Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



03.04.2021

In der Wochensicht ist vorne: bet-at-home.com 4,51% vor Puma 4,38%, adidas 3,42%, Nike 3,02%, Callaway Golf 1,95%, William Hill 1,15%, World Wrestling Entertainment 0,62%, Borussia Dortmund 0,55%, Fitbit -1,56%, Williams Grand Prix -1,85%, Garmin -2,1%, bwin -4,4% und Manchester United -8,69%.

In der Monatssicht ist vorne: bet-at-home.com 13,43% vor World Wrestling Entertainment 5,91% , Garmin 1,45% , William Hill 1,15% , Williams Grand Prix 0,95% , Borussia Dortmund -2,75% , Nike -3,72% , Fitbit -3,88% , Puma -4,3% , Callaway Golf -6,35% , adidas -7,97% , bwin -8,37% und Manchester United -12,32% . Weitere Highlights: adidas ist nun 4 Tage im Plus (3,46% Zuwachs von 261,7 auf 270,75), ebenso Puma 3 Tage im Plus (4,45% Zuwachs von 81,3 auf 84,92), Nike 3 Tage im Minus (0,72% Verlust von 133,49 auf 132,53).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs bet-at-home.com 41,92% (Vorjahr: -39,79 Prozent) im Plus. Dahinter World Wrestling Entertainment 15,69% (Vorjahr: -24,62 Prozent) und Callaway Golf 13,08% (Vorjahr: 14,73 Prozent). adidas -9,11% (Vorjahr: 2,8 Prozent) im Minus. Dahinter Puma -7,98% (Vorjahr: 35,01 Prozent) und Nike -6,32% (Vorjahr: 40,46 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: bet-at-home.com 23,39%, Callaway Golf 22,69% und World Wrestling Entertainment 20,94%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Garmin -100%, bwin -100% und Williams Grand Prix -100%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:10 Uhr die Garmin-Aktie am besten: 60,71% Plus. Dahinter Manchester United mit +4% , William Hill mit +2,96% , Callaway Golf mit +1,75% , adidas mit +0,8% , Puma mit +0,53% , Borussia Dortmund mit +0,46% und bet-at-home.com mit +0,33% Nike mit -0,59% und World Wrestling Entertainment mit -0,62% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Sport ist 4,4% und reiht sich damit auf Platz 28 ein:

1. Gaming: 35,68% Show latest Report (03.04.2021)
2. IT, Elektronik, 3D: 32,21% Show latest Report (03.04.2021)
3. Crane: 27,71% Show latest Report (03.04.2021)
4. Zykliker Österreich: 27,49% Show latest Report (27.03.2021)
5. Auto, Motor und Zulieferer: 26,92% Show latest Report (03.04.2021)
6. Ölindustrie: 25,77% Show latest Report (03.04.2021)
7. Licht und Beleuchtung: 24,64% Show latest Report (03.04.2021)
8. Stahl: 23,36% Show latest Report (27.03.2021)
9. Bau & Baustoffe: 18,82% Show latest Report (03.04.2021)
10. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 18,78% Show latest Report (03.04.2021)
11. OÖ10 Members: 17,9% Show latest Report (03.04.2021)
12. Post: 17,24% Show latest Report (03.04.2021)
13. Börseneulinge 2019: 15,46% Show latest Report (03.04.2021)
14. MSCI World Biggest 10: 14,25% Show latest Report (03.04.2021)
15. Energie: 14,17% Show latest Report (03.04.2021)
16. Banken: 14,02% Show latest Report (03.04.2021)
17. Global Innovation 1000: 13,95% Show latest Report (03.04.2021)
18. Versicherer: 11,78% Show latest Report (27.03.2021)
19. Rohstoffaktien: 11,28% Show latest Report (03.04.2021)
20. Telekom: 10,85% Show latest Report (27.03.2021)
21. Deutsche Nebenwerte: 10,77% Show latest Report (03.04.2021)
22. Media: 8% Show latest Report (03.04.2021)
23. Computer, Software & Internet : 7,82% Show latest Report (03.04.2021)
24. Big Greeks: 7,35% Show latest Report (03.04.2021)
25. Runplugged Running Stocks: 6,29%
26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,92% Show latest Report (03.04.2021)
27. Aluminium: 5,52%
28. Sport: 4,4% Show latest Report (27.03.2021)
29. Immobilien: 3,53% Show latest Report (03.04.2021)
30. Konsumgüter: 1,1% Show latest Report (03.04.2021)
31. Luftfahrt & Reise: -1,7% Show latest Report (03.04.2021)
32. Solar: -3,82% Show latest Report (03.04.2021)

