Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



30.10.2021, 17469 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Merck Co. 8,5% vor GlaxoSmithKline 5,76%, Stratec Biomedical 4,41%, Valneva 2,8%, Sanofi 2,43%, Lanxess 2,26%, Pfizer 1,34%, Bayer 1,13%, Merck KGaA 0,98%, Biogen Idec 0,71%, Linde 0,05%, Sartorius -0,21%, Roche GS -0,28%, BASF -0,4%, MorphoSys -0,4%, BB Biotech -0,68%, Paion -0,87%, Amgen -1,08%, Novartis -1,33%, Medigene -2,63%, Fresenius -2,69%, Gilead Sciences -3,51%, Ibu-Tec -3,77%, Baxter International -3,93%, Epigenomics -6,99%, Evotec -8%,

In der Monatssicht ist vorne: Valneva 49,96% vor Merck Co. 20,09% , GlaxoSmithKline 9,5% , Merck KGaA 8,71% , Stratec Biomedical 7,85% , Roche GS 5,7% , Sanofi 4,71% , Bayer 3,04% , Paion 2,59% , Sartorius 2,36% , Pfizer 1,63% , Linde 1,34% , Evotec 0,58% , Novartis -0,18% , Baxter International -2,19% , Ibu-Tec -2,22% , Amgen -2,5% , Lanxess -2,77% , Fresenius -3,01% , BASF -3,35% , Biogen Idec -6,33% , MorphoSys -6,51% , Gilead Sciences -7,27% , BB Biotech -7,65% , Epigenomics -8,58% , Medigene -9,04% , Weitere Highlights: GlaxoSmithKline ist nun 6 Tage im Plus (7,02% Zuwachs von 16,8 auf 17,98), ebenso Sanofi 5 Tage im Plus (2,43% Zuwachs von 83,95 auf 85,99), Evotec 4 Tage im Minus (8,19% Verlust von 45,07 auf 41,38), Epigenomics 3 Tage im Minus (5,33% Verlust von 0,45 auf 0,43).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Valneva 157,96% (Vorjahr: 197,44 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 63,8% (Vorjahr: 80,08 Prozent) und Ibu-Tec 57,47% (Vorjahr: 94,94 Prozent). Epigenomics -68,79% (Vorjahr: -22,71 Prozent) im Minus. Dahinter MorphoSys -57,46% (Vorjahr: -26,01 Prozent) und Paion -24,17% (Vorjahr: 21,21 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Valneva 56,85%, Merck KGaA 26,07% und Sartorius 18,96%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Linde -100%, Epigenomics -71,78% und MorphoSys -38,73%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:07 Uhr die Epigenomics-Aktie am besten: 3,52% Plus. Dahinter Biogen Idec mit +2,45% , MorphoSys mit +2,1% , Baxter International mit +1,75% , Evotec mit +1,45% , Medigene mit +1,42% , BB Biotech mit +1,38% , Sanofi mit +0,93% , Stratec Biomedical mit +0,66% , Roche GS mit +0,64% , Pfizer mit +0,46% , Bayer mit +0,45% , Valneva mit +0,31% , GlaxoSmithKline mit +0,28% , Novartis mit +0,15% , Ibu-Tec mit +0,1% , Amgen mit +0,04% und Merck Co. mit +0,02% Linde mit -0% , Sartorius mit -0,18% , BASF mit -0,33% , Merck KGaA mit -0,58% , Paion mit -0,6% , Gilead Sciences mit -0,79% , Lanxess mit -1,1% und Fresenius mit -1,81% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 10,69% und reiht sich damit auf Platz 19 ein:

