Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



08.01.2022, 18602 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: BASF 6,52% vor Lanxess 4,84%, Paion 4,67%, Bayer 2,83%, Medigene 2,62%, Merck Co. 2,19%, Baxter International 1,88%, Novartis 1,81%, Ibu-Tec 1,78%, Fresenius 1,69%, Amgen 1,03%, Linde 0,05%, Sanofi 0,02%, Roche GS -0,57%, GlaxoSmithKline -1,83%, Gilead Sciences -1,86%, Biogen Idec -3,05%, BB Biotech -4,21%, Pfizer -6,1%, Evotec -6,68%, Epigenomics -6,99%, Merck KGaA -8,02%, MorphoSys -8,94%, Sartorius -9,14%, Stratec Biomedical -10,6%, Valneva -28,33%,

In der Monatssicht ist vorne: Ibu-Tec 13,93% vor BASF 10,44% , Baxter International 9,48% , Novartis 9,19% , Medigene 9,09% , Lanxess 8,43% , Bayer 8,4% , Amgen 7,56% , Merck Co. 7,37% , Pfizer 6,53% , Fresenius 4,41% , Paion 3,97% , Sanofi 3,8% , GlaxoSmithKline 2,77% , Biogen Idec 2,54% , Roche GS 2,36% , Gilead Sciences 2,31% , Linde 1,34% , Evotec -0,3% , Sartorius -1,99% , Merck KGaA -3,47% , BB Biotech -4,46% , Stratec Biomedical -4,64% , MorphoSys -6,24% , Epigenomics -8,58% , Valneva -18,33% , Weitere Highlights: Novartis ist nun 5 Tage im Plus (1,81% Zuwachs von 80,28 auf 81,73), ebenso Gilead Sciences 7 Tage im Minus (3,23% Verlust von 73,64 auf 71,26), Merck KGaA 6 Tage im Minus (8,98% Verlust von 229,4 auf 208,8), Sartorius 4 Tage im Minus (9,14% Verlust von 595,2 auf 540,8), Stratec Biomedical 4 Tage im Minus (10,6% Verlust von 137,8 auf 123,2), Biogen Idec 4 Tage im Minus (4,73% Verlust von 244,14 auf 232,6), MorphoSys 3 Tage im Minus (11,35% Verlust von 34,26 auf 30,37), Epigenomics 3 Tage im Minus (5,33% Verlust von 0,45 auf 0,43).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs BASF 6,52% (Vorjahr: -4,54 Prozent) im Plus. Dahinter Lanxess 4,84% (Vorjahr: -13,16 Prozent) und Paion 4,67% (Vorjahr: -50 Prozent). Epigenomics -68,79% (Vorjahr: -22,71 Prozent) im Minus. Dahinter Valneva -28,85% (Vorjahr: 227,32 Prozent) und Stratec Biomedical -10,6% (Vorjahr: 12,21 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Pfizer 24%, Merck KGaA 14,86% und Valneva 14,36%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Linde -100%, Epigenomics -71,78% und MorphoSys -41,94%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:07 Uhr die Paion-Aktie am besten: 18,07% Plus. Dahinter Epigenomics mit +3,52% , Lanxess mit +2,94% , Merck Co. mit +1,48% , Medigene mit +0,94% , Bayer mit +0,88% , Valneva mit +0,83% , MorphoSys mit +0,51% , Novartis mit +0,51% , Roche GS mit +0,5% , BB Biotech mit +0,49% , BASF mit +0,4% , Amgen mit +0,37% , Biogen Idec mit +0,21% , Sanofi mit +0,11% und Baxter International mit -0% Linde mit -0% , Pfizer mit -0,1% , Gilead Sciences mit -0,24% , GlaxoSmithKline mit -0,31% , Fresenius mit -0,43% , Merck KGaA mit -0,57% , Sartorius mit -0,83% , Stratec Biomedical mit -1,62% , Ibu-Tec mit -2,95% und Evotec mit -5,67% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist -4,64% und reiht sich damit auf Platz 31 ein:

1. Gaming: 13,26% Show latest Report (08.01.2022)
2. Ölindustrie: 13,19% Show latest Report (08.01.2022)
3. Auto, Motor und Zulieferer: 8,81% Show latest Report (08.01.2022)
4. Banken: 5,38% Show latest Report (08.01.2022)
5. Luftfahrt & Reise: 4,46% Show latest Report (08.01.2022)
6. Stahl: 4,28% Show latest Report (01.01.2022)
7. OÖ10 Members: 3,83% Show latest Report (08.01.2022)
8. Versicherer: 3,55% Show latest Report (01.01.2022)
9. MSCI World Biggest 10: 3,38% Show latest Report (08.01.2022)
10. IT, Elektronik, 3D: 3,12% Show latest Report (08.01.2022)
11. Zykliker Österreich: 2,29% Show latest Report (01.01.2022)
12. Rohstoffaktien: 2,14% Show latest Report (01.01.2022)
13. Bau & Baustoffe: 1,95% Show latest Report (08.01.2022)
14. Crane: 1,85% Show latest Report (08.01.2022)
15. Deutsche Nebenwerte: 1,84% Show latest Report (08.01.2022)
16. Telekom: 1,81% Show latest Report (01.01.2022)
17. Global Innovation 1000: 1,71% Show latest Report (08.01.2022)
18. Media: 1,47% Show latest Report (08.01.2022)
19. Börseneulinge 2019: 1,11% Show latest Report (08.01.2022)
20. Aluminium: 1,1%
21. Konsumgüter: 0,78% Show latest Report (08.01.2022)
22. Big Greeks: 0,68% Show latest Report (08.01.2022)
23. Post: 0,39% Show latest Report (01.01.2022)
24. Sport: -0,05% Show latest Report (01.01.2022)
25. Computer, Software & Internet : -0,11% Show latest Report (08.01.2022)
26. Immobilien: -0,17% Show latest Report (08.01.2022)
27. Runplugged Running Stocks: -1,59%
28. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -1,61% Show latest Report (08.01.2022)
29. Licht und Beleuchtung: -2,29% Show latest Report (08.01.2022)
30. Energie: -4,84% Show latest Report (08.01.2022)
31. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -4,99% Show latest Report (01.01.2022)
32. Solar: -5,57% Show latest Report (01.01.2022)

Social Trading Kommentare

Aktienkampagne
zu PA8 (07.01.)

CAN SLIM-Check: Zum Jahresende 2021 fand bei der PAION-Aktie ein Abverkauf statt. Über die Ursache lässt sich nurn spekulieren, eventuell steht sie in Zusammenhang mit der Kapitalerhöhung oder auch dem Marktumfeld für Nebenwerte. Seit der Jahreswende jedoch hat sich das Blatt gewendet. Eben läuft eine Meldung über die Ticker, dass die chinesischen REMIMAZOLAM-Patente an den dortigen Partner veräußert werden. Dies beflügelt die Aktie, die Position hier im Wikifolio wird aufgestockt. 

weissensee
zu BAYN (05.01.)

Positionsreduzierung

rockinvestment
zu VLA (07.01.)

Valneva bestätigt klinische Studie und Zulassungsfristen!!“ Valneva bestätigt den bisherigen Zeitplan seiner klinischen Studien und Zulassungsanträge für seinen COVID-19-Impfstoffkandidaten VLA2001.   Wie bereits im Dezember 2021 angekündigt, hat das Unternehmen mit der fortlaufenden Einreichung von Anträgen für die Zulassung des Impfstoffes begonnen und arbeitet weiterhin eng mit den Behörden zusammen, um ihren Überprüfungsprozess nach den positiven Ergebnissen der Phase-3-Studie abzuschließen.   Valneva erwartet weiterhin potenzielle behördliche Genehmigungen im ersten Quartal 2022. Das Unternehmen veröffentlichte auch positive Booster-Ergebnisse.   Fazit Nach den heftigen Kurseinbrüchen kam enorme Panik in die Aktie von Valneva. Wir halten weiter an der Position fest.   Liebe Grüße Ihr Thomas von RockInvestment   Über Valneva Das Unternehmen ist in den verschiedenen Branchen Pharma und Biotechnologie tätig. Valneva ist ein Biotech-Unternehmen für Impfstoffe und Antikörper. Hervorgegangen ist die Firma aus einer Fusion der österreichischen Intercell AG und dem in Frankreich ansässigen Unternehmen Vivalis. Das Portfolio beider Firmen wurde durch die Fusion kombiniert. Im Fokus stehen die Entdeckung von Antikörpern und die Entwicklung von Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten.   Offenlegung Bitte beachten Sie den https://www.rock-investment.com/impressum!! Die hier genannten Instrumente stellen keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar!! Risikohinweis: „Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.” Es kann auch vorkommen, dass der Autor selbst in dem eigenen Wikifolios sowie in einzelnen in den Wikifolios enthaltenen Werten direkt oder indirekt investiert ist und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   https://www.rock-investment.com//post/valneva-bestatigt-klinische-studie-und-zulassungsfristen

azv95
zu VLA (06.01.)

Die Aktien der Impfstoffhersteller Valneva und Biontech wurden in den vergangenen Tagen relativ deutlich abverkauft, da sich die Meldungen mehren, die wahrscheinlich schwächeren Symptome einer Omikron-Infektion würden zu einerlm baldigen Ende der Pandemie führen. Dazu kam bei Valneva eine Studie, die die mangelnde Wirksamkeit eines chinesischen Totimpfstoffs bescheinigt. Die Börse reagiert auf diese Nachricht mit einer Übertreibung nach unten bei Valneva. Totimpfstoff ist nicht gleich Totimpfstoff, von daher kann man die Studienergebnisse nicht 1:1 auf Valneva beziehen. Auch wenn sich die pandemische Lage in den kommenden Monaten entspannt, werden Impfungen ein Thema bleiben. Dazu bestehen zahlreiche Abnahmeverträge. Aus diesen Gründen wird vorerst an den Aktien von Valneva und Biontech festgehalten. 

