Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



09.10.2021

In der Wochensicht ist vorne: Alibaba Group Holding 12,01% vor Twitter 2,74%, Alphabet 2,63%, Microsoft 1,99%, SAP 1,18%, LinkedIn 0,82%, Nvidia 0,43%, Altaba 0,41%, Amazon 0,16%, Xing 0%, Snapchat -0,33%, RIB Software -0,35%, Fabasoft -0,58%, Pinterest -1,86%, Zalando -2,09%, Rocket Internet -2,86%, Dropbox -3,16%, United Internet -3,45%, Facebook -3,78%, Nintendo -4,53%, GoPro -7,88% und Wirecard -12,61%.

In der Monatssicht ist vorne: LinkedIn 7,86% vor RIB Software 4,53% , Xing 0% , Microsoft -1,78% , Snapchat -1,95% , Twitter -2% , Alphabet -3,75% , Amazon -6,29% , Rocket Internet -6,91% , SAP -7,36% , Pinterest -7,36% , Alibaba Group Holding -7,79% , Nvidia -8,08% , Fabasoft -8,69% , Nintendo -8,75% , Dropbox -9,64% , United Internet -11,82% , GoPro -11,91% , Facebook -13,64% , Zalando -18,88% , Wirecard -27,17% und Altaba -71,75% . Weitere Highlights: Alphabet ist nun 4 Tage im Plus (4,7% Zuwachs von 2675,3 auf 2801,12), ebenso Alibaba Group Holding 4 Tage im Plus (15,68% Zuwachs von 139,63 auf 161,52), SAP 3 Tage im Plus (3,03% Zuwachs von 114,78 auf 118,26), Rocket Internet 5 Tage im Minus (2,86% Verlust von 28 auf 27,2).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Alphabet 59,89% (Vorjahr: 30,19 Prozent) im Plus. Dahinter RIB Software 50,18% (Vorjahr: 25,66 Prozent) und Snapchat 49,79% (Vorjahr: 210,57 Prozent). Nvidia -60,11% (Vorjahr: 126,34 Prozent) im Minus. Dahinter Wirecard -35,37% (Vorjahr: -99,71 Prozent) und Alibaba Group Holding -30,6% (Vorjahr: 11,97 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: RIB Software 28,55%, Snapchat 18,63% und Alphabet 18,19%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, Altaba -100% und Nvidia -57,5%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:01 Uhr die Wirecard-Aktie am besten: 2,44% Plus. Dahinter RIB Software mit +0,47% , Fabasoft mit +0,22% , Alibaba Group Holding mit +0,04% und Alphabet mit +0,04% LinkedIn mit -0% United Internet mit -0,14% , Microsoft mit -0,16% , Facebook mit -0,24% , Zalando mit -0,42% , Amazon mit -0,58% , Twitter mit -0,65% , Nvidia mit -0,76% , SAP mit -0,82% , Nintendo mit -1,19% , Dropbox mit -1,56% , Snapchat mit -2,35% , GoPro mit -3,13% und Rocket Internet mit -31,56% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 3,71% und reiht sich damit auf Platz 27 ein:

1. Ölindustrie: 64,8% Show latest Report (02.10.2021)
2. Gaming: 50,54% Show latest Report (02.10.2021)
3. Licht und Beleuchtung: 47,68% Show latest Report (02.10.2021)
4. Banken: 31,04% Show latest Report (09.10.2021)
5. IT, Elektronik, 3D: 29,49% Show latest Report (02.10.2021)
6. Rohstoffaktien: 26,88% Show latest Report (02.10.2021)
7. Crane: 25,89% Show latest Report (02.10.2021)
8. Energie: 24,96% Show latest Report (02.10.2021)
9. MSCI World Biggest 10: 23,37% Show latest Report (02.10.2021)
10. Zykliker Österreich: 22,74% Show latest Report (02.10.2021)
11. Auto, Motor und Zulieferer: 22,45% Show latest Report (09.10.2021)
12. Bau & Baustoffe: 19,45% Show latest Report (09.10.2021)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 16,43% Show latest Report (02.10.2021)
14. Post: 15,47% Show latest Report (02.10.2021)
15. Global Innovation 1000: 15,44% Show latest Report (02.10.2021)
16. Versicherer: 13,72% Show latest Report (02.10.2021)
17. Aluminium: 13,05%
18. Stahl: 10,29% Show latest Report (02.10.2021)
19. Deutsche Nebenwerte: 9,67% Show latest Report (02.10.2021)
20. Big Greeks: 8,45% Show latest Report (09.10.2021)
21. Immobilien: 6,34% Show latest Report (02.10.2021)
22. OÖ10 Members: 5,71% Show latest Report (02.10.2021)
23. Telekom: 5,57% Show latest Report (02.10.2021)
24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,46% Show latest Report (02.10.2021)
25. Runplugged Running Stocks: 5,16%
26. Media: 4,38% Show latest Report (02.10.2021)
27. Computer, Software & Internet : 3,71% Show latest Report (02.10.2021)
28. Sport: 0,4% Show latest Report (02.10.2021)
29. Börseneulinge 2019: 0,29% Show latest Report (09.10.2021)
30. Luftfahrt & Reise: -0,09% Show latest Report (02.10.2021)
31. Konsumgüter: -2,61% Show latest Report (02.10.2021)
32. Solar: -11,83% Show latest Report (02.10.2021)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

AktienMax
zu BABA (08.10.)

