Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Valneva nimmt Stellung: Kurzer Intervall zwischen der 2. Impfung und der Auffrischung könnte Studie negativ beeinflusst haben

Magazine aktuell


#gabb aktuell



03.12.2021

Valneva nimmt zur Booster-Studie Stellung, die die Aktie heute auf Talfahrt geschickt hat: In der COV-Boost-COVID-19-Impfstoffstudie, die kürzlich veröffentlicht wurde, ist die Reaktogenität und Immunogenität von sieben verschiedenen COVID-19-Impfstoffen in unterschiedlichen Dosen untersucht worden. Die COV-Boost-Studie, die im Mai 2021 gestartet wurde und vom University Hospital Southampton NHS Foundation Trust geleitet wurde, umfasste Valnevas inaktivierten, adjuvantierten Ganzvirus-COVID-19-Impfstoffkandidaten VLA2001. Das Ziel der COV-Boost-Studie war es, schnell Daten zu generieren, um die Empfehlungen des Gemeinsamen Ausschusses für Impfung und Immunisierung des Vereinigten Königreichs zur Auffrischungskampagne im Herbst zu unterstützen. Die Teilnehmer erhielten relativ früh eine Auffrischungsdosis, nur zwei bis drei Monate nach Abschluss der zweiten Dosis der Grundimmunisierungsserie, wenn sie weder aus immunologischer Sicht noch unter dem derzeit empfohlenen Intervall für zugelassene COVID-19-Impfstoffe eine Auffrischimpfung benötigten. Valneva hält es für wahrscheinlich, dass das kurze Intervall zwischen der zweiten Impfung und der Auffrischimpfung die Ergebnisse für VLA2001 negativ beeinflusst haben könnte, da für inaktivierte Impfstoffe im Allgemeinen ein längeres Intervall erforderlich ist, so das Unternehmen.

Man habe bereits damit begonnen, weitere Daten zu generieren, Ergebnisse aus einer Fortsetzung der bestehenden klinischen Studien (homologe) werden im 1. Quartal 2022 erwartet. Darüber hinaus ist Valneva dabei, eine dedizierte heterologe Booster-Studie einzurichten. In allen Studien von Valneva wird eine Auffrischimpfung bewertet, die mindestens sechs Monate nach der Erstimpfung gemäß dem derzeit empfohlenen Intervall für zugelassene COVID-19-Impfstoffe verabreicht wird.

Die Ergebnisse der COV-Boost-Studie waren laut Valneva nie als Bestandteil der Zulassungsanträge des Unternehmens bei der britischen Zulassungsbehörde für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte (MHRA) und der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) gedacht. Juan Carlos Jaramillo,  Chief Medical Officer von Valneva, sagte: „Die Umgebung der Studie lässt uns glauben, dass COV-Boost keine Schlussfolgerungen bezüglich der Verwendung von VLA2001 als Booster in einer realen Umgebung zulässt . Die schützende Antikörperschwelle wurde noch nicht festgelegt, daher sollte ein relativer Anstieg der Antikörperspiegel nicht als Hinweis auf die Wirksamkeit gewertet werden. Ich stimme den Aussagen von Professor Faust zu, dass die Daten die Immunantwort nach 28 Tagen beschreiben, nicht die Wirksamkeit des Impfstoffs, und dass der Zusammenhang zwischen dieser Reaktion und dem Langzeitschutz noch wenig verstanden ist. Unsere Anträge auf Zulassung von VLA2001 im Rahmen einer Erstimpfung liegen weiterhin im Plan".


BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #64: 100 OMV-Punkte, 3x Valneva, Immofinanz-Kontrollprämie




 

Bildnachweis

1. Valneva, Labor, Impfstoff, Credit: Valneva , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Amag, Strabag, Warimpex, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Immofinanz, AT&S, DO&CO, Bawag, Wienerberger, Österreichische Post, Kostad, Cleen Energy, Frequentis, startup300, Wolftank-Adisa, Oberbank AG Stamm, Frauenthal, BTV AG, Rosenbauer, VIG.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Valneva, Labor, Impfstoff, Credit: Valneva, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RA44
AT0000A2TMK0
AT0000A2TJS9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Amag(1), Erste Group(1)
    BSN Vola-Event FACC
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Lenzing(1), EVN(1)
    Star der Stunde: Frequentis 3.33%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.45%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: RBI(2), SBO(2), Agrana(2), Erste Group(1), EVN(1), FACC(1), DO&CO(1)
    Star der Stunde: Palfinger 1.52%, Rutsch der Stunde: UBM -0.84%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Lenzing(2), Bawag(1), Immofinanz(1), OMV(1), Uniqa(1), DO&CO(1), EVN(1), Amag(1), Frequentis(1), Verbund(1), S Immo(1), VIG(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: OMV 1.26%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.73%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: EVN(2), S&T(2), UBM(1)

