Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Texas Cardiac Arrhythmia Institute at St. David's Medical Center veranstaltet internationale Konferenz über komplexe Herzrhythmusstörungen

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



21.05.2022, 6134 Zeichen

Austin, Texas (ots/PRNewswire) - EPLive 2022 ist eine zweitägige Konferenz, an der die weltweit führenden Experten für kardiale Elektrophysiologie teilnehmen
Am 2. und 3. Juni 2022 wird das Texas Cardiac Arrhythmia Institute (TCAI) am St. David's Medical Center sein sechstes internationales Symposium über komplexe Herzrhythmusstörungen, EPLive 2022, ausrichten.
EPLive ist eine intensive, zweitägige Fortbildungsveranstaltung für praktizierende klinische Herz-Elektrophysiologen, Elektrophysiologen in Ausbildung und allgemeine Kardiologen, die sich mit der Behandlung komplexer Herzrhythmusstörungen befassen, bei denen das Herz in einem unregelmäßigen oder abnormalen Rhythmus schlägt. Live-Fälle, die aus dem neuen, hochmodernen Elektrophysiologiezentrum im St. David's Medical Center übertragen und von Experten kommentiert werden, werden als primäres Lehrmittel dienen.
„Wir fühlen uns geehrt, unsere erste persönliche Konferenz im neuen Weltklasse-Elektrophysiologiezentrum zu veranstalten, das über sechs mit modernster Technologie ausgestattete Elektrophysiologie-Labore verfügt", sagte Andrea Natale, M.D., F.H.R.S., F.A.C.C., F.E.S.C., Herz-Elektrophysiologe und leitender medizinischer Direktor des TCAI sowie EPLive-Kursleiter. „Durch den Austausch von Live-Fällen können wir effizienter Fortschritte bei den Verfahren und Technologien zur Behandlung komplexer Herzrhythmusstörungen erzielen und die Patientenversorgung weltweit weiter verbessern."
Herzrhythmusstörungen werden durch Probleme mit dem elektrischen System des Herzens verursacht. Viele Herzrhythmusstörungen werden mit modernen Ablationsverfahren behandelt, bei denen die Teile des Herzmuskels verbrannt, eingefroren oder neutralisiert werden, die durch abnormale elektrische Impulse die unregelmäßigen Herzschläge auslösen. EPLive soll den Teilnehmern ein besseres Verständnis der Techniken vermitteln, die zur Behandlung atrialer und ventrikulärer Arrhythmien, zur Implantation komplexer Geräte und zur Extraktion fehlerhaft funktionierender Geräte eingesetzt werden.
EPLive besteht aus vier Abschnitten: Ablation von Vorhofflimmern (A-Fib), Ablation ventrikulärer Tachykardie (VT), Geräte und neue Technologien. Die Sitzungen bestehen aus einer Kombination von Live- und aufgezeichneten Fällen vom TCAI und einigen der weltweit führenden Zentren: Arrhythmia Center CardioInfantil Foundation (Kolumbien), Bengaluru (Indien), Cleveland Clinic, Kansas City Heart Rhythm Institute, Mass General Hospital, MedStar Heart & Vascular Institute (Texas), Methodist Hospital (Houston, Texas), Monzino Cardiology Center (Italien), Mt. Sinai Hospital (New York), Northwell Health (New York), Pacific Heart (Kalifornien), Penn Heart and Vascular Center, UCLA, University of Arkansas Medical Center, University of Chicago Medicine, University of Colorado School of Medicine, University of Pennsylvania, University of Texas Southwestern Medical Center, Vanderbilt University und Westside Regional Medical Center (Florida).