📉 📈  Tatsächlich scheint die Alibaba-Aktie nun sogar ihren Tiefpunkt im Jahr 2021 erreicht zu haben. Nicht das ich an kurzfristige Kursprognosen glaube. Allerdings gibt es einen Faktor, der tatsächlich auf einen klaren Wendepunkt hindeuten könnte:   👉  https://www.dataroma.com/m/m_activity.php?m=DJCO&typ=a hat im dritten Quartal (1. Juli bis 30. September 2021) seine bestehende Alibaba-Position um über 82% aufgestockt. Ursprünglich war Munger in Q1 2021 zu Kursen um die $220 bei Alibaba eingestiegen. In Q3 2021 hat er nun zu einem Preis von $148 zugekauft. Damals dachte er schon, dass es ein attraktives Investment ist und nachdem die Aktie um 30% gefallen war, ist sie noch günstiger. Die Investition in Alibaba hat Munger über die Daily Journal Corporation getätigt, wo er Chairman und 3%-Aktionär ist.   🔎 In Bezug auf China ist https://www.youtube.com/watch?v=3PYJwzUzXzI gestimmt. Charlie Munger meint, dass China deutlich besser darin ist die eigene Wirtschaft strategisch zu lenken und zu entwickeln. Deutlich besser als die USA und Europa. Ein Beispiel dafür ist der enorme wirtschaftliche Aufschwung, den China seit den 1980er Jahren erlebt hat. Im Jahr 1980 war das BIP pro Kopf bei $307 und im Jahr 2021 bei $10.483. Ein Anstieg um den Faktor 34 in nur 30 Jahren. Dadurch wurden 800 Millionen Menschen aus der Armut befreit.   📈  Die chinesische Erfolgsgeschichte ist einmalig, so Charlie Munger. Kein anderes Land hat sich jemals ähnlich außergewöhnlich entwickelt. Ein zentraler Grund dafür ist das chinesische System: Ein bürokratisch-autoritäres Ein-Parteiensystem, wo Fünf-Jahrespläne zentral von der politischen Führung aufgestellt und dezentral von den regionalen Provinzen umgesetzt werden. Zudem führt Munger an, dass jedes Land der Welt glaubt, das beste politische und wirtschaftliche System zu haben. Per Definition kann aber nicht jedes Land der Welt gleichzeitig über das beste System verfügen. Munger meint, dass das chinesische Wirtschaftssystem für die Chinesen wunderbar funktioniert. Er findet, dass die Chinesen die US-Amerikaner und die Europäer besser verstehen, als andersrum. Tatsächlich sagt Munger sogar, dass die USA einiges von China lernen könnten.   👉 Meine Perspektive: Man muss sicherlich nicht mit allem 100% übereinstimmen, was Charlie Munger sagt. Allerdings finde ich es persönlich sehr hilfreich von Menschen zu lernen, die ein enormes Wissen, viele Erfahrungen und außergewöhnliche Ergebnisse erzielt haben. Charlie Munger zähle ich klar zu dieser Gruppe von Menschen. Sein Investment in Alibaba hat mich vor drei Monaten dazu inspiriert meine Analyse zu Alibaba zu updaten und zu vertiefen. Mein Ergebnis: Der Preis des Unternehmens im Verhältnis zum Unternehmenswert ist wirklich sehr günstig. Alleine das erwartete Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2022 liegt unter 14. Die Sicherheitsmarge ist somit hoch wie ich in meiner Analyse bereits eingehend beschrieben habe. Und gleichzeitig wächst das Unternehmen weiterhin mit über 20% im Jahr. Des Weiteren verfügt Alibaba über eine ambitionierte Unternehmenskultur und zieht die Top-Talente an. Das ist wichtig, um die Marktführerschaft bei eCommerce, Cloud und Online-Payments in China auszubauen. Für mich markiert der Zukauf von Charlie Munger einen Wendepunkt in der Talfahrt der Alibaba-Aktie. Durch seine Aufstockung verdeutlicht er seine Überzeugung. Und das schafft Vertrauen bei vielen Marktteilnehmern. Auch bei denen, die vor wenigen Tagen noch in Panik ausgebrochen sind, weil die Kurse scheinbar nur nach unten gegangen sind. Weiterhin bleibt das Bambus Ultra wikifolio in Alibaba investiert.

AktienMax
zu BABA (08.10.)

📉  Seit dem Einstieg des Bambus Ultra wikifolio bei Alibaba ist der Aktienkurs um mehr als 25% gefallen. Meine Investmentthese bei Alibaba ist jedoch weiterhin intakt. Denn das Unternehmen steht weiterhin sehr gut da. Und das trotz der weiterhin negativen Stimmung gegen China und der steigenden Regulierung von großen Unternehmen durch den chinesischen Staat.   👉  Denn meine zentralen 3️⃣  Kaufgründe bleiben weiterhin unverändert intakt. Hier die Zusammenfassung:   1️⃣ Ökosystem: Alibaba hat über 40% Marktanteil in den Bereichen eCommerce, Cloud und Online-Payments in China. Zwischen diesen drei Segmenten findet ein Datenaustausch statt, der das gesamte System besser macht. Das Unternehmen verstärkt zudem seine Ambitionen im Logistik-Bereich.    2️⃣  Kultur: Alibaba führt das Arbeitgeber-Ranking unter Chinas Studenten an. Die Mitarbeiter bei Alibaba arbeiten in der Regel von 9 bis 21 Uhr und das 6 Tage die Woche. Die Kultur ist sehr ambitioniert und leistungsbezogen. Das ist auch an den ambitionierten Zielen des Unternehmens zu erkennen.   3️⃣  Management: Die Gründer und das Management sind seit über 14 Jahren beim Unternehmen in unterschiedlichen Funktionen dabei. Die Ergebnisse unter CEO Daniel Zhang in den letzten 6 Jahren waren sehr beeindruckend (Umsätze +570%, Gewinne +520%). Das Managementteam hält Anteile im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar und hat somit den Großteil seines Nettovermögens in Alibaba investiert.   🔎 Die vollständige Analyse zu Alibaba findest du hier: https://drive.google.com/file/d/11UjLGC5K-x6Pc_GUnhLQtBiKdJD38mkE/view   👉 Fortsetzung im folgenden Kommentar

InvestmentTussi
zu BABA (08.10.)

