Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



01.01.2022, 12016 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Sixt 2,44% vor General Motors Company 2,14%, Ford Motor Co. 1,09%, Honda Motor 0,74%, Tesla 0,31%, Polytec Group -0,43%, BMW -0,76%, Continental -0,78%, Toyota Motor Corp. -0,92%, Lyft -1,56%, Volkswagen -2,12%, Leoni -3,17%, Daimler -3,57%, Geely -5,8%, Lion E-Mobility -6,9%,

In der Monatssicht ist vorne: Sixt 7,61% vor Ford Motor Co. 4,07% , Lyft 3,99% , BMW 3,16% , Honda Motor 1,69% , Volkswagen 1,17% , Toyota Motor Corp. 0,94% , Continental -0,15% , Polytec Group -2,55% , General Motors Company -2,89% , Tesla -5,86% , Leoni -6,29% , Geely -12,81% , Lion E-Mobility -14,83% , Daimler -18,37% , Weitere Highlights: Sixt ist nun 7 Tage im Plus (6,43% Zuwachs von 146,2 auf 155,6), ebenso Daimler 4 Tage im Minus (3,57% Verlust von 70,09 auf 67,59), BMW 3 Tage im Minus (1,68% Verlust von 90 auf 88,49), Ford Motor Co. 3 Tage im Minus (1,59% Verlust von 20,8 auf 20,47), Tesla 3 Tage im Minus (2,16% Verlust von 1093,94 auf 1070,34).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Ford Motor Co. 132,88% (Vorjahr: -4,22 Prozent) im Plus. Dahinter Sixt 58,45% (Vorjahr: 9,54 Prozent) und Volkswagen 51,91% (Vorjahr: -1,82 Prozent). Toyota Motor Corp. -74,28% (Vorjahr: -1,57 Prozent) im Minus. Dahinter Continental -23,21% (Vorjahr: 5,2 Prozent) und Lyft -11,48% (Vorjahr: 15,72 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, Tesla 37,6% und Ford Motor Co. 37,07%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Toyota Motor Corp. -69,58%, Polytec Group -28,44% und Leoni -24,43%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:00 Uhr die Lion E-Mobility-Aktie am besten: 2,45% Plus. Dahinter Honda Motor mit +1,41% , Lyft mit +0,98% , Toyota Motor Corp. mit +0,55% , Volkswagen mit +0,46% , General Motors Company mit +0,25% , Daimler mit +0,12% , BMW mit +0,06% und Continental mit +0,04% Sixt mit -0% Ford Motor Co. mit -0,06% , Leoni mit -0,1% , Polytec Group mit -0,36% , Tesla mit -0,56% und Geely mit -1,38% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 18,72% und reiht sich damit auf Platz 10 ein:

1. Ölindustrie: 43,75% Show latest Report (25.12.2021)
2. Licht und Beleuchtung: 38,2% Show latest Report (25.12.2021)
3. Energie: 36,65% Show latest Report (25.12.2021)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 31,93% Show latest Report (25.12.2021)
5. MSCI World Biggest 10: 31,55% Show latest Report (25.12.2021)
6. Banken: 30,29% Show latest Report (25.12.2021)
7. Gaming: 27,89% Show latest Report (25.12.2021)
8. IT, Elektronik, 3D: 25,22% Show latest Report (25.12.2021)
9. Rohstoffaktien: 24,87% Show latest Report (25.12.2021)
10. Auto, Motor und Zulieferer: 23,71% Show latest Report (25.12.2021)
11. Crane: 22,09% Show latest Report (25.12.2021)
12. Global Innovation 1000: 21,93% Show latest Report (25.12.2021)
13. Versicherer: 19,78% Show latest Report (25.12.2021)
14. Post: 19,21% Show latest Report (25.12.2021)
15. Aluminium: 18,56%
16. Stahl: 18,3% Show latest Report (25.12.2021)
17. Bau & Baustoffe: 17,75% Show latest Report (25.12.2021)
18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 14,61% Show latest Report (25.12.2021)
19. Zykliker Österreich: 14,18% Show latest Report (25.12.2021)
20. Runplugged Running Stocks: 10,74%
21. Big Greeks: 7,67% Show latest Report (25.12.2021)
22. Telekom: 7,55% Show latest Report (25.12.2021)
23. Deutsche Nebenwerte: 6% Show latest Report (25.12.2021)
24. Media: 2,5% Show latest Report (25.12.2021)
25. OÖ10 Members: 0,55% Show latest Report (25.12.2021)
26. Immobilien: 0,31% Show latest Report (25.12.2021)
27. Computer, Software & Internet : -0,24% Show latest Report (25.12.2021)
28. Konsumgüter: -1,72% Show latest Report (25.12.2021)
29. Sport: -4,69% Show latest Report (25.12.2021)
30. Luftfahrt & Reise: -8,5% Show latest Report (25.12.2021)
31. Börseneulinge 2019: -11,65% Show latest Report (25.12.2021)
32. Solar: -16,19% Show latest Report (25.12.2021)

