Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



19.08.2021, 10736 Zeichen

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.HalbjahresergebnisWien/Österreich -Konzernumsatz steigt um 57,7% auf das Rekordniveau von 660,8 Mio. EUR\nDeutliches Umsatzwachstum von 131,4% im Sektor...

...Medizin; Sektor Industrie erzielt Umsatzplus von 7,6%\nEBITDA von 57,6 Mio. EUR auf 247,5 Mio. EUR mehr als vervierfacht; EBITDA-Marge auf 37,5% (H1 2020: 13,7%) deutlich verbessert\nEBIT auf 224,6 Mio. EUR verdoppelt bzw. gegenüber bereinigtem Wert im H1 2020 mehr als verfünffacht; EBIT-Marge auf 34,0% (H1 2020: 26,8%, bereinigt 10,4%) gesteigert\nBereinigter Free Cashflow auf 166,9 Mio. EUR mehr als verdreifacht\n19. August 2021 - Die börsennotierte Semperit-Gruppe konnte im ersten Halbjahr2021 in einem durchaus fordernden Umfeld ein Rekordergebnis erzielen: "Trotz derzunehmend inflationären Rohstoffpreisentwicklung und Engpässen in den globalenLieferketten haben wir das beste Halbjahresergebnis seit dem Jahrtausendwechselerwirtschaftet. Besonders freut mich, dass dies nicht nur auf denpandemiebedingt weiter boomenden Sektor Medizin, sondern auch auf die gutePerformance in unserem Fokus-Sektor Industrie zurückzuführen ist", sagt Dr. Martin Füllenbach, CEO der Semperit AG Holding. "Semperit verfügt über eine hoheFinanzkraft und ist somit in einer guten Position für Wachstumsschritte im Zugeunserer M&A-Strategie. Der Analyseprozess ist in vollem Gange; erstestrategische Akquisitionsmöglichkeiten haben wir bereits einer intensivenBetrachtung unterzogen."Historischer Rekordumsatz dank des Wachstums beider SektorenMit einem Anstieg von 57,7% auf 660,8 Mio. EUR konnte beim gruppenweiten Umsatzein Rekordwert für das erste Halbjahr erzielt werden. Im Sektor Medizin fiel derUmsatzzuwachs mit 131,4% angesichts signifikant höherer Verkaufspreise im Zugeder pandemiebedingten Sonderkonjunktur erneut außerordentlich hoch aus, obwohldie Absatzmengen im Gefolge der limitierten Verfügbarkeit von Containernzurückgingen. Das Umsatzplus von 7,6% im Sektor Industrie ist hingegen vor allemauf den Anstieg der Absatzmengen in den Segmenten Semperflex und Sempersealzurückzuführen. Nach der Anfang 2018 eingeleiteten Restrukturierung derSemperit-Gruppe konnte der Sektor Industrie insbesondere seit Beginn der Corona-Krise nicht nur wirtschaftliche Resilienz zeigen, sondern sich auch bereitswieder erholen, wie durch verbesserte Auftragsbücher belegt wird.Operatives EBITDA im 14. aufeinanderfolgenden Quartal verbessertDas Rekordergebnis beim Umsatz übersetzte sich unmittelbar in das operativeErgebnis: Das Konzern-EBITDA stieg im ersten Halbjahr 2020 von 57,6 Mio. EUR auf247,5 Mio. EUR im gleichen Zeitraum 2021 - und damit auf mehr als das Vierfache- an. "Zum Stichtag 30. Juni 2021 konnten wir das operative EBITDA imVorjahresvergleich zum vierzehnten aufeinanderfolgenden Mal verbessern", soFüllenbach. Die EBITDA-Marge wurde im ersten Halbjahr 2021 auf 37,5% deutlichgesteigert (H1 2020: 13,7%). Auch das Konzern-EBIT konnte in diesem Zeitraum auf224,6 Mio. EUR verdoppelt und die EBIT-Marge auf 34,0% gesteigert werden (H12020: 26,8%). Im Vergleich zu dem um die Wertberichtigungen bereinigten Konzern-EBIT von 43,4 Mio. EUR für das erste Halbjahr 2020 konnte das EBIT damit sogarmehr als verfünffacht werden, während sich die EBIT-Marge gegenüber dembereinigten Wert von 10,4% im ersten Halbjahr 2020 mehr als verdreifachte.Die zahlungswirksamen Investitionen in Sachanlagen und immaterielleVermögenswerte lagen im ersten Halbjahr 