Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



14.05.2022

In der Wochensicht ist vorne: E.ON 2,34% vor EVN -0,68%, SFC Energy -0,99%, RWE -1,77%, Verbund -7,7%, Ballard Power Systems -12,26%, Verbio -19,48% und

In der Monatssicht ist vorne: RWE -1,41% vor SFC Energy -2,71% , E.ON -2,95% , EVN -5,19% , Verbund -14,43% , Ballard Power Systems -33,82% , Verbio -34,97% und Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RWE 11,73% (Vorjahr: 3,33 Prozent) im Plus. Dahinter 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und SFC Energy -11,62% (Vorjahr: 78,17 Prozent). Ballard Power Systems -45,73% (Vorjahr: -46,26 Prozent) im Minus. Dahinter E.ON -18,85% (Vorjahr: 34,51 Prozent) und EVN -17,67% (Vorjahr: 48,77 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: RWE 13,37%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: Ballard Power Systems -47,06%, Verbio -13,59% und Verbund -11,56%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:47 Uhr die Verbund-Aktie am besten: 0,98% Plus. Dahinter Ballard Power Systems mit +0,65% , EVN mit +0,46% und SFC Energy mit +0,2% E.ON mit -0,05% , RWE mit -0,2% und Verbio mit -1,6% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist -13,95% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

1. Rohstoffaktien: 17% Show latest Report (07.05.2022)
2. Ölindustrie: 15,23% Show latest Report (07.05.2022)
3. Big Greeks: 7,94% Show latest Report (14.05.2022)
4. Gaming: 2,9% Show latest Report (07.05.2022)
5. Solar: 2,34% Show latest Report (07.05.2022)
6. MSCI World Biggest 10: 1,49% Show latest Report (07.05.2022)
7. Telekom: -1% Show latest Report (07.05.2022)
8. Deutsche Nebenwerte: -2,97% Show latest Report (14.05.2022)
9. Konsumgüter: -5,55% Show latest Report (07.05.2022)
10. Licht und Beleuchtung: -5,56% Show latest Report (07.05.2022)
11. Luftfahrt & Reise: -5,57% Show latest Report (07.05.2022)
12. Media: -6,66% Show latest Report (07.05.2022)
13. Aluminium: -6,71%
14. Versicherer: -6,76% Show latest Report (07.05.2022)
15. Stahl: -7,82% Show latest Report (07.05.2022)
16. Sport: -8,82% Show latest Report (07.05.2022)
17. OÖ10 Members: -10,95% Show latest Report (07.05.2022)
18. Bau & Baustoffe: -11,25% Show latest Report (14.05.2022)
19. Global Innovation 1000: -12,75% Show latest Report (07.05.2022)
20. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -12,76% Show latest Report (07.05.2022)
21. IT, Elektronik, 3D: -12,79% Show latest Report (07.05.2022)
22. Immobilien: -14,09% Show latest Report (07.05.2022)
23. Banken: -15,38% Show latest Report (14.05.2022)
24. Energie: -15,95% Show latest Report (07.05.2022)
25. Zykliker Österreich: -16,47% Show latest Report (07.05.2022)
26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -16,94% Show latest Report (07.05.2022)
27. Post: -17,06% Show latest Report (07.05.2022)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -18,22% Show latest Report (14.05.2022)
29. Computer, Software & Internet : -19,94% Show latest Report (14.05.2022)
30. Crane: -21,22% Show latest Report (14.05.2022)
31. Runplugged Running Stocks: -23,04%
32. Börseneulinge 2019: -23,62% Show latest Report (14.05.2022)

Social Trading Kommentare

LarryCrown
zu EOAN (13.05.)

Dividende erhalten! Wertpapier: E.ON SE (DE000ENAG999) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 13.05.2022 00:03 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,49 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,42 Stück: 250,00 Änderung Cash: EUR 104,25

LarryCrown
zu EOAN (13.05.)

Dividende erhalten! Wertpapier: E.ON SE (DE000ENAG999) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 13.05.2022 00:03 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,49 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,42 Stück: 100,00 Änderung Cash: EUR 41,70

DanielLimper
zu EOAN (13.05.)

13.05.2022: 26 ST. Wiederanlage Dividenden

Tiedemann
zu EOAN (13.05.)

Kauf von 8 Aktien zu insgesamt 78,192 € --- Bilanz 0,520 €

Tiedemann
zu EOAN (13.05.)

Dividendenausschüttung: 79,647 € --- Bilanz: 78,712 €

investmentbyway
zu EOAN (13.05.)

