Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



19.02.2022, 15429 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Honda Motor 4,74% vor Lyft 3,18%, Ford Motor Co. 2,79%, Daimler 1,54%, Leoni 0,86%, BMW 0,08%, Tesla -0,35%, General Motors Company -0,47%, Geely -1,05%, Sixt -1,77%, Continental -2,31%, Toyota Motor Corp. -2,83%, Polytec Group -4,39%, Volkswagen -5,02%, Lion E-Mobility -6,9%,

In der Monatssicht ist vorne: Lyft 7,36% vor Honda Motor 3,85% , Leoni 2,23% , Daimler 1,27% , BMW -3,6% , Polytec Group -3,69% , Sixt -8,25% , Continental -8,33% , Toyota Motor Corp. -9,25% , Volkswagen -9,29% , Geely -12,6% , Lion E-Mobility -14,83% , Tesla -16,84% , General Motors Company -17,33% , Ford Motor Co. -26% , Weitere Highlights: Volkswagen ist nun 3 Tage im Minus (5,17% Verlust von 255,4 auf 242,2).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Lion E-Mobility 47,14% (Vorjahr: 19,5 Prozent) im Plus. Dahinter Honda Motor 14,53% (Vorjahr: 9,33 Prozent) und Polytec Group 14,12% (Vorjahr: -8,52 Prozent). Geely -21,31% (Vorjahr: -6,46 Prozent) im Minus. Dahinter Tesla -19,93% (Vorjahr: 51,68 Prozent) und General Motors Company -16,39% (Vorjahr: 39,6 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, Ford Motor Co. 9,78% und BMW 8,59%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Toyota Motor Corp. -63,25%, Geely -26,24% und Leoni -18,54%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:45 Uhr die Lion E-Mobility-Aktie am besten: 2,45% Plus. Dahinter General Motors Company mit +0,71% , Toyota Motor Corp. mit +0,7% , Daimler mit +0,28% , Continental mit +0,26% , Tesla mit +0,23% , Leoni mit +0,14% und Volkswagen mit +0,12% Sixt mit -0,03% , BMW mit -0,27% , Polytec Group mit -0,32% , Honda Motor mit -0,43% , Ford Motor Co. mit -0,59% , Geely mit -0,79% und Lyft mit -2,94% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 0,51% und reiht sich damit auf Platz 13 ein:

1. Ölindustrie: 17,66% Show latest Report (12.02.2022)
2. Rohstoffaktien: 13,86% Show latest Report (12.02.2022)
3. Gaming: 10,94% Show latest Report (12.02.2022)
4. Luftfahrt & Reise: 7,64% Show latest Report (12.02.2022)
5. Banken: 5,7% Show latest Report (12.02.2022)
6. Telekom: 5,54% Show latest Report (12.02.2022)
7. OÖ10 Members: 5,08% Show latest Report (12.02.2022)
8. Big Greeks: 4,24% Show latest Report (12.02.2022)
9. MSCI World Biggest 10: 2,63% Show latest Report (12.02.2022)
10. Bau & Baustoffe: 2,54% Show latest Report (12.02.2022)
11. Versicherer: 2,41% Show latest Report (12.02.2022)
12. Aluminium: 0,86%
13. Auto, Motor und Zulieferer: 0,65% Show latest Report (12.02.2022)
14. Stahl: 0,49% Show latest Report (12.02.2022)
15. Media: -0,01% Show latest Report (12.02.2022)
16. Immobilien: -1,5% Show latest Report (12.02.2022)
17. Zykliker Österreich: -1,82% Show latest Report (12.02.2022)
18. Licht und Beleuchtung: -1,88% Show latest Report (12.02.2022)
19. Deutsche Nebenwerte: -2,69% Show latest Report (12.02.2022)
20. Konsumgüter: -2,84% Show latest Report (12.02.2022)
21. Sport: -3,03% Show latest Report (12.02.2022)
22. Global Innovation 1000: -4,23% Show latest Report (12.02.2022)
23. IT, Elektronik, 3D: -4,49% Show latest Report (12.02.2022)
24. Post: -5,88% Show latest Report (12.02.2022)
25. Börseneulinge 2019: -6,37% Show latest Report (12.02.2022)
26. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -7,6% Show latest Report (12.02.2022)
27. Crane: -7,74% Show latest Report (12.02.2022)
28. Energie: -7,94% Show latest Report (12.02.2022)
29. Computer, Software & Internet : -9,48% Show latest Report (12.02.2022)
30. Solar: -10,36% Show latest Report (12.02.2022)
31. Runplugged Running Stocks: -10,44%
32. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -13,73% Show latest Report (12.02.2022)

Social Trading Kommentare

wiki2022
zu TL0 (18.02.)