Zu den Fällen gehören Verfahren wie A-Fib-Ablation und Ablation von Vorhofarrhythmien nach A-Fib, VT-Ablation (endokardial und epikardial), Ballonverfahren (Kryo, Apama und Laser), CRT-Implantate, SQ ICD und Bleiextraktion sowie Venoplastie. Darüber hinaus werden auf der EPLive neue Technologien vorgestellt, die von Ärzten am TCAI entwickelt wurden, darunter Elektroporation und bleifreie Zweikammer-Stimulation.
Die Konferenz wird sich auch auf eine Reihe von Zielen konzentrieren, darunter:
* Erläuterung und Anwendung von Techniken zur Darstellung und Ablation von Vorhofarrhythmien.
* Ermittlung von Verfahren zur Verringerung von Komplikationen und Förderung von Sicherheitsmaßnahmen für den Patienten während der Ablation von Vorhofflimmern.
* Nachweis des Verständnisses der neuesten Erkenntnisse und Leitlinien für das Management von Herzrhythmusstörungen und die Behandlung mit neuen Technologien.
* Anwendung von Ansätzen, die die neuen Technologien nachweislich am besten zur Optimierung der klinischen Ergebnisse nutzen.
* Identifizierung von Prozessen, die von der Integration neuer Technologien profitieren können und sicherere Verfahren für den Patienten fördern.
* Ermittlung von Verfahren zur Verringerung von Komplikationen und zur Förderung von Sicherheitsmaßnahmen für den Patienten bei Bleiextraktionen.
Zusätzlich zu den Demonstrationen von Dr. Natale wird EPLive Präsentationen von einer Reihe von TCAI-Ärzten enthalten, darunter der Co-Direktor des Kurses, Dr. Amin Al-Ahmad, sowie Shane Bailey, M.D.; Mohamed Bassiouny, M.D.; David Burkhardt, M.D.; David Burkland, M.D.; Robert Canby, M.D.; Joseph Gallinghouse, M.D.; Brian Greet, M.D.; Eric M. Hoenicke, M.D.; Rodney Horton, M.D.; Patrick Hranitzky, M.D.; Javier Sanchez, M.D.; Kamala Tamirisa, M.D.; Senthil Thambidorai, M.D.; David Tschopp, M.D.; und Jason Zagrodzky, M.D.
Ärzte erhalten auf der Konferenz maximal 14 PRA (Physician's Recognition Award) der American Medical Association (AMA) in der Kategorie 1 Credit™ Stunden.
EPLive 2022 umfasst auch ein spezielles Stipendiatenprogramm, die EP Finishing School, am 4. und 5. Juni. Das Live-Praktikum vereint alle wichtigen Aspekte eines Fellowship-Trainingsprogramms - praktisches Training, Forschungsmöglichkeiten und klinisches Material - auf einer einzigen Plattform und bietet den graduierten Fellows die einzigartige Möglichkeit, zu lernen, wie man klinische Szenarien löst. Die Stipendiaten der Elektrophysiologie sehen sich bis zu 40 Fälle von weltweit führenden Experten an - mit Kommentaren auf der Grundlage aktueller evidenzbasierter Behandlungsstrategien - und halten eine Präsentation, in der sie einen Fall vorstellen und ihn vor einem Expertengremium verteidigen.
Das Texas Cardiac Arrhythmia Institute (TCAI) am St. David's Medical Center ist eines der weltweit führenden Zentren, das sich den neuesten Behandlungsfortschritten bei der Korrektur von Herzrhythmusstörungen widmet. Das Zentrum wird von Dr. Natale geleitet, einer Spitzenkraft bei der Behandlung von Vorhofflimmern. Er leitet zahlreiche klinische Studien und ist an der Entwicklung neuer Technologien und Verfahren beteiligt.
Weitere Informationen finden Sie unter EP-Live.com.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/63: Für Wienerberger, voestalpine, Addiko Bank und RBI wird es grenzwertig spannend




