Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. AT&S, Spotify, aaia, Warimpex und Sportradar

28.04.2022, 13832 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Wiener Börse Plausch S2/15: Andreas Gerstenmayer gewinnt meinen Preis, Addiko Bank und RBI kämpfen, Warimpex optimistisc

Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil u.a. über das Wissen, dass dieser Podcast von mehr als 7,9 Mrd. Menschen auf der Welt nicht gehört wird und über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S2/15 geht es um RBI und Addiko Bank, die jeweils erstmals seit Q1/2015 bzw. Q1/2021 mit der Einstelligkeit im Kurs kämpfen, um die Porr, die einen Market Maker verliert, Veränderungen in der Handelsform von Egger- , UBM- und AT&S-Wertpapieren. Weiters: AT&S-CEO Gerstenmayer gewinnt meinen Preis, Warimpex bleibt optimistisch, Telekom magnetisch, Wienerberger beruhigend und Wiener Privatbank wächst.

 

Mein Abspann mit neuem Text und Vocoder im Eindruck des Wunsches nach Frieden:

 

"… I know that its not easy, but were longing for our freedom again.

 

I never give you up until youre my world, come on, leave these wars behind.
Dont give you up until youre my world, I cant get this right out of my mind.

 

And you may think that I´m a dreamer cause only dreaming makes this world go round and round

 

Let us be all winners. Lets give us hands and turn our heads - turn our heads around."

 

Erwähnt werden:

 

 

Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im April ist Seasonax, siehe auch die überarbeitete http://www.boersenradio.at
Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter http://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .

 

Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:06:52), 27.04.



Peak Spotify und Kochboxen als neue Wundertüte
28.4.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Daniel Eckert und Nando Sommerfeldt über ein Statement von Meta, den schlimmen Absturz des Euro und eine Idee für all jene, die an die Renaissance der Kernkraft glauben. Außerdem geht es um Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Qualcomm, RWE, Munich Re, Deutsche Telekom, Linde plc, Fresenius, Fresenius Medical, MTU Aero Engines, Stellantis, EssilorLuxottica, Ahold, Ubisoft, Faurecia. Cheniere, Cameco, Sprott Physical, Nextgen Energy, Paladin Energy, Energy Fuels, Global X Uranium ETF (WKN A143H1), PayPal. Und abstimmen beim Deutschen Podcastpreis könnt ihr hier: https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/aaa-alles-auf-aktien/

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:17:11), 28.04.



Frieden schaffen ohne Waffen-Investments

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, ich glaube und hoffe immer noch, dass man Frieden auch ohne Waffen schaffen kann. Die weltweite Aufrüstung macht mich irgendwie unrund. Und ich kann als Anleger nicht einmal davon ausgehen, dass in nachhaltigen Investmentprodukten keine Rüstung drinsteckt. Zugegeben. Es ist auch nicht so einfach, wie etwas das Beispiel von Shareholder Value Investment AG zeigt. Sie hat sich verschrieben, nur in Unternehmen zu investieren, die maximal fünf Prozent ihres Umsatzes mit der Rüstungsindustrie tätigt und dies auf keinen Fall mit Streubomben. So sahen sie sich dann auch in ihren Mandaten für Stiftungen gezwungen, das viele Jahre top performende Investment Renk aus dem Portfolio zu schmeißen, weil ihre Getriebe nicht nur in Offshore-Parks, sondern auch beim Deutschen Kampfpanzer Leopard 2oder bei der US-Navy eingesetzt wurde. Ebenso liefert die börsennotierte MTU auch Getriebe für den den Schützenpanzer Puma. Selbst die Bank für Kirche und Caritas akzeptiert bis zu drei Prozent militärische Umsätze bei ihren Investments. Wer Pazifist ist wie ich, muss da schon in die Tiefen der Factsheets der Fonds gehen und dürfte genaugenommen auch nicht in ETFs auf die meisten Leitindizes investieren. Ein Kompromiss sind zum Beispiel Fonds mit dem FNG-Gütesiegel, die Hersteller sogenannter kontroverser oder geächteter Waffen wie Streubomben oder Landminen ohne Umsatztoleranz ausschließen und bei konventionellen Waffen und Rüstung bis zu einem Umsatzanteil von fünf Prozent zulassen. Für den MSCI World gibt es übrigens die Variante MSCI World SRI. SRI steht für Socially Responsible Investment. Mit diesem Index sowie mit allen anderen SRI-Varianten des weltgrößten Indexanbieter MSCI kann man weitgehend waffenfrei investieren. Sie schließen neben den konventionellen und atomaren Waffen auch zivile Schusswaffen aus und ebenso die Atomenergie. Herz, was willst Du mehr! Oder ich suche mir doch 100 Prozent pazifistische Einzelwerte, sofern ich hierfür das Knowhow, die Zeit und Lust für die Wartung meines Portfolios und nicht zuletzt das Geld habe, um zumindest in zehn rüstungsfreie Einzelaktien zu streuen.