Der chinesische Techwert ist extrem attraktiv bewertet und auch Charlie Munger kauft noch viel mehr ein.

TheOnliner
zu BABA (08.10.)

#Alibaba mit schöner Erholung und sehr starker BUY Recommendation. Wir sind und bleiben investiert und denken über eine deutliche Erhöhung der Position nach... https://finance.yahoo.com/quote/BABA/analysis?p=BABA  

GoldeselTrading
zu BABA (07.10.)

Bei Alibaba habe ich die Gewinne mitgenommen, die Aktie zieht heute massiv an. Das Wikifolio notiert auf einem neuen Allzeithoch

Zedi
zu BABA (07.10.)

Auch in den letzten Wochen hatten chinesische Aktien keinen leichten Stand, zusätzlich zu den bereits bekannten Bedenken (Regulierung & Handelsstreit) kam noch wie aus dem nichts eine eventuelle Immobilienkrise ausgelöst durch das (ebenfalls bereits bekannte) Problem der Verschuldung in der Branche und der daraus wohl folgenden Pleite eines (oder mehreren) größeren Immobilienentwicklers. Nichtsdestotrotz bleiben chinesische Techwerte extrem attraktiv bewertet (und haben oftmals sogar neue Tiefstände erreicht). Das sieht auch die rechte Hand von Warren Buffett, Charlie Munger, so: https://www.forbes.com/sites/brendanahern/2021/10/06/charlie-munger-doubles-down-on-alibaba/  

UniCha
zu GOOG (05.10.)

Nach dem bei Facebook die Panne war ist auch Google eingebrochen und Ziel ist es um die 0.618er FIB. https://www.tradingview.com/x/5QjOl7J0/

Saisontrades
zu MSFT (07.10.)

Microsoft steigt üblicherweise im Zeitraum vom  10. Oktober bis zum 05. November. Dieses saisonale Muster wiederholt sich fast jedes Jahr! In diesem Zeitraum stieg Microsoft im Durchschnitt um 8,28% und erzielte in den letzten 20 Jahren 90% der gewonnenen Trades. 

Celovec
zu MSFT (04.10.)

In schwachem Marktumfeld etwas Gewinnmitnahme.   Auch Microsoft hat die letzten Jahre gezeigt, dass sie durch Eigenentwicklungen oder Acquisitionen stetig ihr Eco-System weiterentwickeln.    Solange das so bleibt und Microsoft mit der Zeit geht, wird es wohl auch Wertsteigerungen geben.    

techguru
zu FB2A (07.10.)

Aktuell drücken negative Nachrichten um Facebook den Kurz in den Keller, so sieht es zumindest aus. Angefangen mit der neu eingeführten Apple iOS Privacy und die Enthüllungen von Whistleblower Frances Haugen.   Für mich ist das dennoch kein Grund die Aktie zu verkaufen, im Gegenteil. Ich habe die Position im wikifolio weiter ausgebaut. Facebooks tägliche Nutzer wachsen weite glaub man der Facebook Q2 2021 Earining Presentation. Auch die Marketingeinnahmen scheinen trotz den neuen Apple Policies weiterzuwachsen.    Interessant auch, und daher auch ein Muss für das Augmented Reality Innovators wikifolio ist die Tatsache das Facebook an einem Hauseigenem Metaverse arbeitet. Das wird richtig spannend werden! 

Bratisch
zu FB2A (07.10.)

Offenbar hat der Markt große Bedenken. Es könnte passieren, dass der Kongress sich gegen FB durchsetzt... Oder auch nicht. Bei 22x earnings für 2022 nicht sonderlich teuer. 

TomXor
zu FB2A (06.10.)

Aufstockung der Position.

DanielLimper
zu FB2A (06.10.)

06.10.2021: 4 ST. Absicherung gg. droh. Verluste (kurzfristig)

UniCha
zu FB2A (05.10.)

Nach der "kleinen" Panne und den Abverkauf holen wir uns den 0,618er FIB wieder zurück.  https://www.tradingview.com/x/Uzw1kYHn/

theTradePirate
zu FB2A (05.10.)

Kauf von #FACEBOOK ! Mag vielleicht verrückt klingen, ich gehe aber davon aus, dass die gestrigen Ausfälle daran erinnern wie essenziell Facebook, Whatsapp und Instagram inzwischen ist. Vor einigen Wochen gab es ein ähnliches Szenario bei #FASTLY. Die Aktie stieg nach Ausfällen brutal an, weil den Menschen klar geworden ist, dass es ohne einfach nicht geht. Keine Anlagenberatung !

Tradingzimmer
zu ZAL (07.10.)

Der Wert Zalando wurde heute ins wikifolio aufgenommen, da aus meiner Sicht in der aktuellen Zone ein Unterstützungsbereich liegt. Der Stop liegt auf 72€.

yannikYBbretzel
zu ZAL (03.10.)

Zukauf einer weiteren Position... ZALANDO SE  ,  Gewichtung +0,21 %

geistreich
zu AMZ (06.10.)

