Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



18.09.2021

In der Wochensicht ist vorne: Wells Fargo 4,33% vor Exxon 3,2%, Microsoft 2,68%, Chevron 1,37%, Procter & Gamble 0,08%, Nestlé -0,51%, JP Morgan Chase -0,69%, Johnson & Johnson -1,7%, Apple -3,43% und General Electric -8,67%.

In der Monatssicht ist vorne: Microsoft 3,6% vor Exxon -0,21% , Nestlé -0,35% , Procter & Gamble -0,37% , JP Morgan Chase -0,53% , Apple -1,54% , Chevron -3,57% , Wells Fargo -6,33% , Johnson & Johnson -7,1% und General Electric -11,68% . Weitere Highlights: Microsoft ist nun 4 Tage im Plus (3,22% Zuwachs von 295,71 auf 305,22), ebenso Procter & Gamble 3 Tage im Minus (1,08% Verlust von 145,68 auf 144,11).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Wells Fargo 53,35% (Vorjahr: -44,5 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 37,23% (Vorjahr: 40,67 Prozent) und Exxon 35,42% (Vorjahr: -40,13 Prozent). Procter & Gamble 3,57% (Vorjahr: 10,69 Prozent) im Plus. Dahinter Johnson & Johnson 4,98% (Vorjahr: 7,4 Prozent) und General Electric 9,26% (Vorjahr: -3,34 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Microsoft 20,67%, Wells Fargo 14,53% und Apple 11,25%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Chevron -2,31% und General Electric -0,54%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:06 Uhr die Johnson & Johnson-Aktie am besten: 0,45% Plus. Dahinter Wells Fargo mit +0,22% und Procter & Gamble mit +0,17% JP Morgan Chase mit -0,11% , Nestlé mit -0,23% , Microsoft mit -0,66% , Exxon mit -0,99% , Apple mit -1,03% und Chevron mit -1,15% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 20,52% und reiht sich damit auf Platz 13 ein:

1. Ölindustrie: 57,67% Show latest Report (11.09.2021)
2. Licht und Beleuchtung: 43,42% Show latest Report (18.09.2021)
3. Gaming: 40,96% Show latest Report (18.09.2021)
4. IT, Elektronik, 3D: 35,76% Show latest Report (18.09.2021)
5. Crane: 32,31% Show latest Report (18.09.2021)
6. Energie: 29,87% Show latest Report (18.09.2021)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 28,16% Show latest Report (18.09.2021)
8. Zykliker Österreich: 27,32% Show latest Report (11.09.2021)
9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 24,75% Show latest Report (11.09.2021)
10. Post: 24,6% Show latest Report (11.09.2021)
11. Bau & Baustoffe: 24,03% Show latest Report (18.09.2021)
12. Banken: 21,76% Show latest Report (18.09.2021)
13. MSCI World Biggest 10: 20,52% Show latest Report (11.09.2021)
14. Global Innovation 1000: 20,48% Show latest Report (18.09.2021)
15. Stahl: 19,45% Show latest Report (11.09.2021)
16. Rohstoffaktien: 18,49% Show latest Report (11.09.2021)
17. Aluminium: 12,88%
18. Deutsche Nebenwerte: 12,56% Show latest Report (18.09.2021)
19. Versicherer: 12,53% Show latest Report (11.09.2021)
20. Immobilien: 10,96% Show latest Report (18.09.2021)
21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,03% Show latest Report (11.09.2021)
22. Media: 8,93% Show latest Report (18.09.2021)
23. OÖ10 Members: 8,86% Show latest Report (11.09.2021)
24. Big Greeks: 8,29% Show latest Report (18.09.2021)
25. Runplugged Running Stocks: 8,2%
26. Computer, Software & Internet : 7,76% Show latest Report (18.09.2021)
27. Telekom: 7,71% Show latest Report (11.09.2021)
28. Börseneulinge 2019: 2,83% Show latest Report (18.09.2021)
29. Sport: 2,58% Show latest Report (11.09.2021)
30. Konsumgüter: 0,7% Show latest Report (18.09.2021)
31. Luftfahrt & Reise: -0,61% Show latest Report (18.09.2021)
32. Solar: -7,9% Show latest Report (11.09.2021)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

BastianZink
zu WFC (15.09.)