 

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen  Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

 

#Frieden #Waffen #Investments #SRI  #FNG #Gütesiegel #MSCI #MTU #Renk #Aufrüstung #Anleger #Panzer #Getriebe #Rüstung #ShareholderValueInvestment #Streubomben #Stiftung #Performance #Pazifist #Umsatz #Atomenergie #Schusswaffen #Index #Geld #Portfolio

 

Foto Pixabay/Diema


Die Börsenminute (00:02:53), 28.04.



Marktbericht Mi. 27.04.2022 - DAX leicht im Plus, aber unter 14.000 Punkten
Energiesorgen dämpfen Stimmung - starke Bilanzen stützen - Konsumlaune im Keller

Das Beste gleich zu Beginn: Der DAX schloss am Mittwoch im Plus. Ein kleines Plus von nicht mal 40 Punkten. Aber ein Plus. 13.794 waren es am Ende. Vom Tief am Vormittag bei 13.600 hatten wir uns wieder gelöst. Aber die 14.000 Punkte bleiben momentan eben auch unerreicht. Nach wie vor größter Sorgenfaktor ist eine drohende Energiekrise, sollte Putin auch uns das Gas abstellen, so wie er es bei Polen gemacht hat. Es gibt zwar viele Experten, die mittlerweile feststellen, dass es doch sinnvolle Alternativen gibt zur russischen Energie und dass Putins Ölwaffe längst nicht so scharf ist, wie er vielleicht selber denkt. Die Kernaussagen unserer Experten: Ein Lieferstopp morgen wäre zwar brutal, aber am langen Ende zu verkraften. Was den Anlegern am Morgen die Stimmung verhagelt hat, war eine miese Konsumentenlaune. Die Gfk Stimmung ist noch schlechter als im ersten Corona Lockdown. Wenig verwunderlich, dass auch der Euro zum US-Dollar weiter nachgibt und unter 1,06 rutscht. Was aber die Stimmung hebt, sind die Bilanzen. Wieder einmal. Symrise klettern nach Zahlen 6 %, die Deutsche Bank steigert den Gewinn um 17 % auf über eine Milliarde, rechnet aber mit hohen Kosten im laufenden Jahr. 6 % runter mit der Aktie. Hellofresh drehen zur Abwechslung mal wieder auf: Plus 12 %, Puma steigert sich um gut ein Viertel, trotzdem maunzt die Katze und verliert 1 %. Und Mercedes-Benz verkauft zwar weniger Autos, die aber dafür teurer. Eine interessante Folge der Krise bei Chips und Kabelbäumen, die am Ende des Tages in der gesamten Autoindustrie dazu führen kann, dass es kaum noch günstige Kleinwagen zu kaufen gibt.


Börsenradio to go Marktbericht (00:19:34), 28.04.