Social Trading Kommentare

ITCHU
zu TL0 (30.12.)

Die Nachricht, dass die Tesla Gigafactory Berlin-Brandenburg nicht mehr dieses Jahr genehmigt werden würde, was bereits vor den offiziellen Berichten ersichtlich war, gepaart mit anderen schlechten Neuigkeiten (wie Musks Aktienverkäufen), ließ Tesla beinahe 25 Prozent vom Allzeithoch abfallen. Nun hat sich der Aktienkurs wieder erholt, das Wertpapier schoss in den vergangenen Tagen beinahe 15 Prozent in die Höhe, trotz weiterer Verkäufe durch den CEO. Aufstiegschancen für 2022 bleiben dennoch präsent und sollten nicht unterschätzt werden, schließlich hat Musk beinahe alle geplanten Verkäufe abgeschlossen, was einige weniger risikofreudige Anleger zum Einstieg bewegen könnte.   Quelle: https://www.wz.de/wirtschaft/musk-verkauft-weitere-tesla-aktien_aid-64918105   Auch fundamental spricht einiges für eine positive Kursentwicklung: Eine wichtige Hürde für die Entscheidung über die Gigafactory in Grünheide ist aus dem Weg geräumt. Tesla reichte nach Angaben der Brandenburger Landesregierung die noch fehlenden Dokumente für das Genehmigungsverfahren ein. Eine vollständige Inbetriebnahme der Fabrik sowie die Ausschöpfung der Produktionskapazitäten, nach ursprünglichem Zeitplan, steht folglich noch im Raum. Des Weiteren kann es sich Tesla wie kein anderes Unternehmen erlauben immer höhere Preise für seine Elektroautos zu verlangen, aufgrund der großen Begehrtheit der Marke. Selbstverständlich ist Tesla dabei bereits äußerst ambitioniert an der Börse bewertet, doch sollte sich dies wegen den enorm hohen Wachstumszahlen langfristig als gerechtfertigt herausstellen. Neben der Fundamentalanalyse lassen sich auch in der Charttechnik Indikatoren für einen Kursanstieg erkenen: Die Aktie prallte an der Unterstützungslinie von 900 bis 910 USD ab, schaffte einen Rebound, die nächste stärkere Widerstandszone befindet sich zwischen 1160 und 1240 USD, sollte diese durchbrochen werden, würde Tesla, aller Wahrscheinlichkeit nach, neue Hochs erreichen. Momentan liegt die Aktie des amerikanischen Elektroautoherstellers mit einer Gewichtung von rund 10 Prozent im Wikifolio, ich plane die bisherigen Gewinne (ebenfalls von rund 10 Prozent) weiterhin laufen zu lassen, da Tesla sich erneut beweisen könnte, entgegen den Erwartungen vieler Skeptiker.

Schlingel
zu TL0 (29.12.)