In nur sieben Tagen nehmen wir eine Performance bei Wells Fargo von knapp 4% mit. 

MerlotHolger
zu MSFT (16.09.)

Microsoft erhöht Dividende und kauft Aktien zurück

Saftman
zu MSFT (15.09.)

Gute Nachrichten bei Microsoft. Die Dividende wird erhöht und ein Aktienrückkaufsprogramm gestartet. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ausschuettung-angepasst-microsoft-aktie-zieht-an-microsoft-erhoeht-dividende-und-kauft-aktien-zurueck-10533045

Generalyst
zu MSFT (15.09.)

MICROSOFT hat aufgrund sehr guter Cloudgeschäfte ein gigantisches Aktienrückkaufprogramm über  US$ 60 Mrd angekündigt.  Außerdem wird die Dividende um 11% erhöht. Das sollte den Kurs nachhaltig stützen. Wir haben ein klein wenig nachgekauft und bleiben investiert.

FlorianGoy
zu MSFT (15.09.)

Microsoft erhöht die quartalsweise Dividende um 11% auf 0,62$ je Aktie und kündigt ein zeitlich unbefristetes Aktienrückkaufprogramm von 60 Mrd. $ an. 

BrainCoreInvest
zu MSFT (15.09.)

https://www.deraktionaer.de/artikel/medien-ittk-technologie/microsoft-jetzt-wird-an-die-aktionaere-ausgeschuettet-20237272.html

HiKo
zu MSFT (13.09.)

Neue Blockchain-Plattform soll bis zu einem Drittel des globalen Containerverkehrs abwickeln   Mit gezielten geostrategischen Partnerschaften hat das GSBN eine konkurrierende Blockchain-Plattform zum TradeLens-Network von IBM und Maersk geschaffen. Das Global Shipping Business Network (GSBN) hat eine neue Blockchain-Plattform entwickelt, die zukünftig bis zu ein Drittel der weltweit verfrachteten Schiffscontainer erfassen könnte. Das GSBN wurde im Oktober 2020 von acht großen Containerreedereien ins Leben gerufen, um auf Basis der Blockchain-Technologie die Digitalisierung des internationalen Frachtverkehrs zu erreichen. Allen voran die verbesserte Erfassung von Logistikdaten und die Vereinfachung von bürokratischen Prozessen stehen dabei im Fokus. Laut dem in Hongkong ansässigen Konsortium wickeln die Mitglieder des GSBN „jeden dritten Container, der auf der Welt verfrachtet wird“ ab. Sobald die neue Plattform großflächig zum Einsatz kommt, könnte also ein großer Teil der globalen Schiffslogistik per Blockchain funktionieren. Wie einflussreich die Blockchain-Plattform werden könnte, zeigt sich allein schon an den namhaften Partnern, die daran mitwirken, darunter Oracle, Microsoft Azure, AntChain und Alibaba Cloud. In der offiziellen Vorstellung des Projekts schreibt das GSBN: „Als unabhängiges Konsortium haben wir versucht, die besten technischen Lösungen zusammenzubringen, um eine starke, zuverlässige und skalierbare Infrastruktur aufzubauen.“ Bei der Auswahl der Partner wurden allerdings auch geostrategische Aspekte berücksichtigt, so wurde Azure allen voran für seine Vormachtstellung in Südostasien gewonnen, während die Ant Group und Alibaba Cloud besonders bei der Abwicklung in China helfen sollen. Das Handelssystem von Oracle ist wiederum auf globaler Ebene gut vernetzt. Damit der Informationsfluss unter Kontrolle der GSBN bleibt, werden die erfassten Daten verschlüsselt, ehe sie über die Blockchain-Plattform übermittelt werden. Selbst die Konsortiumsmitglieder können diese also nur mit der entsprechenden Autorisierung einsehen. Im Juli hatte das GSBN in China bereits eine erste Blockchain-Lösung namens „Cargo Release“ an den Start gebracht, die in kleinerem Umfang ebenfalls Bürokratie und Datenverwaltung beim Frachtverkehr vereinfacht. Zur gleichen Zeit als im vergangenen Oktober das GSBN gegründet wurde, haben die beiden großen Containerreedereien CMA CGM und die MSC Mediterranean Shipping Company angekündigt, dass sie sich in die Blockchain-Plattform TradeLens von IBM und Maersk einbinden werden. Die konkurrierende Plattform funktioniert ähnlich, und durch die Einbindung von CGM und MSC sind die Daten von knapp der Hälfte des weltweiten Frachtverkehrs auf das TradeLens-Network gekommen, wodurch dieses bereits einen großen Vorsprung hat.   Quelle: https://de.cointelegraph.com/news/new-blockchain-platform-aims-to-track-one-third-of-all-shipping-containers-globally

FutureFox
zu MSFT (12.09.)

