Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



21.05.2022, 15476 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: RWE 8,04% vor EVN 5,48%, Ballard Power Systems 5,39%, SFC Energy 2,59%, Verbund 1,96%, E.ON 1,53%, Verbio -3,11% und

In der Monatssicht ist vorne: RWE 7,26% vor SFC Energy 0,39% , E.ON -0,54% , EVN -1,7% , Verbund -12,84% , Ballard Power Systems -30,18% , Verbio -38,79% und Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RWE 20,72% (Vorjahr: 3,33 Prozent) im Plus. Dahinter 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und SFC Energy -9,33% (Vorjahr: 78,17 Prozent). Ballard Power Systems -42,81% (Vorjahr: -46,26 Prozent) im Minus. Dahinter E.ON -17,61% (Vorjahr: 34,51 Prozent) und Verbund -15,93% (Vorjahr: 41,59 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: RWE 21,48%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: Ballard Power Systems -43,25%, Verbio -16,34% und Verbund -9,91%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:47 Uhr die Verbio-Aktie am besten: 1,41% Plus. Dahinter RWE mit +0,95% , EVN mit +0,65% , SFC Energy mit +0,58% , E.ON mit +0,45% und Verbund mit +0,36% Ballard Power Systems mit -0,09% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist -11,6% und reiht sich damit auf Platz 20 ein:

1. Ölindustrie: 18,78% Show latest Report (14.05.2022)
2. Rohstoffaktien: 16,9% Show latest Report (14.05.2022)
3. Big Greeks: 7,32% Show latest Report (21.05.2022)
4. Solar: 4,64% Show latest Report (21.05.2022)
5. Gaming: 1,07% Show latest Report (14.05.2022)
6. MSCI World Biggest 10: -0,58% Show latest Report (14.05.2022)
7. Deutsche Nebenwerte: -1,35% Show latest Report (21.05.2022)
8. Telekom: -1,4% Show latest Report (14.05.2022)
9. Stahl: -4,65% Show latest Report (14.05.2022)
10. Licht und Beleuchtung: -4,96% Show latest Report (14.05.2022)
11. Aluminium: -6,1%
12. Media: -6,3% Show latest Report (14.05.2022)
13. Luftfahrt & Reise: -6,69% Show latest Report (14.05.2022)
14. Konsumgüter: -8,23% Show latest Report (14.05.2022)
15. Versicherer: -8,73% Show latest Report (14.05.2022)
16. Sport: -9,99% Show latest Report (14.05.2022)
17. OÖ10 Members: -10,17% Show latest Report (14.05.2022)
18. Bau & Baustoffe: -11,57% Show latest Report (21.05.2022)
19. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -12,77% Show latest Report (14.05.2022)
20. Energie: -13,26% Show latest Report (14.05.2022)
21. IT, Elektronik, 3D: -13,75% Show latest Report (14.05.2022)
22. Global Innovation 1000: -13,92% Show latest Report (14.05.2022)
23. Immobilien: -14,49% Show latest Report (14.05.2022)
24. Banken: -14,59% Show latest Report (21.05.2022)
25. Zykliker Österreich: -15,94% Show latest Report (14.05.2022)
26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -16,29% Show latest Report (14.05.2022)
27. Post: -17,27% Show latest Report (14.05.2022)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -19,66% Show latest Report (21.05.2022)
29. Crane: -21,01% Show latest Report (21.05.2022)
30. Computer, Software & Internet : -21,72% Show latest Report (21.05.2022)
31. Börseneulinge 2019: -24,23% Show latest Report (21.05.2022)
32. Runplugged Running Stocks: -26,26%

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

BInspired
zu VBK (18.05.)

Verbio wird gerade gehandelt zwischen hervorragenden Unternehmenszahlen und der Angst vor einer Regulierung durch die deutsche Politik. Glaubt man den Aussagen des Managements, würde ein Verbot keinen großen Effekt haben. Leider ein politisch schwieriges Thema, das ich nicht abschließend beurteilen möchte.  Sollte sich eine Lösung abzeichnen, die das Geschäftsmodell von Verbio nicht angreift, würde ich meine Position gerne wieder ausbauen.

Dividendenplus
zu VBK (17.05.)