1. Ölindustrie: 55,2% Show latest Report (30.10.2021)
2. Licht und Beleuchtung: 51,22% Show latest Report (30.10.2021)
3. Gaming: 47,03% Show latest Report (30.10.2021)
4. Energie: 39,03% Show latest Report (30.10.2021)
5. IT, Elektronik, 3D: 32,66% Show latest Report (30.10.2021)
6. Banken: 31,9% Show latest Report (30.10.2021)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 29,97% Show latest Report (30.10.2021)
8. Crane: 29,58% Show latest Report (30.10.2021)
9. Rohstoffaktien: 28,82% Show latest Report (23.10.2021)
10. MSCI World Biggest 10: 28,77% Show latest Report (30.10.2021)
11. Zykliker Österreich: 25,17% Show latest Report (23.10.2021)
12. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 24,95% Show latest Report (30.10.2021)
13. Stahl: 18,97% Show latest Report (23.10.2021)
14. Global Innovation 1000: 18,69% Show latest Report (30.10.2021)
15. Versicherer: 17,12% Show latest Report (23.10.2021)
16. Post: 16,37% Show latest Report (23.10.2021)
17. Bau & Baustoffe: 16,02% Show latest Report (30.10.2021)
18. Aluminium: 14,55%
19. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 11,51% Show latest Report (23.10.2021)
20. Deutsche Nebenwerte: 9,42% Show latest Report (30.10.2021)
21. Big Greeks: 9,17% Show latest Report (30.10.2021)
22. Runplugged Running Stocks: 8,27%
23. Immobilien: 7,81% Show latest Report (30.10.2021)
24. OÖ10 Members: 3,53% Show latest Report (30.10.2021)
25. Computer, Software & Internet : 3% Show latest Report (30.10.2021)
26. Telekom: 2,76% Show latest Report (23.10.2021)
27. Media: 2,75% Show latest Report (30.10.2021)
28. Sport: 0,38% Show latest Report (23.10.2021)
29. Solar: -1,04% Show latest Report (23.10.2021)
30. Konsumgüter: -2,91% Show latest Report (30.10.2021)
31. Börseneulinge 2019: -3,39% Show latest Report (30.10.2021)
32. Luftfahrt & Reise: -5,76% Show latest Report (30.10.2021)

Social Trading Kommentare

ChanceInvestor
zu MOR (24.10.)

Nachdem ich Morphosys nach der in meinen Augen völlig überteuerten Übernahme von Constellation fast vollständig verkauft habe, habe ich bei dem inzwischen sehr niedrigen Aktienkurs wieder einige Morphosys Aktien gekauft. Der aktuelle Morphosys Chef ist in meinen Augen eine Katastrophe, aber zu dem aktuell sehr niedrigen Kurs bietet Morphosys doch mehr Chance als Risiko.

yannikYBbretzel
zu MOR (24.10.)

Zukauf einer weiteren Position... MORPHOSYS AG O.N.  ,  Gewichtung + 0,68 %

Einstein
zu EVT (29.10.)

***Evotec alles richtig gemacht***Die Aktie verliert 10% in einer Woche***Ich lege schon mal einen Abstauber mit 37 fünfzig rein***Vielleicht muss ich hier in Zukunft mehr Traden***Meine Depotentwicklung läßt sehr zu wünschen übrig***Irgendwie will die Rekordmarke nicht fallen***Wurmwochen heißt das in der Praxis***

geistreich
zu EVT (26.10.)

Evotec ist in den ersten neun Monaten des Jahres deutlich gewachsen. Vorläufigen Berechnungen zufolge kommen die Hamburger nach drei Quartalen auf einen Umsatz aus Verträgen mit Kunden von 425 bis 435 Millionen Euro, wie das MDAX-Unternehmen am Dienstag mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte Evotec 360,4 Millionen Euro ausgewiesen. Bereinigt um Zahlungen des Partners Sanofi im Vorjahr und negative Währungseinflüsse werde das bereinigte Erlöswachstum zwischen 24 und 27 Prozent erwartet, hieß es weiter. https://www.deraktionaer.de/artikel/pharma-biotech/evotec-bleibt-auf-wachstumskurs-produktionsstart-in-den-usa-in-sicht-20239674.html

Investmentjunky
zu EVT (26.10.)

Bei meinem Lieblingswirkstoffforscher, den ich persönlich schon seit 2013 begleite, geht es nun Schlag auf Schlag:   Es ist durchgesickert das EVT 201, ein Phase 3 Kandidat für die Behandlung von Schlafstörung, die Prüfung vorzeitig beendet hat. Die Ergebnisse werden laut dem chinesischen Partner diese Woche erwartet. Dies könnte damit das erst mitentwickelte Medikament von Evotec werden. Ein riesen Sache zumal das Medikament wahrscheinlich Blockbusterpotential (über 1 Milliarde Umsatz p.a.) hätte.    Zudem berichtete Evotec gestern, dass man nun mit CAPRISA (ein Institut von Südafrika) eine neue Vereinbarung zur Entwicklung eines Antikörpers gegen HIV für Afrika eingegangen ist. Wichtig erscheint mir dabei, dass Evotec´s neue J.POD Technologie dies erst durch seine günstigen Kosten möglich macht. Ein weiterer Beweis für die disruptiven Eigenschaften der modularen Antikörperfabrik.   Aber das wäre noch nicht alles. Heute berichtet Evotec bereits vorläufig seine 9-Monatszahlen. Dies ist völlig untypisch für das Unternehmen. Gemäß Evotec steht dies aber in Zusammenhang mit dem bevorstehenden NASDAQ Listing, was wiederum ein großer Meilenstein für das Unternehmen wäre. In früheren Jahren hatte man sich hier zurückgezogen um Kosten zu sparen.   Die Quartalszahlen können mich insgesamt überzeugen. Es wird ein solides Wachstum von Umsatz und EBITDA ausgewiesen. Zudem weist man darauf hin, dass die erste Antikörperfabrik demnächst ihre Arbeit aufnimmt. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Meilenstein für das Unternehmen.     https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/evotec-waechst-weiter-produktionsstart-in-den-usa-drueckt-auf-ergebnis-10663932

Einstein
zu EVT (26.10.)

