Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



29.05.2021

In der Wochensicht ist vorne: ArcelorMittal 5,91% vor voestalpine 2,73%, Salzgitter 0,54% und ThyssenKrupp -0,14%.

In der Monatssicht ist vorne: ArcelorMittal 7,06% vor voestalpine -0,75% , Salzgitter -6,93% und ThyssenKrupp -12,47% . Year-to-date lag per letztem Schlusskurs voestalpine 25,87% (Vorjahr: 17,86 Prozent) im Plus. Dahinter Salzgitter 20% (Vorjahr: 9,82 Prozent) und ThyssenKrupp 19,65% (Vorjahr: -32,52 Prozent). ArcelorMittal 7,37% (Vorjahr: 77,83 Prozent) im Plus. Dahinter ThyssenKrupp 19,65% (Vorjahr: -32,52 Prozent) und Salzgitter 20% (Vorjahr: 9,82 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Salzgitter 30,41%, voestalpine 25,79% und ThyssenKrupp 20,49%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:09 Uhr die Salzgitter-Aktie am besten: 1,84% Plus. Dahinter ThyssenKrupp mit +0,35% voestalpine mit -0,05% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Stahl ist 18,22% und reiht sich damit auf Platz 14 ein:

1. Gaming: 50,62% Show latest Report (29.05.2021)
2. Crane: 35,44% Show latest Report (29.05.2021)
3. Zykliker Österreich: 33,81% Show latest Report (22.05.2021)
4. Licht und Beleuchtung: 33,8% Show latest Report (29.05.2021)
5. Post: 32,99% Show latest Report (29.05.2021)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 31,36% Show latest Report (29.05.2021)
7. Ölindustrie: 30,8% Show latest Report (29.05.2021)
8. IT, Elektronik, 3D: 28,78% Show latest Report (29.05.2021)
9. Banken: 22,99% Show latest Report (29.05.2021)
10. OÖ10 Members: 20,18% Show latest Report (29.05.2021)
11. MSCI World Biggest 10: 19,81% Show latest Report (29.05.2021)
12. Bau & Baustoffe: 19,66% Show latest Report (29.05.2021)
13. Rohstoffaktien: 19,31% Show latest Report (29.05.2021)
14. Stahl: 18,22% Show latest Report (22.05.2021)
15. Global Innovation 1000: 17,24% Show latest Report (29.05.2021)
16. Media: 15,55% Show latest Report (29.05.2021)
17. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,61% Show latest Report (29.05.2021)
18. Energie: 12,76% Show latest Report (29.05.2021)
19. Börseneulinge 2019: 11,89% Show latest Report (29.05.2021)
20. Telekom: 11,55% Show latest Report (22.05.2021)
21. Big Greeks: 10,53% Show latest Report (29.05.2021)
22. Computer, Software & Internet : 9,72% Show latest Report (29.05.2021)
23. Deutsche Nebenwerte: 9,16% Show latest Report (29.05.2021)
24. Immobilien: 9,02% Show latest Report (29.05.2021)
25. Versicherer: 8,52% Show latest Report (22.05.2021)
26. Runplugged Running Stocks: 8,19%
27. Aluminium: 7,19%
28. Sport: 6,44% Show latest Report (29.05.2021)
29. Konsumgüter: 3,69% Show latest Report (29.05.2021)
30. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 1,98% Show latest Report (29.05.2021)
31. Luftfahrt & Reise: 1,57% Show latest Report (29.05.2021)
32. Solar: -12% Show latest Report (29.05.2021)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

SEHEN
zu SZG (26.05.)

https://www.vdi-nachrichten.com/technik/produktion/der-stahl-wird-knapp/

SEHEN
zu SZG (25.05.)

Eine dramatisch negative Entwicklung bar JEDER Vernunft spielt sich hier ab. Der Nord-Europäische Warmbandstahlpreis hat letzte Woche die 1.100 Euro übersprungen - nach 395 Euro im Tief des Jahres 2020. Die Salzgitter AG hatte ihre Gewinnprognose von Anfang des Jahres vor kurzem verdoppelt. Und das wird auch schon für 2021 möglicherweise noch nicht das Ende sein, wenn die Spotmarktpreise in den längerlaufenden Vertragspreisen ankommen. Der BMW-Chef hatte das schon vor Wochen als Margenrisiko ausgemacht. Die Stahlunternehmen dürften hingegen dann so gut verdienen wie noch nie, da die Margen aus Rohstoffkosten und Verkaufspreis noch nie zuvor so hoch waren. Die Salzgitter AG hatte seinerzeit 0,9 Milliarden Euro netto verdient. Heute mit den Ergebnisbeiträgen von Aurubis und dem Technologiebereich könnte das ein Gewinn von 1 Milliarde Euro und mehr sein. Dabei ist der gesamte Stahlbereich an der Börse mit einem Wert von weniger als null Euro bepreist, wenn man die Anteile an der Aurubis AG und der KHS GmbH abzieht. Mit meinen 25 Jahren Börsenerfahrung habe ich soetwas wie aktuell hier noch nie gesehen. Selbst in des schlimmsten Crashphasen nicht, da dort die Zukunft ja viel unsicher war. Niemals zuvor habe ich ein so starkes STRONGEST BUY vergeben wie aktuell hier.