Microsoft wird bei der Digitalisierung, einem Megatrend, eine wichtige Rolle spielen. Der Konzern betrachtet den Markt erfahrungsgemäß intensiv und investiert in die "richtigen Pferde". Die Aktie und die Gewinne werden voraussichtlich weiter steigen. FutureFox / Uwe Küpfer

Ullionair
zu AAPL (17.09.)

Neues Apple iPhone mit A15 Prozessor basierend auf 5nm-Technologie.

SIGAVEST
zu AAPL (15.09.)

Das gestern neu vorgestellte i-Phone 13 bringt wie erwartet keine bahnbrechenden Neuerungen und löst deshalb auch keine Kursrallye aus.

PixelInvestment
zu AAPL (15.09.)

Das neue iPhone 13 wurde vorgestellt ... ... und ??? https://www.gq-magazin.de/technik/artikel/apple-keynote-netz-reaktionen-meinung-zu-iphone-13-und-co! Weder in Sachen neue Features, noch in Sachen Aktienkurs von APPLE. Das neue Phone sieht dem aktuellen Phone extrem ähnlich, wird aber (wie sollte es anders sein) nochmals teurer und zwar extrem! OK, zugegeben, wir besitzen kein iPhone. Aber statt sich so ein Ding zu kaufen, lohnte sich es bisher immer, lieber eine Aktie von APPLE ins Portfolio zu legen. Denn es ist schon immer wieder beeindruckend, dass die Dinger (wohl auch das neue iPhone 13) weggehen wie geschnitten Brot! Der Kurs der Apple-Aktie tendiert schon seit längerem eher seitlich, mit leichter Aufwärtstendenz. Ein Kracher ist sie nicht, aber mal sehen was das Weihnachtsgeschäft bringt. Denn dann liegen die neuen Dinger millionenfach unter´m Weihnachtsbaum - und das ist auch für Anleger immer wieder ein schönes Geschenk 🤓

FlorianGoy
zu AAPL (15.09.)

Apple Key Note Gestern Abend fand die Apple Key Note statt. Apple verbessert die bestehenden Produkte hinsichtlich Schnelligkeit, Haltedauer des Akkus, schnellerer Ladedauer und Kratzresistenz.  Das Innere des iPhone wurde neu designed, um Platz für einen größeren Akku zu schaffen. Weitere Optimierungen gibt es bei der Kamera. So beeindruckten die Bilder, die bei wenig Licht mit dem Nachtmodus aufgenommen wurden.  Größere Neuheiten gab es diesmal noch nicht. Mit Spannung erwarten wir immer noch auf die Smart glasses und das Apple car, wobei letzteres wohl noch länger auf sich warten lassen dürfte, da Apple scheinbar keine Partnerschaft mit einem Autobauer eingehen wird. 

DanielLimper
zu AAPL (14.09.)

13.09.2021: 32 ST. Absicherung gg. droh. Verluste  

TheOnliner
zu AAPL (14.09.)

Heute findet die Herbst-Keynote von Apple statt und auch heute dürften wieder Millionen Apple-Fans und -Anleger rund um die Welt gespannt auf Neuigkeiten aus Cupertino warten. Wie üblich hat sich Apple über mögliche neue Produkte im Vorfeld der Veranstaltung nicht in die Karten schauen lassen, aber die https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/special-event-iphone-13-apple-watch-7-und-air-pods-3-darauf-koennen-sich-apple-fans-bei-der-keynote-am-dienstag-freuen-10512226: Sehr wahrscheinlich bekommt die iPhone-Familie heute Zuwachs, zudem hoffen Fans auf die Präsentation der neuen Apple Watch 7 und auch über die neuen Air Pods 3 wurde im Vorfeld fleißig spekuliert. Quelle: https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/apple-keynote-apple-event-im-live-ticker-iphone-13-apple-watch-series-7-und-neue-air-pods-erwartet-10516130

Celovec
zu AAPL (13.09.)