***Evotec halte ich nun für ausgereizt und entsorge dei Position mit einem netten Gewinn***

Einstein
zu EVT (25.10.)

***Evotec ein Gutes Beispiel das man bei einem Daxrutsch im Prinzip alles kaufen kann***Die Position wird bald wieder entsorgt***Mund abputzen***Gut geschmeckt***  

CoVaCoRo
zu SBS (28.10.)

Stratec hebt nach vorläufigen 9-Monatszahlen die Prognose für 2021 heute erneut an. Klar kommuniziert wird außerdem, dass für Q4 weiterhin Risikoabschläge beim Umsatz und Ergebnis enthalten sind, da die Lieferketten angespannt bleiben. Trotzdem kann man konstatieren, dass der Marktkonsens erneut von der starken Umsatz/Ergebnis/Profitabilitäts-Entwicklung positiv überrascht worden ist!

FoxSr
zu BAYN (29.10.)

11% des Bayer-Umsatzes hängen an Xarelto, wovon 4% in der EU eingenommen werden. Die EU hat den Patentschutz um 2 Jahre bis Jan.2026 verlängert. Damit läuft die cash-Maschine weitere 4 (statt 2) Jahre. Fazit: Mein letzter Bayer-Kommentar stammt vom 29.5.2021 und zuvor hatte ich am 14.5. von 4,1% auf 3,2% abgebaut und - wie geplant - im Sommer 21  in der Bayer-Schwächephase auf 4,5% aufgebaut. "Aktien im Schlußverkauf" wird in Schwächephasen weiter Richtung 5% ausbauen, es sei denn, die Zahlen in der nächsten Woche würden die Bayer-Ziele verfehlen. https://www.wallstreet-online.de/nachricht/14600671-bayer-europaeisches-patentamt-bestaetigt-xarelto-patent https://seekingalpha.com/news/3760746-bayer-granted-patent-extension-in-eu-for-bestselling-drug-xarelto?utm_campaign=rta-stock-news&utm_content=link-3&utm_medium=email&utm_source=seeking_alpha&utm_term=RTA+News+Smart

JPHart
zu VLA (29.10.)

Keine Kursfestestellung unseres wikifolios, weil Valneva vom Handel ausgesetzt ist.   ++ Valneva ist voraussichtlich bis 16:30 Uhr vom Handel ausgesetzt ++ Kapitalerhöhung mit Bezugspreis EUR 17 wird durchgeführt ++ https://www.4investors.de/nachrichten/boerse.php?sektion=stock&ID=157163   Bewertung/Einschätzung: Mit den neuen Geldern ist das Unternehmen sehr gut positioniert.  Ein großer Teil der neu eingenommenen Gelder wird in die weitere Entwicklung des Covid-19-Impfstoffs inklusive Aufwendungen für Produktion und Vertrieb gesteckt. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine prall gefüllte Pipeline, die  gute Umsätze weit über die Corona-Pandemie hinaus ermöglichen kann.   Aush Chartechnischer Sicht sind Kurse bis EUR 16,04 unbedenklich und nach meiner Meinung sogar willkommene (Nach-) Kaufgelegenheiten. Sollte sich der Kurs jedoch unter EUR 16 etablieren, würde ich über einen Verkauf der Position im wikifolio nachdenken.    

Einstein
zu VLA (29.10.)

***Valneva Bezugspreis aus der KE bei 17***Die Aktie ist bis 16,30 Uhr vom Handel ausgesetzt***

BERKLIM
zu VLA (27.10.)

Valneva scheint noch immer interessant bewertet zu sein. Spekulationen über Zulassungen für Corona Impstoff sowie mögliche Abnahmeverträge befeuern die Börsebewertung.

GutVerdienen
zu VLA (26.10.)

https://www.fr.de/sport/fussball/joshua-kimmich-corona-impfung-fc-bayern-valneva-impfstoff-gesundheit-pandemie-fussball-news-91073041.html

BS69
zu 6MK (29.10.)

Nichts falsch gemacht? Das gilt wohl im Moment für den Corona-Mittel-Hersteller Merck, der ein exzellentes Quartalsergebnis vorweisen kann.  Wetten, da geht noch mehr?

