Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



27.11.2021, 10742 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Noble Corp plc 9,09% vor Petro Welt Technologies 7,45%, Chevron 2,32%, BP Plc 2,05%, Exxon 0,96%, Fuchs Petrolub 0,55%, Royal Dutch Shell -0,71%, Gazprom -4,28%, ...

... OMV -5,96%, SBO -7,7%, Lukoil -10,12%, Transocean -13,51% und Apache Corp. -21,29%. In der Monatssicht ist vorne: Noble Corp plc 60% vor Apache Corp. 14,71%, Fuchs Petrolub 7,24%, Chevron 0,36%, Petro Welt Technologies -1,08%, BP Plc -4,58%, Exxon -6,97%, Royal Dutch Shell -7,32%, Transocean -13,75%, SBO -13,94%, Gazprom -14,36%, OMV -15,9% und Lukoil -19,35%. Weitere Highlights: SBO ist nun 4 Tage im Minus (11,71% Verlust von 34,6 auf 30,55). Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Transocean 148,06% (Vorjahr: 25,75 Prozent) im Plus. Dahinter Noble Corp plc 100% (Vorjahr: -97,47 Prozent) und Gazprom 68,19% (Vorjahr: -37,96 Prozent). Fuchs Petrolub -5,64% (Vorjahr: 5,16 Prozent) im Minus. Dahinter SBO -1,77% (Vorjahr: -38,17 Prozent) und Apache Corp. 15,43% (Vorjahr: -42,86 Prozent). Am weitesten über dem MA200: Apache Corp. 19,94%, Gazprom 17,19% und Petro Welt Technologies 15,97%.Am deutlichsten unter dem MA 200: Noble Corp plc -54,47%, Transocean -19,77% und SBO -14,02%.Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick.Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:06 Uhr die Noble Corp plc-Aktie am besten: 16,67% Plus. Dahinter Transocean mit +4,85% , OMV mit +1,75% , Lukoil mit +0,6% , Apache Corp. mit +0,26% , Fuchs Petrolub mit +0,23% , SBO mit +0,16% , Exxon mit -0,16% , Chevron mit -0,27% , Gazprom mit -1,59% , Petro Welt Technologies mit -4,38% , Royal Dutch Shell mit -6,73% und BP Plc mit -7,32% . Erdöl, Ölindustrie, Raffinerie, http://www.shutterstock.com/de/pic-124674637/stock-photo-oil-refinery-at-twilight-bangkok-thailand.html Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Ölindustrie ist 44,98% und reiht sich damit auf Platz 2 ein: 1. Licht und Beleuchtung: 47,56% Show latest Report (27.11.2021) 2. Ölindustrie: 44,98% Show latest Report (20.11.2021) 3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 37,95% Show latest Report (20.11.2021) 4. Gaming: 36,27% Show latest Report (27.11.2021) 5. Energie: 35,61% Show latest Report (27.11.2021) 6. Auto, Motor und Zulieferer: 30,12% Show latest Report (27.11.2021) 7. Banken: 28,64% Show latest Report (27.11.2021) 8. MSCI World Biggest 10: 27,2% Show latest Report (27.11.2021) 9. Rohstoffaktien: 26,15% Show latest Report (20.11.2021) 10. IT, Elektronik, 3D: 24,37% Show latest Report (27.11.2021) 11. Crane: 23,48% Show latest Report (27.11.2021) 12. Zykliker Österreich: 19,37% Show latest Report (20.11.2021) 13. Global Innovation 1000: 19,2% Show latest Report (27.11.2021) 14. Aluminium: 18,56% 15. Stahl: 17,18% Show latest Report (20.11.2021) 16. Post: 17,13% Show latest Report (20.11.2021) 17. Versicherer: 16,62% Show latest Report (20.11.2021) 18. Bau & Baustoffe: 15,94% Show latest Report (27.11.2021) 19. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 12,15% Show latest Report (20.11.2021) 20. Runplugged Running Stocks: 11,31% 21. Telekom: 10,14% Show latest Report (20.11.2021) 22. Big Greeks: 7,2% Show latest Report (27.11.2021) 23. Deutsche Nebenwerte: 6,8% Show latest Report (27.11.2021) 24. Immobilien: 3,53% Show latest Report (27.11.2021) 25. Media: 1,74% Show latest Report (27.11.2021) 26. OÖ10 Members: 0,6% Show latest Report (20.11.2021) 27. Computer, Software & Internet : -0,86% Show latest Report (27.11.2021) 28. Sport: -2,81% Show latest Report (20.11.2021) 29. Konsumgüter: -3,19% Show latest Report (27.11.2021) 30. Solar: -6,64% Show latest Report (20.11.2021) 31. Luftfahrt & Reise: -7,31% Show latest Report (27.11.2021) 32. Börseneulinge 2019: -10,17% Show latest Report (27.11.2021) Aktuelles zu den Companies (168h) Unser Robot sagt: AT&S, EVN, Pierer Mobility und weitere Aktien auffällig; Andreas Gerstenmayer führt im CEO-Ranking (#gabb Radar) (26.11.2021) Unser Robot sagt: Pierer Mobility, Erste Group, OMV und weitere Aktien auffällig; Norbert Haslacher führt den 3. Tag im CEO-Ranking (#gabb Radar) (25.11.2021) Unser Robot sagt: Wolford, Uniqa, FACC und weitere Aktien auffällig; Norbert Haslacher führt im CEO-Ranking (#gabb Radar) (23.11.2021) Unser Robot sagt: Uniqa, Zumtobel, FACC und weitere Aktien auffällig; Andreas Gerstenmayer führt den 6. Tag im CEO-Ranking (#gabb Radar) (22.11.2021) Social Trading Kommentare Hathor zu LUK (25.11.) Gestern kamen die Quartalszahlen. Sie waren gut. Um die 9 EUR pro Aktie Gewinn in den ersten 9 Monaten. Demnächst gibt es 340 RUB Zwischendividende. Das