RMB im selben Quartal 2021, hauptsächlich aufgrund der Zahlung der letzten Rate von 9.114 Millionen RMB (1.438 Millionen US-Dollar) der Geldbuße von 18.228 Millionen RMB erhoben von Chinas Staatlicher Verwaltung für Marktregulierung gemäß Chinas Antimonopol (die „Anti-Monopol-Geldstrafe“) und eine Gewinnminderung.

    Einstein
    zu TWR (09.06.)

    ***Twitter braucht neuen Strom vom Elon***Auch ein Ladenhüter im Depot***

    TOP300
    zu AMZ (09.06.)

    Amazon hat sich auch nach dem Aktiensplit nicht nachhaltig erholt. Der Chart ist angeschlagen - eine baldige Trendwende nicht in Sicht. Wir setzen stattdessen für den weiteren Verlauf dieses Jahrzehnts auf einen anderen Titel aus dem Online-Geschäft. Warten Sie kurz ab!

    MSeibold
    zu AMZ (06.06.)

    Aktien-Splitt 20:1 bei Amazon heute Für jede Amazon Aktie werden 19 weitere ins Wikifolio gebucht.  Auswirkung: Der Kurswert bisheriger Aktien wird um den Faktor 20 weniger. Im Portfolio sinkt der Kurswert von Amazon heute um den Faktor 20. Die Gutschrift der zusätzlichen Amazon Aktien ist noch nicht erfolgt. Deswegen nicht wundern, wenn das Wikifolio im Kurs noch nicht angepasst wurde.  Der Kurswert der Amazon Aktien wird um das 20-fache angepasst.  Auswirkungen im Portfolio nach Abschluss des Splitts gibt es keine, außer dass grundsätzlich nach erfolgten Splitts die Unternehmen für Privatanleger optisch preiswerter aussehen und dadurch meist einen positiven Effekt auf den Aktienkurs haben. 

    challenger222
    zu AMZ (06.06.)

    Der Aktiensplit wird im Wikifolio derzeit noch nicht richtig angezeigt, also keine Panik liebe Anleger, der aktuelle Stand des Wikifolio ist nicht korrekt.

    firstclass
    zu AMZ (06.06.)

    Aktien-Splitt 20:1 bei Amazon heute: Heute werden die Aktien im Portfolio um den Faktor 20 im Wert verkleinert. Auswirkung: Der Kurswert bisheriger Aktien wird um den Faktor 20 weniger. Im Portfolio sinkt der Kurswert von Amazon heute um den Faktor 20. Im nächsten Schritt werden dem Portfolio die 20-fache Menge an Aktien gutgeschrieben. Auswirkung: Die Menge der neuen Aktien wird um den Faktor 20 mehr. Der Kurswert der Amazon Aktien steigt wieder um das 20 -fache. Ergebnis: Auswirkungen im Portfolio nach Abschluss des Splitts gibt es keine.

    firstclass
    zu AMZ (06.06.)

    Aktien-Splitt 20:1 bei Amazon heute: Heute werden die Aktien im Portfolio um den Faktor 20 im Wert verkleinert. Auswirkung: Der Kurswert bisheriger Aktien wird um den Faktor 20 weniger. Im Portfolio sinkt der Kurswert von Amazon heute um den Faktor 20. Im nächsten Schritt werden dem Portfolio die 20-fache Menge an Aktien gutgeschrieben. Auswirkung: Die Menge der neuen Aktien wird um den Faktor 20 mehr. Der Kurswert der Amazon Aktien steigt wieder um das 20 -fache. Ergebnis: Auswirkungen im Portfolio nach Abschluss des Splitts gibt es keine.

    firstclass
    zu AMZ (06.06.)

    Aktien-Splitt 20:1 bei Amazon heute: Heute werden die Aktien im Portfolio um den Faktor 20 im Wert verkleinert. Auswirkung: Der Kurswert bisheriger Aktien wird um den Faktor 20 weniger. Im Portfolio sinkt der Kurswert von Amazon heute um den Faktor 20. Im nächsten Schritt werden dem Portfolio die 20-fache Menge an Aktien gutgeschrieben. Auswirkung: Die Menge der neuen Aktien wird um den Faktor 20 mehr. Der Kurswert der Amazon Aktien steigt wieder um das 20 -fache. Ergebnis: Auswirkungen im Portfolio nach Abschluss des Splitts gibt es keine.

    Th96tr
    zu AMZ (06.06.)