SportWoche Podcast S1/02: Plausch mit Carsten Koerl, CEO Sportradar: Plausch mit Carsten Koerl, CEO Sportradar

Die 2. Sonderfolge zum Start ist ein CEO-Talk aus dem Sportwettenbereich, der eigentlich gar nicht als Podcast geplant war. Wir hatten Carsten Koerl, CEO der seit kurzem an der Nasdaq gelisteten Sportradar (7 Mrd. Dollar IPO) im Q4/2021 für das Printprodukt Börse Social Magazine interviewt. Danach haben wir uns mit Zustimmung des Unternehmens entschlossen, die Aufnahme als ungeschnittenen One-Take zu bringen, einzig dieses Intro wurde ergänzt. Koerl spricht in diesem sehr persönlichen Talkl natürlich über das New York Listing, das Geschäftsmodell, die Zahl 750.000 Live-Events im Jahr sowie seinen privaten und beruflichen Wien-Bezug.

 

About: Die Marke, Patent, Rechte und das Archiv der SportWoche wurden 2017 von Christian Drastil Comm. erworben, Mehr unte rhttp://www.sportgeschichte.at . Der neue SportWoche Podcast ist eingebettet in „Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr)" und wird nach den Startfolgen, die präsentiert von Cleen Energy sind ( https://cleen-energy.com ), wöchentlich erscheinen.


Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:31:18), 28.04.



Wieder Gewinne beim Immobien-Entwickler Warimpex - neue Einheit "Flex-Office" gegründet - Lage bei den russischen Immobi
Wieder Gewinne beim Immobien-Entwickler Warimpex - neue Einheit "Flex-Office" gegründet - Lage bei den russischen Immobilien

Die Warimpex AG ist ein auf Büros und Hotels spezialisierter Immo-Entwickler. Warimpex konnte trotz Corona wieder Gewinne erzielen. Das Periodenergebnis für das Geschäftsjahr 2021 hat sich mit 12 Mio. Euro deutlich verbessert (2020: EUR -31,1 Mio.). Wie ist die Lage durch die Sanktionen bei den russischen Töchtern, zum Beispiel bei Airportcity St. Petersburg? - CEO Dr. Franz Jurkowitsch: "Wir haben auch eine eigene Einheit gegründet, die Flex Office oder flexible Office. Es hat sich herausgestellt, dass es viele kleinere Firmen gibt, die das sehr gern annehmen. Ich wollte das an einem Standort testen und das war sehr erfolgreich. Wir sind zu 96 % ausgebucht. Der Mieter bekommt nur noch eine Rechnung, inkl. Gas, Wasser, Strom, Kaffee und Wasser für den Besprechungsraum." Ausblick 2022: "Für das Geschäftsjahr 2022 werden wir keine Dividende bezahlen. Von den Mietleistungen werden wir höhere Mieteinnahmen haben."


Wiener Börse Podcast (00:21:07), 28.04.



Die aaia ist Vermittler und Dolmetscher zwischen Start-Ups und Investoren: "Hier auf Augenhöhe zu kommunizieren ist das
Die aaia ist Vermittler und Dolmetscher zwischen Start-Ups und Investoren: "Hier auf Augenhöhe zu kommunizieren ist das A und O"

aaia steht für Austrian Angel Investors Association. Das Ziel der aaia ist es, österreichische Start-ups und Investoren zusammenzubringen, also eine Art Vermittler und Dolmetscher zwischen den Welten. Geschäftsführerin Laura Egg: "Ich würde überhaupt nicht von unterschiedlichen Welten sprechen. Das war vielleicht früher so. Hier auf Augenhöhe zu kommunizieren ist das A und O." Der Service richtet sich vor allem auf die Investorenseite, die sogenannten Business Angels (oder auch immer mehr Business Angelinas). Wie ist die Lage der österreichischen Start-up-Szene? Welche Innovationen und Geschäftsmodelle sind bei Investoren beliebt? Wie läuft so ein Finanzierungsprozess als Business Angel ab? Warum sind Business Angels so wichtig für Start-ups? "Business Angels sind die erste Möglichkeit, private Finanzierung in das Unternehmen zu holen, was sehr wichtig ist, um zu wachsen. Weil nur mit den Eigenmitteln der Gründer oder dem Cashflow schnell zu wachsen ist fast unmöglich und auch riskant für die Gründer".

