Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



15.05.2021

In der Wochensicht ist vorne: Polytec Group 2,39% vor Sixt 1,81%, Toyota Motor Corp. 0,46%, Ford Motor Co. 0,17%, Continental -0,07%, Daimler -0,65%, Lyft -0,84%, Volkswagen -1,45%, BMW -1,85%, Honda Motor -1,91%, General Motors Company -5,07%, Lion E-Mobility -6,9%, Geely -11,12%, Tesla -12,29%, Leoni -12,57%,

In der Monatssicht ist vorne: Sixt 7,94% vor Leoni 7,8% , Polytec Group 7,31% , Continental 0,21% , Toyota Motor Corp. -1,27% , Honda Motor -2,05% , Ford Motor Co. -2,95% , General Motors Company -4,26% , Daimler -4,87% , BMW -7,98% , Geely -9,72% , Volkswagen -12,96% , Lion E-Mobility -14,83% , Lyft -20,34% , Tesla -22,64% , Weitere Highlights: Continental ist nun 4 Tage im Minus (2,25% Verlust von 114,62 auf 112,04), ebenso Leoni 3 Tage im Minus (14,65% Verlust von 12,63 auf 10,78), Honda Motor 3 Tage im Minus (5,3% Verlust von 25,96 auf 24,59).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Leoni 62,11% (Vorjahr: -35,72 Prozent) im Plus. Dahinter Volkswagen 51,68% (Vorjahr: -1,82 Prozent) und Polytec Group 48,6% (Vorjahr: -13,18 Prozent). Geely -25,8% (Vorjahr: 46,78 Prozent) im Minus. Dahinter Tesla -16,43% (Vorjahr: 570,15 Prozent) und Continental -7,6% (Vorjahr: 5,2 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, Polytec Group 46,68% und Volkswagen 37,17%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Geely -18,26% und Tesla -0,37%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:00 Uhr die Leoni-Aktie am besten: 3,94% Plus. Dahinter Volkswagen mit +3,29% , Continental mit +2,62% , Lyft mit +2,58% , BMW mit +2,51% , Lion E-Mobility mit +2,45% , Daimler mit +2,39% , Tesla mit +2,29% , Honda Motor mit +2,06% , Toyota Motor Corp. mit +1,63% , General Motors Company mit +1,58% , Sixt mit +1,44% , Ford Motor Co. mit +1,33% und Geely mit +0,69% Polytec Group mit -0,63% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 15,76% und reiht sich damit auf Platz 10 ein:

1. Gaming: 49,56% Show latest Report (08.05.2021)
2. Crane: 37,45% Show latest Report (08.05.2021)
3. Zykliker Österreich: 34,42% Show latest Report (08.05.2021)
4. Licht und Beleuchtung: 33,67% Show latest Report (08.05.2021)
5. Ölindustrie: 31,17% Show latest Report (08.05.2021)
6. Post: 27,1% Show latest Report (08.05.2021)
7. Banken: 21,07% Show latest Report (08.05.2021)
8. MSCI World Biggest 10: 20,35% Show latest Report (08.05.2021)
9. OÖ10 Members: 19,97% Show latest Report (08.05.2021)
10. Auto, Motor und Zulieferer: 19,97% Show latest Report (08.05.2021)
11. Stahl: 19,47% Show latest Report (08.05.2021)
12. Bau & Baustoffe: 19,36% Show latest Report (08.05.2021)
13. Rohstoffaktien: 17,51% Show latest Report (08.05.2021)
14. IT, Elektronik, 3D: 16,47% Show latest Report (08.05.2021)
15. Global Innovation 1000: 13,82% Show latest Report (08.05.2021)
16. Big Greeks: 12,71% Show latest Report (08.05.2021)
17. Telekom: 12,16% Show latest Report (08.05.2021)
18. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 10,48% Show latest Report (08.05.2021)
19. Versicherer: 9,73% Show latest Report (08.05.2021)
20. Media: 9,64% Show latest Report (08.05.2021)
21. Deutsche Nebenwerte: 7,06% Show latest Report (08.05.2021)
22. Aluminium: 6,86%
23. Runplugged Running Stocks: 6,74%
24. Sport: 5,54% Show latest Report (08.05.2021)
25. Konsumgüter: 4,34% Show latest Report (08.05.2021)
26. Immobilien: 4,1% Show latest Report (08.05.2021)
27. Börseneulinge 2019: 3,59% Show latest Report (08.05.2021)
28. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,52% Show latest Report (08.05.2021)
29. Computer, Software & Internet : 3,07% Show latest Report (08.05.2021)
30. Energie: 2,97% Show latest Report (08.05.2021)
31. Luftfahrt & Reise: -0,9% Show latest Report (08.05.2021)
32. Solar: -18,39% Show latest Report (08.05.2021)

Social Trading Kommentare

ValueHunter
zu BMW (14.05.)

Ka-Ching! Die Kasse klingelt ein weiteres Mal. Auch BMW hat uns mit einer Dividendenzahlung beglückt.

JochenGehlert
zu BMW (13.05.)

Heute wurden die Positionen geschlossen in: Adidas + 1,50 % Ertrag BMW + 1,74 % Ertrag Daimler + 1,19 % Ertrag Continental + 1,11 % Ertrag Deutsche Telekom + 1,07 % Ertrag  

Tiedemann
zu BMW (13.05.)

Dividendenausschüttung: 22,610 € --- Bilanz: 24,243 €

Boersenfred
zu BMW (13.05.)

Wiederanlage der ausgezahlten Dividende und noch nicht wieder angelegten Dividenden (88,414 EUR).

