Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



30.04.2022, 5669 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Swisscom 3,11% vor Deutsche Telekom 2,63%, Orange 1,91%, O2 1,49%, Alcatel-Lucent 0%, Tele Columbus -1,61%, Telekom Austria -1,73%, Telecom Italia -2,53%, AT&T -3,38%, Drillisch -3,84%, Vodafone -5,13%, BT Group -5,38% und

In der Monatssicht ist vorne: O2 17,25% vor Orange 5,07% , Swisscom 2,09% , Tele Columbus 1,67% , Deutsche Telekom 1,48% , Alcatel-Lucent 0% , Drillisch -1,67% , Telekom Austria -2,3% , Vodafone -3,18% , BT Group -6,22% , Telecom Italia -17,93% , AT&T -21,38% und Weitere Highlights: Vodafone ist nun 3 Tage im Minus (4,63% Verlust von 1,53 auf 1,46).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Orange 20,07% (Vorjahr: -3,86 Prozent) im Plus. Dahinter O2 17,53% (Vorjahr: 8,25 Prozent) und Swisscom 12,09% (Vorjahr: 7,86 Prozent). Telecom Italia -37,06% (Vorjahr: 17,21 Prozent) im Minus. Dahinter AT&T -23,89% (Vorjahr: -13,84 Prozent) und Drillisch -16,65% (Vorjahr: 17,51 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: O2 16,52%, Orange 13,8% und Swisscom 7,6%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Alcatel-Lucent -100%, Telecom Italia -26,45% und AT&T -24,8%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:54 Uhr die Tele Columbus-Aktie am besten: 9,59% Plus. Dahinter Telecom Italia mit +1,85% und Swisscom mit +0,62% BT Group mit -0% , Vodafone mit -0,23% , AT&T mit -0,35% , Drillisch mit -0,7% , Telekom Austria mit -0,74% , O2 mit -0,78% , Deutsche Telekom mit -1,46% , Orange mit -2,01% und Alcatel-Lucent mit -4,91% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Telekom ist -1,59% und reiht sich damit auf Platz 9 ein:

1. Rohstoffaktien: 17,67% Show latest Report (30.04.2022)
2. Ölindustrie: 12,19% Show latest Report (30.04.2022)
3. Big Greeks: 10,21% Show latest Report (30.04.2022)
4. Gaming: 7,13% Show latest Report (30.04.2022)
5. Deutsche Nebenwerte: 3,33% Show latest Report (30.04.2022)
6. Solar: 2,97% Show latest Report (30.04.2022)
7. MSCI World Biggest 10: 2,15% Show latest Report (30.04.2022)
8. Licht und Beleuchtung: -0,06% Show latest Report (30.04.2022)
9. Telekom: -1,72% Show latest Report (23.04.2022)
10. Media: -2,69% Show latest Report (30.04.2022)
11. Luftfahrt & Reise: -2,98% Show latest Report (30.04.2022)
12. Bau & Baustoffe: -4,59% Show latest Report (30.04.2022)
13. Versicherer: -4,68% Show latest Report (23.04.2022)
14. Stahl: -4,69% Show latest Report (30.04.2022)
15. Konsumgüter: -5,58% Show latest Report (30.04.2022)
16. Energie: -6,34% Show latest Report (30.04.2022)
17. Aluminium: -7,32%
18. Sport: -7,34% Show latest Report (30.04.2022)
19. OÖ10 Members: -8,54% Show latest Report (30.04.2022)
20. Global Innovation 1000: -10,05% Show latest Report (30.04.2022)
21. IT, Elektronik, 3D: -10,66% Show latest Report (30.04.2022)
22. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -10,82% Show latest Report (30.04.2022)
23. Immobilien: -11,17% Show latest Report (30.04.2022)
24. Auto, Motor und Zulieferer: -13,33% Show latest Report (30.04.2022)
25. Zykliker Österreich: -14,44% Show latest Report (23.04.2022)
26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -14,56% Show latest Report (30.04.2022)
27. Banken: -14,77% Show latest Report (30.04.2022)
28. Post: -15,23% Show latest Report (30.04.2022)
29. Computer, Software & Internet : -16,07% Show latest Report (30.04.2022)
30. Runplugged Running Stocks: -16,68%
31. Börseneulinge 2019: -17,52% Show latest Report (30.04.2022)
32. Crane: -19,29% Show latest Report (30.04.2022)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

TheseusX
zu FTE (26.04.)