Einer neuen Umfrage zufolge ist Amazon auch unter Jugendlichen nach wie vor sehr beliebt. Was für den Customer Lifetime Value ein gutes Zeichen ist https://www.fool.com/investing/2021/10/05/why-amazoncom-stock-bounced-higher-today/

Larry
zu NVDA (08.10.)

Neu aufgenommen ins Wikifolio wurde der Story Stocks Langzeitfavorit Nvidia (NVDA). Das Unternehmen ist der Marktführer für extrem leistungsstarke Grafikprozessoren (GPUs) die vor allem beim Gaming (lukrativ dank dem starken Wachstum im Bereich eSports) und Data Center zum Einsatz kommen. Hier kann NVDA von höheren Investitionen durch Betreiber großer Rechenzentren profitieren. Der Game Changer kann die Übernahme des Chip Designers ARM darstellen, was die Position bei Produkten für AI Lösungen noch einmal spürbar verbessern würde. Die Geschäftszahlen lagen über den Markterwartungen, obwohl die Nachfrage aufgrund des Chipmangels nicht vollständig erfüllt werden konnte. Die Ertragskraft und Marktanteilsgewinne bei GPUs sind sehr positiv. NVDA bietet eine hohe Chance, einhergehend mit höheren Risiken, denn neben der etwas hohen Bewertung können auch die Mitbewerber AMD und Intel gefährlich werden. Der Titel ist klar im Aufwärtstrend und 80% der Analysten sind gem. Bloomberg positiv gestimmt. Die kleine Korrektur wurde daher zum Einstieg genutzt.

FutureStartsNow
zu NVDA (08.10.)

Bye bye Nvidia!👋 Komplettverkauf im wikifolio Megatrends Select nach einer herausragenden Kursentwicklung von +365% seit Kauf.

JustusInvest
zu NVDA (07.10.)

„Nvidia habe der EU Zugeständnisse angeboten, hieß es am Mittwoch in Unterlagen, die bei der EU-Kommission eingereicht wurden. Die EU-Wettbewerbshüter nannten keine Einzelheiten, wollen aber bis zum 27. Oktober eine Entscheidung treffen“ https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/kartellrecht-nvidia-macht-bei-der-eu-zugestaendnisse-fuer-uebernahme-von-arm/27681772.html?fbclid=IwAR1KsZxDAg86CJuUPCP5m45wt_JY-HE3cb6Yo9VqyPNU6Tcw0kzwCJq9mtc&ticket=ST-9501347-nvjwIkNqQze2tXXYSvWH-ap2

HeideBauer
zu NVDA (07.10.)

Die Nvidia Aktie wurde leider im Zusammenhang mit Facebook Vorfall unglücklich ausgestoppt und deshalb jetzt wieder zurückgekauft.

dasdigitaleauto
zu NVDA (04.10.)

Zukauf

svebert
zu NVDA (03.10.)

Nvidia ist in letzter Zeit sehr gut gelaufen und macht 11% des Gesamtportfolios aus. Da keine Einzelposition 10% des Portfolios übersteigen soll, wurde hier entsprechend verkauft. Einige Werte sind in letzter Zeit schlecht gelaufen, obwohl ich an die Technologien und Firmen glaube: Digital Voyager, Nio, Plug Power. Hier habe ich nun zu günstigen Kursen nachgekauft.

LuxCH
zu DBX (08.10.)

Ausgewählter DROPBOX Top-Trade mit +64,0 % in 292 Tagen. Zuletzt zwei Gewinnmitnahmen: +64 % (Top-Trade) und +49 %. Gewichtung nun bei 3 %. Performance von DROPBOX im wikifolio aktuell bei ca. +53 % ! Damit TOP 4 Wert.

LuxCH
zu SNAP (08.10.)

Erneute Gewinnmitnahme bei SNAP mit +621% (!). Gewichtung nun bei knapp 6 %.  Performance von SNAP im wikifolio aktuell bei ca +670% ! Damit nach wie vor unangefochten TOP 1 Wert.



BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #58: Valneva-Trade, Erste talkt mt Raiffeisen, bester UBM-Tag, Lenzing-Bonus




 

Bildnachweis

1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 09.10.2021

2. Glasfaser, Fiber optics, Internet, Netwerk http://www.shutterstock.com/de/pic-176995772/stock-photo-optical-fiber.html

Aktien auf dem Radar:UBM, SBO, Palfinger, Amag, Addiko Bank, FACC, Oberbank AG Stamm, Lenzing, RBI, Polytec Group, ATX, ATX Prime, ATX TR, Frequentis, CA Immo, VIG, Uniqa, Cleen Energy, DO&CO, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, startup300, Wiener Privatbank, RHI Magnesita, BKS Bank Stamm, BTV AG, Immofinanz, Bawag.


Random Partner

Kostad Steuerungsbau
Kostad ist ein österreichisches Familienunternehmen, das sich auf maßgeschneiderte Elektromobilitätslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität in den Bereichen Schaltschrankbau, Automatisierungstechnik, Kabelkonfektionierung, Elektroprojektierung und Software an. Kostad hat in mehreren Ländern der Welt Schnell-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1014

    Featured Partner Video

    Song #17: Hey Father

    Hey Father ist eine Komposition von Michi aus 2018 (diese Aufnahme Jänner 2022 mit Text, Gitarre und Stimme Michi, Arrangement dra).

