Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



31.07.2021

In der Wochensicht ist vorne: Wells Fargo 3,03% vor Chevron 2,98%, General Electric 1,89%, Procter & Gamble 1,75%, Exxon 0,93%, JP Morgan Chase 0,76%, Johnson & Johnson 0,24%, Nestlé -0,44%, Microsoft -1,64% und Apple -1,82%.

In der Monatssicht ist vorne: Apple 6,99% vor Procter & Gamble 5,83% , Johnson & Johnson 4,98% , Microsoft 4,98% , Wells Fargo 2,57% , General Electric -1,07% , JP Morgan Chase -1,53% , Chevron -1,88% , Nestlé -2,08% und Exxon -8,06% . Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Wells Fargo 52,22% (Vorjahr: -44,5 Prozent) im Plus. Dahinter Exxon 39,67% (Vorjahr: -40,13 Prozent) und Microsoft 28,1% (Vorjahr: 40,67 Prozent). Procter & Gamble 2,22% (Vorjahr: 10,69 Prozent) im Plus. Dahinter Nestlé 9,05% (Vorjahr: -0,5 Prozent) und Johnson & Johnson 9,42% (Vorjahr: 7,4 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Wells Fargo 25,67%, Microsoft 18,99% und Apple 13,6%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:06 Uhr die Nestlé-Aktie am besten: 1,67% Plus. Dahinter General Electric mit +0,3% , Exxon mit +0,13% , Microsoft mit +0,06% , Chevron mit +0,05% , Apple mit -0% , JP Morgan Chase mit -0,01% , Johnson & Johnson mit -0,06% , Procter & Gamble mit -0,4% und Wells Fargo mit -1,52% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 21,05% und reiht sich damit auf Platz 13 ein:

1. Ölindustrie: 47,16% Show latest Report (24.07.2021)
2. Gaming: 38,44% Show latest Report (31.07.2021)
3. Auto, Motor und Zulieferer: 32,42% Show latest Report (31.07.2021)
4. Zykliker Österreich: 31,12% Show latest Report (24.07.2021)
5. Licht und Beleuchtung: 30,78% Show latest Report (31.07.2021)
6. Crane: 30,46% Show latest Report (31.07.2021)
7. Post: 28,22% Show latest Report (24.07.2021)
8. IT, Elektronik, 3D: 27,9% Show latest Report (31.07.2021)
9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 22,78% Show latest Report (24.07.2021)
10. Stahl: 22,48% Show latest Report (24.07.2021)
11. Bau & Baustoffe: 22,32% Show latest Report (31.07.2021)
12. Global Innovation 1000: 21,33% Show latest Report (31.07.2021)
13. MSCI World Biggest 10: 21,05% Show latest Report (24.07.2021)
14. Rohstoffaktien: 19,54% Show latest Report (24.07.2021)
15. Banken: 18% Show latest Report (31.07.2021)
16. Energie: 17,1% Show latest Report (31.07.2021)
17. Deutsche Nebenwerte: 14,89% Show latest Report (31.07.2021)
18. OÖ10 Members: 13,78% Show latest Report (24.07.2021)
19. Aluminium: 12,04%
20. Runplugged Running Stocks: 11,9%
21. Computer, Software & Internet : 11,65% Show latest Report (31.07.2021)
22. Immobilien: 11,01% Show latest Report (31.07.2021)
23. Media: 8,56% Show latest Report (31.07.2021)
24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,22% Show latest Report (24.07.2021)
25. Versicherer: 7,91% Show latest Report (24.07.2021)
26. Telekom: 7,7% Show latest Report (24.07.2021)
27. Big Greeks: 7,58% Show latest Report (31.07.2021)
28. Börseneulinge 2019: 6,43% Show latest Report (31.07.2021)
29. Sport: 5,17% Show latest Report (24.07.2021)
30. Luftfahrt & Reise: 3,74% Show latest Report (31.07.2021)
31. Konsumgüter: 3,15% Show latest Report (31.07.2021)
32. Solar: -10,97% Show latest Report (24.07.2021)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

DanielLimper
zu GE (30.07.)

30.07.2021: 50 ST. Nachkauf

Th96tr
zu MSFT (30.07.)

Artikel zum Wochenende: Kanadier chattet dank künstlicher Intelligenz mit seiner Freundin — die vor acht Jahren starb. Die dahinter stehende Software, GPT-3, stammt von OpenAI. Das Unternehmen, das von Elon Musk mitgegründet wurde, fördert die Entwicklung Künstlicher Intelligenz auf Open Source-Basis und wird heute von Musk und Microsoft finanziert. Quelle: https://www.businessinsider.de/leben/kanadier-chattet-mithilfe-kuenstlicher-intelligenz-mit-toter-freundin-a/

SSTInvest
zu MSFT (28.07.)

Microsoft gestern auch wieder mit starken Quartalszahlen, die über den Analystenerwartungen lagen. Der Laden läuft einfach. https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/microsoft-quartalszahlen-so-hoch-sind-umsatz-und-gewinn-von-microsoft-in-q4/27244778.html?ticket=ST-140065-nqr7mvMx3lW95FlwgCZB-ap3

DanielLimper
zu MSFT (28.07.)

