Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



08.05.2021

In der Wochensicht ist vorne: Wirecard 4,83% vor United Internet 1,34%, LinkedIn 0,82%, Altaba 0,41%, Rocket Internet 0,25%, Xing 0%, Nintendo -1%, Microsoft -1,1%, RIB Software -1,25%, SAP -1,37%, Alphabet -2%, Facebook -2,88%, Alibaba Group Holding -3,31%, Zalando -4,41%, Amazon -4,75%, Nvidia -5,23%, Fabasoft -5,34%, Dropbox -6,52%, GoPro -8,98%, Pinterest -13,18%, Snapchat -15,56% und Twitter -17,33%.

In der Monatssicht ist vorne: SAP 9,03% vor LinkedIn 7,86% , Alphabet 7% , Nvidia 3,83% , United Internet 3,75% , Facebook 3,6% , Fabasoft 2,6% , Amazon 2,47% , Rocket Internet 1,52% , Alibaba Group Holding 0,5% , Microsoft 0,26% , Xing 0% , Zalando -0,58% , Snapchat -2,81% , RIB Software -3,32% , Nintendo -4,8% , Dropbox -11,98% , Wirecard -12,81% , Twitter -16,24% , GoPro -17,01% , Pinterest -25,54% und Altaba -71,75% . Weitere Highlights: Dropbox ist nun 6 Tage im Minus (7,57% Verlust von 26,54 auf 24,53), ebenso Alibaba Group Holding 6 Tage im Minus (4,35% Verlust von 236,72 auf 226,42), GoPro 6 Tage im Minus (11,22% Verlust von 11,76 auf 10,44), Pinterest 5 Tage im Minus (13,18% Verlust von 68,21 auf 59,22), Snapchat 5 Tage im Minus (15,56% Verlust von 62,28 auf 52,59).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Alphabet 35,93% (Vorjahr: 30,19 Prozent) im Plus. Dahinter GoPro 26,09% (Vorjahr: 93,22 Prozent) und Facebook 17,15% (Vorjahr: 33 Prozent). Nintendo -11,31% (Vorjahr: 46,72 Prozent) im Minus. Dahinter Pinterest -10,14% (Vorjahr: 270,73 Prozent) und Fabasoft -7,66% (Vorjahr: 74,44 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: GoPro 34,23%, Alphabet 31,26% und Snapchat 19,83%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, Altaba -100% und Wirecard -48,94%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:01 Uhr die GoPro-Aktie am besten: 5,31% Plus. Dahinter Wirecard mit +4,72% , Snapchat mit +4,49% , Zalando mit +1,93% , Nvidia mit +1,44% , RIB Software mit +1,18% , Microsoft mit +1,16% , Alphabet mit +1,11% , SAP mit +0,34% und Twitter mit +0,05% LinkedIn mit -0% United Internet mit -0,11% , Facebook mit -0,9% , Dropbox mit -1,1% , Alibaba Group Holding mit -1,31% , Amazon mit -1,56% , Nintendo mit -1,76% , Fabasoft mit -1,79% und Rocket Internet mit -22,44% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 5,15% und reiht sich damit auf Platz 25 ein:

1. Gaming: 47,69% Show latest Report (01.05.2021)
2. Crane: 37,07% Show latest Report (01.05.2021)
3. Licht und Beleuchtung: 35,42% Show latest Report (01.05.2021)
4. Zykliker Österreich: 33,63% Show latest Report (01.05.2021)
5. Ölindustrie: 31,1% Show latest Report (01.05.2021)
6. Post: 27,45% Show latest Report (01.05.2021)
7. Stahl: 26,91% Show latest Report (01.05.2021)
8. Bau & Baustoffe: 23,64% Show latest Report (08.05.2021)
9. Auto, Motor und Zulieferer: 23,3% Show latest Report (08.05.2021)
10. OÖ10 Members: 20,42% Show latest Report (01.05.2021)
11. MSCI World Biggest 10: 19,99% Show latest Report (01.05.2021)
12. Banken: 18,77% Show latest Report (08.05.2021)
13. Rohstoffaktien: 17,06% Show latest Report (01.05.2021)
14. IT, Elektronik, 3D: 16,45% Show latest Report (01.05.2021)
15. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 15,22% Show latest Report (01.05.2021)
16. Global Innovation 1000: 14,5% Show latest Report (01.05.2021)
17. Telekom: 12,32% Show latest Report (01.05.2021)
18. Media: 11,07% Show latest Report (01.05.2021)
19. Deutsche Nebenwerte: 10,78% Show latest Report (01.05.2021)
20. Versicherer: 10,69% Show latest Report (01.05.2021)
21. Big Greeks: 10,07% Show latest Report (08.05.2021)
22. Runplugged Running Stocks: 7,26%
23. Aluminium: 5,69%
24. Börseneulinge 2019: 5,17% Show latest Report (08.05.2021)
25. Computer, Software & Internet : 5,15% Show latest Report (01.05.2021)
26. Sport: 4,27% Show latest Report (01.05.2021)
27. Immobilien: 4,26% Show latest Report (01.05.2021)
28. Konsumgüter: 3,62% Show latest Report (01.05.2021)
29. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,59% Show latest Report (01.05.2021)
30. Energie: 3,23% Show latest Report (01.05.2021)
31. Luftfahrt & Reise: 0,49% Show latest Report (01.05.2021)
32. Solar: -14,31% Show latest Report (01.05.2021)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

DanielLimper
zu ZAL (07.05.)

06.05.2021: 20 ST. NAchkauf

yannikYBbretzel
zu ZAL (06.05.)

Aufbau einer neuen Position.... ZALANDO SE , Gewichtung +0,28 %

DanielLimper
zu ZAL (06.05.)

Zahlenwerk! Umsatz stieg zum Vorjahreszeitraum um ca. 47(!)% auf ca. 2,2 Mrd. EUR. Gewinn beträgt 34,5 Mio. EUR. 41,8 Mio. aktive Kunden; Erweiterungen des Logistiknetz sollen erweitert werden. Erfolgserklärung: Verlagerung auf Internetgeschäft. Man verspricht sich Steigerungen in den Zahlen, aber deren Umfang ist gegenüber anderen recht gering. Versuch auf kurzfristige Umkehrtrend-Spekulationen.

geistreich
zu ZAL (06.05.)

Zalando schraubt seine Prognose weiter nach oben... https://www.deraktionaer.de/artikel/commerce-brands-unicorns/zalando-prognose-erneut-angehoben-20230103.html

JTsmartinvest
zu ZAL (06.05.)

Zalando schließt herausragendes Quartal ab und erhöht Prognose für das Gesamtjahr   Zalando erwartet 31-36% GMV-Wachstum und 400-475 Millionen Euro bereinigtes EBIT für das Geschäftsjahr 2021 GMV wächst im ersten Quartal um 55,6% auf 3,2 Milliarden Euro bei bereinigter EBIT-Marge von 4,2% Außergewöhnlich starkes Kund*innenwachstum: 41,8 Millionen aktive Kund*innen Zalando erweitert europäisches Logistiknetzwerk um fünf Logistikzentren bis 2023   Details: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/zalando-schliesst-herausragendes-quartal-und-erhoeht-prognose-fuer-das-gesamtjahr/?newsID=1442364

gtrhein1
zu NVDA (07.05.)

Nvidia ist der Marktführer im Bereich der Graphics Processing Unit (GPU). Mittlerweile ist man aber nicht mehr nur im Bereich der Grafikkarten aktiv, sondern nutzt die Rechenkapazität der GPUs im Bereich der künstlichen Intelligenz (AI), wie z.B. beim Deep Learning. Dies wird von Firmen wie Baidu, Microsoft oder Facebook genutzt. Schaut man sich den Geschäftsbericht von Nvidia an, so kommen die Einnahmen zu 95% aus dem GPU Markt. 51% entfallen auf den Gaming Bereich, 27% auf Rechenzentren im Hochleistungsbereich wie AI und 11% professionelle Visualisierung. Das Unternehmen will sich auch im CPU Markt positionieren, der bisher Intel und AMD vorbehalten war. Bei erfolgreichem Verlauf ist eine weitere Einnahmequelle geschaffen. Die Aktie kennt seit der Corona Krise nur noch eine Richtung und die ist Norden. Einerseits nahm die Nachfrage aufgrund von Corona zu, zum anderen werden die Grafikkarten für das Mining von Kryptowährungen eingesetzt. Solange der Bitcoin einen so hohen Wert hat, werden die Grafikkarten auf dem Markt rar bleiben und Nvidia wird seine Erfolgsstory fortsetzen.

