Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Geplante Cannabis Legalisierung durch neue Regierung in Deutschland eröffnet gute Marktchancen für Amatheon Agri

Magazine aktuell


#gabb aktuell



29.11.2021, 5754 Zeichen

-          Deutschlands neue Bundesregierung plant, den legalen Verkauf von Cannabis in Deutschland einzuführen

-          Mit der Freigabe von Cannabis für Genusszwecke in lizensierten Geschäften wäre Deutschland Vorreiter in Europa und Wegbereiter für weitere europäische Länder in der Legalisierung von Cannabis

-          Amatheons Tochtergesellschaft in Simbabwe erhielt bereits im Juni 2021 die behördliche Genehmigung zur Cannabis-Produktion für medizinische und wissenschaftliche Zwecke. Diese extrem hochwertige Kulturpflanze unterstützt die strategische Expansion von Amatheon Agri in Exportmärkte und diversifizierte Angebote, um zusätzliche Deckungsbeiträge zu erzielen

-          Der Umsatz der weltweiten medizinischen Cannabis-Industrie wurde für das Jahr 2020 auf rund

-          21 Milliarden US-Dollar geschätzt. Mit einer zunehmenden Anzahl von Ländern, die den Anbau und Konsum von Cannabis legalisieren, werden weitere vielversprechende Wachstumsraten in den nächsten fünf Jahren prognostiziert.

 

Amatheon Agri Holding N.V. (das "Unternehmen"), der an der Euronext notierte Agrar- und Landwirtschaftskonzern (ISIN NL0010273694, Symbol MLAAH), begrüßt die Pläne der neuen deutschen Bundesregierung, den Konsum von Cannabis in Deutschland zu legalisieren. Ein Global Player in der Cannabis-Produktion wird Deutschland auf Grund hoher Produktionskosten und erschwerter Wetterbedingungen nicht werden, dennoch verhilft die geplante Gesetzesänderung Amatheon Agri bei dem strategischen Einstieg in die Cannabisproduktion in Simbabwe.

 

Mitte des Jahres 2021 erteilte das Ministerium für Gesundheit in Simbabwe Amatheon Agri die behördliche Genehmigung für den Anbau und die Verarbeitung von medizinisch genutztem Cannabis. Das Unternehmen befindet sich derzeit in einer detaillierten Planungsphase für den Aufbau des Sortiments und den Start der Produktion. Mit der Aufnahme von medizinischem Cannabis in das Export-Portfolio, treibt Amatheon Agri seine Diversifizierungsstrategie voran und erweitert seine Kompetenz im Bereich der Superfoods. Keine anderen Unternehmen verfügen bisher sowohl über eine Cannabis Anbau-Lizenz in Simbabwe als auch über eine Vermarktungspräsenz in Deutschland. Amatheon Agri beabsichtigt darüber hinaus, auch in anderen Ländern Produktionslizenzen zu beantragen.  

 

Der kontrollierte Verkauf von Cannabis in Deutschland soll laut neuer Regierungskoaltion ausschliesslich in lizenzierten Geschäften erfolgen, wodurch eine ordnungsgemäße Besteuerung der Händler gewährleistet wird und diese gewisse Qualitätsstandards erfüllen müssen. Nach vier Jahren soll eine Evaluierung des Gesetzes und seiner Auswirkungen auf die deutsche Gesellschaft erfolgen. 

 

Sollte Cannabis für den Freizeitgebrauch legalisiert werden, wäre Deutschland nach Kanada und einigen anderen US-Bundesstaaten das erste große europäische Land, das solch ein Gesetz umsetzt. Während einige andere europäische Länder Marihuana bereits für medizinische Zwecke zugelassen haben, ist die Verwendung für den Freizeitgebrauch noch nicht verbreitet. Deutschland würde ein bedeutender Markt für legale Cannabis-Produzenten und -Händler werden.  

 

Medizinisches Cannabis: Eine weitere Nutzpflanze für Anbau und Export

Amatheon Agris Tochtergesellschaft in Simbabwe wurde 2014 gegründet und war seitdem in verschiedensten Kooperationen und Joint Ventures beteiligt. Nach der Erteilung der Anbaulizenzfür medizinisches Cannabis im Juni 2021, folgte eine detaillierte Projektplanungsphase. 

