Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



11.12.2021, 12245 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Volkswagen 6,98% vor Geely 5,71%, Sixt 5,52%, Polytec Group 2,14%, BMW 2,02%, Toyota Motor Corp. 1,28%, Honda Motor 1%, Leoni 0,09%, Daimler 0,08%, Lyft -0,95%, Ford Motor Co. -1,51%, Continental -1,91%, General Motors Company -2,29%, Lion E-Mobility -6,9%, Tesla -7,45%,

In der Monatssicht ist vorne: Toyota Motor Corp. 2,76% vor General Motors Company 0,03% , Honda Motor -0,28% , BMW -0,96% , Daimler -1,2% , Geely -2,51% , Volkswagen -2,75% , Ford Motor Co. -2,88% , Continental -7,87% , Sixt -11,18% , Tesla -13,68% , Lion E-Mobility -14,83% , Polytec Group -16,74% , Leoni -25,34% , Lyft -26,21% , Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Ford Motor Co. 122,64% (Vorjahr: -4,22 Prozent) im Plus. Dahinter Volkswagen 62,26% (Vorjahr: -1,82 Prozent) und Leoni 59,1% (Vorjahr: -35,72 Prozent). Toyota Motor Corp. -74,35% (Vorjahr: -1,57 Prozent) im Minus. Dahinter Continental -22,27% (Vorjahr: 5,2 Prozent) und Lyft -17,04% (Vorjahr: 15,72 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, Ford Motor Co. 36,02% und Tesla 33%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Toyota Motor Corp. -71,4%, Polytec Group -26,6% und Lyft -25,27%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:00 Uhr die Ford Motor Co.-Aktie am besten: 7,84% Plus. Dahinter General Motors Company mit +4,07% , Lion E-Mobility mit +2,45% , Continental mit +1,2% , Tesla mit +1,02% , Honda Motor mit +0,75% , Toyota Motor Corp. mit +0,42% und Polytec Group mit +0,28% Leoni mit -0,33% , Sixt mit -0,4% , BMW mit -0,53% , Geely mit -0,63% , Volkswagen mit -0,72% , Lyft mit -5,58% und Daimler mit -13,77% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 21,29% und reiht sich damit auf Platz 8 ein:

1. Ölindustrie: 46,19% Show latest Report (04.12.2021)
2. Licht und Beleuchtung: 45,22% Show latest Report (04.12.2021)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 41,53% Show latest Report (04.12.2021)
4. Energie: 36,61% Show latest Report (04.12.2021)
5. Gaming: 32,94% Show latest Report (04.12.2021)
6. MSCI World Biggest 10: 30,82% Show latest Report (04.12.2021)
7. Banken: 29,12% Show latest Report (04.12.2021)
8. Auto, Motor und Zulieferer: 26,97% Show latest Report (04.12.2021)
9. Rohstoffaktien: 26,55% Show latest Report (04.12.2021)
10. Crane: 25,23% Show latest Report (04.12.2021)
11. IT, Elektronik, 3D: 24,3% Show latest Report (04.12.2021)
12. Zykliker Österreich: 20,68% Show latest Report (04.12.2021)
13. Global Innovation 1000: 20,67% Show latest Report (04.12.2021)
14. Aluminium: 17,39%
15. Versicherer: 16,54% Show latest Report (04.12.2021)
16. Bau & Baustoffe: 16,08% Show latest Report (04.12.2021)
17. Post: 15,49% Show latest Report (04.12.2021)
18. Stahl: 14,09% Show latest Report (04.12.2021)
19. Runplugged Running Stocks: 13,07%
20. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 10,71% Show latest Report (04.12.2021)
21. Big Greeks: 8,66% Show latest Report (04.12.2021)
22. Telekom: 7,09% Show latest Report (04.12.2021)
23. Deutsche Nebenwerte: 4,91% Show latest Report (04.12.2021)
24. Immobilien: 2,35% Show latest Report (04.12.2021)
25. OÖ10 Members: 1,95% Show latest Report (04.12.2021)
26. Media: 1,58% Show latest Report (04.12.2021)
27. Computer, Software & Internet : -0,47% Show latest Report (04.12.2021)
28. Konsumgüter: -3,15% Show latest Report (04.12.2021)
29. Sport: -3,63% Show latest Report (04.12.2021)
30. Luftfahrt & Reise: -8,71% Show latest Report (04.12.2021)
31. Solar: -9,67% Show latest Report (04.12.2021)
32. Börseneulinge 2019: -12,97% Show latest Report (04.12.2021)

Social Trading Kommentare

Wolfgang921
zu CON (07.12.)