Bei der VERBIO-Aktie schlagen die schlechten Nachrichten immer nachhaltiger auf den Kurs der Aktie. Nachdem die Bundesumweltministerin erklärt hat, dass der Einsatz von Biokraftstoffen aus Nahrungs- und Futtermitteln reduziert werden soll, gibt die Aktie trotz einer angehobenen Prognose nahezu täglich weiter nach. Zwischenzeitlich kommen die Käufer zurück und sorgen somit für ein volatiles Umfeld. Das wikifolio nutzt schwache Tage für einen Kauf, um dann kurzfristig von den Aufwärtsbewegungen des Aktienkurses zu profitieren.

Dividendenplus
zu VBK (17.05.)

Bei Verbio schlagen die schlechten Nachrichten immer nachhaltiger auf den Kurs der Aktie. Nachdem die Bundesumweltministerin erklärt hat, dass der Einsatz von Biokraftstoffen aus Nahrungs- und Futtermitteln reduziert werden soll, gibt die Aktie trotz einer angehobenen Prognose nahezu täglich weiter nach. Zwischenzeitlich kommen die Käufer zurück und sorgen somit für ein volatiles Umfeld. Das wikifolio nutzt schwache Tage für einen Kauf, um dann kurzfristig von den Aufwärtsbewegungen des Aktienkurses zu profitieren.

Scheid
zu VBK (17.05.)

Die „Wette“ auf eine Gegenbewegung bei der Verbio-Aktie ist aufgegangen. Ich habe die Position inzwischen wieder geschlossen und dabei Gewinne von bis zu knapp 16,2 Prozent realisiert. Es wäre sogar noch mehr drin gewesen, schließlich ist der Titel in den vergangenen Tagen von 41,60 Euro im Tief bis auf 57,60 Euro gestiegen – ein Plus von 38,5 Prozent. Doch natürlich ist es fast unmöglich, exakt die Tief- und Hochpunkte bei einer solchen Bewegung zu treffen. Zu dem Rebound hat sicherlich auch ein positiver Analystenkommentar beigetragen: Die Experten von Hauck Aufhäuser IB haben ihr Kursziel für Verbio von 110 auf 85 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf „Buy“ belassen. Ich halte den Kurseinbruch, den die Bundesministerinnen Steffi Lemke und Svenja Schulze mit ihren Aussagen zu einem möglichen Ende der Nutzung von Nahrungs- und Futtermittelpflanzen für die Produktion von Biokraftstoffen bei der Aktie ausgelöst hat, weiterhin für deutlich übertrieben und schließe daher einen Wiedereinstieg nicht aus. Als ideales Niveau würde ich dafür nochmalige Kurse unter 50 Euro sehen.

TradingHaC
zu VBK (16.05.)

Verbio momentan in unsicheren Fahrwassern unterwegs. Eine Einschränkung von Getreide, welches für Biokraftstoffe verwendet wird, ist in Diskussion. Verbio Kritisiert die Einschränkung der Nutzung.    https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/verbio-kritisiert-moegliche-einschrankung-von-biokraftstoff-1031463907

FGCapital
zu F3C (19.05.)

