Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



11.09.2021

In der Wochensicht ist vorne: Toyota Motor Corp. 2,7% vor Honda Motor 2,34%, Intel 0,62%, Andritz -0,08%, Amazon -0,26%, Samsung Electronics -1,54%, Ford Motor Co. -1,63%, Microsoft -1,8%, IBM -1,83%, Alphabet -1,97%, Cisco -2,57%, Pfizer -2,67%, Zumtobel -2,96%, Daimler -3%, GlaxoSmithKline -3,43%, voestalpine -4,06%, Johnson & Johnson -4,61%, Roche GS -4,79%, Novartis -5,53%, Sanofi -5,54%, Volkswagen -5,56% und AMS -6,13%.

In der Monatssicht ist vorne: Zumtobel 6,74% vor Amazon 4,47% , Cisco 4,1% , Microsoft 3,24% , Andritz 3,21% , Alphabet 2,77% , Intel -0,19% , Toyota Motor Corp. -2,2% , GlaxoSmithKline -2,54% , AMS -2,87% , IBM -3,08% , Johnson & Johnson -3,91% , Roche GS -3,96% , Sanofi -4,3% , Pfizer -5,4% , Novartis -5,75% , Volkswagen -5,75% , Samsung Electronics -6,58% , Honda Motor -6,61% , voestalpine -7,48% , Daimler -8,15% und Ford Motor Co. -8,25% . Weitere Highlights: voestalpine ist nun 6 Tage im Minus (4,42% Verlust von 38,04 auf 36,36), ebenso Sanofi 5 Tage im Minus (5,54% Verlust von 88,2 auf 83,31), Cisco 5 Tage im Minus (2,75% Verlust von 59,53 auf 57,89), Pfizer 4 Tage im Minus (2,67% Verlust von 46,84 auf 45,59), Johnson & Johnson 4 Tage im Minus (4,61% Verlust von 175,04 auf 166,97), Roche GS 3 Tage im Minus (5,33% Verlust von 367,6 auf 348), GlaxoSmithKline 3 Tage im Minus (3,21% Verlust von 17,46 auf 16,9), Novartis 3 Tage im Minus (4,6% Verlust von 83,63 auf 79,78).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Volkswagen 63,9% (Vorjahr: -1,82 Prozent) im Plus. Dahinter Alphabet 62,02% (Vorjahr: 30,19 Prozent) und Zumtobel 55,74% (Vorjahr: -33,26 Prozent). AMS -9,83% (Vorjahr: -50,32 Prozent) im Minus. Dahinter Samsung Electronics -6,3% (Vorjahr: 55,35 Prozent) und Novartis -4,63% (Vorjahr: -8,98 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Alphabet 25,07%, Zumtobel 23,23% und Microsoft 17,74%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: AMS -7,93%, Samsung Electronics -5,55% und Intel -4,71%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:03 Uhr die Honda Motor-Aktie am besten: 0,96% Plus. Dahinter Daimler mit +0,53% , Volkswagen mit +0,47% , Samsung Electronics mit +0,31% , Zumtobel mit -0,21% , Ford Motor Co. mit -0,26% , Pfizer mit -0,3% , Andritz mit -0,4% , voestalpine mit -0,41% , Amazon mit -0,43% , Johnson & Johnson mit -0,44% , GlaxoSmithKline mit -0,59% , Roche GS mit -0,67% , Novartis mit -0,67% , AMS mit -0,83% , Toyota Motor Corp. mit -0,87% , Microsoft mit -1,17% , Alphabet mit -1,19% , IBM mit -1,23% , Sanofi mit -1,24% , Intel mit -1,28% und Cisco mit -1,56% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist 20,92% und reiht sich damit auf Platz 13 ein:

1. Ölindustrie: 54,79% Show latest Report (04.09.2021)
2. Gaming: 44,36% Show latest Report (11.09.2021)
3. IT, Elektronik, 3D: 37,8% Show latest Report (04.09.2021)
4. Licht und Beleuchtung: 35,4% Show latest Report (04.09.2021)
5. Crane: 35,35% Show latest Report (11.09.2021)
6. Energie: 32,71% Show latest Report (11.09.2021)
7. Zykliker Österreich: 31,21% Show latest Report (04.09.2021)
8. Auto, Motor und Zulieferer: 27,55% Show latest Report (11.09.2021)
9. Bau & Baustoffe: 25,1% Show latest Report (11.09.2021)
10. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 24,99% Show latest Report (04.09.2021)
11. Stahl: 23,12% Show latest Report (04.09.2021)
12. Post: 22,94% Show latest Report (04.09.2021)
13. Global Innovation 1000: 20,92% Show latest Report (04.09.2021)
14. Banken: 20,84% Show latest Report (11.09.2021)
15. MSCI World Biggest 10: 18,97% Show latest Report (04.09.2021)
16. Rohstoffaktien: 15,81% Show latest Report (04.09.2021)
17. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 14,63% Show latest Report (04.09.2021)
18. Deutsche Nebenwerte: 14,09% Show latest Report (11.09.2021)
19. Aluminium: 13,05%
20. Versicherer: 12,75% Show latest Report (04.09.2021)
21. OÖ10 Members: 12,16% Show latest Report (04.09.2021)
22. Immobilien: 10,96% Show latest Report (04.09.2021)
23. Runplugged Running Stocks: 10,87%
24. Media: 10,11% Show latest Report (04.09.2021)
25. Computer, Software & Internet : 9,05% Show latest Report (11.09.2021)
26. Telekom: 9% Show latest Report (04.09.2021)
27. Big Greeks: 7,53% Show latest Report (11.09.2021)
28. Sport: 3,54% Show latest Report (04.09.2021)
29. Börseneulinge 2019: 3,21% Show latest Report (11.09.2021)
30. Konsumgüter: 1,27% Show latest Report (04.09.2021)
31. Luftfahrt & Reise: 0,12% Show latest Report (04.09.2021)
32. Solar: -5,24% Show latest Report (11.09.2021)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

DanielLimper
zu DAI (07.09.)

07.09.2021: 20 ST. Absicherung gg. droh. Verluste

Globalist
zu DAI (06.09.)

Die deutsche Autoindustrie hat es nicht leicht. Daimler-Chef Källenius sagte gestern, dass sich der Chipmangel frühestens 2023 legen wird.

Tires
zu VOW (09.09.)

Zum Frühstück den Stop-Loss reißen, bevor es nach oben geht

Smartinvestor99
zu AMZ (10.09.)

1/3 reduziert. Abwarten was der September noch bringt.

geistreich
zu AMZ (07.09.)

Der Online-Händler Amazon erweitert sein Netz an Logistikstandorten in Deutschland. Bis zur Jahresmitte 2022 sollen acht weitere Logistik- und Verteilzentren eröffnet werden, teilte Amazon am Montag in München mit. Dadurch entstünden 3000 zusätzliche Arbeitsplätze. Derzeit betreibt Amazon nach eigenen Angaben bundesweit 17 große Logistikzentren sowie mehr als 30 weitere Logistikstandorte. In dem Bereich arbeiten derzeit in Deutschland gut 19 000 Beschäftigte für das Unternehmen. https://www.deraktionaer.de/artikel/commerce-brands-unicorns/amazon-wird-zum-logistik-riesen-20236800.html

TobiasV
zu AMZ (06.09.)

Ich plane mit Amazon eine größere Position aufzubauen und warte nur noch auf den richtigen Einstieg. Hier die vollständige Analyse: https://de.tradingview.com/chart/AMZN/DCu5iI1d/

11PS1986
zu MSFT (07.09.)

Nachkauf


zu MSFT (05.09.)

Kategorie: Basistechnologien in Hard- und Software   Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Hard- und Softwareentwickler und ein Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Redmond, einem Vorort von Seattle im US-Bundesstaat Washington.   