    Alibaba Group Holding und Twitter vs. Wirecard und GoPro – kommentierter KW 40 Peer Group Watch Computer, Software & Internet


    09.10.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Alibaba Group Holding 12,01% vor Twitter 2,74%, Alphabet 2,63%, Microsoft 1,99%, SAP 1,18%, LinkedIn 0,82%, Nvidia 0,43%, Altaba 0,41%, Amazon 0,16%, Xing 0%, Snapchat -0,33%, RIB Software -0,35%, Fabasoft -0,58%, Pinterest -1,86%, Zalando -2,09%, Rocket Internet -2,86%, Dropbox -3,16%, United Internet -3,45%, Facebook -3,78%, Nintendo -4,53%, GoPro -7,88% und Wirecard -12,61%.

    In der Monatssicht ist vorne: LinkedIn 7,86% vor RIB Software 4,53% , Xing 0% , Microsoft -1,78% , Snapchat -1,95% , Twitter -2% , Alphabet -3,75% , Amazon -6,29% , Rocket Internet -6,91% , SAP -7,36% , Pinterest -7,36% , Alibaba Group Holding -7,79% , Nvidia -8,08% , Fabasoft -8,69% , Nintendo -8,75% , Dropbox -9,64% , United Internet -11,82% , GoPro -11,91% , Facebook -13,64% , Zalando -18,88% , Wirecard -27,17% und Altaba -71,75% . Weitere Highlights: Alphabet ist nun 4 Tage im Plus (4,7% Zuwachs von 2675,3 auf 2801,12), ebenso Alibaba Group Holding 4 Tage im Plus (15,68% Zuwachs von 139,63 auf 161,52), SAP 3 Tage im Plus (3,03% Zuwachs von 114,78 auf 118,26), Rocket Internet 5 Tage im Minus (2,86% Verlust von 28 auf 27,2).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Alphabet 59,89% (Vorjahr: 30,19 Prozent) im Plus. Dahinter RIB Software 50,18% (Vorjahr: 25,66 Prozent) und Snapchat 49,79% (Vorjahr: 210,57 Prozent). Nvidia -60,11% (Vorjahr: 126,34 Prozent) im Minus. Dahinter Wirecard -35,37% (Vorjahr: -99,71 Prozent) und Alibaba Group Holding -30,6% (Vorjahr: 11,97 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: RIB Software 28,55%, Snapchat 18,63% und Alphabet 18,19%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, Altaba -100% und Nvidia -57,5%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:01 Uhr die Wirecard-Aktie am besten: 2,44% Plus. Dahinter RIB Software mit +0,47% , Fabasoft mit +0,22% , Alibaba Group Holding mit +0,04% und Alphabet mit +0,04% LinkedIn mit -0% United Internet mit -0,14% , Microsoft mit -0,16% , Facebook mit -0,24% , Zalando mit -0,42% , Amazon mit -0,58% , Twitter mit -0,65% , Nvidia mit -0,76% , SAP mit -0,82% , Nintendo mit -1,19% , Dropbox mit -1,56% , Snapchat mit -2,35% , GoPro mit -3,13% und Rocket Internet mit -31,56% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 3,71% und reiht sich damit auf Platz 27 ein:

    1. Ölindustrie: 64,8% Show latest Report (02.10.2021)
    2. Gaming: 50,54% Show latest Report (02.10.2021)
    3. Licht und Beleuchtung: 47,68% Show latest Report (02.10.2021)
    4. Banken: 31,04% Show latest Report (09.10.2021)
    5. IT, Elektronik, 3D: 29,49% Show latest Report (02.10.2021)
    6. Rohstoffaktien: 26,88% Show latest Report (02.10.2021)
    7. Crane: 25,89% Show latest Report (02.10.2021)
    8. Energie: 24,96% Show latest Report (02.10.2021)
    9. MSCI World Biggest 10: 23,37% Show latest Report (02.10.2021)
    10. Zykliker Österreich: 22,74% Show latest Report (02.10.2021)
    11. Auto, Motor und Zulieferer: 22,45% Show latest Report (09.10.2021)
    12. Bau & Baustoffe: 19,45% Show latest Report (09.10.2021)
    13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 16,43% Show latest Report (02.10.2021)
    14. Post: 15,47% Show latest Report (02.10.2021)
    15. Global Innovation 1000: 15,44% Show latest Report (02.10.2021)
    16. Versicherer: 13,72% Show latest Report (02.10.2021)
    17. Aluminium: 13,05%
    18. Stahl: 10,29% Show latest Report (02.10.2021)
    19. Deutsche Nebenwerte: 9,67% Show latest Report (02.10.2021)
    20. Big Greeks: 8,45% Show latest Report (09.10.2021)
    21. Immobilien: 6,34% Show latest Report (02.10.2021)
    22. OÖ10 Members: 5,71% Show latest Report (02.10.2021)
    23. Telekom: 5,57% Show latest Report (02.10.2021)
    24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,46% Show latest Report (02.10.2021)
    25. Runplugged Running Stocks: 5,16%
    26. Media: 4,38% Show latest Report (02.10.2021)
    27. Computer, Software & Internet : 3,71% Show latest Report (02.10.2021)
    28. Sport: 0,4% Show latest Report (02.10.2021)
    29. Börseneulinge 2019: 0,29% Show latest Report (09.10.2021)
    30. Luftfahrt & Reise: -0,09% Show latest Report (02.10.2021)
    31. Konsumgüter: -2,61% Show latest Report (02.10.2021)
    32. Solar: -11,83% Show latest Report (02.10.2021)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    AktienMax
    zu BABA (08.10.)