Die Marke Apple erklärt sich von selber. Starke Marke, Starke Produkte, Starkes Eco-System.   Warren Buffett ist begeistert.   Apple hab ich seit Anfang 2019 hier immer wieder zugekauft.   Mittlerweile ist die Position mit über 5% Spitzenreiter. Daher etwas Gewinne mitgenommen.   Da ich hier Fehler minimieren will, sollte keine Position über 5-10% wachsen. Eher bei knapp unter 5% liegen.

FlorianGoy
zu AAPL (13.09.)

Morgen Abend wird Apple die neuen Produkte vorstellen. Update folgt.



BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #26: Porr, S Immo, CA Immo, Lenzing, Valneva; RCB Österreich Aktienanleihen




 

Bildnachweis

1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 18.09.2021

2. Blauwal, Wal, groß, gross, Größe, Grösse, Meer, http://www.shutterstock.com/de/pic-242249575/stock-photo-blue-whale-computer-generated-d-illustration.html

Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Warimpex, Telekom Austria, ATX, ATX Prime, ATX TR, Bawag, Addiko Bank, RBI, S Immo, Uniqa, Frequentis, Agrana, AT&S, Cleen Energy, DO&CO, FACC, Gurktaler AG VZ, Marinomed Biotech, Palfinger, Polytec Group, Rath AG, SW Umwelttechnik, CA Immo, Wienerberger, DAX, Infineon, salesforce.com.


Random Partner

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SAM3
AT0000A2H9A6
AT0000A26J44
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Wienerberger
    #gabb #981

    Featured Partner Video

    Sport: von China bis Guatemala

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. November 2021
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. November 2021

    Wells Fargo und Exxon vs. General Electric und Apple – kommentierter KW 37 Peer Group Watch MSCI World Biggest 10


    18.09.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Wells Fargo 4,33% vor Exxon 3,2%, Microsoft 2,68%, Chevron 1,37%, Procter & Gamble 0,08%, Nestlé -0,51%, JP Morgan Chase -0,69%, Johnson & Johnson -1,7%, Apple -3,43% und General Electric -8,67%.

    In der Monatssicht ist vorne: Microsoft 3,6% vor Exxon -0,21% , Nestlé -0,35% , Procter & Gamble -0,37% , JP Morgan Chase -0,53% , Apple -1,54% , Chevron -3,57% , Wells Fargo -6,33% , Johnson & Johnson -7,1% und General Electric -11,68% . Weitere Highlights: Microsoft ist nun 4 Tage im Plus (3,22% Zuwachs von 295,71 auf 305,22), ebenso Procter & Gamble 3 Tage im Minus (1,08% Verlust von 145,68 auf 144,11).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Wells Fargo 53,35% (Vorjahr: -44,5 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 37,23% (Vorjahr: 40,67 Prozent) und Exxon 35,42% (Vorjahr: -40,13 Prozent). Procter & Gamble 3,57% (Vorjahr: 10,69 Prozent) im Plus. Dahinter Johnson & Johnson 4,98% (Vorjahr: 7,4 Prozent) und General Electric 9,26% (Vorjahr: -3,34 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Microsoft 20,67%, Wells Fargo 14,53% und Apple 11,25%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Chevron -2,31% und General Electric -0,54%,
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:06 Uhr die Johnson & Johnson-Aktie am besten: 0,45% Plus. Dahinter Wells Fargo mit +0,22% und Procter & Gamble mit +0,17% JP Morgan Chase mit -0,11% , Nestlé mit -0,23% , Microsoft mit -0,66% , Exxon mit -0,99% , Apple mit -1,03% und Chevron mit -1,15% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 20,52% und reiht sich damit auf Platz 13 ein:

    1. Ölindustrie: 57,67% Show latest Report (11.09.2021)
    2. Licht und Beleuchtung: 43,42% Show latest Report (18.09.2021)
    3. Gaming: 40,96% Show latest Report (18.09.2021)
    4. IT, Elektronik, 3D: 35,76% Show latest Report (18.09.2021)
    5. Crane: 32,31% Show latest Report (18.09.2021)
    6. Energie: 29,87% Show latest Report (18.09.2021)
    7. Auto, Motor und Zulieferer: 28,16% Show latest Report (18.09.2021)
    8. Zykliker Österreich: 27,32% Show latest Report (11.09.2021)
    9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 24,75% Show latest Report (11.09.2021)
    10. Post: 24,6% Show latest Report (11.09.2021)
    11. Bau & Baustoffe: 24,03% Show latest Report (18.09.2021)
    12. Banken: 21,76% Show latest Report (18.09.2021)
    13. MSCI World Biggest 10: 20,52% Show latest Report (11.09.2021)
    14. Global Innovation 1000: 20,48% Show latest Report (18.09.2021)
    15. Stahl: 19,45% Show latest Report (11.09.2021)
    16. Rohstoffaktien: 18,49% Show latest Report (11.09.2021)
    17. Aluminium: 12,88%
    18. Deutsche Nebenwerte: 12,56% Show latest Report (18.09.2021)
    19. Versicherer: 12,53% Show latest Report (11.09.2021)
    20. Immobilien: 10,96% Show latest Report (18.09.2021)
    21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,03% Show latest Report (11.09.2021)
    22. Media: 8,93% Show latest Report (18.09.2021)
    23. OÖ10 Members: 8,86% Show latest Report (11.09.2021)
    24. Big Greeks: 8,29% Show latest Report (18.09.2021)
    25. Runplugged Running Stocks: 8,2%
    26. Computer, Software & Internet : 7,76% Show latest Report (18.09.2021)
    27. Telekom: 7,71% Show latest Report (11.09.2021)
    28. Börseneulinge 2019: 2,83% Show latest Report (18.09.2021)
    29. Sport: 2,58% Show latest Report (11.09.2021)
    30. Konsumgüter: 0,7% Show latest Report (18.09.2021)
    31. Luftfahrt & Reise: -0,61% Show latest Report (18.09.2021)
    32. Solar: -7,9% Show latest Report (11.09.2021)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    BastianZink
    zu WFC (15.09.)

    In nur sieben Tagen nehmen wir eine Performance bei Wells Fargo von knapp 4% mit. 

    MerlotHolger
    zu MSFT (16.09.)

    Microsoft erhöht Dividende und kauft Aktien zurück

    Saftman
    zu MSFT (15.09.)

    Gute Nachrichten bei Microsoft. Die Dividende wird erhöht und ein Aktienrückkaufsprogramm gestartet. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ausschuettung-angepasst-microsoft-aktie-zieht-an-microsoft-erhoeht-dividende-und-kauft-aktien-zurueck-10533045

    Generalyst
    zu MSFT (15.09.)

    MICROSOFT hat aufgrund sehr guter Cloudgeschäfte ein gigantisches Aktienrückkaufprogramm über  US$ 60 Mrd angekündigt.  Außerdem wird die Dividende um 11% erhöht. Das sollte den Kurs nachhaltig stützen. Wir haben ein klein wenig nachgekauft und bleiben investiert.

    FlorianGoy
    zu MSFT (15.09.)

    Microsoft erhöht die quartalsweise Dividende um 11% auf 0,62$ je Aktie und kündigt ein zeitlich unbefristetes Aktienrückkaufprogramm von 60 Mrd. $ an. 

    BrainCoreInvest
    zu MSFT (15.09.)

    https://www.deraktionaer.de/artikel/medien-ittk-technologie/microsoft-jetzt-wird-an-die-aktionaere-ausgeschuettet-20237272.html

    HiKo
    zu MSFT (13.09.)