Einstein
zu VLA (05.01.)

***Adieu les Bleus***

Einstein
zu VLA (05.01.)

***Höllenritt***Die Frage ist ob man sich das überhaupt noch antun muss mit den Franzosen oder einfach ruft***Adieu les Bleus***Der Nachkauf war vom Timing her perfekt***Impfbuden werden nun weltweit geschlachtet***

GutVerdienen
zu VLA (04.01.)

wir haben nur noch eine kleine position, die reaktion erscheint uns aber stark übertrieben. der test war mal wieder nur mit wenigen probanden und es war auch nicht der impfstoff von valneva dabei. https://www.onvista.de/news/analyse-kommt-valneva-mit-seinem-impfstoff-zu-spaet-test-mit-totimpstoff-in-hongkong-zeigt-keine-guten-ergebnisse-bei-omikron-variante-aktie-knickt-heute-kraeftig-ein!-506978459

KissOfArt
zu VLA (04.01.)

Die Unsichertheit bzgl. der Wirksamkeit des Impfstoffs von Valneva ist derzeit wieder sehr hoch - wir nehmen den verbliebenen Gewinn mit.

KissOfArt
zu VLA (04.01.)

Die Unsichertheit bzgl. der Wirksamkeit des Impfstoffs von Valneva ist derzeit wieder sehr hoch - wir nehmen den verbliebenen Gewinn mit.

BS69
zu VLA (04.01.)

Erstaunlich, wie schwammige Gerüchte aus Hongkong den Kurs der Aktie innerhalb weniger Stunden um 20 % fallen lassen konnten. Der Zirkelschluss, dass wenn ein Impfstoff eines bestimmten Typs nichts taugt, auch die anderen ein Problem haben erschließt sich mir nicht so ganz.  Also folgen wir nicht dem Trend, sondern kaufen wir.

SebastianReese
zu VLA (04.01.)

Valneva kommt zu Jahresbeginn deutlich unter Beschuss. Grund scheinen Zweifel an der Wirksamkeit der Totimpstoffe zu sein. Die Zulassung der EMA steht noch aus, weshalb die Aktie ganz oben auf meiner Watchlist bleibt. Für den Moment reichte es mir aber heute und der angelaufene Verlust wurde durch den Verkauf begrenzt.

HugoBrock
zu VLA (04.01.)

Rebund Daytrade

HWeber
zu MOR (05.01.)

Der Kurs von MORPHOSYS fällt und fällt. Ich stocke die Position leicht auf und bewahre Geduld.

tradsam
zu BAS (07.01.)

BASF-Aktien wurden gekauft. Dazu Turbo-Long-Scheine um einen Kursanstieg zu hebeln. Gleichzeitig wurden Short-Optionsscheine zur Positionsabsicherung gekauft.

JochenGehlert
zu BAS (05.01.)

Heute wurden die Positionen geschlossen in: BASF + 1,98% Ertrag Covestro + 1,06 % Ertrag Puma + 1 % Ertrag Siemens + 1,14 % Ertrag Airbus + 1,14 % Ertrag

HWeber
zu BAS (05.01.)

Turbo-OS zu BASF wurde gestern Abend über Limit zugekauft. Geplante Haltedauer: Eher kurzfristig.

Flashboy
zu BAS (04.01.)

BASF beschließt Aktienrückkauf mit einem Volumen von bis zu 3 Mrd. EUR. Rückkauf soll im Zeitraum Januar 2022 bis Jahresende 2023 erfolgen. Komplette Ad-Hoc:  https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/basf-basf-beschliesst-aktienrueckkaufprogramm-mit-einem-volumen-von-bis-milliarden/?newsID=1500470 Die Aktie befindet sich zwar aktuell nicht in meinem Wikifolio, gehört aber zu den Aktien die ich beobachte.

Celovec
zu SAN (07.01.)

Sanofi kauft weiter zu, und schließt neue Kollaborationen in der Forschung ab. Pharma sollte weiter vom aktuellen Health Literacy Trend profitieren.   Bisher war die Aktie auch wertstabil und mit 3-4% Dividendenrendite auch eine gute alternative zur negativen Inflationsentwicklung bei Cashpositionen.

TradingHaC
zu PFE (04.01.)

USA verdoppelt die Bestellung von Paxlovid, der Corona-Pille von Pfizer.  https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/usa-verdoppeln-bei-pfizer-bestellung-von-corona-medikament-1031077720

Euroinvestor
zu FRE (02.01.)

