Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



30.01.2021

In der Wochensicht ist vorne: Leoni 24,96% vor Lion E-Mobility 2,64%, Tesla -1,13%, Daimler -1,61%, Polytec Group -1,73%, BMW -1,74%, Continental -2,36%, Volkswagen -2,79%, Lyft -3,91%, Honda Motor -3,94%, Toyota Motor Corp. -5,13%, Sixt -6,89%, General Motors Company -8,52%, Ford Motor Co. -8,59%, Geely -10,01%,

In der Monatssicht ist vorne: Leoni 71,22% vor Lion E-Mobility 43,16% , Tesla 25,88% , Geely 24,85% , General Motors Company 21,91% , Ford Motor Co. 19,39% , Polytec Group 12,7% , Volkswagen 2,23% , Daimler -0,12% , Sixt -3,32% , Honda Motor -3,86% , BMW -4,31% , Toyota Motor Corp. -5,43% , Continental -5,7% , Lyft -7,13% , Weitere Highlights: Leoni ist nun 3 Tage im Plus (14,84% Zuwachs von 10,31 auf 11,84), ebenso Ford Motor Co. 6 Tage im Minus (8,67% Verlust von 11,53 auf 10,53), Toyota Motor Corp. 5 Tage im Minus (5,13% Verlust von 62,4 auf 59,2), BMW 3 Tage im Minus (2,87% Verlust von 72,08 auf 70,01).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Leoni 78,05% (Vorjahr: -35,72 Prozent) im Plus. Dahinter Lion E-Mobility 43,16% (Vorjahr: 19,5 Prozent) und Geely 26,08% (Vorjahr: 46,78 Prozent). Lyft -5,92% (Vorjahr: 15,72 Prozent) im Minus. Dahinter Toyota Motor Corp. -5,73% (Vorjahr: -1,57 Prozent) und Continental -4,54% (Vorjahr: 5,2 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Tesla 96,81%, Lion E-Mobility 84,73% und Leoni 77,48%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Honda Motor -0,46%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Sixt-Aktie am besten: 0,18% Plus. Dahinter BMW mit -0,19% , Daimler mit -0,28% , Honda Motor mit -0,32% , Continental mit -0,41% , Volkswagen mit -0,43% , Polytec Group mit -0,47% , General Motors Company mit -0,56% , Leoni mit -1,14% , Lyft mit -1,98% , Ford Motor Co. mit -2,03% , Toyota Motor Corp. mit -2,36% , Tesla mit -6,11% , Geely mit -6,64% und Lion E-Mobility mit -30,88% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 10,51% und reiht sich damit auf Platz 3 ein:

1. IT, Elektronik, 3D: 37,97% Show latest Report (23.01.2021)
2. Energie: 17,67% Show latest Report (23.01.2021)
3. Auto, Motor und Zulieferer: 13,31% Show latest Report (23.01.2021)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,73% Show latest Report (23.01.2021)
5. Zykliker Österreich: 12,21% Show latest Report (23.01.2021)
6. Ölindustrie: 12,03% Show latest Report (23.01.2021)
7. Gaming: 11,85% Show latest Report (23.01.2021)
8. Licht und Beleuchtung: 11,79% Show latest Report (23.01.2021)
9. OÖ10 Members: 8,58% Show latest Report (23.01.2021)
10. Crane: 7,48% Show latest Report (23.01.2021)
11. Stahl: 6,78% Show latest Report (23.01.2021)
12. Rohstoffaktien: 5,32% Show latest Report (23.01.2021)
13. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,16% Show latest Report (23.01.2021)
14. Börseneulinge 2019: 4,83% Show latest Report (23.01.2021)
15. Computer, Software & Internet : 4,65% Show latest Report (23.01.2021)
16. Deutsche Nebenwerte: 4,35% Show latest Report (23.01.2021)
17. Post: 4,22% Show latest Report (23.01.2021)
18. Solar: 4,19% Show latest Report (23.01.2021)
19. Bau & Baustoffe: 4,09% Show latest Report (23.01.2021)
20. Global Innovation 1000: 3,56% Show latest Report (23.01.2021)
21. MSCI World Biggest 10: 1,39% Show latest Report (23.01.2021)
22. Aluminium: 1,17%
23. Sport: 0,99% Show latest Report (23.01.2021)
24. Media: 0,87% Show latest Report (23.01.2021)
25. Telekom: -0,07% Show latest Report (23.01.2021)
26. Immobilien: -0,23% Show latest Report (23.01.2021)
27. Banken: -0,74% Show latest Report (23.01.2021)
28. Runplugged Running Stocks: -2,15%
29. Versicherer: -3,12% Show latest Report (23.01.2021)
30. Big Greeks: -3,43% Show latest Report (23.01.2021)
31. Konsumgüter: -3,81% Show latest Report (23.01.2021)
32. Luftfahrt & Reise: -7,05% Show latest Report (23.01.2021)