WF hält an der Position fest EntspanntReich zu XONA (23.11.) Der Ölpreis entwickelt sich von der kürzlich genannten Unterstützungszone heute sehr positiv. Es bleibt noch abzuwarten, ob der bullische Ausbruch sich direkt fortsetzen kann. Ich beobachte Chart und Indikatoren. Fundamentals sind nach wie vor weiter massiv bullisch. LarryCrown zu XONA (23.11.) Nachkauf Exxon Gewichtung nun bei 3% EntspanntReich zu XONA (22.11.) Der Ölpreis korrigierte weiter die letzten Tage; er befindet sich jedoch im Unterstützungsbereich des Charts. Die nächsten Preisziele sind m.E. nach sehr bullisch. Dies sollte den Ölproduzenten wie Exxon, Africa Oil uvm. im High Reward Potential Wikifolio zu deutlichen Preisgewinnen verhelfen. Schon jetzt ist der Ölsektor einer der wenigen, welcher nennenswerte Dividenden bieten kann. Diese Situation, so sieht es aus, wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nochmal verbessern für die allermeisten Ölproduzenten in den kommenden Monaten.  theTradePirate zu R6C (24.11.) Bis jetzt (25.11.2021) war die Woche an der Börse etwas holprig. Der Cloud-Sektor korrigierte um ca. 15 %, was aber auch echt Zeit wurde. Betroffen ist weiterhin PayPal und mittlerweile auch der komplette digitale Zahlungsdienstleistungssektor. Gerade bei PayPal habe ich tranchenweise Käufe getätigt, da ich den starken Abverkauf nicht ganz nachvollziehen kann und für eine Übertreibung halte. Hier scheint auch eine Bodenbildung bei rund 185$ statt zu finden, durch die letzte Unterstützung bei rund 200$ sind wir durchgerasselt. PayPal hat eine starke Marktposition, wird von vielen Millionen Kunden regelmäßig genutzt, entwickelt sich breit gestreut und regelmäßig weiter, und hat ihr Potential mit Sicherheit noch nicht erreicht. Ich freue mich über den "Rabatt" und kaufe fleißig nach, ich bin sicher, dass wir bald (zusätzlich befeuert durch E-Commerce Black Friday und möglicher Lockdown-Szenarien, die für noch mehr Online-Zahlungen sorgen werden) wieder deutlich höhere Kurse sehen werden.   Shell hatte es diese Woche auch nicht leicht, wir sind wieder rund 12 % vom Jahreshoch entfernt. Ausgelöst durch den Einbruch des Ölpreises, der bereits letzte Woche Freitag deutlich nachgab. Ich bin sowohl bei Shell, als auch bei Öl-Futures sowohl privat, als auch mit den Wikifolios "LeveragedStocksHighPerformance" und "IntelligentStockpicking" in 2 relevanten Unterstützungszonen Long gegangen und beide Trades befinden sich deutlich im Plus.   Ansonsten sind auch meine Wikifolios etwas vom Allzeithoch entfernt, ich mache mir da aber keine Sorgen, ich bin optimistisch, dass bald neue Hochs erreicht werden können. Ich halte mich fern von Werten bei denen man Höhenangst bekommt und setze weiterhin hauptsächlich auf Unternehmen mit Substanz und soliden Geschäftsmodelle.   Liebe Grüße    Julian Knapp theTradePirate zu R6C (24.11.) Bis jetzt (25.11.2021) war die Woche an der Börse etwas holprig. Der Cloud-Sektor korrigierte um ca. 15 %, was aber auch echt Zeit wurde. Betroffen ist weiterhin PayPal und mittlerweile auch der komplette digitale Zahlungsdienstleistungssektor. Gerade bei PayPal habe ich tranchenweise Käufe getätigt, da ich den starken Abverkauf nicht ganz nachvollziehen kann und für eine Übertreibung halte. Hier scheint auch eine Bodenbildung bei rund 185$ statt zu finden, durch die letzte Unterstützung bei rund 200$ sind wir durchgerasselt. PayPal hat eine starke Marktposition, wird von vielen Millionen Kunden regelmäßig genutzt, entwickelt sich breit gestreut und regelmäßig weiter, und hat ihr Potential mit Sicherheit noch nicht erreicht. Ich freue mich über den "Rabatt" und kaufe fleißig nach, ich bin sicher, dass wir bald (zusätzlich befeuert durch E-Commerce Black Friday und möglicher Lockdown-Szenarien, die für noch mehr Online-Zahlungen sorgen werden) wieder deutlich höhere Kurse sehen werden.   Shell hatte es diese Woche auch nicht leicht, wir sind wieder rund 12 % vom Jahreshoch entfernt. Ausgelöst durch den Einbruch des Ölpreises, der bereits letzte Woche Freitag deutlich nachgab. Ich bin sowohl bei Shell, als auch bei Öl-Futures sowohl privat, als auch mit den Wikifolios "LeveragedStocksHighPerformance" und "IntelligentStockpicking" in 2 relevanten Unterstützungszonen Long gegangen und beide Trades befinden sich deutlich im Plus.   Ansonsten sind auch meine Wikifolios etwas vom Allzeithoch entfernt, ich mache mir da aber keine Sorgen, ich bin optimistisch, dass bald neue Hochs erreicht werden können. Ich halte mich fern von Werten bei denen man Höhenangst bekommt und setze weiterhin hauptsächlich auf Unternehmen mit Substanz und soliden Geschäftsmodelle.   Liebe Grüße    Julian Knapp

