Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



17.07.2021

In der Wochensicht ist vorne: Volkswagen 6,93% vor Daimler 3,46%, BMW 3,33%, Leoni 3,24%, Toyota Motor Corp. 2,94%, Geely 1,92%, Honda Motor 0,69%, Continental 0,17%, Tesla -0,34%, Sixt -1,86%, Polytec Group -5,28%, General Motors Company -5,62%, Ford Motor Co. -6,01%, Lion E-Mobility -6,9%, Lyft -11,09%,

In der Monatssicht ist vorne: Geely 14,22% vor Tesla 5,33% , Leoni 0,62% , Toyota Motor Corp. 0,4% , Honda Motor 0,11% , Volkswagen -4,38% , Sixt -6,87% , Daimler -7,27% , Lyft -7,64% , BMW -7,92% , General Motors Company -8,8% , Continental -9,09% , Ford Motor Co. -9,27% , Polytec Group -12,52% , Lion E-Mobility -14,83% , Weitere Highlights: Lyft ist nun 5 Tage im Minus (11,09% Verlust von 60,06 auf 53,4), ebenso Ford Motor Co. 4 Tage im Minus (6,84% Verlust von 14,61 auf 13,61), General Motors Company 4 Tage im Minus (5,95% Verlust von 58,97 auf 55,46), Tesla 3 Tage im Minus (5,12% Verlust von 685,7 auf 650,6).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Leoni 120,15% (Vorjahr: -35,72 Prozent) im Plus. Dahinter Volkswagen 66,84% (Vorjahr: -1,82 Prozent) und Ford Motor Co. 54,84% (Vorjahr: -4,22 Prozent). Tesla -7,8% (Vorjahr: 570,15 Prozent) im Minus. Dahinter Continental -3,49% (Vorjahr: 5,2 Prozent) und Geely 3,76% (Vorjahr: 46,78 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, Leoni 45,61% und Volkswagen 30,22%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:00 Uhr die Lion E-Mobility-Aktie am besten: 2,45% Plus. Dahinter Toyota Motor Corp. mit +0,37% , Tesla mit +0,23% , Sixt mit +0,05% und Honda Motor mit +0,03% General Motors Company mit -0,21% , Polytec Group mit -0,56% , Geely mit -1,02% , Leoni mit -1,4% , Continental mit -1,44% , Volkswagen mit -1,62% , Daimler mit -2,02% , Ford Motor Co. mit -2,12% , BMW mit -2,32% und Lyft mit -2,92% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 24,52% und reiht sich damit auf Platz 6 ein:

1. Gaming: 44,67% Show latest Report (10.07.2021)
2. Ölindustrie: 42,58% Show latest Report (10.07.2021)
3. Post: 32,49% Show latest Report (10.07.2021)
4. Licht und Beleuchtung: 31,41% Show latest Report (10.07.2021)
5. Zykliker Österreich: 31,22% Show latest Report (10.07.2021)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 31,06% Show latest Report (10.07.2021)
7. Crane: 27,19% Show latest Report (10.07.2021)
8. IT, Elektronik, 3D: 26,39% Show latest Report (10.07.2021)
9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 21,35% Show latest Report (10.07.2021)
10. MSCI World Biggest 10: 20,79% Show latest Report (10.07.2021)
11. Global Innovation 1000: 19,94% Show latest Report (10.07.2021)
12. Rohstoffaktien: 18,4% Show latest Report (10.07.2021)
13. Bau & Baustoffe: 17,3% Show latest Report (10.07.2021)
14. Computer, Software & Internet : 15,75% Show latest Report (10.07.2021)
15. Energie: 15,74% Show latest Report (10.07.2021)
16. Banken: 15,56% Show latest Report (10.07.2021)
17. OÖ10 Members: 14,99% Show latest Report (10.07.2021)
18. Stahl: 14,11% Show latest Report (10.07.2021)
19. Aluminium: 11,54%
20. Deutsche Nebenwerte: 11,31% Show latest Report (10.07.2021)
21. Telekom: 10,73% Show latest Report (10.07.2021)
22. Immobilien: 10,51% Show latest Report (10.07.2021)
23. Runplugged Running Stocks: 10,18%
24. Media: 8,92% Show latest Report (10.07.2021)
25. Börseneulinge 2019: 7,99% Show latest Report (10.07.2021)
26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,95% Show latest Report (10.07.2021)
27. Versicherer: 7,79% Show latest Report (10.07.2021)
28. Big Greeks: 5,63% Show latest Report (10.07.2021)
29. Sport: 4,94% Show latest Report (10.07.2021)
30. Konsumgüter: 3,46% Show latest Report (10.07.2021)
31. Luftfahrt & Reise: 2,99% Show latest Report (10.07.2021)
32. Solar: -9,81% Show latest Report (10.07.2021)

Social Trading Kommentare

Globalist
zu TL0 (14.07.)