Wieder ist ein Jahr vorbei und das wikifolio hat rund 22 Prozent Gewinn gemacht. Es gab sicherlich Gelegenheiten, einen höheren Gewinn zu machen. Aber man konnte bestimmt auch schlechter abschneiden. So, zum Thema Fresenius: Diese Aktie stand mal bei fast 80 Euro und hat erheblich unter Corona gelitten. Der Tiefpunkt war wohl so bei 28,43 Euro am 20.3.2020. Ich denke, dass viele der Patienten, die dialysepflichtig waren, leider verstorben sind. Damit fehlen die "Kunden" von Fresenius. Man ist durch Corona in eine Krise gekommen, kein Zweifel. Auch die Aufwenungen für Hygienemassnahmen sind gestiegen. Aber wenn dies der Grund für die Kursschwäche ist, dann könnte es mit dem Ende der Pandemie auch wieder bergauf gehen. Ich bin kein Virologe - und auch die können irren - aber ich könnte mir vorstellen, dass die Welt in 2 bis 3 Monaten anders aussieht. Omicron wird zu einer Durchseuchung bei hoffentlich milderen Verläufen führen. Zusammen mit den Impfungen dürfte dann eine Herdenimmunität wahrscheinlicher werden. Das Virus wird endemisch und mit neunen Medikamenten besser behandelbar. Es wird weiterhin Menschen geben, die auf eine Dialyse angewiesen sind und die Umstände werden sich normalisieren. Vergessen wir nicht, dass jetzt noch die Chance besteht einen der wenigen deutschen Dividendenaristokraten mit einer historisch guten Rendite zu erwerben. Ich werde diese Aktie weiter halten und bin privat mit einem Optionsschein investiert. Frohes und gesundes Jahr 2022 und gute Investments.

MIBinvest
zu MRK (04.01.)

Gewinnmitnahme um Finanzmittel für Reinvestitionen frei zu machen.

JochenGehlert
zu SRT3 (03.01.)

Am letzten Tag des Jahres wurde noch die Position geschlossen in: Sartorius + 1,65 % Ertrag

Investmentjunky
zu EVT (07.01.)

Unsere Evotec ist, abgesehen von der aktuellen Kursentwicklung, wieder super operativ in das neue Jahr gestartet:   (1) Evotec erhält eine Förderung in Höhe von 7,5 Mio. € für die Entwicklung eines COVID-19 Medikaments vom BMBF.   (2)CEO Werner Lanthaler hat nach langer Zeit wieder Aktien zugekauft.   (3)Exscientia, eine Minderheitsbeteiligung sowie ein Kooperationspartner von Evotec, berichtete über einen sehr großen Forschungsdeal mit Sanofi. Exscientia erhält dabei eine Upfront Zahlung von 100 Millionen $ sowie hat u.a. potentiell Anspruch auf Meilensteinzahlungen in Höhe von 5,2  Miliarden $.   https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-erhaelt-mio-foerderung-fuer-entwicklung-eines-covid-medikaments/?newsID=1499811     https://www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/kauf-lanthaler-werner/?newsID=1500509   https://investors.exscientia.ai/press-releases/press-release-details/2022/Exscientia-and-Sanofi-Establish-Strategic-Research-Collaboration-to-Develop-AI-driven-Pipeline-of-Precision-Engineered-Medicines/default.aspx

ElRappo
zu EVT (05.01.)

Aufgestockt

joibaer
zu EVT (04.01.)

Insiderkauf Vorstand Dr. Lanthaler für 392 Tsd. €




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 Jahre, u.a. dank AT&S. Wie wärs mit Börse-Rätsel




 

Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 08.01.2022

2. Pillen, Tabletten, Gesundheit, Medizin, Pharma, Biotech, Medikament, http://www.shutterstock.com/de/pic-125983040/stock-photo-yellow-pills.html

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag, Airbus Group, Siemens, Volkswagen Vz., Puma, Symrise, HelloFresh, Brenntag, Hannover Rück, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Porsche Automobil Holding, Ahlers, Tesla.


Random Partner

Rosenbauer
Rosenbauer ist weltweit der führende Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Als Vollsortimenter bietet Rosenbauer der Feuerwehr kommunale Löschfahrzeuge, Drehleitern, Hubrettungsbühnen, Flughafenfahrzeuge, Industriefahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Löschsysteme, Feuerwehrausrüstung, stationäre Löschanlagen und im Bereich Telematik Lösungen für Fahrzeugmanagement und Einsatzmanagement.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2WV18
AT0000A284P0
AT0000A2CP51


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Warimpex 2.36%, Rutsch der Stunde: EVN -1.08%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Kontron(1)
    #gabb #1158

    Featured Partner Video

    Großer europäischer Sport

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 12. August 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 12...