Tesla bleibt vorerst unter Beobachtung. Momentan sorgt aber die hohe Bewertung trotz mittlerweile guter Unternehmensdaten mit Gewinnen für Bremsspuren.

MaxiScalibusa
zu TL0 (17.02.)

Man war das ne geile Party. Danke Elon. An diesem Punkt trennen sich unsere Wege. Niemand kann den Chart überlisten auch du nicht. Vielen Dank für all die Ideen und Utopien. Bis hin zum Weltallflug, den selbstfahrenden Autos im Abo und den Robotern die diesen ganzen Kram zusammen bauen. Mega. Die Welt braucht genau solche Visionäre. SHORT https://www.tradingview.com/chart/TSLA/ZcAlrRpb-Tesla-Short-no-mercy-with-flagpoles/ 

Schlingel
zu TL0 (15.02.)

Und die nächste Sau wird durchs Dorf getrieben: Weil Elon genau weiß, dass das mit den Autos und seinen Wachstumsfantasien von jedes Jahr mindestens plus 50 Prozent sowieso bald nicht mehr funktionieren kann, muss was Neues her, um die Börsen-Trottel bei Laune zu halten, damit Elon schön weiterhin seine Tesla-Optionen zu Mondpreisen einlösen kann.  Jetzt wird Tesla zur humanoiden Roboterproduktion!!! Holt den teuersten Champagner raus! Darauf liegt jetzt das Hauptaugenmerk. Also bitteschön!!!: Das rechtfertigt ja wohl doch nicht mehr die Einstufung des Unternehmens als Softwareunternehmen - wo denken wir denn hin? Ein Autounternehmen war´s sowieso nie. Da muss ne neue Kategorie her. Da stecken revolutionäre Wachstumschancen drin - die hat es bisher noch nie geben! Am besten wir schaffen gleich ne eigene Bewertungs-Kategorie: die Tesla-Kategorie. Da ist nur Tesla drin - denn klar - kein anderes Unternehmen reicht auch nur annähernd an Tesla ran.  Das hat gleich zwei Vorteile: Erster Vorteil: Da es keine Vergleichswerte gibt, können wir uns selber Bewertungsmaßsstäbe für Tesla ausdenken. KGV -Pustekuchen! Doch nicht bei Tesla!! KBV? - das ist was für die Old-Technology! Nehmen wir doch einfach KTV! Viel besser so ein KTV - und viel gerechter - denn es fließt gleich das persönliche Engagement von Elon Musk mit ein - je mehr er also in den Bereich tätig ist, desto höher können die Bewertungen sein. - Was KTV bedeutet höre ich? Mann - also du Naivling kannst echt nicht bei Tesla arbeiten! Viel zu wenig Einsatz und Fantasie! Das ist das Kurs-Twitter-Verhätnis! Eine nach Inhalt und Quantität gewichtete Bewertungszahl, die die Aktivitäten von Elon Musk mit seinem Twitter-Account misst. Dabei wird einerseits die quantitative Komponente berücksichtigt - also wie oft Elon Musk twittert. Aber das eigentlich revolutionäre an dieser Kennzahl ist die Gewichtung des quantitiven Elements durch die Untermauerung mit Messwerten zur Qualität der Twitter-Post. Dabei wird nämlich die kursbeeinflussende Komponente von Dummheit in den Posts berücksichtigt. Denn die Auswertung von Musk´s am meisten kurstreibenden Posts hat ergeben, dass je dümmer, falscher oder unglaublicher seine Posts waren, desto mehr gingen die Kurse sofort danach wie eine Rakete nach oben. Man erinnere sich nur an Posts zur Rücknahme Teslas von der Börse, von Posts über Millionen von Robotertaxis oder über ein gewisses Hundefutter (Dogecoin genannt). Zweiter Vorteil: Der Ankündigungs-King muss sich nicht ständig neuen Schwachsinn einfallen lassen, was jetzt Tesla wieder neu und innovativ macht. Das verhindert auch Fehlschläge großer Ankündigungen, wie beispielsweise die Ankündigung einer Scheibenwischerheizung, die den Kurs nur kurzzeitig um einige Prozente nach oben trieb und danach verpuffte. Elon kann so sein Gehirn schonen und es auf die wichtigen Dinge seines wertvollen Daseins konzentrieren, wie z.B. wie verkaufe er zum Höchstpreis seine Optionen auf Tesla. Oder welchen Aufbau hat das Gehirn des gemeinen Deutschen, der behauptet, bei Berlin wäre es trocken obwohl dort Bäume wachsen. Denn das könnte wieder völlig neue Umsatzquellen erschließen, wie z.B. neue Softwarupdates für renitente deutsche Gehirne mit Umweltbewußtsein und Liebe zur Natur. Das könnte ein neuer Massenmarkt werden für Tesla´s Zukunft und den Tesla-Kurs endlich den Respekt erbringen, den es seit Geburt verdient: nämlich auf einen Kurswert von Peta_zum_Giga-hoch_Tera Bitcoins.   https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/das-34-wichtigste-produkt-34-elon-musk-tesla-bringt-2022-eher-humanoiden-roboter-als-neue-fahrzeuge-auf-den-markt-11027637