E.ON präsentierte im 1.Quartal 2022 – wie aufgrund der höheren Energiepreise erwartet – ein niedrigeres Ergebnis. Jedoch ist das Geschäft weiterhin stabil.   Umsatz 1. Quartal:         29.507 MEUR (PY: 18.402 MEUR) Gewinn 1.Quartal:         969 MEUR (PY: 1.019 MEUR) Gewinn Marge:              3% (PY: 6%) Gewinn je Aktie 1.Quartal (Anteil Gesellschafter): 0,32 EUR (PY 0,31 EUR) Nettoverschuldung: -38.857 MEUR (PY: -38.773 MEUR)   E.ON kann trotz Schwankungen der Energiepreise stabile Erträge und somit auch Dividenden erwirtschaften. Vor allem in turbulenten Börsenzeiten ein wichtiger Anteil im wikifolio.

SanchoPanza
zu EOAN (13.05.)

Dividende kam heute rein. Erhöhung cash.

SanchoPanza
zu EOAN (13.05.)

Dividende kam heute rein. Erhöhung cash um 5.000 Euro

FINLERTS
zu EOAN (13.05.)

Dividende! Gutschrift von E.ON über 0,42 EUR/stk. Der Betrag wird entsprechend reinvestiert

Knobe2006
zu EOAN (13.05.)

Kapitalmaßnahme: Dividende Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,49 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,42 Stück: 260,00 Änderung Cash: EUR 108,42

DanielLimper
zu EOAN (11.05.)

11.05.2022: 99 ST. Nachkauf

einmaleins
zu EOAN (11.05.)

verkauft. Schwache Zahlen und unklare Entwicklung. Es ist nach wie vor keine Erfolgsgeschichte erkennbar. Die Anschlüsse von PV-Anlagen und Wallboxen werden zwar wachsen, aber ob das die erwartete Veringerung bei der Verzinsung der Netzinfrastruktur ausgleichen kann ist fraglich. Zudem haben sie Kunden (50,2 auf 50,0 Mio) verloren. Da habe ich das Gegenteil erwartet, den zum Beispiel in Deutschland sind doch viele Verbraucher in den Grundtarif beim Standardversorger gefallen.

FoxSr
zu EOAN (11.05.)

An der morgigen HV nehme ich teil: der Jahresausblick von EON wird mit einem eps von bis zu 0,96 Euro gehalten, doch die Refinanzierung des hohen Schuldenberges wird morgen im Q & A - Bereich wichtig sein. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ausblick-bestaetigt-e-on-aktie-gewinnrueckgang-im-ersten-quartal-11338314

Saftman
zu RWE (12.05.)

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/roundup-2-rwe-verdient-dank-erneuerbaren-mehr-abschreibung-wegen-kohleembargo-11345610

PixelInvestment
zu RWE (09.05.)

Grüner Kurs - grüne Strategie ... ... und damit einer der ganz wenigen Titel im Portfolio. RWE kann sich von der schlechten Stimmung abkoppeln und klettert heute um etwa einen Prozent nach oben. Nichts desto trotz ist die Lage bei den Anlegern, den Verbrauchern und in der Wirtschaft mal wieder richtig mies.   Ein Tipp in eigener Sache: Gerade in so schlechten Zeiten, wenn die Kurse scheinbar ins bodenlose fallen, dann sollte man günstig kaufen. Frei nach dem Spruch: Wenn die Kanonen donnern ... Unser Portfolio THREE ENERGY bietet sich perfekt dafür an. Es braucht also nur etwas Zuversicht (die Börsen erholen sich immer) und einen längeren Atem!

ollij
zu VBK (13.05.)

Trotz des starken Kursverlusts wird an der Position festgehalten. Die Entwicklung wird als übertrieben angesehen. 

SIGAVEST
zu VBK (12.05.)

Wir eröffnen eine Position in VERBIO und nutzen den halbierten Kurs seit der Ankündigung der deutschen Umweltministerin die Verwendung von Nahrungsmittelrohstoffen für Biokraftstoffe zu verbieten. VERBIO bestätigte heute seine Jahresprognose und legte eindrucksvoll dar, dass man nur minderwertige Agrarrohstoffe verwendet, die niemand als Brot auf seinem Tisch haben möchte. VERBIO ist ein Entsorgungsunternehmen für minderwertige Agrarrohstoffe. Hier hat der Markt unserer Meinung nach unten übertrieben. Die Aktie ist jetzt wieder günstig bwertet, bei hohen Free Cash-Flows und hoher EK-Quote sowie der Wachstumsfantasie in den USA.

SIGAVEST
zu VBK (12.05.)