 

Mehr Informationen und Interviews:
https://www.wienerborse.at/news/boersenradio/


Wiener Börse Podcast (00:16:37), 28.04.



Commerzbank mit starken Zahlen, ThyssenKrupp zieht an
Hot Bets Episode 284 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über starken Zahlen der Commerzbank und die Kursziele der Analysten. Bei ThyssenKrupp zieht die Notierung an, der Hebel 5 Schein läuft weiter. Für mehr Details, hört doch mal rein!

 

WICHTIG: Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

 

Commerzbank, DE000CBK1001
thyssenkrupp, DE0007500001
THYSSENKRUPP Unlimited Long, PF4M7H, DE000PF4M7H3

 

Fundamentalanalyse von Egmond Haidt– jeden Dienstag live, die Aufzeichnung gibt es hier: https://www.youtube.com/c/BNPParibasZertifikate

 

Werbung:
Neo-Broker: Finanzen.net Zero

 

Wenn Ihr uns Feedback zur Sendung geben wollt, einfach eine Email an hotbets@finanzen.net senden.


Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:06:45), 28.04.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(28.04.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Und mehr: Rodecaster Pro II, Review und Hörprobe 1. Einsatz




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, AT&S, voestalpine, Warimpex, Addiko Bank, Immofinanz, Semperit, UBM, BTV AG, Bawag, Frequentis, Kostad, Lenzing, Mayr-Melnhof, OMV, Porr, Polytec Group, Rosenbauer, Wolford, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, S Immo, Symrise, Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Deutsche Boerse, Siemens Healthineers, Bayer, Daimler.


Random Partner

wikifolio
wikifolio ging 2012 online und ist heute Europas führende Online-Plattform mit Handelsstrategien für alle Anleger, die Wert auf smarte Geldanlage legen. wikifolio Trader, darunter auch Vollzeitinvestoren, erfolgreiche Unternehmer, Experten bestimmter Branchen, Vermögensverwalter oder Finanzredaktionen, teilen ihre Handelsideen in Musterportfolios, den wikifolios. Diesen kannst du einfach und direkt folgen – mit einer Investition in das zugehörige, besicherte wikifolio-Zertifikat.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Rodecaster Pro II, Review und Hörprobe 1. Einsatz

» Trainingsplan 1/30: 10k in 49:14 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Börse-Inputs auf Spotify zu einer Sonderfolge von "Alles auf Aktien" mit...

» Positiv war der Puls (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. voestalpine, Immofinanz, Valneva, Alexa...

» BSN Spitout Wiener Börse: Wienerberger dreht nach sechs Tagen

» Österreich-Depots: voestalpine-Position verdoppelt (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 24.6.: Index-Events Wolford und Wr. Städtische, Extremes...

» PIR-News: Mayr-Melnhof, Immofinanz, Knaus Tabbert, Valneva, Immofinanz, ...

» Nachlese: Idee "Staat kauft Mellach", Wolfgang Matejka sieht voestalpine...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RYG7
AT0000A2VDC2
AT0000A2B667
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Symrise
    BSN Vola-Event Deutsche Bank
    BSN Vola-Event Merck KGaA
    BSN Vola-Event Siemens Healthineers
    BSN Vola-Event Sartorius
    #gabb #1122

    Featured Partner Video

    So schwer ist Gerechtigkeit

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 21. Juni 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 21. ...