 

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Flughafen Wien, Rosenbauer, Amag, Addiko Bank, Immofinanz, AMS, DO&CO, Strabag, Erste Group, RBI, Agrana, Athos Immobilien, AT&S, Cleen Energy, OMV, Pierer Mobility, SBO, UBM, Uniqa, VIG, voestalpine, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Semperit, RHI Magnesita, S Immo, ATX.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QDR0
AT0000A2XLE7
AT0000A2RYG7
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1129

    Featured Partner Video

    Langfristiger Erfolg an der Börse, nur so geht’s - Börsen-CEO Dr. Boschan erklärt

    Wiener Börse Chef Dr. Christoph Boschan unterhält sich mit den Youtubern von @Finanzen verstehen! Er ist überzeugt, wer an der Börse Erfolg haben möchte, muss sich langfris...

    Texas Cardiac Arrhythmia Institute at St. David's Medical Center veranstaltet internationale Konferenz über komplexe Herzrhythmusstörungen


    21.05.2022, 6134 Zeichen

    Austin, Texas (ots/PRNewswire) - EPLive 2022 ist eine zweitägige Konferenz, an der die weltweit führenden Experten für kardiale Elektrophysiologie teilnehmen
    Am 2. und 3. Juni 2022 wird das Texas Cardiac Arrhythmia Institute (TCAI) am St. David's Medical Center sein sechstes internationales Symposium über komplexe Herzrhythmusstörungen, EPLive 2022, ausrichten.
    EPLive ist eine intensive, zweitägige Fortbildungsveranstaltung für praktizierende klinische Herz-Elektrophysiologen, Elektrophysiologen in Ausbildung und allgemeine Kardiologen, die sich mit der Behandlung komplexer Herzrhythmusstörungen befassen, bei denen das Herz in einem unregelmäßigen oder abnormalen Rhythmus schlägt. Live-Fälle, die aus dem neuen, hochmodernen Elektrophysiologiezentrum im St. David's Medical Center übertragen und von Experten kommentiert werden, werden als primäres Lehrmittel dienen.
    „Wir fühlen uns geehrt, unsere erste persönliche Konferenz im neuen Weltklasse-Elektrophysiologiezentrum zu veranstalten, das über sechs mit modernster Technologie ausgestattete Elektrophysiologie-Labore verfügt", sagte Andrea Natale, M.D., F.H.R.S., F.A.C.C., F.E.S.C., Herz-Elektrophysiologe und leitender medizinischer Direktor des TCAI sowie EPLive-Kursleiter. „Durch den Austausch von Live-Fällen können wir effizienter Fortschritte bei den Verfahren und Technologien zur Behandlung komplexer Herzrhythmusstörungen erzielen und die Patientenversorgung weltweit weiter verbessern."
    Herzrhythmusstörungen werden durch Probleme mit dem elektrischen System des Herzens verursacht. Viele Herzrhythmusstörungen werden mit modernen Ablationsverfahren behandelt, bei denen die Teile des Herzmuskels verbrannt, eingefroren oder neutralisiert werden, die durch abnormale elektrische Impulse die unregelmäßigen Herzschläge auslösen. EPLive soll den Teilnehmern ein besseres Verständnis der Techniken vermitteln, die zur Behandlung atrialer und ventrikulärer Arrhythmien, zur Implantation komplexer Geräte und zur Extraktion fehlerhaft funktionierender Geräte eingesetzt werden.
    EPLive besteht aus vier Abschnitten: Ablation von Vorhofflimmern (A-Fib), Ablation ventrikulärer Tachykardie (VT), Geräte und neue Technologien. Die Sitzungen bestehen aus einer Kombination von Live- und aufgezeichneten Fällen vom TCAI und einigen der weltweit führenden Zentren: Arrhythmia Center CardioInfantil Foundation (Kolumbien), Bengaluru (Indien), Cleveland Clinic, Kansas City Heart Rhythm Institute, Mass General Hospital, MedStar Heart & Vascular Institute (Texas), Methodist Hospital (Houston, Texas), Monzino Cardiology Center (Italien), Mt. Sinai Hospital (New York), Northwell Health (New York), Pacific Heart (Kalifornien), Penn Heart and Vascular Center, UCLA, University of Arkansas Medical Center, University of Chicago Medicine, University of Colorado School of Medicine, University of Pennsylvania, University of Texas Southwestern Medical Center, Vanderbilt University und Westside Regional Medical Center (Florida).