Das Unternehmen hat sein Zahlenwerk vorgestellt und dabei Expertenmeinungen übertroffen. Umsatz war ca. 46,2 Mrd. USD nach 21%-Steigerung zum VJZR; e wird zudem lediglich ein EPS von 2,17 USD genannt, somit eine   MSFT bietet weitreichend bekannte Software-Lösungen an. Treiber hier aber soll das Cloud-Geschäft (Wolken-Sparte) einmal mehr gewesen sein. Xbox, das Geschäft aus dem Gaming-Beriech soll hingegen rückläufig sein (Quelle: Boerse-online.de; 28.07.2021), wohl weil selbst Gamer nach dem Lock-Down den Weg an die frische Luft für erforderlich halten.

TradeEd
zu MSFT (28.07.)

Der Techriese Microsoft hat ein starkes Geschäftsjahr hinter sich gebracht. Im vierten Geschäftsquartal stieg das EPS von https://www.finanzen.net/aktien/microsoft-aktie von 1,46 US-Dollar je Aktie auf 2,17 US-Dollar je Anteilsschein. Analysten hatten 1,91 US-Dollar bei Gewinn je Aktie erwartet.

NHWF
zu MSFT (28.07.)

Microsoft übertrifft im vierten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 2,17 USD die Analystenschätzungen von  1,92 USD. Der Umsatz liegt mit 46,2 Mrd. USD über den Erwartungen von 44,2 Mrd. USD.

Saftman
zu MSFT (27.07.)

Microsoft übertrifft im vierten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $2,17 die Analystenschätzungen von $1,92. Umsatz mit $46,2 Mrd. über den Erwartungen von $44,2 Mrd. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.comhttps://news.guidants.com/#!Artikel?id=9621138   Der Kurs reagiert aktuell negativ

wikifolioAG
zu MSFT (27.07.)

Kommentar von https://www.wikifolio.com/de/de/p/techguru?tab=wikifolios zu https://www.wikifolio.com/de/de/s/us5949181045?wikifolio=wf000c050m: “Microsoft kauft Cloud Sicherheitshersteller CloudKnox und erweiter damit das IT-Sicherheitsportfolio. Microsoft tritt zunehmend in Wettbewerb mit reinen Cybersecurity Herstellern.” Hier gelangen Sie zum wikifolio "https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00hack42?tab=tradingidea"

HaustierTrading
zu AAPL (29.07.)

Basierend auf den Tagesschlusskursen von Apple (XETRA) seit 29.9.2011 ist dieses Long-Signal (Beta-Version) 155 Mal aufgetreten. Die historische Trefferquote in diesem Betrachtungszeitraum lag bei 75,5% TQ und das historische Gewinn-Verlust-Verhältnis bei 1,55:1 GVV. 

TobiasV
zu AAPL (29.07.)

Apple bleibt weiterhin spannend. Meiner Meinung nach könnte in den nächsten Tagen bzw. Wochen die $155-Marke geknackt werden. https://de.tradingview.com/chart/AAPL/Dusnvc4E/

NeoBoheme
zu AAPL (28.07.)

Starke Quartalszahlen Apple notiert heute trotz starker Quartalszahlen leicht schwächer. Aufmerksamkeit sollte dem Chartbild gelten. M.E. deutet sich hier eine mögliche Doppelkopfformation an. Wenn es infolgedessen zu einer Korrektur kommt, könnte dies allerdings ab einem gewissen Punkt die Gelegenheit für Nachkäufe eröffnen.  https://www.heise.de/news/Apple-Quartalszahlen-Neue-Rekorde-bei-Umsatz-und-Gewinn-aber-unklare-Aussicht-6149315.html

Silberpfeil60
zu AAPL (28.07.)

Apple übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $1,30 die Analystenschätzungen von $0,82. Umsatz mit $81,4 Mrd. über den Erwartungen von $72,93 Mrd. / Apple-Umsatz nach Produkten: iPhone 39,6 Milliarden (Vorjahr 26,4 Mrd); iPad 7,4 Milliarden (6,6 Mrd); Wearable & Home Products 8,8 Milliarden (6,5 Mrd); Macs 8,2 Milliarden (7,1 Mrd); Services 17,5 Milliarden (13,2 Mrd).

gerihouse
zu AAPL (28.07.)

Der amerikanische Technologiekonzern Apple Inc. (ISIN: US0378331005, NASDAQ: AAPL) zahlt eine Quartalsdividende von 0,22 US-Dollar. Die Aktionäre erhalten die Auszahlung am 12. August 2021 (Record day: 9. August 2021). Auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden damit 0,88 US-Dollar ausgeschüttet. Beim derzeitigen Aktienkurs von 146,77 US-Dollar (Stand: 27. Juli 2021) entspricht das einer aktuellen Dividendenrendite von 0,60 Prozent. Im April erfolgte im Vergleich zum Vorquartal (0,205 US-Dollar) eine Steigerung der Dividende um sieben Prozent. Apple erhöhte damit die Dividende das neunte Jahr in Folge. Apple hat auch die Ergebnisse zum dritten Quartal 2021 (26. Juni 2021) veröffentlicht. Der im Dow-Jones gelistete Konzern erwirtschaftete einen Ertrag in Höhe von 21,74 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 11,25 Mrd. US-Dollar). Der Umsatz lag bei 81,43 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 59,69 Mrd. US-Dollar). Nach Bekanntgabe der Nachrichten fiel die Aktie nachbörslich um rund 2 Prozent. Die Aktie liegt auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street seit Jahresanfang 2021 mit 10,61 Prozent im Plus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung in Höhe von rund 2.449 Mrd. US-Dollar (Stand: 27. Juli 2021) auf. Redaktion MyDividends.de

gerihouse
zu AAPL (28.07.)

