Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



20.11.2021

In der Wochensicht ist vorne: Puma 4,42% vor Nike 2,62%, Callaway Golf 1,88%, adidas 0,64%, Manchester United 0%, William Hill -0,92%, Fitbit -1,56%, Williams Grand Prix -1,85%, Garmin -2,1%, Borussia Dortmund -2,22%, World Wrestling Entertainment -4,39%, bwin -4,4% und bet-at-home.com -8,62%.

In der Monatssicht ist vorne: Puma 14,37% vor Nike 7,48% , Callaway Golf 6,99% , adidas 4,38% , Garmin 1,45% , Williams Grand Prix 0,95% , William Hill -1,54% , Manchester United -1,83% , Fitbit -3,88% , Borussia Dortmund -5,25% , bwin -8,37% , World Wrestling Entertainment -10,67% und bet-at-home.com -34,09% . Weitere Highlights: Puma ist nun 5 Tage im Plus (4,42% Zuwachs von 109,75 auf 114,6), ebenso William Hill 3 Tage im Minus (0,92% Verlust von 3,16 auf 3,13).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Callaway Golf 24,32% (Vorjahr: 14,73 Prozent) im Plus. Dahinter Puma 24,19% (Vorjahr: 35,01 Prozent) und Nike 21,12% (Vorjahr: 40,46 Prozent). bet-at-home.com -52,72% (Vorjahr: -39,79 Prozent) im Minus. Dahinter Williams Grand Prix -20,9% (Vorjahr: -8,84 Prozent) und Borussia Dortmund -14,34% (Vorjahr: -38,18 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Puma 18,29%, Nike 14,79% und William Hill 13,45%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Garmin -100%, bwin -100% und bet-at-home.com -55,44%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:09 Uhr die Garmin-Aktie am besten: 82,86% Plus. Dahinter Nike mit +2,75% , bet-at-home.com mit +1,73% und William Hill mit +1,67% Puma mit -0,09% , adidas mit -0,2% , Manchester United mit -1,15% , Borussia Dortmund mit -1,5% , World Wrestling Entertainment mit -1,54% und Callaway Golf mit -2,26% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Sport ist 0,08% und reiht sich damit auf Platz 28 ein:

1. Ölindustrie: 51,46% Show latest Report (20.11.2021)
2. Licht und Beleuchtung: 51,13% Show latest Report (20.11.2021)
3. Gaming: 44,02% Show latest Report (20.11.2021)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 37,4% Show latest Report (20.11.2021)
5. Energie: 36,26% Show latest Report (20.11.2021)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 34,35% Show latest Report (20.11.2021)
7. Banken: 32,27% Show latest Report (20.11.2021)
8. Crane: 30,84% Show latest Report (20.11.2021)
9. IT, Elektronik, 3D: 30,18% Show latest Report (20.11.2021)
10. MSCI World Biggest 10: 29,22% Show latest Report (20.11.2021)
11. Rohstoffaktien: 28,93% Show latest Report (20.11.2021)
12. Zykliker Österreich: 23,77% Show latest Report (13.11.2021)
13. Global Innovation 1000: 21,28% Show latest Report (20.11.2021)
14. Stahl: 19,12% Show latest Report (13.11.2021)
15. Aluminium: 18,56%
16. Bau & Baustoffe: 18,14% Show latest Report (20.11.2021)
17. Versicherer: 17,57% Show latest Report (13.11.2021)
18. Runplugged Running Stocks: 16,7%
19. Post: 16,31% Show latest Report (20.11.2021)
20. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 12,07% Show latest Report (20.11.2021)
21. Deutsche Nebenwerte: 10,54% Show latest Report (20.11.2021)
22. Big Greeks: 9,05% Show latest Report (20.11.2021)
23. Telekom: 7,18% Show latest Report (13.11.2021)
24. Immobilien: 5,97% Show latest Report (20.11.2021)
25. OÖ10 Members: 4,24% Show latest Report (20.11.2021)
26. Media: 3,43% Show latest Report (20.11.2021)
27. Computer, Software & Internet : 3,34% Show latest Report (20.11.2021)
28. Sport: 0,08% Show latest Report (13.11.2021)
29. Konsumgüter: -2,14% Show latest Report (20.11.2021)
30. Luftfahrt & Reise: -5,48% Show latest Report (20.11.2021)
31. Solar: -5,51% Show latest Report (20.11.2021)
32. Börseneulinge 2019: -5,84% Show latest Report (20.11.2021)

Social Trading Kommentare

sonnenbrille
zu GEY (18.11.)