    Zu den Fällen gehören Verfahren wie A-Fib-Ablation und Ablation von Vorhofarrhythmien nach A-Fib, VT-Ablation (endokardial und epikardial), Ballonverfahren (Kryo, Apama und Laser), CRT-Implantate, SQ ICD und Bleiextraktion sowie Venoplastie. Darüber hinaus werden auf der EPLive neue Technologien vorgestellt, die von Ärzten am TCAI entwickelt wurden, darunter Elektroporation und bleifreie Zweikammer-Stimulation.
    Die Konferenz wird sich auch auf eine Reihe von Zielen konzentrieren, darunter:
    * Erläuterung und Anwendung von Techniken zur Darstellung und Ablation von Vorhofarrhythmien.
    * Ermittlung von Verfahren zur Verringerung von Komplikationen und Förderung von Sicherheitsmaßnahmen für den Patienten während der Ablation von Vorhofflimmern.
    * Nachweis des Verständnisses der neuesten Erkenntnisse und Leitlinien für das Management von Herzrhythmusstörungen und die Behandlung mit neuen Technologien.
    * Anwendung von Ansätzen, die die neuen Technologien nachweislich am besten zur Optimierung der klinischen Ergebnisse nutzen.
    * Identifizierung von Prozessen, die von der Integration neuer Technologien profitieren können und sicherere Verfahren für den Patienten fördern.
    * Ermittlung von Verfahren zur Verringerung von Komplikationen und zur Förderung von Sicherheitsmaßnahmen für den Patienten bei Bleiextraktionen.
    Zusätzlich zu den Demonstrationen von Dr. Natale wird EPLive Präsentationen von einer Reihe von TCAI-Ärzten enthalten, darunter der Co-Direktor des Kurses, Dr. Amin Al-Ahmad, sowie Shane Bailey, M.D.; Mohamed Bassiouny, M.D.; David Burkhardt, M.D.; David Burkland, M.D.; Robert Canby, M.D.; Joseph Gallinghouse, M.D.; Brian Greet, M.D.; Eric M. Hoenicke, M.D.; Rodney Horton, M.D.; Patrick Hranitzky, M.D.; Javier Sanchez, M.D.; Kamala Tamirisa, M.D.; Senthil Thambidorai, M.D.; David Tschopp, M.D.; und Jason Zagrodzky, M.D.
    Ärzte erhalten auf der Konferenz maximal 14 PRA (Physician's Recognition Award) der American Medical Association (AMA) in der Kategorie 1 Credit™ Stunden.
    EPLive 2022 umfasst auch ein spezielles Stipendiatenprogramm, die EP Finishing School, am 4. und 5. Juni. Das Live-Praktikum vereint alle wichtigen Aspekte eines Fellowship-Trainingsprogramms - praktisches Training, Forschungsmöglichkeiten und klinisches Material - auf einer einzigen Plattform und bietet den graduierten Fellows die einzigartige Möglichkeit, zu lernen, wie man klinische Szenarien löst. Die Stipendiaten der Elektrophysiologie sehen sich bis zu 40 Fälle von weltweit führenden Experten an - mit Kommentaren auf der Grundlage aktueller evidenzbasierter Behandlungsstrategien - und halten eine Präsentation, in der sie einen Fall vorstellen und ihn vor einem Expertengremium verteidigen.
    Das Texas Cardiac Arrhythmia Institute (TCAI) am St. David's Medical Center ist eines der weltweit führenden Zentren, das sich den neuesten Behandlungsfortschritten bei der Korrektur von Herzrhythmusstörungen widmet. Das Zentrum wird von Dr. Natale geleitet, einer Spitzenkraft bei der Behandlung von Vorhofflimmern. Er leitet zahlreiche klinische Studien und ist an der Entwicklung neuer Technologien und Verfahren beteiligt.
    Weitere Informationen finden Sie unter EP-Live.com.

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/63: Für Wienerberger, voestalpine, Addiko Bank und RBI wird es grenzwertig spannend




     

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Flughafen Wien, Rosenbauer, Amag, Addiko Bank, Immofinanz, AMS, DO&CO, Strabag, Erste Group, RBI, Agrana, Athos Immobilien, AT&S, Cleen Energy, OMV, Pierer Mobility, SBO, UBM, Uniqa, VIG, voestalpine, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Semperit, RHI Magnesita, S Immo, ATX.


    Random Partner

    Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
    Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QDR0
    AT0000A2XLE7
    AT0000A2RYG7
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1129

      Featured Partner Video

      Langfristiger Erfolg an der Börse, nur so geht’s - Börsen-CEO Dr. Boschan erklärt

      Wiener Börse Chef Dr. Christoph Boschan unterhält sich mit den Youtubern von @Finanzen verstehen! Er ist überzeugt, wer an der Börse Erfolg haben möchte, muss sich langfris...