Der amerikanische Technologiekonzern Apple Inc. (ISIN: US0378331005, NASDAQ: AAPL) zahlt eine Quartalsdividende von 0,22 US-Dollar. Die Aktionäre erhalten die Auszahlung am 12. August 2021 (Record day: 9. August 2021). Auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden damit 0,88 US-Dollar ausgeschüttet. Beim derzeitigen Aktienkurs von 146,77 US-Dollar (Stand: 27. Juli 2021) entspricht das einer aktuellen Dividendenrendite von 0,60 Prozent. Im April erfolgte im Vergleich zum Vorquartal (0,205 US-Dollar) eine Steigerung der Dividende um sieben Prozent. Apple erhöhte damit die Dividende das neunte Jahr in Folge. Apple hat auch die Ergebnisse zum dritten Quartal 2021 (26. Juni 2021) veröffentlicht. Der im Dow-Jones gelistete Konzern erwirtschaftete einen Ertrag in Höhe von 21,74 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 11,25 Mrd. US-Dollar). Der Umsatz lag bei 81,43 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 59,69 Mrd. US-Dollar). Nach Bekanntgabe der Nachrichten fiel die Aktie nachbörslich um rund 2 Prozent. Die Aktie liegt auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street seit Jahresanfang 2021 mit 10,61 Prozent im Plus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung in Höhe von rund 2.449 Mrd. US-Dollar (Stand: 27. Juli 2021) auf. Redaktion MyDividends.de

DanielLimper
zu AAPL (28.07.)

Das Unternehmen hat sein Zahlenwerk vorgestellt und dabei Expertenmeinungen übertroffen. Umsatz betrug ca. 81,4 Mrd. USD (38% zum Vormonat), Gewinn ca. 21,74 Mrd. USD, der sich verdoppelt damit hat. (5G-)iPhone, Macks und Wearables hatten speziell in China zum Erfolg beiggetragen. Aber auch hier wurden Lieferproblemen zu Chips u. a. Ressourcen in Aussicht gestellt und mit ca. 4 Mrd. USD beziffert (Quelle: MyDividends; 28.07.2021). Gute Zahlen. Es soll bei einer Kernposition hier bleiben, denn Volatilitäten sind aus verschiedener Sicht nicht auszuschließen.

CICE
zu AAPL (28.07.)

Rekordzahlen im vergangenen Quartal für Apple und Alphabet verkündet: https://orf.at/stories/3222692/

finelabels
zu AAPL (28.07.)

Apple übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $1,30 die Analystenschätzungen von $0,82. Umsatz mit $81,4 Mrd. über den Erwartungen von $72,93 Mrd. Eine starke Nachfrage nach teureren 5G iPhones hat Apple im dritten Geschäftsquartal zu diesem Rekordgewinn verholfen. Ich bleibe investiert.

GrowthWorld
zu AAPL (28.07.)

Zu guter letzt hat auch Apple geliefert. Hier wurde im Vorfeld oft über einen Earnignsbeat diskutiert. So kam es das die Aktie bereits vor den Zahlen anzog. Der Umsatz kletterte auf 81,4 Mrd $ (+36 %) und der Gewinn auf 21,7 Mrd $ (+93 %). Der Umsatz des iPhones stieg um sagenhafte 50% auf 39,6 Mrd $ durch den Boom in China. Man sollte hier beachten das aktuell wieder ein Superzyklus des iPhones statt findest. Aber auch die Macs, Ipads und restlichen Sparten zeigten Umsatzwachstum auf. Meine treuen Leser wissen das ich speziell auf die stark wachsende „Services“ Sparte achte. Diese stieg erneut um fast ein drittel auf nun 17,5 Mrd $ Umsatz. Nicht unwarscheinlich das „Services“ die nächsten Jahre das hohe Wachstum fortsetzt und damit neben dem iPhone zu der wichtigsten Sparte wird. Damit würde die Umsatz und Gewinn Schwankung vom iPhone herausgenommen (im Superzyklus) und dies könnte im besten Fall zu einer Neubewertung der Aktie führen bishin zu einer KGV Expansion. Doch zurück zur Gegenwart. Fazit: Auch der iPhone Konzern aus Cupertino hat richtig starke Zahlen gemeldet und sitzt nun auf sagenhaften 190 Mrd $ Cash. Die Berichtsaison läuft bislang sehr gut. Spannend wird’s nochmal am 29.07 bei Mastercard und am 04.08 mit Booking.

NHWF
zu AAPL (28.07.)

Apple übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von USD 1,30 die Analystenschätzungen von 0,82 USD. Der Umsatz liegt mit 81,4 Mrd. USD über den Erwartungen von 72,93 Mrd. USD. In allen wesentlichen Produktsparten konnten gegenüber dem Vorjahr Umsatzteigerungen erzielt werden: iPhone 39,6 Milliarden (Vorjahr 26,4 Mrd), iPad 7,4 Milliarden (Vorjahr 6,6 Mrd), Wearable & Home Products 8,8 Milliarden (Vorjahr 6,5 Mrd), Macs 8,2 Milliarden (Vorjahr 7,1 Mrd), Services 17,5 Milliarden (Vorjahr 13,2 Mrd) USD.