Auch heute konnte die SFC Energy AG mit einer positiven Nachricht punkten. Hier gelang es einen Folgeauftrag über die EFOY Brennstoffzellen zu gewinnen. Die Aktie taucht jedoch vorerst um rund 5% ab.  FC Energy gewinnt großvolumigen Folgeauftrag über EFOY Brennstoffzellen von LiveView Technologies USA über rund 600 EFOY Brennstoffzellen im Wert von mehr als USD 3,7 Mio. Brunnthal/München, Deutschland, 19. Mai 2022 – Die SFC Energy AG (https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=0db76bcc2aaaf7677b88c7638e819cc9&application_id=1356061&site_id=news_data&application_name=news, ISIN: https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=0db76bcc2aaaf7677b88c7638e819cc9&application_id=1356061&site_id=news_data&application_name=news), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat einen weiteren Auftrag von https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=476e7590d85d1e60b0a168325441e029&application_id=1356061&site_id=news_data&application_name=news (LVT) erhalten. Der US-amerikanische Kunde ordert rund 600 EFOY Brennstoffzellen zum Einsatz in mobiler Überwachungstechnik. Die Order hat ein Volumen von mehr als USD 3,7 Mio. und ist zur Hälfte im laufenden Geschäftsjahr umsatz- und ergebniswirksam. LVT orderte im Jahr 2021 als Neukunde bereits mehr als 1.100 EFOY Brennstoffzellen. Somit bleibt die Nachfrage nach den umweltfreundlichen Energielösungen von SFC Energy weiterhin hoch. Die Brennstoffzellen kommen in den LVT-Überwachungsanhängern zum Einsatz. Diese mobilen Systeme sind mit Kameratürmen ausgerüstet und können in verschiedenen Bereichen zum Einsatz kommen. So stellen Supermarktketten die Kamerasysteme auf ihren Parkplätzen zur Überwachung und Schutz vor kriminellen Aktivitäten auf. Bauunternehmen nutzen die Systeme von LVT, um ihre Baustellen und den Status der Projekte zu überwachen. EFOY Brennstoffzellen stellen die Energieversorgung der LVT-Anwendung umweltfreundlich auf und vergrößern die Flexibilität im Einsatz. Sie liefern dauerhaft und effizient Strom, arbeiten absolut klimaschonend und sorgen für Autarkie in Gebieten ohne Zugang zum konventionellen Stromnetz. EFOY Brennstoffzellen verbrauchen im Vergleich zu Diesel-Generatoren signifikant weniger Betriebsstoff, arbeiten effizienter, geräuschärmer und emittieren keine schädlichen Abgase wie Stickoxide (NOx), Kohlenmonoxid (CO) und auch keinen Feinstaub. Des Weiteren sind Brennstoffzellen von SFC Energy zu 95 % recycelbar. Das macht sie zur perfekten Lösung, um beispielsweise bisher verwendete Diesel-Generatoren zu ersetzen und einen wichtigen Beitrag im Race-to-Zero und zur Dekarbonisierung der globalen Wirtschaft zu leisten.   https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/sfc-energy-gewinnt-grossvolumigen-folgeauftrag-ueber-efoy-brennstoffzellen-von-liveview-technologies-usa-ueber-rund-efoy-brennstoffzellen-wert-von-mehr-als-usd-mio/?newsID=1577153

FGCapital
zu F3C (17.05.)

SFC Energy konnte trotz der positiven Nachricht heute, kein Kursplus generieren. Am Ende landet man bei -3,03 %. Grund dafür sollte vor allem die deutlich gesunkene EBITDA Marge sein, die aufgrund höherer Aufwendungen im Transport- und Logistikbereich entstanden sind. Umsatzseitig sowie von Auftragsseite her sind die Daten erfreulich - sofern aber am Ende zu wenig "hängen" bleibt, bringt eben auch kein hoher Auftragsbestand etwas. Die Entwicklung bleibt abzuwarten, wie sich die EBITDA Marge im weiteren Jahresverlauf darstellt - ob und wie man Preissteigerungen weitergeben kann. SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2022 – Auftragseingang gegenüber Vorjahr fast verdreifacht – Prognose 2022 trotz temporärer Belastungen bestätigt - Auftragsbestand steigt deutlich auf TEUR 57.144 (31.12.2021: TEUR 30.551) – Auftragseingang in Q1/2022 mit TEUR 44.257 fast verdreifacht (Q1/2021: TEUR 15.647) - Konzernumsatz erhöht um 5,4 % auf TEUR 17.905 (Q1/2021: TEUR 16.984) - EBITDA-Marge bereinigt sinkt auf 4,5 % (Q1/2021: 13,8 %) aufgrund gestiegener Preise für Vorleistungsgüter und höherer Transport- sowie Logistikaufwendungen - Bestätigung der Gesamtjahresprognose 2022 Brunnthal/München, Deutschland, 17. Mai 2022 – Die SFC Energy AG („SFC“, F3C:DE, ISIN: https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=0db76bcc2aaaf7677b88c7638e819cc9&application_id=1353823&site_id=news_data&application_name=news), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, veröffentlicht heute ihre Zahlen für das erste Quartal 2022. Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: „Die Nachfrage nach unseren umweltfreundlichen Energielösungen ist ungebrochen hoch. Den Rekordwert beim Auftragsbestand von TEUR 30.551 per Jahresende 2021 konnten wir im ersten Quartal 2022 auf TEUR 57.144 deutlich steigern. Der Wandel der Energielandschaft hin zu klimaneutralen Lösungen ist nicht nur intakt, er erfährt eine weitere Dynamisierung im Zuge der jüngsten geopolitischen Entwicklungen. Der intakten Nachfrage stehen allerdings eine global angespannte Lieferketten- und Logistiksituation sowie gestiegene Preise bei Vorprodukten, Rohstoffen und Transportkosten gegenüber. Diese Faktoren sorgen für eine temporäre Belastung der Profitabilität. Wir haben diese Themen bereits mit klar umrissenen Maßnahmen adressiert. So versuchen wir mögliche Schwankungen in den Lieferketten abzufedern, indem wir verstärkt auf europäische Zulieferer setzen und unsere Vorräte aufbauen. Zudem haben wir die Preise unserer Produkte an die neuen Marktbedingungen angepasst, damit wir über die nächsten Quartale 2022 die Profitabilität wieder spürbar steigern können.   https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/sfc-energy-veroeffentlicht-zahlen-zum-ersten-quartal-auftragseingang-gegenueber-vorjahr-fast-verdreifacht-prognose-trotz-temporaerer-belastungen-bestaetigt/?newsID=1575207