AktienMax
zu NVDA (02.05.)

➖ Teilverkauf von Nvidia: Am 27.04.2021 sind 3 Aktien von Nvidia in der Spanne von 513€ bis 514,30€ verkauft worden. Das entspricht einer Rendite von 350,89% bis 351,15%. Die Gewichtung von Nvidia im Bambus Ultra wikifolio entspricht aktuell 3,4% mit 22 Anteilen. 🔎 Der Grund für den Teilverkauf liegt in der Größe von Nvidia im Verhältnis zur Wachstumserwartung: $381 Mrd. Börsenwert bei einer geschätzten jährlichen Wachstumsrate von 21,81% für die kommenden 5 Jahre. Weiterhin attraktiv, jedoch sehe ich momentan bessere Chancen. 👉 Denn ein Unternehmen mit einem Börsenwert von 10 Mrd. kann sich grundsätzlich leichter auf 20 Mrd. verdoppeln als eines von 100 Mrd. auf 200 Mrd. Die freigewordenen Mittel aus dem Teilverkauf sollen demnach genutzt werden, um kleinere Unternehmen, also Small & Mid Caps, höher zu gewichten, die strukturell höhere Wachstumsaussichten aufweisen. Das verbessert das Chance-Risiko-Verhältnis des Bambus Ultra wikifolio weiter.

greentrade
zu MSFT (06.05.)

115% performance so far. Holding majority as cornerstone stock, selling a bit to reduce overall portfolio weighting.

ShareRadar
zu GOOG (02.05.)

wikifolio GLOBAL GAMING: Kalenderwoche 17     °     Gesamtperformance aktuell: +90%  °     Beste Entwicklung im Portfolio:  +116% MICROSOFT  (Gewichtung im Portfolio: 8,2% ) °  Depotgewinner vs. Depotverlierer: 13 zu 1   °  investiert: 96%  cash: 4%   °   Sharpe Ratio: 1,8    °   Asset-/Markterwartung: Sektor neutral  °  Sentimentdaten/Stimmungsbild: neutral   °  Kommentar: Einen großen Satz im Portfolio konnte ALPHABET machen. Der Kurssprung nach den hervorragenden Zahlen (+5%)  hat dazu geführt, daß die Gewichtung im wikifolio derzeit bei über 10% liegt. Allerdings ist das Zielgebiet für die ersten Take-Profits bei dieser Aktie, welches um die 2100€ liegt, nicht weit entfernt...

ValueHunter
zu SAP (05.05.)

Statt Vonovia haben wir nun SAP ins wikifolio aufgenommen.

Smartinvestor99
zu SAP (04.05.)

Gewinne realisieren

Lumpe
zu SAP (03.05.)

- TVK SAP - Die SAP Aktie hat sich die letzten Wochen etwas erholt nun wurde etwas Rebalancing durchgeführt und Teilgewinne realisiert. SAP ist nun mit ca. 9% gewichtet.

StockWizard666
zu TWR (05.05.)

Nachkauf Twitter: Die Zahlen waren eigentlich nicht schlecht: Revue und Spaces sind mittlerweile implementiert und funktionieren gut, Elliot hat nochmal für 200 Millionen nachgekauft und sogar der ARK Fond ist eingestiegen. Für mich spricht das alles nach Übertreibung im Angesicht der starken Facebook-Zahlen. Daher habe ich die Position verdoppelt.

techguru
zu TWR (04.05.)

Twitter startet seinen Angriff auf Clubhouse mit Twitter Spaces. Ich spekuliere darauf das Twitter durch seinen riesen Vorsprung was die App Downloads und auch die täglich aktiven Benutzer betrifft im Voice Chat/Stage Bereich schon bald die Nase vorn haben wird. Sowohl Twitter wie auch Clubhouse sammeln bei den Diensten fleißig Daten die früher oder später monetarisiert werden. 

LionFolio
zu TWR (02.05.)

Am 10. Februar habe ich ein bisschen auf die Euphoriebremse getreten, als der Kurs nach den Jahreszahlen auf 56€ hochschnellte. In den folgenden Tagen ging es noch bis 64€ weiter. Nun haben sich mit den https://s22.q4cdn.com/826641620/files/doc_financials/2021/q1/Q1'21-Earnings-Release.pdf meine Erwartungen genau bewahrheitet: Während der Umsatz mit 28% Wachstum weiter Vollgas gibt, hat sich das Wachstum der mDAUs (monetizable Daily Active Users) auf 20% verlangsamt. Und schon bekommt Mr. Market Panik... Aus meiner Sicht war das eine willkommene Gelegenheit, die bei 56€ und 64€ reduzierte Position jetzt wieder zu erhöhen. Denn mein Investmentcase liegt bei Twitter nicht primär in der Erhöhung der Userzahl, sondern des Umsatzes, und das liefert Twitter. Aktuell durch die Kombination aus Userwachstum + höheren Werbepreisen, ab Jahresende dann verstärkt durch die bessere Monetarisierung mittels Subskriptionen, E-commerce etc..

Ritschy
zu FB2A (07.05.)

FACEBOOK - WACHSTUM OHNE TRUMP!   Am 28. April veröffentlichte die Social-Networking-Website Facebook ihre Ergebnisse für das erste Quartal, die die Erwartungen übertrafen.   Man glaubt es kaum, seit Donald Trump gezwungener Maßen die Plattform verlassen musste, übertrifft Facebook die Erwartungen.   Wachstum ohne Trump!   Die Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 sollen am 28. Juli 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/hashtags/Facebook verzeichnete im ersten Quartal einen Umsatz von 26,17 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 48 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.   Der Nettogewinn stieg um 94 Prozent auf 9,5 Mrd. US-Dollar oder 3,30 US-Dollar pro Aktie, wobei die aktiven Nutzer im März 2,85 Mrd. US-Dollar erreichten.   Die Werbeeinnahmen beliefen sich auf 25,44 Milliarden US-Dollar, was eine 30 prozentige Steigerung entspricht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 339.94 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 385.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 220.00 US-Dollar.   Das Fazit…   Facebook veröffentlicht aufgrund des Wachstums der Werbeeinnahmen bessere Ergebnisse als erwartet im ersten Quartal.   Als direkte Antwort auf die Zahlen reagierte der Kurs mit einem „Freudensprung“. Jetzt stellt sich die Frage ob sich der Kurs über dem GAP mit einer möglichen neu ausgebildeten Unterstützung etablieren kann.   Wachstum ohne Trump!   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trumphttps://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trump   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu FB2A (07.05.)

FACEBOOK - WACHSTUM OHNE TRUMP!   Am 28. April veröffentlichte die Social-Networking-Website Facebook ihre Ergebnisse für das erste Quartal, die die Erwartungen übertrafen.   Man glaubt es kaum, seit Donald Trump gezwungener Maßen die Plattform verlassen musste, übertrifft Facebook die Erwartungen.   Wachstum ohne Trump!   Die Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 sollen am 28. Juli 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/hashtags/Facebook verzeichnete im ersten Quartal einen Umsatz von 26,17 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 48 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.   Der Nettogewinn stieg um 94 Prozent auf 9,5 Mrd. US-Dollar oder 3,30 US-Dollar pro Aktie, wobei die aktiven Nutzer im März 2,85 Mrd. US-Dollar erreichten.   Die Werbeeinnahmen beliefen sich auf 25,44 Milliarden US-Dollar, was eine 30 prozentige Steigerung entspricht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 339.94 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 385.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 220.00 US-Dollar.   Das Fazit…   Facebook veröffentlicht aufgrund des Wachstums der Werbeeinnahmen bessere Ergebnisse als erwartet im ersten Quartal.   Als direkte Antwort auf die Zahlen reagierte der Kurs mit einem „Freudensprung“. Jetzt stellt sich die Frage ob sich der Kurs über dem GAP mit einer möglichen neu ausgebildeten Unterstützung etablieren kann.   Wachstum ohne Trump!   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trumphttps://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trump   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu FB2A (07.05.)

