Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



18.05.2022, 9525 Zeichen

Verbio 
-9.32%

BInspired (GEWMORG): Verbio wird gerade gehandelt zwischen hervorragenden Unternehmenszahlen und der Angst vor einer Regulierung durch die deutsche Politik. Glaubt man den Aussagen des Managements, würde ein Verbot keinen großen Effekt haben. Leider ein politisch schwieriges Thema, das ich nicht abschließend beurteilen möchte.  Sollte sich eine Lösung abzeichnen, die das Geschäftsmodell von Verbio nicht angreift, würde ich meine Position gerne wieder ausbauen. (18.05. 12:02)

>> mehr comments zu Verbio: www.boerse-social.com/launch/aktie/verbio

Bayer 
0.27%

weissensee (121964): Position reduziert (18.05. 11:22)

VIG 
0.32%

PIC (VALAT): Liebe Wikifolio-Freunde, wie nach Veröffentlichungen üblich unsere Analyse zur VIG. Die Zahlen bestätigen uns in unserer Einschätzung, dass sich das Unternehmen operativ in eine gute Richtung entwickelt. So ist das aussagekräftige combined ratio abermals gesunken und das Prämienvolumen gewachsen. Leider erhält man zunehmend das Gefühl, dass fast jeder operative Fortschritt des Unternehmens durch irgendwelche äußeren Einflüsse zunichte gemacht wird. Lange Zeit war es die Zinspolitik der EZB, die die Veranlagungsergebnisse „ruinierte“, aktuell führt der Krieg in der Ukraine zu Abwertungsbedarf. Die gute Nachricht ist, dass das Unternehmen aufgrund der guten Kapitalausstattung auch auf dem aktuellen Ergebnislevel das Potenzial hat die Anleger durch entsprechende Dividendenausschüttung „bei Laune zu halten“. Mittelfristig halten wir einen Aktienkurs von 30 immer noch für wahrscheinlich und behalten die Aktie weiterhin als Dividendentitel im Portfolio. (18.05. 10:07)

Allianz 
-0.42%

eicki (WIKI2021): https://www.deraktionaer.de/artikel/fintech-versicherung-banken/einigung-im-rechtsstreit-allianz-zahlt-millionenstrafen-an-us-behoerden-20250590.html?feed=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag (18.05. 08:56)

3M 
0.52%

gerihouse (SIDIV): Der amerikanische Industriekonzern 3M Co. (ISIN: US88579Y1010, NYSE: MMM) wird eine Dividende von 1,49 US-Dollar für das zweite Quartal an seine Aktionäre ausbezahlen. Die Auszahlung erfolgt am 12. Juni 2022 (Record day: 20. Mai 2022). Auf das Jahr hochgerechnet werden 5,96 US-Dollar ausgeschüttet. Die aktuelle Dividendenrendite liegt beim derzeitigen Börsenkurs von 149,12 US-Dollar bei 4,00 Prozent (Stand: 10. Mai 2022). Im Februar 2022 erhöhte 3M seine Quartalsdividende um 0,7 Prozent auf den aktuellen Betrag. Es war die 64. jährliche Dividendenanhebung in ununterbrochener Folge. Das Unternehmen aus St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota zahlt seit über 100 Jahren ununterbrochen eine Dividende an seine Aktionäre. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2022 lag der Umsatz bei 8,83 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 8,85 Mrd. US-Dollar) bei einem Nettoertrag von 1,3 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,62 Mrd. US-Dollar), wie am 26. April berichtet wurde. Zu den Kernprodukten des Mischkonzerns zählen die Marken Post-It und Scotch. Es werden rund 96.000 Mitarbeiter beschäftigt. Die Aktie ist im Dow-Jones-Index gelistet. Seit Anfang des Jahres 2022 liegt die Aktie auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street mit 16,05 Prozent im Minus bei einer Marktkapitalisierung von aktuell 86,71 Mrd. US-Dollar (Stand: 10. Mai 2022). Redaktion MyDividends.de (18.05. 08:52)