    📉 📈  Tatsächlich scheint die Alibaba-Aktie nun sogar ihren Tiefpunkt im Jahr 2021 erreicht zu haben. Nicht das ich an kurzfristige Kursprognosen glaube. Allerdings gibt es einen Faktor, der tatsächlich auf einen klaren Wendepunkt hindeuten könnte:   👉  https://www.dataroma.com/m/m_activity.php?m=DJCO&typ=a hat im dritten Quartal (1. Juli bis 30. September 2021) seine bestehende Alibaba-Position um über 82% aufgestockt. Ursprünglich war Munger in Q1 2021 zu Kursen um die $220 bei Alibaba eingestiegen. In Q3 2021 hat er nun zu einem Preis von $148 zugekauft. Damals dachte er schon, dass es ein attraktives Investment ist und nachdem die Aktie um 30% gefallen war, ist sie noch günstiger. Die Investition in Alibaba hat Munger über die Daily Journal Corporation getätigt, wo er Chairman und 3%-Aktionär ist.   🔎 In Bezug auf China ist https://www.youtube.com/watch?v=3PYJwzUzXzI gestimmt. Charlie Munger meint, dass China deutlich besser darin ist die eigene Wirtschaft strategisch zu lenken und zu entwickeln. Deutlich besser als die USA und Europa. Ein Beispiel dafür ist der enorme wirtschaftliche Aufschwung, den China seit den 1980er Jahren erlebt hat. Im Jahr 1980 war das BIP pro Kopf bei $307 und im Jahr 2021 bei $10.483. Ein Anstieg um den Faktor 34 in nur 30 Jahren. Dadurch wurden 800 Millionen Menschen aus der Armut befreit.   📈  Die chinesische Erfolgsgeschichte ist einmalig, so Charlie Munger. Kein anderes Land hat sich jemals ähnlich außergewöhnlich entwickelt. Ein zentraler Grund dafür ist das chinesische System: Ein bürokratisch-autoritäres Ein-Parteiensystem, wo Fünf-Jahrespläne zentral von der politischen Führung aufgestellt und dezentral von den regionalen Provinzen umgesetzt werden. Zudem führt Munger an, dass jedes Land der Welt glaubt, das beste politische und wirtschaftliche System zu haben. Per Definition kann aber nicht jedes Land der Welt gleichzeitig über das beste System verfügen. Munger meint, dass das chinesische Wirtschaftssystem für die Chinesen wunderbar funktioniert. Er findet, dass die Chinesen die US-Amerikaner und die Europäer besser verstehen, als andersrum. Tatsächlich sagt Munger sogar, dass die USA einiges von China lernen könnten.   👉 Meine Perspektive: Man muss sicherlich nicht mit allem 100% übereinstimmen, was Charlie Munger sagt. Allerdings finde ich es persönlich sehr hilfreich von Menschen zu lernen, die ein enormes Wissen, viele Erfahrungen und außergewöhnliche Ergebnisse erzielt haben. Charlie Munger zähle ich klar zu dieser Gruppe von Menschen. Sein Investment in Alibaba hat mich vor drei Monaten dazu inspiriert meine Analyse zu Alibaba zu updaten und zu vertiefen. Mein Ergebnis: Der Preis des Unternehmens im Verhältnis zum Unternehmenswert ist wirklich sehr günstig. Alleine das erwartete Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2022 liegt unter 14. Die Sicherheitsmarge ist somit hoch wie ich in meiner Analyse bereits eingehend beschrieben habe. Und gleichzeitig wächst das Unternehmen weiterhin mit über 20% im Jahr. Des Weiteren verfügt Alibaba über eine ambitionierte Unternehmenskultur und zieht die Top-Talente an. Das ist wichtig, um die Marktführerschaft bei eCommerce, Cloud und Online-Payments in China auszubauen. Für mich markiert der Zukauf von Charlie Munger einen Wendepunkt in der Talfahrt der Alibaba-Aktie. Durch seine Aufstockung verdeutlicht er seine Überzeugung. Und das schafft Vertrauen bei vielen Marktteilnehmern. Auch bei denen, die vor wenigen Tagen noch in Panik ausgebrochen sind, weil die Kurse scheinbar nur nach unten gegangen sind. Weiterhin bleibt das Bambus Ultra wikifolio in Alibaba investiert.

    AktienMax
    zu BABA (08.10.)

    📉  Seit dem Einstieg des Bambus Ultra wikifolio bei Alibaba ist der Aktienkurs um mehr als 25% gefallen. Meine Investmentthese bei Alibaba ist jedoch weiterhin intakt. Denn das Unternehmen steht weiterhin sehr gut da. Und das trotz der weiterhin negativen Stimmung gegen China und der steigenden Regulierung von großen Unternehmen durch den chinesischen Staat.   👉  Denn meine zentralen 3️⃣  Kaufgründe bleiben weiterhin unverändert intakt. Hier die Zusammenfassung:   1️⃣ Ökosystem: Alibaba hat über 40% Marktanteil in den Bereichen eCommerce, Cloud und Online-Payments in China. Zwischen diesen drei Segmenten findet ein Datenaustausch statt, der das gesamte System besser macht. Das Unternehmen verstärkt zudem seine Ambitionen im Logistik-Bereich.    2️⃣  Kultur: Alibaba führt das Arbeitgeber-Ranking unter Chinas Studenten an. Die Mitarbeiter bei Alibaba arbeiten in der Regel von 9 bis 21 Uhr und das 6 Tage die Woche. Die Kultur ist sehr ambitioniert und leistungsbezogen. Das ist auch an den ambitionierten Zielen des Unternehmens zu erkennen.   3️⃣  Management: Die Gründer und das Management sind seit über 14 Jahren beim Unternehmen in unterschiedlichen Funktionen dabei. Die Ergebnisse unter CEO Daniel Zhang in den letzten 6 Jahren waren sehr beeindruckend (Umsätze +570%, Gewinne +520%). Das Managementteam hält Anteile im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar und hat somit den Großteil seines Nettovermögens in Alibaba investiert.   🔎 Die vollständige Analyse zu Alibaba findest du hier: https://drive.google.com/file/d/11UjLGC5K-x6Pc_GUnhLQtBiKdJD38mkE/view   👉 Fortsetzung im folgenden Kommentar

    InvestmentTussi
    zu BABA (08.10.)