Social Trading Kommentare

JochenGehlert
zu ADS (31.03.)

Heute wurden die Positionen geschlossen in: Adidas AG + 0,43 % Ertrag

PixelInvestment
zu ADS (30.03.)

Die drei Streifen ... ... kennt jeder, der den Lifestyle lebt. Und ADIDAS tut viel, um die Jungend und die jung gebliebenen mit entpsrechenden Textilien und anderem Equipment auszustatten. Doch die Corona-Krise machte den Herozgenaurachern einen ordentlichen Strich durch die Rechnung. Der Kurs der Aktie purzelte in den Keller und die chicken Klamotten wurden kaum noch nachgefragt. Nun liegt es am CEO, das Ruder wieder herumzureißen. Leicht wird das nicht, denn die Konkurrenten um NIKE und PUMA haben während der Krise besser abgeschnitten. Und während wir im Homeoffice mit Adiletten und legeren Jogginganzug vor dem PC sitzen, keimt Hoffnung auf, dass ADIDAS wieder das wird, für was es ursprünglich in "Gewinner-Verlierer" gelandet ist, nämlich als Gewinner. Aber das Corona-Virus hält noch viele Unwägbarkeiten bereit! Drei Streifen mögen cool aussehen, der Aktienkurs tut es jedenfalls nicht!

ExodusTrading
zu ADS (29.03.)

Adidas mit einigen Wochen volatiler Seitwärtsrange. Von mir gecountet als Welle 2. Diese ist beendet oder liegt in den allerletzten Zügen. Daher eröffne ich eine erste kleine Longposition.

Moosbeere
zu PUM (31.03.)

Verkauf

Alasi
zu PUM (31.03.)

Verkauf

Alasi
zu PUM (31.03.)

Verkauf


zu NKE (31.03.)

Nike befindet sich seit längerem (16. November 2020) in einer Konsolidierungs- bzw. Seitwärtsphase. In dieser wurde ein Widerstand bei 145,59$ fünf mal angetestet. Nach jedem antesten ist der Kurs zurück auf den Support bei 131,03$ gefalllen, dieser wurde teilweise kurzzeitig unterschritten aber danach immer wieder bestätigt. Vom 24. März auf den 25. März wurde der Support wieder durchbrochen, die dabei entstandene Gap wurde vor wenigen Tagen geschlossen. Somit befindet sich der Kurs mit 133,15$ direkt über dem Support und bietet ein Aufwärtspotential von 9,3%. Der MACD ist zwar niedrig, hat jedoch noch nicht bullish gekreuzt. Auch der RSI bietet mit 42 noch ein klein bisschen Potential nach unten. Aufgrund dessen halten wir Cash für Nachzkäufe bereit.  Neben den Charttechnsichen Signalen setzt man bei Nike auch auf Lockerungen von Corona Maßnahmen zum Sommer hin. Die Fortschreittende Impfung der Bevölkerung in manchen Ländern lässt auf starke Quartale im Sommer hoffen. Die Menschen werden nach dem wochenlangen Lockdown einen großen Dran verspüren rauszugehen und sich zu bewegen. Nike als Ausrüster könnte davon profitieren.  Als Dividendenzahler planen wir Nike langfristig zu halten. Sollte der Kurs am Widerstand angekommens ein werden wir ihn genau beobachten und bei der Position gegebenfalls das eingesetzte Eigenkapital rausziehen um tiefer Nachzukaufen. 

sonnenbrille
zu NKE (30.03.)