2021 mit 18,8 Mio. EUR über demVorjahresniveau von 11,9 Mio. EUR. In Zukunft sind wieder zunehmendwachstumsorientierte Investitionen geplant.Nach der Beschlussfassung der Hauptversammlung am 27. April 2021 wurde eineDividende von 1,50 EUR pro Aktie ausgezahlt, was einer Dividendenrendite von6,2% zum Jahresende 2020 bei einem Aktienkurs von 24,30 entspricht. NachRückzahlung der noch ausstehenden 30 Mio. EUR Tranche des Hybridkapitals EndeMärz ist die Semperit-Gruppe finanziell nicht nur glänzend aufgestellt (Netto-Finanzmittelüberschuss inklusive Geldmarktfonds von 75 Mio. EUR zum 30. Juni2021, Eigenkapitalquote von 48,6%), sondern hat nun auch verbesserteWachstumsoptionen. Der um die Geldmarktfonds bereinigte Free Cashflow hat sichauf 166,9 Mio. EUR mehr als verdreifacht.Ausblick und strategischer Fokus für 2021Auf Basis aktueller Zahlen geht der Vorstand der Semperit AG Holding weiterdavon aus, dass das EBITDA der Gruppe für das Gesamtjahr 2021 bei rund 395 Mio.EUR und damit signifikant über dem EBITDA des Geschäftsjahrs 2020 liegen wird.Diese Ergebnisprognose ist insbesondere von der Verfügbarkeit erforderlicherRohstoffe, den Verkaufspreisen für medizinische Schutzhandschuhe imJahresverlauf sowie einer hinreichenden Containerverfügbarkeit zur Auslieferungder Erzeugnisse der Semperit-Gruppe abhängig. Darüber hinaus sind die Rohstoff-und Containerpreisentwicklung wesentliche Einflussfaktoren auf das Ergebnis desUnternehmens. Hinzu kommt die schwierige Kalkulierbarkeit der Effekte imZusammenhang mit der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie bzw. derDurchimpfungsrate - insbesondere aufgrund der regional stark abweichendenTendenzen und deren Einfluss auf die internationalen Produktionsstandorte.Für das Gesamtjahr 2021 wird mit einer erkennbaren Erholung der Märkte desSektors Industrie gerechnet, wobei sich die Märkte nach ihrer Zyklizitätunterschiedlich entwickeln und diese widerspiegeln werden.Die anhaltenden Effekte der Corona-Pandemie schlagen sich beim Preis vonMedizinprodukten nach wie vor positiv nieder. Der Vorstand der Semperit AGHolding geht allerdings davon aus, dass das Preisniveau im Verlauf der zweitenJahreshälfte abnehmen wird. Diese Entwicklung wurde auch bei der Berechnung deserwarteten EBITDA bereits mitberücksichtigt.Die strategische Neuorientierung der Semperit-Gruppe mit Fokus auf den SektorIndustrie wird weiter vorangetrieben. Die starke Liquiditätssituation sorgtdafür, dass das Unternehmen auch für mögliche M&A-Transaktionen gut aufgestelltist. Auch an einer nachhaltigeren Ausrichtung des Konzerns anhand der ESG-Kriterien wird derzeit gearbeitet.Übersicht über die wichtigsten Finanzkennzahlen in H1 2021 ____________________________________________________________________________|Kennzahlen Semperit-Gruppe, in Mio. EUR |H1 2021 |Veränderung|H1 2020 1)||__________________________________________|__________|___________|__________||Umsatzerlöse______________________________|660,8_____|+57,7_%____|418,9_____||EBITDA____________________________________|247,5_____|>100_%_____|57,6______||EBITDA-Marge______________________________|37,5_%____|+23,7_PP___|13,7_%____||EBIT_bereinigt____________________________|224,6_____|>100_%_____|43,4______||EBIT-Marge_bereinigt______________________|34,0_%____|+23,6_PP___|10,4_%____||EBIT______________________________________|224,6_____|>100_%_____|112,2_____||EBIT-Marge________________________________|34,0_%____|+7,2_PP____|26,8_%____||Ergebnis_nach_Steuern_bereinigt___________|173,9_____|>100_%_____|23,9______||Ergebnis_nach_Steuern_____________________|173,9_____|+71,0_%____|101,7_____||Ergebnis_je_Aktie,_in_EUR_________________|8,42______|+78,1_%____|4,73______||Cashflow_aus_dem_Ergebnis_________________|230,5_____|>100_%_____|49,6______||Free_Cashflow_____________________________|117,0_____|>100_%_____|47,1______||____________________________________________________________________________||Bilanzkennzahlen, in