VERBIOpräsentierte heute seine Zahlen zum dritten Quartal und äußerte sich auch zu den Bestrebungen des Umweltministeriums hinsichtlich des Verbotes Nahrungsmittelrohstoffe für die Biokraftstoffproduktion zu verwenden. Zunächst zu den Ergebnissen, die eine Bestätigung der im April angehobenen Jahresprognose brachte. Verbio steuert auf ein weiteres Rekordjahr zu. Zu den Wachstumstreibern der zukunft gehört die USA. Dort wurde jetzt das erste Werk in Nevada eröffnet. Dort werden jährlich bis zu 100.000 Tonnen Maisstroh zu Biomethan verarbeitet und als klimaferundlicher erneuerbarer Biokraftstoff bereitgestellt. Bis 2023 soll daraus eine kombinierte Bioethanol-Biomethan-Produktion werden, denn in den USA ist seit 29.04.22 der Verkauf von E15 (Benzin mit 15% Ethanolanteil) erlaubt und wird zum Normkraftstoff. Es sollen weitere Werke in den USA folgen. Verbio betont außerordentlich dass man Teil der Lösung für Klimaschutz und Versorgungssicherheit in Deutschland ist. Eine Absenkung der Quote für Biokraftstoffe aus Nahrungsmittelrohstoffen in Deutschland hat keinerlei Auswirkungen auf die kurz-, mittel- und langfristige profitabilität von VERBIO. Ganz im Gegenteil würde man davon sogar profitieren. VERBIO verwendet nur minderwertiges Getreide aus dem niemand, wirklich niemand Brot auf seinem Frühstückstisch haben möchte. VERBIO ist ein Entsorgungsunternehmen für minderwertige Getreidequalitäten. Biomethan kann bis zu 50% des importierten russischen Erdgases ersetzen. VERBIO sieht sich für die Zukunft sehr gut gerüstet. deshalb geht der Kursrutsch aus unserer Sicht erheblich zu weit und wir schließen uns der Meinung von Hauck & Aufhäuser an, die zwar das Kursziel auf 85 Euro gesenkt haben aber klar zum Kaufen raten. Die Aktie ist jetzt mit einem KGV von 13,5 wieder attraktiv bewertet und die freie Liquidität schafft Freiraum für weitere Investitionen. Wir stocken unsere Position wieder auf und nutzen den Kursrutsch zu einem günstigen Rückkauf der in den letzten 10 Tagen verkauften Aktien.

BInspired
zu VBK (12.05.)

Die Zahlen zu Q1 von Verbio waren zwar nicht neu nach der Prognoseerhöhung, aber das wording fand ich schon bemerkenswert stark. Vor allem, dass man trotz einer Reduzierung der Quote von Nahrungsmitteln zur Produktion schlussendlich davon profitieren würde.  Damit wird noch mal die Stabilität des Business Modells herausgestellt. Die Deutlichkeit der Aussage hat mich überrascht. Damit wird Verbio durchaus wieder ein Kandidat zum Zukauf nach den heftigen Kursverlusten. Mal sehn was der Markt die kommenden Tage daraus macht. Abgesehen davon: Wieder mal ein klassisches Beispiel dafür, wie deutsche Politik innerhalb von Tagen ein hervorragendes Geschäftsmodell in Frage stellt und Börsenwert vernichtet. Weitsicht sieht anders aus...

Scheid
zu VBK (11.05.)

Schock für die Aktionäre von Verbio: Ende April hatte Bundesumweltministerin Steffi Lemke angekündigt, den Einsatz von Biokraftstoffen reduzieren zu wollen. Nun legte Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze nach, indem sie ein Ende der Nutzung von Nahrungs- und Futtermittelpflanzen für die Produktion von Biokraftstoffen gefordert hat. Grund sei der dramatische Anstieg der Lebensmittelpreise weltweit, unter anderem durch den Krieg in der Ukraine, sagte Schulze der Bild am Sonntag: „Die bittere Botschaft ist: Uns droht die größte Hungersnot seit dem Zweiten Weltkrieg mit Millionen Toten.“ Weizen, Palmöl, Raps oder Mais dürften vor diesem Hintergrund nicht mehr zur Spritproduktion eingesetzt werden, sagte Schulze weiter – nicht nur in Deutschland, sondern international. Klar, dass die Verbio-Aktie mit Abschlägen auf die Aussagen reagierte. Seit dem im April bei gut 88 Euro markierten Rekordhoch ging es bis dato um mehr als die Hälfte nach unten. Damit sind die Kursgewinne, die seit Ausbruch des Ukraine-Kriegs aufgelaufen waren, aufgezehrt. Bei Verbio zeigt man sich über die Reaktion des Kapitalmarktes auf die Äußerungen der beiden Ministerinnen sehr verwundert. „Die aktuelle deutsche Gesetzgebung begrenzt bereits seit 1. Januar 2022 die Verwendung von Nahrungsmittelrohstoffen für die Biokraftstoffproduktion auf circa vier Prozent. Das ist also nichts Neues. In der EU liegt diese Begrenzung bei maximal sieben Prozent.“ Insofern dürfte die Kursreaktion übertrieben sein, zumal Verbio mit einer weiteren Prognoseanhebung konterte.