    28.04.2022, 13832 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    Wiener Börse Plausch S2/15: Andreas Gerstenmayer gewinnt meinen Preis, Addiko Bank und RBI kämpfen, Warimpex optimistisc

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil u.a. über das Wissen, dass dieser Podcast von mehr als 7,9 Mrd. Menschen auf der Welt nicht gehört wird und über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S2/15 geht es um RBI und Addiko Bank, die jeweils erstmals seit Q1/2015 bzw. Q1/2021 mit der Einstelligkeit im Kurs kämpfen, um die Porr, die einen Market Maker verliert, Veränderungen in der Handelsform von Egger- , UBM- und AT&S-Wertpapieren. Weiters: AT&S-CEO Gerstenmayer gewinnt meinen Preis, Warimpex bleibt optimistisch, Telekom magnetisch, Wienerberger beruhigend und Wiener Privatbank wächst.

     

    Mein Abspann mit neuem Text und Vocoder im Eindruck des Wunsches nach Frieden:

     

    "… I know that its not easy, but were longing for our freedom again.

     

    I never give you up until youre my world, come on, leave these wars behind.
    Dont give you up until youre my world, I cant get this right out of my mind.

     

    And you may think that I´m a dreamer cause only dreaming makes this world go round and round

     

    Let us be all winners. Lets give us hands and turn our heads - turn our heads around."

     

    Erwähnt werden:

     

     

    Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im April ist Seasonax, siehe auch die überarbeitete http://www.boersenradio.at
    Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter http://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .

     

    Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


    Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:06:52), 27.04.



    Peak Spotify und Kochboxen als neue Wundertüte
    28.4.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Daniel Eckert und Nando Sommerfeldt über ein Statement von Meta, den schlimmen Absturz des Euro und eine Idee für all jene, die an die Renaissance der Kernkraft glauben. Außerdem geht es um Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Qualcomm, RWE, Munich Re, Deutsche Telekom, Linde plc, Fresenius, Fresenius Medical, MTU Aero Engines, Stellantis, EssilorLuxottica, Ahold, Ubisoft, Faurecia. Cheniere, Cameco, Sprott Physical, Nextgen Energy, Paladin Energy, Energy Fuels, Global X Uranium ETF (WKN A143H1), PayPal. Und abstimmen beim Deutschen Podcastpreis könnt ihr hier: https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/aaa-alles-auf-aktien/

     

    Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

     

    Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

     

    Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

     

    Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

     

    Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
    Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


    Alles auf Aktien (00:17:11), 28.04.



    Frieden schaffen ohne Waffen-Investments

    Ich weiß nicht, wie es Euch geht, ich glaube und hoffe immer noch, dass man Frieden auch ohne Waffen schaffen kann. Die weltweite Aufrüstung macht mich irgendwie unrund. Und ich kann als Anleger nicht einmal davon ausgehen, dass in nachhaltigen Investmentprodukten keine Rüstung drinsteckt. Zugegeben. Es ist auch nicht so einfach, wie etwas das Beispiel von Shareholder Value Investment AG zeigt. Sie hat sich verschrieben, nur in Unternehmen zu investieren, die maximal fünf Prozent ihres Umsatzes mit der Rüstungsindustrie tätigt und dies auf keinen Fall mit Streubomben. So sahen sie sich dann auch in ihren Mandaten für Stiftungen gezwungen, das viele Jahre top performende Investment Renk aus dem Portfolio zu schmeißen, weil ihre Getriebe nicht nur in Offshore-Parks, sondern auch beim Deutschen Kampfpanzer Leopard 2oder bei der US-Navy eingesetzt wurde. Ebenso liefert die börsennotierte MTU auch Getriebe für den den Schützenpanzer Puma. Selbst die Bank für Kirche und Caritas akzeptiert bis zu drei Prozent militärische Umsätze bei ihren Investments. Wer Pazifist ist wie ich, muss da schon in die Tiefen der Factsheets der Fonds gehen und dürfte genaugenommen auch nicht in ETFs auf die meisten Leitindizes investieren. Ein Kompromiss sind zum Beispiel Fonds mit dem FNG-Gütesiegel, die Hersteller sogenannter kontroverser oder geächteter Waffen wie Streubomben oder Landminen ohne Umsatztoleranz ausschließen und bei konventionellen Waffen und Rüstung bis zu einem Umsatzanteil von fünf Prozent zulassen. Für den MSCI World gibt es übrigens die Variante MSCI World SRI. SRI steht für Socially Responsible Investment. Mit diesem Index sowie mit allen anderen SRI-Varianten des weltgrößten Indexanbieter MSCI kann man weitgehend waffenfrei investieren. Sie schließen neben den konventionellen und atomaren Waffen auch zivile Schusswaffen aus und ebenso die Atomenergie. Herz, was willst Du mehr! Oder ich suche mir doch 100 Prozent pazifistische Einzelwerte, sofern ich hierfür das Knowhow, die Zeit und Lust für die Wartung meines Portfolios und nicht zuletzt das Geld habe, um zumindest in zehn rüstungsfreie Einzelaktien zu streuen.