AktienMax
zu TL0 (13.02.)

Hier die Ergebnisse meiner Tesla-Analyse als: https://www.linkedin.com/pulse/tesla-has-potential-dominate-german-car-industry-maximilian-rahn/?trackingId=cIcipAU1rV8D6yXj98kcxw%3D%3D https://open.spotify.com/episode/67NIrFEDDb6tx3PTcOtt84?si=kBsfhzuDTbKxF_RwMF-m8A https://drive.google.com/file/d/18bs_z76yQCgiSJzKMn7nLBKdi1kXgReA/view?usp=sharing

AktienMax
zu TL0 (13.02.)

🔍 Meine Analyse zu Tesla (Frage 7 von 7):   7️⃣ Geheimnis-Frage: Hast du eine einzigartige Gelegenheit entdeckt, die die anderen nicht sehen? 🔍🤫 Hierbei gibt es zwei wichtige Fragen. Die erste Frage lautet: Bei welcher wichtigen Wahrheit stimmen dir nur sehr wenige Menschen zu? Tesla wusste, dass das Interesse an erneuerbaren Technologien von einem Modetrend bestimmt wurde. Vor allem reiche Leute wollten "grün" erscheinen, selbst wenn das bedeutete, einen kastenförmigen Prius oder einen klobigen Honda Insight zu fahren. Diese Autos ließen die Fahrer nur cool aussehen, weil sie mit den berühmten umweltbewussten Filmstars assoziiert wurden, die sie ebenfalls besaßen. Also beschloss Tesla, Autos zu bauen, die die Fahrer cool aussehen ließen - Leonardo DiCaprio tauschte sogar seinen Prius für einen teuren (und teuer aussehenden) Tesla Roadster Tesla ist ein Energie- und Technologieunternehmen, nicht nur ein Autokonzern Die Gegenfrage zur ersten Frage ist die zweite Frage: Worin scheinen sich alle einig zu sein? (hier stimme ich nicht zu) Bis vor kurzem waren sich viele Leute einig, dass Wasserstoff die Zukunft ist Tesla ist ausschließlich auf die Gutschriften für Null-Emissions-Fahrzeuge angewiesen, um rentabel zu sein EVs haben einen viel schlechteren CO2-Fußabdruck als Benzin- und Diesel-Autos Die Konkurrenz wird kommen und Tesla vernichten Die Tesla-Aktie ist bei 50€, 100€, 400€, 500 € überbewertet Tesla stellt weniger Autos her als BMW, wird aber höher bewertet als VW, BMW, Daimler, Toyota, Ford, GM, Fiat Chrysler und Honda zusammen. Das macht keinen Sinn!

AktienMax
zu TL0 (13.02.)

🔍 Meine Analyse zu Tesla (Frage 6 von 7):   6️⃣ Haltbarkeits-Frage: Wird die Marktposition in 10 und 20 Jahren noch zu halten sein? ⚔️ Vorsprung: Tesla hat einen Vorsprung und bewegt sich schneller als alle anderen - und diese Kombination bedeutet, dass sie den Vorsprung in den kommenden Jahren weiter ausbauen werden. Eine begehrte Marke ist das deutlichste Zeichen für den Durchbruch von Tesla: Ein Auto ist eine der wichtigsten Kaufentscheidungen, die Menschen jemals treffen, und das Vertrauen der Verbraucher in dieser Kategorie ist schwer zu gewinnen. Vertrauen: Es gab Berichte über verschiedene Tesla-Unfälle und Autos die durch unsachgemäße Fahrweise in Brand geraten sind, aber das Auto und dem Unternehmen wurden von der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) ein gutes Zeugnis ausgestellt. Aber dennoch: Tesla hat das Vertrauen der Verbraucher.