 

"Die Einigung der neuen Regierung  zur Legalisierung von Cannabis ist für die Produktions- und Vermarktungspläne von Amatheon Agri ein großer Schritt nach vorn", erläutert der Gründer und CEO von Amatheon Agri Holding N.V., Carl Heinrich Bruhn.

 

"Amatheon Agri ist in der Produktion und im Handel mit Nutzpflanzen wie Mais, Weizen und Reis, sowie mit Gewürzen wie Chilis und Paprika, und auch mit gesunden Superfoods wie Quinoa, Chia, Chillies und Moringa tätig. Wir haben bereits eine Lizenz für die Produktion von medizinischem Cannabis und beabsichtigen nun, im Rahmen der kommenden Regelungen auch medizinisches Cannabis für den aufstrebenden deutschen Markt zu produzieren", sagt Bruhn.

 

 

 Der Vorstand

 Berlin, Deutschland, 29. November 2021

 

*

* *

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens: https://amatheon-agri.com    

Kontakt:

Laura Schenck

Amatheon Agri Holding N.V.

Friedrichstrasse 95, 10117 Berlin, Deutschland

Tel: +49 30 53 000 90 121

Fax: +49 30 53 000 90 20

email: l.schenck@amatheon-agri.com 

 

Über Amatheon Agri Holding N.V.:

 

Amatheon Agri ist ein europäisches Agrar- und Lebensmittelunternehmen mit Sitz in Berlin und Produktionsstandorten in Subsahara-Afrika. Seit der Gründung durch Herrn Carl-Heinrich Bruhn im Jahr 2011 hat Amatheon Agri nachhaltige landwirtschaftliche Wertschöpfungsketten vom Anbau bis zu produktspezifischen Verarbeitungs- und Handelsprozessen in Sambia, Uganda und Simbabwe aufgebaut. Mit einer Kombination aus internationalem Vertriebsnetz, eingebundenem lokalen Know-how sowie einer nachhaltigen Zukunftsvision konnte sich Amatheon Agri als strategisch ausgerichteter Global Player im afrikanischen Agrarsektor etablieren.

 

Im Jahr 2020 führte Amatheon Agri außerdem seine neue Marke für 100 % natürliche, fair und nachhaltig angebaute Lebensmittel aus Sambia, Uganda und Simbabwe ein: ZUVA Foods

 

https://www.zuva.de

https://www.instagram.com/zuvafoods/

https://www.facebook.com/zuvafoods

 

Die Aktien von Amatheon Agri sind an der Börse Euronext Paris (ISIN NL0010273694, Symbol MLAAH) und an der Lang & Schwarz Exchange in Deutschland (Symbol/WKN A1J4XD) notiert.

 

Die Wandelanleihen von Amatheon Agri sind an der Frankfurter Börse unter der ISIN DE000A286BY3 und dem Symbol/WKN A286BY notiert.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast S1/12: Plausch mit Alexandra Baldessarini über Hundesport und Sport mit Hunden




 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, AT&S, voestalpine, Warimpex, Addiko Bank, Immofinanz, Semperit, UBM, BTV AG, Bawag, Frequentis, Kostad, Lenzing, Mayr-Melnhof, OMV, Porr, Polytec Group, Rosenbauer, Wolford, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, S Immo, Symrise, Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Deutsche Boerse, Siemens Healthineers, Bayer, Daimler.


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und mehr als 25.000 Mitarbeitern in 30 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VDC2
AT0000A2TJR1
AT0000A28S90
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Symrise
    BSN Vola-Event Deutsche Bank
    BSN Vola-Event Merck KGaA
    BSN Vola-Event Siemens Healthineers
    BSN Vola-Event Sartorius
    #gabb #1122

    Featured Partner Video

    TPA – Wir sichern Ihre Qualität

    TPA ist ein baustofftechnologisches Kompetenzzentrum für Asphalt, Beton, Erdbau und Geotechnik. Als unabhängige Labororganisation ist die TPA mit mehr als 780 Mitarbeiterinnen und Mitarbe...