"Der französische Telekom-Konzern Orange hat seinen Quartalserlös dank guter Geschäfte in Afrika und dem Nahen Osten stabil gehalten. Der Umsatz in den drei Monaten bis Ende März stieg gegenüber dem Vorjahr auf vergleichbarer Basis um 0,7 Prozent auf knapp 10,6 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Paris mitteilte. Dabei gingen vor allem die Großhandelsaktivitäten im Heimatland und Europa deutlich zurück. Und auch der hart umkämpfte Markt in Spanien plagt die neue Konzernchefin Christel Heydemann. So ging der Erlös in dem südeuropäischen Land infolge von Preiskämpfen um fast fünf Prozent zurück. Die angespannte Situation dürfte sich verbessern, sofern https://www.finanzen.net/aktien/orange-aktie tatsächlich mit dem Rivalen Masmovil zusammengehen sollte. [...]" Quelle: https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/dank-afrika-und-nahem-osten-orange-aktie-verteuert-sich-orange-steigert-umsatz-und-haelt-quartalserloes-stabil-11276316




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 Jahre, u.a. dank AT&S. Wie wärs mit Börse-Rätsel




 

Bildnachweis

1. BSN Group Telekom Performancevergleich YTD, Stand: 30.04.2022

2. Call Center, Telefon, telefonieren, Vermittlung, Verbindung, Telekommunikation, http://www.shutterstock.com/de/pic-153721334/stock-photo-pretty-call-center-worker-using-futuristic-interface-hologram-smiling-at-camera-in-office.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag, Airbus Group, Siemens, Volkswagen Vz., Puma, Symrise, HelloFresh, Brenntag, Hannover Rück, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Porsche Automobil Holding.


Random Partner

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2WV18
AT0000A2CP51
AT0000A284P0


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1158

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S1/11: Nathalie Boyke

    Nathalie Boyke mixt die Stationen ORF, Erste Asset Management, Weltreisen, Erste Group, Immofinanz mit viel Kryptowissen. Vor kurzem dockte die gebürtige Berlinerin bei 365 Sherpas in Wien an,...

    Swisscom und Deutsche Telekom vs. BT Group und Vodafone – kommentierter KW 17 Peer Group Watch Telekom


    30.04.2022, 5669 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Swisscom 3,11% vor Deutsche Telekom 2,63%, Orange 1,91%, O2 1,49%, Alcatel-Lucent 0%, Tele Columbus -1,61%, Telekom Austria -1,73%, Telecom Italia -2,53%, AT&T -3,38%, Drillisch -3,84%, Vodafone -5,13%, BT Group -5,38% und

    In der Monatssicht ist vorne: O2 17,25% vor Orange 5,07% , Swisscom 2,09% , Tele Columbus 1,67% , Deutsche Telekom 1,48% , Alcatel-Lucent 0% , Drillisch -1,67% , Telekom Austria -2,3% , Vodafone -3,18% , BT Group -6,22% , Telecom Italia -17,93% , AT&T -21,38% und Weitere Highlights: Vodafone ist nun 3 Tage im Minus (4,63% Verlust von 1,53 auf 1,46).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Orange 20,07% (Vorjahr: -3,86 Prozent) im Plus. Dahinter O2 17,53% (Vorjahr: 8,25 Prozent) und Swisscom 12,09% (Vorjahr: 7,86 Prozent). Telecom Italia -37,06% (Vorjahr: 17,21 Prozent) im Minus. Dahinter AT&T -23,89% (Vorjahr: -13,84 Prozent) und Drillisch -16,65% (Vorjahr: 17,51 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: O2 16,52%, Orange 13,8% und Swisscom 7,6%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Alcatel-Lucent -100%, Telecom Italia -26,45% und AT&T -24,8%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:54 Uhr die Tele Columbus-Aktie am besten: 9,59% Plus. Dahinter Telecom Italia mit +1,85% und Swisscom mit +0,62% BT Group mit -0% , Vodafone mit -0,23% , AT&T mit -0,35% , Drillisch mit -0,7% , Telekom Austria mit -0,74% , O2 mit -0,78% , Deutsche Telekom mit -1,46% , Orange mit -2,01% und Alcatel-Lucent mit -4,91% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Telekom ist -1,59% und reiht sich damit auf Platz 9 ein:

    1. Rohstoffaktien: 17,67% Show latest Report (30.04.2022)
    2. Ölindustrie: 12,19% Show latest Report (30.04.2022)
    3. Big Greeks: 10,21% Show latest Report (30.04.2022)
    4. Gaming: 7,13% Show latest Report (30.04.2022)
    5. Deutsche Nebenwerte: 3,33% Show latest Report (30.04.2022)
    6. Solar: 2,97% Show latest Report (30.04.2022)
    7. MSCI World Biggest 10: 2,15% Show latest Report (30.04.2022)
    8. Licht und Beleuchtung: -0,06% Show latest Report (30.04.2022)
    9. Telekom: -1,72% Show latest Report (23.04.2022)
    10. Media: -2,69% Show latest Report (30.04.2022)
    11. Luftfahrt & Reise: -2,98% Show latest Report (30.04.2022)
    12. Bau & Baustoffe: -4,59% Show latest Report (30.04.2022)
    13. Versicherer: -4,68% Show latest Report (23.04.2022)
    14. Stahl: -4,69% Show latest Report (30.04.2022)
    15. Konsumgüter: -5,58% Show latest Report (30.04.2022)
    16. Energie: -6,34% Show latest Report (30.04.2022)
    17. Aluminium: -7,32%
    18. Sport: -7,34% Show latest Report (30.04.2022)
    19. OÖ10 Members: -8,54% Show latest Report (30.04.2022)
    20. Global Innovation 1000: -10,05% Show latest Report (30.04.2022)
    21. IT, Elektronik, 3D: -10,66% Show latest Report (30.04.2022)
    22. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -10,82% Show latest Report (30.04.2022)
    23. Immobilien: -11,17% Show latest Report (30.04.2022)
    24. Auto, Motor und Zulieferer: -13,33% Show latest Report (30.04.2022)
    25. Zykliker Österreich: -14,44% Show latest Report (23.04.2022)
    26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -14,56% Show latest Report (30.04.2022)
    27. Banken: -14,77% Show latest Report (30.04.2022)
    28. Post: -15,23% Show latest Report (30.04.2022)
    29. Computer, Software & Internet : -16,07% Show latest Report (30.04.2022)
    30. Runplugged Running Stocks: -16,68%
    31. Börseneulinge 2019: -17,52% Show latest Report (30.04.2022)
    32. Crane: -19,29% Show latest Report (30.04.2022)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    TheseusX
    zu FTE (26.04.)

    "Der französische Telekom-Konzern Orange hat seinen Quartalserlös dank guter Geschäfte in Afrika und dem Nahen Osten stabil gehalten. Der Umsatz in den drei Monaten bis Ende März stieg gegenüber dem Vorjahr auf vergleichbarer Basis um 0,7 Prozent auf knapp 10,6 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Paris mitteilte. Dabei gingen vor allem die Großhandelsaktivitäten im Heimatland und Europa deutlich zurück. Und auch der hart umkämpfte Markt in Spanien plagt die neue Konzernchefin Christel Heydemann. So ging der Erlös in dem südeuropäischen Land infolge von Preiskämpfen um fast fünf Prozent zurück. Die angespannte Situation dürfte sich verbessern, sofern https://www.finanzen.net/aktien/orange-aktie tatsächlich mit dem Rivalen Masmovil zusammengehen sollte. [...]" Quelle: https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/dank-afrika-und-nahem-osten-orange-aktie-verteuert-sich-orange-steigert-umsatz-und-haelt-quartalserloes-stabil-11276316




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 Jahre, u.a. dank AT&S. Wie wärs mit Börse-Rätsel




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Telekom Performancevergleich YTD, Stand: 30.04.2022

    2. Call Center, Telefon, telefonieren, Vermittlung, Verbindung, Telekommunikation, http://www.shutterstock.com/de/pic-153721334/stock-photo-pretty-call-center-worker-using-futuristic-interface-hologram-smiling-at-camera-in-office.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag, Airbus Group, Siemens, Volkswagen Vz., Puma, Symrise, HelloFresh, Brenntag, Hannover Rück, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Porsche Automobil Holding.


    Random Partner

    Wiener Privatbank
    Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2WV18
    AT0000A2CP51
    AT0000A284P0


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1158

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S1/11: Nathalie Boyke

      Nathalie Boyke mixt die Stationen ORF, Erste Asset Management, Weltreisen, Erste Group, Immofinanz mit viel Kryptowissen. Vor kurzem dockte die gebürtige Berlinerin bei 365 Sherpas in Wien an,...