Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Vorsorgen ist das neue Sparen

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



28.10.2021, 3959 Zeichen

Wien (OTS) - Die DONAU Versicherung hat anlässlich des Weltspartages am 31. Oktober 1.000 ÖsterreicherInnen zum Thema Sparen und Vorsorge befragt. Die Ergebnisse im Detail:
Nachhaltige Vorsorge gewinnt zunehmend an Bedeutung.\nHinter den Klassikern Sparbuch und Bausparer liegen Lebensversicherungen auf dem dritten Platz der attraktivsten Sparformen – noch vor Aktien oder Anleihen.\n61 % der Befragten bezeichnen die fondsgebundene Lebensversicherung als attraktive Anlageform, jede/jeder Dritte plant, in den kommenden drei Jahren eine abzuschließen.\nInflationsschutz, Langfristigkeit und Steuervorteile sind entscheidende Gründe für den Abschluss einer fondsgebundenen Lebensversicherung.\n82 % der befragten Personen möchten ihr Geld beim Sparen und bei der Vorsorge vor Inflation schützen und über zwei Drittel der Befragten (67 %) sorgen lieber langfristig vor, als kurzfristig zu sparen.\n18- bis 29-Jährige sparen einen höheren Prozentsatz ihres Einkommens als Ältere.\n Der Großteil der ÖsterreicherInnen assoziiert mit dem Weltspartag Geschenke und nostalgische Kindheitserinnerungen. Für mehr als ein Drittel (36 %) ist der internationale Aktionstag gleichzeitig ein Anlass, um über die eigenen Spar- und Anlagemöglichkeiten nachzudenken. Dies geht aus der neuen repräsentativen Studie hervor, die von der DONAU Versicherung in Auftrag gegeben und vom Wiener Meinungsforschungsinstitut TQS Research & Consulting durchgeführt wurde.
Der Trend zum Sparen setzt sich fort. Rund ein Drittel der ÖsterreicherInnen hatte in den vergangenen beiden Jahren mehr finanzielle Mittel für das tägliche Leben zur Verfügung. Rund ein Drittel aller Befragten spart vom monatlichen Einkommen 20 % und mehr. Interessant ist, dass Jüngere im Vergleich einen höheren Prozentsatz ihres Einkommens sparen. Die beim Sparen bzw. Vorsorgen wichtigsten Gründe sind Rücklagen für Notfälle (93 %), Zukunftssicherung (87 %) sowie Altersvorsorge (83 %). Die Studie bestätigt zudem, dass die niedrigen Zinsen auf Sparbüchern die Suche nach alternativen Spar- und Vorsorgemöglichkeiten begünstigen.
Die Er- und Ablebensversicherung wird bereits an dritter Stelle als wichtigste Vorsorgeform genannt und liegt damit noch vor Aktien und Anleihen. Jede/jeder vierte Befragte bezeichnete diese als „attraktive Form der Geldanlage“.
Zwtl.: Fondsgebundene Lebensversicherung als attraktiver Inflationsschutz
Besonders geschätzt wird die fondsgebundene Lebensversicherung, wie eine Detailfrage dazu ergab: 64 % der Befragten bezeichneten diese als „sehr attraktiv“ oder „attraktiv. Eine Mehrheit will es auch nicht bei einer Meinungsbekundung bewenden lassen. Jede/jeder dritte Befragte erklärte, in den kommenden drei Jahren eine fondsgebundene Lebensversicherung abschließen zu wollen.
„Wir sehen, dass die Menschen eine langfristige Absicherung für sich und ihre Familie haben wollen“, erklärt Judit Havasi, Generaldirektorin der DONAU Versicherung. „Deutlich an Bedeutung gewonnen haben individuelle Wünsche, wie die Prämienfortzahlung bei Elternkarenz und der Wunsch, die Vorsorge nachhaltig zu gestalten“, so Havasi.
Zwtl.: Trend zur nachhaltigen Vorsorge
In Hinblick auf Investitionen und Sparen erachten 60 % der Befragten das Thema Nachhaltigkeit als relevant. Die fondsgebundene Lebensversicherung Green Protect der DONAU Versicherung finden dabei knapp zwei Drittel (64 %) attraktiv. Die im vergangenen Jahr eingeführte Versicherungslösung investiert ausschließlich in Fonds, die die ESG-Kriterien einhalten und mit dem österreichischen Umweltzeichen zertifiziert sind. „Mit der fondsgebundenen Lebensversicherung Green Protect befindet sich die DONAU Versicherung am Puls der Zeit. Nachhaltigkeit erhält in unterschiedlichen Facetten einen immer höheren Stellenwert bei den Österreicherinnen und Österreichern. Green Protect bietet dafür eine ideale Möglichkeit, den eigenen Vermögensaufbau mit dem Schutz einer Lebensversicherung unter nachhaltigen Kriterien zu gestalten“, erklärt Judit Havasi abschließend.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/58: CPI ist nicht CPI, Ärger über Leute von Michael Ludwig (leider no Deep Fake)




 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, voestalpine, Mayr-Melnhof, Warimpex, Amag, Immofinanz, ATX, ATX Prime, ATX TR, Zumtobel, Porr, Pierer Mobility, Rosgix, Lenzing, OMV, SBO, Uniqa, AMS, Athos Immobilien, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, S Immo, Nike, salesforce.com.