Tesla kann weiterbauen - Gericht weist Eilantrag von Verbänden ab Der Naturschutzbund und die Grüne Liga Brandenburg sind mit einem Eilantrag gegen eine vorzeitige Genehmigung beim Bau der Fabrik des US-Elektroautokonzerns Tesla in Grünheide bei Berlin erneut gescheitert. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg wies am Mittwoch eine Beschwerde der Umweltverbände gegen einen Beschluss des Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder) vom Juni zurück (OVG 11 S 78/21). Damit kann Tesla Anlagen und Aggregate in der Gießerei, der Lackiererei und im Karosseriebau testen sowie Tanks zu Spül- und Testzwecken bauen und nutzen.(dpa-AFX)

MobilityInvest
zu TL0 (14.07.)

Im ersten Halbjahr 2021 war das Tesla Model 3 das - mit deutlichem Abstand - meistverkaufte Elektroauto Österreichs (Quelle: Statistik Austria, Pkw-Neuzulassungen). Das Tech-Unternehmen von Elon Musk erreicht damit mit einem einzigem Modell einen Marktanteil von 17 Prozent beim stark wachsenden Markt der E-Autos. Wie es der Wirtschaftswissenschafter und "Autopapst" Ferdinand Dudenhöffer einmal formulierte, wird Tesla seine Verkaufszahlen zukünftig vervielfachen können. Sobald das 2003 gegründete Startup mehrere Modelle gleichzeitig auf den Markt bringen kann (z.B. werden aktuell gleichzeitig 15 verschiedene Modelle der Marke Audi vertrieben) wird der Umsatz der US-Amerikaner kräftig anziehen.   Einen weiteren interessanten Aspekt finde ich die aktuelle Berichterstattung rund um sog. Tesla-Konkurrenten. In diversen Medien wird in zahlreichen Artikeln eine ernst zu nehmende Konnkurrenz suggeriert. Langfristig denke ich nicht, dass Firmen wie Xpeng, Li oder auch kleinere Startups eine ernst zu nehmende Konkurrenz darstellen werden. Es zeigt sich viel mehr die Stärke der Marke Tesla, wenn - offensichtlich aus Gründen des Clickbait - fast jeder Beitrag über ein E-Auto eine Schlagzeile wie "Tesla-Jäger", "Tesla Konkurrenz schläft nicht", "könnte Tesla bald den Rang ablaufen" hat. https://www.google.com/amp/s/www.finanzen.net/amp/rekordwerte-tesla-konkurrenz-schlaeft-nicht-li-auto-schlaegt-xpeng-bei-den-auslieferungen-schafft-es-aber-nicht-auf-platz-1-10301161  

Avante
zu TL0 (12.07.)

Tesla heute mit +1.325% Gewinn teilweise abgestoßen und neue Aktien mit ähnlichem Renditepotential aufgestockt. 

budd1
zu TL0 (11.07.)

Teslas vollautonomes Fahren (Full-Self-driving) wird besser und besser, die Beta v9 ist OTA verfügbar. Es läuft mittlerweile nur noch visuell über 8 Kameras und ganz ohne Radar- oder Lidar-Unterstützung. Das Beta-Programm füttert den AI-Supercomputer mit weiteren Alltagsdaten. Dauert es mit dem vollautonomen Fahren noch etwas, so wird defintiv das "unterstützte" Fahren immer nutzenstiftender.   Beispielvideo: https://www.youtube.com/watch?v=0zAAL2SebcU&t=5s 

JochenGehlert
zu CON (14.07.)