Mio. EUR (Stichtag) |30.06.2021|Veränderung|31.12.2020||__________________________________________|__________|___________|__________||Bilanzsumme_______________________________|934,6_____|+22,3_%____|764,4_____||Eigenkapital______________________________|456,9_____|+36,5_%____|334,6_____||Nettoverschuldung_________________________|-_25,0____|n.a._______|22,1______||Nettoverschuldung/EBITDA-Verhältnis_______|n.a.______|n.a._______|0,1_______||Zugänge zu Sachanlagen und immaterielle |22,0 |>100 % |10,6 ||Vermögenswerte____________________________|__________|___________|__________||____________________________________________________________________________||ESG |H1 2021 |Veränderung|H1 2020 ||__________________________________________|__________|___________|__________||Mitarbeiter_(Stichtag)____________________|6.956_____|-_1,3_%____|7.047_____||____________________________________________________________________________||Sektor- und Segmentkennzahlen, in Mio. EUR|H1 2021 |Veränderung|H1 2020 ||__________________________________________|__________|___________|__________||Sektor_Industrie__________|Umsatzerlöse___|268,1_____|+7,6_%_____|249,2_____||__________________________|EBITDA_________|41,3______|-_7,7_%____|44,8______||__________________________|EBIT___________|29,0______|>100_%_____|12,2______||__Semperflex______________|Umsatzerlöse___|114,4_____|+16,3_%____|98,4______||__________________________|EBITDA_________|26,2______|+12,4_%____|23,3______||__________________________|EBIT___________|20,6______|+16,6_%____|17,7______||__Sempertrans_____________|Umsatzerlöse___|51,1______|-_17,5_%___|62,0______||__________________________|EBITDA_________|1,8_______|-_72,3_%___|6,6_______||__________________________|EBIT___________|0,1_______|>100_%_____|-_15,6____||__Semperform______________|Umsatzerlöse___|43,4______|+4,0_%_____|41,8______||__________________________|EBITDA_________|6,6_______|-_21,2_%___|8,4_______||__________________________|EBIT___________|4,8_______|-_27,8_%___|6,6_______||__Semperseal______________|Umsatzerlöse___|59,0______|+25,4_%____|47,1______||__________________________|EBITDA_________|6,6_______|+2,8_%_____|6,4_______||__________________________|EBIT___________|3,4_______|-_1,2_%____|3,5_______||Sektor_Medizin_(Sempermed)|Umsatzerlöse___|392,7_____|>100_%_____|169,7_____||__________________________|EBITDA_________|220,5_____|>100_%_____|23,0______||__________________________|EBIT___________|210,6_____|+90,2_%____|110,7_____|1) Bereinigt um den positiven Sondereffekt aus der Wertaufholung im SegmentSempermed (H1 2020: EBIT Wirkung: +88,8 Mio. EUR; Ergebnis nach Steuern Wirkung:+94,1 Mio. EUR) und um den negativen Sondereffekt der Wertminderung im SegmentSempertrans (H1 2020: EBIT Wirkung -20,0 Mio. EUR; Ergebnis nach SteuernWirkung: -16,3 Mio. EUR)Weitere Details finden Sie im Bericht zum ersten Halbjahr 2021 der Semperit-Gruppe.Emittent: Semperit AG Holding Modecenterstrasse 22 A-1030 WienTelefon: +43 1 79 777-310FAX: +43 1 79 777-602Email: judit.helenyi@semperitgroup.comWWW: www.semperitgroup.comISIN: AT0000785555Indizes: WBI, ATX PRIME, ATX GPBörsen: WienSprache: Deutsch