84€ wäre sie mir wert.

Schlingel
zu TL0 (07.12.)

Der Artikel sagt alles zum Riesen-Fake Tesla und seinem Marketing-Genie / Blender (je nachdem, wie man es sieht) Elon Musk. Tesla wird irgendwann bitter fallen - wenn der ganze Bluff so deutlich wird, dass man selbst mit 50 Dioptrin es klar sieht. Vorher habe ich wenig Hoffnung, dass unsere Tesla-Sektenjünger auch nur einen Millimeter von ihrem Guru weichen. Aber danach - was kommt danach? Ich glaube, mit diesen immensen Schadenersatzforderungen, die da auf Tesla zukommen, dem Imageverlust und damit einhergehend, dass aus dem Cool-Image das Gegenteil wird, traue ich Tesla sogar die Insolvenz zu. Und wer will sich so ein faules Ei dann noch von den anderen Autokonzernen ins Körbchen legen? Wobei - wir Deutschen sind doch immer so doof - ich kenn da jemanden, der zukünftige Schadensersatzforderungen liebt: vermutlich übernimmt die Bayer AG dann Tesla und gliedert es als zweites tolles Standbein direkt neben Monsanto ein. https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/tesla-hat-keine-augen-gefaehrliches-schummeln-20242101.html

AktienMax
zu TL0 (07.12.)

👉 Hier meine Unternehmensanalyse zu Tesla: https://open.spotify.com/episode/67NIrFEDDb6tx3PTcOtt84?si=3e5758383cdd4668

SIGAVEST
zu TL0 (07.12.)

Wir stocken die Tesla-Position etwas auf.

Globalist
zu BMW (07.12.)

BMW will Autos per Satellit vernetzen. Nach Volkswagen hat nun auch der Autobauer BMW vor, seine Fahrzeuge künftig per Satellit ans Internet anzuschließen. BMW hat kürzlich entschieden, die Technik zu evaluieren. Sie sei „von sehr großem Interesse“. Dem Konzern gehe es vor allem darum, die Erweiterung der Konnektivität in ländlichen Gebieten sicherzustellen. Satelliten können künftig für eine nahezu unterbrechungsfreie Verbindung sorgen. Der Autohersteller ist hierzu unter anderem mit einem deutschen Konsortium rund um den Raketenbauer Isar Aerospace, das Laserkommunikationsunternehmen Mynaric und den Satellitenbauer Reflex Aerospace in Kontakt. Auch VW führt mit diesem Verbund bereits Gespräche. BMW kann sich den Einsatz der Technologie ab 2030 vorstellen.

Th96tr
zu VOW (10.12.)

Volkswagen ist schon eine gefühlte Ewigkeit auf der Watchlist des Musterdepots. Mittlerweile ist der deutsche Autobauer fest am Entwickeln und Investieren in die Technik des autonomen Fahrens. Heute war es so weit und Volkswagen wurde in das Musterdepot hinzugefügt. Es freut mich besonders, dass mittlerweile auch eine Vielzahl an Mitteleuropäischen Unternehmen die Zeichen der Zeit erkennen und gezielt in den Fortschritt investieren.

Globalist
zu DAI (10.12.)

Mercedes-Benz mit Neuigkeiten  Die S-Klasse bekam gestern die Freigabe für autonomes Fahren der Stufe 3. Für den Konzern ein Durchbruch und das vor Tesla. Auf geeigneten Strecken und bei bis zu maximal 60km/h geht die Verantwortung erstmals komplett an die Technik über, der Fahrer darf sich zurücklehnen.

THGM
zu DAI (10.12.)

Am Tag es Splits und der Abspaltung der Truck-Sparte muss man beim Kurs der Daimler-Papiere genau hinschauen! Splitbereinigt liegt die Aktie aktuell mehr als 3% im Plus.

telebim
zu DAI (10.12.)

Betroffenes Wertpapier: DAIMLER (DE0007100000) Kapitalmaßnahme: Spin-Off Datum der Durchführung: 10.12.2021 03:14

KSchachinger
zu DAI (10.12.)