SIGAVEST
zu VBK (10.05.)

Verbio nutzt für die Herstellung der Biokraftstoffe in erster Linie Stroh und minderwertiges Getreide, was nicht für die Nahrungsmittelproduktion verwendet werden kann. Die FDP ist auch gegen die Pläne der Umweltministerin. Es wird also ein politisches Pokerspiel und wir sind gespannt auf die Kommentare der Unternehmen sowie die Auswirkungen, vor allem nachdem Verbio die Prognose gerade deutlich erhöht hatte.

BInspired
zu VBK (10.05.)

Die deutliche Reduzierung bei Verbio war eine richtige Entscheidung zum passenden Zeitpunkt. Das war eine gute Erinnerung, dass eine zu hohe Gewichtung im Portfolio sehr gefährlich werden kann in volatilen Zeiten. 

LarryCrown
zu VBK (09.05.)

Bei stark fallenden Kurs , die Chance genutzt um Verbio wieder ins Portfolio aufzunehmen! Gewichtung  +1,4%

Talon57
zu VBK (09.05.)

Kompletter Ausstieg, ich erkenne mein Fehlinvestment an. Biosprit aus Lebensmittelpflanzen hat langfristig nur noch Gegenwind zu erwarten.

Vagabund
zu VBK (09.05.)

Verbio sacken um 11,5 Prozent ab, für Cropenergies geht es um 5,2 Prozent nach unten. Im Handel wird auf Gegenwind aus Berlin verwiesen. Am Wochenende hatte Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze vor der größten Hungerkrise seit 1945 gewarnt und deshalb ein Ende der Lebensmittelnutzung für Biokraftstoffe gefordert. Um die verfügbaren Lebensmittel auf der Welt zu erhöhen, fordert sie ein internationales Ende von Biokraftstoffen, die aus Lebensmitteln gewonnen werden. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com Heute verkauft mit Verlust.

Thomasius
zu VBK (09.05.)

Die Hälfte von Verbio verkauft (=1/4 Pos.) -- Verlustbegrenzung!

SIGAVEST
zu VBK (09.05.)

Die Bundesumweltministerin wiederholte nochmal ihre Forderung die Anbauflächen für Nahrungsmittel auch wirklich für Nahrungsmittel und nicht für den "Tank" zu benutzen.



BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch S2/31: Bernd Spalt klärt auf, Valneva-Wow, wikifolio duftet und Urlaub mit der Wiener Börse




 

Bildnachweis

1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 14.05.2022

2. Windrad, Windpark, Windenergie, Energie, http://www.shutterstock.com/de/pic-98069774/stock-photo-eco-power-wind-turbines.html

Aktien auf dem Radar:Strabag, Rosenbauer, EVN, Warimpex, FACC, Immofinanz, voestalpine, CA Immo, Bawag, Erste Group, Semperit, BTV AG, Josef Manner & Comp. AG, Polytec Group, SBO, UBM, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Zumtobel, Verbund, S Immo.


Random Partner

PwC Österreich
PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RYG7
AT0000A2CMW1
AT0000A2U5U5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Verbund(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1)
    Star der Stunde: Semperit 2.11%, Rutsch der Stunde: Erste Group -1.63%
    Star der Stunde: AT&S 1.15%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.04%
    Star der Stunde: SBO 1.59%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.56%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: RBI(1)
    Österreich-Depots: Verbund zugekauft (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.06%, Rutsch der Stunde: Uniqa -1.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Andritz(1), EVN(1)

    Featured Partner Video

    Palfinger AG - AUSTRIAN STOCK TALK (2022)

    CFO der Palfinger AG Felix Strohbichler über aktuelle Zahlen und Fakten zum Unternehmen. Das internationale Technologie- und Maschinenbauunternehmen PALFINGER ist der weltweit führende Pr...