FACEBOOK - WACHSTUM OHNE TRUMP!   Am 28. April veröffentlichte die Social-Networking-Website Facebook ihre Ergebnisse für das erste Quartal, die die Erwartungen übertrafen.   Man glaubt es kaum, seit Donald Trump gezwungener Maßen die Plattform verlassen musste, übertrifft Facebook die Erwartungen.   Wachstum ohne Trump!   Die Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 sollen am 28. Juli 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/hashtags/Facebook verzeichnete im ersten Quartal einen Umsatz von 26,17 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 48 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.   Der Nettogewinn stieg um 94 Prozent auf 9,5 Mrd. US-Dollar oder 3,30 US-Dollar pro Aktie, wobei die aktiven Nutzer im März 2,85 Mrd. US-Dollar erreichten.   Die Werbeeinnahmen beliefen sich auf 25,44 Milliarden US-Dollar, was eine 30 prozentige Steigerung entspricht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 339.94 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 385.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 220.00 US-Dollar.   Das Fazit…   Facebook veröffentlicht aufgrund des Wachstums der Werbeeinnahmen bessere Ergebnisse als erwartet im ersten Quartal.   Als direkte Antwort auf die Zahlen reagierte der Kurs mit einem „Freudensprung“. Jetzt stellt sich die Frage ob sich der Kurs über dem GAP mit einer möglichen neu ausgebildeten Unterstützung etablieren kann.   Wachstum ohne Trump!   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trumphttps://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trump   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu FB2A (07.05.)

FACEBOOK - WACHSTUM OHNE TRUMP!   Am 28. April veröffentlichte die Social-Networking-Website Facebook ihre Ergebnisse für das erste Quartal, die die Erwartungen übertrafen.   Man glaubt es kaum, seit Donald Trump gezwungener Maßen die Plattform verlassen musste, übertrifft Facebook die Erwartungen.   Wachstum ohne Trump!   Die Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 sollen am 28. Juli 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/hashtags/Facebook verzeichnete im ersten Quartal einen Umsatz von 26,17 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 48 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.   Der Nettogewinn stieg um 94 Prozent auf 9,5 Mrd. US-Dollar oder 3,30 US-Dollar pro Aktie, wobei die aktiven Nutzer im März 2,85 Mrd. US-Dollar erreichten.   Die Werbeeinnahmen beliefen sich auf 25,44 Milliarden US-Dollar, was eine 30 prozentige Steigerung entspricht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 339.94 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 385.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 220.00 US-Dollar.   Das Fazit…   Facebook veröffentlicht aufgrund des Wachstums der Werbeeinnahmen bessere Ergebnisse als erwartet im ersten Quartal.   Als direkte Antwort auf die Zahlen reagierte der Kurs mit einem „Freudensprung“. Jetzt stellt sich die Frage ob sich der Kurs über dem GAP mit einer möglichen neu ausgebildeten Unterstützung etablieren kann.   Wachstum ohne Trump!   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trumphttps://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trump   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Investmentsohn
zu FB2A (06.05.)

Facebook nach den Zahlen ex cash deutlich billiger als die Benchmark. Easy money von hier aus. Netzwerkeffekte so stark, dass man sogar die Datenschutzrichtlinien von Whatsapp akzeptiert, obwohl man eigentlich nicht will. To the moon!!! 

dhwinvestment
zu FB2A (06.05.)

Neuaufnahme im Depot zur weiteren Streuung der Asset Allocation.

DanielLimper
zu FB2A (05.05.)

Nach dem Motto „the winner takes it all“ folgt ein Paukenschlag nach dem nächsten. Das US-Unternehmen Verizon kündigte diese Woche an, den Bereich Online-Medien zu verlassen. Damit steigt erneut ein ganz Großer aus dem direkten Wettbewerb mit Facebook aus, welches dadurch noch mehr Macht bekommt. Die zum Konzern gehörenden Sparten AOL und Yahoo werden für fünf Milliarden USD an die Private-Equity-Gesellschaft Apollo Global Management verkauft. Facebook öffnete am 28.04.21 seine Bücher. Der Umsatz im abgelaufenen Quartal belief sich auf 26,1 Mrd. USD, was einem Plus von 47,6 % entspricht und sogar rund zehn Prozent über den Schätzungen der Analysten lag. Der Bruttogewinn lag bei 21 Mrd., oder 47,4% über dem Wert des Vorjahres. Durch die unterproportional steigenden Betriebsausgaben konnte ein operativer Gewinn von 11,3 Mrd. USD, was einem Plus von 93 % entspricht, ausgewiesen werden. Die Nettomarge lag bei 36,3 % nach noch 27,6 % im Vorjahresquartal. Der Free Cash-Flow wurde mit rund acht Milliarden berichtet. Mit mehr als 200 Mio. Unternehmen auf der FB-Plattform, bislang schalten nur rund zehn Mio. auch wirklich Werbung, ist das Potenzial groß genug, um weiter kräftig wachsen zu können. Wie schon gesagt: „the winner takes it all“. (Auszug zu Bericht zu Dirk-Müller-Fond; 05.05.2021)

wikifolioAG
zu FB2A (04.05.)

Kommentar von https://www.wikifolio.com/de/de/p/trade2win?tab=wikifolios zu https://www.wikifolio.com/de/de/s/us30303m1027?: “Mit dem wikifolio https://www.wikifolio.com/de/de/w/wftz222222?tab=tradingidea bin ich Mitte März mit einer Gewichtung von ca. 9% bei Facebook eingestiegen. Dass Facebook mit Instagram und Facebook selbst zwei hervorragende Platformen besitzt, mit denen sie durch Werbung richtig viel Geld verdienen, haben die neuesten Quartalszahlen letzte Woche erst wieder gezeigt. Der Umsatz konnte im ersten Quartal um 48% auf 26 Milliarden Dollar gesteigert werden. Der Nettogewinn erhöhte sich dabei um 94% auf 9,5 Milliarden Dollar. Auch beim Gewinn je Aktie konnten die Analystenschätzungen von 2,37 Dollar mit 3,30 Dollar deutlich übertroffen werden. Die Bewertung mit einem KUV von 8 erscheint sicher nicht günstig. Wenn man aber bedenkt, dass Services wie "Facebook Shop" oder "Facebook Pay" sich erst im Anfangsstadium befinden und sich vermutlich in den nächsten Jahren hervorragend entwickeln werden, dann ist die Bewertung gar nicht überzogen. Beispielsweise sind Dienste wie WhatsApp überhaupt noch nicht monetarisiert. Außerdem halte ich die hohe Bewertung von Facebook gerechtfertigt, da für mich die hohen Investitionen in Augmented/Virtual Reality strategisch genau der richtigen Schritte für die Zukunft sind.” Hier gelangen Sie zum wikifolio https://www.wikifolio.com/de/de/w/wftz222222?tab=tradingidea.

trade2win
zu FB2A (03.05.)

Mit dem wikifolio https://www.wikifolio.com/de/de/w/wftz222222?tab=tradingidea bin ich Mitte März mit einer Gewichtung von ca. 9% bei Facebook eingestiegen. Dass Facebook mit Instagram und Facebook selbst zwei hervorragende Platformen besitzt, mit denen sie durch Werbung richtig viel Geld verdienen, haben die neuesten Quartalszahlen letzte Woche erst wieder gezeigt. Der Umsatz konnte im ersten Quartal um 48% auf 26 Milliarden Dollar gesteigert werden. Der Nettogewinn erhöhte sich dabei um 94% auf 9,5 Milliarden Dollar. Auch beim Gewinn je Aktie konnten die Analystenschätzungen von 2,37 Dollar mit 3,30 Dollar deutlich übertroffen werden. Die Bewertung mit einem KUV von 8 erscheint sicher nicht günstig. Wenn man aber bedenkt, dass Services wie "Facebook Shop" oder "Facebook Pay" sich erst im Anfangsstadium befinden und sich vermutlich in den nächsten Jahren hervorragend entwickeln werden, dann ist die Bewertung gar nicht überzogen. Beispielsweise sind Dienste wie WhatsApp überhaupt noch nicht monetarisiert. Außerdem halte ich die hohe Bewertung von Facebook gerechtfertigt, da für mich die hohen Investitionen in Augmented/Virtual Reality strategisch genau der richtigen Schritte für die Zukunft sind.