Am 18.03.2021 gab es frische Zahlen von Nike. Die Aktie hat seitdem 5,4 Prozent vom bisherigen Hoch verloren. Der Umsatz für den Zeitraum von Dezember 2020 bis Ende Februar 2021 ist nur um 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 10,4 Milliarden US-Dollar gestiegen. Die Analystenschätzen haben größere Umsatzsteigerungen erwartet. Auslöser für das geringe Umsatzwachstum waren neben dem Lockdown vor allem Probleme mit der Lieferkette in Nordamerika.  Eine Überlastung der US-Häfen und globale Containerknappheit sorgten dafür, dass der Umsatz dort um 10 Prozent zurückging. Erfreulicher ist hingegen, dass die Onlineumsätze von Nike um 59 Prozent und die Umsätze, die Nike im Direktvertrieb erzielt, um 20 Prozent gestiegen sind. Der Nettogewinn beträgt 0,90 US-Dollar pro Aktie, ein Plus von 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Die 70 Prozent Gewinnsteigerung sehen optisch hoch aus. Im Vorjahr ist jedoch der Quartalsgewinn pro Aktie von 0,68 US-Dollar im Jahr auf 0,53 US-Dollar im Jahr 2020 gesunken. Dieser Vergleich relativiert ein wenig die enorme Steigerung der Gewinne von 70 Prozent, zeigt jedoch, dass Nike langfristig wächst. Nike hat sein Aktienrückkaufprogramm im März 2020 eingestellt, um Liquidität zu sichern. Das Unternehmen möchte ab März 2021 wieder eigene Aktien zurückkaufen.   Wir sehen, dass das Wachstum bei Nike trotz der Pandemie weitergeht. Das Corona-Virus hat jedoch immer noch einen Einfluss auf die Geschäfte und die Lieferkette. Die Aktie schlägt sich trotz der Umstände wacker und bleibt im wikifolio.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Sport Performancevergleich YTD, Stand: 03.04.2021

2. Torschuss, Tor, Fussball, Portugal, goal, Wettkampf, http://www.shutterstock.com/de/pic-174327623/stock-photo-portugal-flag-and-soccer-ball-football-in-goal-net.html

Aktien auf dem Radar:Strabag, Wienerberger, Uniqa, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Addiko Bank, voestalpine, Zumtobel, Rosgix, ATX, ATX Prime, ATX TR, Bawag, Kapsch TrafficCom, OMV, Polytec Group, RBI, S Immo, Cleen Energy, DO&CO, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, Frequentis, Athos Immobilien, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Immofinanz, VIG.


Random Partner

Knaus Tabbert
Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2Q2W4
AT0000A28C15
AT0000A2QM25
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: EVN(1), Agrana(1), Uniqa(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: AMS(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Österreichische Post(2), Verbund(1), EVN(1), Strabag(1), Semperit(1), Zumtobel(1), Lenzing(1), voestalpine(1), Kapsch TrafficCom(1), Polytec Group(1), Palfinger(1), Agrana(1)
    Star der Stunde: Porr 1.19%, Rutsch der Stunde: OMV -1.22%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(2), voestalpine(1), Lenzing(1)
    Star der Stunde: DO&CO 3.35%, Rutsch der Stunde: RBI -1.3%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: VIG(3), Fabasoft(3), Agrana(1), S&T(1), Marinomed Biotech(1), AMS(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Verbund 0.94%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.17%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Fabasoft(5), Zumtobel(2), voestalpine(2), Verbund(1), S&T(1), Strabag(1), Marinomed Biotech(1), Palfinger(1), Lenzing(1)

    Featured Partner Video

    51. Laufheld Online Workout für Läufer

    ► Die besten Lauftipps für 2021: https://youtu.be/MHxvPC1AbNI 0:00 - Vorstellung der Übungen / demonstration of exercises 0:00 - Start des Workouts / start of workout Nutze die Zeit und hol dir ...

    bet-at-home.com und Puma vs. Manchester United und bwin – kommentierter KW 13 Peer Group Watch Sport


    03.04.2021

    In der Wochensicht ist vorne: bet-at-home.com 4,51% vor Puma 4,38%, adidas 3,42%, Nike 3,02%, Callaway Golf 1,95%, William Hill 1,15%, World Wrestling Entertainment 0,62%, Borussia Dortmund 0,55%, Fitbit -1,56%, Williams Grand Prix -1,85%, Garmin -2,1%, bwin -4,4% und Manchester United -8,69%.