    BASF und Lanxess vs. Valneva und Stratec Biomedical – kommentierter KW 1 Peer Group Watch Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit


    08.01.2022, 18602 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: BASF 6,52% vor Lanxess 4,84%, Paion 4,67%, Bayer 2,83%, Medigene 2,62%, Merck Co. 2,19%, Baxter International 1,88%, Novartis 1,81%, Ibu-Tec 1,78%, Fresenius 1,69%, Amgen 1,03%, Linde 0,05%, Sanofi 0,02%, Roche GS -0,57%, GlaxoSmithKline -1,83%, Gilead Sciences -1,86%, Biogen Idec -3,05%, BB Biotech -4,21%, Pfizer -6,1%, Evotec -6,68%, Epigenomics -6,99%, Merck KGaA -8,02%, MorphoSys -8,94%, Sartorius -9,14%, Stratec Biomedical -10,6%, Valneva -28,33%,

    In der Monatssicht ist vorne: Ibu-Tec 13,93% vor BASF 10,44% , Baxter International 9,48% , Novartis 9,19% , Medigene 9,09% , Lanxess 8,43% , Bayer 8,4% , Amgen 7,56% , Merck Co. 7,37% , Pfizer 6,53% , Fresenius 4,41% , Paion 3,97% , Sanofi 3,8% , GlaxoSmithKline 2,77% , Biogen Idec 2,54% , Roche GS 2,36% , Gilead Sciences 2,31% , Linde 1,34% , Evotec -0,3% , Sartorius -1,99% , Merck KGaA -3,47% , BB Biotech -4,46% , Stratec Biomedical -4,64% , MorphoSys -6,24% , Epigenomics -8,58% , Valneva -18,33% , Weitere Highlights: Novartis ist nun 5 Tage im Plus (1,81% Zuwachs von 80,28 auf 81,73), ebenso Gilead Sciences 7 Tage im Minus (3,23% Verlust von 73,64 auf 71,26), Merck KGaA 6 Tage im Minus (8,98% Verlust von 229,4 auf 208,8), Sartorius 4 Tage im Minus (9,14% Verlust von 595,2 auf 540,8), Stratec Biomedical 4 Tage im Minus (10,6% Verlust von 137,8 auf 123,2), Biogen Idec 4 Tage im Minus (4,73% Verlust von 244,14 auf 232,6), MorphoSys 3 Tage im Minus (11,35% Verlust von 34,26 auf 30,37), Epigenomics 3 Tage im Minus (5,33% Verlust von 0,45 auf 0,43).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs BASF 6,52% (Vorjahr: -4,54 Prozent) im Plus. Dahinter Lanxess 4,84% (Vorjahr: -13,16 Prozent) und Paion 4,67% (Vorjahr: -50 Prozent). Epigenomics -68,79% (Vorjahr: -22,71 Prozent) im Minus. Dahinter Valneva -28,85% (Vorjahr: 227,32 Prozent) und Stratec Biomedical -10,6% (Vorjahr: 12,21 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Pfizer 24%, Merck KGaA 14,86% und Valneva 14,36%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Linde -100%, Epigenomics -71,78% und MorphoSys -41,94%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:07 Uhr die Paion-Aktie am besten: 18,07% Plus. Dahinter Epigenomics mit +3,52% , Lanxess mit +2,94% , Merck Co. mit +1,48% , Medigene mit +0,94% , Bayer mit +0,88% , Valneva mit +0,83% , MorphoSys mit +0,51% , Novartis mit +0,51% , Roche GS mit +0,5% , BB Biotech mit +0,49% , BASF mit +0,4% , Amgen mit +0,37% , Biogen Idec mit +0,21% , Sanofi mit +0,11% und Baxter International mit -0% Linde mit -0% , Pfizer mit -0,1% , Gilead Sciences mit -0,24% , GlaxoSmithKline mit -0,31% , Fresenius mit -0,43% , Merck KGaA mit -0,57% , Sartorius mit -0,83% , Stratec Biomedical mit -1,62% , Ibu-Tec mit -2,95% und Evotec mit -5,67% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist -4,64% und reiht sich damit auf Platz 31 ein:

    1. Gaming: 13,26% Show latest Report (08.01.2022)
    2. Ölindustrie: 13,19% Show latest Report (08.01.2022)
    3. Auto, Motor und Zulieferer: 8,81% Show latest Report (08.01.2022)
    4. Banken: 5,38% Show latest Report (08.01.2022)
    5. Luftfahrt & Reise: 4,46% Show latest Report (08.01.2022)
    6. Stahl: 4,28% Show latest Report (01.01.2022)
    7. OÖ10 Members: 3,83% Show latest Report (08.01.2022)
    8. Versicherer: 3,55% Show latest Report (01.01.2022)
    9. MSCI World Biggest 10: 3,38% Show latest Report (08.01.2022)
    10. IT, Elektronik, 3D: 3,12% Show latest Report (08.01.2022)
    11. Zykliker Österreich: 2,29% Show latest Report (01.01.2022)
    12. Rohstoffaktien: 2,14% Show latest Report (01.01.2022)
    13. Bau & Baustoffe: 1,95% Show latest Report (08.01.2022)
    14. Crane: 1,85% Show latest Report (08.01.2022)
    15. Deutsche Nebenwerte: 1,84% Show latest Report (08.01.2022)
    16. Telekom: 1,81% Show latest Report (01.01.2022)
    17. Global Innovation 1000: 1,71% Show latest Report (08.01.2022)
    18. Media: 1,47% Show latest Report (08.01.2022)
    19. Börseneulinge 2019: 1,11% Show latest Report (08.01.2022)
    20. Aluminium: 1,1%
    21. Konsumgüter: 0,78% Show latest Report (08.01.2022)
    22. Big Greeks: 0,68% Show latest Report (08.01.2022)
    23. Post: 0,39% Show latest Report (01.01.2022)
    24. Sport: -0,05% Show latest Report (01.01.2022)
    25. Computer, Software & Internet : -0,11% Show latest Report (08.01.2022)
    26. Immobilien: -0,17% Show latest Report (08.01.2022)
    27. Runplugged Running Stocks: -1,59%
    28. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -1,61% Show latest Report (08.01.2022)
    29. Licht und Beleuchtung: -2,29% Show latest Report (08.01.2022)
    30. Energie: -4,84% Show latest Report (08.01.2022)
    31. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -4,99% Show latest Report (01.01.2022)
    32. Solar: -5,57% Show latest Report (01.01.2022)

    Social Trading Kommentare

    Aktienkampagne
    zu PA8 (07.01.)

    CAN SLIM-Check: Zum Jahresende 2021 fand bei der PAION-Aktie ein Abverkauf statt. Über die Ursache lässt sich nurn spekulieren, eventuell steht sie in Zusammenhang mit der Kapitalerhöhung oder auch dem Marktumfeld für Nebenwerte. Seit der Jahreswende jedoch hat sich das Blatt gewendet. Eben läuft eine Meldung über die Ticker, dass die chinesischen REMIMAZOLAM-Patente an den dortigen Partner veräußert werden. Dies beflügelt die Aktie, die Position hier im Wikifolio wird aufgestockt. 

    weissensee
    zu BAYN (05.01.)

    Positionsreduzierung

    rockinvestment
    zu VLA (07.01.)

    Valneva bestätigt klinische Studie und Zulassungsfristen!!“ Valneva bestätigt den bisherigen Zeitplan seiner klinischen Studien und Zulassungsanträge für seinen COVID-19-Impfstoffkandidaten VLA2001.   Wie bereits im Dezember 2021 angekündigt, hat das Unternehmen mit der fortlaufenden Einreichung von Anträgen für die Zulassung des Impfstoffes begonnen und arbeitet weiterhin eng mit den Behörden zusammen, um ihren Überprüfungsprozess nach den positiven Ergebnissen der Phase-3-Studie abzuschließen.   Valneva erwartet weiterhin potenzielle behördliche Genehmigungen im ersten Quartal 2022. Das Unternehmen veröffentlichte auch positive Booster-Ergebnisse.   Fazit Nach den heftigen Kurseinbrüchen kam enorme Panik in die Aktie von Valneva. Wir halten weiter an der Position fest.   Liebe Grüße Ihr Thomas von RockInvestment   Über Valneva Das Unternehmen ist in den verschiedenen Branchen Pharma und Biotechnologie tätig. Valneva ist ein Biotech-Unternehmen für Impfstoffe und Antikörper. Hervorgegangen ist die Firma aus einer Fusion der österreichischen Intercell AG und dem in Frankreich ansässigen Unternehmen Vivalis. Das Portfolio beider Firmen wurde durch die Fusion kombiniert. Im Fokus stehen die Entdeckung von Antikörpern und die Entwicklung von Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten.   Offenlegung Bitte beachten Sie den https://www.rock-investment.com/impressum!! Die hier genannten Instrumente stellen keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar!! Risikohinweis: „Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.” Es kann auch vorkommen, dass der Autor selbst in dem eigenen Wikifolios sowie in einzelnen in den Wikifolios enthaltenen Werten direkt oder indirekt investiert ist und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   https://www.rock-investment.com//post/valneva-bestatigt-klinische-studie-und-zulassungsfristen

    azv95
    zu VLA (06.01.)

    Die Aktien der Impfstoffhersteller Valneva und Biontech wurden in den vergangenen Tagen relativ deutlich abverkauft, da sich die Meldungen mehren, die wahrscheinlich schwächeren Symptome einer Omikron-Infektion würden zu einerlm baldigen Ende der Pandemie führen. Dazu kam bei Valneva eine Studie, die die mangelnde Wirksamkeit eines chinesischen Totimpfstoffs bescheinigt. Die Börse reagiert auf diese Nachricht mit einer Übertreibung nach unten bei Valneva. Totimpfstoff ist nicht gleich Totimpfstoff, von daher kann man die Studienergebnisse nicht 1:1 auf Valneva beziehen. Auch wenn sich die pandemische Lage in den kommenden Monaten entspannt, werden Impfungen ein Thema bleiben. Dazu bestehen zahlreiche Abnahmeverträge. Aus diesen Gründen wird vorerst an den Aktien von Valneva und Biontech festgehalten. 