IndexCreator
zu BMW (13.05.)

in Ihrem wikifolio https://www.wikifolio.com/de/de/w/WF00RAX001?utm_source=wikifoliomail&utm_medium=automail&utm_content=corporateaction&utm_campaign=wikifolio (WF00RAX001) wurde soeben eine Kapitalmaßnahme durchgeführt. Betroffenes Wertpapier: BAY.MOTOREN WERKE AG ST (DE0005190003) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 13.05.2021 04:27 Brutto-Dividende/Stück: EUR 1,90 Netto-Dividende/Stück: EUR 1,62 Stück: 278,00 Änderung Cash: EUR 448,97  

richindustries
zu DAI (11.05.)

Kauf 1 Stück. Wiederanlage Dividende. 

Globalist
zu DAI (10.05.)

Daimler mit großen Zielen Der Vorstandsvorsitzende von Daimler Ola Källenius hat während einer Matinee in Hamburg angekündigt, daß der Konzern bis 2030 mindestens jedes zweite Fahrzeug mit E-Antrieb ausstatten will. Bis 2039 ist dann geplant, jedes Fahrzeug als E-Auto zu produzieren. Eingeschlossen sind hier allerdings auch die Plug-In Hybrid Versionen. Im LKW-Bereich soll noch in 2021 ein vollelektrischer LKW mit einer Reichweite von 200 Kilometer in Serie gehen. In der zweiten Hälfte des Jahrzehnts ist ein Brennstoffzellen-LKW geplant, der mit einer Wasserstoff-Füllung mehr als 1000 Kilometer fahren kann. 

Schlingel
zu TL0 (13.05.)

Tesla Expansion in größter Gefahr! https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/expansion-in-gefahr-tesla-stoppt-seine-plaene-zum-ausbau-der-shanghai-fabrik-10128426 Na guck mal einer an. Elon "The Schelm" Musk ist wieder mal ein Meister der Massenbeeinflußung. Diese rabenschwarze Nachricht für Tesla wird übertüncht mit einem Tweet am selben Tag vom Technoking, dass er nichts mehr mit Bitcoin macht wegen der Umwelt. Somit ist ihm sicher, dass das eigentliche Problem - nämlich dass seine Expansion nicht voran kommt - nicht an der Börse ankommt. Ein Scheinangriff also, die Bitcoin-Sache.  Und seine Jünger sind auch noch so naiv und sehen in dem Aufgeben seiner Fehlinvestition externe Gründe, wie politischen Druck durch Joe Biden, der angeblich also ganz neu jetzt ist und vor zwei Monaten noch nicht existierte, als sich Elon entschied, in den Bitcoin zu investieren. Nein, der Grund ist ein ganz anderer: Elon hat sich einfach verspekuliert. Er meinte, seine Worte hätten die Macht, alles zu bewegen. Und jetzt muss er etwas erkennen, was klar ist: alles hat ein Ende - nur die Wurst hat zwei. Auch Macht ist nicht unendlich. Im Prinzip wird doch das Nichts - der Bitcoin - nur durch Glauben auf zukünftige Kurssteigerungen bewegt, die durch proaktive positive Meldungen von Elon und Co. kommen. Nur so konnte der Bitcoin in solche aberwitzigen Sphären steigen.  Bei 60.000 war dann aber irgendwie Schluss - anscheind ist den Bitcoin Gläubigern langsam das Geld ausgegangen - oder/und wie ich vorausgesagt habe, hat der Coinbase Börsengang unendlich viel Geld dieser Spezie aufgesaugt, das dann beim eigentlichen Bitcoin fehlte. Und neue naive Gläubige konnten anscheind nicht ausreichend gefunden werden, die den Bitcoin weitertreibten. Da halfen auch keine neuen Kursziele von 400.000 oder 1.000.000. Und jetzt steht Elon da - sitzt auf einem Berg Bitcoin, dessen Wert schmilzt. Gerühmt hat er sich, dass er Bitcoin für 300 Millonen verkauft hat und damit 100 Millionen verdient hat, was ja in die Quartalsbilanz mit einfloß. Aber was ist denn mit den restlichen mindestens 1,2 Milliarden? Denn er hatte ja 1,5 Miliarden investiert. Tja - die scheinen wohl zu schmelzen. Damals wollte Elon den völlig ausgereizten Tesla-Kurs an den Bitcoin binden, um ihm weiteren Schub zu verleihen. Jetzt merkt er, dass dieser Boost natürlich auch in die andere Richtung wirkt. Also muss schnell Kurspflege betrieben werden, eh sein Privatvermögen noch kleiner wird. Keiner merkt, dass es Elon immer nur zuerst um sich selbst geht und um seinen Reichtum. Wie sonst bitte ist zu erklären, dass er innerhalb von zwei Monaten grundsätzliche Unternehmensentscheidungen hin und herwirft? Noch vor kurzem Master of Coin und jetzt? Liebe Gläubige: diese Entscheidung von Elon ist niemals aus Umweltschutzgründen gefallen. Diese Entscheidung ist aus Kurspflegegründen gefallen - denn somit entkoppelt er wieder den Tesla-Kurs vom nun fallenden Bitcoin-Kurs. Zumindest sollt ihr das glauben - denn weiterhin sitzt Tesla auf einem unglaublichen Berg dieses toxischen Nichts. Und was macht er damit? Vermutlich klangheimlich verkaufen. Ob er dann den Verlust damit auch großspurig auf Twitter verkünden wird? Und dann soll er bitte mal die Gesamtbilanz seiner Bitcoin-Aktion veröffentlichen. Denn was nützen 100 Millionen Dollar Gewinn bei 300 Millionen verkauften Dollar, wenn er mit dem Rest an Bitcoins 500 Millionen Dollar Verlust macht oder noch mehr? Im Übrigen ist auch noch Teslas Haupteinnahmequelle abgesprungen - Stellantis wird keine Emissionsrechte mehr von Tesla abkaufen. Und jeden Tag spriesen neue Konkurrenzmodelle und Konkurrenzfirmen für Teslas Elektroautos aus dem Boden. VW hat in Europa sowieso schon Tesla überholt. Und in Deutschland werden mehr Trabant (der seit 30 Jahren nicht mehr gebaut wird) neu zugelassen als Tesla. Nur also schlechte Meldungen für Tesla - und dessen Aktienkurs ist sowieso schon vollkommen überzogen. Glaubt ihr Tesla-Gläubige also weiterhin an bald 4000 Euro für Tesla? Ihr verbrennt euch alle die Finger - das prophezeihe ich euch. Euer Geld wird sich in Luft auflösen - es steckt schon jetzt in einer Luftblase - und die platzt. Denn Elon macht meistens nichts anderes als viel Luft und Wirbel um Nichts mit seinen Tweets - und das dient nur zur Vermehrung seines eigenen Vermögens. Wenn ihr weiterhin an den größten Beschützer der Umwelt glaubt, dann bitteschön - Prost darauf mit einem Glas Wasser - aber halt - das dürfte bald knapp werden in Brandenburg - wegen der Tesla-Fabrik. Also dann doch lieber ein Bier zum heutigen Männertag im Wald. Aber halt - Mist - der Wald wird ja auch bald weg sein wegen der Fabrik in Brandenburg. Hmm - na dann vielleicht ein Bio-Tesla-Bier mit Waldetikett und Elon-Schmunzelgesicht. Denn bestimmt steigt Tesla bald in die Bierproduktion ein, wenn das Bier wegen fehlendem Wasser in Brandenburg teuer wird. Elon erkennt eben immer zukunftsträchtige Kurspflege- , ähhhh pardon , Geschäftsfelder für seine Tesla - wenn die auch manchmal sehr kurzlebig sind. Und das kann ja nur steigende Kurse bedeuten! Also dann, auf die 40.000 Dollar für eine Aktie der Tesla-Brauerei: Prost! Achso: nur zur Info: ich habe noch kein einziges Bier heute getrunken. Und ich bin auch nicht im Wald. Man kann diesen Post also bierernst nehmen.