Bei https://www.wikifolio.com/de/de/s/ch0114405324?wikifolio=wfsonni360 dachte ich vor meiner Analyse an einen Dinosaurier der Unternehmenswelt. Mir kommt immer ein Bild in den Kopf, wie mein Vater 2008 zum Arbeiten mit zwei Navis (eins für Deutschland, das andere für die Schweiz) in die Alpenrepublik fährt. Heute ist Google Maps weit verbreitet und hat die klassischen Geräte weitgehend ersetzt. Deshalb hätte ich vermutet, Garmin hat das gleiche Schicksal wie die https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/chart.html?ID_NOTATION=12056241#timeSpan=SE&log=false&e& erlitten. Doch weit gefehlt, das Unternehmen ist viel mehr als angestaubte Navis – das sieht man auch an den Zahlen. Doch dazu später mehr.   Garmin ist ein amerikanisches Unternehmen, was den Hauptsitz aus steuerlichen Gründen im Jahr 2010 nach Schaffhausen in die Schweiz verlegt hat. Die operative Firmenzentrale befindet sich in Olathe (Kansas) und die Aktie ist an der NASDAQ zuhause.   Man teilt sich in fünf Hauptbereiche auf – die alle den Fokus auf Navigations-, Kommunikations-, Sensor- und Informationsprodukte legen. Die Fitnesssparte verkauft beispielsweise Aktivitätstracker und Smartwatches zur Aufzeichnung von sportlichen Aktivitäten. Für Radsportfreunde bietet das Unternehmen Indoorfahrräder oder Fahrradcomputer an. Zum Outdoorbereich gehören Satellitenkommunikations- und Navigationsgeräte zum Wandern oder GPS-Tracker für Hunde.  Die Marine-Abteilung bietet jede Menge Zubehör für Schiffe, wie Kartenplotter, Echolote oder Fischfinder. Der Sektor Luftfahrt sorgt für die Instrumente und Anzeigen, die dem Piloten das Leben leichter machen, beispielsweise Autopiloten, Navigationssysteme, oder Kollisionsvermeidungssysteme. Das bereits erwähnte Geschäftsfeld Auto gibt es natürlich immer noch. Man arbeitet mit verschiedenen Autobauern zusammen und liefert Sonderausstattungen wie Rückfahrkameras, Freisprecheinrichtungen oder Dashcams.   Der Umsatz setzt sich wie folgt zusammen: Fitness: 30 Prozent Outdoor: 25 Prozent Marine: 19 Prozent Luftfahrt: 15 Prozent Auto: 11 Prozent   Die Geräte von Garmin liegen voll im Trend, denn man verkauft in letzter Zeit jedes Jahr mehr Produkte. Der https://www8.garmin.com/aboutGarmin/invRelations/reports/2016_Annual_Report.pdf etwas mehr als 2,8 Milliarden US-Dollar. Dieser konnte https://www8.garmin.com/aboutGarmin/invRelations/reports/2020_Annual_Report.pdf um 8,2 Prozent p.a. auf fast 4,2 Milliarden US-Dollar erhöht werden. Im Jahr 2015 hat man noch 2,39 US-Dollar pro Aktie verdient. Im letzten Jahr beträgt der Gewinn je Aktie 5,17 US-Dollar, was einer überproportionalen Steigerung von 16,7 Prozent pro Jahr entspricht.   Das Corona-Virus hat natürlich auch vor Garmin nicht halt gemacht. Im Jahr 2020 ist jedoch das Interesse an Gesundheit, Fitness und einem aktiven Lebensstil gestiegen. Deshalb gab es trotz der Herausforderungen in der Pandemie ein Rekorde bei Umsatz, Gewinn je Aktie und Dividende.   Auch dieses Jahr hört das Unternehmen nicht auf zu wachsen: Der Umsatz steigt in den https://www8.garmin.com/aboutGarmin/invRelations/reports/2021_Q3_Earnings_Release.pdf um 27 Prozent auf 3,6 Milliarden US-Dollar. Das meiste Wachstum erzielt die Marine-Sparte mit 40 Prozent, gefolgt von den Bereichen Auto (+ 28 Prozent), Fitness, Outdoor (beide + 26 Prozent) und dem Luftfahrt-Bereich (+ 15 Prozent). Der Gewinn je Aktie legt um 20 Prozent auf 4,13 US-Dollar zu. Man hebt sogar die Prognose für das Gesamtjahr an: Der Umsatz soll auf 4,95 Milliarden US-Dollar zulegen (+ 18 Prozent) und der Gewinn je Aktie auf 5,60 US-Dollar (+ 8 Prozent) steigen.   Auf Basis des Ausblicks vom Vorstand beträgt das erwartete KGV 26. Das ist nicht zu teuer, schließlich konnte Garmin vor und während der Pandemie Umsätze und Gewinne kontinuierlich erhöhen. Für https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/grmn/earnings einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 6,25 US-Dollar. Damit reduziert sich das prognostizierte KGV schon auf 23.   Garmin beteiligt seit 2003 ohne Unterbrechung die Aktionäre direkt am Gewinn. Die https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/grmn/dividend-history wurden oft, aber nicht jedes Jahr, angehoben. Dieses Jahr erhielten Eigentümer 2,62 US-Dollar je Aktie, die quartalsweise ausgeschüttet werden. Die aktuelle Ausschüttungsquote beträgt 50 Prozent, ein vernünftiges Maß. Die Dividendenrendite in Höhe von 1,8 Prozent dient dem wikifolio wahrscheinlich nur als Basis – weitere Gewinnsteigerungen sollten sich auch bei der Dividende bemerkbar machen.   Sport ist voll im Trend, davon profitieren wir nicht nur von https://www.wikifolio.com/de/de/s/us6541061031?wikifolio=wfsonni360, sondern jetzt auch mit Garmin. Das Unternehmen legte sogar während der Corona-Krise zu und passt damit sehr gut zum wikifolio: Neben dem Wachstum stimmen sowohl die Bewertung und der langfristige Chartverlauf.