Social Trading Kommentare

Ritschy
zu BMW (24.01.)

BMW - AUFHOLJAGD 2021?     BMW gab am 15. Januar bekannt, dass das Unternehmen seinen Absatz von elektrischen Fahrzeugen in diesem Jahr verdoppeln will. Damit soll mit neuen Modellen und voller Kraft die Verfolgung auf Tesla aufgenommen werden. Die Aufholjagd kann beginnen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 17. März 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Der weltweite EV-Umsatz des Autoherstellers stieg im vergangenen Jahr um 31,8 Prozent auf 15 Prozent des Umsatzes in Europa.   Im vergangenen Jahr wurden 193.000 Elektrofahrzeuge verkauft. Insgesamt hat das Münchner Unternehmen im vergangenen Jahr 2.324.809 Fahrzeuge abgesetzt.   Dabei ging aber der Umsatz 2020 in Europa um 15,7 Prozent und in den USA um 18 Prozent zurück.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.bmw will in diesem Jahr seinen Absatz an vollelektrischen Fahrzeugen verdoppeln, da der deutsche Autohersteller mit den Konkurrenten mithalten will.   BMW hat seine Emissionsziele der Europäischen Union jedenfalls erreicht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 77.23 Euro. Das maximale Kursziel liegt bei 121.00 Euro. Das niedrigste Kursziel liegt bei 60.00 Euro.     Das Fazit…   BMW sagte, dass mit Plug-in-Hybriden eine Steigerung des Absatzes von Elektrofahrzeugen um 50 Prozent gegenüber 2020 angestrebt wird. Die BMW Group ist nach dem Rekordumsatz im vierten Quartal optimistisch für das Jahr 2021.     Aufholjagd 2021? Voll-elektrisch Jagt auf die Konkurrenz?     Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/bmw-aufholjagd-2021https://www.sotrawo.com/post/bmw-aufholjagd-2021   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesen Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu BMW (24.01.)

BMW - AUFHOLJAGD 2021?     BMW gab am 15. Januar bekannt, dass das Unternehmen seinen Absatz von elektrischen Fahrzeugen in diesem Jahr verdoppeln will. Damit soll mit neuen Modellen und voller Kraft die Verfolgung auf Tesla aufgenommen werden. Die Aufholjagd kann beginnen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 17. März 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Der weltweite EV-Umsatz des Autoherstellers stieg im vergangenen Jahr um 31,8 Prozent auf 15 Prozent des Umsatzes in Europa.   Im vergangenen Jahr wurden 193.000 Elektrofahrzeuge verkauft. Insgesamt hat das Münchner Unternehmen im vergangenen Jahr 2.324.809 Fahrzeuge abgesetzt.   Dabei ging aber der Umsatz 2020 in Europa um 15,7 Prozent und in den USA um 18 Prozent zurück.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.bmw will in diesem Jahr seinen Absatz an vollelektrischen Fahrzeugen verdoppeln, da der deutsche Autohersteller mit den Konkurrenten mithalten will.   BMW hat seine Emissionsziele der Europäischen Union jedenfalls erreicht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 77.23 Euro. Das maximale Kursziel liegt bei 121.00 Euro. Das niedrigste Kursziel liegt bei 60.00 Euro.     Das Fazit…   BMW sagte, dass mit Plug-in-Hybriden eine Steigerung des Absatzes von Elektrofahrzeugen um 50 Prozent gegenüber 2020 angestrebt wird. Die BMW Group ist nach dem Rekordumsatz im vierten Quartal optimistisch für das Jahr 2021.     Aufholjagd 2021? Voll-elektrisch Jagt auf die Konkurrenz?     Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/bmw-aufholjagd-2021https://www.sotrawo.com/post/bmw-aufholjagd-2021   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesen Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu BMW (24.01.)