PixelInvestment
zu TL0 (13.05.)

Die Dominanz von TESLA ... ... wird nun in unserem Portfolio sukzessive verringert. Gerade eben haben wir 40 Anteile verkauft und so die Gewichtung auf aktuell 19 Prozent reduziert. Wenn es die weitere Kursentwicklung von TESLA erlaubt, werden wir weitere Anteile verkaufen. Es kann nicht schaden, den Cash zu erhöhen!

dhwinvestment
zu TL0 (13.05.)

https://mobile.twitter.com/BTC_Archive/status/1392800970342555648

Schlingel
zu TL0 (13.05.)

Elon Musk hat sich anscheind schon heute Nacht ab 0.00 Uhr zum Männertag mit Bier vollaufen lassen: https://www.faz.net/aktuell/finanzen/digital-bezahlen/elon-musk-tesla-setzt-vorerst-kein-bitcoin-mehr-ein-17339175.html?fbclid=IwAR3_9adPWvtarJkmrEifsM4gx-UVHvbcj-KHJ9-Tku_Dy_UvGc2l3-viQZY Unser Umweltschützer Nummer 1 wußte das natüüüüüüürlich vor zwei Monaten noch nicht, als er den Bitcoin rießengroß twitterte mit seinen Ankündigungen, jeder könnte seinen Tesla jetzt mit Bitcoin bezahlen, Teslas würde Handel mit dem Bitcoin betreiben (natürlich eigentlich nur, um die Bilanz aufzubessern weil das mit den Autos doch nicht so läuft wie geplant) sowie der märchenhaften Ankündigung, sein Vorstand für Finanzen wäre nun der "Master of Coin"... Naja - vielleicht investiert Elon (oh pardon - ich meinte natürlich Tesla) ja jetzt in Wasserrechte und verkauft diese dann an das Land Brandenburg - das könnte ein Riesengeschäft werden für Tesla, wenn da jetzt das Wasser für die Menschen rund um so eine neue Großfabrik dort fehlen wird. Wobei: Elon war zufällig zuletzt mal dort und meinte danach: "Da ist es nicht trocken - kann nicht sein, da wachsen ja Bäume." - genau: Kiefern! Botaniker wissen jetzt, was ich damit sagen will.   Aber es besteht Hoffnung: Elon wechselt ja sowieso seine Twittermeinung so oft wie sein Hemd: Dann also auf geht´s für die neue Wasserfirma Tesla! Da kann der Tesla-Kurs doch nur steigen!! Auf 400.000 - oder besser gleich 1.000.000. Das ist die Zukunft: Wasserhandel! Und Tesla gleich mit dabei in Brandenburg! Und ich bin mir sicher: in der Politik in Deutschland wären sie wieder so blöd, dass sie sich erst das Wasser von einer Großfirma abgraben lassen, um es danach von dieser Großfirma teuer zurückzukaufen. - Jedenfalls wenn es so einen Wasserhandel gäbe.   Wie schrieb mir ein Kumpel heute zu dem Artikel: "Wenn Bitcoin eine Aktie wāre, dann säße Elon Musk schon im Gefängnis https://m.faz.net/aktuell/finanzen/digital-bezahlen/elon-musk-tesla-setzt-vorerst-kein-bitcoin-mehr-ein-17339175.html?fbclid=IwAR3_9adPWvtarJkmrEifsM4gx-UVHvbcj-KHJ9-Tku_Dy_UvGc2l3-viQZY. Wie der stāndig den Kurs rauf und runter schickt."

dhwinvestment
zu TL0 (13.05.)

https://mobile.twitter.com/elonmusk/status/1392602041025843203

cyrus
zu TL0 (10.05.)