Fresenius 
-0.66%

gerihouse (FUTURE4Y): Der DAX-Konzern Fresenius SE (ISIN: DE0005785604) wird an diesem Freitag seine virtuelle Hauptversammlung abhalten. Fresenius will für das abgelaufene Jahr 2021 eine um 5 Prozent erhöhte Dividende von 0,92 Euro (Vorjahr 0,88 Euro) an seine Aktionäre ausbezahlen. Dies ist die 29. Dividendenerhöhung in ununterbrochener Folge. Fresenius gehört zum Kreis der Dividendenaristokraten. Dies sind Unternehmen, die mindestens 25 Jahre in Folge ihre Dividende angehoben haben. Damit liegt die aktuelle Dividendenrendite beim derzeitigen Kurs von 33,20 Euro bei 2,77 Prozent. Der Konzernumsatz stieg im 1. Quartal 2022 um 8 Prozent (währungsbereinigt: 5 Prozent) auf 9,72 Mrd. Euro (1. Quartal 2021: 8,98 Mrd. Euro), wie am 4. Mai berichtet wurde. Das organische Wachstum betrug 3 Prozent. Der Konzern-EBIT vor Sondereinflüssen fiel um 1 Prozent (währungsbereinigt: -5 Prozent) auf 996 Mio. Euro. Die EBIT-Marge vor Sondereinflüssen betrug 10,2 Prozent (1. Quartal 2021: 11,2 Prozent). Der berichtete Konzern-EBIT betrug 902 Mio. Euro (1. Quartal 2021: 1.006 Mio. Euro). Das Konzernergebnis vor Sondereinflüssen stieg im 1. Quartal 2022 um 6 Prozent (währungsbereinigt: 3 Prozent) auf 462 Mio. Euro. Das berichtete Konzernergebnis fiel auf 413 Mio. Euro (1. Quartal 2021: 435 Mio. Euro). Der Konzern-Ausblick für 2022 wurde bestätigt. Fresenius erwartet für das Geschäftsjahr 2022 einen währungsbereinigten Anstieg des Konzernumsatzes im mittleren einstelligen Prozentbereich und einen währungsbereinigten Anstieg des Konzernergebnisses im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Redaktion MyDividends.de (18.05. 08:51)

SAP 
-1.48%

gerihouse (BRANDZ10): Europas größter Softwarekonzern SAP (ISIN: DE0007164600) wird an diesem Mittwoch seine virtuelle Hauptversammlung abhalten. Der DAX-Konzern will den Aktionären eine Dividende von 2,45 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2021 vorschlagen. Dies entspricht einer Erhöhung um rund 32 Prozent im Vergleich zur Vorjahresdividende von 1,85 Euro. Die Zahlung schließt eine Sonderdividende in Höhe von 0,50 Euro anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums der SAP mit ein. Beim derzeitigen Aktienkurs von 93,70 Euro liegt die Dividendenrendite aktuell bei 2,61 Prozent. Seit dem Gang an die Börse im Jahr 1988 schüttet SAP eine Dividende aus. In diesem Zeitraum wurde die reguläre Dividende nie gesenkt. Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2022 (1. Januar – 31. März) um 11 Prozent (+ 7 Prozent währungsbereinigt) auf 7,08 Mrd. Euro, wie bereits am 22. April mitgeteilt wurde. Das Betriebsergebnis (Non-IFRS) fiel um 4 Prozent auf 1,68 Mrd. Euro. Währungsbereinigt war dies ein Rückgang um 7 Prozent. Der Gewinn nach Steuern (Non-IFRS) betrug 1,17 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,72 Mrd. Euro). Redaktion MyDividends.de (18.05. 08:48)