TraderCoach
zu F3C (17.05.)

SFC Charttechnisch angeschlagen muss leider gehen.

Boersenfred
zu EOAN (16.05.)

Wiederanlage der am 13.05. ausgezahlten Dividende, sowie der noch nicht wieder angelegten Dividenden (111,255 EUR).

yannikYBbretzel
zu EOAN (16.05.)

E.ON Zukauf weiterer Anteile:  - aufgrund erneutem Insiderkauf Kaufdatum: 16.05.2022 Stück: 10 Gewichtung: 0,07 %

yannikYBbretzel
zu BLDP (20.05.)

Zukauf einer weiteren Position... Ballard Power Systems  ,  Gewichtung + 0,10 %

RoboMacroTrader
zu BLDP (17.05.)

Das MTS-Handelssystem hat Anfang Februar 2022 ein unmittelbares Kaufsignal für die Wasserstoff-Branche generiert. Sowohl der "US Junk Bond Yields" - Indikator, als auch der "Relative Stärke Index" - Indikator für Wasserstoff fielen positiv aus, was zur Kaufentscheidung führte. Es wird daher in 2 Tranchen eine etwa 2,6%-ige Postition der Ballard Power-Aktie  aufgebaut. *Hierbei handelt es sich um die Erklärung einer Transaktion im angegebenen Wikifolio. Dies stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/89: Kann man auf S Immo shortgehen? Frequentis flirtet




 

Bildnachweis

1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 21.05.2022

2. Windrad, Windpark, Windenergie, Energie, http://www.shutterstock.com/de/pic-98069774/stock-photo-eco-power-wind-turbines.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Pierer Mobility, Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Immofinanz, Warimpex, UBM, Verbund, VIG, Uniqa, Andritz, AMS, AT&S, Porr, SBO, UIAG, voestalpine, CA Immo, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Lenzing, Airbus Group, Zalando, Puma.


Random Partner

Marinomed
Erforscht und entwickelt völlig neuartige Technologieplattformen, die innovative Therapien gegen Atemwegs- und Augenerkrankungen ermöglichen. Aus wissenschaftlichen Ideen werden so neue Patente, Marken und Produkte geschaffen.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2GHJ9
AT0000A2TJM2
AT0000A284P0


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Lenzing
    BSN MA-Event Airbus Group
    BSN Vola-Event Puma
    BSN Vola-Event Zalando
    BSN Vola-Event Walt Disney
    #gabb #1155

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/77: Das Problem mit hohen Dividenden in Wien und ein Dividenden-Tipp von Larissa Kravitz

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    RWE und EVN vs. Verbio und – kommentierter KW 20 Peer Group Watch Energie