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

ABC Audio Business Chart #1: Transformation der Weltwirtschaft (Josef Obergantschnig)




 

Bildnachweis

1. BSN Group Ölindustrie Performancevergleich YTD, Stand: 27.11.2021

2. Erdöl, Ölindustrie, Raffinerie, http://www.shutterstock.com/de/pic-124674637/stock-photo-oil-refinery-at-twilight-bangkok-thailand.html

Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, OMV, Addiko Bank, Flughafen Wien, Amag, Frequentis, Mayr-Melnhof, AMS, S Immo, VIG, Wienerberger, Andritz, Kostad, Lenzing, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine, Zalando, Airbus Group, SAP, Fresenius Medical Care, Henkel, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1236

    Featured Partner Video

    Aktienanleihen | Raiffeisen Zertifikate

    Aktienanleihen kombinieren eine attraktive Fixverzinsung mit einer kurzen Laufzeit. Während klassische Aktienanleihen Renditen in leicht steigenden Märkten ermöglichen, können m...

    Books josefchladek.com

    Matt Dunne
    The Killing Sink
    2022
    Void

    Greg Girard
    JAL 76 88
    2022
    Kominek

    Lars Tunbjörk
    I love Borås
    2006
    Max Ström

    Mimi Plumb
    The Golden City
    2021
    Stanley / Barker

    Michael Vahrenwald
    The People's Trust
    2021
    Kominek

    Noble Corp plc und Petro Welt Technologies vs. Apache Corp. und Transocean – kommentierter KW 47 Peer Group Watch Ölindustrie


    27.11.2021, 10742 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Noble Corp plc 9,09% vor Petro Welt Technologies 7,45%, Chevron 2,32%, BP Plc 2,05%, Exxon 0,96%, Fuchs Petrolub 0,55%, Royal Dutch Shell -0,71%, Gazprom -4,28%, ...

