Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



09.04.2022, 9698 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Daimler -0,43% vor Sixt -0,81%, Continental -2,24%, BMW -2,53%, Geely -3,07%, Toyota Motor Corp. -4,05%, Honda Motor -4,43%, Polytec Group -4,44%, Volkswagen -4,86%, Tesla -5,45%, Lion E-Mobility -6,9%, Leoni -7,32%, General Motors Company -8,4%, Ford Motor Co. -9,61%, Lyft -10,47%,

In der Monatssicht ist vorne: Tesla 24,39% vor Volkswagen 14,56% , Daimler 10,91% , Leoni 10,27% , BMW 8,37% , Toyota Motor Corp. 7,9% , Geely 5,89% , Continental 4,43% , Sixt 2,67% , Polytec Group 2,38% , Honda Motor 0,52% , General Motors Company -2,11% , Ford Motor Co. -6,11% , Lyft -8,07% , Lion E-Mobility -14,83% , Weitere Highlights: Leoni ist nun 4 Tage im Minus (8,66% Verlust von 9,64 auf 8,8), ebenso Lyft 4 Tage im Minus (13,78% Verlust von 38,96 auf 33,59).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Lion E-Mobility 47,14% (Vorjahr: 19,5 Prozent) im Plus. Dahinter 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und 0% (Vorjahr: 0 Prozent). Geely -40,56% (Vorjahr: -6,46 Prozent) im Minus. Dahinter General Motors Company -32,31% (Vorjahr: 39,6 Prozent) und Continental -30,68% (Vorjahr: -23,21 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52% und Tesla 16,54%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: Toyota Motor Corp. -55,54%, Geely -41,03% und Continental -32,95%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:45 Uhr die Lion E-Mobility-Aktie am besten: 2,45% Plus. Dahinter General Motors Company mit +1,51% , Lyft mit +0,31% , Toyota Motor Corp. mit +0,23% und BMW mit +0,05% Ford Motor Co. mit -0,07% , Tesla mit -0,16% , Polytec Group mit -0,31% , Daimler mit -0,38% , Sixt mit -0,45% , Continental mit -0,5% , Volkswagen mit -0,51% , Leoni mit -0,71% , Geely mit -0,83% und Honda Motor mit -1,03% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist -9,88% und reiht sich damit auf Platz 27 ein:

1. Rohstoffaktien: 20,78% Show latest Report (02.04.2022)
2. Ölindustrie: 13,13% Show latest Report (02.04.2022)
3. Solar: 12,04% Show latest Report (02.04.2022)
4. Gaming: 9,67% Show latest Report (02.04.2022)
5. Big Greeks: 7,62% Show latest Report (02.04.2022)
6. MSCI World Biggest 10: 6,71% Show latest Report (02.04.2022)
7. Deutsche Nebenwerte: 2,93% Show latest Report (02.04.2022)
8. Energie: 1,24% Show latest Report (02.04.2022)
9. Telekom: 0,85% Show latest Report (02.04.2022)
10. Media: -1,57% Show latest Report (02.04.2022)
11. Luftfahrt & Reise: -2,05% Show latest Report (02.04.2022)
12. Versicherer: -2,37% Show latest Report (02.04.2022)
13. Sport: -4,69% Show latest Report (02.04.2022)
14. Konsumgüter: -4,72% Show latest Report (02.04.2022)
15. Aluminium: -4,88%
16. OÖ10 Members: -6,24% Show latest Report (02.04.2022)
17. Licht und Beleuchtung: -6,38% Show latest Report (02.04.2022)
18. Stahl: -6,77% Show latest Report (02.04.2022)
19. Immobilien: -6,84% Show latest Report (02.04.2022)
20. Global Innovation 1000: -7% Show latest Report (02.04.2022)
21. IT, Elektronik, 3D: -8,3% Show latest Report (02.04.2022)
22. Computer, Software & Internet : -9,22% Show latest Report (02.04.2022)
23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -9,32% Show latest Report (02.04.2022)
24. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -9,33% Show latest Report (02.04.2022)
25. Bau & Baustoffe: -9,39% Show latest Report (02.04.2022)
26. Banken: -10,37% Show latest Report (02.04.2022)
27. Auto, Motor und Zulieferer: -12,52% Show latest Report (02.04.2022)
28. Post: -12,6% Show latest Report (02.04.2022)
29. Börseneulinge 2019: -12,89% Show latest Report (02.04.2022)
30. Zykliker Österreich: -14,77% Show latest Report (02.04.2022)
31. Runplugged Running Stocks: -15,07%
32. Crane: -22,67% Show latest Report (02.04.2022)

Social Trading Kommentare

Th96tr
zu TL0 (08.04.)