Es wurden wieder einige Gewinne mitgenommen. Ich lasse bei Tesla immer noch Vorsicht walten. Natürlich weiterhin eine große Position im Portfolio aber ich werde regelmäßig die Gewichtung anpassen. 

PaulPhilipp
zu TL0 (09.05.)

Passend zur aktuellen Perfomance möchte ich auf einen meiner Lieblingsinvestmentartikel eingehen: https://www.cbsnews.com/news/hurts-so-good-investing/ Zusammenfassend behauptet der Autor, dass je mehr Schmerz (Verluste, Meldungen darüber, dass die eigenen Investments schlecht sind, etc.) man beim Investieren verspürt, desto besser ist das Investment. Ich glaube hier steckt viel Wahrheit drin. Nur wenn der Markt sich unsicher über die Zukunft eines Unternehmens ist können herausragende Gewinne entstehen. Firmen wie Nestle sind beliebt, weil man kaum negative Überraschungen zu erwarten hat. Dementsprechend sind starke Aufwärtsbewegungen sehr unwahrscheinlich. Anders ist das bei Firmen wie Tesla. Als wir anfingen in Tesla zu investieren waren die meisten noch nicht mal von der Zukunft des E-Autos überzeugt. Nachdem dies nun geklärt ist konnte die Aktie sich mehr als verzehnfachen. Dennoch gibt es bei Tesla viel Ungeklärtes. Verdient Tesla nur durch Emissionszertifikate Geld? Kann Tesla autonom fahrende Autos bauen? Wird Tesla doch noch von der Konkurrenz überholt, so wie schon seit vielen Jahren propagiert? Viele Zweifler verursachen Schmerz und Misstrauen in die eigenen Ideen und immer wieder aufkommende starke Kursschwankungen lassen einen selbst nachdenklich zurück. Hat man vielleicht doch statt der nächsten Apple, Wirecard gefunden? Gerade, wenn fundamentale Fragen noch nicht abschließend geklärt sind muss man sich bewusst sein, dass man selbst der Dumme sein kann und alles verlieren kann. Dieses Risiko kann man vielleicht ignorieren, aber es wird immer existieren bei der Art Investments, die hier im Wikifolio liegen. Die weiteren fundamentalen Fragen, die unsere anderen Portfoliofirmen hoffentlich zu unseren Gunsten entscheiden werden, sind: Square: Können alle Bankdienstleistungen von einem starren kapitalintensiven Gebäude in eine App wandern? Zillow: Werden Makler durch eine preisfindende KI und unkomplizierte Onlineabwicklung von Immobilientransaktionen abgelöst? Fiverr: Ist die Zukunft des Arbeitsmarktes flexibel und eher von Freelancern geprägt? Hello Fresh: Ist Lebensmittel einkaufen und sich ein Rezept überlegen zu kompliziert?   Es wird auch in Zukunft spannend bleiben. Welche dieser Ideen werden sich am Ende tatsächlich durchsetzen? Wenn zumindest ein paar davon Realität werden wird es auch aus Investorensicht ein Erfolg. Gerne freue ich mich über Feedback auf Twitter: https://twitter.com/paul_k91   Hier noch ein paar interessante Artikel die mir im Laufe des letzten Monats gut gefallen haben: https://www.collaborativefund.com/blog/the-big-lessons-of-the-last-year/ https://www.collaborativefund.com/blog/solving-hard-problems-with-simple-ideas/ https://www.collaborativefund.com/blog/five-lessons-from-history/ https://www.profgalloway.com/a-unifying-theory-of-everything http://www.paulgraham.com/richnow.html

OWLInvestment
zu TOM (13.05.)

https://www.onvista.de/news/toyota-glaenzt-mit-gewinnplus-und-kuendigt-aktienrueckkauf-an-455455713

Globalist
zu TOM (12.05.)

Toyota bleibt bei seiner E-Strategie Hybridautos treu. Zwar will der Konzern in den kommenden Jahren 15 batterieelektrische Pkw-Modelle einführen. Aber in Toyotas Verkaufsprognose für 2030 werden diese Fahrzeuge sowie Brennstoffzellenautos nur zwei Millionen Autos des Konzernabsatzes ausmachen. Sechs Millionen Mal werden die Kunden zu Hybridautos greifen, erklärte Toyota am Mittwoch auf seiner Jahresbilanzkonferenz.

spieler
zu GRUA (10.05.)

komplettverkauf verkauf kommt eigentlich zu spät. charttechnisch seit wochen schlecht. sehe keinen grund mehr zur erholung anleger scheinen sich auf tesla und vw zu konzentrieren

ValueHunter
zu PYT (10.05.)

Die freien Mittel aus dem Verkauf der VW-Aktien bleiben in der Automobil-Branche. Wir veranlagen beim österreichischen Zulieferer Polytec.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 15.05.2021

2. Elisabeth Niedereder Auto

Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, Wienerberger, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Zumtobel, Warimpex, Agrana, voestalpine, Porr, Rosgix, DO&CO, Palfinger, Frequentis, Amag, Athos Immobilien, Oberbank AG Stamm, CA Immo, S Immo, VIG, Deutsche Boerse, Münchener Rück.


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A26J44
AT0000A2J512
AT0000A2R952
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Deutsche Boerse
    BSN MA-Event Münchener Rück
    #gabb #862

    Featured Partner Video

    Wo ist das EM-Fieber?