FlorianGoy
zu AAPL (28.07.)

Quartalszahlen Q3 2021 Umsatz: 81,4 Mrd. $ (+36%) Gewinn: 21,7 Mrd. $ (+93%) Nettomarge: 26,7% (VJ: 18,9%) Apple erzielt Umsatzrekorde in jedem geographischen Segment und zweistelliges Wachstum in jeder Produktkategorie. Im abgelaufenen Quartal wurde ein neues Allzeithoch für aktive Geräte markiert. Außerdem wurden fast 29 Mrd. $ an die Aktionäre zurückgegeben.  Negativ anzumerken ist, dass auch Apple nicht von höheren Frachtkosten verschont bleibt und das Wachstum im kommenden Quartal wohl niedriger ausfallen wird.  Dennoch ein absolut tolles Ergebnis und der langfristige Ausblick könnte schlechter sein. Die margenstärkere Service-Sparte wächst stark und trägt zur Verbesserung der ohnehin guten Marge von Apple bei.

Saftman
zu AAPL (27.07.)

Apple übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $1,30 die Analystenschätzungen von $0,82. Umsatz mit $81,4 Mrd. über den Erwartungen von $72,93 Mrd. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com   Die Aktie bisher nur leicht im Plus

TradeEd
zu AAPL (26.07.)

Im Durchschnitt gehen Experten von einem fairen Wert von 152,33 USD je Apple-Aktie aus. Im Vorfeld schätzen Experten, dass Apple einen Gewinn von 5,34 USD je Aktie in der Bilanz 2022 stehen haben dürfte.

gerihouse
zu JNJ (28.07.)

Der Pharmazie- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, NYSE: JNJ) schüttet am 7. September 2021 eine vierteljährliche Dividende in Höhe von 1,06 US-Dollar aus. Record date ist der 24. August 2021. Auf das Jahr gerechnet schüttet der Konzern mit Hauptsitz in New Brunswick, im US-Bundesstaat New Jersey, somit 4,24 US-Dollar an die Investoren aus. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 166,88 US-Dollar (Stand: 19. Juli 2021) bei 2,54 Prozent. Johnson & Johnson ist seit 1944 an der Börse notiert. Seitdem zahlt das Unternehmen ununterbrochen eine Dividende an seine Aktionäre. Bereits seit 59. Jahren hat der Konzern in ununterbrochener Folge die Dividende erhöht. Damit zählt der Konzern zu den Dividendenaristokraten, also Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren ihre Dividende jedes Jahr gesteigert haben. Der Konzern ist im Jahr 1886 von den Brüdern Robert Wood Johnson I, James Wood Johnson und Edward Mead Johnson gegründet worden. Zu den Marken im Konsumgütersektor gehören unter anderem bebe, carefree, Listerine, Neutrogena oder auch Penaten. Es werden rund 135.000 Mitarbeiter beschäftigt. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2021 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 22,32 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 20,69 Mrd. US-Dollar) bei einem Gewinn (GAAP) in Höhe von 6,2 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 5,8 Mrd. US-Dollar). Die Zahlen zum zweiten Quartal werden am 21. Juli präsentiert. Seit Jahresbeginn 2021 verzeichnet die Aktie an der Wall Street ein Kursplus von 6,04 Prozent und hat eine Marktkapitalisierung von derzeit 442,67 Mrd. US-Dollar (Stand: 19. Juli 2021). Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de





 

Bildnachweis

1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 31.07.2021

2. Hulk, stark, Muskel, Superheld, groß, gross, Größe, Grösse, Kraft, Power, Energie, tavizta / Shutterstock.com, tavizta / Shutterstock.com

Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

philoro Edelmetalle
philoro wurde im März 2011 als bankenunabhängiges Edelmetall-Handelshaus in Wien gegründet und gehört zu den führenden Anbietern bei qualitativ hochwertiger Edelmetallveranlagung in Europa. Das Familienunternehmen, an dem sich im Jahr 2019 der Industrielle Max Turnauer beteiligt hat, betreut private ebenso wie institutionelle Kunden.

>> Besuchen Sie 66 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SL57
AT0000A2Q6F0
AT0000A2NXW5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Verbund 0.84%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.9%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(5), Fabasoft(1), Wienerberger(1), Verbund(1)
    PIC zu RBI
    Star der Stunde: Porr 1.2%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.85%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(3), AT&S(2), RBI(1), Immofinanz(1), Pierer Mobility(1)
    Österreich-Depots: Weekend-Bilanz
    Star der Stunde: Semperit 0.35%, Rutsch der Stunde: FACC -1.21%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: AT&S(2), S&T(2), Frequentis(1), AMS(1), Zumtobel(1)
    Star der Stunde: Lenzing 0.66%, Rutsch der Stunde: Porr -3.34%

    Featured Partner Video

    Die Champions League ist weiblich

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 05. Oktober 2021

    Wells Fargo und Chevron vs. Apple und Microsoft – kommentierter KW 30 Peer Group Watch MSCI World Biggest 10


    31.07.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Wells Fargo 3,03% vor Chevron 2,98%, General Electric 1,89%, Procter & Gamble 1,75%, Exxon 0,93%, JP Morgan Chase 0,76%, Johnson & Johnson 0,24%, Nestlé -0,44%, Microsoft -1,64% und Apple -1,82%.