Oh welches Weihnachtswunder: Vor einer Woche noch hat Elon Musk gesagt, er hätte alle Tesla-Aktien, die er verkaufen wollte (oder wie er es formulierte "musste" wegen dem Votum seiner Twitter-Fans) abgestoßen, um sein Ziel von 10 Prozent Verkauf seiner Anteile zu erreichen und dass er jetzt fertig damit wäre, woraufhin seitdem seine Anteile jubelnd durch seine Jünger um fast 25 Prozent nach oben getrieben wurden, und gestern hat er auf einmal doch wieder 934.000 Tesla-Aktien verkauft, was ihm wohl etwas mehr als 1 Millarde Dollar eingebraucht haben dürfte, wohingegen es ohne seine Aussage vor einer Woche und zu dem damaligen Kurs wahrscheinlich eher 800 Millionen gewesen wären - also zwischen 200 und 250 Millionen Dollar weniger Verkaufserlös für Elon.  Nun - man könnte das Ganze ganz ganz üble und strafbare Marktmanipulation zum eigenen persönlichen Vorteil von Elon Musk nennen mit Falschaussagen des Tesla-Chefs zum Zwecke der eigenen Bereicherung - aber das wäre wahrscheinlich zu verwegen. Deswegen gehe ich mal davon aus, dass es zwei ganz andere Erklärungsmöglichkeiten gibt: Die Erste: Vor fünf Tagen brach nachts ein alter Mann in Elon sein Büro ein, wo der Firmengründer in seiner 35sten Arbeitsstunde dieses Tages vertieft war, und brüllte: "Ho Ho Ho! Gib mir Milch und was zu Essen und ich geb dafür diese wertlosen Papiere - keine Ahnung, was das ist - steht "Tesla-Aktie" drauf - ich hab tausende davon hier im Sack. Mach, was du willst damit - vielleicht machst du ein kleines Feuerchen damit, ist ganz schön kalt hier in deinem Büro-Bunker!" Also holte Elon angsterstarrt drei Tage verfallene Frischmilch, und als der böse alte rote Mann, der sich mit "Knecht Ruprecht!" vorgestellt hatte, endlich verschwunden war, dachte sich Elon in kapitalistischem Elan "Ach scheiß drauf - ich habe meinen gesamten 45 Stunden-Arbeitstag bisher gefroren, wozu jetzt ein Feuerchen machen - ich guck mal, ob ich die Papiere noch irgendwo irgendwie losschlagen kann" und nach gescheiterten Versuchen bei Ebay, seinem Schwarzmarkthändler und dem Osterhasen schaute Elon völlig entäuscht noch als allerletzten Strohhalm bei der Börse nach - und oh ha: auf einmal ging ein Licht auf und es wurde heimelich warm in Elon´s Arbeitsbunker.   Die Zweite: Elon hatte sich einfach verrechnet vor einer Woche. Das kann schon mal vorkommen nach einem 63-Stunden-Arbeitstag. Jetzt ist er ganz beschämt, dass er die noch verbliebenen vielen Aktien zu wesentlich höheren Kursen verkaufen muss und hofft, dass der Kurs der Tesla-Aktie wieder fällt auf seinen Wert vor einer Woche. Aber er tut es einfach nicht. Und umso noch roter wird Elon im Gesicht und ist in Schockstarre und kann einfach nichts sagen, um das aufzuklären. Voller Scham will er aber die zusätzlichen ca. 250 Millionen Dollar Gewinn durch den Verkauf der Tesla-Anteile mit fast 25-prozentigen höheren Kurs leise und ohne großes Aufsehen an eine Wohltätigkeitsorganisation spenden, und zwar an sich selbst. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/verkaufsaktion-tesla-aktie-vorboerslich-deutlich-hoeher-musk-schlaegt-weitere-tesla-anteile-fuer-milliardenbetrag-los-10880729

PixelInvestment
zu TL0 (29.12.)

Unkaputtbar ... ... scheint die Aktie von TESLA zu sein. Unkaputtbar deshalb, weil jede noch so schlechte Nachricht über TESLA an der Aktie abtropft wie der berühmte Wassertropfen auf der Lotusblüte. Auch wenn https://www.focus.de/finanzen/boerse/nach-twitter-abstimmung-elon-musk-verkauft-weitere-tesla-aktien-fuer-eine-milliarde-dollar_id_32304616.html zu Hauf verkauft werden, treibt das den Preis der Aktie so wie heute, eher nach oben, als nach unten. Liegt es daran, dass Elon Musk himself diese veräußert hat? Nicht dass wir uns über die bisher starke Performance der Aktie (fast 900 %) in unserem Portfolio freuen würden - aber irgendwie funktioniert die Aktie nicht nach logischen Maßstäben, und hier sollte man zumindest mittel- bis langfristig eher noch genauer hinsehen! Es bleibt zu hoffen, dass TESLA kein Luftschloss ist und irgendwann einmal wie ein selbiges sich in Luft auflösen wird!

Langzeitwerte
zu TL0 (27.12.)

Die Tesla Aktie war in letzter Zeit sehr volatil. In den letzten Tagen ist der Kurs nach dem Sturz auf ca. 800€ wieder auf ca. 975€ gestiegen. Das Wikifolio konnte durch Trading von den Kursschwankungen profitieren.