BMW - AUFHOLJAGD 2021?     BMW gab am 15. Januar bekannt, dass das Unternehmen seinen Absatz von elektrischen Fahrzeugen in diesem Jahr verdoppeln will. Damit soll mit neuen Modellen und voller Kraft die Verfolgung auf Tesla aufgenommen werden. Die Aufholjagd kann beginnen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 17. März 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Der weltweite EV-Umsatz des Autoherstellers stieg im vergangenen Jahr um 31,8 Prozent auf 15 Prozent des Umsatzes in Europa.   Im vergangenen Jahr wurden 193.000 Elektrofahrzeuge verkauft. Insgesamt hat das Münchner Unternehmen im vergangenen Jahr 2.324.809 Fahrzeuge abgesetzt.   Dabei ging aber der Umsatz 2020 in Europa um 15,7 Prozent und in den USA um 18 Prozent zurück.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.bmw will in diesem Jahr seinen Absatz an vollelektrischen Fahrzeugen verdoppeln, da der deutsche Autohersteller mit den Konkurrenten mithalten will.   BMW hat seine Emissionsziele der Europäischen Union jedenfalls erreicht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 77.23 Euro. Das maximale Kursziel liegt bei 121.00 Euro. Das niedrigste Kursziel liegt bei 60.00 Euro.     Das Fazit…   BMW sagte, dass mit Plug-in-Hybriden eine Steigerung des Absatzes von Elektrofahrzeugen um 50 Prozent gegenüber 2020 angestrebt wird. Die BMW Group ist nach dem Rekordumsatz im vierten Quartal optimistisch für das Jahr 2021.     Aufholjagd 2021? Voll-elektrisch Jagt auf die Konkurrenz?     Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/bmw-aufholjagd-2021https://www.sotrawo.com/post/bmw-aufholjagd-2021   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesen Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

framic
zu DAI (27.01.)

nachgekauft

framic
zu DAI (25.01.)

nachgekauft

Lupina
zu VOW (24.01.)

Die Volkswagen AG ist derzeit in aller Munde. So feiert das Unternehmen  einen viel beachteten Erfolg im Elektromusterland Norwergen. 54, 3% aller verkauften Neuwagen sind hier Elektrofahrzeuge. Die E-Tron-Modelle der VW-Tochter Audi haben das Modell 3 von  Tesla vom Thron gestoßen. Ferner erwartet man im wichtigsten Markt China ein sehr gutes drittes Quartal. Und CEO Herbert Diess sprüht nur vor Optimisus im aktuellen Interview der Welt am Sonntag. Wir erwarten einen positiven Newsflow und steigende Kurse für beide Aktiengattungen.

dasdigitaleauto
zu GM (25.01.)

Zukauf

ShoppingCartC
zu GM (24.01.)

Bei jedem Trendwechsel kann sich bei der General Motors-Aktie eine Trendchancen eröffnen.

Euroinvestor
zu LEO (29.01.)