ShareRadar
zu FB2A (02.05.)

wikifolio BASIC: Kalenderwoche 17  Gesamtperformance aktuell: +62,5%   *   Beste Entwicklung im Portfolio: +79%  BMW  (Depotgewichtung 6,2%) °  Depotgewinner vs. Depotverlierer: 14 zu 0 °  investiert: 96%  cash: 4%   °   Sharpe Ratio: 1,7    °   Asset-/Markterwartung: Valuewerte neutral    °  Sentimentdaten/Stimmungsbild: neutral      °   Kommentar:  Wochengewinner ist FACEBOOK. Das Unternehmen konnte den Q1-Umsatz im Jahresvergleich um 48% steigern. Der Gewinn konnte sogar um 93% zulegen. Facebook ist im wikifolio mit derzeit 6,7% gewichtet. Derzeit Halteposition...

yannikYBbretzel
zu BABA (06.05.)

Aufbau einer weiteren Position.... ALIBABA GR.HLDG SP.ADR 8 , Gewichtung +1,43 %

Zedi
zu BABA (04.05.)

Nachkauf Alibaba. Nicht nur im Wiki sondern auch privat. Conviction Buy.

Zedi
zu BABA (04.05.)

Nachkauf Alibaba: Heute ist alles rot, auch Alibaba und neben anderen Kaufgelegenheiten sehe ich Alibaba auch als chancenreich an. Der Kurs ist gerademal ca. 10% über dem Corona-Tiefpunkt, hat seither aber deutlich an operativer Stärke gewonnen, Politik hin oder her.

AP83
zu AMZ (07.05.)

Sollte es bei AMAZON zum Aktiensplit kommen, werden wir die von den Analysten ausgegebenen Kursziele noch etwas schneller erreichen. Sinkende Kurse sind fundamental derzeit nicht zu erklären, daher lege ich bei dieser Position noch etwas nach.

greentrade
zu AMZ (06.05.)

65% performance since adding to the portfolio. Holding as essential cornerstone stock.

Zedi
zu AMZ (06.05.)

Nachdem ich heute (und sonst auch oft) ziemlich viel über Quartalszahlen geschrieben habe möchte ich doch verhindern, dass der Eindruck entsteht ich würde nur von Quartal zu Quartal denken. Nein, solches Quartalsdenken lehne ich sogar grundlegend ab. Warum beachte ich Quartalszahlen dann so? Ganz einfach, es zeigt sich so zuerst, ob das Wachstum noch intakt ist (dabei sind einzelne Quartale zwar unwichtig aber mehrere Quartale hintereinander nicht mehr so..) und vor allem ob man dem Management trauen kann. Wie oft kommt es denn bitte vor, dass sich ein Management bei der Erklärung von (schlechten) Quartalszahlen vollkommen disqualifiziert? Ein Beispiel gefällig: Vapiano. Ich denke jeder weiß wie es geendet ist (insolvenz 2020) aber weiß denn auch jeder, dass das Management schon 2018 eine absolut lächerliche Erklärung für das außerordentlich schlechte Quartal geliefert hat? Die Erklärung war nämlich, dass ein heißer Sommer und die Fussball-WM Schuld wären... ahaa.. also nicht die (gescheiterte) Expansion mit der Brechstange sondern Fussball und die Sonne... Man hätte auch annehmen können, dass italiensisches Essen auch bei Hitze gut schmeckt (in Italien selbst soll es ja auch manchmal heiß sein) oder dass so eine WM eventuell auch den Umsatz ankurbeln kann, falls man eine Leinwand aufstellt oder mit speziellen Angeboten Leinwandbesucher ködert... Oder noch ein Beispiel: Corestate. Erst bestätige das Management Ende April 2020 (als die Corona-Panick ihren Höhepunkt schon überschritten hatte und die Zentralbanken schon eingriffen) überraschend nochmal den Jahresausblick, nur um ihn 2 Wochen später dann doch komplett zu kassieren, die Dividende zu streichen und plötzlich von Risikominimierung zu sprechen (sollte man das nicht besser dann machen, wenn das Geschäft brummt, also quasi antizyklisch?)...es folgte eine riesige Kapitalerhöhung zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt und der Kurs ist seither ein reines Trauerspiel... Für solche Sachen, also um quasi ein Gefühl fürs Geschäft und die Verlässlichkeit des Managements zu bekommen, lege ich Wert auf Quartalszahlen. Nicht weil es mich interessiert ob Firma xy jetzt ihr Umsatzziel um 2% verfehlt hat...

DanielLimper
zu AMZ (04.05.)

04.05.2021: 1 ST. Nachlauf

FSCInvest
zu AMZ (04.05.)

Teilverkauf Amazon - Es ist noch gar nicht so langer her da hatte ich die Position um eine zweite Amazon Aktie bei etwa 2600 € aufgestockt. Die Hoffnung war, dass die Aktie aus der längeren Seitwärtsbewegung nach oben ausbrechen könnte. Immerhin konnte ich die Aktie nun bei über 2800 € verkaufen. Mehr war trotz extrem starker Quartalszahlen aber nicht drin. Wenn solche Zahlen es nicht schaffen den Kurs spürbar anzuheben, ist das ein deutliches Zeichen, dass der Markt Überkauft ist.   Ähnliches war bei anderen Big-Tech Werten zu beobachten, wie Microsoft, Facebook und auch Apple. Daher richte ich aus wiki gerade auch zunehmend defensiv aus.

Celovec
zu AMZ (03.05.)

Amazon ist sicherlich einer der Pandemiegewinner. Seit Zukauf 2018 verdoppelt und die Aktie läuft seit einem halben Jahr seitwärts. Auf Jahressicht 40% im Plus. Jeff Bezos hat zwar als CEO seine Agenden abgegeben, wirkt aber weiter mit.  Ich glaub an Long Amazon zumindest mal bis 2025. Wie Warren Buffett ja am Wochenende erklärt hat - die 20 stärksten Unternehmen weltweit in 1989 sind 2021 nicht mehr mit dabei. Wo wird wohl Amazon stehen in 30 Jahren? Bisher war Jeff Bezos innovativ.

SIGAVEST
zu AMZ (03.05.)

Wie schon bei Apple sorgten auch bei Amazon die gigantsichen Quartalszahlen nicht mehr für starke Kurssteigerungen. Es scheint schon eine Menge eingepreist zu sein und Amazon will einfach keinen Aktiensplit machen. Wir bleiben trotzdem investiert, da das Unternehmen weiterhin auf der Überholspur unterwegs sein wird.

11PS1986
zu NTO (07.05.)

DCA



BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #29: Tippen wir, dass CPI die S Immo bei Immofinanz überbietet und Hallo, Semperit




 

Bildnachweis

1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 08.05.2021

2. Tablett, Internet, surfen, wlan, Recherche, browser, Denys Prykhodov / Shutterstock.com, Denys Prykhodov / Shutterstock.com

Aktien auf dem Radar:Immofinanz, L&S DAX, S Immo, Lenzing, Dow Jones, Telekom Austria, UBM, Nasdaq, AT&S, Palfinger, WTI Oil, Flughafen Wien, Gurktaler AG VZ, Österreichische Post, EUR/USD, Semperit, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, MTU Aero Engines, Fresenius Medical Care, Vonovia SE, HelloFresh, Zalando, Delivery Hero, Daimler, Siemens Healthineers, Airbus Group, Deutsche Bank, Fresenius, Sartorius, Volkswagen Vz..


Random Partner

Cleen Energy AG
Die Cleen Energy AG ist im Bereich nachhaltige Stromerzeugung durch Photovoltaik-Anlagen und energieeffiziente LED-Lichtlösungen für Gemeinden, Gewerbe und Industrie, einem wichtigen internationalen Zukunfts- und Wachstumsmarkt, tätig. Ein Fokusbereich ist das Umrüsten auf nachhaltige Gesamtlösungen. Zusätzlich baut CLEEN Energy den Bereich Leasing und Contracting von Licht- und Photovoltaikanlagen aus, der einen wachsenden Anteil am Umsatz ausmacht.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2S9Z0
AT0000A2SUX8
AT0000A2TMK0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event UBM
    Star der Stunde: Zumtobel 1.86%, Rutsch der Stunde: Amag -0.5%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Fabasoft(1), Strabag(1)
    BSN Vola-Event MTU Aero Engines
    #gabb #984

    Featured Partner Video

    Sport: von China bis Guatemala

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. November 2021
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. November 2021

    Wirecard und United Internet vs. Twitter und Snapchat – kommentierter KW 18 Peer Group Watch Computer, Software & Internet


    08.05.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Wirecard 4,83% vor United Internet 1,34%, LinkedIn 0,82%, Altaba 0,41%, Rocket Internet 0,25%, Xing 0%, Nintendo -1%, Microsoft -1,1%, RIB Software -1,25%, SAP -1,37%, Alphabet -2%, Facebook -2,88%, Alibaba Group Holding -3,31%, Zalando -4,41%, Amazon -4,75%, Nvidia -5,23%, Fabasoft -5,34%, Dropbox -6,52%, GoPro -8,98%, Pinterest -13,18%, Snapchat -15,56% und Twitter -17,33%.