Heute wurden die Positionen geschlossen in: Continental + 1,06 % Ertrag Volkswagen + 0,30 % Ertrag

Silberpfeil60
zu VOW (13.07.)

https://www.godmode-trader.de/aktien/volkswagen-vorzugsaktien-kurs,118955 will am heutigen Dienstag die Details seiner neuen Konzernstrategie präsentieren. Erwartet werden neue Akzente bei den Themen Digitalisierung und Dienstleistungen. Das Konzept trägt den Namen „New Auto“. Bekannt ist, dass der Konzern in den nächsten Jahren zweistellige Milliardenbeträge zum Ausbau der E- und Hybridmodellpalette sowie einer eigenen Batteriezellfertigung in Planung hat. Zudem wird in die Vernetzung der Fahrzeuge mit eigener Software und die Entwicklung neuer Service-Angebote rund um die Mobilität investiert. Es gebe jetzt einen „klaren Fahrplan für die anstehenden Veränderungen", erklärte Betriebsratschefin Daniela Cavallo Ende letzte Woche.

NeoBoheme
zu VOW (12.07.)

Vertragsverlängerung für den VW-Vorstandsvorsitzenden Herbert Diess Der Aufsichtsrat des Volkswagen-Konzerns hat den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Herbert Diess bis 2025 verlängert. Dies ist eine inhaltlich richtige und zukunftsweisende Entscheidung, welche sich auch im sprunghaft angestiegenen Aktienkurs am vergangenen Freitag widerspiegelt. Herbert Diess hat mutig, konsequent und erfolgreich die technische Neuausrichtung hin zum E-Auto-Hersteller bei VW eingeleitet und sorgt damit dafür, dass das Unternehmen kompetitiv und innovationsstark auch in Zukunft bleibt. Seine Weitsicht mit Umsicht und sein Geschick als Führungskraft sind vorbildlich und lassen sich mit den Fähigkeiten von Wolfgang Reitzle, Joe Kaeser, Wendelin Wiedeking, Ferdinand Piech und Hasso Plattner vergleichen. Leider sind derartige Ausnahmemanager zunehmend seltener vertreten in deutschen Vorstandsetagen. Gut, dass VW mit seiner Entscheidung personellen Experimenten und erratischen Führungswechseln (siehe etwa die gegenwärtigen Geschehnisse in der Schwarz-Gruppe..) eine Absage erteilt und stattdessen Diess hochkarätiges Wirken honoriert, d.h. auf Kontinuität, Substanz und Nachhaltigkeit setzt, um auch weiterhin im hohen Gang nach vorne sich zu bewegen. https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/volkswagen-vertragsverlaengerung-bis-2025-herbert-diess-kann-die-transformation-von-vw-fortsetzen/27408648.html?ticket=ST-5508433-klUORFIOqEZHMYPeQqYG-ap6 https://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/volkswagen-ag-herbert-diess-bekommt-doch-noch-aussicht-auf-vertragsverlaengerung-a-998eded6-026f-41a9-816c-5cfd9eaaf2b5

SIGAVEST
zu DAI (15.07.)

Daimler legt ein starkes erstes Halbjahr hin und übertrifft auch im zweiten Quartal die Analystenschätzungen deutlich. Der Aktienkurs reagiert darauf nicht, die Aktie fällt heute sogar leicht. Wir bleiben trotzdem investiert.

DanielLimper
zu DAI (15.07.)

„Tot gesagte leben länger!“ wegen dem schwachen Argument gibt es auch fundamentale Gründe, auf Kursgewinne dieser Aktie zu spekulieren! Das Unternehmen hat sein Zahlenwerk für das abgelaufene Quartal vorgelegt und soll Erwartungen übertroffen haben. So soll für das abgelaufene 2. Quartal ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen bei ca. 5,42 Mrd. EUR nach zuvor 799 Mio. Verlust im VJZR; über 581.000 PKW sollen an Kunden ausgeliefert wurden sein (Aktionär, 15.07.2021). Zuletzt hatte man ein Kostensparprogramm direkt nach Ausbruch der Pandemie veranlasst, welches wohl hierbei positive Wirkung zeigt. Viele Kunden sollen ebenso bevorzugt auf hochpreisige Modelle zugegriffen haben, was wohl für Qualität spricht. Nicht auszumalen, gäbe es keinen Mangel mit Chips und Halbleiterbauelementen, die die Versorgungskette in diesen Zeiten bremsen.  

Frinis
zu DAI (14.07.)

Hier hat eine Stop-Loss-Order gegriffen, weshalb dieser Titel das Depot verlassen musste. Dabei wurde ein Gewinn von 46% realisiert, was ganz nett ist.