AktienMax
zu TL0 (13.02.)

🔍 Meine Analyse zu Tesla (Frage 5 von 7):   5️⃣ Vertriebs-Frage: Kann das Produkt nicht nur hergestellt, sondern auch an den Kunden gebracht werden? ➡️ Kundenerlebnis: Ein wichtiges Element sind hierbei die Tesla Stores (vollständig im Eigentum von Tesla), die sich in Einkaufszentren usw. befinden (Orte mit hohem Fußgängeraufkommen, wo Benzinautos verboten sind). Zwar sind die Anfangskosten höher als bei anderen Autoherstellern, aber es ermöglicht die Kontrolle über das Kundenerlebnis und das stärkt die Marke Tesla und spart dem Unternehmen auf lange Sicht Geld. Online-Vertriebsmodell: Die einzige Möglichkeit, einen Tesla zu bestellen (in unter 2 Minuten) ist über Teslas Webseite. Zwar kann man sich im Tesla Store die Teslas ansehen und testen, aber kaufen ist nur über die Tesla-Webseite möglich. So vereinfacht Tesla seine Prozesse enorm.  Software-Updates: Tesla macht seine Autos mit der Zeit besser. Das geschieht über sogenannte Over-the-Air-Updates. Zum Beispiel kann nach dem Kauf damit ein Tesla mehr Leistung und Reichweite erhalten, mehr Funktionen im App-Store und zum autonomen Fahren. Infrastruktur: Aktuell hat Tesla das größe Ladenetz für E-Autos mit über 20.000 Supercharger-Stationen weltweit. Das erleichtert das Laden und ist zugleich auch ein Teil des Ökosystems. Es kann sogar als Teil des Marketings genutzt werden, da auch andere E-Autos die Säulen nutzen können.

AktienMax
zu TL0 (13.02.)

🔍 Meine Analyse zu Tesla (Frage 4 von 7):   4️⃣ Team-Frage: Besteht das Unternehmen aus den richtigen Leuten? 👥 Drei von den Schlüsselpersonen bei Tesla sind Elon Musk (CEO), Andrew Baglino (CTO) und Franz von Holzhausen (Senior Design Executive). Alle sind seit über 10 Jahren beim Unternehmen und am langfristigen Erfolg des Unternehmens interessiert, weil sie auch Anteile halten.  Elon Musk fasst die Kultur folgendermaßen zusammen: "Wenn man bei Tesla arbeitet, entscheidet man sich für das Gegenstück zu den Spezialeinheiten. Streitkräften. Es gibt die normale Armee, und das ist auch gut so, aber wenn man bei Tesla arbeitet, entscheidet man sich dafür, sein Spiel auf das nächste Level zu bringen." Tesla zieht die Top-Talente an. Tesla ist die https://electrek.co/2020/11/11/tesla-most-attractive-company-engineering-students-massive-advantage/ und das ist ein großer Vorteil.  

JochenGehlert
zu BMW (15.02.)

Heute wurden die Positionen geschlossen in: BASF + 1,47 % Ertrag BMW + 2,59 % Ertrag Fresenius Med. Care + 1,21 % Ertrag




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/57: Bitpanda & Wiener Börse, WP-KESt & eher Bad News, neue Valneva-Ziele




 

Bildnachweis

1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 19.02.2022

2. Auto, Industrie, Autofertigung, Produktion, Fabrik, Werkshalle, Automobil, Mobilität, vladimir salman / Shutterstock.com, vladimir salman / Shutterstock.com   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, voestalpine, Mayr-Melnhof, Warimpex, Amag, Immofinanz, AMS, EVN, AT&S, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, S Immo, Deutsche Boerse, Symrise, Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Siemens Healthineers, adidas, Fresenius Medical Care, Fresenius, HelloFresh, E.ON , Rocket Internet.