    E.ON und vs. Verbio und Ballard Power Systems – kommentierter KW 19 Peer Group Watch Energie


    14.05.2022

    In der Wochensicht ist vorne: E.ON 2,34% vor EVN -0,68%, SFC Energy -0,99%, RWE -1,77%, Verbund -7,7%, Ballard Power Systems -12,26%, Verbio -19,48% und

    In der Monatssicht ist vorne: RWE -1,41% vor SFC Energy -2,71% , E.ON -2,95% , EVN -5,19% , Verbund -14,43% , Ballard Power Systems -33,82% , Verbio -34,97% und Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RWE 11,73% (Vorjahr: 3,33 Prozent) im Plus. Dahinter 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und SFC Energy -11,62% (Vorjahr: 78,17 Prozent). Ballard Power Systems -45,73% (Vorjahr: -46,26 Prozent) im Minus. Dahinter E.ON -18,85% (Vorjahr: 34,51 Prozent) und EVN -17,67% (Vorjahr: 48,77 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: RWE 13,37%,
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Ballard Power Systems -47,06%, Verbio -13,59% und Verbund -11,56%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:47 Uhr die Verbund-Aktie am besten: 0,98% Plus. Dahinter Ballard Power Systems mit +0,65% , EVN mit +0,46% und SFC Energy mit +0,2% E.ON mit -0,05% , RWE mit -0,2% und Verbio mit -1,6% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist -13,95% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

    1. Rohstoffaktien: 17% Show latest Report (07.05.2022)
    2. Ölindustrie: 15,23% Show latest Report (07.05.2022)
    3. Big Greeks: 7,94% Show latest Report (14.05.2022)
    4. Gaming: 2,9% Show latest Report (07.05.2022)
    5. Solar: 2,34% Show latest Report (07.05.2022)
    6. MSCI World Biggest 10: 1,49% Show latest Report (07.05.2022)
    7. Telekom: -1% Show latest Report (07.05.2022)
    8. Deutsche Nebenwerte: -2,97% Show latest Report (14.05.2022)
    9. Konsumgüter: -5,55% Show latest Report (07.05.2022)
    10. Licht und Beleuchtung: -5,56% Show latest Report (07.05.2022)
    11. Luftfahrt & Reise: -5,57% Show latest Report (07.05.2022)
    12. Media: -6,66% Show latest Report (07.05.2022)
    13. Aluminium: -6,71%
    14. Versicherer: -6,76% Show latest Report (07.05.2022)
    15. Stahl: -7,82% Show latest Report (07.05.2022)
    16. Sport: -8,82% Show latest Report (07.05.2022)
    17. OÖ10 Members: -10,95% Show latest Report (07.05.2022)
    18. Bau & Baustoffe: -11,25% Show latest Report (14.05.2022)
    19. Global Innovation 1000: -12,75% Show latest Report (07.05.2022)
    20. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -12,76% Show latest Report (07.05.2022)
    21. IT, Elektronik, 3D: -12,79% Show latest Report (07.05.2022)
    22. Immobilien: -14,09% Show latest Report (07.05.2022)
    23. Banken: -15,38% Show latest Report (14.05.2022)
    24. Energie: -15,95% Show latest Report (07.05.2022)
    25. Zykliker Österreich: -16,47% Show latest Report (07.05.2022)
    26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -16,94% Show latest Report (07.05.2022)
    27. Post: -17,06% Show latest Report (07.05.2022)
    28. Auto, Motor und Zulieferer: -18,22% Show latest Report (14.05.2022)
    29. Computer, Software & Internet : -19,94% Show latest Report (14.05.2022)
    30. Crane: -21,22% Show latest Report (14.05.2022)
    31. Runplugged Running Stocks: -23,04%
    32. Börseneulinge 2019: -23,62% Show latest Report (14.05.2022)

    Social Trading Kommentare

    LarryCrown
    zu EOAN (13.05.)

    Dividende erhalten! Wertpapier: E.ON SE (DE000ENAG999) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 13.05.2022 00:03 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,49 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,42 Stück: 250,00 Änderung Cash: EUR 104,25

    LarryCrown
    zu EOAN (13.05.)

    Dividende erhalten! Wertpapier: E.ON SE (DE000ENAG999) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 13.05.2022 00:03 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,49 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,42 Stück: 100,00 Änderung Cash: EUR 41,70

    DanielLimper
    zu EOAN (13.05.)

    13.05.2022: 26 ST. Wiederanlage Dividenden

    Tiedemann
    zu EOAN (13.05.)

    Kauf von 8 Aktien zu insgesamt 78,192 € --- Bilanz 0,520 €

    Tiedemann
    zu EOAN (13.05.)

    Dividendenausschüttung: 79,647 € --- Bilanz: 78,712 €

    investmentbyway
    zu EOAN (13.05.)