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/18: Mutige Valneva, hohe Ziele OMV und voestalpine und ein fürchterliches Ende




 

Bildnachweis

1. Semperit Holding AG: Sempermed errichtet neue Handschuhfabrik in Malaysia - größte Investition der Semperit bisher   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, Lenzing, Warimpex, S Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Polytec Group, UBM, Wolford, SBO, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Heid AG, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Marinomed Biotech, Oberbank AG Stamm.


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2X950
AT0000A26J44
AT0000A2T4E5


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: RBI(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1), Flughafen Wien(1), Österreichische Post(1), Frequentis(1), Fabasoft(1)
    PIC zu RBI
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Österreichische Post(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.59%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.37%
    Star der Stunde: DO&CO 0.35%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.7%, Rutsch der Stunde: FACC -1.78%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Verbund(1), Erste Group(1), Österreichische Post(1)

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S2/14: Gerlinde Maschler

    Gerlinde Maschler war jahrelang das Gesicht der Börse im ORF, die Kronen Zeitung titelte mit ihr am Cover „Dieses Mädchen macht Karriere“. Wir sprechen über die Anfä...

    Books josefchladek.com

    Taiyo Onorato / Nico Krebs
    Future Memories
    2021
    Edition Patrick Frey

    Stephan Keppel
    Immer Zimmer
    2022
    Fw: Books

    Désirée van Hoek
    Notes on Downtown
    2022
    Self published

    Berlin Hauptstadt der DDR, 1945
    1975 (published by Berlin-Information, Abteilung Publikation)
    1975
    Berlin-Information, Abteilung Publikation

    Raymond Meeks
    Orchard Volume Two / Not Seen | Not Said
    2011
    Silas Finch

    Semperit AG Holding / Semperit erzielt 2021 bestes Halbjahresergebnis seit der Jahrtausendwende


    19.08.2021, 10736 Zeichen

    Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.HalbjahresergebnisWien/Österreich -Konzernumsatz steigt um 57,7% auf das Rekordniveau von 660,8 Mio. EUR\nDeutliches Umsatzwachstum von 131,4% im Sektor...