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 27. Mai 2021

    Polytec Group und Sixt vs. Leoni und Tesla – kommentierter KW 19 Peer Group Watch Auto, Motor und Zulieferer


    15.05.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Polytec Group 2,39% vor Sixt 1,81%, Toyota Motor Corp. 0,46%, Ford Motor Co. 0,17%, Continental -0,07%, Daimler -0,65%, Lyft -0,84%, Volkswagen -1,45%, BMW -1,85%, Honda Motor -1,91%, General Motors Company -5,07%, Lion E-Mobility -6,9%, Geely -11,12%, Tesla -12,29%, Leoni -12,57%,

    In der Monatssicht ist vorne: Sixt 7,94% vor Leoni 7,8% , Polytec Group 7,31% , Continental 0,21% , Toyota Motor Corp. -1,27% , Honda Motor -2,05% , Ford Motor Co. -2,95% , General Motors Company -4,26% , Daimler -4,87% , BMW -7,98% , Geely -9,72% , Volkswagen -12,96% , Lion E-Mobility -14,83% , Lyft -20,34% , Tesla -22,64% , Weitere Highlights: Continental ist nun 4 Tage im Minus (2,25% Verlust von 114,62 auf 112,04), ebenso Leoni 3 Tage im Minus (14,65% Verlust von 12,63 auf 10,78), Honda Motor 3 Tage im Minus (5,3% Verlust von 25,96 auf 24,59).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Leoni 62,11% (Vorjahr: -35,72 Prozent) im Plus. Dahinter Volkswagen 51,68% (Vorjahr: -1,82 Prozent) und Polytec Group 48,6% (Vorjahr: -13,18 Prozent). Geely -25,8% (Vorjahr: 46,78 Prozent) im Minus. Dahinter Tesla -16,43% (Vorjahr: 570,15 Prozent) und Continental -7,6% (Vorjahr: 5,2 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Lion E-Mobility 64,52%, Polytec Group 46,68% und Volkswagen 37,17%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Geely -18,26% und Tesla -0,37%,
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:00 Uhr die Leoni-Aktie am besten: 3,94% Plus. Dahinter Volkswagen mit +3,29% , Continental mit +2,62% , Lyft mit +2,58% , BMW mit +2,51% , Lion E-Mobility mit +2,45% , Daimler mit +2,39% , Tesla mit +2,29% , Honda Motor mit +2,06% , Toyota Motor Corp. mit +1,63% , General Motors Company mit +1,58% , Sixt mit +1,44% , Ford Motor Co. mit +1,33% und Geely mit +0,69% Polytec Group mit -0,63% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 15,76% und reiht sich damit auf Platz 10 ein:

    1. Gaming: 49,56% Show latest Report (08.05.2021)
    2. Crane: 37,45% Show latest Report (08.05.2021)
    3. Zykliker Österreich: 34,42% Show latest Report (08.05.2021)
    4. Licht und Beleuchtung: 33,67% Show latest Report (08.05.2021)
    5. Ölindustrie: 31,17% Show latest Report (08.05.2021)
    6. Post: 27,1% Show latest Report (08.05.2021)
    7. Banken: 21,07% Show latest Report (08.05.2021)
    8. MSCI World Biggest 10: 20,35% Show latest Report (08.05.2021)
    9. OÖ10 Members: 19,97% Show latest Report (08.05.2021)
    10. Auto, Motor und Zulieferer: 19,97% Show latest Report (08.05.2021)
    11. Stahl: 19,47% Show latest Report (08.05.2021)
    12. Bau & Baustoffe: 19,36% Show latest Report (08.05.2021)
    13. Rohstoffaktien: 17,51% Show latest Report (08.05.2021)
    14. IT, Elektronik, 3D: 16,47% Show latest Report (08.05.2021)
    15. Global Innovation 1000: 13,82% Show latest Report (08.05.2021)
    16. Big Greeks: 12,71% Show latest Report (08.05.2021)
    17. Telekom: 12,16% Show latest Report (08.05.2021)
    18. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 10,48% Show latest Report (08.05.2021)
    19. Versicherer: 9,73% Show latest Report (08.05.2021)
    20. Media: 9,64% Show latest Report (08.05.2021)
    21. Deutsche Nebenwerte: 7,06% Show latest Report (08.05.2021)
    22. Aluminium: 6,86%
    23. Runplugged Running Stocks: 6,74%
    24. Sport: 5,54% Show latest Report (08.05.2021)
    25. Konsumgüter: 4,34% Show latest Report (08.05.2021)
    26. Immobilien: 4,1% Show latest Report (08.05.2021)
    27. Börseneulinge 2019: 3,59% Show latest Report (08.05.2021)
    28. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,52% Show latest Report (08.05.2021)
    29. Computer, Software & Internet : 3,07% Show latest Report (08.05.2021)
    30. Energie: 2,97% Show latest Report (08.05.2021)
    31. Luftfahrt & Reise: -0,9% Show latest Report (08.05.2021)
    32. Solar: -18,39% Show latest Report (08.05.2021)

    Social Trading Kommentare

    ValueHunter
    zu BMW (14.05.)

    Ka-Ching! Die Kasse klingelt ein weiteres Mal. Auch BMW hat uns mit einer Dividendenzahlung beglückt.

    JochenGehlert
    zu BMW (13.05.)

    Heute wurden die Positionen geschlossen in: Adidas + 1,50 % Ertrag BMW + 1,74 % Ertrag Daimler + 1,19 % Ertrag Continental + 1,11 % Ertrag Deutsche Telekom + 1,07 % Ertrag  

    Tiedemann
    zu BMW (13.05.)

    Dividendenausschüttung: 22,610 € --- Bilanz: 24,243 €

    Boersenfred
    zu BMW (13.05.)

    Wiederanlage der ausgezahlten Dividende und noch nicht wieder angelegten Dividenden (88,414 EUR).