So, warum Leoni. Das ist eine kleine Position und zugegeben etwas spekulativ. Leoni stellt Drähte, Kabel  und Bordnetzsysteme u.a. für die Automobilindustrie her. Das Unternehmen befindet sich - hoffentlich - in einer Turnaroundsituation. Grundsätzlich könnte es vom Trend zum Elektroauto profitieren. Die Aktie könnte sich vervielfachen.  

Zedi
zu LEO (26.01.)

Bisher scheint sich meine gestrige Vermutung, dass der Markt auf das Analystenlob überreagiert hat, zu bewahrheiten... Man darf auf die Zahlen gespannt sein, ich rechne hier ebenfalls mit einem positiven Signal.

JochenSchmidt
zu LEO (25.01.)

Leoni: Abstieg aus dem SDax war kein Beinbruch – seitdem kennt die Aktie nur noch den Weg nach oben – Analysten befeuern den Kurs heute weiter! https://mobil.onvista.de/news/leoni-abstieg-aus-dem-sdax-war-kein-beinbruch-seitdem-kennt-die-aktie-nur-noch-den-weg-nach-oben-analysten-befeuern-den-kurs-heute-weiter-429710091

HarryWerSonst
zu LEO (25.01.)

Leoni als neue Position im Porfolio, ist ein weiterer kleiner Schritt dieses etwas defensiver auszurichten und gleichzeitig Kurssteigerungspotential zu erhalten. Zugunsten Leoni wurden heute einige Gewinne bei meinen Topperformern, vornehmlich rund um E-Mobilität und Wasserstoffwerte mitgenommen, indem ich diese Positionen reduziert habe. Analysten aller Colleur sind sich über die Chancen bei Leoni einigermaßen einig, überwiegend wurde den die Berwertungen für den Autozulieferer hochgestuft auf halten oder gar kaufen. Ich folge der Mehrheit der Analysten, dass das Tal der Tränen hier jetzt durchschritten ist. Ich weiss nicht ob wir historische kurse so schnell wiedersehen, aber über kurz oder lang sehe ich zumindest nur Aufwärtspotential.

Zedi
zu LEO (25.01.)

Typischer Fall von "Sell on good news": Am Freitag erst nachgekauft und heute gleich mit >15% wieder verkauft nach Analystenlob. Ich halte solche Kurssprünge ohne neue Zahlen, nur durch Analystenkommentare getrieben, für eher weniger nachhaltig. Daher habe ich erstmal etwas Gewinn mitgenommen, auch wenn ich Leoni weiterhin kaufenswert finde, Aurelius ist es mMn auch.

dasdigitaleauto
zu TL0 (29.01.)

Gewinnmitnahmen  

MobilityInvest
zu TL0 (29.01.)

Schönes Video eines Teslas mit Full Self-Driving (FSD): ​​​​​​https://www.youtube.com/watch?v=tlThdr3O5Qo Tesla ist eine unfassbar starke Marke und hat meiner Ansicht nach des Rennen bzgl. selbstfahrender Autos gewonnen.

dhwinvestment
zu TL0 (29.01.)

Vor rund einer Stunde hat der Tesla-CEO seine Twitter-Bio, den kleinen beschreibenden Text unter dem Profilbild, geändert.Hier steht nun nur noch ein Wort: #bitcoin. Dazu tweetete Elon Musk noch folgenden Satz:„Rückblickend war es unvermeidbar.“   Inmitten des aktuellen Börsenwahnsinns hat dies ausgereicht, um den Kurs der Kryptowährung nach oben zu katapultieren. Satte 18 Prozent auf 37,850 Euro sprang der Bitcoin an, nachdem die entfesselte Anhängerschaft von Papa Elon in die Kryptowährung stürzte.   https://www.deraktionaer.de/artikel/gold-rohstoffe/bitcoin-explodiert-elon-musk-macht-den-mr-market-20224711.html

TradingHaC
zu TL0 (28.01.)