    ...Medizin; Sektor Industrie erzielt Umsatzplus von 7,6%\nEBITDA von 57,6 Mio. EUR auf 247,5 Mio. EUR mehr als vervierfacht; EBITDA-Marge auf 37,5% (H1 2020: 13,7%) deutlich verbessert\nEBIT auf 224,6 Mio. EUR verdoppelt bzw. gegenüber bereinigtem Wert im H1 2020 mehr als verfünffacht; EBIT-Marge auf 34,0% (H1 2020: 26,8%, bereinigt 10,4%) gesteigert\nBereinigter Free Cashflow auf 166,9 Mio. EUR mehr als verdreifacht\n19. August 2021 - Die börsennotierte Semperit-Gruppe konnte im ersten Halbjahr2021 in einem durchaus fordernden Umfeld ein Rekordergebnis erzielen: "Trotz derzunehmend inflationären Rohstoffpreisentwicklung und Engpässen in den globalenLieferketten haben wir das beste Halbjahresergebnis seit dem Jahrtausendwechselerwirtschaftet. Besonders freut mich, dass dies nicht nur auf denpandemiebedingt weiter boomenden Sektor Medizin, sondern auch auf die gutePerformance in unserem Fokus-Sektor Industrie zurückzuführen ist", sagt Dr. Martin Füllenbach, CEO der Semperit AG Holding. "Semperit verfügt über eine hoheFinanzkraft und ist somit in einer guten Position für Wachstumsschritte im Zugeunserer M&A-Strategie. Der Analyseprozess ist in vollem Gange; erstestrategische Akquisitionsmöglichkeiten haben wir bereits einer intensivenBetrachtung unterzogen."Historischer Rekordumsatz dank des Wachstums beider SektorenMit einem Anstieg von 57,7% auf 660,8 Mio. EUR konnte beim gruppenweiten Umsatzein Rekordwert für das erste Halbjahr erzielt werden. Im Sektor Medizin fiel derUmsatzzuwachs mit 131,4% angesichts signifikant höherer Verkaufspreise im Zugeder pandemiebedingten Sonderkonjunktur erneut außerordentlich hoch aus, obwohldie Absatzmengen im Gefolge der limitierten Verfügbarkeit von Containernzurückgingen. Das Umsatzplus von 7,6% im Sektor Industrie ist hingegen vor allemauf den Anstieg der Absatzmengen in den Segmenten Semperflex und Sempersealzurückzuführen. Nach der Anfang 2018 eingeleiteten Restrukturierung derSemperit-Gruppe konnte der Sektor Industrie insbesondere seit Beginn der Corona-Krise nicht nur wirtschaftliche Resilienz zeigen, sondern sich auch bereitswieder erholen, wie durch verbesserte Auftragsbücher belegt wird.Operatives EBITDA im 14. aufeinanderfolgenden Quartal verbessertDas Rekordergebnis beim Umsatz übersetzte sich unmittelbar in das operativeErgebnis: Das Konzern-EBITDA stieg im ersten Halbjahr 2020 von 57,6 Mio. EUR auf247,5 Mio. EUR im gleichen Zeitraum 2021 - und damit auf mehr als das Vierfache- an. "Zum Stichtag 30. Juni 2021 konnten wir das operative EBITDA imVorjahresvergleich zum vierzehnten aufeinanderfolgenden Mal verbessern", soFüllenbach. Die EBITDA-Marge wurde im ersten Halbjahr 2021 auf 37,5% deutlichgesteigert (H1 2020: 13,7%). Auch das Konzern-EBIT konnte in diesem Zeitraum auf224,6 Mio. EUR verdoppelt und die EBIT-Marge auf 34,0% gesteigert werden (H12020: 26,8%). Im Vergleich zu dem um die Wertberichtigungen bereinigten Konzern-EBIT von 43,4 Mio. EUR für das erste Halbjahr 2020 konnte das EBIT damit sogarmehr als verfünffacht werden, während sich die EBIT-Marge gegenüber dembereinigten Wert von 10,4% im ersten Halbjahr 2020 mehr als verdreifachte.Die zahlungswirksamen Investitionen in Sachanlagen und immaterielleVermögenswerte lagen im ersten Halbjahr 2021 mit 18,8 Mio. EUR über demVorjahresniveau von 11,9 Mio. EUR. In Zukunft sind wieder zunehmendwachstumsorientierte Investitionen geplant.Nach der Beschlussfassung der Hauptversammlung am 27. April 2021 wurde eineDividende von 1,50 EUR pro Aktie ausgezahlt, was einer Dividendenrendite von6,2% zum Jahresende 2020 bei einem Aktienkurs von 24,30 entspricht. NachRückzahlung der noch ausstehenden 30 Mio. EUR Tranche des Hybridkapitals EndeMärz ist die Semperit-Gruppe finanziell nicht nur glänzend aufgestellt (Netto-Finanzmittelüberschuss inklusive Geldmarktfonds von 75 Mio. EUR zum 30. Juni2021, Eigenkapitalquote von 48,6%), sondern hat nun auch verbesserteWachstumsoptionen. Der um die Geldmarktfonds bereinigte Free Cashflow hat sichauf 166,9 Mio. EUR mehr als verdreifacht.Ausblick und strategischer Fokus für 2021Auf Basis aktueller Zahlen geht der Vorstand der Semperit AG Holding weiterdavon aus, dass das EBITDA der Gruppe für das Gesamtjahr 2021 bei rund 395 Mio.EUR und damit signifikant über dem EBITDA des Geschäftsjahrs 2020 liegen wird.Diese Ergebnisprognose ist insbesondere von der Verfügbarkeit erforderlicherRohstoffe, den Verkaufspreisen für medizinische Schutzhandschuhe imJahresverlauf sowie einer hinreichenden Containerverfügbarkeit zur Auslieferungder Erzeugnisse der Semperit-Gruppe abhängig. Darüber hinaus sind die Rohstoff-und Containerpreisentwicklung wesentliche Einflussfaktoren auf das Ergebnis desUnternehmens. Hinzu kommt die schwierige Kalkulierbarkeit der Effekte imZusammenhang mit der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie bzw. derDurchimpfungsrate - insbesondere aufgrund der regional stark abweichendenTendenzen und deren Einfluss auf die internationalen Produktionsstandorte.Für das Gesamtjahr 2021 wird mit einer erkennbaren Erholung der Märkte desSektors Industrie gerechnet, wobei sich die Märkte nach ihrer Zyklizitätunterschiedlich entwickeln und diese widerspiegeln werden.Die anhaltenden Effekte der Corona-Pandemie schlagen sich beim Preis vonMedizinprodukten nach wie vor positiv nieder. Der Vorstand der Semperit AGHolding geht allerdings davon aus, dass das Preisniveau im Verlauf der zweitenJahreshälfte abnehmen wird. Diese Entwicklung wurde auch bei der Berechnung deserwarteten EBITDA bereits mitberücksichtigt.Die strategische Neuorientierung der Semperit-Gruppe mit Fokus auf den SektorIndustrie wird weiter vorangetrieben. Die starke Liquiditätssituation sorgtdafür, dass das Unternehmen auch für mögliche M&A-Transaktionen gut aufgestelltist. Auch an einer nachhaltigeren Ausrichtung des Konzerns anhand der ESG-Kriterien wird derzeit gearbeitet.