Folder
zu IBM (08.09.)

Bei IBM kann ich nur sagen: Geduld ist eine Tugend die viele nicht haben! Aber Geduld wird sich hier auszahlen, da IBM ist breit aufgestellt und immer noch eines der führenden Unternehmen bei der Anmeldung von Patenten. Im Jahr 2020 sollten IBM in den USA insgesamt 9.130 Patente gewährt worden sein. Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt. Aber IBM ist immer noch ein Innovationstreiber. IBM hat einen 2 Nanometer Chip hergestellt. Wie weit das heute kommerziell produziert werden könnte, weiss ich nicht. Auch im Bereich KI ist IBM gut aufgestellt. IBM kann seinen Kunden einen großen Strauß bunter Blumen/Möglichkeiten/Lösungen anbieten und ist breit aufgestellt. Laut FAZ heisst es: "Die Herstellung eines 2-Nanometer-Chips galt lange als unmöglich. Nun hat IBM den Gegenbeweis angetreten. Der Computerkonzern rühmt seine Entwicklung als entscheidend für die gesamte IT-Branche."


zu IBM (05.09.)

Kategorie: Maschinelles Lernen/Big Data/Cloud-Computing   Künstliche Intelligenz/Business Analytics, Cloud Computing, Security, Quantencomputing, das Internet der Dinge (IoT) und Blockchain-Technologien bilden für IBM heute die Grundlage des Unternehmens. Die Geschäftsmodelle in denen das Tratitionsunternehmen verteten  ist, ist perfekt aufgestellt. Nachfolgend ein https://www.ibm.com/downloads/cas/GOEDBMD3 mit einem sehr interessanten PDF von IBM in der beschrieben ist, wie zukünftige Unternehmenstrukturen aufgestellt sein werden um die dezentralen Plattform basierenenden Geschäftsmodelle gerecht zu werden und welche aufkommende Technologien gefragt sein werden.

capricho
zu INL (06.09.)

Intel Verkauf: Intel baute 1971 den ersten Mikroprozessor überhaupt und ist auch heute noch der größte Chip-Konzern der Welt. Die Vormachstellung bröckelt jedoch und nachdem bereits Apple und Microsoft als Kunden verloren gingen, will ab 2023 auch Alphabet auf eigene Chips umsteigen. Dazu kommen technische Probleme wie z.B. der sieben Nano Chip. So kommt es in diesem Geschäftsjahr auch zu einem Umsatzrückgang von etwa 1 Milliarde US-Dollar und einem Rückgang des Nettogewinns von knapp 2 Milliarden Dollar. Wir verkaufen mit einem leichten Verlust.



BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #29: Tippen wir, dass CPI die S Immo bei Immofinanz überbietet und Hallo, Semperit




 

Bildnachweis

1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 11.09.2021

2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Eureka, Forschung, Labormantel, Labor http://www.shutterstock.com/de/pic-241532110/stock-photo-close-up-fragment-of-a-man-in-a-white-doctor-s-coat-holding-a-pad-tablet-device-in-his-hands.html

Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Porr, S Immo, Lenzing, CA Immo, Telekom Austria, UBM, DO&CO, AT&S, Palfinger, FACC, Flughafen Wien, Gurktaler AG VZ, Österreichische Post, Rosenbauer, Semperit, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom.


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A202D8
AT0000A2CMW1
AT0000A2SL57
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Verbund(1), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(2)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1), Marinomed Biotech(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(3), Erste Group(1), RBI(1)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 0.75%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.24%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Polytec Group(2), Petro Welt Technologies(2), S&T(1), CA Immo(1)
    BSN Vola-Event MTU Aero Engines
    Star der Stunde: SBO 2.48%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.43%

    Featured Partner Video

    Ganz starker Sportsonntag

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. November 2021
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. November 2021

    Toyota Motor Corp. und Honda Motor vs. AMS und Volkswagen – kommentierter KW 36 Peer Group Watch Global Innovation 1000