     

    Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen  Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

     

    #Frieden #Waffen #Investments #SRI  #FNG #Gütesiegel #MSCI #MTU #Renk #Aufrüstung #Anleger #Panzer #Getriebe #Rüstung #ShareholderValueInvestment #Streubomben #Stiftung #Performance #Pazifist #Umsatz #Atomenergie #Schusswaffen #Index #Geld #Portfolio

     

    Foto Pixabay/Diema


    Die Börsenminute (00:02:53), 28.04.



    Marktbericht Mi. 27.04.2022 - DAX leicht im Plus, aber unter 14.000 Punkten
    Energiesorgen dämpfen Stimmung - starke Bilanzen stützen - Konsumlaune im Keller

    Das Beste gleich zu Beginn: Der DAX schloss am Mittwoch im Plus. Ein kleines Plus von nicht mal 40 Punkten. Aber ein Plus. 13.794 waren es am Ende. Vom Tief am Vormittag bei 13.600 hatten wir uns wieder gelöst. Aber die 14.000 Punkte bleiben momentan eben auch unerreicht. Nach wie vor größter Sorgenfaktor ist eine drohende Energiekrise, sollte Putin auch uns das Gas abstellen, so wie er es bei Polen gemacht hat. Es gibt zwar viele Experten, die mittlerweile feststellen, dass es doch sinnvolle Alternativen gibt zur russischen Energie und dass Putins Ölwaffe längst nicht so scharf ist, wie er vielleicht selber denkt. Die Kernaussagen unserer Experten: Ein Lieferstopp morgen wäre zwar brutal, aber am langen Ende zu verkraften. Was den Anlegern am Morgen die Stimmung verhagelt hat, war eine miese Konsumentenlaune. Die Gfk Stimmung ist noch schlechter als im ersten Corona Lockdown. Wenig verwunderlich, dass auch der Euro zum US-Dollar weiter nachgibt und unter 1,06 rutscht. Was aber die Stimmung hebt, sind die Bilanzen. Wieder einmal. Symrise klettern nach Zahlen 6 %, die Deutsche Bank steigert den Gewinn um 17 % auf über eine Milliarde, rechnet aber mit hohen Kosten im laufenden Jahr. 6 % runter mit der Aktie. Hellofresh drehen zur Abwechslung mal wieder auf: Plus 12 %, Puma steigert sich um gut ein Viertel, trotzdem maunzt die Katze und verliert 1 %. Und Mercedes-Benz verkauft zwar weniger Autos, die aber dafür teurer. Eine interessante Folge der Krise bei Chips und Kabelbäumen, die am Ende des Tages in der gesamten Autoindustrie dazu führen kann, dass es kaum noch günstige Kleinwagen zu kaufen gibt.


    Börsenradio to go Marktbericht (00:19:34), 28.04.