Übersicht über die wichtigsten Finanzkennzahlen in H1 2021 ____________________________________________________________________________|Kennzahlen Semperit-Gruppe, in Mio. EUR |H1 2021 |Veränderung|H1 2020 1)||__________________________________________|__________|___________|__________||Umsatzerlöse______________________________|660,8_____|+57,7_%____|418,9_____||EBITDA____________________________________|247,5_____|>100_%_____|57,6______||EBITDA-Marge______________________________|37,5_%____|+23,7_PP___|13,7_%____||EBIT_bereinigt____________________________|224,6_____|>100_%_____|43,4______||EBIT-Marge_bereinigt______________________|34,0_%____|+23,6_PP___|10,4_%____||EBIT______________________________________|224,6_____|>100_%_____|112,2_____||EBIT-Marge________________________________|34,0_%____|+7,2_PP____|26,8_%____||Ergebnis_nach_Steuern_bereinigt___________|173,9_____|>100_%_____|23,9______||Ergebnis_nach_Steuern_____________________|173,9_____|+71,0_%____|101,7_____||Ergebnis_je_Aktie,_in_EUR_________________|8,42______|+78,1_%____|4,73______||Cashflow_aus_dem_Ergebnis_________________|230,5_____|>100_%_____|49,6______||Free_Cashflow_____________________________|117,0_____|>100_%_____|47,1______||____________________________________________________________________________||Bilanzkennzahlen, in Mio. EUR (Stichtag) |30.06.2021|Veränderung|31.12.2020||__________________________________________|__________|___________|__________||Bilanzsumme_______________________________|934,6_____|+22,3_%____|764,4_____||Eigenkapital______________________________|456,9_____|+36,5_%____|334,6_____||Nettoverschuldung_________________________|-_25,0____|n.a._______|22,1______||Nettoverschuldung/EBITDA-Verhältnis_______|n.a.______|n.a._______|0,1_______||Zugänge zu Sachanlagen und immaterielle |22,0 |>100 % |10,6 ||Vermögenswerte____________________________|__________|___________|__________||____________________________________________________________________________||ESG |H1 2021 |Veränderung|H1 2020 ||__________________________________________|__________|___________|__________||Mitarbeiter_(Stichtag)____________________|6.956_____|-_1,3_%____|7.047_____||____________________________________________________________________________||Sektor- und Segmentkennzahlen, in Mio. EUR|H1 2021 |Veränderung|H1 2020 ||__________________________________________|__________|___________|__________||Sektor_Industrie__________|Umsatzerlöse___|268,1_____|+7,6_%_____|249,2_____||__________________________|EBITDA_________|41,3______|-_7,7_%____|44,8______||__________________________|EBIT___________|29,0______|>100_%_____|12,2______||__Semperflex______________|Umsatzerlöse___|114,4_____|+16,3_%____|98,4______||__________________________|EBITDA_________|26,2______|+12,4_%____|23,3______||__________________________|EBIT___________|20,6______|+16,6_%____|17,7______||__Sempertrans_____________|Umsatzerlöse___|51,1______|-_17,5_%___|62,0______||__________________________|EBITDA_________|1,8_______|-_72,3_%___|6,6_______||__________________________|EBIT___________|0,1_______|>100_%_____|-_15,6____||__Semperform______________|Umsatzerlöse___|43,4______|+4,0_%_____|41,8______||__________________________|EBITDA_________|6,6_______|-_21,2_%___|8,4_______||__________________________|EBIT___________|4,8_______|-_27,8_%___|6,6_______||__Semperseal______________|Umsatzerlöse___|59,0______|+25,4_%____|47,1______||__________________________|EBITDA_________|6,6_______|+2,8_%_____|6,4_______||__________________________|EBIT___________|3,4_______|-_1,2_%____|3,5_______||Sektor_Medizin_(Sempermed)|Umsatzerlöse___|392,7_____|>100_%_____|169,7_____||__________________________|EBITDA_________|220,5_____|>100_%_____|23,0______||__________________________|EBIT___________|210,6_____|+90,2_%____|110,7_____|1) Bereinigt um den positiven Sondereffekt aus der Wertaufholung im SegmentSempermed (H1 2020: EBIT Wirkung: +88,8 Mio. EUR; Ergebnis nach Steuern Wirkung:+94,1 Mio. EUR) und um den negativen Sondereffekt der Wertminderung im SegmentSempertrans (H1 2020: EBIT Wirkung -20,0 Mio. EUR; Ergebnis nach SteuernWirkung: -16,3 Mio. EUR)Weitere Details finden Sie im Bericht zum ersten Halbjahr 2021 der Semperit-Gruppe.Emittent: Semperit AG Holding Modecenterstrasse 22 A-1030 WienTelefon: +43 1 79 777-310FAX: +43 1 79 777-602Email: judit.helenyi@semperitgroup.comWWW: www.semperitgroup.comISIN: AT0000785555Indizes: WBI, ATX PRIME, ATX GPBörsen: WienSprache: Deutsch