    Der chinesische Techwert ist extrem attraktiv bewertet und auch Charlie Munger kauft noch viel mehr ein.

    TheOnliner
    zu BABA (08.10.)

    #Alibaba mit schöner Erholung und sehr starker BUY Recommendation. Wir sind und bleiben investiert und denken über eine deutliche Erhöhung der Position nach... https://finance.yahoo.com/quote/BABA/analysis?p=BABA  

    GoldeselTrading
    zu BABA (07.10.)

    Bei Alibaba habe ich die Gewinne mitgenommen, die Aktie zieht heute massiv an. Das Wikifolio notiert auf einem neuen Allzeithoch

    Zedi
    zu BABA (07.10.)

    Auch in den letzten Wochen hatten chinesische Aktien keinen leichten Stand, zusätzlich zu den bereits bekannten Bedenken (Regulierung & Handelsstreit) kam noch wie aus dem nichts eine eventuelle Immobilienkrise ausgelöst durch das (ebenfalls bereits bekannte) Problem der Verschuldung in der Branche und der daraus wohl folgenden Pleite eines (oder mehreren) größeren Immobilienentwicklers. Nichtsdestotrotz bleiben chinesische Techwerte extrem attraktiv bewertet (und haben oftmals sogar neue Tiefstände erreicht). Das sieht auch die rechte Hand von Warren Buffett, Charlie Munger, so: https://www.forbes.com/sites/brendanahern/2021/10/06/charlie-munger-doubles-down-on-alibaba/  

    UniCha
    zu GOOG (05.10.)

    Nach dem bei Facebook die Panne war ist auch Google eingebrochen und Ziel ist es um die 0.618er FIB. https://www.tradingview.com/x/5QjOl7J0/

    Saisontrades
    zu MSFT (07.10.)

    Microsoft steigt üblicherweise im Zeitraum vom  10. Oktober bis zum 05. November. Dieses saisonale Muster wiederholt sich fast jedes Jahr! In diesem Zeitraum stieg Microsoft im Durchschnitt um 8,28% und erzielte in den letzten 20 Jahren 90% der gewonnenen Trades. 

    Celovec
    zu MSFT (04.10.)

    In schwachem Marktumfeld etwas Gewinnmitnahme.   Auch Microsoft hat die letzten Jahre gezeigt, dass sie durch Eigenentwicklungen oder Acquisitionen stetig ihr Eco-System weiterentwickeln.    Solange das so bleibt und Microsoft mit der Zeit geht, wird es wohl auch Wertsteigerungen geben.    

    techguru
    zu FB2A (07.10.)

    Aktuell drücken negative Nachrichten um Facebook den Kurz in den Keller, so sieht es zumindest aus. Angefangen mit der neu eingeführten Apple iOS Privacy und die Enthüllungen von Whistleblower Frances Haugen.   Für mich ist das dennoch kein Grund die Aktie zu verkaufen, im Gegenteil. Ich habe die Position im wikifolio weiter ausgebaut. Facebooks tägliche Nutzer wachsen weite glaub man der Facebook Q2 2021 Earining Presentation. Auch die Marketingeinnahmen scheinen trotz den neuen Apple Policies weiterzuwachsen.    Interessant auch, und daher auch ein Muss für das Augmented Reality Innovators wikifolio ist die Tatsache das Facebook an einem Hauseigenem Metaverse arbeitet. Das wird richtig spannend werden! 

    Bratisch
    zu FB2A (07.10.)

    Offenbar hat der Markt große Bedenken. Es könnte passieren, dass der Kongress sich gegen FB durchsetzt... Oder auch nicht. Bei 22x earnings für 2022 nicht sonderlich teuer. 

    TomXor
    zu FB2A (06.10.)

    Aufstockung der Position.

    DanielLimper
    zu FB2A (06.10.)

    06.10.2021: 4 ST. Absicherung gg. droh. Verluste (kurzfristig)

    UniCha
    zu FB2A (05.10.)

    Nach der "kleinen" Panne und den Abverkauf holen wir uns den 0,618er FIB wieder zurück.  https://www.tradingview.com/x/Uzw1kYHn/

    theTradePirate
    zu FB2A (05.10.)

    Kauf von #FACEBOOK ! Mag vielleicht verrückt klingen, ich gehe aber davon aus, dass die gestrigen Ausfälle daran erinnern wie essenziell Facebook, Whatsapp und Instagram inzwischen ist. Vor einigen Wochen gab es ein ähnliches Szenario bei #FASTLY. Die Aktie stieg nach Ausfällen brutal an, weil den Menschen klar geworden ist, dass es ohne einfach nicht geht. Keine Anlagenberatung !

    Tradingzimmer
    zu ZAL (07.10.)

    Der Wert Zalando wurde heute ins wikifolio aufgenommen, da aus meiner Sicht in der aktuellen Zone ein Unterstützungsbereich liegt. Der Stop liegt auf 72€.

    yannikYBbretzel
    zu ZAL (03.10.)