FinnB2505
zu SRT3 (25.10.)

Reduzierung der Position. Super gute deutsche Aktie. Übergewicht im Portfolio reduziert.

Quantum01
zu BAS (29.10.)

Auch die BASF bewegt sich mit Wintershall im Gas- und Ölgeschäft ...

theTradePirate
zu BAS (25.10.)

Kauf von #BASF ! Ich bin sehr davon überzeugt, dass BASF in der momentanen Marktlage unterbewertet ist, daher habe ich die Position hier etwas ausgebaut.   Keine Anlagenberatung ! 

theTradePirate
zu BAS (25.10.)

Kauf von #BASF ! Ich bin sehr davon überzeugt, dass BASF in der momentanen Marktlage unterbewertet ist, daher habe ich die Position hier etwas ausgebaut.   Keine Anlagenberatung ! 

DragonAttack
zu MRK (28.10.)

Nach den Kursverlusten von Hellofresh gibt es drei Nachfolgekandidaten: Infineon, Merck und Sartorius liegen bei der Performance etwa gleichauf. Ich habe mich für Merck entschieden, weil hier aufgrund des Kursverlaufs am wahrscheinlichsten ist, dass wir die Position etwas länger behalten können. Spätestens in der zweiten Dezember-Woche werden wir uns aller Voraussicht nach von Airbus trennen, sodass wohl noch ein weiterer Platz in unserem 4er-Depot frei wird.

oekethic
zu FRE (29.10.)

Mit Blick auf die fundamentale Bewertung und einem Rutsch unter die Marke von 40 Euro beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis mittlerweile auf einen Wert von ca. 12,4. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis liegt damit bei 0,6 und die Dividendenrendite bei 2,21 %. Für mich sieht das wirklich günstig aus für die Qualität, die hinter der Aktie steckt. Während der DAX aktuell bei über 15.600 Punkten notiert, kommt der Gesundheitskonzern aktienkurstechnisch einfach nicht vom Fleck. Und bleibt trotz der defensiven Klasse und der Dividendenqualität unbeliebt. Zahlen zum Q3 gibt es am 02.11.2021. Bis dahin warte ich mit einem Neueinstieg ab.

Robinsonjr
zu FRE (27.10.)

Neu aufgenommen habe ich heute den Fresenius Konzern. Die Aktie ist für mich klassisch Value und durch die zuletzt schlechten Marktmeinungen wurde die Aktie weiter abgestraft und tendiert noch weit unter den Werten vor der Corona-Krise. Als Gesundheitsunternehmen sehe ich zwar einige Probleme im Sektor langfristig sollten diese aber nicht das Potential des Unternehmens schmälern. Problematisch erweist sich kurzfristig sicherlich die Übersterblichkeit durch Corona für die Tochter FMC. Dort erwarte ich in den nächsten Quartalen weiter schwächere Zahlen. Dennoch mit einem KBV von unter 1,2 passt Fresenius mit der aktuellen Bewertung sehr gut ins Wikifolio.

DanielLimper
zu FRE (26.10.)

26.10.2021: 25 ST. Nachkauf

DanielLimper
zu FRE (26.10.)

26.10.2021: 45 ST. Nachkauf




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/93: Wohl keine Fusion Immofinanz / S Immo, beide bleiben im ATX; CA Immo Spoiler




 

Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 30.10.2021

2. Gesundheit Gesundheitswesen

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag, Airbus Group, Siemens, Volkswagen Vz., Puma, Symrise, HelloFresh, Brenntag, Hannover Rück, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Porsche Automobil Holding, Ahlers, Tesla.


Random Partner

Warimpex
Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2WV18
AT0000A2SUY6
AT0000A2SST0


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: FACC 1%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.86%
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.12%, Rutsch der Stunde: EVN -0.65%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: OMV(1)
    PARTLINK zu Petro Welt Technologies
    Star der Stunde: Rosenbauer 0.7%, Rutsch der Stunde: SBO -0.58%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Erste Group(1), OMV(1)
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.28%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.26%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Kontron(1), AT&S(1), Uniqa(1)
    Star der Stunde: DO&CO 1%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.01%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/74: AT&S, Bank Austria top, Andreas Bierwirth Do&Co-Influencer + Gewinnspiel „Welche Kapitalmarktexpertin singt da im Duett?"