    In der Monatssicht ist vorne: bet-at-home.com 13,43% vor World Wrestling Entertainment 5,91% , Garmin 1,45% , William Hill 1,15% , Williams Grand Prix 0,95% , Borussia Dortmund -2,75% , Nike -3,72% , Fitbit -3,88% , Puma -4,3% , Callaway Golf -6,35% , adidas -7,97% , bwin -8,37% und Manchester United -12,32% . Weitere Highlights: adidas ist nun 4 Tage im Plus (3,46% Zuwachs von 261,7 auf 270,75), ebenso Puma 3 Tage im Plus (4,45% Zuwachs von 81,3 auf 84,92), Nike 3 Tage im Minus (0,72% Verlust von 133,49 auf 132,53).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs bet-at-home.com 41,92% (Vorjahr: -39,79 Prozent) im Plus. Dahinter World Wrestling Entertainment 15,69% (Vorjahr: -24,62 Prozent) und Callaway Golf 13,08% (Vorjahr: 14,73 Prozent). adidas -9,11% (Vorjahr: 2,8 Prozent) im Minus. Dahinter Puma -7,98% (Vorjahr: 35,01 Prozent) und Nike -6,32% (Vorjahr: 40,46 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: bet-at-home.com 23,39%, Callaway Golf 22,69% und World Wrestling Entertainment 20,94%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Garmin -100%, bwin -100% und Williams Grand Prix -100%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:10 Uhr die Garmin-Aktie am besten: 60,71% Plus. Dahinter Manchester United mit +4% , William Hill mit +2,96% , Callaway Golf mit +1,75% , adidas mit +0,8% , Puma mit +0,53% , Borussia Dortmund mit +0,46% und bet-at-home.com mit +0,33% Nike mit -0,59% und World Wrestling Entertainment mit -0,62% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Sport ist 4,4% und reiht sich damit auf Platz 28 ein:

    1. Gaming: 35,68% Show latest Report (03.04.2021)
    2. IT, Elektronik, 3D: 32,21% Show latest Report (03.04.2021)
    3. Crane: 27,71% Show latest Report (03.04.2021)
    4. Zykliker Österreich: 27,49% Show latest Report (27.03.2021)
    5. Auto, Motor und Zulieferer: 26,92% Show latest Report (03.04.2021)
    6. Ölindustrie: 25,77% Show latest Report (03.04.2021)
    7. Licht und Beleuchtung: 24,64% Show latest Report (03.04.2021)
    8. Stahl: 23,36% Show latest Report (27.03.2021)
    9. Bau & Baustoffe: 18,82% Show latest Report (03.04.2021)
    10. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 18,78% Show latest Report (03.04.2021)
    11. OÖ10 Members: 17,9% Show latest Report (03.04.2021)
    12. Post: 17,24% Show latest Report (03.04.2021)
    13. Börseneulinge 2019: 15,46% Show latest Report (03.04.2021)
    14. MSCI World Biggest 10: 14,25% Show latest Report (03.04.2021)
    15. Energie: 14,17% Show latest Report (03.04.2021)
    16. Banken: 14,02% Show latest Report (03.04.2021)
    17. Global Innovation 1000: 13,95% Show latest Report (03.04.2021)
    18. Versicherer: 11,78% Show latest Report (27.03.2021)
    19. Rohstoffaktien: 11,28% Show latest Report (03.04.2021)
    20. Telekom: 10,85% Show latest Report (27.03.2021)
    21. Deutsche Nebenwerte: 10,77% Show latest Report (03.04.2021)
    22. Media: 8% Show latest Report (03.04.2021)
    23. Computer, Software & Internet : 7,82% Show latest Report (03.04.2021)
    24. Big Greeks: 7,35% Show latest Report (03.04.2021)
    25. Runplugged Running Stocks: 6,29%
    26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,92% Show latest Report (03.04.2021)
    27. Aluminium: 5,52%
    28. Sport: 4,4% Show latest Report (27.03.2021)
    29. Immobilien: 3,53% Show latest Report (03.04.2021)
    30. Konsumgüter: 1,1% Show latest Report (03.04.2021)
    31. Luftfahrt & Reise: -1,7% Show latest Report (03.04.2021)
    32. Solar: -3,82% Show latest Report (03.04.2021)