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28S90
AT0000A2RYG7
AT0000A2QP22
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Deutsche Boerse
    #gabb #1123

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/47: Flughafen Ehre, Valneva Verzweiflung, Immofinanz Hoffnungsschimmer und weitere Rätsel

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Honda Motor und Lyft vs. Lion E-Mobility und Volkswagen – kommentierter KW 7 Peer Group Watch Auto, Motor und Zulieferer


    19.02.2022, 15429 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Honda Motor 4,74% vor Lyft 3,18%, Ford Motor Co. 2,79%, Daimler 1,54%, Leoni 0,86%, BMW 0,08%, Tesla -0,35%, General Motors Company -0,47%, Geely -1,05%, Sixt -1,77%, Continental -2,31%, Toyota Motor Corp. -2,83%, Polytec Group -4,39%, Volkswagen -5,02%, Lion E-Mobility -6,9%,

    In der Monatssicht ist vorne: Lyft 7,36% vor Honda Motor 3,85% , Leoni 2,23% , Daimler 1,27% , BMW -3,6% , Polytec Group -3,69% , Sixt -8,25% , Continental -8,33% , Toyota Motor Corp. -9,25% , Volkswagen -9,29% , Geely -12,6% , Lion E-Mobility -14,83% , Tesla -16,84% , General Motors Company -17,33% , Ford Motor Co. -26% , Weitere Highlights: Volkswagen ist nun 3 Tage im Minus (5,17% Verlust von 255,4 auf 242,2).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Lion E-Mobility 47,14% (Vorjahr: 19,5 Prozent) im Plus. Dahinter Honda Motor 14,53% (Vorjahr: 9,33 Prozent) und Polytec Group 14,12% (Vorjahr: -8,52 Prozent). Geely -21,31% (Vorjahr: -6,46 Prozent) im Minus. Dahinter Tesla -19,93% (Vorjahr: 51,68 Prozent) und General Motors Company -16,39% (Vorjahr: 39,6 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, Ford Motor Co. 9,78% und BMW 8,59%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Toyota Motor Corp. -63,25%, Geely -26,24% und Leoni -18,54%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:45 Uhr die Lion E-Mobility-Aktie am besten: 2,45% Plus. Dahinter General Motors Company mit +0,71% , Toyota Motor Corp. mit +0,7% , Daimler mit +0,28% , Continental mit +0,26% , Tesla mit +0,23% , Leoni mit +0,14% und Volkswagen mit +0,12% Sixt mit -0,03% , BMW mit -0,27% , Polytec Group mit -0,32% , Honda Motor mit -0,43% , Ford Motor Co. mit -0,59% , Geely mit -0,79% und Lyft mit -2,94% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 0,51% und reiht sich damit auf Platz 13 ein:

    1. Ölindustrie: 17,66% Show latest Report (12.02.2022)
    2. Rohstoffaktien: 13,86% Show latest Report (12.02.2022)
    3. Gaming: 10,94% Show latest Report (12.02.2022)
    4. Luftfahrt & Reise: 7,64% Show latest Report (12.02.2022)
    5. Banken: 5,7% Show latest Report (12.02.2022)
    6. Telekom: 5,54% Show latest Report (12.02.2022)
    7. OÖ10 Members: 5,08% Show latest Report (12.02.2022)
    8. Big Greeks: 4,24% Show latest Report (12.02.2022)
    9. MSCI World Biggest 10: 2,63% Show latest Report (12.02.2022)
    10. Bau & Baustoffe: 2,54% Show latest Report (12.02.2022)
    11. Versicherer: 2,41% Show latest Report (12.02.2022)
    12. Aluminium: 0,86%
    13. Auto, Motor und Zulieferer: 0,65% Show latest Report (12.02.2022)
    14. Stahl: 0,49% Show latest Report (12.02.2022)
    15. Media: -0,01% Show latest Report (12.02.2022)
    16. Immobilien: -1,5% Show latest Report (12.02.2022)
    17. Zykliker Österreich: -1,82% Show latest Report (12.02.2022)
    18. Licht und Beleuchtung: -1,88% Show latest Report (12.02.2022)
    19. Deutsche Nebenwerte: -2,69% Show latest Report (12.02.2022)
    20. Konsumgüter: -2,84% Show latest Report (12.02.2022)
    21. Sport: -3,03% Show latest Report (12.02.2022)
    22. Global Innovation 1000: -4,23% Show latest Report (12.02.2022)
    23. IT, Elektronik, 3D: -4,49% Show latest Report (12.02.2022)
    24. Post: -5,88% Show latest Report (12.02.2022)
    25. Börseneulinge 2019: -6,37% Show latest Report (12.02.2022)
    26. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -7,6% Show latest Report (12.02.2022)
    27. Crane: -7,74% Show latest Report (12.02.2022)
    28. Energie: -7,94% Show latest Report (12.02.2022)
    29. Computer, Software & Internet : -9,48% Show latest Report (12.02.2022)
    30. Solar: -10,36% Show latest Report (12.02.2022)
    31. Runplugged Running Stocks: -10,44%
    32. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -13,73% Show latest Report (12.02.2022)

    Social Trading Kommentare

    wiki2022
    zu TL0 (18.02.)