    SportWoche Podcast S1/02: Plausch mit Carsten Koerl, CEO Sportradar: Plausch mit Carsten Koerl, CEO Sportradar

    Die 2. Sonderfolge zum Start ist ein CEO-Talk aus dem Sportwettenbereich, der eigentlich gar nicht als Podcast geplant war. Wir hatten Carsten Koerl, CEO der seit kurzem an der Nasdaq gelisteten Sportradar (7 Mrd. Dollar IPO) im Q4/2021 für das Printprodukt Börse Social Magazine interviewt. Danach haben wir uns mit Zustimmung des Unternehmens entschlossen, die Aufnahme als ungeschnittenen One-Take zu bringen, einzig dieses Intro wurde ergänzt. Koerl spricht in diesem sehr persönlichen Talkl natürlich über das New York Listing, das Geschäftsmodell, die Zahl 750.000 Live-Events im Jahr sowie seinen privaten und beruflichen Wien-Bezug.

     

    About: Die Marke, Patent, Rechte und das Archiv der SportWoche wurden 2017 von Christian Drastil Comm. erworben, Mehr unte rhttp://www.sportgeschichte.at . Der neue SportWoche Podcast ist eingebettet in „Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr)" und wird nach den Startfolgen, die präsentiert von Cleen Energy sind ( https://cleen-energy.com ), wöchentlich erscheinen.


    Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:31:18), 28.04.



    Wieder Gewinne beim Immobien-Entwickler Warimpex - neue Einheit "Flex-Office" gegründet - Lage bei den russischen Immobi
    Wieder Gewinne beim Immobien-Entwickler Warimpex - neue Einheit "Flex-Office" gegründet - Lage bei den russischen Immobilien

    Die Warimpex AG ist ein auf Büros und Hotels spezialisierter Immo-Entwickler. Warimpex konnte trotz Corona wieder Gewinne erzielen. Das Periodenergebnis für das Geschäftsjahr 2021 hat sich mit 12 Mio. Euro deutlich verbessert (2020: EUR -31,1 Mio.). Wie ist die Lage durch die Sanktionen bei den russischen Töchtern, zum Beispiel bei Airportcity St. Petersburg? - CEO Dr. Franz Jurkowitsch: "Wir haben auch eine eigene Einheit gegründet, die Flex Office oder flexible Office. Es hat sich herausgestellt, dass es viele kleinere Firmen gibt, die das sehr gern annehmen. Ich wollte das an einem Standort testen und das war sehr erfolgreich. Wir sind zu 96 % ausgebucht. Der Mieter bekommt nur noch eine Rechnung, inkl. Gas, Wasser, Strom, Kaffee und Wasser für den Besprechungsraum." Ausblick 2022: "Für das Geschäftsjahr 2022 werden wir keine Dividende bezahlen. Von den Mietleistungen werden wir höhere Mieteinnahmen haben."


    Wiener Börse Podcast (00:21:07), 28.04.



    Die aaia ist Vermittler und Dolmetscher zwischen Start-Ups und Investoren: "Hier auf Augenhöhe zu kommunizieren ist das
    Die aaia ist Vermittler und Dolmetscher zwischen Start-Ups und Investoren: "Hier auf Augenhöhe zu kommunizieren ist das A und O"

    aaia steht für Austrian Angel Investors Association. Das Ziel der aaia ist es, österreichische Start-ups und Investoren zusammenzubringen, also eine Art Vermittler und Dolmetscher zwischen den Welten. Geschäftsführerin Laura Egg: "Ich würde überhaupt nicht von unterschiedlichen Welten sprechen. Das war vielleicht früher so. Hier auf Augenhöhe zu kommunizieren ist das A und O." Der Service richtet sich vor allem auf die Investorenseite, die sogenannten Business Angels (oder auch immer mehr Business Angelinas). Wie ist die Lage der österreichischen Start-up-Szene? Welche Innovationen und Geschäftsmodelle sind bei Investoren beliebt? Wie läuft so ein Finanzierungsprozess als Business Angel ab? Warum sind Business Angels so wichtig für Start-ups? "Business Angels sind die erste Möglichkeit, private Finanzierung in das Unternehmen zu holen, was sehr wichtig ist, um zu wachsen. Weil nur mit den Eigenmitteln der Gründer oder dem Cashflow schnell zu wachsen ist fast unmöglich und auch riskant für die Gründer".