Der Artikel zum Wochenende zeigt Einblicke in nahezu unglaubliche Zukunftaussichten von Tesla. Nicht ohne Grund ist der Wert seit einiger Zeit im Musterdepot enthalten und konnte bisher über 200% Performance ablegen. https://www.derstandard.de/story/2000134787683/elon-musk-kuendigt-humanoiden-tesla-roboter-fuer-2023-an

DasMuenz
zu TL0 (07.04.)

Short auf Tesla, weil die hohen Lithiumpreise die Gewinnmarge schwächen oder die Elektroautos unerschwinglich macht.

DanielLimper
zu TL0 (06.04.)

06.04.2022: 2 ST. Nachkauf

Schlingel
zu TL0 (06.04.)

Diesselben Taschenspieler-Tricks wie  um die 2000er. Und wenn es dann abwärts geht nach dem Platzen der Techblase und für Tesla die Gefahr eines Pennystock besteht, werden die Aktien wieder zusammengelegt. Man kann sich das beispielhaft mal an der Aktie von Intershop aus Jena um die 2000er rum angucken mit ihren mehrfachen Splits und dann wieder Zusammenlegungen. In der Kursbeeinflussung und in der Täuschung seiner Jünger - da ist Elon Musk ein Meister - schließlich geht es ja ums eigene Portmoney, damit seine "Ziele" wieder erreicht werden, ab denen er sich wieder die Taschen mittels Tesla-Optionen um dreistellige Milliarden vollhauen darf und sich gleichzeitug als Philanthrop feiern lassen darf, der umsonst arbeitet und überhaupt gar kein Gehalt bezieht. - Natürlich - der Zauberer und Technoking bezieht siene Milliarden mittels einen neuartigen technischen Verfahrens aus der Luftabsaugung, er macht aus schädlichen Kohlenwasserstoff Tesla-Aktien - mit seinem Gehaltspaket hat das überhaut gar nichts zu tun - Elon Musk ist Philanthrop-King-Kaiser und Master of Milliarden-aus-der-Luft. Die Täuschung von Millionen naiven Menschen geht immer lang gut - sehr lange - zu lange. Aber dreht sich der Wind - und das tut er meistens nach einer kompetten Dehnung der Macht zur maßlosen Überdehnung - dann dreht er sich richtig - und dann wird dasselbe aussehen wie ein jämmerliches Würstchen und ein Clown  und Hasardeur in einer Person. Tesla widerum ist wie schon oft besprochen heillos überbewertet und nichts anderes als die private Gelddruckmaschine eines Elon Musk - und das schon die ganze Zeit, sogar als Tesla noch Verlust machte. Wie das wohl geht? Wie gesagt - guckt euch doch die Gehaltspakete von Elon Musk an, was da drin steht. Aber er bekommt ja gaaaaar kein Gehalt - genau. Wenn die bei der Notenbank endlich mal aufwachen und logisch gegen die Inflation vorgehen, dann fällt Teslas Kartenhaus in sich zusammen. Tesla wird möglicherweise nicht pleitegehen, obwohl ich es auch nicht ausschließen will - denn mit Geld von den Aktionären mittels Kapitalerhöhung wird es dann auch nicht mehr so einfach wenn es eng werden sollte. Und bei den Schulden, die sie mit den gepanten Fabrikbauten anhäufen werden, da bin ich gespannt. Aber der Kurs wird komplett implodieren. Hab ich schon oft gesagt - und ist bisher nicht passiert - das heißt aber nicht, dass es deswegen nie passieren wird. Was für viele Beispiele hatten wir in den letzten fünf Jahren, was niemand für möglich gehalten hätte... und dann ist es doch immer zur Realität geworden. Man muss nur abwarten - die Tesla-Kurs-Implosion ist unvermeidlich, selbst wenn der Marketing-Trick und Kursmanipulationstrick mit dem Aktien-Split noch vorher aufgehen sollte. Bis dahin wird Elon alles an Kursmanipulation tun, um für sich privat weitere so viel wie mögliche Milliarden zu scheffeln. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/new-construct-analyst-david-trainer-aktiensplit-koennte-tesla-aktie-weiter-aufblasen-11201038

SIGAVEST
zu TL0 (06.04.)