Random Partner

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VDC2
AT0000A2GHJ9
AT0000A28S90
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event S Immo
    #gabb #1124

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/48: Was tun mit Immofinanz? bzw. Christoph Boschan, Magnus Brunner, Toto Wolff on stage

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Vorsorgen ist das neue Sparen


    28.10.2021, 3959 Zeichen

    Wien (OTS) - Die DONAU Versicherung hat anlässlich des Weltspartages am 31. Oktober 1.000 ÖsterreicherInnen zum Thema Sparen und Vorsorge befragt. Die Ergebnisse im Detail:
    Nachhaltige Vorsorge gewinnt zunehmend an Bedeutung.\nHinter den Klassikern Sparbuch und Bausparer liegen Lebensversicherungen auf dem dritten Platz der attraktivsten Sparformen – noch vor Aktien oder Anleihen.\n61 % der Befragten bezeichnen die fondsgebundene Lebensversicherung als attraktive Anlageform, jede/jeder Dritte plant, in den kommenden drei Jahren eine abzuschließen.\nInflationsschutz, Langfristigkeit und Steuervorteile sind entscheidende Gründe für den Abschluss einer fondsgebundenen Lebensversicherung.\n82 % der befragten Personen möchten ihr Geld beim Sparen und bei der Vorsorge vor Inflation schützen und über zwei Drittel der Befragten (67 %) sorgen lieber langfristig vor, als kurzfristig zu sparen.\n18- bis 29-Jährige sparen einen höheren Prozentsatz ihres Einkommens als Ältere.\n Der Großteil der ÖsterreicherInnen assoziiert mit dem Weltspartag Geschenke und nostalgische Kindheitserinnerungen. Für mehr als ein Drittel (36 %) ist der internationale Aktionstag gleichzeitig ein Anlass, um über die eigenen Spar- und Anlagemöglichkeiten nachzudenken. Dies geht aus der neuen repräsentativen Studie hervor, die von der DONAU Versicherung in Auftrag gegeben und vom Wiener Meinungsforschungsinstitut TQS Research & Consulting durchgeführt wurde.
    Der Trend zum Sparen setzt sich fort. Rund ein Drittel der ÖsterreicherInnen hatte in den vergangenen beiden Jahren mehr finanzielle Mittel für das tägliche Leben zur Verfügung. Rund ein Drittel aller Befragten spart vom monatlichen Einkommen 20 % und mehr. Interessant ist, dass Jüngere im Vergleich einen höheren Prozentsatz ihres Einkommens sparen. Die beim Sparen bzw. Vorsorgen wichtigsten Gründe sind Rücklagen für Notfälle (93 %), Zukunftssicherung (87 %) sowie Altersvorsorge (83 %). Die Studie bestätigt zudem, dass die niedrigen Zinsen auf Sparbüchern die Suche nach alternativen Spar- und Vorsorgemöglichkeiten begünstigen.
    Die Er- und Ablebensversicherung wird bereits an dritter Stelle als wichtigste Vorsorgeform genannt und liegt damit noch vor Aktien und Anleihen. Jede/jeder vierte Befragte bezeichnete diese als „attraktive Form der Geldanlage“.
    Zwtl.: Fondsgebundene Lebensversicherung als attraktiver Inflationsschutz
    Besonders geschätzt wird die fondsgebundene Lebensversicherung, wie eine Detailfrage dazu ergab: 64 % der Befragten bezeichneten diese als „sehr attraktiv“ oder „attraktiv. Eine Mehrheit will es auch nicht bei einer Meinungsbekundung bewenden lassen. Jede/jeder dritte Befragte erklärte, in den kommenden drei Jahren eine fondsgebundene Lebensversicherung abschließen zu wollen.
    „Wir sehen, dass die Menschen eine langfristige Absicherung für sich und ihre Familie haben wollen“, erklärt Judit Havasi, Generaldirektorin der DONAU Versicherung. „Deutlich an Bedeutung gewonnen haben individuelle Wünsche, wie die Prämienfortzahlung bei Elternkarenz und der Wunsch, die Vorsorge nachhaltig zu gestalten“, so Havasi.
    Zwtl.: Trend zur nachhaltigen Vorsorge
    In Hinblick auf Investitionen und Sparen erachten 60 % der Befragten das Thema Nachhaltigkeit als relevant. Die fondsgebundene Lebensversicherung Green Protect der DONAU Versicherung finden dabei knapp zwei Drittel (64 %) attraktiv. Die im vergangenen Jahr eingeführte Versicherungslösung investiert ausschließlich in Fonds, die die ESG-Kriterien einhalten und mit dem österreichischen Umweltzeichen zertifiziert sind. „Mit der fondsgebundenen Lebensversicherung Green Protect befindet sich die DONAU Versicherung am Puls der Zeit. Nachhaltigkeit erhält in unterschiedlichen Facetten einen immer höheren Stellenwert bei den Österreicherinnen und Österreichern. Green Protect bietet dafür eine ideale Möglichkeit, den eigenen Vermögensaufbau mit dem Schutz einer Lebensversicherung unter nachhaltigen Kriterien zu gestalten“, erklärt Judit Havasi abschließend.

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/58: CPI ist nicht CPI, Ärger über Leute von Michael Ludwig (leider no Deep Fake)




     

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, voestalpine, Mayr-Melnhof, Warimpex, Amag, Immofinanz, ATX, ATX Prime, ATX TR, Zumtobel, Porr, Pierer Mobility, Rosgix, Lenzing, OMV, SBO, Uniqa, AMS, Athos Immobilien, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, S Immo, Nike, salesforce.com.


    Random Partner

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VDC2
    AT0000A2GHJ9
    AT0000A28S90
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event S Immo
      #gabb #1124

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/48: Was tun mit Immofinanz? bzw. Christoph Boschan, Magnus Brunner, Toto Wolff on stage

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...