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/60: Happy AT&S, Happy Do&Co, Happy Max Deml, Sohn Tobias punktet mit GameStop




 

Bildnachweis

1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 01.01.2022

2. Für die Rennen bei den ADAC GT Masters am Red Bull Ring verlost voestalpine Tagestickets für 7. und 8. Juni (VIP und Tribüne). Zwei Wochen vor dem Motorsporthighlight Nr. 1 – der Rückkehr der #Formel1 nach Österreich – bietet sich somit die einmalige Gelegenheit, den neuen voestalpine wing live zu erleben. Alle Infos zur Teilnahme finden Sie hier: http://bit.ly/1kh1aC4 Source: http://facebook.com/voestalpine   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:S Immo, Strabag, EVN, Amag, Warimpex, Immofinanz, Cleen Energy, FACC, AMS, Bawag, Andritz, CA Immo, DO&CO, Semperit, Telekom Austria, Palfinger, AT&S, Erste Group, Linz Textil Holding, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, SBO, Oberbank AG Stamm, Agrana, Pierer Mobility, RHI Magnesita, Addiko Bank, Flughafen Wien, ATX.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QP22
AT0000A2GHJ9
AT0000A28JG4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: AT&S(1), SBO(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Wienerberger(1)
    Star der Stunde: DO&CO 2.77%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.56%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Telekom Austria(1), Frequentis(1), Porr(1), EVN(1), voestalpine(1), Wienerberger(1), UBM(1)
    Star der Stunde: voestalpine 1.28%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -2.07%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Mayr-Melnhof(1)
    Star der Stunde: Warimpex 2.35%, Rutsch der Stunde: RBI -1.77%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(1)
    Österreich-Depots: 17 Prozent Alpha um ATX TR, trotzdem mehr als 5 Prozent Minus

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/58: CPI ist nicht CPI, Ärger über Leute von Michael Ludwig (leider no Deep Fake)

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Sixt und General Motors Company vs. Lion E-Mobility und Geely – kommentierter KW 0 Peer Group Watch Auto, Motor und Zulieferer


    01.01.2022, 12016 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Sixt 2,44% vor General Motors Company 2,14%, Ford Motor Co. 1,09%, Honda Motor 0,74%, Tesla 0,31%, Polytec Group -0,43%, BMW -0,76%, Continental -0,78%, Toyota Motor Corp. -0,92%, Lyft -1,56%, Volkswagen -2,12%, Leoni -3,17%, Daimler -3,57%, Geely -5,8%, Lion E-Mobility -6,9%,

    In der Monatssicht ist vorne: Sixt 7,61% vor Ford Motor Co. 4,07% , Lyft 3,99% , BMW 3,16% , Honda Motor 1,69% , Volkswagen 1,17% , Toyota Motor Corp. 0,94% , Continental -0,15% , Polytec Group -2,55% , General Motors Company -2,89% , Tesla -5,86% , Leoni -6,29% , Geely -12,81% , Lion E-Mobility -14,83% , Daimler -18,37% , Weitere Highlights: Sixt ist nun 7 Tage im Plus (6,43% Zuwachs von 146,2 auf 155,6), ebenso Daimler 4 Tage im Minus (3,57% Verlust von 70,09 auf 67,59), BMW 3 Tage im Minus (1,68% Verlust von 90 auf 88,49), Ford Motor Co. 3 Tage im Minus (1,59% Verlust von 20,8 auf 20,47), Tesla 3 Tage im Minus (2,16% Verlust von 1093,94 auf 1070,34).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Ford Motor Co. 132,88% (Vorjahr: -4,22 Prozent) im Plus. Dahinter Sixt 58,45% (Vorjahr: 9,54 Prozent) und Volkswagen 51,91% (Vorjahr: -1,82 Prozent). Toyota Motor Corp. -74,28% (Vorjahr: -1,57 Prozent) im Minus. Dahinter Continental -23,21% (Vorjahr: 5,2 Prozent) und Lyft -11,48% (Vorjahr: 15,72 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, Tesla 37,6% und Ford Motor Co. 37,07%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Toyota Motor Corp. -69,58%, Polytec Group -28,44% und Leoni -24,43%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:00 Uhr die Lion E-Mobility-Aktie am besten: 2,45% Plus. Dahinter Honda Motor mit +1,41% , Lyft mit +0,98% , Toyota Motor Corp. mit +0,55% , Volkswagen mit +0,46% , General Motors Company mit +0,25% , Daimler mit +0,12% , BMW mit +0,06% und Continental mit +0,04% Sixt mit -0% Ford Motor Co. mit -0,06% , Leoni mit -0,1% , Polytec Group mit -0,36% , Tesla mit -0,56% und Geely mit -1,38% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 18,72% und reiht sich damit auf Platz 10 ein:

    1. Ölindustrie: 43,75% Show latest Report (25.12.2021)
    2. Licht und Beleuchtung: 38,2% Show latest Report (25.12.2021)
    3. Energie: 36,65% Show latest Report (25.12.2021)
    4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 31,93% Show latest Report (25.12.2021)
    5. MSCI World Biggest 10: 31,55% Show latest Report (25.12.2021)
    6. Banken: 30,29% Show latest Report (25.12.2021)
    7. Gaming: 27,89% Show latest Report (25.12.2021)
    8. IT, Elektronik, 3D: 25,22% Show latest Report (25.12.2021)
    9. Rohstoffaktien: 24,87% Show latest Report (25.12.2021)
    10. Auto, Motor und Zulieferer: 23,71% Show latest Report (25.12.2021)
    11. Crane: 22,09% Show latest Report (25.12.2021)
    12. Global Innovation 1000: 21,93% Show latest Report (25.12.2021)
    13. Versicherer: 19,78% Show latest Report (25.12.2021)
    14. Post: 19,21% Show latest Report (25.12.2021)
    15. Aluminium: 18,56%
    16. Stahl: 18,3% Show latest Report (25.12.2021)
    17. Bau & Baustoffe: 17,75% Show latest Report (25.12.2021)
    18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 14,61% Show latest Report (25.12.2021)
    19. Zykliker Österreich: 14,18% Show latest Report (25.12.2021)
    20. Runplugged Running Stocks: 10,74%
    21. Big Greeks: 7,67% Show latest Report (25.12.2021)
    22. Telekom: 7,55% Show latest Report (25.12.2021)
    23. Deutsche Nebenwerte: 6% Show latest Report (25.12.2021)
    24. Media: 2,5% Show latest Report (25.12.2021)
    25. OÖ10 Members: 0,55% Show latest Report (25.12.2021)
    26. Immobilien: 0,31% Show latest Report (25.12.2021)
    27. Computer, Software & Internet : -0,24% Show latest Report (25.12.2021)
    28. Konsumgüter: -1,72% Show latest Report (25.12.2021)
    29. Sport: -4,69% Show latest Report (25.12.2021)
    30. Luftfahrt & Reise: -8,5% Show latest Report (25.12.2021)
    31. Börseneulinge 2019: -11,65% Show latest Report (25.12.2021)
    32. Solar: -16,19% Show latest Report (25.12.2021)

    Social Trading Kommentare

    ITCHU
    zu TL0 (30.12.)