    In der Monatssicht ist vorne: Apple 6,99% vor Procter & Gamble 5,83% , Johnson & Johnson 4,98% , Microsoft 4,98% , Wells Fargo 2,57% , General Electric -1,07% , JP Morgan Chase -1,53% , Chevron -1,88% , Nestlé -2,08% und Exxon -8,06% . Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Wells Fargo 52,22% (Vorjahr: -44,5 Prozent) im Plus. Dahinter Exxon 39,67% (Vorjahr: -40,13 Prozent) und Microsoft 28,1% (Vorjahr: 40,67 Prozent). Procter & Gamble 2,22% (Vorjahr: 10,69 Prozent) im Plus. Dahinter Nestlé 9,05% (Vorjahr: -0,5 Prozent) und Johnson & Johnson 9,42% (Vorjahr: 7,4 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Wells Fargo 25,67%, Microsoft 18,99% und Apple 13,6%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:06 Uhr die Nestlé-Aktie am besten: 1,67% Plus. Dahinter General Electric mit +0,3% , Exxon mit +0,13% , Microsoft mit +0,06% , Chevron mit +0,05% , Apple mit -0% , JP Morgan Chase mit -0,01% , Johnson & Johnson mit -0,06% , Procter & Gamble mit -0,4% und Wells Fargo mit -1,52% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 21,05% und reiht sich damit auf Platz 13 ein:

    1. Ölindustrie: 47,16% Show latest Report (24.07.2021)
    2. Gaming: 38,44% Show latest Report (31.07.2021)
    3. Auto, Motor und Zulieferer: 32,42% Show latest Report (31.07.2021)
    4. Zykliker Österreich: 31,12% Show latest Report (24.07.2021)
    5. Licht und Beleuchtung: 30,78% Show latest Report (31.07.2021)
    6. Crane: 30,46% Show latest Report (31.07.2021)
    7. Post: 28,22% Show latest Report (24.07.2021)
    8. IT, Elektronik, 3D: 27,9% Show latest Report (31.07.2021)
    9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 22,78% Show latest Report (24.07.2021)
    10. Stahl: 22,48% Show latest Report (24.07.2021)
    11. Bau & Baustoffe: 22,32% Show latest Report (31.07.2021)
    12. Global Innovation 1000: 21,33% Show latest Report (31.07.2021)
    13. MSCI World Biggest 10: 21,05% Show latest Report (24.07.2021)
    14. Rohstoffaktien: 19,54% Show latest Report (24.07.2021)
    15. Banken: 18% Show latest Report (31.07.2021)
    16. Energie: 17,1% Show latest Report (31.07.2021)
    17. Deutsche Nebenwerte: 14,89% Show latest Report (31.07.2021)
    18. OÖ10 Members: 13,78% Show latest Report (24.07.2021)
    19. Aluminium: 12,04%
    20. Runplugged Running Stocks: 11,9%
    21. Computer, Software & Internet : 11,65% Show latest Report (31.07.2021)
    22. Immobilien: 11,01% Show latest Report (31.07.2021)
    23. Media: 8,56% Show latest Report (31.07.2021)
    24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,22% Show latest Report (24.07.2021)
    25. Versicherer: 7,91% Show latest Report (24.07.2021)
    26. Telekom: 7,7% Show latest Report (24.07.2021)
    27. Big Greeks: 7,58% Show latest Report (31.07.2021)
    28. Börseneulinge 2019: 6,43% Show latest Report (31.07.2021)
    29. Sport: 5,17% Show latest Report (24.07.2021)
    30. Luftfahrt & Reise: 3,74% Show latest Report (31.07.2021)
    31. Konsumgüter: 3,15% Show latest Report (31.07.2021)
    32. Solar: -10,97% Show latest Report (24.07.2021)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    DanielLimper
    zu GE (30.07.)

    30.07.2021: 50 ST. Nachkauf

    Th96tr
    zu MSFT (30.07.)

    Artikel zum Wochenende: Kanadier chattet dank künstlicher Intelligenz mit seiner Freundin — die vor acht Jahren starb. Die dahinter stehende Software, GPT-3, stammt von OpenAI. Das Unternehmen, das von Elon Musk mitgegründet wurde, fördert die Entwicklung Künstlicher Intelligenz auf Open Source-Basis und wird heute von Musk und Microsoft finanziert. Quelle: https://www.businessinsider.de/leben/kanadier-chattet-mithilfe-kuenstlicher-intelligenz-mit-toter-freundin-a/

    SSTInvest
    zu MSFT (28.07.)

    Microsoft gestern auch wieder mit starken Quartalszahlen, die über den Analystenerwartungen lagen. Der Laden läuft einfach. https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/microsoft-quartalszahlen-so-hoch-sind-umsatz-und-gewinn-von-microsoft-in-q4/27244778.html?ticket=ST-140065-nqr7mvMx3lW95FlwgCZB-ap3

    DanielLimper
    zu MSFT (28.07.)