    IndexCreator
    zu BMW (13.05.)

    in Ihrem wikifolio https://www.wikifolio.com/de/de/w/WF00RAX001?utm_source=wikifoliomail&utm_medium=automail&utm_content=corporateaction&utm_campaign=wikifolio (WF00RAX001) wurde soeben eine Kapitalmaßnahme durchgeführt. Betroffenes Wertpapier: BAY.MOTOREN WERKE AG ST (DE0005190003) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 13.05.2021 04:27 Brutto-Dividende/Stück: EUR 1,90 Netto-Dividende/Stück: EUR 1,62 Stück: 278,00 Änderung Cash: EUR 448,97  

    richindustries
    zu DAI (11.05.)

    Kauf 1 Stück. Wiederanlage Dividende. 

    Globalist
    zu DAI (10.05.)

    Daimler mit großen Zielen Der Vorstandsvorsitzende von Daimler Ola Källenius hat während einer Matinee in Hamburg angekündigt, daß der Konzern bis 2030 mindestens jedes zweite Fahrzeug mit E-Antrieb ausstatten will. Bis 2039 ist dann geplant, jedes Fahrzeug als E-Auto zu produzieren. Eingeschlossen sind hier allerdings auch die Plug-In Hybrid Versionen. Im LKW-Bereich soll noch in 2021 ein vollelektrischer LKW mit einer Reichweite von 200 Kilometer in Serie gehen. In der zweiten Hälfte des Jahrzehnts ist ein Brennstoffzellen-LKW geplant, der mit einer Wasserstoff-Füllung mehr als 1000 Kilometer fahren kann. 

    Schlingel
    zu TL0 (13.05.)

    Tesla Expansion in größter Gefahr! https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/expansion-in-gefahr-tesla-stoppt-seine-plaene-zum-ausbau-der-shanghai-fabrik-10128426 Na guck mal einer an. Elon "The Schelm" Musk ist wieder mal ein Meister der Massenbeeinflußung. Diese rabenschwarze Nachricht für Tesla wird übertüncht mit einem Tweet am selben Tag vom Technoking, dass er nichts mehr mit Bitcoin macht wegen der Umwelt. Somit ist ihm sicher, dass das eigentliche Problem - nämlich dass seine Expansion nicht voran kommt - nicht an der Börse ankommt. Ein Scheinangriff also, die Bitcoin-Sache.  Und seine Jünger sind auch noch so naiv und sehen in dem Aufgeben seiner Fehlinvestition externe Gründe, wie politischen Druck durch Joe Biden, der angeblich also ganz neu jetzt ist und vor zwei Monaten noch nicht existierte, als sich Elon entschied, in den Bitcoin zu investieren. Nein, der Grund ist ein ganz anderer: Elon hat sich einfach verspekuliert. Er meinte, seine Worte hätten die Macht, alles zu bewegen. Und jetzt muss er etwas erkennen, was klar ist: alles hat ein Ende - nur die Wurst hat zwei. Auch Macht ist nicht unendlich. Im Prinzip wird doch das Nichts - der Bitcoin - nur durch Glauben auf zukünftige Kurssteigerungen bewegt, die durch proaktive positive Meldungen von Elon und Co. kommen. Nur so konnte der Bitcoin in solche aberwitzigen Sphären steigen.  Bei 60.000 war dann aber irgendwie Schluss - anscheind ist den Bitcoin Gläubigern langsam das Geld ausgegangen - oder/und wie ich vorausgesagt habe, hat der Coinbase Börsengang unendlich viel Geld dieser Spezie aufgesaugt, das dann beim eigentlichen Bitcoin fehlte. Und neue naive Gläubige konnten anscheind nicht ausreichend gefunden werden, die den Bitcoin weitertreibten. Da halfen auch keine neuen Kursziele von 400.000 oder 1.000.000. Und jetzt steht Elon da - sitzt auf einem Berg Bitcoin, dessen Wert schmilzt. Gerühmt hat er sich, dass er Bitcoin für 300 Millonen verkauft hat und damit 100 Millionen verdient hat, was ja in die Quartalsbilanz mit einfloß. Aber was ist denn mit den restlichen mindestens 1,2 Milliarden? Denn er hatte ja 1,5 Miliarden investiert. Tja - die scheinen wohl zu schmelzen. Damals wollte Elon den völlig ausgereizten Tesla-Kurs an den Bitcoin binden, um ihm weiteren Schub zu verleihen. Jetzt merkt er, dass dieser Boost natürlich auch in die andere Richtung wirkt. Also muss schnell Kurspflege betrieben werden, eh sein Privatvermögen noch kleiner wird. Keiner merkt, dass es Elon immer nur zuerst um sich selbst geht und um seinen Reichtum. Wie sonst bitte ist zu erklären, dass er innerhalb von zwei Monaten grundsätzliche Unternehmensentscheidungen hin und herwirft? Noch vor kurzem Master of Coin und jetzt? Liebe Gläubige: diese Entscheidung von Elon ist niemals aus Umweltschutzgründen gefallen. Diese Entscheidung ist aus Kurspflegegründen gefallen - denn somit entkoppelt er wieder den Tesla-Kurs vom nun fallenden Bitcoin-Kurs. Zumindest sollt ihr das glauben - denn weiterhin sitzt Tesla auf einem unglaublichen Berg dieses toxischen Nichts. Und was macht er damit? Vermutlich klangheimlich verkaufen. Ob er dann den Verlust damit auch großspurig auf Twitter verkünden wird? Und dann soll er bitte mal die Gesamtbilanz seiner Bitcoin-Aktion veröffentlichen. Denn was nützen 100 Millionen Dollar Gewinn bei 300 Millionen verkauften Dollar, wenn er mit dem Rest an Bitcoins 500 Millionen Dollar Verlust macht oder noch mehr? Im Übrigen ist auch noch Teslas Haupteinnahmequelle abgesprungen - Stellantis wird keine Emissionsrechte mehr von Tesla abkaufen. Und jeden Tag spriesen neue Konkurrenzmodelle und Konkurrenzfirmen für Teslas Elektroautos aus dem Boden. VW hat in Europa sowieso schon Tesla überholt. Und in Deutschland werden mehr Trabant (der seit 30 Jahren nicht mehr gebaut wird) neu zugelassen als Tesla. Nur also schlechte Meldungen für Tesla - und dessen Aktienkurs ist sowieso schon vollkommen überzogen. Glaubt ihr Tesla-Gläubige also weiterhin an bald 4000 Euro für Tesla? Ihr verbrennt euch alle die Finger - das prophezeihe ich euch. Euer Geld wird sich in Luft auflösen - es steckt schon jetzt in einer Luftblase - und die platzt. Denn Elon macht meistens nichts anderes als viel Luft und Wirbel um Nichts mit seinen Tweets - und das dient nur zur Vermehrung seines eigenen Vermögens. Wenn ihr weiterhin an den größten Beschützer der Umwelt glaubt, dann bitteschön - Prost darauf mit einem Glas Wasser - aber halt - das dürfte bald knapp werden in Brandenburg - wegen der Tesla-Fabrik. Also dann doch lieber ein Bier zum heutigen Männertag im Wald. Aber halt - Mist - der Wald wird ja auch bald weg sein wegen der Fabrik in Brandenburg. Hmm - na dann vielleicht ein Bio-Tesla-Bier mit Waldetikett und Elon-Schmunzelgesicht. Denn bestimmt steigt Tesla bald in die Bierproduktion ein, wenn das Bier wegen fehlendem Wasser in Brandenburg teuer wird. Elon erkennt eben immer zukunftsträchtige Kurspflege- , ähhhh pardon , Geschäftsfelder für seine Tesla - wenn die auch manchmal sehr kurzlebig sind. Und das kann ja nur steigende Kurse bedeuten! Also dann, auf die 40.000 Dollar für eine Aktie der Tesla-Brauerei: Prost! Achso: nur zur Info: ich habe noch kein einziges Bier heute getrunken. Und ich bin auch nicht im Wald. Man kann diesen Post also bierernst nehmen.