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Merck Co. und GlaxoSmithKline vs. Evotec und Epigenomics – kommentierter KW 43 Peer Group Watch Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit


    30.10.2021, 17469 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Merck Co. 8,5% vor GlaxoSmithKline 5,76%, Stratec Biomedical 4,41%, Valneva 2,8%, Sanofi 2,43%, Lanxess 2,26%, Pfizer 1,34%, Bayer 1,13%, Merck KGaA 0,98%, Biogen Idec 0,71%, Linde 0,05%, Sartorius -0,21%, Roche GS -0,28%, BASF -0,4%, MorphoSys -0,4%, BB Biotech -0,68%, Paion -0,87%, Amgen -1,08%, Novartis -1,33%, Medigene -2,63%, Fresenius -2,69%, Gilead Sciences -3,51%, Ibu-Tec -3,77%, Baxter International -3,93%, Epigenomics -6,99%, Evotec -8%,

    In der Monatssicht ist vorne: Valneva 49,96% vor Merck Co. 20,09% , GlaxoSmithKline 9,5% , Merck KGaA 8,71% , Stratec Biomedical 7,85% , Roche GS 5,7% , Sanofi 4,71% , Bayer 3,04% , Paion 2,59% , Sartorius 2,36% , Pfizer 1,63% , Linde 1,34% , Evotec 0,58% , Novartis -0,18% , Baxter International -2,19% , Ibu-Tec -2,22% , Amgen -2,5% , Lanxess -2,77% , Fresenius -3,01% , BASF -3,35% , Biogen Idec -6,33% , MorphoSys -6,51% , Gilead Sciences -7,27% , BB Biotech -7,65% , Epigenomics -8,58% , Medigene -9,04% , Weitere Highlights: GlaxoSmithKline ist nun 6 Tage im Plus (7,02% Zuwachs von 16,8 auf 17,98), ebenso Sanofi 5 Tage im Plus (2,43% Zuwachs von 83,95 auf 85,99), Evotec 4 Tage im Minus (8,19% Verlust von 45,07 auf 41,38), Epigenomics 3 Tage im Minus (5,33% Verlust von 0,45 auf 0,43).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Valneva 157,96% (Vorjahr: 197,44 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 63,8% (Vorjahr: 80,08 Prozent) und Ibu-Tec 57,47% (Vorjahr: 94,94 Prozent). Epigenomics -68,79% (Vorjahr: -22,71 Prozent) im Minus. Dahinter MorphoSys -57,46% (Vorjahr: -26,01 Prozent) und Paion -24,17% (Vorjahr: 21,21 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Valneva 56,85%, Merck KGaA 26,07% und Sartorius 18,96%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Linde -100%, Epigenomics -71,78% und MorphoSys -38,73%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:07 Uhr die Epigenomics-Aktie am besten: 3,52% Plus. Dahinter Biogen Idec mit +2,45% , MorphoSys mit +2,1% , Baxter International mit +1,75% , Evotec mit +1,45% , Medigene mit +1,42% , BB Biotech mit +1,38% , Sanofi mit +0,93% , Stratec Biomedical mit +0,66% , Roche GS mit +0,64% , Pfizer mit +0,46% , Bayer mit +0,45% , Valneva mit +0,31% , GlaxoSmithKline mit +0,28% , Novartis mit +0,15% , Ibu-Tec mit +0,1% , Amgen mit +0,04% und Merck Co. mit +0,02% Linde mit -0% , Sartorius mit -0,18% , BASF mit -0,33% , Merck KGaA mit -0,58% , Paion mit -0,6% , Gilead Sciences mit -0,79% , Lanxess mit -1,1% und Fresenius mit -1,81% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 10,69% und reiht sich damit auf Platz 19 ein:

    1. Ölindustrie: 55,2% Show latest Report (30.10.2021)
    2. Licht und Beleuchtung: 51,22% Show latest Report (30.10.2021)
    3. Gaming: 47,03% Show latest Report (30.10.2021)
    4. Energie: 39,03% Show latest Report (30.10.2021)
    5. IT, Elektronik, 3D: 32,66% Show latest Report (30.10.2021)
    6. Banken: 31,9% Show latest Report (30.10.2021)
    7. Auto, Motor und Zulieferer: 29,97% Show latest Report (30.10.2021)
    8. Crane: 29,58% Show latest Report (30.10.2021)
    9. Rohstoffaktien: 28,82% Show latest Report (23.10.2021)
    10. MSCI World Biggest 10: 28,77% Show latest Report (30.10.2021)
    11. Zykliker Österreich: 25,17% Show latest Report (23.10.2021)
    12. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 24,95% Show latest Report (30.10.2021)
    13. Stahl: 18,97% Show latest Report (23.10.2021)
    14. Global Innovation 1000: 18,69% Show latest Report (30.10.2021)
    15. Versicherer: 17,12% Show latest Report (23.10.2021)
    16. Post: 16,37% Show latest Report (23.10.2021)
    17. Bau & Baustoffe: 16,02% Show latest Report (30.10.2021)
    18. Aluminium: 14,55%
    19. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 11,51% Show latest Report (23.10.2021)
    20. Deutsche Nebenwerte: 9,42% Show latest Report (30.10.2021)
    21. Big Greeks: 9,17% Show latest Report (30.10.2021)
    22. Runplugged Running Stocks: 8,27%
    23. Immobilien: 7,81% Show latest Report (30.10.2021)
    24. OÖ10 Members: 3,53% Show latest Report (30.10.2021)
    25. Computer, Software & Internet : 3% Show latest Report (30.10.2021)
    26. Telekom: 2,76% Show latest Report (23.10.2021)
    27. Media: 2,75% Show latest Report (30.10.2021)
    28. Sport: 0,38% Show latest Report (23.10.2021)
    29. Solar: -1,04% Show latest Report (23.10.2021)
    30. Konsumgüter: -2,91% Show latest Report (30.10.2021)
    31. Börseneulinge 2019: -3,39% Show latest Report (30.10.2021)
    32. Luftfahrt & Reise: -5,76% Show latest Report (30.10.2021)