Silberpfeil60
zu DAI (12.07.)

Der Autobauer https://www.godmode-trader.de/aktien/daimler-kurs,119102 hat die Produktion im Hauptwerk in Sindelfingen wegen akuten Halbleitermangels erneut gestoppt. Das gelte auch für die kommende Woche, teilte eine Sprecherin des Unternehmens mit. In Bremen, Rastatt und Tim ungarischen Kecskemét laufe die Produktion weiter. Einige Beschäftigte gingen in Kurzarbeit.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 17.07.2021

2. Auto, Industrie, Autofertigung, Produktion, Fabrik, Werkshalle, Automobil, Mobilität, vladimir salman / Shutterstock.com, vladimir salman / Shutterstock.com

Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

startup300
startup300 ist ein Unternehmen, das auf einer hochkarätigen Community aus leiden­schaftlichen Unternehmern, Investoren, Startups und Visionären errichtet ist. Sie betreiben eine Plattform mit Know-how, Kapital, Ausbildung und Räumen, um neue Geschäfts­modelle im digitalen Wandel zu bauen oder bestehende zu verändern.

>> Besuchen Sie 66 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2PJN8
AT0000A28C15
AT0000A2H9A6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1), Wienerberger(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(3), Semperit(1)
    BSN MA-Event Andritz
    Star der Stunde: voestalpine 0.99%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -1.03%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(1), FACC(1)
    Star der Stunde: Zumtobel 1%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.88%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Petro Welt Technologies(1)
    Star der Stunde: AT&S 0.52%, Rutsch der Stunde: SBO -0.82%

    Featured Partner Video

    Covestro in der Aktienanalyse: Starke Aktie auch wegen des Themas Nachhaltigkeit

    In diesem Video stellen wir Dir die Covestro-Aktie näher vor. Seit zwei Tagen führt sie das Ranking der DAX-Aktien an. Dies hat mit den neusten Ausblicken zu tun, die gestern auf der Kapi...

    Volkswagen und Daimler vs. Lyft und Lion E-Mobility – kommentierter KW 28 Peer Group Watch Auto, Motor und Zulieferer


    17.07.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Volkswagen 6,93% vor Daimler 3,46%, BMW 3,33%, Leoni 3,24%, Toyota Motor Corp. 2,94%, Geely 1,92%, Honda Motor 0,69%, Continental 0,17%, Tesla -0,34%, Sixt -1,86%, Polytec Group -5,28%, General Motors Company -5,62%, Ford Motor Co. -6,01%, Lion E-Mobility -6,9%, Lyft -11,09%,

    In der Monatssicht ist vorne: Geely 14,22% vor Tesla 5,33% , Leoni 0,62% , Toyota Motor Corp. 0,4% , Honda Motor 0,11% , Volkswagen -4,38% , Sixt -6,87% , Daimler -7,27% , Lyft -7,64% , BMW -7,92% , General Motors Company -8,8% , Continental -9,09% , Ford Motor Co. -9,27% , Polytec Group -12,52% , Lion E-Mobility -14,83% , Weitere Highlights: Lyft ist nun 5 Tage im Minus (11,09% Verlust von 60,06 auf 53,4), ebenso Ford Motor Co. 4 Tage im Minus (6,84% Verlust von 14,61 auf 13,61), General Motors Company 4 Tage im Minus (5,95% Verlust von 58,97 auf 55,46), Tesla 3 Tage im Minus (5,12% Verlust von 685,7 auf 650,6).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Leoni 120,15% (Vorjahr: -35,72 Prozent) im Plus. Dahinter Volkswagen 66,84% (Vorjahr: -1,82 Prozent) und Ford Motor Co. 54,84% (Vorjahr: -4,22 Prozent). Tesla -7,8% (Vorjahr: 570,15 Prozent) im Minus. Dahinter Continental -3,49% (Vorjahr: 5,2 Prozent) und Geely 3,76% (Vorjahr: 46,78 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, Leoni 45,61% und Volkswagen 30,22%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:00 Uhr die Lion E-Mobility-Aktie am besten: 2,45% Plus. Dahinter Toyota Motor Corp. mit +0,37% , Tesla mit +0,23% , Sixt mit +0,05% und Honda Motor mit +0,03% General Motors Company mit -0,21% , Polytec Group mit -0,56% , Geely mit -1,02% , Leoni mit -1,4% , Continental mit -1,44% , Volkswagen mit -1,62% , Daimler mit -2,02% , Ford Motor Co. mit -2,12% , BMW mit -2,32% und Lyft mit -2,92% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 24,52% und reiht sich damit auf Platz 6 ein:

    1. Gaming: 44,67% Show latest Report (10.07.2021)
    2. Ölindustrie: 42,58% Show latest Report (10.07.2021)
    3. Post: 32,49% Show latest Report (10.07.2021)
    4. Licht und Beleuchtung: 31,41% Show latest Report (10.07.2021)
    5. Zykliker Österreich: 31,22% Show latest Report (10.07.2021)
    6. Auto, Motor und Zulieferer: 31,06% Show latest Report (10.07.2021)
    7. Crane: 27,19% Show latest Report (10.07.2021)
    8. IT, Elektronik, 3D: 26,39% Show latest Report (10.07.2021)
    9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 21,35% Show latest Report (10.07.2021)
    10. MSCI World Biggest 10: 20,79% Show latest Report (10.07.2021)
    11. Global Innovation 1000: 19,94% Show latest Report (10.07.2021)
    12. Rohstoffaktien: 18,4% Show latest Report (10.07.2021)
    13. Bau & Baustoffe: 17,3% Show latest Report (10.07.2021)
    14. Computer, Software & Internet : 15,75% Show latest Report (10.07.2021)
    15. Energie: 15,74% Show latest Report (10.07.2021)
    16. Banken: 15,56% Show latest Report (10.07.2021)
    17. OÖ10 Members: 14,99% Show latest Report (10.07.2021)
    18. Stahl: 14,11% Show latest Report (10.07.2021)
    19. Aluminium: 11,54%
    20. Deutsche Nebenwerte: 11,31% Show latest Report (10.07.2021)
    21. Telekom: 10,73% Show latest Report (10.07.2021)
    22. Immobilien: 10,51% Show latest Report (10.07.2021)
    23. Runplugged Running Stocks: 10,18%
    24. Media: 8,92% Show latest Report (10.07.2021)
    25. Börseneulinge 2019: 7,99% Show latest Report (10.07.2021)
    26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,95% Show latest Report (10.07.2021)
    27. Versicherer: 7,79% Show latest Report (10.07.2021)
    28. Big Greeks: 5,63% Show latest Report (10.07.2021)
    29. Sport: 4,94% Show latest Report (10.07.2021)
    30. Konsumgüter: 3,46% Show latest Report (10.07.2021)
    31. Luftfahrt & Reise: 2,99% Show latest Report (10.07.2021)
    32. Solar: -9,81% Show latest Report (10.07.2021)

    Social Trading Kommentare

    Globalist
    zu TL0 (14.07.)

    Tesla kann weiterbauen - Gericht weist Eilantrag von Verbänden ab Der Naturschutzbund und die Grüne Liga Brandenburg sind mit einem Eilantrag gegen eine vorzeitige Genehmigung beim Bau der Fabrik des US-Elektroautokonzerns Tesla in Grünheide bei Berlin erneut gescheitert. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg wies am Mittwoch eine Beschwerde der Umweltverbände gegen einen Beschluss des Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder) vom Juni zurück (OVG 11 S 78/21). Damit kann Tesla Anlagen und Aggregate in der Gießerei, der Lackiererei und im Karosseriebau testen sowie Tanks zu Spül- und Testzwecken bauen und nutzen.(dpa-AFX)

    MobilityInvest
    zu TL0 (14.07.)