FuxTrade
zu ADS (16.11.)

Das Momentum bei Adidas scheint nach der Korrektur wieder zu drehen. Ich steige hier mit einem langlaufenden Optionsschein in meinem Musterportfolio für die nächsten Monate ein. Die temporären Probleme werden sich hoffentlich bald lösen.

Einstein
zu BVB (19.11.)

***BVB im Corona Loch***Das habe ich leider falsch eingeschätzt***



BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Song #26: B-kwem - Probleme




 

Bildnachweis

1. BSN Group Sport Performancevergleich YTD, Stand: 20.11.2021

2. Armdrücken, stark, schwach, Wettkampf, Zweikampf, männlich, Kraft, Kräfte messen, messen, Vergleich, ungleich, Ungleichgewicht, Kampf, http://www.shutterstock.com/de/pic-140991940/stock-photo-a-man-and-woman-with-hands-clasped-arm-wrestling-isolated-on-white.html

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Strabag, Rosenbauer, Warimpex, FACC, Kapsch TrafficCom, voestalpine, Bawag, ATX TR, Verbund, AT&S, EVN, ATX, ATX Prime, VIG, Amag, BTV AG, Frequentis, Kostad, Linz Textil Holding, OMV, Porr, RBI, SBO, UBM, Wienerberger, Zumtobel, Immofinanz, S Immo, Deutsche Bank, Continental.


Random Partner

Knaus Tabbert
Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2CMW1
AT0000A2SST0
AT0000A2QP22
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Immofinanz
    BSN Vola-Event Deutsche Bank
    #gabb #1099

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/24: Brief an Nehammer, Schramböck wegen Verbund weg? CPI-Aktie nach Wien? Valneva Buy

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Puma und Nike vs. bet-at-home.com und bwin – kommentierter KW 46 Peer Group Watch Sport


    20.11.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Puma 4,42% vor Nike 2,62%, Callaway Golf 1,88%, adidas 0,64%, Manchester United 0%, William Hill -0,92%, Fitbit -1,56%, Williams Grand Prix -1,85%, Garmin -2,1%, Borussia Dortmund -2,22%, World Wrestling Entertainment -4,39%, bwin -4,4% und bet-at-home.com -8,62%.