    Neue Blockchain-Plattform soll bis zu einem Drittel des globalen Containerverkehrs abwickeln   Mit gezielten geostrategischen Partnerschaften hat das GSBN eine konkurrierende Blockchain-Plattform zum TradeLens-Network von IBM und Maersk geschaffen. Das Global Shipping Business Network (GSBN) hat eine neue Blockchain-Plattform entwickelt, die zukünftig bis zu ein Drittel der weltweit verfrachteten Schiffscontainer erfassen könnte. Das GSBN wurde im Oktober 2020 von acht großen Containerreedereien ins Leben gerufen, um auf Basis der Blockchain-Technologie die Digitalisierung des internationalen Frachtverkehrs zu erreichen. Allen voran die verbesserte Erfassung von Logistikdaten und die Vereinfachung von bürokratischen Prozessen stehen dabei im Fokus. Laut dem in Hongkong ansässigen Konsortium wickeln die Mitglieder des GSBN „jeden dritten Container, der auf der Welt verfrachtet wird“ ab. Sobald die neue Plattform großflächig zum Einsatz kommt, könnte also ein großer Teil der globalen Schiffslogistik per Blockchain funktionieren. Wie einflussreich die Blockchain-Plattform werden könnte, zeigt sich allein schon an den namhaften Partnern, die daran mitwirken, darunter Oracle, Microsoft Azure, AntChain und Alibaba Cloud. In der offiziellen Vorstellung des Projekts schreibt das GSBN: „Als unabhängiges Konsortium haben wir versucht, die besten technischen Lösungen zusammenzubringen, um eine starke, zuverlässige und skalierbare Infrastruktur aufzubauen.“ Bei der Auswahl der Partner wurden allerdings auch geostrategische Aspekte berücksichtigt, so wurde Azure allen voran für seine Vormachtstellung in Südostasien gewonnen, während die Ant Group und Alibaba Cloud besonders bei der Abwicklung in China helfen sollen. Das Handelssystem von Oracle ist wiederum auf globaler Ebene gut vernetzt. Damit der Informationsfluss unter Kontrolle der GSBN bleibt, werden die erfassten Daten verschlüsselt, ehe sie über die Blockchain-Plattform übermittelt werden. Selbst die Konsortiumsmitglieder können diese also nur mit der entsprechenden Autorisierung einsehen. Im Juli hatte das GSBN in China bereits eine erste Blockchain-Lösung namens „Cargo Release“ an den Start gebracht, die in kleinerem Umfang ebenfalls Bürokratie und Datenverwaltung beim Frachtverkehr vereinfacht. Zur gleichen Zeit als im vergangenen Oktober das GSBN gegründet wurde, haben die beiden großen Containerreedereien CMA CGM und die MSC Mediterranean Shipping Company angekündigt, dass sie sich in die Blockchain-Plattform TradeLens von IBM und Maersk einbinden werden. Die konkurrierende Plattform funktioniert ähnlich, und durch die Einbindung von CGM und MSC sind die Daten von knapp der Hälfte des weltweiten Frachtverkehrs auf das TradeLens-Network gekommen, wodurch dieses bereits einen großen Vorsprung hat.   Quelle: https://de.cointelegraph.com/news/new-blockchain-platform-aims-to-track-one-third-of-all-shipping-containers-globally

    FutureFox
    zu MSFT (12.09.)

    Microsoft wird bei der Digitalisierung, einem Megatrend, eine wichtige Rolle spielen. Der Konzern betrachtet den Markt erfahrungsgemäß intensiv und investiert in die "richtigen Pferde". Die Aktie und die Gewinne werden voraussichtlich weiter steigen. FutureFox / Uwe Küpfer

    Ullionair
    zu AAPL (17.09.)

    Neues Apple iPhone mit A15 Prozessor basierend auf 5nm-Technologie.

    SIGAVEST
    zu AAPL (15.09.)

    Das gestern neu vorgestellte i-Phone 13 bringt wie erwartet keine bahnbrechenden Neuerungen und löst deshalb auch keine Kursrallye aus.

    PixelInvestment
    zu AAPL (15.09.)