    21.05.2022, 15476 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: RWE 8,04% vor EVN 5,48%, Ballard Power Systems 5,39%, SFC Energy 2,59%, Verbund 1,96%, E.ON 1,53%, Verbio -3,11% und

    In der Monatssicht ist vorne: RWE 7,26% vor SFC Energy 0,39% , E.ON -0,54% , EVN -1,7% , Verbund -12,84% , Ballard Power Systems -30,18% , Verbio -38,79% und Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RWE 20,72% (Vorjahr: 3,33 Prozent) im Plus. Dahinter 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und SFC Energy -9,33% (Vorjahr: 78,17 Prozent). Ballard Power Systems -42,81% (Vorjahr: -46,26 Prozent) im Minus. Dahinter E.ON -17,61% (Vorjahr: 34,51 Prozent) und Verbund -15,93% (Vorjahr: 41,59 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: RWE 21,48%,
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Ballard Power Systems -43,25%, Verbio -16,34% und Verbund -9,91%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:47 Uhr die Verbio-Aktie am besten: 1,41% Plus. Dahinter RWE mit +0,95% , EVN mit +0,65% , SFC Energy mit +0,58% , E.ON mit +0,45% und Verbund mit +0,36% Ballard Power Systems mit -0,09% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist -11,6% und reiht sich damit auf Platz 20 ein:

    1. Ölindustrie: 18,78% Show latest Report (14.05.2022)
    2. Rohstoffaktien: 16,9% Show latest Report (14.05.2022)
    3. Big Greeks: 7,32% Show latest Report (21.05.2022)
    4. Solar: 4,64% Show latest Report (21.05.2022)
    5. Gaming: 1,07% Show latest Report (14.05.2022)
    6. MSCI World Biggest 10: -0,58% Show latest Report (14.05.2022)
    7. Deutsche Nebenwerte: -1,35% Show latest Report (21.05.2022)
    8. Telekom: -1,4% Show latest Report (14.05.2022)
    9. Stahl: -4,65% Show latest Report (14.05.2022)
    10. Licht und Beleuchtung: -4,96% Show latest Report (14.05.2022)
    11. Aluminium: -6,1%
    12. Media: -6,3% Show latest Report (14.05.2022)
    13. Luftfahrt & Reise: -6,69% Show latest Report (14.05.2022)
    14. Konsumgüter: -8,23% Show latest Report (14.05.2022)
    15. Versicherer: -8,73% Show latest Report (14.05.2022)
    16. Sport: -9,99% Show latest Report (14.05.2022)
    17. OÖ10 Members: -10,17% Show latest Report (14.05.2022)
    18. Bau & Baustoffe: -11,57% Show latest Report (21.05.2022)
    19. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -12,77% Show latest Report (14.05.2022)
    20. Energie: -13,26% Show latest Report (14.05.2022)
    21. IT, Elektronik, 3D: -13,75% Show latest Report (14.05.2022)
    22. Global Innovation 1000: -13,92% Show latest Report (14.05.2022)
    23. Immobilien: -14,49% Show latest Report (14.05.2022)
    24. Banken: -14,59% Show latest Report (21.05.2022)
    25. Zykliker Österreich: -15,94% Show latest Report (14.05.2022)
    26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -16,29% Show latest Report (14.05.2022)
    27. Post: -17,27% Show latest Report (14.05.2022)
    28. Auto, Motor und Zulieferer: -19,66% Show latest Report (21.05.2022)
    29. Crane: -21,01% Show latest Report (21.05.2022)
    30. Computer, Software & Internet : -21,72% Show latest Report (21.05.2022)
    31. Börseneulinge 2019: -24,23% Show latest Report (21.05.2022)
    32. Runplugged Running Stocks: -26,26%

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    BInspired
    zu VBK (18.05.)

    Verbio wird gerade gehandelt zwischen hervorragenden Unternehmenszahlen und der Angst vor einer Regulierung durch die deutsche Politik. Glaubt man den Aussagen des Managements, würde ein Verbot keinen großen Effekt haben. Leider ein politisch schwieriges Thema, das ich nicht abschließend beurteilen möchte.  Sollte sich eine Lösung abzeichnen, die das Geschäftsmodell von Verbio nicht angreift, würde ich meine Position gerne wieder ausbauen.