    Tesla bleibt vorerst unter Beobachtung. Momentan sorgt aber die hohe Bewertung trotz mittlerweile guter Unternehmensdaten mit Gewinnen für Bremsspuren.

    MaxiScalibusa
    zu TL0 (17.02.)

    Man war das ne geile Party. Danke Elon. An diesem Punkt trennen sich unsere Wege. Niemand kann den Chart überlisten auch du nicht. Vielen Dank für all die Ideen und Utopien. Bis hin zum Weltallflug, den selbstfahrenden Autos im Abo und den Robotern die diesen ganzen Kram zusammen bauen. Mega. Die Welt braucht genau solche Visionäre. SHORT https://www.tradingview.com/chart/TSLA/ZcAlrRpb-Tesla-Short-no-mercy-with-flagpoles/ 

    Schlingel
    zu TL0 (15.02.)

    Und die nächste Sau wird durchs Dorf getrieben: Weil Elon genau weiß, dass das mit den Autos und seinen Wachstumsfantasien von jedes Jahr mindestens plus 50 Prozent sowieso bald nicht mehr funktionieren kann, muss was Neues her, um die Börsen-Trottel bei Laune zu halten, damit Elon schön weiterhin seine Tesla-Optionen zu Mondpreisen einlösen kann.  Jetzt wird Tesla zur humanoiden Roboterproduktion!!! Holt den teuersten Champagner raus! Darauf liegt jetzt das Hauptaugenmerk. Also bitteschön!!!: Das rechtfertigt ja wohl doch nicht mehr die Einstufung des Unternehmens als Softwareunternehmen - wo denken wir denn hin? Ein Autounternehmen war´s sowieso nie. Da muss ne neue Kategorie her. Da stecken revolutionäre Wachstumschancen drin - die hat es bisher noch nie geben! Am besten wir schaffen gleich ne eigene Bewertungs-Kategorie: die Tesla-Kategorie. Da ist nur Tesla drin - denn klar - kein anderes Unternehmen reicht auch nur annähernd an Tesla ran.  Das hat gleich zwei Vorteile: Erster Vorteil: Da es keine Vergleichswerte gibt, können wir uns selber Bewertungsmaßsstäbe für Tesla ausdenken. KGV -Pustekuchen! Doch nicht bei Tesla!! KBV? - das ist was für die Old-Technology! Nehmen wir doch einfach KTV! Viel besser so ein KTV - und viel gerechter - denn es fließt gleich das persönliche Engagement von Elon Musk mit ein - je mehr er also in den Bereich tätig ist, desto höher können die Bewertungen sein. - Was KTV bedeutet höre ich? Mann - also du Naivling kannst echt nicht bei Tesla arbeiten! Viel zu wenig Einsatz und Fantasie! Das ist das Kurs-Twitter-Verhätnis! Eine nach Inhalt und Quantität gewichtete Bewertungszahl, die die Aktivitäten von Elon Musk mit seinem Twitter-Account misst. Dabei wird einerseits die quantitative Komponente berücksichtigt - also wie oft Elon Musk twittert. Aber das eigentlich revolutionäre an dieser Kennzahl ist die Gewichtung des quantitiven Elements durch die Untermauerung mit Messwerten zur Qualität der Twitter-Post. Dabei wird nämlich die kursbeeinflussende Komponente von Dummheit in den Posts berücksichtigt. Denn die Auswertung von Musk´s am meisten kurstreibenden Posts hat ergeben, dass je dümmer, falscher oder unglaublicher seine Posts waren, desto mehr gingen die Kurse sofort danach wie eine Rakete nach oben. Man erinnere sich nur an Posts zur Rücknahme Teslas von der Börse, von Posts über Millionen von Robotertaxis oder über ein gewisses Hundefutter (Dogecoin genannt). Zweiter Vorteil: Der Ankündigungs-King muss sich nicht ständig neuen Schwachsinn einfallen lassen, was jetzt Tesla wieder neu und innovativ macht. Das verhindert auch Fehlschläge großer Ankündigungen, wie beispielsweise die Ankündigung einer Scheibenwischerheizung, die den Kurs nur kurzzeitig um einige Prozente nach oben trieb und danach verpuffte. Elon kann so sein Gehirn schonen und es auf die wichtigen Dinge seines wertvollen Daseins konzentrieren, wie z.B. wie verkaufe er zum Höchstpreis seine Optionen auf Tesla. Oder welchen Aufbau hat das Gehirn des gemeinen Deutschen, der behauptet, bei Berlin wäre es trocken obwohl dort Bäume wachsen. Denn das könnte wieder völlig neue Umsatzquellen erschließen, wie z.B. neue Softwarupdates für renitente deutsche Gehirne mit Umweltbewußtsein und Liebe zur Natur. Das könnte ein neuer Massenmarkt werden für Tesla´s Zukunft und den Tesla-Kurs endlich den Respekt erbringen, den es seit Geburt verdient: nämlich auf einen Kurswert von Peta_zum_Giga-hoch_Tera Bitcoins.   https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/das-34-wichtigste-produkt-34-elon-musk-tesla-bringt-2022-eher-humanoiden-roboter-als-neue-fahrzeuge-auf-den-markt-11027637