Daimler Trucks Holding  - Debüt als Spin Off - erster Kurs 28,00 Euro Frankfurt, 10. Dez (Reuters) - Der weltgrößte Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck ist zu seinem Debüt an der Frankfurter Börse 23 Milliarden Euro wert. Ein Händler auf dem Börsenparkett stellte den ersten Kurs des vom Autobauer Daimler abgespaltenen Unternehmens am Freitag mit 28 Euro fest. Der Börsenwert liegt am unteren Rand der Schätzungen von Analysten, die auf bis zu 40 Milliarden Euro gehofft hatten. Daimler-Truck-Chef Martin Daum, Finanzvorstand Jochen Götz und Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer läuteten die Börsenglocke. Der Aktienkurs der Daimler AG lag mit 73,20 Euro um 15 Prozent unter dem Xetra-Schlusskurs vom Donnerstag. Für die Aktionäre, die für je zwei ihrer Daimler-Aktien ein Daimler-Truck-Papier zusätzlich ins Depot gebucht bekamen, hat sich die Abspaltung gelohnt. Rechnerisch haben sie nun 87,20 Euro auf dem Konto; die Daimler-Aktie hatte am Donnerstag mit 86,18 Euro geschlossen.

DragonAttack
zu DAI (10.12.)

Nach der Abspaltung von Daimler Truck gibt es bei Daimler massive Kursverluste, da es von Daimler weiterhin genausoviele Aktien gibt, die sich nun aber nur noch auf einen Teil des vorherigen Unternehmens beziehen. Theoretisch könnten wir die Aufspaltung in zwei Unternehmen ignorieren und die Aktien von beiden behalten. Dann müssten wir für uns intern so tun, als ob die Aufspaltung nicht stattgefunden hätte. Würden wir das tun, wäre die Kombination aus den beiden Aktien wohl weiterhin an der Spitzenposition in unserem Ranking. Allerdings entspricht dies nicht der Realität und es wäre auch schwer, in Zukunft eine Bewertung vorzunehmen. Nicht nur, weil man die "Gesamtkurse" dann ständig selbst neu berechnen müsste, sondern auch, weil sich beide Teilunternehmen ja untschiedlich gut entwickeln könnten (und höchstwahrscheinlich in die eine oder andere Richtung auch werden). Dann müsste man überlegen, ob man sich auch von einem der beiden Teile trennen würde oder eine andere Gewichtung der Teile vornehmen möchte etc. Für uns ist das hier alles zu kompliziert und wir wechseln daher zunächst zu zwei alten Bekannten zurück, nämlich Hellofresh und Merck. Sollten die tatsächlichen Kursverläufe von Daimler oder Daimler Truck diese wieder in die TOP2 in unserem Ranking führen, sind sie natürlich für unser Wikifolio herzlich willkommen. Wir handeln also weiter streng nach unserer Strategie, bei der wir uns nach den tatsächlichen Kursverläufen der einzelnen Aktien richten.

Silberpfeil60
zu DAI (10.12.)

Daimler notiert heute optisch massiv im Minus. Grund dafür ist die Abspaltung und der Börsengang von Daimler Truck. Für 2 Daimler-Aktien gibt es eine Aktie von Daimler Truck. Daimler Truck notiert heute im DAX, fliegt aber am Montag wieder raus.

Mawero
zu DAI (10.12.)

Daimler heute mit Spin-off.




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/58: CPI ist nicht CPI, Ärger über Leute von Michael Ludwig (leider no Deep Fake)




 

Bildnachweis

1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 11.12.2021

2. Elisabeth Niedereder Auto

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, voestalpine, Mayr-Melnhof, Warimpex, Amag, Immofinanz, ATX, ATX Prime, ATX TR, Zumtobel, Porr, Pierer Mobility, Rosgix, Lenzing, OMV, SBO, Uniqa, AMS, Athos Immobilien, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, S Immo, Nike, salesforce.com, Qiagen, Fresenius Medical Care, Fresenius, BASF, BMW.


Random Partner

PwC Österreich
PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2GHJ9
AT0000A2TJM2
AT0000A2VDC2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event S Immo
    #gabb #1124

    Featured Partner Video

    Zeiselmauer 1975

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. Juni 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. ...