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S3/18: Mutige Valneva, hohe Ziele OMV und voestalpine und ein fürchterliches Ende




     

    Bildnachweis

    1. Semperit Holding AG: Sempermed errichtet neue Handschuhfabrik in Malaysia - größte Investition der Semperit bisher   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, Lenzing, Warimpex, S Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Polytec Group, UBM, Wolford, SBO, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Heid AG, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Marinomed Biotech, Oberbank AG Stamm.


    Random Partner

    Frequentis
    Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2X950
    AT0000A26J44
    AT0000A2T4E5


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: RBI(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1), Flughafen Wien(1), Österreichische Post(1), Frequentis(1), Fabasoft(1)
      PIC zu RBI
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Österreichische Post(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 1.59%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.37%
      Star der Stunde: DO&CO 0.35%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.74%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.7%, Rutsch der Stunde: FACC -1.78%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Verbund(1), Erste Group(1), Österreichische Post(1)

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S2/14: Gerlinde Maschler

      Gerlinde Maschler war jahrelang das Gesicht der Börse im ORF, die Kronen Zeitung titelte mit ihr am Cover „Dieses Mädchen macht Karriere“. Wir sprechen über die Anfä...

      Books josefchladek.com

      Berlin Hauptstadt der DDR, 1945
      1975 (published by Berlin-Information, Abteilung Publikation)
      1975
      Berlin-Information, Abteilung Publikation

      Berlin Hauptstadt der DDR, 1945
      1975 (published by Berlin-Information, Abteilung Publikation)
      1975
      Berlin-Information, Abteilung Publikation

      Leo Kandl
      Wiener Runden
      1999
      Edition Stemmle

      Lewis Baltz
      Park City
      1980
      Artspace Press and Castelli Graphics

      Emily Graham
      The Blindest Man
      2022
      Void