    Das neue iPhone 13 wurde vorgestellt ... ... und ??? https://www.gq-magazin.de/technik/artikel/apple-keynote-netz-reaktionen-meinung-zu-iphone-13-und-co! Weder in Sachen neue Features, noch in Sachen Aktienkurs von APPLE. Das neue Phone sieht dem aktuellen Phone extrem ähnlich, wird aber (wie sollte es anders sein) nochmals teurer und zwar extrem! OK, zugegeben, wir besitzen kein iPhone. Aber statt sich so ein Ding zu kaufen, lohnte sich es bisher immer, lieber eine Aktie von APPLE ins Portfolio zu legen. Denn es ist schon immer wieder beeindruckend, dass die Dinger (wohl auch das neue iPhone 13) weggehen wie geschnitten Brot! Der Kurs der Apple-Aktie tendiert schon seit längerem eher seitlich, mit leichter Aufwärtstendenz. Ein Kracher ist sie nicht, aber mal sehen was das Weihnachtsgeschäft bringt. Denn dann liegen die neuen Dinger millionenfach unter´m Weihnachtsbaum - und das ist auch für Anleger immer wieder ein schönes Geschenk 🤓

    FlorianGoy
    zu AAPL (15.09.)

    Apple Key Note Gestern Abend fand die Apple Key Note statt. Apple verbessert die bestehenden Produkte hinsichtlich Schnelligkeit, Haltedauer des Akkus, schnellerer Ladedauer und Kratzresistenz.  Das Innere des iPhone wurde neu designed, um Platz für einen größeren Akku zu schaffen. Weitere Optimierungen gibt es bei der Kamera. So beeindruckten die Bilder, die bei wenig Licht mit dem Nachtmodus aufgenommen wurden.  Größere Neuheiten gab es diesmal noch nicht. Mit Spannung erwarten wir immer noch auf die Smart glasses und das Apple car, wobei letzteres wohl noch länger auf sich warten lassen dürfte, da Apple scheinbar keine Partnerschaft mit einem Autobauer eingehen wird. 

    DanielLimper
    zu AAPL (14.09.)

    13.09.2021: 32 ST. Absicherung gg. droh. Verluste  

    TheOnliner
    zu AAPL (14.09.)

    Heute findet die Herbst-Keynote von Apple statt und auch heute dürften wieder Millionen Apple-Fans und -Anleger rund um die Welt gespannt auf Neuigkeiten aus Cupertino warten. Wie üblich hat sich Apple über mögliche neue Produkte im Vorfeld der Veranstaltung nicht in die Karten schauen lassen, aber die https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/special-event-iphone-13-apple-watch-7-und-air-pods-3-darauf-koennen-sich-apple-fans-bei-der-keynote-am-dienstag-freuen-10512226: Sehr wahrscheinlich bekommt die iPhone-Familie heute Zuwachs, zudem hoffen Fans auf die Präsentation der neuen Apple Watch 7 und auch über die neuen Air Pods 3 wurde im Vorfeld fleißig spekuliert. Quelle: https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/apple-keynote-apple-event-im-live-ticker-iphone-13-apple-watch-series-7-und-neue-air-pods-erwartet-10516130

    Celovec
    zu AAPL (13.09.)

    Die Marke Apple erklärt sich von selber. Starke Marke, Starke Produkte, Starkes Eco-System.   Warren Buffett ist begeistert.   Apple hab ich seit Anfang 2019 hier immer wieder zugekauft.   Mittlerweile ist die Position mit über 5% Spitzenreiter. Daher etwas Gewinne mitgenommen.   Da ich hier Fehler minimieren will, sollte keine Position über 5-10% wachsen. Eher bei knapp unter 5% liegen.

    FlorianGoy
    zu AAPL (13.09.)

    Morgen Abend wird Apple die neuen Produkte vorstellen. Update folgt.



    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #26: Porr, S Immo, CA Immo, Lenzing, Valneva; RCB Österreich Aktienanleihen




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 18.09.2021

    2. Blauwal, Wal, groß, gross, Größe, Grösse, Meer, http://www.shutterstock.com/de/pic-242249575/stock-photo-blue-whale-computer-generated-d-illustration.html

    Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Warimpex, Telekom Austria, ATX, ATX Prime, ATX TR, Bawag, Addiko Bank, RBI, S Immo, Uniqa, Frequentis, Agrana, AT&S, Cleen Energy, DO&CO, FACC, Gurktaler AG VZ, Marinomed Biotech, Palfinger, Polytec Group, Rath AG, SW Umwelttechnik, CA Immo, Wienerberger, DAX, Infineon, salesforce.com.


    Random Partner

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SAM3
    AT0000A2H9A6
    AT0000A26J44
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Wienerberger
      #gabb #981

      Featured Partner Video

      Sport: von China bis Guatemala

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. November 2021
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. November 2021