    In der Monatssicht ist vorne: SAP 9,03% vor LinkedIn 7,86% , Alphabet 7% , Nvidia 3,83% , United Internet 3,75% , Facebook 3,6% , Fabasoft 2,6% , Amazon 2,47% , Rocket Internet 1,52% , Alibaba Group Holding 0,5% , Microsoft 0,26% , Xing 0% , Zalando -0,58% , Snapchat -2,81% , RIB Software -3,32% , Nintendo -4,8% , Dropbox -11,98% , Wirecard -12,81% , Twitter -16,24% , GoPro -17,01% , Pinterest -25,54% und Altaba -71,75% . Weitere Highlights: Dropbox ist nun 6 Tage im Minus (7,57% Verlust von 26,54 auf 24,53), ebenso Alibaba Group Holding 6 Tage im Minus (4,35% Verlust von 236,72 auf 226,42), GoPro 6 Tage im Minus (11,22% Verlust von 11,76 auf 10,44), Pinterest 5 Tage im Minus (13,18% Verlust von 68,21 auf 59,22), Snapchat 5 Tage im Minus (15,56% Verlust von 62,28 auf 52,59).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Alphabet 35,93% (Vorjahr: 30,19 Prozent) im Plus. Dahinter GoPro 26,09% (Vorjahr: 93,22 Prozent) und Facebook 17,15% (Vorjahr: 33 Prozent). Nintendo -11,31% (Vorjahr: 46,72 Prozent) im Minus. Dahinter Pinterest -10,14% (Vorjahr: 270,73 Prozent) und Fabasoft -7,66% (Vorjahr: 74,44 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: GoPro 34,23%, Alphabet 31,26% und Snapchat 19,83%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, Altaba -100% und Wirecard -48,94%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:01 Uhr die GoPro-Aktie am besten: 5,31% Plus. Dahinter Wirecard mit +4,72% , Snapchat mit +4,49% , Zalando mit +1,93% , Nvidia mit +1,44% , RIB Software mit +1,18% , Microsoft mit +1,16% , Alphabet mit +1,11% , SAP mit +0,34% und Twitter mit +0,05% LinkedIn mit -0% United Internet mit -0,11% , Facebook mit -0,9% , Dropbox mit -1,1% , Alibaba Group Holding mit -1,31% , Amazon mit -1,56% , Nintendo mit -1,76% , Fabasoft mit -1,79% und Rocket Internet mit -22,44% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 5,15% und reiht sich damit auf Platz 25 ein:

    1. Gaming: 47,69% Show latest Report (01.05.2021)
    2. Crane: 37,07% Show latest Report (01.05.2021)
    3. Licht und Beleuchtung: 35,42% Show latest Report (01.05.2021)
    4. Zykliker Österreich: 33,63% Show latest Report (01.05.2021)
    5. Ölindustrie: 31,1% Show latest Report (01.05.2021)
    6. Post: 27,45% Show latest Report (01.05.2021)
    7. Stahl: 26,91% Show latest Report (01.05.2021)
    8. Bau & Baustoffe: 23,64% Show latest Report (08.05.2021)
    9. Auto, Motor und Zulieferer: 23,3% Show latest Report (08.05.2021)
    10. OÖ10 Members: 20,42% Show latest Report (01.05.2021)
    11. MSCI World Biggest 10: 19,99% Show latest Report (01.05.2021)
    12. Banken: 18,77% Show latest Report (08.05.2021)
    13. Rohstoffaktien: 17,06% Show latest Report (01.05.2021)
    14. IT, Elektronik, 3D: 16,45% Show latest Report (01.05.2021)
    15. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 15,22% Show latest Report (01.05.2021)
    16. Global Innovation 1000: 14,5% Show latest Report (01.05.2021)
    17. Telekom: 12,32% Show latest Report (01.05.2021)
    18. Media: 11,07% Show latest Report (01.05.2021)
    19. Deutsche Nebenwerte: 10,78% Show latest Report (01.05.2021)
    20. Versicherer: 10,69% Show latest Report (01.05.2021)
    21. Big Greeks: 10,07% Show latest Report (08.05.2021)
    22. Runplugged Running Stocks: 7,26%
    23. Aluminium: 5,69%
    24. Börseneulinge 2019: 5,17% Show latest Report (08.05.2021)
    25. Computer, Software & Internet : 5,15% Show latest Report (01.05.2021)
    26. Sport: 4,27% Show latest Report (01.05.2021)
    27. Immobilien: 4,26% Show latest Report (01.05.2021)
    28. Konsumgüter: 3,62% Show latest Report (01.05.2021)
    29. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,59% Show latest Report (01.05.2021)
    30. Energie: 3,23% Show latest Report (01.05.2021)
    31. Luftfahrt & Reise: 0,49% Show latest Report (01.05.2021)
    32. Solar: -14,31% Show latest Report (01.05.2021)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    DanielLimper
    zu ZAL (07.05.)

    06.05.2021: 20 ST. NAchkauf

    yannikYBbretzel
    zu ZAL (06.05.)

    Aufbau einer neuen Position.... ZALANDO SE , Gewichtung +0,28 %

    DanielLimper
    zu ZAL (06.05.)

    Zahlenwerk! Umsatz stieg zum Vorjahreszeitraum um ca. 47(!)% auf ca. 2,2 Mrd. EUR. Gewinn beträgt 34,5 Mio. EUR. 41,8 Mio. aktive Kunden; Erweiterungen des Logistiknetz sollen erweitert werden. Erfolgserklärung: Verlagerung auf Internetgeschäft. Man verspricht sich Steigerungen in den Zahlen, aber deren Umfang ist gegenüber anderen recht gering. Versuch auf kurzfristige Umkehrtrend-Spekulationen.

    geistreich
    zu ZAL (06.05.)

    Zalando schraubt seine Prognose weiter nach oben... https://www.deraktionaer.de/artikel/commerce-brands-unicorns/zalando-prognose-erneut-angehoben-20230103.html

    JTsmartinvest
    zu ZAL (06.05.)

    Zalando schließt herausragendes Quartal ab und erhöht Prognose für das Gesamtjahr   Zalando erwartet 31-36% GMV-Wachstum und 400-475 Millionen Euro bereinigtes EBIT für das Geschäftsjahr 2021 GMV wächst im ersten Quartal um 55,6% auf 3,2 Milliarden Euro bei bereinigter EBIT-Marge von 4,2% Außergewöhnlich starkes Kund*innenwachstum: 41,8 Millionen aktive Kund*innen Zalando erweitert europäisches Logistiknetzwerk um fünf Logistikzentren bis 2023   Details: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/zalando-schliesst-herausragendes-quartal-und-erhoeht-prognose-fuer-das-gesamtjahr/?newsID=1442364

    gtrhein1
    zu NVDA (07.05.)

    Nvidia ist der Marktführer im Bereich der Graphics Processing Unit (GPU). Mittlerweile ist man aber nicht mehr nur im Bereich der Grafikkarten aktiv, sondern nutzt die Rechenkapazität der GPUs im Bereich der künstlichen Intelligenz (AI), wie z.B. beim Deep Learning. Dies wird von Firmen wie Baidu, Microsoft oder Facebook genutzt. Schaut man sich den Geschäftsbericht von Nvidia an, so kommen die Einnahmen zu 95% aus dem GPU Markt. 51% entfallen auf den Gaming Bereich, 27% auf Rechenzentren im Hochleistungsbereich wie AI und 11% professionelle Visualisierung. Das Unternehmen will sich auch im CPU Markt positionieren, der bisher Intel und AMD vorbehalten war. Bei erfolgreichem Verlauf ist eine weitere Einnahmequelle geschaffen. Die Aktie kennt seit der Corona Krise nur noch eine Richtung und die ist Norden. Einerseits nahm die Nachfrage aufgrund von Corona zu, zum anderen werden die Grafikkarten für das Mining von Kryptowährungen eingesetzt. Solange der Bitcoin einen so hohen Wert hat, werden die Grafikkarten auf dem Markt rar bleiben und Nvidia wird seine Erfolgsstory fortsetzen.