Tesla mit erstem Quartalsgewinn. Die Aktie wird weiterhin gehalten. https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/roundup-3-tesla-schafft-ersten-jahresgewinn-schlussquartal-enttaeuscht-jedoch-1030016041

AktienMax
zu TL0 (28.01.)

👉 Gestern hat Tesla seinen Bericht zum 4. Quartal 2020 veröffentlicht. ❗ Persönlich lege ich generell wenig Fokus auf die Quartalszahlen sondern vielmehr auf die langfristige Perspektive des Unternehmens. 🔎 Vielmehr liegt mein Fokus auf den Erläuterungen zu den Fortschritten der Gigafactorys in Shanghai, Berlin und Texas. Ein interessanter Einblick könnte allerdings sein, inwiefern es Tesla gelingt Umsatz, Gewinnmarge und Cashflows im schwierigen Marktumfeld weiter zu steigern. 📈 Hier ein paar Finanzkennzahlen von Q4 2020 im Vergleich zu Q4 2019: 1️⃣ Umsatzerlöse von $7,3 Mrd. auf $10,74 Mrd. gestiegen (+46%). 2️⃣ Der operative Gewinn steigerte sich von $359 Mio. auf $575 Mio. (+60%) 3️⃣ Demnach erhöhte sich die operative Gewinnmarge von 4,86% auf 5,35% (+10%) 4️⃣ Der Free-Cashflow ist von $1,01 Mrd. auf $1,86 Mrd. gesprungen (+84%) 5️⃣ Cash-Bestand stieg von $6,26 Mrd. auf $19,38 Mrd. (+173%) ❗ Auffällig ist der geringe Anstieg beim operativen Gewinn. Der Grund: Im 4. Quartal fielen Aktien-basierte Vergütungen in Höhe von $633 Mio. an, die den operativen Gewinn verringert haben. Dabei handelt es sich um einen ergebniswirksamen Sondereffekt. Der bereinigte operative Gewinn wäre demnach wesentlich höher. 👉 Meine Perspektive: Trotz Corona konnte Tesla ein sehr beeindruckendes Wachstum in 2020 hinlegen. Mit einem Cash-Bestand von knapp $20 Mrd. und nur $6,29 Mrd. in Schulden (ohne Leasing-Verbindlichkeiten) ist Tesla in der Autobranche finanziell stark aufgestellt. Gleichzeitig weist Tesla mit über 46% eine hohe Wachstumsrate in der Autobranche auf, die stagniert bzw. sogar rückläufig ist. Aufgrund dieser Kombination aus finanzieller Festung und überdurchschnittlicher Wachstumsrate, sehe ich bei Tesla weiterhin ein asymmetrisches Chance-Risiko-Verhältnis in der Energie- und Mobilitätsbranche. Deswegen wird die Position von Tesla im Bambus Ultra wikifolio ihre hohe Gewichtung beibehalten, um von dieser Asymmetrie zu profitieren.

rockinvestment
zu TL0 (28.01.)

Tesla enttäuscht im Schlussquartal!! Gestern nach Börsenschluss hat Tesla seine Q4 Zahlen veröffentlicht.   Man erwirtschaftete im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2020 einen Unternehmensumsatz von 10,74 Mrd. US Dollar (595 Mio. Euro), ein Plus von 46 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.   Eine der wichtigsten Kennzahlen für die Tesla-Aktie ist die Bruttomarge des Unternehmens.  Tesla hatte im dritten Quartal einen herausragenden Wert von 27,7 % erreicht. Diese Erwartungen wurden jedoch enttäuscht. Teslas Bruttomarge lag bei nur 24,1 %.   Im Analystencall zeigte sich Elon Musk sehr optimistisch. Das Betaprogramm für vollautonomes Fahren macht gute Fortschritte und die Pilotanlage für die neuen 4680 Batteriezellen zeige gute Ergebnisse. Beide Projekte werden Tesla in den nächsten Jahren helfen, sich vom Wettbewerb weiter abzusetzen und die Gewinnmargen weiter zu verbessern.   Fazit: Tesla ist und bleib ein tolles Unternehmen.   Hier der Link zu den Quartalszahlen: https://tesla-cdn.thron.com/static/78Z2ZX_2020_Q4_Quarterly_Update_Deck_SMXBZX.pdf?xseo=&response-content-disposition=inline;filename=%22TSLA-Q4-2020-Update.pdf%22   http://www.Rock-Investment.com

rockinvestment
zu TL0 (28.01.)