    Einstein
    zu VLA (05.01.)

    ***Adieu les Bleus***

    Einstein
    zu VLA (05.01.)

    ***Höllenritt***Die Frage ist ob man sich das überhaupt noch antun muss mit den Franzosen oder einfach ruft***Adieu les Bleus***Der Nachkauf war vom Timing her perfekt***Impfbuden werden nun weltweit geschlachtet***

    GutVerdienen
    zu VLA (04.01.)

    wir haben nur noch eine kleine position, die reaktion erscheint uns aber stark übertrieben. der test war mal wieder nur mit wenigen probanden und es war auch nicht der impfstoff von valneva dabei. https://www.onvista.de/news/analyse-kommt-valneva-mit-seinem-impfstoff-zu-spaet-test-mit-totimpstoff-in-hongkong-zeigt-keine-guten-ergebnisse-bei-omikron-variante-aktie-knickt-heute-kraeftig-ein!-506978459

    KissOfArt
    zu VLA (04.01.)

    Die Unsichertheit bzgl. der Wirksamkeit des Impfstoffs von Valneva ist derzeit wieder sehr hoch - wir nehmen den verbliebenen Gewinn mit.

    KissOfArt
    zu VLA (04.01.)

    Die Unsichertheit bzgl. der Wirksamkeit des Impfstoffs von Valneva ist derzeit wieder sehr hoch - wir nehmen den verbliebenen Gewinn mit.

    BS69
    zu VLA (04.01.)

    Erstaunlich, wie schwammige Gerüchte aus Hongkong den Kurs der Aktie innerhalb weniger Stunden um 20 % fallen lassen konnten. Der Zirkelschluss, dass wenn ein Impfstoff eines bestimmten Typs nichts taugt, auch die anderen ein Problem haben erschließt sich mir nicht so ganz.  Also folgen wir nicht dem Trend, sondern kaufen wir.

    SebastianReese
    zu VLA (04.01.)

    Valneva kommt zu Jahresbeginn deutlich unter Beschuss. Grund scheinen Zweifel an der Wirksamkeit der Totimpstoffe zu sein. Die Zulassung der EMA steht noch aus, weshalb die Aktie ganz oben auf meiner Watchlist bleibt. Für den Moment reichte es mir aber heute und der angelaufene Verlust wurde durch den Verkauf begrenzt.

    HugoBrock
    zu VLA (04.01.)

    Rebund Daytrade

    HWeber
    zu MOR (05.01.)

    Der Kurs von MORPHOSYS fällt und fällt. Ich stocke die Position leicht auf und bewahre Geduld.

    tradsam
    zu BAS (07.01.)

    BASF-Aktien wurden gekauft. Dazu Turbo-Long-Scheine um einen Kursanstieg zu hebeln. Gleichzeitig wurden Short-Optionsscheine zur Positionsabsicherung gekauft.

    JochenGehlert
    zu BAS (05.01.)

    Heute wurden die Positionen geschlossen in: BASF + 1,98% Ertrag Covestro + 1,06 % Ertrag Puma + 1 % Ertrag Siemens + 1,14 % Ertrag Airbus + 1,14 % Ertrag

    HWeber
    zu BAS (05.01.)

    Turbo-OS zu BASF wurde gestern Abend über Limit zugekauft. Geplante Haltedauer: Eher kurzfristig.

    Flashboy
    zu BAS (04.01.)

    BASF beschließt Aktienrückkauf mit einem Volumen von bis zu 3 Mrd. EUR. Rückkauf soll im Zeitraum Januar 2022 bis Jahresende 2023 erfolgen. Komplette Ad-Hoc:  https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/basf-basf-beschliesst-aktienrueckkaufprogramm-mit-einem-volumen-von-bis-milliarden/?newsID=1500470 Die Aktie befindet sich zwar aktuell nicht in meinem Wikifolio, gehört aber zu den Aktien die ich beobachte.

    Celovec
    zu SAN (07.01.)

    Sanofi kauft weiter zu, und schließt neue Kollaborationen in der Forschung ab. Pharma sollte weiter vom aktuellen Health Literacy Trend profitieren.   Bisher war die Aktie auch wertstabil und mit 3-4% Dividendenrendite auch eine gute alternative zur negativen Inflationsentwicklung bei Cashpositionen.

    TradingHaC
    zu PFE (04.01.)

    USA verdoppelt die Bestellung von Paxlovid, der Corona-Pille von Pfizer.  https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/usa-verdoppeln-bei-pfizer-bestellung-von-corona-medikament-1031077720

    Euroinvestor
    zu FRE (02.01.)