Beeindruckende Rallye in den letzten zwei Wochen. Die Aktie ist wieder in die Nähe seines Allzeithochs gestiegen. Eine Konsolidierung in Richtung 1000 $-Marke erscheint nach dem 400$-Run nur allzu verständlich.

DanielLimper
zu TL0 (06.04.)

05.04.2022: 1 ST. Nachkauf

10BLN
zu TL0 (04.04.)

Tesla knackt wieder die 1000,-€. Mit >23% eine substanzielle Position.

yannikYBbretzel
zu DAI (08.04.)

Zukauf einer weiteren Position... Daimler  ,  Gewichtung + 0,23 %




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S1/15: Laura Egg




 

Bildnachweis

1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 09.04.2022

2. Autos

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Kapsch TrafficCom, UBM, VIG, Andritz, Semperit, Bawag, CA Immo, Lenzing, RBI, Athos Immobilien, Palfinger, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, UIAG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Verbund, Münchener Rück, Airbus Group, Fresenius Medical Care, Siemens, Deutsche Bank, Volkswagen Vz., Infineon.


Random Partner

Baader Bank
Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2YAQ2
AT0000A2QDR0
AT0000A2X950


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event HelloFresh
    BSN MA-Event VIG
    BSN MA-Event VIG
    BSN MA-Event VIG
    #gabb #1157

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/81: Andritz und Palfinger überzeugen, TV kommt und ich schreibe keine bestellten Stories

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    und vs. Lyft und Ford Motor Co. – kommentierter KW 14 Peer Group Watch Auto, Motor und Zulieferer


    09.04.2022, 9698 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Daimler -0,43% vor Sixt -0,81%, Continental -2,24%, BMW -2,53%, Geely -3,07%, Toyota Motor Corp. -4,05%, Honda Motor -4,43%, Polytec Group -4,44%, Volkswagen -4,86%, Tesla -5,45%, Lion E-Mobility -6,9%, Leoni -7,32%, General Motors Company -8,4%, Ford Motor Co. -9,61%, Lyft -10,47%,

    In der Monatssicht ist vorne: Tesla 24,39% vor Volkswagen 14,56% , Daimler 10,91% , Leoni 10,27% , BMW 8,37% , Toyota Motor Corp. 7,9% , Geely 5,89% , Continental 4,43% , Sixt 2,67% , Polytec Group 2,38% , Honda Motor 0,52% , General Motors Company -2,11% , Ford Motor Co. -6,11% , Lyft -8,07% , Lion E-Mobility -14,83% , Weitere Highlights: Leoni ist nun 4 Tage im Minus (8,66% Verlust von 9,64 auf 8,8), ebenso Lyft 4 Tage im Minus (13,78% Verlust von 38,96 auf 33,59).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Lion E-Mobility 47,14% (Vorjahr: 19,5 Prozent) im Plus. Dahinter 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und 0% (Vorjahr: 0 Prozent). Geely -40,56% (Vorjahr: -6,46 Prozent) im Minus. Dahinter General Motors Company -32,31% (Vorjahr: 39,6 Prozent) und Continental -30,68% (Vorjahr: -23,21 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52% und Tesla 16,54%,
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Toyota Motor Corp. -55,54%, Geely -41,03% und Continental -32,95%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:45 Uhr die Lion E-Mobility-Aktie am besten: 2,45% Plus. Dahinter General Motors Company mit +1,51% , Lyft mit +0,31% , Toyota Motor Corp. mit +0,23% und BMW mit +0,05% Ford Motor Co. mit -0,07% , Tesla mit -0,16% , Polytec Group mit -0,31% , Daimler mit -0,38% , Sixt mit -0,45% , Continental mit -0,5% , Volkswagen mit -0,51% , Leoni mit -0,71% , Geely mit -0,83% und Honda Motor mit -1,03% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist -9,88% und reiht sich damit auf Platz 27 ein:

    1. Rohstoffaktien: 20,78% Show latest Report (02.04.2022)
    2. Ölindustrie: 13,13% Show latest Report (02.04.2022)
    3. Solar: 12,04% Show latest Report (02.04.2022)
    4. Gaming: 9,67% Show latest Report (02.04.2022)
    5. Big Greeks: 7,62% Show latest Report (02.04.2022)
    6. MSCI World Biggest 10: 6,71% Show latest Report (02.04.2022)
    7. Deutsche Nebenwerte: 2,93% Show latest Report (02.04.2022)
    8. Energie: 1,24% Show latest Report (02.04.2022)
    9. Telekom: 0,85% Show latest Report (02.04.2022)
    10. Media: -1,57% Show latest Report (02.04.2022)
    11. Luftfahrt & Reise: -2,05% Show latest Report (02.04.2022)
    12. Versicherer: -2,37% Show latest Report (02.04.2022)
    13. Sport: -4,69% Show latest Report (02.04.2022)
    14. Konsumgüter: -4,72% Show latest Report (02.04.2022)
    15. Aluminium: -4,88%
    16. OÖ10 Members: -6,24% Show latest Report (02.04.2022)
    17. Licht und Beleuchtung: -6,38% Show latest Report (02.04.2022)
    18. Stahl: -6,77% Show latest Report (02.04.2022)
    19. Immobilien: -6,84% Show latest Report (02.04.2022)
    20. Global Innovation 1000: -7% Show latest Report (02.04.2022)
    21. IT, Elektronik, 3D: -8,3% Show latest Report (02.04.2022)
    22. Computer, Software & Internet : -9,22% Show latest Report (02.04.2022)
    23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -9,32% Show latest Report (02.04.2022)
    24. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -9,33% Show latest Report (02.04.2022)
    25. Bau & Baustoffe: -9,39% Show latest Report (02.04.2022)
    26. Banken: -10,37% Show latest Report (02.04.2022)
    27. Auto, Motor und Zulieferer: -12,52% Show latest Report (02.04.2022)
    28. Post: -12,6% Show latest Report (02.04.2022)
    29. Börseneulinge 2019: -12,89% Show latest Report (02.04.2022)
    30. Zykliker Österreich: -14,77% Show latest Report (02.04.2022)
    31. Runplugged Running Stocks: -15,07%
    32. Crane: -22,67% Show latest Report (02.04.2022)

    Social Trading Kommentare

    Th96tr
    zu TL0 (08.04.)

    Der Artikel zum Wochenende zeigt Einblicke in nahezu unglaubliche Zukunftaussichten von Tesla. Nicht ohne Grund ist der Wert seit einiger Zeit im Musterdepot enthalten und konnte bisher über 200% Performance ablegen. https://www.derstandard.de/story/2000134787683/elon-musk-kuendigt-humanoiden-tesla-roboter-fuer-2023-an

    DasMuenz
    zu TL0 (07.04.)

    Short auf Tesla, weil die hohen Lithiumpreise die Gewinnmarge schwächen oder die Elektroautos unerschwinglich macht.

    DanielLimper
    zu TL0 (06.04.)

    06.04.2022: 2 ST. Nachkauf

    Schlingel
    zu TL0 (06.04.)