    Geplante Cannabis Legalisierung durch neue Regierung in Deutschland eröffnet gute Marktchancen für Amatheon Agri


    29.11.2021, 5754 Zeichen

    -          Deutschlands neue Bundesregierung plant, den legalen Verkauf von Cannabis in Deutschland einzuführen

    -          Mit der Freigabe von Cannabis für Genusszwecke in lizensierten Geschäften wäre Deutschland Vorreiter in Europa und Wegbereiter für weitere europäische Länder in der Legalisierung von Cannabis

    -          Amatheons Tochtergesellschaft in Simbabwe erhielt bereits im Juni 2021 die behördliche Genehmigung zur Cannabis-Produktion für medizinische und wissenschaftliche Zwecke. Diese extrem hochwertige Kulturpflanze unterstützt die strategische Expansion von Amatheon Agri in Exportmärkte und diversifizierte Angebote, um zusätzliche Deckungsbeiträge zu erzielen

    -          Der Umsatz der weltweiten medizinischen Cannabis-Industrie wurde für das Jahr 2020 auf rund

    -          21 Milliarden US-Dollar geschätzt. Mit einer zunehmenden Anzahl von Ländern, die den Anbau und Konsum von Cannabis legalisieren, werden weitere vielversprechende Wachstumsraten in den nächsten fünf Jahren prognostiziert.

     

    Amatheon Agri Holding N.V. (das "Unternehmen"), der an der Euronext notierte Agrar- und Landwirtschaftskonzern (ISIN NL0010273694, Symbol MLAAH), begrüßt die Pläne der neuen deutschen Bundesregierung, den Konsum von Cannabis in Deutschland zu legalisieren. Ein Global Player in der Cannabis-Produktion wird Deutschland auf Grund hoher Produktionskosten und erschwerter Wetterbedingungen nicht werden, dennoch verhilft die geplante Gesetzesänderung Amatheon Agri bei dem strategischen Einstieg in die Cannabisproduktion in Simbabwe.

     

    Mitte des Jahres 2021 erteilte das Ministerium für Gesundheit in Simbabwe Amatheon Agri die behördliche Genehmigung für den Anbau und die Verarbeitung von medizinisch genutztem Cannabis. Das Unternehmen befindet sich derzeit in einer detaillierten Planungsphase für den Aufbau des Sortiments und den Start der Produktion. Mit der Aufnahme von medizinischem Cannabis in das Export-Portfolio, treibt Amatheon Agri seine Diversifizierungsstrategie voran und erweitert seine Kompetenz im Bereich der Superfoods. Keine anderen Unternehmen verfügen bisher sowohl über eine Cannabis Anbau-Lizenz in Simbabwe als auch über eine Vermarktungspräsenz in Deutschland. Amatheon Agri beabsichtigt darüber hinaus, auch in anderen Ländern Produktionslizenzen zu beantragen.  

     

    Der kontrollierte Verkauf von Cannabis in Deutschland soll laut neuer Regierungskoaltion ausschliesslich in lizenzierten Geschäften erfolgen, wodurch eine ordnungsgemäße Besteuerung der Händler gewährleistet wird und diese gewisse Qualitätsstandards erfüllen müssen. Nach vier Jahren soll eine Evaluierung des Gesetzes und seiner Auswirkungen auf die deutsche Gesellschaft erfolgen. 

     

    Sollte Cannabis für den Freizeitgebrauch legalisiert werden, wäre Deutschland nach Kanada und einigen anderen US-Bundesstaaten das erste große europäische Land, das solch ein Gesetz umsetzt. Während einige andere europäische Länder Marihuana bereits für medizinische Zwecke zugelassen haben, ist die Verwendung für den Freizeitgebrauch noch nicht verbreitet. Deutschland würde ein bedeutender Markt für legale Cannabis-Produzenten und -Händler werden.  

     

    Medizinisches Cannabis: Eine weitere Nutzpflanze für Anbau und Export

    Amatheon Agris Tochtergesellschaft in Simbabwe wurde 2014 gegründet und war seitdem in verschiedensten Kooperationen und Joint Ventures beteiligt. Nach der Erteilung der Anbaulizenzfür medizinisches Cannabis im Juni 2021, folgte eine detaillierte Projektplanungsphase. 