    11.09.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Toyota Motor Corp. 2,7% vor Honda Motor 2,34%, Intel 0,62%, Andritz -0,08%, Amazon -0,26%, Samsung Electronics -1,54%, Ford Motor Co. -1,63%, Microsoft -1,8%, IBM -1,83%, Alphabet -1,97%, Cisco -2,57%, Pfizer -2,67%, Zumtobel -2,96%, Daimler -3%, GlaxoSmithKline -3,43%, voestalpine -4,06%, Johnson & Johnson -4,61%, Roche GS -4,79%, Novartis -5,53%, Sanofi -5,54%, Volkswagen -5,56% und AMS -6,13%.

    In der Monatssicht ist vorne: Zumtobel 6,74% vor Amazon 4,47% , Cisco 4,1% , Microsoft 3,24% , Andritz 3,21% , Alphabet 2,77% , Intel -0,19% , Toyota Motor Corp. -2,2% , GlaxoSmithKline -2,54% , AMS -2,87% , IBM -3,08% , Johnson & Johnson -3,91% , Roche GS -3,96% , Sanofi -4,3% , Pfizer -5,4% , Novartis -5,75% , Volkswagen -5,75% , Samsung Electronics -6,58% , Honda Motor -6,61% , voestalpine -7,48% , Daimler -8,15% und Ford Motor Co. -8,25% . Weitere Highlights: voestalpine ist nun 6 Tage im Minus (4,42% Verlust von 38,04 auf 36,36), ebenso Sanofi 5 Tage im Minus (5,54% Verlust von 88,2 auf 83,31), Cisco 5 Tage im Minus (2,75% Verlust von 59,53 auf 57,89), Pfizer 4 Tage im Minus (2,67% Verlust von 46,84 auf 45,59), Johnson & Johnson 4 Tage im Minus (4,61% Verlust von 175,04 auf 166,97), Roche GS 3 Tage im Minus (5,33% Verlust von 367,6 auf 348), GlaxoSmithKline 3 Tage im Minus (3,21% Verlust von 17,46 auf 16,9), Novartis 3 Tage im Minus (4,6% Verlust von 83,63 auf 79,78).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Volkswagen 63,9% (Vorjahr: -1,82 Prozent) im Plus. Dahinter Alphabet 62,02% (Vorjahr: 30,19 Prozent) und Zumtobel 55,74% (Vorjahr: -33,26 Prozent). AMS -9,83% (Vorjahr: -50,32 Prozent) im Minus. Dahinter Samsung Electronics -6,3% (Vorjahr: 55,35 Prozent) und Novartis -4,63% (Vorjahr: -8,98 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Alphabet 25,07%, Zumtobel 23,23% und Microsoft 17,74%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: AMS -7,93%, Samsung Electronics -5,55% und Intel -4,71%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:03 Uhr die Honda Motor-Aktie am besten: 0,96% Plus. Dahinter Daimler mit +0,53% , Volkswagen mit +0,47% , Samsung Electronics mit +0,31% , Zumtobel mit -0,21% , Ford Motor Co. mit -0,26% , Pfizer mit -0,3% , Andritz mit -0,4% , voestalpine mit -0,41% , Amazon mit -0,43% , Johnson & Johnson mit -0,44% , GlaxoSmithKline mit -0,59% , Roche GS mit -0,67% , Novartis mit -0,67% , AMS mit -0,83% , Toyota Motor Corp. mit -0,87% , Microsoft mit -1,17% , Alphabet mit -1,19% , IBM mit -1,23% , Sanofi mit -1,24% , Intel mit -1,28% und Cisco mit -1,56% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist 20,92% und reiht sich damit auf Platz 13 ein:

    1. Ölindustrie: 54,79% Show latest Report (04.09.2021)
    2. Gaming: 44,36% Show latest Report (11.09.2021)
    3. IT, Elektronik, 3D: 37,8% Show latest Report (04.09.2021)
    4. Licht und Beleuchtung: 35,4% Show latest Report (04.09.2021)
    5. Crane: 35,35% Show latest Report (11.09.2021)
    6. Energie: 32,71% Show latest Report (11.09.2021)
    7. Zykliker Österreich: 31,21% Show latest Report (04.09.2021)
    8. Auto, Motor und Zulieferer: 27,55% Show latest Report (11.09.2021)
    9. Bau & Baustoffe: 25,1% Show latest Report (11.09.2021)
    10. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 24,99% Show latest Report (04.09.2021)
    11. Stahl: 23,12% Show latest Report (04.09.2021)
    12. Post: 22,94% Show latest Report (04.09.2021)
    13. Global Innovation 1000: 20,92% Show latest Report (04.09.2021)
    14. Banken: 20,84% Show latest Report (11.09.2021)
    15. MSCI World Biggest 10: 18,97% Show latest Report (04.09.2021)
    16. Rohstoffaktien: 15,81% Show latest Report (04.09.2021)
    17. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 14,63% Show latest Report (04.09.2021)
    18. Deutsche Nebenwerte: 14,09% Show latest Report (11.09.2021)
    19. Aluminium: 13,05%
    20. Versicherer: 12,75% Show latest Report (04.09.2021)
    21. OÖ10 Members: 12,16% Show latest Report (04.09.2021)
    22. Immobilien: 10,96% Show latest Report (04.09.2021)
    23. Runplugged Running Stocks: 10,87%
    24. Media: 10,11% Show latest Report (04.09.2021)
    25. Computer, Software & Internet : 9,05% Show latest Report (11.09.2021)
    26. Telekom: 9% Show latest Report (04.09.2021)
    27. Big Greeks: 7,53% Show latest Report (11.09.2021)
    28. Sport: 3,54% Show latest Report (04.09.2021)
    29. Börseneulinge 2019: 3,21% Show latest Report (11.09.2021)
    30. Konsumgüter: 1,27% Show latest Report (04.09.2021)
    31. Luftfahrt & Reise: 0,12% Show latest Report (04.09.2021)
    32. Solar: -5,24% Show latest Report (11.09.2021)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    DanielLimper
    zu DAI (07.09.)

    07.09.2021: 20 ST. Absicherung gg. droh. Verluste

    Globalist
    zu DAI (06.09.)

    Die deutsche Autoindustrie hat es nicht leicht. Daimler-Chef Källenius sagte gestern, dass sich der Chipmangel frühestens 2023 legen wird.

    Tires
    zu VOW (09.09.)

    Zum Frühstück den Stop-Loss reißen, bevor es nach oben geht

    Smartinvestor99
    zu AMZ (10.09.)

    1/3 reduziert. Abwarten was der September noch bringt.

    geistreich
    zu AMZ (07.09.)

    Der Online-Händler Amazon erweitert sein Netz an Logistikstandorten in Deutschland. Bis zur Jahresmitte 2022 sollen acht weitere Logistik- und Verteilzentren eröffnet werden, teilte Amazon am Montag in München mit. Dadurch entstünden 3000 zusätzliche Arbeitsplätze. Derzeit betreibt Amazon nach eigenen Angaben bundesweit 17 große Logistikzentren sowie mehr als 30 weitere Logistikstandorte. In dem Bereich arbeiten derzeit in Deutschland gut 19 000 Beschäftigte für das Unternehmen. https://www.deraktionaer.de/artikel/commerce-brands-unicorns/amazon-wird-zum-logistik-riesen-20236800.html

    TobiasV
    zu AMZ (06.09.)

    Ich plane mit Amazon eine größere Position aufzubauen und warte nur noch auf den richtigen Einstieg. Hier die vollständige Analyse: https://de.tradingview.com/chart/AMZN/DCu5iI1d/

    11PS1986
    zu MSFT (07.09.)

    Nachkauf


    zu MSFT (05.09.)