    Featured Partner Video

    Erzählungen

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11. Jänner 2021

    Valneva nimmt Stellung: Kurzer Intervall zwischen der 2. Impfung und der Auffrischung könnte Studie negativ beeinflusst haben


    03.12.2021

    Valneva nimmt zur Booster-Studie Stellung, die die Aktie heute auf Talfahrt geschickt hat: In der COV-Boost-COVID-19-Impfstoffstudie, die kürzlich veröffentlicht wurde, ist die Reaktogenität und Immunogenität von sieben verschiedenen COVID-19-Impfstoffen in unterschiedlichen Dosen untersucht worden. Die COV-Boost-Studie, die im Mai 2021 gestartet wurde und vom University Hospital Southampton NHS Foundation Trust geleitet wurde, umfasste Valnevas inaktivierten, adjuvantierten Ganzvirus-COVID-19-Impfstoffkandidaten VLA2001. Das Ziel der COV-Boost-Studie war es, schnell Daten zu generieren, um die Empfehlungen des Gemeinsamen Ausschusses für Impfung und Immunisierung des Vereinigten Königreichs zur Auffrischungskampagne im Herbst zu unterstützen. Die Teilnehmer erhielten relativ früh eine Auffrischungsdosis, nur zwei bis drei Monate nach Abschluss der zweiten Dosis der Grundimmunisierungsserie, wenn sie weder aus immunologischer Sicht noch unter dem derzeit empfohlenen Intervall für zugelassene COVID-19-Impfstoffe eine Auffrischimpfung benötigten. Valneva hält es für wahrscheinlich, dass das kurze Intervall zwischen der zweiten Impfung und der Auffrischimpfung die Ergebnisse für VLA2001 negativ beeinflusst haben könnte, da für inaktivierte Impfstoffe im Allgemeinen ein längeres Intervall erforderlich ist, so das Unternehmen.

    Man habe bereits damit begonnen, weitere Daten zu generieren, Ergebnisse aus einer Fortsetzung der bestehenden klinischen Studien (homologe) werden im 1. Quartal 2022 erwartet. Darüber hinaus ist Valneva dabei, eine dedizierte heterologe Booster-Studie einzurichten. In allen Studien von Valneva wird eine Auffrischimpfung bewertet, die mindestens sechs Monate nach der Erstimpfung gemäß dem derzeit empfohlenen Intervall für zugelassene COVID-19-Impfstoffe verabreicht wird.

    Die Ergebnisse der COV-Boost-Studie waren laut Valneva nie als Bestandteil der Zulassungsanträge des Unternehmens bei der britischen Zulassungsbehörde für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte (MHRA) und der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) gedacht. Juan Carlos Jaramillo,  Chief Medical Officer von Valneva, sagte: „Die Umgebung der Studie lässt uns glauben, dass COV-Boost keine Schlussfolgerungen bezüglich der Verwendung von VLA2001 als Booster in einer realen Umgebung zulässt . Die schützende Antikörperschwelle wurde noch nicht festgelegt, daher sollte ein relativer Anstieg der Antikörperspiegel nicht als Hinweis auf die Wirksamkeit gewertet werden. Ich stimme den Aussagen von Professor Faust zu, dass die Daten die Immunantwort nach 28 Tagen beschreiben, nicht die Wirksamkeit des Impfstoffs, und dass der Zusammenhang zwischen dieser Reaktion und dem Langzeitschutz noch wenig verstanden ist. Unsere Anträge auf Zulassung von VLA2001 im Rahmen einer Erstimpfung liegen weiterhin im Plan".


    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #64: 100 OMV-Punkte, 3x Valneva, Immofinanz-Kontrollprämie




     

    Bildnachweis

    1. Valneva, Labor, Impfstoff, Credit: Valneva , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Amag, Strabag, Warimpex, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Immofinanz, AT&S, DO&CO, Bawag, Wienerberger, Österreichische Post, Kostad, Cleen Energy, Frequentis, startup300, Wolftank-Adisa, Oberbank AG Stamm, Frauenthal, BTV AG, Rosenbauer, VIG.


    Random Partner

    Hypo Oberösterreich
    Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Valneva, Labor, Impfstoff, Credit: Valneva, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2RA44
    AT0000A2TMK0
    AT0000A2TJS9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Amag(1), Erste Group(1)
      BSN Vola-Event FACC
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Lenzing(1), EVN(1)
      Star der Stunde: Frequentis 3.33%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.45%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: RBI(2), SBO(2), Agrana(2), Erste Group(1), EVN(1), FACC(1), DO&CO(1)
      Star der Stunde: Palfinger 1.52%, Rutsch der Stunde: UBM -0.84%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Lenzing(2), Bawag(1), Immofinanz(1), OMV(1), Uniqa(1), DO&CO(1), EVN(1), Amag(1), Frequentis(1), Verbund(1), S Immo(1), VIG(1), Erste Group(1)
      Star der Stunde: OMV 1.26%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.73%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: EVN(2), S&T(2), UBM(1)

      Featured Partner Video

      Erzählungen

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11. Jänner 2021