Advanced Micro Devices, Inc. 
-1.42%

FNIInvest (IRM20FNI): Am 3. Mai stellte AMD seine Q1 Zahlen vor. Der Umsatz übertraf mit $5,9 Milliarden den geschätzten Umsatz von $5 Milliarden. $559 Millionen fallen hier auf die neue Übernahme von Xilinx zurück. Zum Vorjahr ist das eine Steigerung von um die 71%. Der Nettogewinn betrug $786 Millionen. Im ersten Quartal tätigte AMD Aktienrückkäufe im Wert von $1,9 Milliarden, weitere 8,3 Milliarden sind noch ausstehend. Was auffällt, ist die gestiegene Zahl an Schulden, die sich von $300 Millionen auf $1,8 Milliarden fast versechsfacht hat. Das liegt vermutlich an Schuldverschreibungen, die AMD aus Steuergründen aufgenommen hat. Der Ausblick für Q2 fällt wie zu erwarten gut aus. AMD geht von einem Umsatz von $6,5 Milliarden aus. Aufs ganze Jahr gesehen $26,3 Milliarden, was ein Plus von 60% zum Vorjahr bedeuten würde. (18.05. 07:17)

>> mehr comments zu Advanced Micro Devices, Inc.: www.boerse-social.com/launch/aktie/amd

AT&S 
0.28%

PIC (VALAT): Liebe Wikifolio-Freunde, wie nach der Veröffentlichung von Quartalszahlen üblich melden wir uns auch diesmal mit einem update zu unserer größten Position AT&S. Die veröffentlichten vorläufigen Zahlen waren abermals besser als von Analysten erwartet, insbesondere hinsichtlich der Zeitschiene des Erreichens. Im Vergleich zu unseren Schätzung liegt AT&S rund ein Jahr vor der ursprünglichen Zeitschiene, was gerade in Zeiten steigender Zinsen bei einem Wachstumsunternehmen sprichwörtlich Gold Wert ist. Auch der Ausblick gibt Grund für weitere hohe Erwartungen. Mit einer detaillierten Analyse warten wir auf die finalen Zahlen doch halten wir bei weiterer Realisierung des Wachstumskurses eine weitere Verdoppelung des Aktienkurses in den kommenden 3 Jahren für durchaus möglich. Da wir uns zum Ziel gesetzt haben die Schwankungen zu reduzieren, stocken wir nicht auf, sondern behalten den Titel weiterhin als größte Position in unserem Portfolio bei.   (18.05. 04:56)

>> mehr comments zu AT&S: www.boerse-social.com/launch/aktie/ats

Tesla 
-1.08%

Schlingel (SCHLING): Endlich! Die weltweit erste Zulassung für ein hochautomatisiertes "Level-3" Fahrzeug wurde erteilt!! Beim hochautomatisierten Fahren kann sich der Fahrer im laufenden Straßenverkehr zeitweise vom Verkehr abwenden und Zeitung lesen. Auch andere Autohersteller arbeiten natürlich an hochautomatisisierten Systemen, sind aber noch nicht so weit. Bald kann es also wie von Elon Musk prognostiziert ne Menge Robotaxis geben. Einziger kleiner Schönheitsfehler für Tesla´s Ankündigungs-King Musk: bei der Zulassung handelt es sich um einen Mercedes. :) (18.05. 01:30)




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S1/15: Laura Egg




 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Kapsch TrafficCom, UBM, VIG, Andritz, Semperit, Bawag, CA Immo, Lenzing, RBI, Athos Immobilien, Palfinger, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, UIAG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Verbund, Münchener Rück, Airbus Group, Fresenius Medical Care, Siemens, Deutsche Bank, Volkswagen Vz., Infineon.