    Im ersten Halbjahr 2021 war das Tesla Model 3 das - mit deutlichem Abstand - meistverkaufte Elektroauto Österreichs (Quelle: Statistik Austria, Pkw-Neuzulassungen). Das Tech-Unternehmen von Elon Musk erreicht damit mit einem einzigem Modell einen Marktanteil von 17 Prozent beim stark wachsenden Markt der E-Autos. Wie es der Wirtschaftswissenschafter und "Autopapst" Ferdinand Dudenhöffer einmal formulierte, wird Tesla seine Verkaufszahlen zukünftig vervielfachen können. Sobald das 2003 gegründete Startup mehrere Modelle gleichzeitig auf den Markt bringen kann (z.B. werden aktuell gleichzeitig 15 verschiedene Modelle der Marke Audi vertrieben) wird der Umsatz der US-Amerikaner kräftig anziehen.   Einen weiteren interessanten Aspekt finde ich die aktuelle Berichterstattung rund um sog. Tesla-Konkurrenten. In diversen Medien wird in zahlreichen Artikeln eine ernst zu nehmende Konnkurrenz suggeriert. Langfristig denke ich nicht, dass Firmen wie Xpeng, Li oder auch kleinere Startups eine ernst zu nehmende Konkurrenz darstellen werden. Es zeigt sich viel mehr die Stärke der Marke Tesla, wenn - offensichtlich aus Gründen des Clickbait - fast jeder Beitrag über ein E-Auto eine Schlagzeile wie "Tesla-Jäger", "Tesla Konkurrenz schläft nicht", "könnte Tesla bald den Rang ablaufen" hat. https://www.google.com/amp/s/www.finanzen.net/amp/rekordwerte-tesla-konkurrenz-schlaeft-nicht-li-auto-schlaegt-xpeng-bei-den-auslieferungen-schafft-es-aber-nicht-auf-platz-1-10301161  

    Avante
    zu TL0 (12.07.)

    Tesla heute mit +1.325% Gewinn teilweise abgestoßen und neue Aktien mit ähnlichem Renditepotential aufgestockt. 

    budd1
    zu TL0 (11.07.)

    Teslas vollautonomes Fahren (Full-Self-driving) wird besser und besser, die Beta v9 ist OTA verfügbar. Es läuft mittlerweile nur noch visuell über 8 Kameras und ganz ohne Radar- oder Lidar-Unterstützung. Das Beta-Programm füttert den AI-Supercomputer mit weiteren Alltagsdaten. Dauert es mit dem vollautonomen Fahren noch etwas, so wird defintiv das "unterstützte" Fahren immer nutzenstiftender.   Beispielvideo: https://www.youtube.com/watch?v=0zAAL2SebcU&t=5s 

    JochenGehlert
    zu CON (14.07.)

    Heute wurden die Positionen geschlossen in: Continental + 1,06 % Ertrag Volkswagen + 0,30 % Ertrag

    Silberpfeil60
    zu VOW (13.07.)

    https://www.godmode-trader.de/aktien/volkswagen-vorzugsaktien-kurs,118955 will am heutigen Dienstag die Details seiner neuen Konzernstrategie präsentieren. Erwartet werden neue Akzente bei den Themen Digitalisierung und Dienstleistungen. Das Konzept trägt den Namen „New Auto“. Bekannt ist, dass der Konzern in den nächsten Jahren zweistellige Milliardenbeträge zum Ausbau der E- und Hybridmodellpalette sowie einer eigenen Batteriezellfertigung in Planung hat. Zudem wird in die Vernetzung der Fahrzeuge mit eigener Software und die Entwicklung neuer Service-Angebote rund um die Mobilität investiert. Es gebe jetzt einen „klaren Fahrplan für die anstehenden Veränderungen", erklärte Betriebsratschefin Daniela Cavallo Ende letzte Woche.

    NeoBoheme
    zu VOW (12.07.)

    Vertragsverlängerung für den VW-Vorstandsvorsitzenden Herbert Diess Der Aufsichtsrat des Volkswagen-Konzerns hat den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Herbert Diess bis 2025 verlängert. Dies ist eine inhaltlich richtige und zukunftsweisende Entscheidung, welche sich auch im sprunghaft angestiegenen Aktienkurs am vergangenen Freitag widerspiegelt. Herbert Diess hat mutig, konsequent und erfolgreich die technische Neuausrichtung hin zum E-Auto-Hersteller bei VW eingeleitet und sorgt damit dafür, dass das Unternehmen kompetitiv und innovationsstark auch in Zukunft bleibt. Seine Weitsicht mit Umsicht und sein Geschick als Führungskraft sind vorbildlich und lassen sich mit den Fähigkeiten von Wolfgang Reitzle, Joe Kaeser, Wendelin Wiedeking, Ferdinand Piech und Hasso Plattner vergleichen. Leider sind derartige Ausnahmemanager zunehmend seltener vertreten in deutschen Vorstandsetagen. Gut, dass VW mit seiner Entscheidung personellen Experimenten und erratischen Führungswechseln (siehe etwa die gegenwärtigen Geschehnisse in der Schwarz-Gruppe..) eine Absage erteilt und stattdessen Diess hochkarätiges Wirken honoriert, d.h. auf Kontinuität, Substanz und Nachhaltigkeit setzt, um auch weiterhin im hohen Gang nach vorne sich zu bewegen. https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/volkswagen-vertragsverlaengerung-bis-2025-herbert-diess-kann-die-transformation-von-vw-fortsetzen/27408648.html?ticket=ST-5508433-klUORFIOqEZHMYPeQqYG-ap6 https://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/volkswagen-ag-herbert-diess-bekommt-doch-noch-aussicht-auf-vertragsverlaengerung-a-998eded6-026f-41a9-816c-5cfd9eaaf2b5