    Social Trading Kommentare

    JochenGehlert
    zu ADS (31.03.)

    Heute wurden die Positionen geschlossen in: Adidas AG + 0,43 % Ertrag

    PixelInvestment
    zu ADS (30.03.)

    Die drei Streifen ... ... kennt jeder, der den Lifestyle lebt. Und ADIDAS tut viel, um die Jungend und die jung gebliebenen mit entpsrechenden Textilien und anderem Equipment auszustatten. Doch die Corona-Krise machte den Herozgenaurachern einen ordentlichen Strich durch die Rechnung. Der Kurs der Aktie purzelte in den Keller und die chicken Klamotten wurden kaum noch nachgefragt. Nun liegt es am CEO, das Ruder wieder herumzureißen. Leicht wird das nicht, denn die Konkurrenten um NIKE und PUMA haben während der Krise besser abgeschnitten. Und während wir im Homeoffice mit Adiletten und legeren Jogginganzug vor dem PC sitzen, keimt Hoffnung auf, dass ADIDAS wieder das wird, für was es ursprünglich in "Gewinner-Verlierer" gelandet ist, nämlich als Gewinner. Aber das Corona-Virus hält noch viele Unwägbarkeiten bereit! Drei Streifen mögen cool aussehen, der Aktienkurs tut es jedenfalls nicht!

    ExodusTrading
    zu ADS (29.03.)

    Adidas mit einigen Wochen volatiler Seitwärtsrange. Von mir gecountet als Welle 2. Diese ist beendet oder liegt in den allerletzten Zügen. Daher eröffne ich eine erste kleine Longposition.

    Moosbeere
    zu PUM (31.03.)

    Verkauf

    Alasi
    zu PUM (31.03.)

    Verkauf

    Alasi
    zu PUM (31.03.)

    Verkauf


    zu NKE (31.03.)

    Nike befindet sich seit längerem (16. November 2020) in einer Konsolidierungs- bzw. Seitwärtsphase. In dieser wurde ein Widerstand bei 145,59$ fünf mal angetestet. Nach jedem antesten ist der Kurs zurück auf den Support bei 131,03$ gefalllen, dieser wurde teilweise kurzzeitig unterschritten aber danach immer wieder bestätigt. Vom 24. März auf den 25. März wurde der Support wieder durchbrochen, die dabei entstandene Gap wurde vor wenigen Tagen geschlossen. Somit befindet sich der Kurs mit 133,15$ direkt über dem Support und bietet ein Aufwärtspotential von 9,3%. Der MACD ist zwar niedrig, hat jedoch noch nicht bullish gekreuzt. Auch der RSI bietet mit 42 noch ein klein bisschen Potential nach unten. Aufgrund dessen halten wir Cash für Nachzkäufe bereit.  Neben den Charttechnsichen Signalen setzt man bei Nike auch auf Lockerungen von Corona Maßnahmen zum Sommer hin. Die Fortschreittende Impfung der Bevölkerung in manchen Ländern lässt auf starke Quartale im Sommer hoffen. Die Menschen werden nach dem wochenlangen Lockdown einen großen Dran verspüren rauszugehen und sich zu bewegen. Nike als Ausrüster könnte davon profitieren.  Als Dividendenzahler planen wir Nike langfristig zu halten. Sollte der Kurs am Widerstand angekommens ein werden wir ihn genau beobachten und bei der Position gegebenfalls das eingesetzte Eigenkapital rausziehen um tiefer Nachzukaufen. 

    sonnenbrille
    zu NKE (30.03.)