    Die Nachricht, dass die Tesla Gigafactory Berlin-Brandenburg nicht mehr dieses Jahr genehmigt werden würde, was bereits vor den offiziellen Berichten ersichtlich war, gepaart mit anderen schlechten Neuigkeiten (wie Musks Aktienverkäufen), ließ Tesla beinahe 25 Prozent vom Allzeithoch abfallen. Nun hat sich der Aktienkurs wieder erholt, das Wertpapier schoss in den vergangenen Tagen beinahe 15 Prozent in die Höhe, trotz weiterer Verkäufe durch den CEO. Aufstiegschancen für 2022 bleiben dennoch präsent und sollten nicht unterschätzt werden, schließlich hat Musk beinahe alle geplanten Verkäufe abgeschlossen, was einige weniger risikofreudige Anleger zum Einstieg bewegen könnte.   Quelle: https://www.wz.de/wirtschaft/musk-verkauft-weitere-tesla-aktien_aid-64918105   Auch fundamental spricht einiges für eine positive Kursentwicklung: Eine wichtige Hürde für die Entscheidung über die Gigafactory in Grünheide ist aus dem Weg geräumt. Tesla reichte nach Angaben der Brandenburger Landesregierung die noch fehlenden Dokumente für das Genehmigungsverfahren ein. Eine vollständige Inbetriebnahme der Fabrik sowie die Ausschöpfung der Produktionskapazitäten, nach ursprünglichem Zeitplan, steht folglich noch im Raum. Des Weiteren kann es sich Tesla wie kein anderes Unternehmen erlauben immer höhere Preise für seine Elektroautos zu verlangen, aufgrund der großen Begehrtheit der Marke. Selbstverständlich ist Tesla dabei bereits äußerst ambitioniert an der Börse bewertet, doch sollte sich dies wegen den enorm hohen Wachstumszahlen langfristig als gerechtfertigt herausstellen. Neben der Fundamentalanalyse lassen sich auch in der Charttechnik Indikatoren für einen Kursanstieg erkenen: Die Aktie prallte an der Unterstützungslinie von 900 bis 910 USD ab, schaffte einen Rebound, die nächste stärkere Widerstandszone befindet sich zwischen 1160 und 1240 USD, sollte diese durchbrochen werden, würde Tesla, aller Wahrscheinlichkeit nach, neue Hochs erreichen. Momentan liegt die Aktie des amerikanischen Elektroautoherstellers mit einer Gewichtung von rund 10 Prozent im Wikifolio, ich plane die bisherigen Gewinne (ebenfalls von rund 10 Prozent) weiterhin laufen zu lassen, da Tesla sich erneut beweisen könnte, entgegen den Erwartungen vieler Skeptiker.

    Schlingel
    zu TL0 (29.12.)

    Oh welches Weihnachtswunder: Vor einer Woche noch hat Elon Musk gesagt, er hätte alle Tesla-Aktien, die er verkaufen wollte (oder wie er es formulierte "musste" wegen dem Votum seiner Twitter-Fans) abgestoßen, um sein Ziel von 10 Prozent Verkauf seiner Anteile zu erreichen und dass er jetzt fertig damit wäre, woraufhin seitdem seine Anteile jubelnd durch seine Jünger um fast 25 Prozent nach oben getrieben wurden, und gestern hat er auf einmal doch wieder 934.000 Tesla-Aktien verkauft, was ihm wohl etwas mehr als 1 Millarde Dollar eingebraucht haben dürfte, wohingegen es ohne seine Aussage vor einer Woche und zu dem damaligen Kurs wahrscheinlich eher 800 Millionen gewesen wären - also zwischen 200 und 250 Millionen Dollar weniger Verkaufserlös für Elon.  Nun - man könnte das Ganze ganz ganz üble und strafbare Marktmanipulation zum eigenen persönlichen Vorteil von Elon Musk nennen mit Falschaussagen des Tesla-Chefs zum Zwecke der eigenen Bereicherung - aber das wäre wahrscheinlich zu verwegen. Deswegen gehe ich mal davon aus, dass es zwei ganz andere Erklärungsmöglichkeiten gibt: Die Erste: Vor fünf Tagen brach nachts ein alter Mann in Elon sein Büro ein, wo der Firmengründer in seiner 35sten Arbeitsstunde dieses Tages vertieft war, und brüllte: "Ho Ho Ho! Gib mir Milch und was zu Essen und ich geb dafür diese wertlosen Papiere - keine Ahnung, was das ist - steht "Tesla-Aktie" drauf - ich hab tausende davon hier im Sack. Mach, was du willst damit - vielleicht machst du ein kleines Feuerchen damit, ist ganz schön kalt hier in deinem Büro-Bunker!" Also holte Elon angsterstarrt drei Tage verfallene Frischmilch, und als der böse alte rote Mann, der sich mit "Knecht Ruprecht!" vorgestellt hatte, endlich verschwunden war, dachte sich Elon in kapitalistischem Elan "Ach scheiß drauf - ich habe meinen gesamten 45 Stunden-Arbeitstag bisher gefroren, wozu jetzt ein Feuerchen machen - ich guck mal, ob ich die Papiere noch irgendwo irgendwie losschlagen kann" und nach gescheiterten Versuchen bei Ebay, seinem Schwarzmarkthändler und dem Osterhasen schaute Elon völlig entäuscht noch als allerletzten Strohhalm bei der Börse nach - und oh ha: auf einmal ging ein Licht auf und es wurde heimelich warm in Elon´s Arbeitsbunker.   Die Zweite: Elon hatte sich einfach verrechnet vor einer Woche. Das kann schon mal vorkommen nach einem 63-Stunden-Arbeitstag. Jetzt ist er ganz beschämt, dass er die noch verbliebenen vielen Aktien zu wesentlich höheren Kursen verkaufen muss und hofft, dass der Kurs der Tesla-Aktie wieder fällt auf seinen Wert vor einer Woche. Aber er tut es einfach nicht. Und umso noch roter wird Elon im Gesicht und ist in Schockstarre und kann einfach nichts sagen, um das aufzuklären. Voller Scham will er aber die zusätzlichen ca. 250 Millionen Dollar Gewinn durch den Verkauf der Tesla-Anteile mit fast 25-prozentigen höheren Kurs leise und ohne großes Aufsehen an eine Wohltätigkeitsorganisation spenden, und zwar an sich selbst. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/verkaufsaktion-tesla-aktie-vorboerslich-deutlich-hoeher-musk-schlaegt-weitere-tesla-anteile-fuer-milliardenbetrag-los-10880729