    Kategorie: Basistechnologien in Hard- und Software   Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Hard- und Softwareentwickler und ein Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Redmond, einem Vorort von Seattle im US-Bundesstaat Washington.   

    Folder
    zu IBM (08.09.)

    Bei IBM kann ich nur sagen: Geduld ist eine Tugend die viele nicht haben! Aber Geduld wird sich hier auszahlen, da IBM ist breit aufgestellt und immer noch eines der führenden Unternehmen bei der Anmeldung von Patenten. Im Jahr 2020 sollten IBM in den USA insgesamt 9.130 Patente gewährt worden sein. Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt. Aber IBM ist immer noch ein Innovationstreiber. IBM hat einen 2 Nanometer Chip hergestellt. Wie weit das heute kommerziell produziert werden könnte, weiss ich nicht. Auch im Bereich KI ist IBM gut aufgestellt. IBM kann seinen Kunden einen großen Strauß bunter Blumen/Möglichkeiten/Lösungen anbieten und ist breit aufgestellt. Laut FAZ heisst es: "Die Herstellung eines 2-Nanometer-Chips galt lange als unmöglich. Nun hat IBM den Gegenbeweis angetreten. Der Computerkonzern rühmt seine Entwicklung als entscheidend für die gesamte IT-Branche."


    zu IBM (05.09.)

    Kategorie: Maschinelles Lernen/Big Data/Cloud-Computing   Künstliche Intelligenz/Business Analytics, Cloud Computing, Security, Quantencomputing, das Internet der Dinge (IoT) und Blockchain-Technologien bilden für IBM heute die Grundlage des Unternehmens. Die Geschäftsmodelle in denen das Tratitionsunternehmen verteten  ist, ist perfekt aufgestellt. Nachfolgend ein https://www.ibm.com/downloads/cas/GOEDBMD3 mit einem sehr interessanten PDF von IBM in der beschrieben ist, wie zukünftige Unternehmenstrukturen aufgestellt sein werden um die dezentralen Plattform basierenenden Geschäftsmodelle gerecht zu werden und welche aufkommende Technologien gefragt sein werden.

    capricho
    zu INL (06.09.)

    Intel Verkauf: Intel baute 1971 den ersten Mikroprozessor überhaupt und ist auch heute noch der größte Chip-Konzern der Welt. Die Vormachstellung bröckelt jedoch und nachdem bereits Apple und Microsoft als Kunden verloren gingen, will ab 2023 auch Alphabet auf eigene Chips umsteigen. Dazu kommen technische Probleme wie z.B. der sieben Nano Chip. So kommt es in diesem Geschäftsjahr auch zu einem Umsatzrückgang von etwa 1 Milliarde US-Dollar und einem Rückgang des Nettogewinns von knapp 2 Milliarden Dollar. Wir verkaufen mit einem leichten Verlust.



    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #29: Tippen wir, dass CPI die S Immo bei Immofinanz überbietet und Hallo, Semperit




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 11.09.2021

    2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Eureka, Forschung, Labormantel, Labor http://www.shutterstock.com/de/pic-241532110/stock-photo-close-up-fragment-of-a-man-in-a-white-doctor-s-coat-holding-a-pad-tablet-device-in-his-hands.html

    Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Porr, S Immo, Lenzing, CA Immo, Telekom Austria, UBM, DO&CO, AT&S, Palfinger, FACC, Flughafen Wien, Gurktaler AG VZ, Österreichische Post, Rosenbauer, Semperit, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom.


    Random Partner

    Vienna International Airport
    Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A202D8
    AT0000A2CMW1
    AT0000A2SL57
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Verbund(1), S&T(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1), OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(2)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1), Marinomed Biotech(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(3), Erste Group(1), RBI(1)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 0.75%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.24%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Polytec Group(2), Petro Welt Technologies(2), S&T(1), CA Immo(1)
      BSN Vola-Event MTU Aero Engines
      Star der Stunde: SBO 2.48%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.43%

      Featured Partner Video

      Ganz starker Sportsonntag

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. November 2021
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. November 2021