SEHEN
zu TKA_DE (26.05.)

https://www.vdi-nachrichten.com/technik/produktion/der-stahl-wird-knapp/





 

Bildnachweis

1. BSN Group Stahl Performancevergleich YTD, Stand: 29.05.2021

2. Stahl, Schienen, Bahn, Eisenbahn, Metall, Industrie, http://www.shutterstock.com/de/pic-207053251/stock-photo-rail-manufacturing-plant.html

Aktien auf dem Radar:.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2MJG9
AT0000A2RJY1
AT0000A20DP5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Lenzing 1.09%, Rutsch der Stunde: UBM -1.47%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Fabasoft(3), AT&S(2), Polytec Group(1), S&T(1)
    Österreich-Depots: Valneva-Position verdoppelt (Depot Kommentar)
    BSN MA-Event Daimler
    Star der Stunde: Semperit 0.73%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.36%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Verbund(1)
    Star der Stunde: SBO 0.38%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -1.45%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Verbund(3), AT&S(1)
    Aktienturnier 9 startet nächste Woche mit einer 4 aus 18 Quali

    Featured Partner Video

    Finanztalk zu Apple-Produkten: iPhone13 im Technik-Check, Preise und weitere Produkte: Aktienanalyse

    In heutigen Finanztalk sprechen Christian und Andreas auch wieder über einen Bereich der Mobilität, der uns allen bekannt ist. Die mobile Erreichbarkeit und die so genannten "Smart Device...

    ArcelorMittal und voestalpine vs. ThyssenKrupp und Salzgitter – kommentierter KW 21 Peer Group Watch Stahl


    29.05.2021

    In der Wochensicht ist vorne: ArcelorMittal 5,91% vor voestalpine 2,73%, Salzgitter 0,54% und ThyssenKrupp -0,14%.

    In der Monatssicht ist vorne: ArcelorMittal 7,06% vor voestalpine -0,75% , Salzgitter -6,93% und ThyssenKrupp -12,47% . Year-to-date lag per letztem Schlusskurs voestalpine 25,87% (Vorjahr: 17,86 Prozent) im Plus. Dahinter Salzgitter 20% (Vorjahr: 9,82 Prozent) und ThyssenKrupp 19,65% (Vorjahr: -32,52 Prozent). ArcelorMittal 7,37% (Vorjahr: 77,83 Prozent) im Plus. Dahinter ThyssenKrupp 19,65% (Vorjahr: -32,52 Prozent) und Salzgitter 20% (Vorjahr: 9,82 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Salzgitter 30,41%, voestalpine 25,79% und ThyssenKrupp 20,49%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: keiner.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:09 Uhr die Salzgitter-Aktie am besten: 1,84% Plus. Dahinter ThyssenKrupp mit +0,35% voestalpine mit -0,05% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Stahl ist 18,22% und reiht sich damit auf Platz 14 ein:

    1. Gaming: 50,62% Show latest Report (29.05.2021)
    2. Crane: 35,44% Show latest Report (29.05.2021)
    3. Zykliker Österreich: 33,81% Show latest Report (22.05.2021)
    4. Licht und Beleuchtung: 33,8% Show latest Report (29.05.2021)
    5. Post: 32,99% Show latest Report (29.05.2021)
    6. Auto, Motor und Zulieferer: 31,36% Show latest Report (29.05.2021)
    7. Ölindustrie: 30,8% Show latest Report (29.05.2021)
    8. IT, Elektronik, 3D: 28,78% Show latest Report (29.05.2021)
    9. Banken: 22,99% Show latest Report (29.05.2021)
    10. OÖ10 Members: 20,18% Show latest Report (29.05.2021)
    11. MSCI World Biggest 10: 19,81% Show latest Report (29.05.2021)
    12. Bau & Baustoffe: 19,66% Show latest Report (29.05.2021)
    13. Rohstoffaktien: 19,31% Show latest Report (29.05.2021)
    14. Stahl: 18,22% Show latest Report (22.05.2021)
    15. Global Innovation 1000: 17,24% Show latest Report (29.05.2021)
    16. Media: 15,55% Show latest Report (29.05.2021)
    17. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,61% Show latest Report (29.05.2021)
    18. Energie: 12,76% Show latest Report (29.05.2021)
    19. Börseneulinge 2019: 11,89% Show latest Report (29.05.2021)
    20. Telekom: 11,55% Show latest Report (22.05.2021)
    21. Big Greeks: 10,53% Show latest Report (29.05.2021)
    22. Computer, Software & Internet : 9,72% Show latest Report (29.05.2021)
    23. Deutsche Nebenwerte: 9,16% Show latest Report (29.05.2021)
    24. Immobilien: 9,02% Show latest Report (29.05.2021)
    25. Versicherer: 8,52% Show latest Report (22.05.2021)
    26. Runplugged Running Stocks: 8,19%
    27. Aluminium: 7,19%
    28. Sport: 6,44% Show latest Report (29.05.2021)
    29. Konsumgüter: 3,69% Show latest Report (29.05.2021)
    30. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 1,98% Show latest Report (29.05.2021)
    31. Luftfahrt & Reise: 1,57% Show latest Report (29.05.2021)
    32. Solar: -12% Show latest Report (29.05.2021)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    SEHEN
    zu SZG (26.05.)

    https://www.vdi-nachrichten.com/technik/produktion/der-stahl-wird-knapp/

    SEHEN
    zu SZG (25.05.)

    Eine dramatisch negative Entwicklung bar JEDER Vernunft spielt sich hier ab. Der Nord-Europäische Warmbandstahlpreis hat letzte Woche die 1.100 Euro übersprungen - nach 395 Euro im Tief des Jahres 2020. Die Salzgitter AG hatte ihre Gewinnprognose von Anfang des Jahres vor kurzem verdoppelt. Und das wird auch schon für 2021 möglicherweise noch nicht das Ende sein, wenn die Spotmarktpreise in den längerlaufenden Vertragspreisen ankommen. Der BMW-Chef hatte das schon vor Wochen als Margenrisiko ausgemacht. Die Stahlunternehmen dürften hingegen dann so gut verdienen wie noch nie, da die Margen aus Rohstoffkosten und Verkaufspreis noch nie zuvor so hoch waren. Die Salzgitter AG hatte seinerzeit 0,9 Milliarden Euro netto verdient. Heute mit den Ergebnisbeiträgen von Aurubis und dem Technologiebereich könnte das ein Gewinn von 1 Milliarde Euro und mehr sein. Dabei ist der gesamte Stahlbereich an der Börse mit einem Wert von weniger als null Euro bepreist, wenn man die Anteile an der Aurubis AG und der KHS GmbH abzieht. Mit meinen 25 Jahren Börsenerfahrung habe ich soetwas wie aktuell hier noch nie gesehen. Selbst in des schlimmsten Crashphasen nicht, da dort die Zukunft ja viel unsicher war. Niemals zuvor habe ich ein so starkes STRONGEST BUY vergeben wie aktuell hier.

    SEHEN
    zu TKA_DE (26.05.)

    https://www.vdi-nachrichten.com/technik/produktion/der-stahl-wird-knapp/





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Stahl Performancevergleich YTD, Stand: 29.05.2021

    2. Stahl, Schienen, Bahn, Eisenbahn, Metall, Industrie, http://www.shutterstock.com/de/pic-207053251/stock-photo-rail-manufacturing-plant.html

    Aktien auf dem Radar:.


    Random Partner

    Hypo Oberösterreich
    Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2MJG9
    AT0000A2RJY1
    AT0000A20DP5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Lenzing 1.09%, Rutsch der Stunde: UBM -1.47%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Fabasoft(3), AT&S(2), Polytec Group(1), S&T(1)
      Österreich-Depots: Valneva-Position verdoppelt (Depot Kommentar)
      BSN MA-Event Daimler
      Star der Stunde: Semperit 0.73%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.36%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Verbund(1)
      Star der Stunde: SBO 0.38%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -1.45%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Verbund(3), AT&S(1)
      Aktienturnier 9 startet nächste Woche mit einer 4 aus 18 Quali

      Featured Partner Video

      Finanztalk zu Apple-Produkten: iPhone13 im Technik-Check, Preise und weitere Produkte: Aktienanalyse

      In heutigen Finanztalk sprechen Christian und Andreas auch wieder über einen Bereich der Mobilität, der uns allen bekannt ist. Die mobile Erreichbarkeit und die so genannten "Smart Device...