Random Partner

Immofinanz
Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VLN2
AT0000A2REB0
AT0000A2X950


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event VIG
    BSN MA-Event VIG
    BSN MA-Event VIG
    #gabb #1157

    Featured Partner Video

    Jubel, Trubel, ohne Machos

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 2. August 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 2. ...

    wikifolio whispers p.m. zu Verbio; Bayer; VIG; Allianz; 3M; Fresenius; SAP; Advanced Micro Devices, Inc.; AT&S und Tesla


    18.05.2022, 9525 Zeichen

    Verbio 
    -9.32%

    BInspired (GEWMORG): Verbio wird gerade gehandelt zwischen hervorragenden Unternehmenszahlen und der Angst vor einer Regulierung durch die deutsche Politik. Glaubt man den Aussagen des Managements, würde ein Verbot keinen großen Effekt haben. Leider ein politisch schwieriges Thema, das ich nicht abschließend beurteilen möchte.  Sollte sich eine Lösung abzeichnen, die das Geschäftsmodell von Verbio nicht angreift, würde ich meine Position gerne wieder ausbauen. (18.05. 12:02)

    >> mehr comments zu Verbio: www.boerse-social.com/launch/aktie/verbio

    Bayer 
    0.27%

    weissensee (121964): Position reduziert (18.05. 11:22)

    VIG 
    0.32%

    PIC (VALAT): Liebe Wikifolio-Freunde, wie nach Veröffentlichungen üblich unsere Analyse zur VIG. Die Zahlen bestätigen uns in unserer Einschätzung, dass sich das Unternehmen operativ in eine gute Richtung entwickelt. So ist das aussagekräftige combined ratio abermals gesunken und das Prämienvolumen gewachsen. Leider erhält man zunehmend das Gefühl, dass fast jeder operative Fortschritt des Unternehmens durch irgendwelche äußeren Einflüsse zunichte gemacht wird. Lange Zeit war es die Zinspolitik der EZB, die die Veranlagungsergebnisse „ruinierte“, aktuell führt der Krieg in der Ukraine zu Abwertungsbedarf. Die gute Nachricht ist, dass das Unternehmen aufgrund der guten Kapitalausstattung auch auf dem aktuellen Ergebnislevel das Potenzial hat die Anleger durch entsprechende Dividendenausschüttung „bei Laune zu halten“. Mittelfristig halten wir einen Aktienkurs von 30 immer noch für wahrscheinlich und behalten die Aktie weiterhin als Dividendentitel im Portfolio. (18.05. 10:07)

    Allianz 
    -0.42%

    eicki (WIKI2021): https://www.deraktionaer.de/artikel/fintech-versicherung-banken/einigung-im-rechtsstreit-allianz-zahlt-millionenstrafen-an-us-behoerden-20250590.html?feed=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag (18.05. 08:56)

    3M 
    0.52%

    gerihouse (SIDIV): Der amerikanische Industriekonzern 3M Co. (ISIN: US88579Y1010, NYSE: MMM) wird eine Dividende von 1,49 US-Dollar für das zweite Quartal an seine Aktionäre ausbezahlen. Die Auszahlung erfolgt am 12. Juni 2022 (Record day: 20. Mai 2022). Auf das Jahr hochgerechnet werden 5,96 US-Dollar ausgeschüttet. Die aktuelle Dividendenrendite liegt beim derzeitigen Börsenkurs von 149,12 US-Dollar bei 4,00 Prozent (Stand: 10. Mai 2022). Im Februar 2022 erhöhte 3M seine Quartalsdividende um 0,7 Prozent auf den aktuellen Betrag. Es war die 64. jährliche Dividendenanhebung in ununterbrochener Folge. Das Unternehmen aus St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota zahlt seit über 100 Jahren ununterbrochen eine Dividende an seine Aktionäre. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2022 lag der Umsatz bei 8,83 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 8,85 Mrd. US-Dollar) bei einem Nettoertrag von 1,3 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,62 Mrd. US-Dollar), wie am 26. April berichtet wurde. Zu den Kernprodukten des Mischkonzerns zählen die Marken Post-It und Scotch. Es werden rund 96.000 Mitarbeiter beschäftigt. Die Aktie ist im Dow-Jones-Index gelistet. Seit Anfang des Jahres 2022 liegt die Aktie auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street mit 16,05 Prozent im Minus bei einer Marktkapitalisierung von aktuell 86,71 Mrd. US-Dollar (Stand: 10. Mai 2022). Redaktion MyDividends.de (18.05. 08:52)