    Am 18.03.2021 gab es frische Zahlen von Nike. Die Aktie hat seitdem 5,4 Prozent vom bisherigen Hoch verloren. Der Umsatz für den Zeitraum von Dezember 2020 bis Ende Februar 2021 ist nur um 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 10,4 Milliarden US-Dollar gestiegen. Die Analystenschätzen haben größere Umsatzsteigerungen erwartet. Auslöser für das geringe Umsatzwachstum waren neben dem Lockdown vor allem Probleme mit der Lieferkette in Nordamerika.  Eine Überlastung der US-Häfen und globale Containerknappheit sorgten dafür, dass der Umsatz dort um 10 Prozent zurückging. Erfreulicher ist hingegen, dass die Onlineumsätze von Nike um 59 Prozent und die Umsätze, die Nike im Direktvertrieb erzielt, um 20 Prozent gestiegen sind. Der Nettogewinn beträgt 0,90 US-Dollar pro Aktie, ein Plus von 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Die 70 Prozent Gewinnsteigerung sehen optisch hoch aus. Im Vorjahr ist jedoch der Quartalsgewinn pro Aktie von 0,68 US-Dollar im Jahr auf 0,53 US-Dollar im Jahr 2020 gesunken. Dieser Vergleich relativiert ein wenig die enorme Steigerung der Gewinne von 70 Prozent, zeigt jedoch, dass Nike langfristig wächst. Nike hat sein Aktienrückkaufprogramm im März 2020 eingestellt, um Liquidität zu sichern. Das Unternehmen möchte ab März 2021 wieder eigene Aktien zurückkaufen.   Wir sehen, dass das Wachstum bei Nike trotz der Pandemie weitergeht. Das Corona-Virus hat jedoch immer noch einen Einfluss auf die Geschäfte und die Lieferkette. Die Aktie schlägt sich trotz der Umstände wacker und bleibt im wikifolio.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Sport Performancevergleich YTD, Stand: 03.04.2021

    2. Torschuss, Tor, Fussball, Portugal, goal, Wettkampf, http://www.shutterstock.com/de/pic-174327623/stock-photo-portugal-flag-and-soccer-ball-football-in-goal-net.html

    Aktien auf dem Radar:Strabag, Wienerberger, Uniqa, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Addiko Bank, voestalpine, Zumtobel, Rosgix, ATX, ATX Prime, ATX TR, Bawag, Kapsch TrafficCom, OMV, Polytec Group, RBI, S Immo, Cleen Energy, DO&CO, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, Frequentis, Athos Immobilien, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Immofinanz, VIG.


    Random Partner

    Knaus Tabbert
    Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2Q2W4
    AT0000A28C15
    AT0000A2QM25
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: EVN(1), Agrana(1), Uniqa(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: AMS(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Österreichische Post(2), Verbund(1), EVN(1), Strabag(1), Semperit(1), Zumtobel(1), Lenzing(1), voestalpine(1), Kapsch TrafficCom(1), Polytec Group(1), Palfinger(1), Agrana(1)
      Star der Stunde: Porr 1.19%, Rutsch der Stunde: OMV -1.22%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(2), voestalpine(1), Lenzing(1)
      Star der Stunde: DO&CO 3.35%, Rutsch der Stunde: RBI -1.3%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: VIG(3), Fabasoft(3), Agrana(1), S&T(1), Marinomed Biotech(1), AMS(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: Verbund 0.94%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.17%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Fabasoft(5), Zumtobel(2), voestalpine(2), Verbund(1), S&T(1), Strabag(1), Marinomed Biotech(1), Palfinger(1), Lenzing(1)

      Featured Partner Video

      51. Laufheld Online Workout für Läufer

      ► Die besten Lauftipps für 2021: https://youtu.be/MHxvPC1AbNI 0:00 - Vorstellung der Übungen / demonstration of exercises 0:00 - Start des Workouts / start of workout Nutze die Zeit und hol dir ...