    Dividendenplus
    zu VBK (17.05.)

    Bei der VERBIO-Aktie schlagen die schlechten Nachrichten immer nachhaltiger auf den Kurs der Aktie. Nachdem die Bundesumweltministerin erklärt hat, dass der Einsatz von Biokraftstoffen aus Nahrungs- und Futtermitteln reduziert werden soll, gibt die Aktie trotz einer angehobenen Prognose nahezu täglich weiter nach. Zwischenzeitlich kommen die Käufer zurück und sorgen somit für ein volatiles Umfeld. Das wikifolio nutzt schwache Tage für einen Kauf, um dann kurzfristig von den Aufwärtsbewegungen des Aktienkurses zu profitieren.

    Dividendenplus
    zu VBK (17.05.)

    Bei Verbio schlagen die schlechten Nachrichten immer nachhaltiger auf den Kurs der Aktie. Nachdem die Bundesumweltministerin erklärt hat, dass der Einsatz von Biokraftstoffen aus Nahrungs- und Futtermitteln reduziert werden soll, gibt die Aktie trotz einer angehobenen Prognose nahezu täglich weiter nach. Zwischenzeitlich kommen die Käufer zurück und sorgen somit für ein volatiles Umfeld. Das wikifolio nutzt schwache Tage für einen Kauf, um dann kurzfristig von den Aufwärtsbewegungen des Aktienkurses zu profitieren.

    Scheid
    zu VBK (17.05.)

    Die „Wette“ auf eine Gegenbewegung bei der Verbio-Aktie ist aufgegangen. Ich habe die Position inzwischen wieder geschlossen und dabei Gewinne von bis zu knapp 16,2 Prozent realisiert. Es wäre sogar noch mehr drin gewesen, schließlich ist der Titel in den vergangenen Tagen von 41,60 Euro im Tief bis auf 57,60 Euro gestiegen – ein Plus von 38,5 Prozent. Doch natürlich ist es fast unmöglich, exakt die Tief- und Hochpunkte bei einer solchen Bewegung zu treffen. Zu dem Rebound hat sicherlich auch ein positiver Analystenkommentar beigetragen: Die Experten von Hauck Aufhäuser IB haben ihr Kursziel für Verbio von 110 auf 85 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf „Buy“ belassen. Ich halte den Kurseinbruch, den die Bundesministerinnen Steffi Lemke und Svenja Schulze mit ihren Aussagen zu einem möglichen Ende der Nutzung von Nahrungs- und Futtermittelpflanzen für die Produktion von Biokraftstoffen bei der Aktie ausgelöst hat, weiterhin für deutlich übertrieben und schließe daher einen Wiedereinstieg nicht aus. Als ideales Niveau würde ich dafür nochmalige Kurse unter 50 Euro sehen.

    TradingHaC
    zu VBK (16.05.)

    Verbio momentan in unsicheren Fahrwassern unterwegs. Eine Einschränkung von Getreide, welches für Biokraftstoffe verwendet wird, ist in Diskussion. Verbio Kritisiert die Einschränkung der Nutzung.    https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/verbio-kritisiert-moegliche-einschrankung-von-biokraftstoff-1031463907

    FGCapital
    zu F3C (19.05.)