    ... OMV -5,96%, SBO -7,7%, Lukoil -10,12%, Transocean -13,51% und Apache Corp. -21,29%. In der Monatssicht ist vorne: Noble Corp plc 60% vor Apache Corp. 14,71%, Fuchs Petrolub 7,24%, Chevron 0,36%, Petro Welt Technologies -1,08%, BP Plc -4,58%, Exxon -6,97%, Royal Dutch Shell -7,32%, Transocean -13,75%, SBO -13,94%, Gazprom -14,36%, OMV -15,9% und Lukoil -19,35%. Weitere Highlights: SBO ist nun 4 Tage im Minus (11,71% Verlust von 34,6 auf 30,55). Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Transocean 148,06% (Vorjahr: 25,75 Prozent) im Plus. Dahinter Noble Corp plc 100% (Vorjahr: -97,47 Prozent) und Gazprom 68,19% (Vorjahr: -37,96 Prozent). Fuchs Petrolub -5,64% (Vorjahr: 5,16 Prozent) im Minus. Dahinter SBO -1,77% (Vorjahr: -38,17 Prozent) und Apache Corp. 15,43% (Vorjahr: -42,86 Prozent). Am weitesten über dem MA200: Apache Corp. 19,94%, Gazprom 17,19% und Petro Welt Technologies 15,97%.Am deutlichsten unter dem MA 200: Noble Corp plc -54,47%, Transocean -19,77% und SBO -14,02%.Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick.Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:06 Uhr die Noble Corp plc-Aktie am besten: 16,67% Plus. Dahinter Transocean mit +4,85% , OMV mit +1,75% , Lukoil mit +0,6% , Apache Corp. mit +0,26% , Fuchs Petrolub mit +0,23% , SBO mit +0,16% , Exxon mit -0,16% , Chevron mit -0,27% , Gazprom mit -1,59% , Petro Welt Technologies mit -4,38% , Royal Dutch Shell mit -6,73% und BP Plc mit -7,32% . Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Ölindustrie ist 44,98% und reiht sich damit auf Platz 2 ein: 1. Licht und Beleuchtung: 47,56% Show latest Report (27.11.2021) 2. Ölindustrie: 44,98% Show latest Report (20.11.2021) 3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 37,95% Show latest Report (20.11.2021) 4. Gaming: 36,27% Show latest Report (27.11.2021) 5. Energie: 35,61% Show latest Report (27.11.2021) 6. Auto, Motor und Zulieferer: 30,12% Show latest Report (27.11.2021) 7. Banken: 28,64% Show latest Report (27.11.2021) 8. MSCI World Biggest 10: 27,2% Show latest Report (27.11.2021) 9. Rohstoffaktien: 26,15% Show latest Report (20.11.2021) 10. IT, Elektronik, 3D: 24,37% Show latest Report (27.11.2021) 11. Crane: 23,48% Show latest Report (27.11.2021) 12. Zykliker Österreich: 19,37% Show latest Report (20.11.2021) 13. Global Innovation 1000: 19,2% Show latest Report (27.11.2021) 14. Aluminium: 18,56% 15. Stahl: 17,18% Show latest Report (20.11.2021) 16. Post: 17,13% Show latest Report (20.11.2021) 17. Versicherer: 16,62% Show latest Report (20.11.2021) 18. Bau & Baustoffe: 15,94% Show latest Report (27.11.2021) 19. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 12,15% Show latest Report (20.11.2021) 20. Runplugged Running Stocks: 11,31% 21. Telekom: 10,14% Show latest Report (20.11.2021) 22. Big Greeks: 7,2% Show latest Report (27.11.2021) 23. Deutsche Nebenwerte: 6,8% Show latest Report (27.11.2021) 24. Immobilien: 3,53% Show latest Report (27.11.2021) 25. Media: 1,74% Show latest Report (27.11.2021) 26. OÖ10 Members: 0,6% Show latest Report (20.11.2021) 27. Computer, Software & Internet : -0,86% Show latest Report (27.11.2021) 28. Sport: -2,81% Show latest Report (20.11.2021) 29. Konsumgüter: -3,19% Show latest Report (27.11.2021) 30. Solar: -6,64% Show latest Report (20.11.2021) 31. Luftfahrt & Reise: -7,31% Show latest Report (27.11.2021) 32. Börseneulinge 2019: -10,17% Show latest Report (27.11.2021) Aktuelles zu den Companies (168h) Unser Robot sagt: AT&S, EVN, Pierer Mobility und weitere Aktien auffällig; Andreas Gerstenmayer führt im CEO-Ranking (#gabb Radar) (26.11.2021) Unser Robot sagt: Pierer Mobility, Erste Group, OMV und weitere Aktien auffällig; Norbert Haslacher führt den 3. Tag im CEO-Ranking (#gabb Radar) (25.11.2021) Unser Robot sagt: Wolford, Uniqa, FACC und weitere Aktien auffällig; Norbert Haslacher führt im CEO-Ranking (#gabb Radar) (23.11.2021) Unser Robot sagt: Uniqa, Zumtobel, FACC und weitere Aktien auffällig; Andreas Gerstenmayer führt den 6. Tag im CEO-Ranking (#gabb Radar) (22.11.2021) Social Trading Kommentare Hathor zu LUK (25.11.) Gestern kamen die Quartalszahlen. Sie waren gut. Um die 9 EUR pro Aktie Gewinn in den ersten 9 Monaten. Demnächst gibt es 340 RUB Zwischendividende. Das WF hält an der Position fest EntspanntReich zu XONA (23.11.) Der Ölpreis entwickelt sich von der kürzlich genannten Unterstützungszone heute sehr positiv. Es bleibt noch abzuwarten, ob der bullische Ausbruch