    AktienMax
    zu TL0 (13.02.)

    Hier die Ergebnisse meiner Tesla-Analyse als: https://www.linkedin.com/pulse/tesla-has-potential-dominate-german-car-industry-maximilian-rahn/?trackingId=cIcipAU1rV8D6yXj98kcxw%3D%3D https://open.spotify.com/episode/67NIrFEDDb6tx3PTcOtt84?si=kBsfhzuDTbKxF_RwMF-m8A https://drive.google.com/file/d/18bs_z76yQCgiSJzKMn7nLBKdi1kXgReA/view?usp=sharing

    AktienMax
    zu TL0 (13.02.)

    🔍 Meine Analyse zu Tesla (Frage 7 von 7):   7️⃣ Geheimnis-Frage: Hast du eine einzigartige Gelegenheit entdeckt, die die anderen nicht sehen? 🔍🤫 Hierbei gibt es zwei wichtige Fragen. Die erste Frage lautet: Bei welcher wichtigen Wahrheit stimmen dir nur sehr wenige Menschen zu? Tesla wusste, dass das Interesse an erneuerbaren Technologien von einem Modetrend bestimmt wurde. Vor allem reiche Leute wollten "grün" erscheinen, selbst wenn das bedeutete, einen kastenförmigen Prius oder einen klobigen Honda Insight zu fahren. Diese Autos ließen die Fahrer nur cool aussehen, weil sie mit den berühmten umweltbewussten Filmstars assoziiert wurden, die sie ebenfalls besaßen. Also beschloss Tesla, Autos zu bauen, die die Fahrer cool aussehen ließen - Leonardo DiCaprio tauschte sogar seinen Prius für einen teuren (und teuer aussehenden) Tesla Roadster Tesla ist ein Energie- und Technologieunternehmen, nicht nur ein Autokonzern Die Gegenfrage zur ersten Frage ist die zweite Frage: Worin scheinen sich alle einig zu sein? (hier stimme ich nicht zu) Bis vor kurzem waren sich viele Leute einig, dass Wasserstoff die Zukunft ist Tesla ist ausschließlich auf die Gutschriften für Null-Emissions-Fahrzeuge angewiesen, um rentabel zu sein EVs haben einen viel schlechteren CO2-Fußabdruck als Benzin- und Diesel-Autos Die Konkurrenz wird kommen und Tesla vernichten Die Tesla-Aktie ist bei 50€, 100€, 400€, 500 € überbewertet Tesla stellt weniger Autos her als BMW, wird aber höher bewertet als VW, BMW, Daimler, Toyota, Ford, GM, Fiat Chrysler und Honda zusammen. Das macht keinen Sinn!

    AktienMax
    zu TL0 (13.02.)

    🔍 Meine Analyse zu Tesla (Frage 6 von 7):   6️⃣ Haltbarkeits-Frage: Wird die Marktposition in 10 und 20 Jahren noch zu halten sein? ⚔️ Vorsprung: Tesla hat einen Vorsprung und bewegt sich schneller als alle anderen - und diese Kombination bedeutet, dass sie den Vorsprung in den kommenden Jahren weiter ausbauen werden. Eine begehrte Marke ist das deutlichste Zeichen für den Durchbruch von Tesla: Ein Auto ist eine der wichtigsten Kaufentscheidungen, die Menschen jemals treffen, und das Vertrauen der Verbraucher in dieser Kategorie ist schwer zu gewinnen. Vertrauen: Es gab Berichte über verschiedene Tesla-Unfälle und Autos die durch unsachgemäße Fahrweise in Brand geraten sind, aber das Auto und dem Unternehmen wurden von der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) ein gutes Zeugnis ausgestellt. Aber dennoch: Tesla hat das Vertrauen der Verbraucher.