    PixelInvestment
    zu TL0 (13.05.)

    Die Dominanz von TESLA ... ... wird nun in unserem Portfolio sukzessive verringert. Gerade eben haben wir 40 Anteile verkauft und so die Gewichtung auf aktuell 19 Prozent reduziert. Wenn es die weitere Kursentwicklung von TESLA erlaubt, werden wir weitere Anteile verkaufen. Es kann nicht schaden, den Cash zu erhöhen!

    dhwinvestment
    zu TL0 (13.05.)

    https://mobile.twitter.com/BTC_Archive/status/1392800970342555648

    Schlingel
    zu TL0 (13.05.)

    Elon Musk hat sich anscheind schon heute Nacht ab 0.00 Uhr zum Männertag mit Bier vollaufen lassen: https://www.faz.net/aktuell/finanzen/digital-bezahlen/elon-musk-tesla-setzt-vorerst-kein-bitcoin-mehr-ein-17339175.html?fbclid=IwAR3_9adPWvtarJkmrEifsM4gx-UVHvbcj-KHJ9-Tku_Dy_UvGc2l3-viQZY Unser Umweltschützer Nummer 1 wußte das natüüüüüüürlich vor zwei Monaten noch nicht, als er den Bitcoin rießengroß twitterte mit seinen Ankündigungen, jeder könnte seinen Tesla jetzt mit Bitcoin bezahlen, Teslas würde Handel mit dem Bitcoin betreiben (natürlich eigentlich nur, um die Bilanz aufzubessern weil das mit den Autos doch nicht so läuft wie geplant) sowie der märchenhaften Ankündigung, sein Vorstand für Finanzen wäre nun der "Master of Coin"... Naja - vielleicht investiert Elon (oh pardon - ich meinte natürlich Tesla) ja jetzt in Wasserrechte und verkauft diese dann an das Land Brandenburg - das könnte ein Riesengeschäft werden für Tesla, wenn da jetzt das Wasser für die Menschen rund um so eine neue Großfabrik dort fehlen wird. Wobei: Elon war zufällig zuletzt mal dort und meinte danach: "Da ist es nicht trocken - kann nicht sein, da wachsen ja Bäume." - genau: Kiefern! Botaniker wissen jetzt, was ich damit sagen will.   Aber es besteht Hoffnung: Elon wechselt ja sowieso seine Twittermeinung so oft wie sein Hemd: Dann also auf geht´s für die neue Wasserfirma Tesla! Da kann der Tesla-Kurs doch nur steigen!! Auf 400.000 - oder besser gleich 1.000.000. Das ist die Zukunft: Wasserhandel! Und Tesla gleich mit dabei in Brandenburg! Und ich bin mir sicher: in der Politik in Deutschland wären sie wieder so blöd, dass sie sich erst das Wasser von einer Großfirma abgraben lassen, um es danach von dieser Großfirma teuer zurückzukaufen. - Jedenfalls wenn es so einen Wasserhandel gäbe.   Wie schrieb mir ein Kumpel heute zu dem Artikel: "Wenn Bitcoin eine Aktie wāre, dann säße Elon Musk schon im Gefängnis https://m.faz.net/aktuell/finanzen/digital-bezahlen/elon-musk-tesla-setzt-vorerst-kein-bitcoin-mehr-ein-17339175.html?fbclid=IwAR3_9adPWvtarJkmrEifsM4gx-UVHvbcj-KHJ9-Tku_Dy_UvGc2l3-viQZY. Wie der stāndig den Kurs rauf und runter schickt."

    dhwinvestment
    zu TL0 (13.05.)

    https://mobile.twitter.com/elonmusk/status/1392602041025843203

    cyrus
    zu TL0 (10.05.)