    Das Unternehmen hat sein Zahlenwerk vorgestellt und dabei Expertenmeinungen übertroffen. Umsatz war ca. 46,2 Mrd. USD nach 21%-Steigerung zum VJZR; e wird zudem lediglich ein EPS von 2,17 USD genannt, somit eine   MSFT bietet weitreichend bekannte Software-Lösungen an. Treiber hier aber soll das Cloud-Geschäft (Wolken-Sparte) einmal mehr gewesen sein. Xbox, das Geschäft aus dem Gaming-Beriech soll hingegen rückläufig sein (Quelle: Boerse-online.de; 28.07.2021), wohl weil selbst Gamer nach dem Lock-Down den Weg an die frische Luft für erforderlich halten.

    TradeEd
    zu MSFT (28.07.)

    Der Techriese Microsoft hat ein starkes Geschäftsjahr hinter sich gebracht. Im vierten Geschäftsquartal stieg das EPS von https://www.finanzen.net/aktien/microsoft-aktie von 1,46 US-Dollar je Aktie auf 2,17 US-Dollar je Anteilsschein. Analysten hatten 1,91 US-Dollar bei Gewinn je Aktie erwartet.

    NHWF
    zu MSFT (28.07.)

    Microsoft übertrifft im vierten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 2,17 USD die Analystenschätzungen von  1,92 USD. Der Umsatz liegt mit 46,2 Mrd. USD über den Erwartungen von 44,2 Mrd. USD.

    Saftman
    zu MSFT (27.07.)

    Microsoft übertrifft im vierten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $2,17 die Analystenschätzungen von $1,92. Umsatz mit $46,2 Mrd. über den Erwartungen von $44,2 Mrd. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.comhttps://news.guidants.com/#!Artikel?id=9621138   Der Kurs reagiert aktuell negativ

    wikifolioAG
    zu MSFT (27.07.)

    Kommentar von https://www.wikifolio.com/de/de/p/techguru?tab=wikifolios zu https://www.wikifolio.com/de/de/s/us5949181045?wikifolio=wf000c050m: “Microsoft kauft Cloud Sicherheitshersteller CloudKnox und erweiter damit das IT-Sicherheitsportfolio. Microsoft tritt zunehmend in Wettbewerb mit reinen Cybersecurity Herstellern.” Hier gelangen Sie zum wikifolio "https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00hack42?tab=tradingidea"

    HaustierTrading
    zu AAPL (29.07.)

    Basierend auf den Tagesschlusskursen von Apple (XETRA) seit 29.9.2011 ist dieses Long-Signal (Beta-Version) 155 Mal aufgetreten. Die historische Trefferquote in diesem Betrachtungszeitraum lag bei 75,5% TQ und das historische Gewinn-Verlust-Verhältnis bei 1,55:1 GVV. 

    TobiasV
    zu AAPL (29.07.)

    Apple bleibt weiterhin spannend. Meiner Meinung nach könnte in den nächsten Tagen bzw. Wochen die $155-Marke geknackt werden. https://de.tradingview.com/chart/AAPL/Dusnvc4E/

    NeoBoheme
    zu AAPL (28.07.)

    Starke Quartalszahlen Apple notiert heute trotz starker Quartalszahlen leicht schwächer. Aufmerksamkeit sollte dem Chartbild gelten. M.E. deutet sich hier eine mögliche Doppelkopfformation an. Wenn es infolgedessen zu einer Korrektur kommt, könnte dies allerdings ab einem gewissen Punkt die Gelegenheit für Nachkäufe eröffnen.  https://www.heise.de/news/Apple-Quartalszahlen-Neue-Rekorde-bei-Umsatz-und-Gewinn-aber-unklare-Aussicht-6149315.html

    Silberpfeil60
    zu AAPL (28.07.)

    Apple übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $1,30 die Analystenschätzungen von $0,82. Umsatz mit $81,4 Mrd. über den Erwartungen von $72,93 Mrd. / Apple-Umsatz nach Produkten: iPhone 39,6 Milliarden (Vorjahr 26,4 Mrd); iPad 7,4 Milliarden (6,6 Mrd); Wearable & Home Products 8,8 Milliarden (6,5 Mrd); Macs 8,2 Milliarden (7,1 Mrd); Services 17,5 Milliarden (13,2 Mrd).

    gerihouse
    zu AAPL (28.07.)

    Der amerikanische Technologiekonzern Apple Inc. (ISIN: US0378331005, NASDAQ: AAPL) zahlt eine Quartalsdividende von 0,22 US-Dollar. Die Aktionäre erhalten die Auszahlung am 12. August 2021 (Record day: 9. August 2021). Auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden damit 0,88 US-Dollar ausgeschüttet. Beim derzeitigen Aktienkurs von 146,77 US-Dollar (Stand: 27. Juli 2021) entspricht das einer aktuellen Dividendenrendite von 0,60 Prozent. Im April erfolgte im Vergleich zum Vorquartal (0,205 US-Dollar) eine Steigerung der Dividende um sieben Prozent. Apple erhöhte damit die Dividende das neunte Jahr in Folge. Apple hat auch die Ergebnisse zum dritten Quartal 2021 (26. Juni 2021) veröffentlicht. Der im Dow-Jones gelistete Konzern erwirtschaftete einen Ertrag in Höhe von 21,74 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 11,25 Mrd. US-Dollar). Der Umsatz lag bei 81,43 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 59,69 Mrd. US-Dollar). Nach Bekanntgabe der Nachrichten fiel die Aktie nachbörslich um rund 2 Prozent. Die Aktie liegt auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street seit Jahresanfang 2021 mit 10,61 Prozent im Plus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung in Höhe von rund 2.449 Mrd. US-Dollar (Stand: 27. Juli 2021) auf. Redaktion MyDividends.de

    gerihouse
    zu AAPL (28.07.)