    E.ON präsentierte im 1.Quartal 2022 – wie aufgrund der höheren Energiepreise erwartet – ein niedrigeres Ergebnis. Jedoch ist das Geschäft weiterhin stabil.   Umsatz 1. Quartal:         29.507 MEUR (PY: 18.402 MEUR) Gewinn 1.Quartal:         969 MEUR (PY: 1.019 MEUR) Gewinn Marge:              3% (PY: 6%) Gewinn je Aktie 1.Quartal (Anteil Gesellschafter): 0,32 EUR (PY 0,31 EUR) Nettoverschuldung: -38.857 MEUR (PY: -38.773 MEUR)   E.ON kann trotz Schwankungen der Energiepreise stabile Erträge und somit auch Dividenden erwirtschaften. Vor allem in turbulenten Börsenzeiten ein wichtiger Anteil im wikifolio.

    SanchoPanza
    zu EOAN (13.05.)

    Dividende kam heute rein. Erhöhung cash.

    SanchoPanza
    zu EOAN (13.05.)

    Dividende kam heute rein. Erhöhung cash um 5.000 Euro

    FINLERTS
    zu EOAN (13.05.)

    Dividende! Gutschrift von E.ON über 0,42 EUR/stk. Der Betrag wird entsprechend reinvestiert

    Knobe2006
    zu EOAN (13.05.)

    Kapitalmaßnahme: Dividende Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,49 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,42 Stück: 260,00 Änderung Cash: EUR 108,42

    DanielLimper
    zu EOAN (11.05.)

    11.05.2022: 99 ST. Nachkauf

    einmaleins
    zu EOAN (11.05.)

    verkauft. Schwache Zahlen und unklare Entwicklung. Es ist nach wie vor keine Erfolgsgeschichte erkennbar. Die Anschlüsse von PV-Anlagen und Wallboxen werden zwar wachsen, aber ob das die erwartete Veringerung bei der Verzinsung der Netzinfrastruktur ausgleichen kann ist fraglich. Zudem haben sie Kunden (50,2 auf 50,0 Mio) verloren. Da habe ich das Gegenteil erwartet, den zum Beispiel in Deutschland sind doch viele Verbraucher in den Grundtarif beim Standardversorger gefallen.

    FoxSr
    zu EOAN (11.05.)

    An der morgigen HV nehme ich teil: der Jahresausblick von EON wird mit einem eps von bis zu 0,96 Euro gehalten, doch die Refinanzierung des hohen Schuldenberges wird morgen im Q & A - Bereich wichtig sein. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ausblick-bestaetigt-e-on-aktie-gewinnrueckgang-im-ersten-quartal-11338314

    Saftman
    zu RWE (12.05.)

    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/roundup-2-rwe-verdient-dank-erneuerbaren-mehr-abschreibung-wegen-kohleembargo-11345610

    PixelInvestment
    zu RWE (09.05.)

    Grüner Kurs - grüne Strategie ... ... und damit einer der ganz wenigen Titel im Portfolio. RWE kann sich von der schlechten Stimmung abkoppeln und klettert heute um etwa einen Prozent nach oben. Nichts desto trotz ist die Lage bei den Anlegern, den Verbrauchern und in der Wirtschaft mal wieder richtig mies.   Ein Tipp in eigener Sache: Gerade in so schlechten Zeiten, wenn die Kurse scheinbar ins bodenlose fallen, dann sollte man günstig kaufen. Frei nach dem Spruch: Wenn die Kanonen donnern ... Unser Portfolio THREE ENERGY bietet sich perfekt dafür an. Es braucht also nur etwas Zuversicht (die Börsen erholen sich immer) und einen längeren Atem!

    ollij
    zu VBK (13.05.)

    Trotz des starken Kursverlusts wird an der Position festgehalten. Die Entwicklung wird als übertrieben angesehen. 

    SIGAVEST
    zu VBK (12.05.)

    Wir eröffnen eine Position in VERBIO und nutzen den halbierten Kurs seit der Ankündigung der deutschen Umweltministerin die Verwendung von Nahrungsmittelrohstoffen für Biokraftstoffe zu verbieten. VERBIO bestätigte heute seine Jahresprognose und legte eindrucksvoll dar, dass man nur minderwertige Agrarrohstoffe verwendet, die niemand als Brot auf seinem Tisch haben möchte. VERBIO ist ein Entsorgungsunternehmen für minderwertige Agrarrohstoffe. Hier hat der Markt unserer Meinung nach unten übertrieben. Die Aktie ist jetzt wieder günstig bwertet, bei hohen Free Cash-Flows und hoher EK-Quote sowie der Wachstumsfantasie in den USA.