    Wieder ist ein Jahr vorbei und das wikifolio hat rund 22 Prozent Gewinn gemacht. Es gab sicherlich Gelegenheiten, einen höheren Gewinn zu machen. Aber man konnte bestimmt auch schlechter abschneiden. So, zum Thema Fresenius: Diese Aktie stand mal bei fast 80 Euro und hat erheblich unter Corona gelitten. Der Tiefpunkt war wohl so bei 28,43 Euro am 20.3.2020. Ich denke, dass viele der Patienten, die dialysepflichtig waren, leider verstorben sind. Damit fehlen die "Kunden" von Fresenius. Man ist durch Corona in eine Krise gekommen, kein Zweifel. Auch die Aufwenungen für Hygienemassnahmen sind gestiegen. Aber wenn dies der Grund für die Kursschwäche ist, dann könnte es mit dem Ende der Pandemie auch wieder bergauf gehen. Ich bin kein Virologe - und auch die können irren - aber ich könnte mir vorstellen, dass die Welt in 2 bis 3 Monaten anders aussieht. Omicron wird zu einer Durchseuchung bei hoffentlich milderen Verläufen führen. Zusammen mit den Impfungen dürfte dann eine Herdenimmunität wahrscheinlicher werden. Das Virus wird endemisch und mit neunen Medikamenten besser behandelbar. Es wird weiterhin Menschen geben, die auf eine Dialyse angewiesen sind und die Umstände werden sich normalisieren. Vergessen wir nicht, dass jetzt noch die Chance besteht einen der wenigen deutschen Dividendenaristokraten mit einer historisch guten Rendite zu erwerben. Ich werde diese Aktie weiter halten und bin privat mit einem Optionsschein investiert. Frohes und gesundes Jahr 2022 und gute Investments.

    MIBinvest
    zu MRK (04.01.)

    Gewinnmitnahme um Finanzmittel für Reinvestitionen frei zu machen.

    JochenGehlert
    zu SRT3 (03.01.)

    Am letzten Tag des Jahres wurde noch die Position geschlossen in: Sartorius + 1,65 % Ertrag

    Investmentjunky
    zu EVT (07.01.)

    Unsere Evotec ist, abgesehen von der aktuellen Kursentwicklung, wieder super operativ in das neue Jahr gestartet:   (1) Evotec erhält eine Förderung in Höhe von 7,5 Mio. € für die Entwicklung eines COVID-19 Medikaments vom BMBF.   (2)CEO Werner Lanthaler hat nach langer Zeit wieder Aktien zugekauft.   (3)Exscientia, eine Minderheitsbeteiligung sowie ein Kooperationspartner von Evotec, berichtete über einen sehr großen Forschungsdeal mit Sanofi. Exscientia erhält dabei eine Upfront Zahlung von 100 Millionen $ sowie hat u.a. potentiell Anspruch auf Meilensteinzahlungen in Höhe von 5,2  Miliarden $.   https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-erhaelt-mio-foerderung-fuer-entwicklung-eines-covid-medikaments/?newsID=1499811     https://www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/kauf-lanthaler-werner/?newsID=1500509   https://investors.exscientia.ai/press-releases/press-release-details/2022/Exscientia-and-Sanofi-Establish-Strategic-Research-Collaboration-to-Develop-AI-driven-Pipeline-of-Precision-Engineered-Medicines/default.aspx

    ElRappo
    zu EVT (05.01.)

    Aufgestockt

    joibaer
    zu EVT (04.01.)

    Insiderkauf Vorstand Dr. Lanthaler für 392 Tsd. €




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/92: LLB Aktien Österreich Nr. 1 auf 1, 3 und 5 Jahre, u.a. dank AT&S. Wie wärs mit Börse-Rätsel




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 08.01.2022

    2. Pillen, Tabletten, Gesundheit, Medizin, Pharma, Biotech, Medikament, http://www.shutterstock.com/de/pic-125983040/stock-photo-yellow-pills.html

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag, Airbus Group, Siemens, Volkswagen Vz., Puma, Symrise, HelloFresh, Brenntag, Hannover Rück, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Porsche Automobil Holding, Ahlers, Tesla.


    Random Partner

    Rosenbauer
    Rosenbauer ist weltweit der führende Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Als Vollsortimenter bietet Rosenbauer der Feuerwehr kommunale Löschfahrzeuge, Drehleitern, Hubrettungsbühnen, Flughafenfahrzeuge, Industriefahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Löschsysteme, Feuerwehrausrüstung, stationäre Löschanlagen und im Bereich Telematik Lösungen für Fahrzeugmanagement und Einsatzmanagement.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2WV18
    AT0000A284P0
    AT0000A2CP51


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Warimpex 2.36%, Rutsch der Stunde: EVN -1.08%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Kontron(1)
      #gabb #1158

      Featured Partner Video

      Großer europäischer Sport

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 12. August 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 12...