    Diesselben Taschenspieler-Tricks wie  um die 2000er. Und wenn es dann abwärts geht nach dem Platzen der Techblase und für Tesla die Gefahr eines Pennystock besteht, werden die Aktien wieder zusammengelegt. Man kann sich das beispielhaft mal an der Aktie von Intershop aus Jena um die 2000er rum angucken mit ihren mehrfachen Splits und dann wieder Zusammenlegungen. In der Kursbeeinflussung und in der Täuschung seiner Jünger - da ist Elon Musk ein Meister - schließlich geht es ja ums eigene Portmoney, damit seine "Ziele" wieder erreicht werden, ab denen er sich wieder die Taschen mittels Tesla-Optionen um dreistellige Milliarden vollhauen darf und sich gleichzeitug als Philanthrop feiern lassen darf, der umsonst arbeitet und überhaupt gar kein Gehalt bezieht. - Natürlich - der Zauberer und Technoking bezieht siene Milliarden mittels einen neuartigen technischen Verfahrens aus der Luftabsaugung, er macht aus schädlichen Kohlenwasserstoff Tesla-Aktien - mit seinem Gehaltspaket hat das überhaut gar nichts zu tun - Elon Musk ist Philanthrop-King-Kaiser und Master of Milliarden-aus-der-Luft. Die Täuschung von Millionen naiven Menschen geht immer lang gut - sehr lange - zu lange. Aber dreht sich der Wind - und das tut er meistens nach einer kompetten Dehnung der Macht zur maßlosen Überdehnung - dann dreht er sich richtig - und dann wird dasselbe aussehen wie ein jämmerliches Würstchen und ein Clown  und Hasardeur in einer Person. Tesla widerum ist wie schon oft besprochen heillos überbewertet und nichts anderes als die private Gelddruckmaschine eines Elon Musk - und das schon die ganze Zeit, sogar als Tesla noch Verlust machte. Wie das wohl geht? Wie gesagt - guckt euch doch die Gehaltspakete von Elon Musk an, was da drin steht. Aber er bekommt ja gaaaaar kein Gehalt - genau. Wenn die bei der Notenbank endlich mal aufwachen und logisch gegen die Inflation vorgehen, dann fällt Teslas Kartenhaus in sich zusammen. Tesla wird möglicherweise nicht pleitegehen, obwohl ich es auch nicht ausschließen will - denn mit Geld von den Aktionären mittels Kapitalerhöhung wird es dann auch nicht mehr so einfach wenn es eng werden sollte. Und bei den Schulden, die sie mit den gepanten Fabrikbauten anhäufen werden, da bin ich gespannt. Aber der Kurs wird komplett implodieren. Hab ich schon oft gesagt - und ist bisher nicht passiert - das heißt aber nicht, dass es deswegen nie passieren wird. Was für viele Beispiele hatten wir in den letzten fünf Jahren, was niemand für möglich gehalten hätte... und dann ist es doch immer zur Realität geworden. Man muss nur abwarten - die Tesla-Kurs-Implosion ist unvermeidlich, selbst wenn der Marketing-Trick und Kursmanipulationstrick mit dem Aktien-Split noch vorher aufgehen sollte. Bis dahin wird Elon alles an Kursmanipulation tun, um für sich privat weitere so viel wie mögliche Milliarden zu scheffeln. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/new-construct-analyst-david-trainer-aktiensplit-koennte-tesla-aktie-weiter-aufblasen-11201038

    SIGAVEST
    zu TL0 (06.04.)

    Beeindruckende Rallye in den letzten zwei Wochen. Die Aktie ist wieder in die Nähe seines Allzeithochs gestiegen. Eine Konsolidierung in Richtung 1000 $-Marke erscheint nach dem 400$-Run nur allzu verständlich.

    DanielLimper
    zu TL0 (06.04.)

    05.04.2022: 1 ST. Nachkauf

    10BLN
    zu TL0 (04.04.)

    Tesla knackt wieder die 1000,-€. Mit >23% eine substanzielle Position.

    yannikYBbretzel
    zu DAI (08.04.)

    Zukauf einer weiteren Position... Daimler  ,  Gewichtung + 0,23 %




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S1/15: Laura Egg




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 09.04.2022

    2. Autos

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Kapsch TrafficCom, UBM, VIG, Andritz, Semperit, Bawag, CA Immo, Lenzing, RBI, Athos Immobilien, Palfinger, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, UIAG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Verbund, Münchener Rück, Airbus Group, Fresenius Medical Care, Siemens, Deutsche Bank, Volkswagen Vz., Infineon.


    Random Partner

    Baader Bank
    Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2YAQ2
    AT0000A2QDR0
    AT0000A2X950


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event HelloFresh
      BSN MA-Event VIG
      BSN MA-Event VIG
      BSN MA-Event VIG
      #gabb #1157

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/81: Andritz und Palfinger überzeugen, TV kommt und ich schreibe keine bestellten Stories

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...