    In der Monatssicht ist vorne: Puma 14,37% vor Nike 7,48% , Callaway Golf 6,99% , adidas 4,38% , Garmin 1,45% , Williams Grand Prix 0,95% , William Hill -1,54% , Manchester United -1,83% , Fitbit -3,88% , Borussia Dortmund -5,25% , bwin -8,37% , World Wrestling Entertainment -10,67% und bet-at-home.com -34,09% . Weitere Highlights: Puma ist nun 5 Tage im Plus (4,42% Zuwachs von 109,75 auf 114,6), ebenso William Hill 3 Tage im Minus (0,92% Verlust von 3,16 auf 3,13).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Callaway Golf 24,32% (Vorjahr: 14,73 Prozent) im Plus. Dahinter Puma 24,19% (Vorjahr: 35,01 Prozent) und Nike 21,12% (Vorjahr: 40,46 Prozent). bet-at-home.com -52,72% (Vorjahr: -39,79 Prozent) im Minus. Dahinter Williams Grand Prix -20,9% (Vorjahr: -8,84 Prozent) und Borussia Dortmund -14,34% (Vorjahr: -38,18 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Puma 18,29%, Nike 14,79% und William Hill 13,45%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Garmin -100%, bwin -100% und bet-at-home.com -55,44%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:09 Uhr die Garmin-Aktie am besten: 82,86% Plus. Dahinter Nike mit +2,75% , bet-at-home.com mit +1,73% und William Hill mit +1,67% Puma mit -0,09% , adidas mit -0,2% , Manchester United mit -1,15% , Borussia Dortmund mit -1,5% , World Wrestling Entertainment mit -1,54% und Callaway Golf mit -2,26% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Sport ist 0,08% und reiht sich damit auf Platz 28 ein:

    1. Ölindustrie: 51,46% Show latest Report (20.11.2021)
    2. Licht und Beleuchtung: 51,13% Show latest Report (20.11.2021)
    3. Gaming: 44,02% Show latest Report (20.11.2021)
    4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 37,4% Show latest Report (20.11.2021)
    5. Energie: 36,26% Show latest Report (20.11.2021)
    6. Auto, Motor und Zulieferer: 34,35% Show latest Report (20.11.2021)
    7. Banken: 32,27% Show latest Report (20.11.2021)
    8. Crane: 30,84% Show latest Report (20.11.2021)
    9. IT, Elektronik, 3D: 30,18% Show latest Report (20.11.2021)
    10. MSCI World Biggest 10: 29,22% Show latest Report (20.11.2021)
    11. Rohstoffaktien: 28,93% Show latest Report (20.11.2021)
    12. Zykliker Österreich: 23,77% Show latest Report (13.11.2021)
    13. Global Innovation 1000: 21,28% Show latest Report (20.11.2021)
    14. Stahl: 19,12% Show latest Report (13.11.2021)
    15. Aluminium: 18,56%
    16. Bau & Baustoffe: 18,14% Show latest Report (20.11.2021)
    17. Versicherer: 17,57% Show latest Report (13.11.2021)
    18. Runplugged Running Stocks: 16,7%
    19. Post: 16,31% Show latest Report (20.11.2021)
    20. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 12,07% Show latest Report (20.11.2021)
    21. Deutsche Nebenwerte: 10,54% Show latest Report (20.11.2021)
    22. Big Greeks: 9,05% Show latest Report (20.11.2021)
    23. Telekom: 7,18% Show latest Report (13.11.2021)
    24. Immobilien: 5,97% Show latest Report (20.11.2021)
    25. OÖ10 Members: 4,24% Show latest Report (20.11.2021)
    26. Media: 3,43% Show latest Report (20.11.2021)
    27. Computer, Software & Internet : 3,34% Show latest Report (20.11.2021)
    28. Sport: 0,08% Show latest Report (13.11.2021)
    29. Konsumgüter: -2,14% Show latest Report (20.11.2021)
    30. Luftfahrt & Reise: -5,48% Show latest Report (20.11.2021)
    31. Solar: -5,51% Show latest Report (20.11.2021)
    32. Börseneulinge 2019: -5,84% Show latest Report (20.11.2021)

    Social Trading Kommentare

    sonnenbrille
    zu GEY (18.11.)