    Social Trading Kommentare

    ChanceInvestor
    zu MOR (24.10.)

    Nachdem ich Morphosys nach der in meinen Augen völlig überteuerten Übernahme von Constellation fast vollständig verkauft habe, habe ich bei dem inzwischen sehr niedrigen Aktienkurs wieder einige Morphosys Aktien gekauft. Der aktuelle Morphosys Chef ist in meinen Augen eine Katastrophe, aber zu dem aktuell sehr niedrigen Kurs bietet Morphosys doch mehr Chance als Risiko.

    yannikYBbretzel
    zu MOR (24.10.)

    Zukauf einer weiteren Position... MORPHOSYS AG O.N.  ,  Gewichtung + 0,68 %

    Einstein
    zu EVT (29.10.)

    ***Evotec alles richtig gemacht***Die Aktie verliert 10% in einer Woche***Ich lege schon mal einen Abstauber mit 37 fünfzig rein***Vielleicht muss ich hier in Zukunft mehr Traden***Meine Depotentwicklung läßt sehr zu wünschen übrig***Irgendwie will die Rekordmarke nicht fallen***Wurmwochen heißt das in der Praxis***

    geistreich
    zu EVT (26.10.)

    Evotec ist in den ersten neun Monaten des Jahres deutlich gewachsen. Vorläufigen Berechnungen zufolge kommen die Hamburger nach drei Quartalen auf einen Umsatz aus Verträgen mit Kunden von 425 bis 435 Millionen Euro, wie das MDAX-Unternehmen am Dienstag mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte Evotec 360,4 Millionen Euro ausgewiesen. Bereinigt um Zahlungen des Partners Sanofi im Vorjahr und negative Währungseinflüsse werde das bereinigte Erlöswachstum zwischen 24 und 27 Prozent erwartet, hieß es weiter. https://www.deraktionaer.de/artikel/pharma-biotech/evotec-bleibt-auf-wachstumskurs-produktionsstart-in-den-usa-in-sicht-20239674.html

    Investmentjunky
    zu EVT (26.10.)

    Bei meinem Lieblingswirkstoffforscher, den ich persönlich schon seit 2013 begleite, geht es nun Schlag auf Schlag:   Es ist durchgesickert das EVT 201, ein Phase 3 Kandidat für die Behandlung von Schlafstörung, die Prüfung vorzeitig beendet hat. Die Ergebnisse werden laut dem chinesischen Partner diese Woche erwartet. Dies könnte damit das erst mitentwickelte Medikament von Evotec werden. Ein riesen Sache zumal das Medikament wahrscheinlich Blockbusterpotential (über 1 Milliarde Umsatz p.a.) hätte.    Zudem berichtete Evotec gestern, dass man nun mit CAPRISA (ein Institut von Südafrika) eine neue Vereinbarung zur Entwicklung eines Antikörpers gegen HIV für Afrika eingegangen ist. Wichtig erscheint mir dabei, dass Evotec´s neue J.POD Technologie dies erst durch seine günstigen Kosten möglich macht. Ein weiterer Beweis für die disruptiven Eigenschaften der modularen Antikörperfabrik.   Aber das wäre noch nicht alles. Heute berichtet Evotec bereits vorläufig seine 9-Monatszahlen. Dies ist völlig untypisch für das Unternehmen. Gemäß Evotec steht dies aber in Zusammenhang mit dem bevorstehenden NASDAQ Listing, was wiederum ein großer Meilenstein für das Unternehmen wäre. In früheren Jahren hatte man sich hier zurückgezogen um Kosten zu sparen.   Die Quartalszahlen können mich insgesamt überzeugen. Es wird ein solides Wachstum von Umsatz und EBITDA ausgewiesen. Zudem weist man darauf hin, dass die erste Antikörperfabrik demnächst ihre Arbeit aufnimmt. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Meilenstein für das Unternehmen.     https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/evotec-waechst-weiter-produktionsstart-in-den-usa-drueckt-auf-ergebnis-10663932

    Einstein
    zu EVT (26.10.)