    Fresenius 
    -0.66%

    gerihouse (FUTURE4Y): Der DAX-Konzern Fresenius SE (ISIN: DE0005785604) wird an diesem Freitag seine virtuelle Hauptversammlung abhalten. Fresenius will für das abgelaufene Jahr 2021 eine um 5 Prozent erhöhte Dividende von 0,92 Euro (Vorjahr 0,88 Euro) an seine Aktionäre ausbezahlen. Dies ist die 29. Dividendenerhöhung in ununterbrochener Folge. Fresenius gehört zum Kreis der Dividendenaristokraten. Dies sind Unternehmen, die mindestens 25 Jahre in Folge ihre Dividende angehoben haben. Damit liegt die aktuelle Dividendenrendite beim derzeitigen Kurs von 33,20 Euro bei 2,77 Prozent. Der Konzernumsatz stieg im 1. Quartal 2022 um 8 Prozent (währungsbereinigt: 5 Prozent) auf 9,72 Mrd. Euro (1. Quartal 2021: 8,98 Mrd. Euro), wie am 4. Mai berichtet wurde. Das organische Wachstum betrug 3 Prozent. Der Konzern-EBIT vor Sondereinflüssen fiel um 1 Prozent (währungsbereinigt: -5 Prozent) auf 996 Mio. Euro. Die EBIT-Marge vor Sondereinflüssen betrug 10,2 Prozent (1. Quartal 2021: 11,2 Prozent). Der berichtete Konzern-EBIT betrug 902 Mio. Euro (1. Quartal 2021: 1.006 Mio. Euro). Das Konzernergebnis vor Sondereinflüssen stieg im 1. Quartal 2022 um 6 Prozent (währungsbereinigt: 3 Prozent) auf 462 Mio. Euro. Das berichtete Konzernergebnis fiel auf 413 Mio. Euro (1. Quartal 2021: 435 Mio. Euro). Der Konzern-Ausblick für 2022 wurde bestätigt. Fresenius erwartet für das Geschäftsjahr 2022 einen währungsbereinigten Anstieg des Konzernumsatzes im mittleren einstelligen Prozentbereich und einen währungsbereinigten Anstieg des Konzernergebnisses im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Redaktion MyDividends.de (18.05. 08:51)

    SAP 
    -1.48%

    gerihouse (BRANDZ10): Europas größter Softwarekonzern SAP (ISIN: DE0007164600) wird an diesem Mittwoch seine virtuelle Hauptversammlung abhalten. Der DAX-Konzern will den Aktionären eine Dividende von 2,45 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2021 vorschlagen. Dies entspricht einer Erhöhung um rund 32 Prozent im Vergleich zur Vorjahresdividende von 1,85 Euro. Die Zahlung schließt eine Sonderdividende in Höhe von 0,50 Euro anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums der SAP mit ein. Beim derzeitigen Aktienkurs von 93,70 Euro liegt die Dividendenrendite aktuell bei 2,61 Prozent. Seit dem Gang an die Börse im Jahr 1988 schüttet SAP eine Dividende aus. In diesem Zeitraum wurde die reguläre Dividende nie gesenkt. Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2022 (1. Januar – 31. März) um 11 Prozent (+ 7 Prozent währungsbereinigt) auf 7,08 Mrd. Euro, wie bereits am 22. April mitgeteilt wurde. Das Betriebsergebnis (Non-IFRS) fiel um 4 Prozent auf 1,68 Mrd. Euro. Währungsbereinigt war dies ein Rückgang um 7 Prozent. Der Gewinn nach Steuern (Non-IFRS) betrug 1,17 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,72 Mrd. Euro). Redaktion MyDividends.de (18.05. 08:48)