    SIGAVEST
    zu VBK (12.05.)

    VERBIOpräsentierte heute seine Zahlen zum dritten Quartal und äußerte sich auch zu den Bestrebungen des Umweltministeriums hinsichtlich des Verbotes Nahrungsmittelrohstoffe für die Biokraftstoffproduktion zu verwenden. Zunächst zu den Ergebnissen, die eine Bestätigung der im April angehobenen Jahresprognose brachte. Verbio steuert auf ein weiteres Rekordjahr zu. Zu den Wachstumstreibern der zukunft gehört die USA. Dort wurde jetzt das erste Werk in Nevada eröffnet. Dort werden jährlich bis zu 100.000 Tonnen Maisstroh zu Biomethan verarbeitet und als klimaferundlicher erneuerbarer Biokraftstoff bereitgestellt. Bis 2023 soll daraus eine kombinierte Bioethanol-Biomethan-Produktion werden, denn in den USA ist seit 29.04.22 der Verkauf von E15 (Benzin mit 15% Ethanolanteil) erlaubt und wird zum Normkraftstoff. Es sollen weitere Werke in den USA folgen. Verbio betont außerordentlich dass man Teil der Lösung für Klimaschutz und Versorgungssicherheit in Deutschland ist. Eine Absenkung der Quote für Biokraftstoffe aus Nahrungsmittelrohstoffen in Deutschland hat keinerlei Auswirkungen auf die kurz-, mittel- und langfristige profitabilität von VERBIO. Ganz im Gegenteil würde man davon sogar profitieren. VERBIO verwendet nur minderwertiges Getreide aus dem niemand, wirklich niemand Brot auf seinem Frühstückstisch haben möchte. VERBIO ist ein Entsorgungsunternehmen für minderwertige Getreidequalitäten. Biomethan kann bis zu 50% des importierten russischen Erdgases ersetzen. VERBIO sieht sich für die Zukunft sehr gut gerüstet. deshalb geht der Kursrutsch aus unserer Sicht erheblich zu weit und wir schließen uns der Meinung von Hauck & Aufhäuser an, die zwar das Kursziel auf 85 Euro gesenkt haben aber klar zum Kaufen raten. Die Aktie ist jetzt mit einem KGV von 13,5 wieder attraktiv bewertet und die freie Liquidität schafft Freiraum für weitere Investitionen. Wir stocken unsere Position wieder auf und nutzen den Kursrutsch zu einem günstigen Rückkauf der in den letzten 10 Tagen verkauften Aktien.

    BInspired
    zu VBK (12.05.)

    Die Zahlen zu Q1 von Verbio waren zwar nicht neu nach der Prognoseerhöhung, aber das wording fand ich schon bemerkenswert stark. Vor allem, dass man trotz einer Reduzierung der Quote von Nahrungsmitteln zur Produktion schlussendlich davon profitieren würde.  Damit wird noch mal die Stabilität des Business Modells herausgestellt. Die Deutlichkeit der Aussage hat mich überrascht. Damit wird Verbio durchaus wieder ein Kandidat zum Zukauf nach den heftigen Kursverlusten. Mal sehn was der Markt die kommenden Tage daraus macht. Abgesehen davon: Wieder mal ein klassisches Beispiel dafür, wie deutsche Politik innerhalb von Tagen ein hervorragendes Geschäftsmodell in Frage stellt und Börsenwert vernichtet. Weitsicht sieht anders aus...

    Scheid
    zu VBK (11.05.)

    Schock für die Aktionäre von Verbio: Ende April hatte Bundesumweltministerin Steffi Lemke angekündigt, den Einsatz von Biokraftstoffen reduzieren zu wollen. Nun legte Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze nach, indem sie ein Ende der Nutzung von Nahrungs- und Futtermittelpflanzen für die Produktion von Biokraftstoffen gefordert hat. Grund sei der dramatische Anstieg der Lebensmittelpreise weltweit, unter anderem durch den Krieg in der Ukraine, sagte Schulze der Bild am Sonntag: „Die bittere Botschaft ist: Uns droht die größte Hungersnot seit dem Zweiten Weltkrieg mit Millionen Toten.“ Weizen, Palmöl, Raps oder Mais dürften vor diesem Hintergrund nicht mehr zur Spritproduktion eingesetzt werden, sagte Schulze weiter – nicht nur in Deutschland, sondern international. Klar, dass die Verbio-Aktie mit Abschlägen auf die Aussagen reagierte. Seit dem im April bei gut 88 Euro markierten Rekordhoch ging es bis dato um mehr als die Hälfte nach unten. Damit sind die Kursgewinne, die seit Ausbruch des Ukraine-Kriegs aufgelaufen waren, aufgezehrt. Bei Verbio zeigt man sich über die Reaktion des Kapitalmarktes auf die Äußerungen der beiden Ministerinnen sehr verwundert. „Die aktuelle deutsche Gesetzgebung begrenzt bereits seit 1. Januar 2022 die Verwendung von Nahrungsmittelrohstoffen für die Biokraftstoffproduktion auf circa vier Prozent. Das ist also nichts Neues. In der EU liegt diese Begrenzung bei maximal sieben Prozent.“ Insofern dürfte die Kursreaktion übertrieben sein, zumal Verbio mit einer weiteren Prognoseanhebung konterte.