     

    Mehr Informationen und Interviews:
    https://www.wienerborse.at/news/boersenradio/


    Wiener Börse Podcast (00:16:37), 28.04.



    Commerzbank mit starken Zahlen, ThyssenKrupp zieht an
    Hot Bets Episode 284 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

    Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über starken Zahlen der Commerzbank und die Kursziele der Analysten. Bei ThyssenKrupp zieht die Notierung an, der Hebel 5 Schein läuft weiter. Für mehr Details, hört doch mal rein!

     

    WICHTIG: Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

     

    Commerzbank, DE000CBK1001
    thyssenkrupp, DE0007500001
    THYSSENKRUPP Unlimited Long, PF4M7H, DE000PF4M7H3

     

    Fundamentalanalyse von Egmond Haidt– jeden Dienstag live, die Aufzeichnung gibt es hier: https://www.youtube.com/c/BNPParibasZertifikate

     

    Werbung:
    Neo-Broker: Finanzen.net Zero

     

    Wenn Ihr uns Feedback zur Sendung geben wollt, einfach eine Email an hotbets@finanzen.net senden.


    Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:06:45), 28.04.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (28.04.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Und mehr: Rodecaster Pro II, Review und Hörprobe 1. Einsatz




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, AT&S, voestalpine, Warimpex, Addiko Bank, Immofinanz, Semperit, UBM, BTV AG, Bawag, Frequentis, Kostad, Lenzing, Mayr-Melnhof, OMV, Porr, Polytec Group, Rosenbauer, Wolford, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, S Immo, Symrise, Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Deutsche Boerse, Siemens Healthineers, Bayer, Daimler.


    Random Partner

    wikifolio
    wikifolio ging 2012 online und ist heute Europas führende Online-Plattform mit Handelsstrategien für alle Anleger, die Wert auf smarte Geldanlage legen. wikifolio Trader, darunter auch Vollzeitinvestoren, erfolgreiche Unternehmer, Experten bestimmter Branchen, Vermögensverwalter oder Finanzredaktionen, teilen ihre Handelsideen in Musterportfolios, den wikifolios. Diesen kannst du einfach und direkt folgen – mit einer Investition in das zugehörige, besicherte wikifolio-Zertifikat.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Rodecaster Pro II, Review und Hörprobe 1. Einsatz

    » Trainingsplan 1/30: 10k in 49:14 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Börse-Inputs auf Spotify zu einer Sonderfolge von "Alles auf Aktien" mit...

    » Positiv war der Puls (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. voestalpine, Immofinanz, Valneva, Alexa...

    » BSN Spitout Wiener Börse: Wienerberger dreht nach sechs Tagen

    » Österreich-Depots: voestalpine-Position verdoppelt (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 24.6.: Index-Events Wolford und Wr. Städtische, Extremes...

    » PIR-News: Mayr-Melnhof, Immofinanz, Knaus Tabbert, Valneva, Immofinanz, ...

    » Nachlese: Idee "Staat kauft Mellach", Wolfgang Matejka sieht voestalpine...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2RYG7
    AT0000A2VDC2
    AT0000A2B667
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Symrise
      BSN Vola-Event Deutsche Bank
      BSN Vola-Event Merck KGaA
      BSN Vola-Event Siemens Healthineers
      BSN Vola-Event Sartorius
      #gabb #1122

      Featured Partner Video

      So schwer ist Gerechtigkeit

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 21. Juni 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 21. ...