    Der amerikanische Technologiekonzern Apple Inc. (ISIN: US0378331005, NASDAQ: AAPL) zahlt eine Quartalsdividende von 0,22 US-Dollar. Die Aktionäre erhalten die Auszahlung am 12. August 2021 (Record day: 9. August 2021). Auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden damit 0,88 US-Dollar ausgeschüttet. Beim derzeitigen Aktienkurs von 146,77 US-Dollar (Stand: 27. Juli 2021) entspricht das einer aktuellen Dividendenrendite von 0,60 Prozent. Im April erfolgte im Vergleich zum Vorquartal (0,205 US-Dollar) eine Steigerung der Dividende um sieben Prozent. Apple erhöhte damit die Dividende das neunte Jahr in Folge. Apple hat auch die Ergebnisse zum dritten Quartal 2021 (26. Juni 2021) veröffentlicht. Der im Dow-Jones gelistete Konzern erwirtschaftete einen Ertrag in Höhe von 21,74 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 11,25 Mrd. US-Dollar). Der Umsatz lag bei 81,43 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 59,69 Mrd. US-Dollar). Nach Bekanntgabe der Nachrichten fiel die Aktie nachbörslich um rund 2 Prozent. Die Aktie liegt auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street seit Jahresanfang 2021 mit 10,61 Prozent im Plus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung in Höhe von rund 2.449 Mrd. US-Dollar (Stand: 27. Juli 2021) auf. Redaktion MyDividends.de

    DanielLimper
    zu AAPL (28.07.)

    Das Unternehmen hat sein Zahlenwerk vorgestellt und dabei Expertenmeinungen übertroffen. Umsatz betrug ca. 81,4 Mrd. USD (38% zum Vormonat), Gewinn ca. 21,74 Mrd. USD, der sich verdoppelt damit hat. (5G-)iPhone, Macks und Wearables hatten speziell in China zum Erfolg beiggetragen. Aber auch hier wurden Lieferproblemen zu Chips u. a. Ressourcen in Aussicht gestellt und mit ca. 4 Mrd. USD beziffert (Quelle: MyDividends; 28.07.2021). Gute Zahlen. Es soll bei einer Kernposition hier bleiben, denn Volatilitäten sind aus verschiedener Sicht nicht auszuschließen.

    CICE
    zu AAPL (28.07.)

    Rekordzahlen im vergangenen Quartal für Apple und Alphabet verkündet: https://orf.at/stories/3222692/

    finelabels
    zu AAPL (28.07.)

    Apple übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $1,30 die Analystenschätzungen von $0,82. Umsatz mit $81,4 Mrd. über den Erwartungen von $72,93 Mrd. Eine starke Nachfrage nach teureren 5G iPhones hat Apple im dritten Geschäftsquartal zu diesem Rekordgewinn verholfen. Ich bleibe investiert.

    GrowthWorld
    zu AAPL (28.07.)

    Zu guter letzt hat auch Apple geliefert. Hier wurde im Vorfeld oft über einen Earnignsbeat diskutiert. So kam es das die Aktie bereits vor den Zahlen anzog. Der Umsatz kletterte auf 81,4 Mrd $ (+36 %) und der Gewinn auf 21,7 Mrd $ (+93 %). Der Umsatz des iPhones stieg um sagenhafte 50% auf 39,6 Mrd $ durch den Boom in China. Man sollte hier beachten das aktuell wieder ein Superzyklus des iPhones statt findest. Aber auch die Macs, Ipads und restlichen Sparten zeigten Umsatzwachstum auf. Meine treuen Leser wissen das ich speziell auf die stark wachsende „Services“ Sparte achte. Diese stieg erneut um fast ein drittel auf nun 17,5 Mrd $ Umsatz. Nicht unwarscheinlich das „Services“ die nächsten Jahre das hohe Wachstum fortsetzt und damit neben dem iPhone zu der wichtigsten Sparte wird. Damit würde die Umsatz und Gewinn Schwankung vom iPhone herausgenommen (im Superzyklus) und dies könnte im besten Fall zu einer Neubewertung der Aktie führen bishin zu einer KGV Expansion. Doch zurück zur Gegenwart. Fazit: Auch der iPhone Konzern aus Cupertino hat richtig starke Zahlen gemeldet und sitzt nun auf sagenhaften 190 Mrd $ Cash. Die Berichtsaison läuft bislang sehr gut. Spannend wird’s nochmal am 29.07 bei Mastercard und am 04.08 mit Booking.

    NHWF
    zu AAPL (28.07.)