    Zukauf einer weiteren Position... ZALANDO SE  ,  Gewichtung +0,21 %

    geistreich
    zu AMZ (06.10.)

    Einer neuen Umfrage zufolge ist Amazon auch unter Jugendlichen nach wie vor sehr beliebt. Was für den Customer Lifetime Value ein gutes Zeichen ist https://www.fool.com/investing/2021/10/05/why-amazoncom-stock-bounced-higher-today/

    Larry
    zu NVDA (08.10.)

    Neu aufgenommen ins Wikifolio wurde der Story Stocks Langzeitfavorit Nvidia (NVDA). Das Unternehmen ist der Marktführer für extrem leistungsstarke Grafikprozessoren (GPUs) die vor allem beim Gaming (lukrativ dank dem starken Wachstum im Bereich eSports) und Data Center zum Einsatz kommen. Hier kann NVDA von höheren Investitionen durch Betreiber großer Rechenzentren profitieren. Der Game Changer kann die Übernahme des Chip Designers ARM darstellen, was die Position bei Produkten für AI Lösungen noch einmal spürbar verbessern würde. Die Geschäftszahlen lagen über den Markterwartungen, obwohl die Nachfrage aufgrund des Chipmangels nicht vollständig erfüllt werden konnte. Die Ertragskraft und Marktanteilsgewinne bei GPUs sind sehr positiv. NVDA bietet eine hohe Chance, einhergehend mit höheren Risiken, denn neben der etwas hohen Bewertung können auch die Mitbewerber AMD und Intel gefährlich werden. Der Titel ist klar im Aufwärtstrend und 80% der Analysten sind gem. Bloomberg positiv gestimmt. Die kleine Korrektur wurde daher zum Einstieg genutzt.

    FutureStartsNow
    zu NVDA (08.10.)

    Bye bye Nvidia!👋 Komplettverkauf im wikifolio Megatrends Select nach einer herausragenden Kursentwicklung von +365% seit Kauf.

    JustusInvest
    zu NVDA (07.10.)

    „Nvidia habe der EU Zugeständnisse angeboten, hieß es am Mittwoch in Unterlagen, die bei der EU-Kommission eingereicht wurden. Die EU-Wettbewerbshüter nannten keine Einzelheiten, wollen aber bis zum 27. Oktober eine Entscheidung treffen“ https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/kartellrecht-nvidia-macht-bei-der-eu-zugestaendnisse-fuer-uebernahme-von-arm/27681772.html?fbclid=IwAR1KsZxDAg86CJuUPCP5m45wt_JY-HE3cb6Yo9VqyPNU6Tcw0kzwCJq9mtc&ticket=ST-9501347-nvjwIkNqQze2tXXYSvWH-ap2

    HeideBauer
    zu NVDA (07.10.)

    Die Nvidia Aktie wurde leider im Zusammenhang mit Facebook Vorfall unglücklich ausgestoppt und deshalb jetzt wieder zurückgekauft.

    dasdigitaleauto
    zu NVDA (04.10.)

    Zukauf

    svebert
    zu NVDA (03.10.)

    Nvidia ist in letzter Zeit sehr gut gelaufen und macht 11% des Gesamtportfolios aus. Da keine Einzelposition 10% des Portfolios übersteigen soll, wurde hier entsprechend verkauft. Einige Werte sind in letzter Zeit schlecht gelaufen, obwohl ich an die Technologien und Firmen glaube: Digital Voyager, Nio, Plug Power. Hier habe ich nun zu günstigen Kursen nachgekauft.

    LuxCH
    zu DBX (08.10.)

    Ausgewählter DROPBOX Top-Trade mit +64,0 % in 292 Tagen. Zuletzt zwei Gewinnmitnahmen: +64 % (Top-Trade) und +49 %. Gewichtung nun bei 3 %. Performance von DROPBOX im wikifolio aktuell bei ca. +53 % ! Damit TOP 4 Wert.

    LuxCH
    zu SNAP (08.10.)

    Erneute Gewinnmitnahme bei SNAP mit +621% (!). Gewichtung nun bei knapp 6 %.  Performance von SNAP im wikifolio aktuell bei ca +670% ! Damit nach wie vor unangefochten TOP 1 Wert.



    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #58: Valneva-Trade, Erste talkt mt Raiffeisen, bester UBM-Tag, Lenzing-Bonus




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 09.10.2021

    2. Glasfaser, Fiber optics, Internet, Netwerk http://www.shutterstock.com/de/pic-176995772/stock-photo-optical-fiber.html

    Aktien auf dem Radar:UBM, SBO, Palfinger, Amag, Addiko Bank, FACC, Oberbank AG Stamm, Lenzing, RBI, Polytec Group, ATX, ATX Prime, ATX TR, Frequentis, CA Immo, VIG, Uniqa, Cleen Energy, DO&CO, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, startup300, Wiener Privatbank, RHI Magnesita, BKS Bank Stamm, BTV AG, Immofinanz, Bawag.


    Random Partner

    Kostad Steuerungsbau
    Kostad ist ein österreichisches Familienunternehmen, das sich auf maßgeschneiderte Elektromobilitätslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität in den Bereichen Schaltschrankbau, Automatisierungstechnik, Kabelkonfektionierung, Elektroprojektierung und Software an. Kostad hat in mehreren Ländern der Welt Schnell-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1014

      Featured Partner Video

      Song #17: Hey Father

      Hey Father ist eine Komposition von Michi aus 2018 (diese Aufnahme Jänner 2022 mit Text, Gitarre und Stimme Michi, Arrangement dra).