sich direkt fortsetzen kann. Ich beobachte Chart und Indikatoren. Fundamentals sind nach wie vor weiter massiv bullisch. LarryCrown zu XONA (23.11.) Nachkauf Exxon Gewichtung nun bei 3% EntspanntReich zu XONA (22.11.) Der Ölpreis korrigierte weiter die letzten Tage; er befindet sich jedoch im Unterstützungsbereich des Charts. Die nächsten Preisziele sind m.E. nach sehr bullisch. Dies sollte den Ölproduzenten wie Exxon, Africa Oil uvm. im High Reward Potential Wikifolio zu deutlichen Preisgewinnen verhelfen. Schon jetzt ist der Ölsektor einer der wenigen, welcher nennenswerte Dividenden bieten kann. Diese Situation, so sieht es aus, wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nochmal verbessern für die allermeisten Ölproduzenten in den kommenden Monaten.  theTradePirate zu R6C (24.11.) Bis jetzt (25.11.2021) war die Woche an der Börse etwas holprig. Der Cloud-Sektor korrigierte um ca. 15 %, was aber auch echt Zeit wurde. Betroffen ist weiterhin PayPal und mittlerweile auch der komplette digitale Zahlungsdienstleistungssektor. Gerade bei PayPal habe ich tranchenweise Käufe getätigt, da ich den starken Abverkauf nicht ganz nachvollziehen kann und für eine Übertreibung halte. Hier scheint auch eine Bodenbildung bei rund 185$ statt zu finden, durch die letzte Unterstützung bei rund 200$ sind wir durchgerasselt. PayPal hat eine starke Marktposition, wird von vielen Millionen Kunden regelmäßig genutzt, entwickelt sich breit gestreut und regelmäßig weiter, und hat ihr Potential mit Sicherheit noch nicht erreicht. Ich freue mich über den "Rabatt" und kaufe fleißig nach, ich bin sicher, dass wir bald (zusätzlich befeuert durch E-Commerce Black Friday und möglicher Lockdown-Szenarien, die für noch mehr Online-Zahlungen sorgen werden) wieder deutlich höhere Kurse sehen werden.   Shell hatte es diese Woche auch nicht leicht, wir sind wieder rund 12 % vom Jahreshoch entfernt. Ausgelöst durch den Einbruch des Ölpreises, der bereits letzte Woche Freitag deutlich nachgab. Ich bin sowohl bei Shell, als auch bei Öl-Futures sowohl privat, als auch mit den Wikifolios "LeveragedStocksHighPerformance" und "IntelligentStockpicking" in 2 relevanten Unterstützungszonen Long gegangen und beide Trades befinden sich deutlich im Plus.   Ansonsten sind auch meine Wikifolios etwas vom Allzeithoch entfernt, ich mache mir da aber keine Sorgen, ich bin optimistisch, dass bald neue Hochs erreicht werden können. Ich halte mich fern von Werten bei denen man Höhenangst bekommt und setze weiterhin hauptsächlich auf Unternehmen mit Substanz und soliden Geschäftsmodelle.   Liebe Grüße    Julian Knapp theTradePirate zu R6C (24.11.) Bis jetzt (25.11.2021) war die Woche an der Börse etwas holprig. Der Cloud-Sektor korrigierte um ca. 15 %, was aber auch echt Zeit wurde. Betroffen ist weiterhin PayPal und mittlerweile auch der komplette digitale Zahlungsdienstleistungssektor. Gerade bei PayPal habe ich tranchenweise Käufe getätigt, da ich den starken Abverkauf nicht ganz nachvollziehen kann und für eine Übertreibung halte. Hier scheint auch eine Bodenbildung bei rund 185$ statt zu finden, durch die letzte Unterstützung bei rund 200$ sind wir durchgerasselt. PayPal hat eine starke Marktposition, wird von vielen Millionen Kunden regelmäßig genutzt, entwickelt sich breit gestreut und regelmäßig weiter, und hat ihr Potential mit Sicherheit noch nicht erreicht. Ich freue mich über den "Rabatt" und kaufe fleißig nach, ich bin sicher, dass wir bald (zusätzlich befeuert durch E-Commerce Black Friday und möglicher Lockdown-Szenarien, die für noch mehr Online-Zahlungen sorgen werden) wieder deutlich höhere Kurse sehen werden.   Shell hatte es diese Woche auch nicht leicht, wir sind wieder rund 12 % vom Jahreshoch entfernt. Ausgelöst durch den Einbruch des Ölpreises, der bereits letzte Woche Freitag deutlich nachgab. Ich bin sowohl bei Shell, als auch bei Öl-Futures sowohl privat, als auch mit den Wikifolios "LeveragedStocksHighPerformance" und "IntelligentStockpicking" in 2 relevanten Unterstützungszonen Long gegangen und beide Trades befinden sich deutlich im Plus.   Ansonsten sind auch meine Wikifolios etwas vom Allzeithoch entfernt, ich mache mir da aber keine Sorgen, ich bin optimistisch, dass bald neue Hochs erreicht werden können. Ich halte mich fern von Werten bei denen man Höhenangst bekommt und setze weiterhin hauptsächlich auf Unternehmen mit Substanz und soliden Geschäftsmodelle.   Liebe Grüße    Julian Knapp