    AktienMax
    zu TL0 (13.02.)

    🔍 Meine Analyse zu Tesla (Frage 5 von 7):   5️⃣ Vertriebs-Frage: Kann das Produkt nicht nur hergestellt, sondern auch an den Kunden gebracht werden? ➡️ Kundenerlebnis: Ein wichtiges Element sind hierbei die Tesla Stores (vollständig im Eigentum von Tesla), die sich in Einkaufszentren usw. befinden (Orte mit hohem Fußgängeraufkommen, wo Benzinautos verboten sind). Zwar sind die Anfangskosten höher als bei anderen Autoherstellern, aber es ermöglicht die Kontrolle über das Kundenerlebnis und das stärkt die Marke Tesla und spart dem Unternehmen auf lange Sicht Geld. Online-Vertriebsmodell: Die einzige Möglichkeit, einen Tesla zu bestellen (in unter 2 Minuten) ist über Teslas Webseite. Zwar kann man sich im Tesla Store die Teslas ansehen und testen, aber kaufen ist nur über die Tesla-Webseite möglich. So vereinfacht Tesla seine Prozesse enorm.  Software-Updates: Tesla macht seine Autos mit der Zeit besser. Das geschieht über sogenannte Over-the-Air-Updates. Zum Beispiel kann nach dem Kauf damit ein Tesla mehr Leistung und Reichweite erhalten, mehr Funktionen im App-Store und zum autonomen Fahren. Infrastruktur: Aktuell hat Tesla das größe Ladenetz für E-Autos mit über 20.000 Supercharger-Stationen weltweit. Das erleichtert das Laden und ist zugleich auch ein Teil des Ökosystems. Es kann sogar als Teil des Marketings genutzt werden, da auch andere E-Autos die Säulen nutzen können.

    AktienMax
    zu TL0 (13.02.)

    🔍 Meine Analyse zu Tesla (Frage 4 von 7):   4️⃣ Team-Frage: Besteht das Unternehmen aus den richtigen Leuten? 👥 Drei von den Schlüsselpersonen bei Tesla sind Elon Musk (CEO), Andrew Baglino (CTO) und Franz von Holzhausen (Senior Design Executive). Alle sind seit über 10 Jahren beim Unternehmen und am langfristigen Erfolg des Unternehmens interessiert, weil sie auch Anteile halten.  Elon Musk fasst die Kultur folgendermaßen zusammen: "Wenn man bei Tesla arbeitet, entscheidet man sich für das Gegenstück zu den Spezialeinheiten. Streitkräften. Es gibt die normale Armee, und das ist auch gut so, aber wenn man bei Tesla arbeitet, entscheidet man sich dafür, sein Spiel auf das nächste Level zu bringen." Tesla zieht die Top-Talente an. Tesla ist die https://electrek.co/2020/11/11/tesla-most-attractive-company-engineering-students-massive-advantage/ und das ist ein großer Vorteil.  

    JochenGehlert
    zu BMW (15.02.)

    Heute wurden die Positionen geschlossen in: BASF + 1,47 % Ertrag BMW + 2,59 % Ertrag Fresenius Med. Care + 1,21 % Ertrag




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/57: Bitpanda & Wiener Börse, WP-KESt & eher Bad News, neue Valneva-Ziele




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 19.02.2022

    2. Auto, Industrie, Autofertigung, Produktion, Fabrik, Werkshalle, Automobil, Mobilität, vladimir salman / Shutterstock.com, vladimir salman / Shutterstock.com   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, voestalpine, Mayr-Melnhof, Warimpex, Amag, Immofinanz, AMS, EVN, AT&S, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, S Immo, Deutsche Boerse, Symrise, Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Siemens Healthineers, adidas, Fresenius Medical Care, Fresenius, HelloFresh, E.ON , Rocket Internet.


    Random Partner

    Agrana
    Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A28S90
    AT0000A2RYG7
    AT0000A2QP22
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Deutsche Boerse
      #gabb #1123

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/47: Flughafen Ehre, Valneva Verzweiflung, Immofinanz Hoffnungsschimmer und weitere Rätsel

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...