    SIGAVEST
    zu VBK (10.05.)

    Verbio nutzt für die Herstellung der Biokraftstoffe in erster Linie Stroh und minderwertiges Getreide, was nicht für die Nahrungsmittelproduktion verwendet werden kann. Die FDP ist auch gegen die Pläne der Umweltministerin. Es wird also ein politisches Pokerspiel und wir sind gespannt auf die Kommentare der Unternehmen sowie die Auswirkungen, vor allem nachdem Verbio die Prognose gerade deutlich erhöht hatte.

    BInspired
    zu VBK (10.05.)

    Die deutliche Reduzierung bei Verbio war eine richtige Entscheidung zum passenden Zeitpunkt. Das war eine gute Erinnerung, dass eine zu hohe Gewichtung im Portfolio sehr gefährlich werden kann in volatilen Zeiten. 

    LarryCrown
    zu VBK (09.05.)

    Bei stark fallenden Kurs , die Chance genutzt um Verbio wieder ins Portfolio aufzunehmen! Gewichtung  +1,4%

    Talon57
    zu VBK (09.05.)

    Kompletter Ausstieg, ich erkenne mein Fehlinvestment an. Biosprit aus Lebensmittelpflanzen hat langfristig nur noch Gegenwind zu erwarten.

    Vagabund
    zu VBK (09.05.)

    Verbio sacken um 11,5 Prozent ab, für Cropenergies geht es um 5,2 Prozent nach unten. Im Handel wird auf Gegenwind aus Berlin verwiesen. Am Wochenende hatte Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze vor der größten Hungerkrise seit 1945 gewarnt und deshalb ein Ende der Lebensmittelnutzung für Biokraftstoffe gefordert. Um die verfügbaren Lebensmittel auf der Welt zu erhöhen, fordert sie ein internationales Ende von Biokraftstoffen, die aus Lebensmitteln gewonnen werden. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com Heute verkauft mit Verlust.

    Thomasius
    zu VBK (09.05.)

    Die Hälfte von Verbio verkauft (=1/4 Pos.) -- Verlustbegrenzung!

    SIGAVEST
    zu VBK (09.05.)

    Die Bundesumweltministerin wiederholte nochmal ihre Forderung die Anbauflächen für Nahrungsmittel auch wirklich für Nahrungsmittel und nicht für den "Tank" zu benutzen.



    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch S2/31: Bernd Spalt klärt auf, Valneva-Wow, wikifolio duftet und Urlaub mit der Wiener Börse




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 14.05.2022

    2. Windrad, Windpark, Windenergie, Energie, http://www.shutterstock.com/de/pic-98069774/stock-photo-eco-power-wind-turbines.html

    Aktien auf dem Radar:Strabag, Rosenbauer, EVN, Warimpex, FACC, Immofinanz, voestalpine, CA Immo, Bawag, Erste Group, Semperit, BTV AG, Josef Manner & Comp. AG, Polytec Group, SBO, UBM, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Zumtobel, Verbund, S Immo.


    Random Partner

    PwC Österreich
    PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2RYG7
    AT0000A2CMW1
    AT0000A2U5U5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Verbund(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1)
      Star der Stunde: Semperit 2.11%, Rutsch der Stunde: Erste Group -1.63%
      Star der Stunde: AT&S 1.15%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.04%
      Star der Stunde: SBO 1.59%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.56%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: RBI(1)
      Österreich-Depots: Verbund zugekauft (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.06%, Rutsch der Stunde: Uniqa -1.42%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Andritz(1), EVN(1)

      Featured Partner Video

      Palfinger AG - AUSTRIAN STOCK TALK (2022)

      CFO der Palfinger AG Felix Strohbichler über aktuelle Zahlen und Fakten zum Unternehmen. Das internationale Technologie- und Maschinenbauunternehmen PALFINGER ist der weltweit führende Pr...