    Volkswagen und Geely vs. Tesla und Lion E-Mobility – kommentierter KW 49 Peer Group Watch Auto, Motor und Zulieferer


    11.12.2021, 12245 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Volkswagen 6,98% vor Geely 5,71%, Sixt 5,52%, Polytec Group 2,14%, BMW 2,02%, Toyota Motor Corp. 1,28%, Honda Motor 1%, Leoni 0,09%, Daimler 0,08%, Lyft -0,95%, Ford Motor Co. -1,51%, Continental -1,91%, General Motors Company -2,29%, Lion E-Mobility -6,9%, Tesla -7,45%,

    In der Monatssicht ist vorne: Toyota Motor Corp. 2,76% vor General Motors Company 0,03% , Honda Motor -0,28% , BMW -0,96% , Daimler -1,2% , Geely -2,51% , Volkswagen -2,75% , Ford Motor Co. -2,88% , Continental -7,87% , Sixt -11,18% , Tesla -13,68% , Lion E-Mobility -14,83% , Polytec Group -16,74% , Leoni -25,34% , Lyft -26,21% , Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Ford Motor Co. 122,64% (Vorjahr: -4,22 Prozent) im Plus. Dahinter Volkswagen 62,26% (Vorjahr: -1,82 Prozent) und Leoni 59,1% (Vorjahr: -35,72 Prozent). Toyota Motor Corp. -74,35% (Vorjahr: -1,57 Prozent) im Minus. Dahinter Continental -22,27% (Vorjahr: 5,2 Prozent) und Lyft -17,04% (Vorjahr: 15,72 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, Ford Motor Co. 36,02% und Tesla 33%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Toyota Motor Corp. -71,4%, Polytec Group -26,6% und Lyft -25,27%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:00 Uhr die Ford Motor Co.-Aktie am besten: 7,84% Plus. Dahinter General Motors Company mit +4,07% , Lion E-Mobility mit +2,45% , Continental mit +1,2% , Tesla mit +1,02% , Honda Motor mit +0,75% , Toyota Motor Corp. mit +0,42% und Polytec Group mit +0,28% Leoni mit -0,33% , Sixt mit -0,4% , BMW mit -0,53% , Geely mit -0,63% , Volkswagen mit -0,72% , Lyft mit -5,58% und Daimler mit -13,77% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 21,29% und reiht sich damit auf Platz 8 ein:

    1. Ölindustrie: 46,19% Show latest Report (04.12.2021)
    2. Licht und Beleuchtung: 45,22% Show latest Report (04.12.2021)
    3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 41,53% Show latest Report (04.12.2021)
    4. Energie: 36,61% Show latest Report (04.12.2021)
    5. Gaming: 32,94% Show latest Report (04.12.2021)
    6. MSCI World Biggest 10: 30,82% Show latest Report (04.12.2021)
    7. Banken: 29,12% Show latest Report (04.12.2021)
    8. Auto, Motor und Zulieferer: 26,97% Show latest Report (04.12.2021)
    9. Rohstoffaktien: 26,55% Show latest Report (04.12.2021)
    10. Crane: 25,23% Show latest Report (04.12.2021)
    11. IT, Elektronik, 3D: 24,3% Show latest Report (04.12.2021)
    12. Zykliker Österreich: 20,68% Show latest Report (04.12.2021)
    13. Global Innovation 1000: 20,67% Show latest Report (04.12.2021)
    14. Aluminium: 17,39%
    15. Versicherer: 16,54% Show latest Report (04.12.2021)
    16. Bau & Baustoffe: 16,08% Show latest Report (04.12.2021)
    17. Post: 15,49% Show latest Report (04.12.2021)
    18. Stahl: 14,09% Show latest Report (04.12.2021)
    19. Runplugged Running Stocks: 13,07%
    20. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 10,71% Show latest Report (04.12.2021)
    21. Big Greeks: 8,66% Show latest Report (04.12.2021)
    22. Telekom: 7,09% Show latest Report (04.12.2021)
    23. Deutsche Nebenwerte: 4,91% Show latest Report (04.12.2021)
    24. Immobilien: 2,35% Show latest Report (04.12.2021)
    25. OÖ10 Members: 1,95% Show latest Report (04.12.2021)
    26. Media: 1,58% Show latest Report (04.12.2021)
    27. Computer, Software & Internet : -0,47% Show latest Report (04.12.2021)
    28. Konsumgüter: -3,15% Show latest Report (04.12.2021)
    29. Sport: -3,63% Show latest Report (04.12.2021)
    30. Luftfahrt & Reise: -8,71% Show latest Report (04.12.2021)
    31. Solar: -9,67% Show latest Report (04.12.2021)
    32. Börseneulinge 2019: -12,97% Show latest Report (04.12.2021)

    Social Trading Kommentare

    Wolfgang921
    zu CON (07.12.)