    Bei https://www.wikifolio.com/de/de/s/ch0114405324?wikifolio=wfsonni360 dachte ich vor meiner Analyse an einen Dinosaurier der Unternehmenswelt. Mir kommt immer ein Bild in den Kopf, wie mein Vater 2008 zum Arbeiten mit zwei Navis (eins für Deutschland, das andere für die Schweiz) in die Alpenrepublik fährt. Heute ist Google Maps weit verbreitet und hat die klassischen Geräte weitgehend ersetzt. Deshalb hätte ich vermutet, Garmin hat das gleiche Schicksal wie die https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/chart.html?ID_NOTATION=12056241#timeSpan=SE&log=false&e& erlitten. Doch weit gefehlt, das Unternehmen ist viel mehr als angestaubte Navis – das sieht man auch an den Zahlen. Doch dazu später mehr.   Garmin ist ein amerikanisches Unternehmen, was den Hauptsitz aus steuerlichen Gründen im Jahr 2010 nach Schaffhausen in die Schweiz verlegt hat. Die operative Firmenzentrale befindet sich in Olathe (Kansas) und die Aktie ist an der NASDAQ zuhause.   Man teilt sich in fünf Hauptbereiche auf – die alle den Fokus auf Navigations-, Kommunikations-, Sensor- und Informationsprodukte legen. Die Fitnesssparte verkauft beispielsweise Aktivitätstracker und Smartwatches zur Aufzeichnung von sportlichen Aktivitäten. Für Radsportfreunde bietet das Unternehmen Indoorfahrräder oder Fahrradcomputer an. Zum Outdoorbereich gehören Satellitenkommunikations- und Navigationsgeräte zum Wandern oder GPS-Tracker für Hunde.  Die Marine-Abteilung bietet jede Menge Zubehör für Schiffe, wie Kartenplotter, Echolote oder Fischfinder. Der Sektor Luftfahrt sorgt für die Instrumente und Anzeigen, die dem Piloten das Leben leichter machen, beispielsweise Autopiloten, Navigationssysteme, oder Kollisionsvermeidungssysteme. Das bereits erwähnte Geschäftsfeld Auto gibt es natürlich immer noch. Man arbeitet mit verschiedenen Autobauern zusammen und liefert Sonderausstattungen wie Rückfahrkameras, Freisprecheinrichtungen oder Dashcams.   Der Umsatz setzt sich wie folgt zusammen: Fitness: 30 Prozent Outdoor: 25 Prozent Marine: 19 Prozent Luftfahrt: 15 Prozent Auto: 11 Prozent   Die Geräte von Garmin liegen voll im Trend, denn man verkauft in letzter Zeit jedes Jahr mehr Produkte. Der https://www8.garmin.com/aboutGarmin/invRelations/reports/2016_Annual_Report.pdf etwas mehr als 2,8 Milliarden US-Dollar. Dieser konnte https://www8.garmin.com/aboutGarmin/invRelations/reports/2020_Annual_Report.pdf um 8,2 Prozent p.a. auf fast 4,2 Milliarden US-Dollar erhöht werden. Im Jahr 2015 hat man noch 2,39 US-Dollar pro Aktie verdient. Im letzten Jahr beträgt der Gewinn je Aktie 5,17 US-Dollar, was einer überproportionalen Steigerung von 16,7 Prozent pro Jahr entspricht.   Das Corona-Virus hat natürlich auch vor Garmin nicht halt gemacht. Im Jahr 2020 ist jedoch das Interesse an Gesundheit, Fitness und einem aktiven Lebensstil gestiegen. Deshalb gab es trotz der Herausforderungen in der Pandemie ein Rekorde bei Umsatz, Gewinn je Aktie und Dividende.   Auch dieses Jahr hört das Unternehmen nicht auf zu wachsen: Der Umsatz steigt in den https://www8.garmin.com/aboutGarmin/invRelations/reports/2021_Q3_Earnings_Release.pdf um 27 Prozent auf 3,6 Milliarden US-Dollar. Das meiste Wachstum erzielt die Marine-Sparte mit 40 Prozent, gefolgt von den Bereichen Auto (+ 28 Prozent), Fitness, Outdoor (beide + 26 Prozent) und dem Luftfahrt-Bereich (+ 15 Prozent). Der Gewinn je Aktie legt um 20 Prozent auf 4,13 US-Dollar zu. Man hebt sogar die Prognose für das Gesamtjahr an: Der Umsatz soll auf 4,95 Milliarden US-Dollar zulegen (+ 18 Prozent) und der Gewinn je Aktie auf 5,60 US-Dollar (+ 8 Prozent) steigen.   Auf Basis des Ausblicks vom Vorstand beträgt das erwartete KGV 26. Das ist nicht zu teuer, schließlich konnte Garmin vor und während der Pandemie Umsätze und Gewinne kontinuierlich erhöhen. Für https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/grmn/earnings einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 6,25 US-Dollar. Damit reduziert sich das prognostizierte KGV schon auf 23.   Garmin beteiligt seit 2003 ohne Unterbrechung die Aktionäre direkt am Gewinn. Die https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/grmn/dividend-history wurden oft, aber nicht jedes Jahr, angehoben. Dieses Jahr erhielten Eigentümer 2,62 US-Dollar je Aktie, die quartalsweise ausgeschüttet werden. Die aktuelle Ausschüttungsquote beträgt 50 Prozent, ein vernünftiges Maß. Die Dividendenrendite in Höhe von 1,8 Prozent dient dem wikifolio wahrscheinlich nur als Basis – weitere Gewinnsteigerungen sollten sich auch bei der Dividende bemerkbar machen.   Sport ist voll im Trend, davon profitieren wir nicht nur von https://www.wikifolio.com/de/de/s/us6541061031?wikifolio=wfsonni360, sondern jetzt auch mit Garmin. Das Unternehmen legte sogar während der Corona-Krise zu und passt damit sehr gut zum wikifolio: Neben dem Wachstum stimmen sowohl die Bewertung und der langfristige Chartverlauf.