    Heute kurze Verwirrung im Musterdepot, der Aktiensplit von Amazon ist gerade im Gange. Der Kurs ist schon angepasst, die Anzahl der Aktien aber leider noch nicht - dadurch leider ein falscher Kurs heute früh im Musterdepot.

    DanielLimper
    zu AMZ (06.06.)

    06.06.2022: mein Deopt hat gewiss keine -15% Wertablass, wie im Moment angezeigt ist. Das hängt mit einem Berechnungsfehler im Zusammenhang mit dem AMZN-Splitting, das heute durchgeführt ist.

    KFMRInvestor
    zu AMZ (05.06.)

    Wir haben unsere Einschätzung zu Amazon aktualisiert. Im Beitrag enthalten auch die Aktie von 3M! https://kroker-financial-markets-research.de/aktien-fair-value-update-3m-amzn-11-2022/

    Valueandy
    zu NVDA (10.06.)

    Der führende Hersteller von IT-Hardware aus Santa Klara in den USA entwirft, entwickelt und vermarktet Grafik- und Medienkommunikationsprozessoren und ähnliche Software für PCs, Workstations und digitale Entertainmentplattformen. Das Unternehmen stellt eine Vielzahl von 3D-Graphikprozessoren her wie auch Graphikprozesseinheiten (GPUs), die bei Desktop-PCs, Smartphones, Tablets und Laptops eingesetzt werden. Diese 3D-Graphikprozessoren werden für eine Reihe von Anwendungen wie Spiele, digitale Bildverarbeitung und Internet- und Industriedesign benutzt. Die Graphikprozessoren sind architektonisch kompatibel zwischen Produktgenerationen ausgelegt, um Herstellern und Endnutzern niedrige Kosten zu gewährleisten. Es bestehen enge Kooperationen mit PC-OEMs, Systemintegrierern, Motherboardherstellern und Add-in-Board-Herstellern. Wichtige Partner des Unternehmens sind beispielsweise Apple, Compaq, Dell, Fujitsu-Siemens, Gateway, HP, IBM, Packard Bell und Sony. Unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten ist NVIDIA kein Unternehmen, dass einen direkten ökologischen Impact hat. Allerdings liegt das Unternehmen nach Corporate Social Responsibility Standards in den USA auf dem 2. Rang. Zudem nutzen führende Energieunternehmen NVIDIA Technologien. Die ESG Risikobewertung wird als eher niedrig eingestuft. Der Kursverlauf war seit November 2021 negativ. Die heutige Kursschwäche wird zum Aufbau einer ersten Position genutzt. Mit hoher Volatilität muss hier aber weiterhin gerechnet werden.  

    DanielLimper
    zu NVDA (10.06.)

    10.06.2022: 10 ST. Nachkauf




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S3/61: Mein Anfängerfehler bei S Immo, bei Valneva in New York reinhören




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 11.06.2022

    2. Virus, Alert, warning, malicious, internet, http://www.shutterstock.com/de/pic-127762841/stock-photo-closeup-of-virus-alert-sign-in-internet-browser-on-lcd-screen.html

    Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, Strabag, Addiko Bank, Flughafen Wien, Immofinanz, Athos Immobilien, S Immo, Wienerberger, SBO, UBM, Kapsch TrafficCom, AMS, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine.


    Random Partner

    UBM
    Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(2)
      Star der Stunde: Warimpex 4.49%, Rutsch der Stunde: S Immo -0.71%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Immofinanz(1), Andritz(1), EVN(1)
      Star der Stunde: Agrana 0.84%, Rutsch der Stunde: UBM -1.53%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S Immo(5), VIG(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: S Immo 1.2%, Rutsch der Stunde: CA Immo -0.48%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(1), FACC(1)
      Star der Stunde: Warimpex 2.15%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.99%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: EVN(2), Fabasoft(2), Andritz(1), S Immo(1), Telekom Austria(1), Kontron(1)

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S3/49: Lob für Lenzing-CEO Sielaff, Uniqa-CEO überrascht, ATX shorten?, Skandale in Wien

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

      Books josefchladek.com

      Amin El Dib
      Artaud Mappen
      2022
      Collection Regard

      Douglas Stockdale
      Bluewater Shore
      2017
      Self published

      Douglas Stockdale
      The Flow of Light Brushes the Shadow
      2022
      Singular Images Press

      Yves Glorion
      soixante-dix-sept / dix-neuf (77/19)
      2020
      Self published

      Lars Tunbjörk
      Home
      2003
      Steidl