    ***Evotec halte ich nun für ausgereizt und entsorge dei Position mit einem netten Gewinn***

    Einstein
    zu EVT (25.10.)

    ***Evotec ein Gutes Beispiel das man bei einem Daxrutsch im Prinzip alles kaufen kann***Die Position wird bald wieder entsorgt***Mund abputzen***Gut geschmeckt***  

    CoVaCoRo
    zu SBS (28.10.)

    Stratec hebt nach vorläufigen 9-Monatszahlen die Prognose für 2021 heute erneut an. Klar kommuniziert wird außerdem, dass für Q4 weiterhin Risikoabschläge beim Umsatz und Ergebnis enthalten sind, da die Lieferketten angespannt bleiben. Trotzdem kann man konstatieren, dass der Marktkonsens erneut von der starken Umsatz/Ergebnis/Profitabilitäts-Entwicklung positiv überrascht worden ist!

    FoxSr
    zu BAYN (29.10.)

    11% des Bayer-Umsatzes hängen an Xarelto, wovon 4% in der EU eingenommen werden. Die EU hat den Patentschutz um 2 Jahre bis Jan.2026 verlängert. Damit läuft die cash-Maschine weitere 4 (statt 2) Jahre. Fazit: Mein letzter Bayer-Kommentar stammt vom 29.5.2021 und zuvor hatte ich am 14.5. von 4,1% auf 3,2% abgebaut und - wie geplant - im Sommer 21  in der Bayer-Schwächephase auf 4,5% aufgebaut. "Aktien im Schlußverkauf" wird in Schwächephasen weiter Richtung 5% ausbauen, es sei denn, die Zahlen in der nächsten Woche würden die Bayer-Ziele verfehlen. https://www.wallstreet-online.de/nachricht/14600671-bayer-europaeisches-patentamt-bestaetigt-xarelto-patent https://seekingalpha.com/news/3760746-bayer-granted-patent-extension-in-eu-for-bestselling-drug-xarelto?utm_campaign=rta-stock-news&utm_content=link-3&utm_medium=email&utm_source=seeking_alpha&utm_term=RTA+News+Smart

    JPHart
    zu VLA (29.10.)

    Keine Kursfestestellung unseres wikifolios, weil Valneva vom Handel ausgesetzt ist.   ++ Valneva ist voraussichtlich bis 16:30 Uhr vom Handel ausgesetzt ++ Kapitalerhöhung mit Bezugspreis EUR 17 wird durchgeführt ++ https://www.4investors.de/nachrichten/boerse.php?sektion=stock&ID=157163   Bewertung/Einschätzung: Mit den neuen Geldern ist das Unternehmen sehr gut positioniert.  Ein großer Teil der neu eingenommenen Gelder wird in die weitere Entwicklung des Covid-19-Impfstoffs inklusive Aufwendungen für Produktion und Vertrieb gesteckt. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine prall gefüllte Pipeline, die  gute Umsätze weit über die Corona-Pandemie hinaus ermöglichen kann.   Aush Chartechnischer Sicht sind Kurse bis EUR 16,04 unbedenklich und nach meiner Meinung sogar willkommene (Nach-) Kaufgelegenheiten. Sollte sich der Kurs jedoch unter EUR 16 etablieren, würde ich über einen Verkauf der Position im wikifolio nachdenken.    

    Einstein
    zu VLA (29.10.)

    ***Valneva Bezugspreis aus der KE bei 17***Die Aktie ist bis 16,30 Uhr vom Handel ausgesetzt***

    BERKLIM
    zu VLA (27.10.)

    Valneva scheint noch immer interessant bewertet zu sein. Spekulationen über Zulassungen für Corona Impstoff sowie mögliche Abnahmeverträge befeuern die Börsebewertung.

    GutVerdienen
    zu VLA (26.10.)

    https://www.fr.de/sport/fussball/joshua-kimmich-corona-impfung-fc-bayern-valneva-impfstoff-gesundheit-pandemie-fussball-news-91073041.html

    BS69
    zu 6MK (29.10.)

    Nichts falsch gemacht? Das gilt wohl im Moment für den Corona-Mittel-Hersteller Merck, der ein exzellentes Quartalsergebnis vorweisen kann.  Wetten, da geht noch mehr?