    Auch heute konnte die SFC Energy AG mit einer positiven Nachricht punkten. Hier gelang es einen Folgeauftrag über die EFOY Brennstoffzellen zu gewinnen. Die Aktie taucht jedoch vorerst um rund 5% ab.  FC Energy gewinnt großvolumigen Folgeauftrag über EFOY Brennstoffzellen von LiveView Technologies USA über rund 600 EFOY Brennstoffzellen im Wert von mehr als USD 3,7 Mio. Brunnthal/München, Deutschland, 19. Mai 2022 – Die SFC Energy AG (https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=0db76bcc2aaaf7677b88c7638e819cc9&application_id=1356061&site_id=news_data&application_name=news, ISIN: https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=0db76bcc2aaaf7677b88c7638e819cc9&application_id=1356061&site_id=news_data&application_name=news), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat einen weiteren Auftrag von https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=476e7590d85d1e60b0a168325441e029&application_id=1356061&site_id=news_data&application_name=news (LVT) erhalten. Der US-amerikanische Kunde ordert rund 600 EFOY Brennstoffzellen zum Einsatz in mobiler Überwachungstechnik. Die Order hat ein Volumen von mehr als USD 3,7 Mio. und ist zur Hälfte im laufenden Geschäftsjahr umsatz- und ergebniswirksam. LVT orderte im Jahr 2021 als Neukunde bereits mehr als 1.100 EFOY Brennstoffzellen. Somit bleibt die Nachfrage nach den umweltfreundlichen Energielösungen von SFC Energy weiterhin hoch. Die Brennstoffzellen kommen in den LVT-Überwachungsanhängern zum Einsatz. Diese mobilen Systeme sind mit Kameratürmen ausgerüstet und können in verschiedenen Bereichen zum Einsatz kommen. So stellen Supermarktketten die Kamerasysteme auf ihren Parkplätzen zur Überwachung und Schutz vor kriminellen Aktivitäten auf. Bauunternehmen nutzen die Systeme von LVT, um ihre Baustellen und den Status der Projekte zu überwachen. EFOY Brennstoffzellen stellen die Energieversorgung der LVT-Anwendung umweltfreundlich auf und vergrößern die Flexibilität im Einsatz. Sie liefern dauerhaft und effizient Strom, arbeiten absolut klimaschonend und sorgen für Autarkie in Gebieten ohne Zugang zum konventionellen Stromnetz. EFOY Brennstoffzellen verbrauchen im Vergleich zu Diesel-Generatoren signifikant weniger Betriebsstoff, arbeiten effizienter, geräuschärmer und emittieren keine schädlichen Abgase wie Stickoxide (NOx), Kohlenmonoxid (CO) und auch keinen Feinstaub. Des Weiteren sind Brennstoffzellen von SFC Energy zu 95 % recycelbar. Das macht sie zur perfekten Lösung, um beispielsweise bisher verwendete Diesel-Generatoren zu ersetzen und einen wichtigen Beitrag im Race-to-Zero und zur Dekarbonisierung der globalen Wirtschaft zu leisten.   https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/sfc-energy-gewinnt-grossvolumigen-folgeauftrag-ueber-efoy-brennstoffzellen-von-liveview-technologies-usa-ueber-rund-efoy-brennstoffzellen-wert-von-mehr-als-usd-mio/?newsID=1577153

    FGCapital
    zu F3C (17.05.)

    SFC Energy konnte trotz der positiven Nachricht heute, kein Kursplus generieren. Am Ende landet man bei -3,03 %. Grund dafür sollte vor allem die deutlich gesunkene EBITDA Marge sein, die aufgrund höherer Aufwendungen im Transport- und Logistikbereich entstanden sind. Umsatzseitig sowie von Auftragsseite her sind die Daten erfreulich - sofern aber am Ende zu wenig "hängen" bleibt, bringt eben auch kein hoher Auftragsbestand etwas. Die Entwicklung bleibt abzuwarten, wie sich die EBITDA Marge im weiteren Jahresverlauf darstellt - ob und wie man Preissteigerungen weitergeben kann. SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2022 – Auftragseingang gegenüber Vorjahr fast verdreifacht – Prognose 2022 trotz temporärer Belastungen bestätigt - Auftragsbestand steigt deutlich auf TEUR 57.144 (31.12.2021: TEUR 30.551) – Auftragseingang in Q1/2022 mit TEUR 44.257 fast verdreifacht (Q1/2021: TEUR 15.647) - Konzernumsatz erhöht um 5,4 % auf TEUR 17.905 (Q1/2021: TEUR 16.984) - EBITDA-Marge bereinigt sinkt auf 4,5 % (Q1/2021: 13,8 %) aufgrund gestiegener Preise für Vorleistungsgüter und höherer Transport- sowie Logistikaufwendungen - Bestätigung der Gesamtjahresprognose 2022 Brunnthal/München, Deutschland, 17. Mai 2022 – Die SFC Energy AG („SFC“, F3C:DE, ISIN: https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=0db76bcc2aaaf7677b88c7638e819cc9&application_id=1353823&site_id=news_data&application_name=news), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, veröffentlicht heute ihre Zahlen für das erste Quartal 2022. Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: „Die Nachfrage nach unseren umweltfreundlichen Energielösungen ist ungebrochen hoch. Den Rekordwert beim Auftragsbestand von TEUR 30.551 per Jahresende 2021 konnten wir im ersten Quartal 2022 auf TEUR 57.144 deutlich steigern. Der Wandel der Energielandschaft hin zu klimaneutralen Lösungen ist nicht nur intakt, er erfährt eine weitere Dynamisierung im Zuge der jüngsten geopolitischen Entwicklungen. Der intakten Nachfrage stehen allerdings eine global angespannte Lieferketten- und Logistiksituation sowie gestiegene Preise bei Vorprodukten, Rohstoffen und Transportkosten gegenüber. Diese Faktoren sorgen für eine temporäre Belastung der Profitabilität. Wir haben diese Themen bereits mit klar umrissenen Maßnahmen adressiert. So versuchen wir mögliche Schwankungen in den Lieferketten abzufedern, indem wir verstärkt auf europäische Zulieferer setzen und unsere Vorräte aufbauen. Zudem haben wir die Preise unserer Produkte an die neuen Marktbedingungen angepasst, damit wir über die nächsten Quartale 2022 die Profitabilität wieder spürbar steigern können.   https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/sfc-energy-veroeffentlicht-zahlen-zum-ersten-quartal-auftragseingang-gegenueber-vorjahr-fast-verdreifacht-prognose-trotz-temporaerer-belastungen-bestaetigt/?newsID=1575207