    FuxTrade
    zu ADS (16.11.)

    Das Momentum bei Adidas scheint nach der Korrektur wieder zu drehen. Ich steige hier mit einem langlaufenden Optionsschein in meinem Musterportfolio für die nächsten Monate ein. Die temporären Probleme werden sich hoffentlich bald lösen.

    Einstein
    zu BVB (19.11.)

    ***BVB im Corona Loch***Das habe ich leider falsch eingeschätzt***



    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Song #26: B-kwem - Probleme




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Sport Performancevergleich YTD, Stand: 20.11.2021

    2. Armdrücken, stark, schwach, Wettkampf, Zweikampf, männlich, Kraft, Kräfte messen, messen, Vergleich, ungleich, Ungleichgewicht, Kampf, http://www.shutterstock.com/de/pic-140991940/stock-photo-a-man-and-woman-with-hands-clasped-arm-wrestling-isolated-on-white.html

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Strabag, Rosenbauer, Warimpex, FACC, Kapsch TrafficCom, voestalpine, Bawag, ATX TR, Verbund, AT&S, EVN, ATX, ATX Prime, VIG, Amag, BTV AG, Frequentis, Kostad, Linz Textil Holding, OMV, Porr, RBI, SBO, UBM, Wienerberger, Zumtobel, Immofinanz, S Immo, Deutsche Bank, Continental.


    Random Partner

    Knaus Tabbert
    Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2CMW1
    AT0000A2SST0
    AT0000A2QP22
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Immofinanz
      BSN Vola-Event Deutsche Bank
      #gabb #1099

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/24: Brief an Nehammer, Schramböck wegen Verbund weg? CPI-Aktie nach Wien? Valneva Buy

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...