    84€ wäre sie mir wert.

    Schlingel
    zu TL0 (07.12.)

    Der Artikel sagt alles zum Riesen-Fake Tesla und seinem Marketing-Genie / Blender (je nachdem, wie man es sieht) Elon Musk. Tesla wird irgendwann bitter fallen - wenn der ganze Bluff so deutlich wird, dass man selbst mit 50 Dioptrin es klar sieht. Vorher habe ich wenig Hoffnung, dass unsere Tesla-Sektenjünger auch nur einen Millimeter von ihrem Guru weichen. Aber danach - was kommt danach? Ich glaube, mit diesen immensen Schadenersatzforderungen, die da auf Tesla zukommen, dem Imageverlust und damit einhergehend, dass aus dem Cool-Image das Gegenteil wird, traue ich Tesla sogar die Insolvenz zu. Und wer will sich so ein faules Ei dann noch von den anderen Autokonzernen ins Körbchen legen? Wobei - wir Deutschen sind doch immer so doof - ich kenn da jemanden, der zukünftige Schadensersatzforderungen liebt: vermutlich übernimmt die Bayer AG dann Tesla und gliedert es als zweites tolles Standbein direkt neben Monsanto ein. https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/tesla-hat-keine-augen-gefaehrliches-schummeln-20242101.html

    AktienMax
    zu TL0 (07.12.)

    👉 Hier meine Unternehmensanalyse zu Tesla: https://open.spotify.com/episode/67NIrFEDDb6tx3PTcOtt84?si=3e5758383cdd4668

    SIGAVEST
    zu TL0 (07.12.)

    Wir stocken die Tesla-Position etwas auf.

    Globalist
    zu BMW (07.12.)

    BMW will Autos per Satellit vernetzen. Nach Volkswagen hat nun auch der Autobauer BMW vor, seine Fahrzeuge künftig per Satellit ans Internet anzuschließen. BMW hat kürzlich entschieden, die Technik zu evaluieren. Sie sei „von sehr großem Interesse“. Dem Konzern gehe es vor allem darum, die Erweiterung der Konnektivität in ländlichen Gebieten sicherzustellen. Satelliten können künftig für eine nahezu unterbrechungsfreie Verbindung sorgen. Der Autohersteller ist hierzu unter anderem mit einem deutschen Konsortium rund um den Raketenbauer Isar Aerospace, das Laserkommunikationsunternehmen Mynaric und den Satellitenbauer Reflex Aerospace in Kontakt. Auch VW führt mit diesem Verbund bereits Gespräche. BMW kann sich den Einsatz der Technologie ab 2030 vorstellen.

    Th96tr
    zu VOW (10.12.)

    Volkswagen ist schon eine gefühlte Ewigkeit auf der Watchlist des Musterdepots. Mittlerweile ist der deutsche Autobauer fest am Entwickeln und Investieren in die Technik des autonomen Fahrens. Heute war es so weit und Volkswagen wurde in das Musterdepot hinzugefügt. Es freut mich besonders, dass mittlerweile auch eine Vielzahl an Mitteleuropäischen Unternehmen die Zeichen der Zeit erkennen und gezielt in den Fortschritt investieren.

    Globalist
    zu DAI (10.12.)

    Mercedes-Benz mit Neuigkeiten  Die S-Klasse bekam gestern die Freigabe für autonomes Fahren der Stufe 3. Für den Konzern ein Durchbruch und das vor Tesla. Auf geeigneten Strecken und bei bis zu maximal 60km/h geht die Verantwortung erstmals komplett an die Technik über, der Fahrer darf sich zurücklehnen.

    THGM
    zu DAI (10.12.)

    Am Tag es Splits und der Abspaltung der Truck-Sparte muss man beim Kurs der Daimler-Papiere genau hinschauen! Splitbereinigt liegt die Aktie aktuell mehr als 3% im Plus.

    telebim
    zu DAI (10.12.)