    Apple übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von USD 1,30 die Analystenschätzungen von 0,82 USD. Der Umsatz liegt mit 81,4 Mrd. USD über den Erwartungen von 72,93 Mrd. USD. In allen wesentlichen Produktsparten konnten gegenüber dem Vorjahr Umsatzteigerungen erzielt werden: iPhone 39,6 Milliarden (Vorjahr 26,4 Mrd), iPad 7,4 Milliarden (Vorjahr 6,6 Mrd), Wearable & Home Products 8,8 Milliarden (Vorjahr 6,5 Mrd), Macs 8,2 Milliarden (Vorjahr 7,1 Mrd), Services 17,5 Milliarden (Vorjahr 13,2 Mrd) USD.

    FlorianGoy
    zu AAPL (28.07.)

    Quartalszahlen Q3 2021 Umsatz: 81,4 Mrd. $ (+36%) Gewinn: 21,7 Mrd. $ (+93%) Nettomarge: 26,7% (VJ: 18,9%) Apple erzielt Umsatzrekorde in jedem geographischen Segment und zweistelliges Wachstum in jeder Produktkategorie. Im abgelaufenen Quartal wurde ein neues Allzeithoch für aktive Geräte markiert. Außerdem wurden fast 29 Mrd. $ an die Aktionäre zurückgegeben.  Negativ anzumerken ist, dass auch Apple nicht von höheren Frachtkosten verschont bleibt und das Wachstum im kommenden Quartal wohl niedriger ausfallen wird.  Dennoch ein absolut tolles Ergebnis und der langfristige Ausblick könnte schlechter sein. Die margenstärkere Service-Sparte wächst stark und trägt zur Verbesserung der ohnehin guten Marge von Apple bei.

    Saftman
    zu AAPL (27.07.)

    Apple übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $1,30 die Analystenschätzungen von $0,82. Umsatz mit $81,4 Mrd. über den Erwartungen von $72,93 Mrd. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com   Die Aktie bisher nur leicht im Plus

    TradeEd
    zu AAPL (26.07.)

    Im Durchschnitt gehen Experten von einem fairen Wert von 152,33 USD je Apple-Aktie aus. Im Vorfeld schätzen Experten, dass Apple einen Gewinn von 5,34 USD je Aktie in der Bilanz 2022 stehen haben dürfte.

    gerihouse
    zu JNJ (28.07.)

    Der Pharmazie- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, NYSE: JNJ) schüttet am 7. September 2021 eine vierteljährliche Dividende in Höhe von 1,06 US-Dollar aus. Record date ist der 24. August 2021. Auf das Jahr gerechnet schüttet der Konzern mit Hauptsitz in New Brunswick, im US-Bundesstaat New Jersey, somit 4,24 US-Dollar an die Investoren aus. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 166,88 US-Dollar (Stand: 19. Juli 2021) bei 2,54 Prozent. Johnson & Johnson ist seit 1944 an der Börse notiert. Seitdem zahlt das Unternehmen ununterbrochen eine Dividende an seine Aktionäre. Bereits seit 59. Jahren hat der Konzern in ununterbrochener Folge die Dividende erhöht. Damit zählt der Konzern zu den Dividendenaristokraten, also Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren ihre Dividende jedes Jahr gesteigert haben. Der Konzern ist im Jahr 1886 von den Brüdern Robert Wood Johnson I, James Wood Johnson und Edward Mead Johnson gegründet worden. Zu den Marken im Konsumgütersektor gehören unter anderem bebe, carefree, Listerine, Neutrogena oder auch Penaten. Es werden rund 135.000 Mitarbeiter beschäftigt. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2021 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 22,32 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 20,69 Mrd. US-Dollar) bei einem Gewinn (GAAP) in Höhe von 6,2 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 5,8 Mrd. US-Dollar). Die Zahlen zum zweiten Quartal werden am 21. Juli präsentiert. Seit Jahresbeginn 2021 verzeichnet die Aktie an der Wall Street ein Kursplus von 6,04 Prozent und hat eine Marktkapitalisierung von derzeit 442,67 Mrd. US-Dollar (Stand: 19. Juli 2021). Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 31.07.2021

    2. Hulk, stark, Muskel, Superheld, groß, gross, Größe, Grösse, Kraft, Power, Energie, tavizta / Shutterstock.com, tavizta / Shutterstock.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag.


    Random Partner

    philoro Edelmetalle
    philoro wurde im März 2011 als bankenunabhängiges Edelmetall-Handelshaus in Wien gegründet und gehört zu den führenden Anbietern bei qualitativ hochwertiger Edelmetallveranlagung in Europa. Das Familienunternehmen, an dem sich im Jahr 2019 der Industrielle Max Turnauer beteiligt hat, betreut private ebenso wie institutionelle Kunden.

    >> Besuchen Sie 66 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SL57
    AT0000A2Q6F0
    AT0000A2NXW5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Verbund 0.84%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.9%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(5), Fabasoft(1), Wienerberger(1), Verbund(1)
      PIC zu RBI
      Star der Stunde: Porr 1.2%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.85%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(3), AT&S(2), RBI(1), Immofinanz(1), Pierer Mobility(1)
      Österreich-Depots: Weekend-Bilanz
      Star der Stunde: Semperit 0.35%, Rutsch der Stunde: FACC -1.21%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: AT&S(2), S&T(2), Frequentis(1), AMS(1), Zumtobel(1)
      Star der Stunde: Lenzing 0.66%, Rutsch der Stunde: Porr -3.34%

      Featured Partner Video

      Die Champions League ist weiblich

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 05. Oktober 2021