    AktienMax
    zu NVDA (02.05.)

    ➖ Teilverkauf von Nvidia: Am 27.04.2021 sind 3 Aktien von Nvidia in der Spanne von 513€ bis 514,30€ verkauft worden. Das entspricht einer Rendite von 350,89% bis 351,15%. Die Gewichtung von Nvidia im Bambus Ultra wikifolio entspricht aktuell 3,4% mit 22 Anteilen. 🔎 Der Grund für den Teilverkauf liegt in der Größe von Nvidia im Verhältnis zur Wachstumserwartung: $381 Mrd. Börsenwert bei einer geschätzten jährlichen Wachstumsrate von 21,81% für die kommenden 5 Jahre. Weiterhin attraktiv, jedoch sehe ich momentan bessere Chancen. 👉 Denn ein Unternehmen mit einem Börsenwert von 10 Mrd. kann sich grundsätzlich leichter auf 20 Mrd. verdoppeln als eines von 100 Mrd. auf 200 Mrd. Die freigewordenen Mittel aus dem Teilverkauf sollen demnach genutzt werden, um kleinere Unternehmen, also Small & Mid Caps, höher zu gewichten, die strukturell höhere Wachstumsaussichten aufweisen. Das verbessert das Chance-Risiko-Verhältnis des Bambus Ultra wikifolio weiter.

    greentrade
    zu MSFT (06.05.)

    115% performance so far. Holding majority as cornerstone stock, selling a bit to reduce overall portfolio weighting.

    ShareRadar
    zu GOOG (02.05.)

    wikifolio GLOBAL GAMING: Kalenderwoche 17     °     Gesamtperformance aktuell: +90%  °     Beste Entwicklung im Portfolio:  +116% MICROSOFT  (Gewichtung im Portfolio: 8,2% ) °  Depotgewinner vs. Depotverlierer: 13 zu 1   °  investiert: 96%  cash: 4%   °   Sharpe Ratio: 1,8    °   Asset-/Markterwartung: Sektor neutral  °  Sentimentdaten/Stimmungsbild: neutral   °  Kommentar: Einen großen Satz im Portfolio konnte ALPHABET machen. Der Kurssprung nach den hervorragenden Zahlen (+5%)  hat dazu geführt, daß die Gewichtung im wikifolio derzeit bei über 10% liegt. Allerdings ist das Zielgebiet für die ersten Take-Profits bei dieser Aktie, welches um die 2100€ liegt, nicht weit entfernt...

    ValueHunter
    zu SAP (05.05.)

    Statt Vonovia haben wir nun SAP ins wikifolio aufgenommen.

    Smartinvestor99
    zu SAP (04.05.)

    Gewinne realisieren

    Lumpe
    zu SAP (03.05.)

    - TVK SAP - Die SAP Aktie hat sich die letzten Wochen etwas erholt nun wurde etwas Rebalancing durchgeführt und Teilgewinne realisiert. SAP ist nun mit ca. 9% gewichtet.

    StockWizard666
    zu TWR (05.05.)

    Nachkauf Twitter: Die Zahlen waren eigentlich nicht schlecht: Revue und Spaces sind mittlerweile implementiert und funktionieren gut, Elliot hat nochmal für 200 Millionen nachgekauft und sogar der ARK Fond ist eingestiegen. Für mich spricht das alles nach Übertreibung im Angesicht der starken Facebook-Zahlen. Daher habe ich die Position verdoppelt.

    techguru
    zu TWR (04.05.)

    Twitter startet seinen Angriff auf Clubhouse mit Twitter Spaces. Ich spekuliere darauf das Twitter durch seinen riesen Vorsprung was die App Downloads und auch die täglich aktiven Benutzer betrifft im Voice Chat/Stage Bereich schon bald die Nase vorn haben wird. Sowohl Twitter wie auch Clubhouse sammeln bei den Diensten fleißig Daten die früher oder später monetarisiert werden. 

    LionFolio
    zu TWR (02.05.)

    Am 10. Februar habe ich ein bisschen auf die Euphoriebremse getreten, als der Kurs nach den Jahreszahlen auf 56€ hochschnellte. In den folgenden Tagen ging es noch bis 64€ weiter. Nun haben sich mit den https://s22.q4cdn.com/826641620/files/doc_financials/2021/q1/Q1'21-Earnings-Release.pdf meine Erwartungen genau bewahrheitet: Während der Umsatz mit 28% Wachstum weiter Vollgas gibt, hat sich das Wachstum der mDAUs (monetizable Daily Active Users) auf 20% verlangsamt. Und schon bekommt Mr. Market Panik... Aus meiner Sicht war das eine willkommene Gelegenheit, die bei 56€ und 64€ reduzierte Position jetzt wieder zu erhöhen. Denn mein Investmentcase liegt bei Twitter nicht primär in der Erhöhung der Userzahl, sondern des Umsatzes, und das liefert Twitter. Aktuell durch die Kombination aus Userwachstum + höheren Werbepreisen, ab Jahresende dann verstärkt durch die bessere Monetarisierung mittels Subskriptionen, E-commerce etc..

    Ritschy
    zu FB2A (07.05.)

    FACEBOOK - WACHSTUM OHNE TRUMP!   Am 28. April veröffentlichte die Social-Networking-Website Facebook ihre Ergebnisse für das erste Quartal, die die Erwartungen übertrafen.   Man glaubt es kaum, seit Donald Trump gezwungener Maßen die Plattform verlassen musste, übertrifft Facebook die Erwartungen.   Wachstum ohne Trump!   Die Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 sollen am 28. Juli 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/hashtags/Facebook verzeichnete im ersten Quartal einen Umsatz von 26,17 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 48 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.   Der Nettogewinn stieg um 94 Prozent auf 9,5 Mrd. US-Dollar oder 3,30 US-Dollar pro Aktie, wobei die aktiven Nutzer im März 2,85 Mrd. US-Dollar erreichten.   Die Werbeeinnahmen beliefen sich auf 25,44 Milliarden US-Dollar, was eine 30 prozentige Steigerung entspricht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 339.94 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 385.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 220.00 US-Dollar.   Das Fazit…   Facebook veröffentlicht aufgrund des Wachstums der Werbeeinnahmen bessere Ergebnisse als erwartet im ersten Quartal.   Als direkte Antwort auf die Zahlen reagierte der Kurs mit einem „Freudensprung“. Jetzt stellt sich die Frage ob sich der Kurs über dem GAP mit einer möglichen neu ausgebildeten Unterstützung etablieren kann.   Wachstum ohne Trump!   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trumphttps://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trump   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu FB2A (07.05.)

    FACEBOOK - WACHSTUM OHNE TRUMP!   Am 28. April veröffentlichte die Social-Networking-Website Facebook ihre Ergebnisse für das erste Quartal, die die Erwartungen übertrafen.   Man glaubt es kaum, seit Donald Trump gezwungener Maßen die Plattform verlassen musste, übertrifft Facebook die Erwartungen.   Wachstum ohne Trump!   Die Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 sollen am 28. Juli 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/hashtags/Facebook verzeichnete im ersten Quartal einen Umsatz von 26,17 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 48 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.   Der Nettogewinn stieg um 94 Prozent auf 9,5 Mrd. US-Dollar oder 3,30 US-Dollar pro Aktie, wobei die aktiven Nutzer im März 2,85 Mrd. US-Dollar erreichten.   Die Werbeeinnahmen beliefen sich auf 25,44 Milliarden US-Dollar, was eine 30 prozentige Steigerung entspricht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 339.94 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 385.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 220.00 US-Dollar.   Das Fazit…   Facebook veröffentlicht aufgrund des Wachstums der Werbeeinnahmen bessere Ergebnisse als erwartet im ersten Quartal.   Als direkte Antwort auf die Zahlen reagierte der Kurs mit einem „Freudensprung“. Jetzt stellt sich die Frage ob sich der Kurs über dem GAP mit einer möglichen neu ausgebildeten Unterstützung etablieren kann.   Wachstum ohne Trump!   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trumphttps://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trump   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu FB2A (07.05.)