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    ABC Audio Business Chart #1: Transformation der Weltwirtschaft (Josef Obergantschnig)




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Ölindustrie Performancevergleich YTD, Stand: 27.11.2021

    2. Erdöl, Ölindustrie, Raffinerie, http://www.shutterstock.com/de/pic-124674637/stock-photo-oil-refinery-at-twilight-bangkok-thailand.html

    Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, OMV, Addiko Bank, Flughafen Wien, Amag, Frequentis, Mayr-Melnhof, AMS, S Immo, VIG, Wienerberger, Andritz, Kostad, Lenzing, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine, Zalando, Airbus Group, SAP, Fresenius Medical Care, Henkel, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    Agrana
    Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1236

      Featured Partner Video

      Aktienanleihen | Raiffeisen Zertifikate

      Aktienanleihen kombinieren eine attraktive Fixverzinsung mit einer kurzen Laufzeit. Während klassische Aktienanleihen Renditen in leicht steigenden Märkten ermöglichen, können m...

      Books josefchladek.com

      Kishin Shinoyama
      A Fine Day (篠山 紀信
      1977
      Heibon-Sha

      Ben Sakamoto & Yoshinari Nishimura
      Sonotoki, Kaze ga, Yonin no mune wo kushizashi ni shita (坂本 勉 & 西村 佳也
      1981
      West Village

      Mimi Plumb
      The Golden City
      2021
      Stanley / Barker

      Momo Okabe
      Bible
      2014
      Session Press

      Jean-Philippe Charbonnier
      Chemins de la vie
      1957
      Editions du Cap