    Advanced Micro Devices, Inc. 
    -1.42%

    FNIInvest (IRM20FNI): Am 3. Mai stellte AMD seine Q1 Zahlen vor. Der Umsatz übertraf mit $5,9 Milliarden den geschätzten Umsatz von $5 Milliarden. $559 Millionen fallen hier auf die neue Übernahme von Xilinx zurück. Zum Vorjahr ist das eine Steigerung von um die 71%. Der Nettogewinn betrug $786 Millionen. Im ersten Quartal tätigte AMD Aktienrückkäufe im Wert von $1,9 Milliarden, weitere 8,3 Milliarden sind noch ausstehend. Was auffällt, ist die gestiegene Zahl an Schulden, die sich von $300 Millionen auf $1,8 Milliarden fast versechsfacht hat. Das liegt vermutlich an Schuldverschreibungen, die AMD aus Steuergründen aufgenommen hat. Der Ausblick für Q2 fällt wie zu erwarten gut aus. AMD geht von einem Umsatz von $6,5 Milliarden aus. Aufs ganze Jahr gesehen $26,3 Milliarden, was ein Plus von 60% zum Vorjahr bedeuten würde. (18.05. 07:17)

    >> mehr comments zu Advanced Micro Devices, Inc.: www.boerse-social.com/launch/aktie/amd

    AT&S 
    0.28%

    PIC (VALAT): Liebe Wikifolio-Freunde, wie nach der Veröffentlichung von Quartalszahlen üblich melden wir uns auch diesmal mit einem update zu unserer größten Position AT&S. Die veröffentlichten vorläufigen Zahlen waren abermals besser als von Analysten erwartet, insbesondere hinsichtlich der Zeitschiene des Erreichens. Im Vergleich zu unseren Schätzung liegt AT&S rund ein Jahr vor der ursprünglichen Zeitschiene, was gerade in Zeiten steigender Zinsen bei einem Wachstumsunternehmen sprichwörtlich Gold Wert ist. Auch der Ausblick gibt Grund für weitere hohe Erwartungen. Mit einer detaillierten Analyse warten wir auf die finalen Zahlen doch halten wir bei weiterer Realisierung des Wachstumskurses eine weitere Verdoppelung des Aktienkurses in den kommenden 3 Jahren für durchaus möglich. Da wir uns zum Ziel gesetzt haben die Schwankungen zu reduzieren, stocken wir nicht auf, sondern behalten den Titel weiterhin als größte Position in unserem Portfolio bei.   (18.05. 04:56)

    >> mehr comments zu AT&S: www.boerse-social.com/launch/aktie/ats

    Tesla 
    -1.08%

    Schlingel (SCHLING): Endlich! Die weltweit erste Zulassung für ein hochautomatisiertes "Level-3" Fahrzeug wurde erteilt!! Beim hochautomatisierten Fahren kann sich der Fahrer im laufenden Straßenverkehr zeitweise vom Verkehr abwenden und Zeitung lesen. Auch andere Autohersteller arbeiten natürlich an hochautomatisisierten Systemen, sind aber noch nicht so weit. Bald kann es also wie von Elon Musk prognostiziert ne Menge Robotaxis geben. Einziger kleiner Schönheitsfehler für Tesla´s Ankündigungs-King Musk: bei der Zulassung handelt es sich um einen Mercedes. :) (18.05. 01:30)




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S1/15: Laura Egg




     

    Bildnachweis

    1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Kapsch TrafficCom, UBM, VIG, Andritz, Semperit, Bawag, CA Immo, Lenzing, RBI, Athos Immobilien, Palfinger, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, UIAG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Verbund, Münchener Rück, Airbus Group, Fresenius Medical Care, Siemens, Deutsche Bank, Volkswagen Vz., Infineon.


    Random Partner

    Immofinanz
    Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VLN2
    AT0000A2REB0
    AT0000A2X950


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event VIG
      BSN MA-Event VIG
      BSN MA-Event VIG
      #gabb #1157

      Featured Partner Video

      Jubel, Trubel, ohne Machos

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 2. August 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 2. ...