    Es wurden wieder einige Gewinne mitgenommen. Ich lasse bei Tesla immer noch Vorsicht walten. Natürlich weiterhin eine große Position im Portfolio aber ich werde regelmäßig die Gewichtung anpassen. 

    PaulPhilipp
    zu TL0 (09.05.)

    Passend zur aktuellen Perfomance möchte ich auf einen meiner Lieblingsinvestmentartikel eingehen: https://www.cbsnews.com/news/hurts-so-good-investing/ Zusammenfassend behauptet der Autor, dass je mehr Schmerz (Verluste, Meldungen darüber, dass die eigenen Investments schlecht sind, etc.) man beim Investieren verspürt, desto besser ist das Investment. Ich glaube hier steckt viel Wahrheit drin. Nur wenn der Markt sich unsicher über die Zukunft eines Unternehmens ist können herausragende Gewinne entstehen. Firmen wie Nestle sind beliebt, weil man kaum negative Überraschungen zu erwarten hat. Dementsprechend sind starke Aufwärtsbewegungen sehr unwahrscheinlich. Anders ist das bei Firmen wie Tesla. Als wir anfingen in Tesla zu investieren waren die meisten noch nicht mal von der Zukunft des E-Autos überzeugt. Nachdem dies nun geklärt ist konnte die Aktie sich mehr als verzehnfachen. Dennoch gibt es bei Tesla viel Ungeklärtes. Verdient Tesla nur durch Emissionszertifikate Geld? Kann Tesla autonom fahrende Autos bauen? Wird Tesla doch noch von der Konkurrenz überholt, so wie schon seit vielen Jahren propagiert? Viele Zweifler verursachen Schmerz und Misstrauen in die eigenen Ideen und immer wieder aufkommende starke Kursschwankungen lassen einen selbst nachdenklich zurück. Hat man vielleicht doch statt der nächsten Apple, Wirecard gefunden? Gerade, wenn fundamentale Fragen noch nicht abschließend geklärt sind muss man sich bewusst sein, dass man selbst der Dumme sein kann und alles verlieren kann. Dieses Risiko kann man vielleicht ignorieren, aber es wird immer existieren bei der Art Investments, die hier im Wikifolio liegen. Die weiteren fundamentalen Fragen, die unsere anderen Portfoliofirmen hoffentlich zu unseren Gunsten entscheiden werden, sind: Square: Können alle Bankdienstleistungen von einem starren kapitalintensiven Gebäude in eine App wandern? Zillow: Werden Makler durch eine preisfindende KI und unkomplizierte Onlineabwicklung von Immobilientransaktionen abgelöst? Fiverr: Ist die Zukunft des Arbeitsmarktes flexibel und eher von Freelancern geprägt? Hello Fresh: Ist Lebensmittel einkaufen und sich ein Rezept überlegen zu kompliziert?   Es wird auch in Zukunft spannend bleiben. Welche dieser Ideen werden sich am Ende tatsächlich durchsetzen? Wenn zumindest ein paar davon Realität werden wird es auch aus Investorensicht ein Erfolg. Gerne freue ich mich über Feedback auf Twitter: https://twitter.com/paul_k91   Hier noch ein paar interessante Artikel die mir im Laufe des letzten Monats gut gefallen haben: https://www.collaborativefund.com/blog/the-big-lessons-of-the-last-year/ https://www.collaborativefund.com/blog/solving-hard-problems-with-simple-ideas/ https://www.collaborativefund.com/blog/five-lessons-from-history/ https://www.profgalloway.com/a-unifying-theory-of-everything http://www.paulgraham.com/richnow.html

    OWLInvestment
    zu TOM (13.05.)

    https://www.onvista.de/news/toyota-glaenzt-mit-gewinnplus-und-kuendigt-aktienrueckkauf-an-455455713

    Globalist
    zu TOM (12.05.)

    Toyota bleibt bei seiner E-Strategie Hybridautos treu. Zwar will der Konzern in den kommenden Jahren 15 batterieelektrische Pkw-Modelle einführen. Aber in Toyotas Verkaufsprognose für 2030 werden diese Fahrzeuge sowie Brennstoffzellenautos nur zwei Millionen Autos des Konzernabsatzes ausmachen. Sechs Millionen Mal werden die Kunden zu Hybridautos greifen, erklärte Toyota am Mittwoch auf seiner Jahresbilanzkonferenz.

    spieler
    zu GRUA (10.05.)

    komplettverkauf verkauf kommt eigentlich zu spät. charttechnisch seit wochen schlecht. sehe keinen grund mehr zur erholung anleger scheinen sich auf tesla und vw zu konzentrieren

    ValueHunter
    zu PYT (10.05.)

    Die freien Mittel aus dem Verkauf der VW-Aktien bleiben in der Automobil-Branche. Wir veranlagen beim österreichischen Zulieferer Polytec.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 15.05.2021

    2. Elisabeth Niedereder Auto

    Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, Wienerberger, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Zumtobel, Warimpex, Agrana, voestalpine, Porr, Rosgix, DO&CO, Palfinger, Frequentis, Amag, Athos Immobilien, Oberbank AG Stamm, CA Immo, S Immo, VIG, Deutsche Boerse, Münchener Rück.


    Random Partner

    Strabag
    Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A26J44
    AT0000A2J512
    AT0000A2R952
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Deutsche Boerse
      BSN MA-Event Münchener Rück
      #gabb #862

      Featured Partner Video

      Wo ist das EM-Fieber?

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 27. Mai 2021