    FACEBOOK - WACHSTUM OHNE TRUMP!   Am 28. April veröffentlichte die Social-Networking-Website Facebook ihre Ergebnisse für das erste Quartal, die die Erwartungen übertrafen.   Man glaubt es kaum, seit Donald Trump gezwungener Maßen die Plattform verlassen musste, übertrifft Facebook die Erwartungen.   Wachstum ohne Trump!   Die Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 sollen am 28. Juli 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/hashtags/Facebook verzeichnete im ersten Quartal einen Umsatz von 26,17 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 48 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.   Der Nettogewinn stieg um 94 Prozent auf 9,5 Mrd. US-Dollar oder 3,30 US-Dollar pro Aktie, wobei die aktiven Nutzer im März 2,85 Mrd. US-Dollar erreichten.   Die Werbeeinnahmen beliefen sich auf 25,44 Milliarden US-Dollar, was eine 30 prozentige Steigerung entspricht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 339.94 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 385.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 220.00 US-Dollar.   Das Fazit…   Facebook veröffentlicht aufgrund des Wachstums der Werbeeinnahmen bessere Ergebnisse als erwartet im ersten Quartal.   Als direkte Antwort auf die Zahlen reagierte der Kurs mit einem „Freudensprung“. Jetzt stellt sich die Frage ob sich der Kurs über dem GAP mit einer möglichen neu ausgebildeten Unterstützung etablieren kann.   Wachstum ohne Trump!   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trumphttps://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trump   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu FB2A (07.05.)

    FACEBOOK - WACHSTUM OHNE TRUMP!   Am 28. April veröffentlichte die Social-Networking-Website Facebook ihre Ergebnisse für das erste Quartal, die die Erwartungen übertrafen.   Man glaubt es kaum, seit Donald Trump gezwungener Maßen die Plattform verlassen musste, übertrifft Facebook die Erwartungen.   Wachstum ohne Trump!   Die Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 sollen am 28. Juli 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/hashtags/Facebook verzeichnete im ersten Quartal einen Umsatz von 26,17 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 48 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.   Der Nettogewinn stieg um 94 Prozent auf 9,5 Mrd. US-Dollar oder 3,30 US-Dollar pro Aktie, wobei die aktiven Nutzer im März 2,85 Mrd. US-Dollar erreichten.   Die Werbeeinnahmen beliefen sich auf 25,44 Milliarden US-Dollar, was eine 30 prozentige Steigerung entspricht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 339.94 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 385.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 220.00 US-Dollar.   Das Fazit…   Facebook veröffentlicht aufgrund des Wachstums der Werbeeinnahmen bessere Ergebnisse als erwartet im ersten Quartal.   Als direkte Antwort auf die Zahlen reagierte der Kurs mit einem „Freudensprung“. Jetzt stellt sich die Frage ob sich der Kurs über dem GAP mit einer möglichen neu ausgebildeten Unterstützung etablieren kann.   Wachstum ohne Trump!   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trumphttps://www.sotrawo.com/post/facebook-wachstum-ohne-trump   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Investmentsohn
    zu FB2A (06.05.)

    Facebook nach den Zahlen ex cash deutlich billiger als die Benchmark. Easy money von hier aus. Netzwerkeffekte so stark, dass man sogar die Datenschutzrichtlinien von Whatsapp akzeptiert, obwohl man eigentlich nicht will. To the moon!!! 

    dhwinvestment
    zu FB2A (06.05.)

    Neuaufnahme im Depot zur weiteren Streuung der Asset Allocation.

    DanielLimper
    zu FB2A (05.05.)

    Nach dem Motto „the winner takes it all“ folgt ein Paukenschlag nach dem nächsten. Das US-Unternehmen Verizon kündigte diese Woche an, den Bereich Online-Medien zu verlassen. Damit steigt erneut ein ganz Großer aus dem direkten Wettbewerb mit Facebook aus, welches dadurch noch mehr Macht bekommt. Die zum Konzern gehörenden Sparten AOL und Yahoo werden für fünf Milliarden USD an die Private-Equity-Gesellschaft Apollo Global Management verkauft. Facebook öffnete am 28.04.21 seine Bücher. Der Umsatz im abgelaufenen Quartal belief sich auf 26,1 Mrd. USD, was einem Plus von 47,6 % entspricht und sogar rund zehn Prozent über den Schätzungen der Analysten lag. Der Bruttogewinn lag bei 21 Mrd., oder 47,4% über dem Wert des Vorjahres. Durch die unterproportional steigenden Betriebsausgaben konnte ein operativer Gewinn von 11,3 Mrd. USD, was einem Plus von 93 % entspricht, ausgewiesen werden. Die Nettomarge lag bei 36,3 % nach noch 27,6 % im Vorjahresquartal. Der Free Cash-Flow wurde mit rund acht Milliarden berichtet. Mit mehr als 200 Mio. Unternehmen auf der FB-Plattform, bislang schalten nur rund zehn Mio. auch wirklich Werbung, ist das Potenzial groß genug, um weiter kräftig wachsen zu können. Wie schon gesagt: „the winner takes it all“. (Auszug zu Bericht zu Dirk-Müller-Fond; 05.05.2021)

    wikifolioAG
    zu FB2A (04.05.)

    Kommentar von https://www.wikifolio.com/de/de/p/trade2win?tab=wikifolios zu https://www.wikifolio.com/de/de/s/us30303m1027?: “Mit dem wikifolio https://www.wikifolio.com/de/de/w/wftz222222?tab=tradingidea bin ich Mitte März mit einer Gewichtung von ca. 9% bei Facebook eingestiegen. Dass Facebook mit Instagram und Facebook selbst zwei hervorragende Platformen besitzt, mit denen sie durch Werbung richtig viel Geld verdienen, haben die neuesten Quartalszahlen letzte Woche erst wieder gezeigt. Der Umsatz konnte im ersten Quartal um 48% auf 26 Milliarden Dollar gesteigert werden. Der Nettogewinn erhöhte sich dabei um 94% auf 9,5 Milliarden Dollar. Auch beim Gewinn je Aktie konnten die Analystenschätzungen von 2,37 Dollar mit 3,30 Dollar deutlich übertroffen werden. Die Bewertung mit einem KUV von 8 erscheint sicher nicht günstig. Wenn man aber bedenkt, dass Services wie "Facebook Shop" oder "Facebook Pay" sich erst im Anfangsstadium befinden und sich vermutlich in den nächsten Jahren hervorragend entwickeln werden, dann ist die Bewertung gar nicht überzogen. Beispielsweise sind Dienste wie WhatsApp überhaupt noch nicht monetarisiert. Außerdem halte ich die hohe Bewertung von Facebook gerechtfertigt, da für mich die hohen Investitionen in Augmented/Virtual Reality strategisch genau der richtigen Schritte für die Zukunft sind.” Hier gelangen Sie zum wikifolio https://www.wikifolio.com/de/de/w/wftz222222?tab=tradingidea.

    trade2win
    zu FB2A (03.05.)

    Mit dem wikifolio https://www.wikifolio.com/de/de/w/wftz222222?tab=tradingidea bin ich Mitte März mit einer Gewichtung von ca. 9% bei Facebook eingestiegen. Dass Facebook mit Instagram und Facebook selbst zwei hervorragende Platformen besitzt, mit denen sie durch Werbung richtig viel Geld verdienen, haben die neuesten Quartalszahlen letzte Woche erst wieder gezeigt. Der Umsatz konnte im ersten Quartal um 48% auf 26 Milliarden Dollar gesteigert werden. Der Nettogewinn erhöhte sich dabei um 94% auf 9,5 Milliarden Dollar. Auch beim Gewinn je Aktie konnten die Analystenschätzungen von 2,37 Dollar mit 3,30 Dollar deutlich übertroffen werden. Die Bewertung mit einem KUV von 8 erscheint sicher nicht günstig. Wenn man aber bedenkt, dass Services wie "Facebook Shop" oder "Facebook Pay" sich erst im Anfangsstadium befinden und sich vermutlich in den nächsten Jahren hervorragend entwickeln werden, dann ist die Bewertung gar nicht überzogen. Beispielsweise sind Dienste wie WhatsApp überhaupt noch nicht monetarisiert. Außerdem halte ich die hohe Bewertung von Facebook gerechtfertigt, da für mich die hohen Investitionen in Augmented/Virtual Reality strategisch genau der richtigen Schritte für die Zukunft sind.