    PixelInvestment
    zu TL0 (29.12.)

    Unkaputtbar ... ... scheint die Aktie von TESLA zu sein. Unkaputtbar deshalb, weil jede noch so schlechte Nachricht über TESLA an der Aktie abtropft wie der berühmte Wassertropfen auf der Lotusblüte. Auch wenn https://www.focus.de/finanzen/boerse/nach-twitter-abstimmung-elon-musk-verkauft-weitere-tesla-aktien-fuer-eine-milliarde-dollar_id_32304616.html zu Hauf verkauft werden, treibt das den Preis der Aktie so wie heute, eher nach oben, als nach unten. Liegt es daran, dass Elon Musk himself diese veräußert hat? Nicht dass wir uns über die bisher starke Performance der Aktie (fast 900 %) in unserem Portfolio freuen würden - aber irgendwie funktioniert die Aktie nicht nach logischen Maßstäben, und hier sollte man zumindest mittel- bis langfristig eher noch genauer hinsehen! Es bleibt zu hoffen, dass TESLA kein Luftschloss ist und irgendwann einmal wie ein selbiges sich in Luft auflösen wird!

    Langzeitwerte
    zu TL0 (27.12.)

    Die Tesla Aktie war in letzter Zeit sehr volatil. In den letzten Tagen ist der Kurs nach dem Sturz auf ca. 800€ wieder auf ca. 975€ gestiegen. Das Wikifolio konnte durch Trading von den Kursschwankungen profitieren.




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/60: Happy AT&S, Happy Do&Co, Happy Max Deml, Sohn Tobias punktet mit GameStop




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 01.01.2022

    2. Für die Rennen bei den ADAC GT Masters am Red Bull Ring verlost voestalpine Tagestickets für 7. und 8. Juni (VIP und Tribüne). Zwei Wochen vor dem Motorsporthighlight Nr. 1 – der Rückkehr der #Formel1 nach Österreich – bietet sich somit die einmalige Gelegenheit, den neuen voestalpine wing live zu erleben. Alle Infos zur Teilnahme finden Sie hier: http://bit.ly/1kh1aC4 Source: http://facebook.com/voestalpine   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:S Immo, Strabag, EVN, Amag, Warimpex, Immofinanz, Cleen Energy, FACC, AMS, Bawag, Andritz, CA Immo, DO&CO, Semperit, Telekom Austria, Palfinger, AT&S, Erste Group, Linz Textil Holding, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, SBO, Oberbank AG Stamm, Agrana, Pierer Mobility, RHI Magnesita, Addiko Bank, Flughafen Wien, ATX.


    Random Partner

    Porr
    Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QP22
    AT0000A2GHJ9
    AT0000A28JG4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: AT&S(1), SBO(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Wienerberger(1)
      Star der Stunde: DO&CO 2.77%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.56%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Telekom Austria(1), Frequentis(1), Porr(1), EVN(1), voestalpine(1), Wienerberger(1), UBM(1)
      Star der Stunde: voestalpine 1.28%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -2.07%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Mayr-Melnhof(1)
      Star der Stunde: Warimpex 2.35%, Rutsch der Stunde: RBI -1.77%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(1)
      Österreich-Depots: 17 Prozent Alpha um ATX TR, trotzdem mehr als 5 Prozent Minus

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/58: CPI ist nicht CPI, Ärger über Leute von Michael Ludwig (leider no Deep Fake)

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...