     

    "Die Einigung der neuen Regierung  zur Legalisierung von Cannabis ist für die Produktions- und Vermarktungspläne von Amatheon Agri ein großer Schritt nach vorn", erläutert der Gründer und CEO von Amatheon Agri Holding N.V., Carl Heinrich Bruhn.

     

    "Amatheon Agri ist in der Produktion und im Handel mit Nutzpflanzen wie Mais, Weizen und Reis, sowie mit Gewürzen wie Chilis und Paprika, und auch mit gesunden Superfoods wie Quinoa, Chia, Chillies und Moringa tätig. Wir haben bereits eine Lizenz für die Produktion von medizinischem Cannabis und beabsichtigen nun, im Rahmen der kommenden Regelungen auch medizinisches Cannabis für den aufstrebenden deutschen Markt zu produzieren", sagt Bruhn.

     

     

     Der Vorstand

     Berlin, Deutschland, 29. November 2021

     

    *

    * *

     

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens: https://amatheon-agri.com    

    Kontakt:

    Laura Schenck

    Amatheon Agri Holding N.V.

    Friedrichstrasse 95, 10117 Berlin, Deutschland

    Tel: +49 30 53 000 90 121

    Fax: +49 30 53 000 90 20

    email: l.schenck@amatheon-agri.com 

     

    Über Amatheon Agri Holding N.V.:

     

    Amatheon Agri ist ein europäisches Agrar- und Lebensmittelunternehmen mit Sitz in Berlin und Produktionsstandorten in Subsahara-Afrika. Seit der Gründung durch Herrn Carl-Heinrich Bruhn im Jahr 2011 hat Amatheon Agri nachhaltige landwirtschaftliche Wertschöpfungsketten vom Anbau bis zu produktspezifischen Verarbeitungs- und Handelsprozessen in Sambia, Uganda und Simbabwe aufgebaut. Mit einer Kombination aus internationalem Vertriebsnetz, eingebundenem lokalen Know-how sowie einer nachhaltigen Zukunftsvision konnte sich Amatheon Agri als strategisch ausgerichteter Global Player im afrikanischen Agrarsektor etablieren.

     

    Im Jahr 2020 führte Amatheon Agri außerdem seine neue Marke für 100 % natürliche, fair und nachhaltig angebaute Lebensmittel aus Sambia, Uganda und Simbabwe ein: ZUVA Foods

     

    https://www.zuva.de

    https://www.instagram.com/zuvafoods/

    https://www.facebook.com/zuvafoods

     

    Die Aktien von Amatheon Agri sind an der Börse Euronext Paris (ISIN NL0010273694, Symbol MLAAH) und an der Lang & Schwarz Exchange in Deutschland (Symbol/WKN A1J4XD) notiert.

     

    Die Wandelanleihen von Amatheon Agri sind an der Frankfurter Börse unter der ISIN DE000A286BY3 und dem Symbol/WKN A286BY notiert.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast S1/12: Plausch mit Alexandra Baldessarini über Hundesport und Sport mit Hunden




     

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, AT&S, voestalpine, Warimpex, Addiko Bank, Immofinanz, Semperit, UBM, BTV AG, Bawag, Frequentis, Kostad, Lenzing, Mayr-Melnhof, OMV, Porr, Polytec Group, Rosenbauer, Wolford, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, S Immo, Symrise, Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Deutsche Boerse, Siemens Healthineers, Bayer, Daimler.


    Random Partner

    VIG
    Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und mehr als 25.000 Mitarbeitern in 30 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VDC2
    AT0000A2TJR1
    AT0000A28S90
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Symrise
      BSN Vola-Event Deutsche Bank
      BSN Vola-Event Merck KGaA
      BSN Vola-Event Siemens Healthineers
      BSN Vola-Event Sartorius
      #gabb #1122

      Featured Partner Video

      TPA – Wir sichern Ihre Qualität

      TPA ist ein baustofftechnologisches Kompetenzzentrum für Asphalt, Beton, Erdbau und Geotechnik. Als unabhängige Labororganisation ist die TPA mit mehr als 780 Mitarbeiterinnen und Mitarbe...