    FinnB2505
    zu SRT3 (25.10.)

    Reduzierung der Position. Super gute deutsche Aktie. Übergewicht im Portfolio reduziert.

    Quantum01
    zu BAS (29.10.)

    Auch die BASF bewegt sich mit Wintershall im Gas- und Ölgeschäft ...

    theTradePirate
    zu BAS (25.10.)

    Kauf von #BASF ! Ich bin sehr davon überzeugt, dass BASF in der momentanen Marktlage unterbewertet ist, daher habe ich die Position hier etwas ausgebaut.   Keine Anlagenberatung ! 

    theTradePirate
    zu BAS (25.10.)

    Kauf von #BASF ! Ich bin sehr davon überzeugt, dass BASF in der momentanen Marktlage unterbewertet ist, daher habe ich die Position hier etwas ausgebaut.   Keine Anlagenberatung ! 

    DragonAttack
    zu MRK (28.10.)

    Nach den Kursverlusten von Hellofresh gibt es drei Nachfolgekandidaten: Infineon, Merck und Sartorius liegen bei der Performance etwa gleichauf. Ich habe mich für Merck entschieden, weil hier aufgrund des Kursverlaufs am wahrscheinlichsten ist, dass wir die Position etwas länger behalten können. Spätestens in der zweiten Dezember-Woche werden wir uns aller Voraussicht nach von Airbus trennen, sodass wohl noch ein weiterer Platz in unserem 4er-Depot frei wird.

    oekethic
    zu FRE (29.10.)

    Mit Blick auf die fundamentale Bewertung und einem Rutsch unter die Marke von 40 Euro beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis mittlerweile auf einen Wert von ca. 12,4. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis liegt damit bei 0,6 und die Dividendenrendite bei 2,21 %. Für mich sieht das wirklich günstig aus für die Qualität, die hinter der Aktie steckt. Während der DAX aktuell bei über 15.600 Punkten notiert, kommt der Gesundheitskonzern aktienkurstechnisch einfach nicht vom Fleck. Und bleibt trotz der defensiven Klasse und der Dividendenqualität unbeliebt. Zahlen zum Q3 gibt es am 02.11.2021. Bis dahin warte ich mit einem Neueinstieg ab.

    Robinsonjr
    zu FRE (27.10.)

    Neu aufgenommen habe ich heute den Fresenius Konzern. Die Aktie ist für mich klassisch Value und durch die zuletzt schlechten Marktmeinungen wurde die Aktie weiter abgestraft und tendiert noch weit unter den Werten vor der Corona-Krise. Als Gesundheitsunternehmen sehe ich zwar einige Probleme im Sektor langfristig sollten diese aber nicht das Potential des Unternehmens schmälern. Problematisch erweist sich kurzfristig sicherlich die Übersterblichkeit durch Corona für die Tochter FMC. Dort erwarte ich in den nächsten Quartalen weiter schwächere Zahlen. Dennoch mit einem KBV von unter 1,2 passt Fresenius mit der aktuellen Bewertung sehr gut ins Wikifolio.

    DanielLimper
    zu FRE (26.10.)

    26.10.2021: 25 ST. Nachkauf

    DanielLimper
    zu FRE (26.10.)

    26.10.2021: 45 ST. Nachkauf




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/93: Wohl keine Fusion Immofinanz / S Immo, beide bleiben im ATX; CA Immo Spoiler




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 30.10.2021

    2. Gesundheit Gesundheitswesen

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Wienerberger, Flughafen Wien, Immofinanz, FACC, UBM, Semperit, Frequentis, Athos Immobilien, Rosenbauer, Verbund, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Andritz, Pierer Mobility, S Immo, Strabag, Airbus Group, Siemens, Volkswagen Vz., Puma, Symrise, HelloFresh, Brenntag, Hannover Rück, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Porsche Automobil Holding, Ahlers, Tesla.


    Random Partner

    Warimpex
    Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2WV18
    AT0000A2SUY6
    AT0000A2SST0


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: FACC 1%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.86%
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.12%, Rutsch der Stunde: EVN -0.65%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: OMV(1)
      PARTLINK zu Petro Welt Technologies
      Star der Stunde: Rosenbauer 0.7%, Rutsch der Stunde: SBO -0.58%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Erste Group(1), OMV(1)
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.28%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.26%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Kontron(1), AT&S(1), Uniqa(1)
      Star der Stunde: DO&CO 1%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.01%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/74: AT&S, Bank Austria top, Andreas Bierwirth Do&Co-Influencer + Gewinnspiel „Welche Kapitalmarktexpertin singt da im Duett?"

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...