    TraderCoach
    zu F3C (17.05.)

    SFC Charttechnisch angeschlagen muss leider gehen.

    Boersenfred
    zu EOAN (16.05.)

    Wiederanlage der am 13.05. ausgezahlten Dividende, sowie der noch nicht wieder angelegten Dividenden (111,255 EUR).

    yannikYBbretzel
    zu EOAN (16.05.)

    E.ON Zukauf weiterer Anteile:  - aufgrund erneutem Insiderkauf Kaufdatum: 16.05.2022 Stück: 10 Gewichtung: 0,07 %

    yannikYBbretzel
    zu BLDP (20.05.)

    Zukauf einer weiteren Position... Ballard Power Systems  ,  Gewichtung + 0,10 %

    RoboMacroTrader
    zu BLDP (17.05.)

    Das MTS-Handelssystem hat Anfang Februar 2022 ein unmittelbares Kaufsignal für die Wasserstoff-Branche generiert. Sowohl der "US Junk Bond Yields" - Indikator, als auch der "Relative Stärke Index" - Indikator für Wasserstoff fielen positiv aus, was zur Kaufentscheidung führte. Es wird daher in 2 Tranchen eine etwa 2,6%-ige Postition der Ballard Power-Aktie  aufgebaut. *Hierbei handelt es sich um die Erklärung einer Transaktion im angegebenen Wikifolio. Dies stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/89: Kann man auf S Immo shortgehen? Frequentis flirtet




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 21.05.2022

    2. Windrad, Windpark, Windenergie, Energie, http://www.shutterstock.com/de/pic-98069774/stock-photo-eco-power-wind-turbines.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Pierer Mobility, Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Immofinanz, Warimpex, UBM, Verbund, VIG, Uniqa, Andritz, AMS, AT&S, Porr, SBO, UIAG, voestalpine, CA Immo, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Lenzing, Airbus Group, Zalando, Puma.


    Random Partner

    Marinomed
    Erforscht und entwickelt völlig neuartige Technologieplattformen, die innovative Therapien gegen Atemwegs- und Augenerkrankungen ermöglichen. Aus wissenschaftlichen Ideen werden so neue Patente, Marken und Produkte geschaffen.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2GHJ9
    AT0000A2TJM2
    AT0000A284P0


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Lenzing
      BSN MA-Event Airbus Group
      BSN Vola-Event Puma
      BSN Vola-Event Zalando
      BSN Vola-Event Walt Disney
      #gabb #1155

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/77: Das Problem mit hohen Dividenden in Wien und ein Dividenden-Tipp von Larissa Kravitz

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...