    Betroffenes Wertpapier: DAIMLER (DE0007100000) Kapitalmaßnahme: Spin-Off Datum der Durchführung: 10.12.2021 03:14

    KSchachinger
    zu DAI (10.12.)

    Daimler Trucks Holding  - Debüt als Spin Off - erster Kurs 28,00 Euro Frankfurt, 10. Dez (Reuters) - Der weltgrößte Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck ist zu seinem Debüt an der Frankfurter Börse 23 Milliarden Euro wert. Ein Händler auf dem Börsenparkett stellte den ersten Kurs des vom Autobauer Daimler abgespaltenen Unternehmens am Freitag mit 28 Euro fest. Der Börsenwert liegt am unteren Rand der Schätzungen von Analysten, die auf bis zu 40 Milliarden Euro gehofft hatten. Daimler-Truck-Chef Martin Daum, Finanzvorstand Jochen Götz und Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer läuteten die Börsenglocke. Der Aktienkurs der Daimler AG lag mit 73,20 Euro um 15 Prozent unter dem Xetra-Schlusskurs vom Donnerstag. Für die Aktionäre, die für je zwei ihrer Daimler-Aktien ein Daimler-Truck-Papier zusätzlich ins Depot gebucht bekamen, hat sich die Abspaltung gelohnt. Rechnerisch haben sie nun 87,20 Euro auf dem Konto; die Daimler-Aktie hatte am Donnerstag mit 86,18 Euro geschlossen.

    DragonAttack
    zu DAI (10.12.)

    Nach der Abspaltung von Daimler Truck gibt es bei Daimler massive Kursverluste, da es von Daimler weiterhin genausoviele Aktien gibt, die sich nun aber nur noch auf einen Teil des vorherigen Unternehmens beziehen. Theoretisch könnten wir die Aufspaltung in zwei Unternehmen ignorieren und die Aktien von beiden behalten. Dann müssten wir für uns intern so tun, als ob die Aufspaltung nicht stattgefunden hätte. Würden wir das tun, wäre die Kombination aus den beiden Aktien wohl weiterhin an der Spitzenposition in unserem Ranking. Allerdings entspricht dies nicht der Realität und es wäre auch schwer, in Zukunft eine Bewertung vorzunehmen. Nicht nur, weil man die "Gesamtkurse" dann ständig selbst neu berechnen müsste, sondern auch, weil sich beide Teilunternehmen ja untschiedlich gut entwickeln könnten (und höchstwahrscheinlich in die eine oder andere Richtung auch werden). Dann müsste man überlegen, ob man sich auch von einem der beiden Teile trennen würde oder eine andere Gewichtung der Teile vornehmen möchte etc. Für uns ist das hier alles zu kompliziert und wir wechseln daher zunächst zu zwei alten Bekannten zurück, nämlich Hellofresh und Merck. Sollten die tatsächlichen Kursverläufe von Daimler oder Daimler Truck diese wieder in die TOP2 in unserem Ranking führen, sind sie natürlich für unser Wikifolio herzlich willkommen. Wir handeln also weiter streng nach unserer Strategie, bei der wir uns nach den tatsächlichen Kursverläufen der einzelnen Aktien richten.

    Silberpfeil60
    zu DAI (10.12.)

    Daimler notiert heute optisch massiv im Minus. Grund dafür ist die Abspaltung und der Börsengang von Daimler Truck. Für 2 Daimler-Aktien gibt es eine Aktie von Daimler Truck. Daimler Truck notiert heute im DAX, fliegt aber am Montag wieder raus.

    Mawero
    zu DAI (10.12.)

    Daimler heute mit Spin-off.




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/58: CPI ist nicht CPI, Ärger über Leute von Michael Ludwig (leider no Deep Fake)




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 11.12.2021

    2. Elisabeth Niedereder Auto

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, voestalpine, Mayr-Melnhof, Warimpex, Amag, Immofinanz, ATX, ATX Prime, ATX TR, Zumtobel, Porr, Pierer Mobility, Rosgix, Lenzing, OMV, SBO, Uniqa, AMS, Athos Immobilien, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, S Immo, Nike, salesforce.com, Qiagen, Fresenius Medical Care, Fresenius, BASF, BMW.


    Random Partner

    PwC Österreich
    PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2GHJ9
    AT0000A2TJM2
    AT0000A2VDC2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event S Immo
      #gabb #1124

      Featured Partner Video

      Zeiselmauer 1975

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. Juni 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. ...