    SIGAVEST
    zu DAI (15.07.)

    Daimler legt ein starkes erstes Halbjahr hin und übertrifft auch im zweiten Quartal die Analystenschätzungen deutlich. Der Aktienkurs reagiert darauf nicht, die Aktie fällt heute sogar leicht. Wir bleiben trotzdem investiert.

    DanielLimper
    zu DAI (15.07.)

    „Tot gesagte leben länger!“ wegen dem schwachen Argument gibt es auch fundamentale Gründe, auf Kursgewinne dieser Aktie zu spekulieren! Das Unternehmen hat sein Zahlenwerk für das abgelaufene Quartal vorgelegt und soll Erwartungen übertroffen haben. So soll für das abgelaufene 2. Quartal ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen bei ca. 5,42 Mrd. EUR nach zuvor 799 Mio. Verlust im VJZR; über 581.000 PKW sollen an Kunden ausgeliefert wurden sein (Aktionär, 15.07.2021). Zuletzt hatte man ein Kostensparprogramm direkt nach Ausbruch der Pandemie veranlasst, welches wohl hierbei positive Wirkung zeigt. Viele Kunden sollen ebenso bevorzugt auf hochpreisige Modelle zugegriffen haben, was wohl für Qualität spricht. Nicht auszumalen, gäbe es keinen Mangel mit Chips und Halbleiterbauelementen, die die Versorgungskette in diesen Zeiten bremsen.  

    Frinis
    zu DAI (14.07.)

    Hier hat eine Stop-Loss-Order gegriffen, weshalb dieser Titel das Depot verlassen musste. Dabei wurde ein Gewinn von 46% realisiert, was ganz nett ist.

    Silberpfeil60
    zu DAI (12.07.)

    Der Autobauer https://www.godmode-trader.de/aktien/daimler-kurs,119102 hat die Produktion im Hauptwerk in Sindelfingen wegen akuten Halbleitermangels erneut gestoppt. Das gelte auch für die kommende Woche, teilte eine Sprecherin des Unternehmens mit. In Bremen, Rastatt und Tim ungarischen Kecskemét laufe die Produktion weiter. Einige Beschäftigte gingen in Kurzarbeit.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 17.07.2021

    2. Auto, Industrie, Autofertigung, Produktion, Fabrik, Werkshalle, Automobil, Mobilität, vladimir salman / Shutterstock.com, vladimir salman / Shutterstock.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag.


    Random Partner

    startup300
    startup300 ist ein Unternehmen, das auf einer hochkarätigen Community aus leiden­schaftlichen Unternehmern, Investoren, Startups und Visionären errichtet ist. Sie betreiben eine Plattform mit Know-how, Kapital, Ausbildung und Räumen, um neue Geschäfts­modelle im digitalen Wandel zu bauen oder bestehende zu verändern.

    >> Besuchen Sie 66 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2PJN8
    AT0000A28C15
    AT0000A2H9A6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1), Wienerberger(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(3), Semperit(1)
      BSN MA-Event Andritz
      Star der Stunde: voestalpine 0.99%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -1.03%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(1), FACC(1)
      Star der Stunde: Zumtobel 1%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.88%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Petro Welt Technologies(1)
      Star der Stunde: AT&S 0.52%, Rutsch der Stunde: SBO -0.82%

      Featured Partner Video

      Covestro in der Aktienanalyse: Starke Aktie auch wegen des Themas Nachhaltigkeit

      In diesem Video stellen wir Dir die Covestro-Aktie näher vor. Seit zwei Tagen führt sie das Ranking der DAX-Aktien an. Dies hat mit den neusten Ausblicken zu tun, die gestern auf der Kapi...