    ShareRadar
    zu FB2A (02.05.)

    wikifolio BASIC: Kalenderwoche 17  Gesamtperformance aktuell: +62,5%   *   Beste Entwicklung im Portfolio: +79%  BMW  (Depotgewichtung 6,2%) °  Depotgewinner vs. Depotverlierer: 14 zu 0 °  investiert: 96%  cash: 4%   °   Sharpe Ratio: 1,7    °   Asset-/Markterwartung: Valuewerte neutral    °  Sentimentdaten/Stimmungsbild: neutral      °   Kommentar:  Wochengewinner ist FACEBOOK. Das Unternehmen konnte den Q1-Umsatz im Jahresvergleich um 48% steigern. Der Gewinn konnte sogar um 93% zulegen. Facebook ist im wikifolio mit derzeit 6,7% gewichtet. Derzeit Halteposition...

    yannikYBbretzel
    zu BABA (06.05.)

    Aufbau einer weiteren Position.... ALIBABA GR.HLDG SP.ADR 8 , Gewichtung +1,43 %

    Zedi
    zu BABA (04.05.)

    Nachkauf Alibaba. Nicht nur im Wiki sondern auch privat. Conviction Buy.

    Zedi
    zu BABA (04.05.)

    Nachkauf Alibaba: Heute ist alles rot, auch Alibaba und neben anderen Kaufgelegenheiten sehe ich Alibaba auch als chancenreich an. Der Kurs ist gerademal ca. 10% über dem Corona-Tiefpunkt, hat seither aber deutlich an operativer Stärke gewonnen, Politik hin oder her.

    AP83
    zu AMZ (07.05.)

    Sollte es bei AMAZON zum Aktiensplit kommen, werden wir die von den Analysten ausgegebenen Kursziele noch etwas schneller erreichen. Sinkende Kurse sind fundamental derzeit nicht zu erklären, daher lege ich bei dieser Position noch etwas nach.

    greentrade
    zu AMZ (06.05.)

    65% performance since adding to the portfolio. Holding as essential cornerstone stock.

    Zedi
    zu AMZ (06.05.)

    Nachdem ich heute (und sonst auch oft) ziemlich viel über Quartalszahlen geschrieben habe möchte ich doch verhindern, dass der Eindruck entsteht ich würde nur von Quartal zu Quartal denken. Nein, solches Quartalsdenken lehne ich sogar grundlegend ab. Warum beachte ich Quartalszahlen dann so? Ganz einfach, es zeigt sich so zuerst, ob das Wachstum noch intakt ist (dabei sind einzelne Quartale zwar unwichtig aber mehrere Quartale hintereinander nicht mehr so..) und vor allem ob man dem Management trauen kann. Wie oft kommt es denn bitte vor, dass sich ein Management bei der Erklärung von (schlechten) Quartalszahlen vollkommen disqualifiziert? Ein Beispiel gefällig: Vapiano. Ich denke jeder weiß wie es geendet ist (insolvenz 2020) aber weiß denn auch jeder, dass das Management schon 2018 eine absolut lächerliche Erklärung für das außerordentlich schlechte Quartal geliefert hat? Die Erklärung war nämlich, dass ein heißer Sommer und die Fussball-WM Schuld wären... ahaa.. also nicht die (gescheiterte) Expansion mit der Brechstange sondern Fussball und die Sonne... Man hätte auch annehmen können, dass italiensisches Essen auch bei Hitze gut schmeckt (in Italien selbst soll es ja auch manchmal heiß sein) oder dass so eine WM eventuell auch den Umsatz ankurbeln kann, falls man eine Leinwand aufstellt oder mit speziellen Angeboten Leinwandbesucher ködert... Oder noch ein Beispiel: Corestate. Erst bestätige das Management Ende April 2020 (als die Corona-Panick ihren Höhepunkt schon überschritten hatte und die Zentralbanken schon eingriffen) überraschend nochmal den Jahresausblick, nur um ihn 2 Wochen später dann doch komplett zu kassieren, die Dividende zu streichen und plötzlich von Risikominimierung zu sprechen (sollte man das nicht besser dann machen, wenn das Geschäft brummt, also quasi antizyklisch?)...es folgte eine riesige Kapitalerhöhung zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt und der Kurs ist seither ein reines Trauerspiel... Für solche Sachen, also um quasi ein Gefühl fürs Geschäft und die Verlässlichkeit des Managements zu bekommen, lege ich Wert auf Quartalszahlen. Nicht weil es mich interessiert ob Firma xy jetzt ihr Umsatzziel um 2% verfehlt hat...

    DanielLimper
    zu AMZ (04.05.)

    04.05.2021: 1 ST. Nachlauf

    FSCInvest
    zu AMZ (04.05.)

    Teilverkauf Amazon - Es ist noch gar nicht so langer her da hatte ich die Position um eine zweite Amazon Aktie bei etwa 2600 € aufgestockt. Die Hoffnung war, dass die Aktie aus der längeren Seitwärtsbewegung nach oben ausbrechen könnte. Immerhin konnte ich die Aktie nun bei über 2800 € verkaufen. Mehr war trotz extrem starker Quartalszahlen aber nicht drin. Wenn solche Zahlen es nicht schaffen den Kurs spürbar anzuheben, ist das ein deutliches Zeichen, dass der Markt Überkauft ist.   Ähnliches war bei anderen Big-Tech Werten zu beobachten, wie Microsoft, Facebook und auch Apple. Daher richte ich aus wiki gerade auch zunehmend defensiv aus.

    Celovec
    zu AMZ (03.05.)

    Amazon ist sicherlich einer der Pandemiegewinner. Seit Zukauf 2018 verdoppelt und die Aktie läuft seit einem halben Jahr seitwärts. Auf Jahressicht 40% im Plus. Jeff Bezos hat zwar als CEO seine Agenden abgegeben, wirkt aber weiter mit.  Ich glaub an Long Amazon zumindest mal bis 2025. Wie Warren Buffett ja am Wochenende erklärt hat - die 20 stärksten Unternehmen weltweit in 1989 sind 2021 nicht mehr mit dabei. Wo wird wohl Amazon stehen in 30 Jahren? Bisher war Jeff Bezos innovativ.

    SIGAVEST
    zu AMZ (03.05.)

    Wie schon bei Apple sorgten auch bei Amazon die gigantsichen Quartalszahlen nicht mehr für starke Kurssteigerungen. Es scheint schon eine Menge eingepreist zu sein und Amazon will einfach keinen Aktiensplit machen. Wir bleiben trotzdem investiert, da das Unternehmen weiterhin auf der Überholspur unterwegs sein wird.

    11PS1986
    zu NTO (07.05.)

    DCA



    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #29: Tippen wir, dass CPI die S Immo bei Immofinanz überbietet und Hallo, Semperit




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 08.05.2021

    2. Tablett, Internet, surfen, wlan, Recherche, browser, Denys Prykhodov / Shutterstock.com, Denys Prykhodov / Shutterstock.com

    Aktien auf dem Radar:Immofinanz, L&S DAX, S Immo, Lenzing, Dow Jones, Telekom Austria, UBM, Nasdaq, AT&S, Palfinger, WTI Oil, Flughafen Wien, Gurktaler AG VZ, Österreichische Post, EUR/USD, Semperit, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, MTU Aero Engines, Fresenius Medical Care, Vonovia SE, HelloFresh, Zalando, Delivery Hero, Daimler, Siemens Healthineers, Airbus Group, Deutsche Bank, Fresenius, Sartorius, Volkswagen Vz..


    Random Partner

    Cleen Energy AG
    Die Cleen Energy AG ist im Bereich nachhaltige Stromerzeugung durch Photovoltaik-Anlagen und energieeffiziente LED-Lichtlösungen für Gemeinden, Gewerbe und Industrie, einem wichtigen internationalen Zukunfts- und Wachstumsmarkt, tätig. Ein Fokusbereich ist das Umrüsten auf nachhaltige Gesamtlösungen. Zusätzlich baut CLEEN Energy den Bereich Leasing und Contracting von Licht- und Photovoltaikanlagen aus, der einen wachsenden Anteil am Umsatz ausmacht.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2S9Z0
    AT0000A2SUX8
    AT0000A2TMK0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event UBM
      Star der Stunde: Zumtobel 1.86%, Rutsch der Stunde: Amag -0.5%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Fabasoft(1), Strabag(1)
      BSN Vola-Event MTU Aero Engines
      #gabb #984

      Featured Partner Video

      Sport: von China bis Guatemala

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. November 2021
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. November 2021