Tesla enttäuscht im Schlussquartal!! Gestern nach Börsenschluss hat Tesla seine Q4 Zahlen veröffentlicht.   Man erwirtschaftete im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2020 einen Unternehmensumsatz von 10,74 Mrd. US Dollar (595 Mio. Euro), ein Plus von 46 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.   Eine der wichtigsten Kennzahlen für die Tesla-Aktie ist die Bruttomarge des Unternehmens.  Tesla hatte im dritten Quartal einen herausragenden Wert von 27,7 % erreicht. Diese Erwartungen wurden jedoch enttäuscht. Teslas Bruttomarge lag bei nur 24,1 %.   Im Analystencall zeigte sich Elon Musk sehr optimistisch. Das Betaprogramm für vollautonomes Fahren macht gute Fortschritte und die Pilotanlage für die neuen 4680 Batteriezellen zeige gute Ergebnisse. Beide Projekte werden Tesla in den nächsten Jahren helfen, sich vom Wettbewerb weiter abzusetzen und die Gewinnmargen weiter zu verbessern.   Fazit: Tesla ist und bleib ein tolles Unternehmen.   Hier der Link zu den Quartalszahlen: https://tesla-cdn.thron.com/static/78Z2ZX_2020_Q4_Quarterly_Update_Deck_SMXBZX.pdf?xseo=&response-content-disposition=inline;filename=%22TSLA-Q4-2020-Update.pdf%22   http://www.Rock-Investment.com

DanielLimper
zu TL0 (28.01.)

TESLA war bislang hier nicht interessant. Heute gab es Geschäftszahlen vom letzten Jahresquartal 2020. 0,8$ Gewinn wurde pro Aktie erzielt, was jedoch 27,9% unterhalb der Erwartung, die beim Umsatz jedoch mit 7,7% bei 10,74 Mrd. $ überboten wurden. Auf Jahressicht konnte TESLA erstmals einen Gewinn in seiner Firmengeschichte einfahren (Quelle: trendingtopics.at). Chart-technisch liegt der Kurs heute fast 80% über der 200-Tage-Linie aber nur knapp über der 38-Tage-Linie, die in den letzten Tagen einen sehr starken Anstieg vorweißt, was stark darauf hinweist, dass dieser Titel überkauft ist. Starke Abverkäufe ziehen oft Nachkäufer in Scharen an. Und dieser Titel hat breite Aufmerksamkeit, so dass manche es kaum abzuwarten vermögen, wieder einzusteigen. Doch würde der Kurs in kurzer Zeit (etwa eine Kalenderwoche) knapp an die Marke von 400 Euro und somit etwas knapp über den 200-Tages-Durchschnitt bei 340,00 fallen, könnte ein Wiederanstieg, erlangen und ein Einstieg gewinnbringend werden, da dieser Aktientitel übergeordnet ohnehin „bullisch“ ist. Zumal war man in 2020 profitabel. Würde man dies aber nachhaltig in einer annehmbaren Größenordnung vorweißen, würde dieses Unternehmen für ein Investment interessant, wovon man aber in den nächsten zwei, drei Jahren ausgehen muss.

DanielLimper
zu TL0 (28.01.)

TESLA war bislang hier nicht interessant. Heute gab es Geschäftszahlen vom letzten Jahresquartal 2020. 0,8$ Gewinn wurde pro Aktie erzielt, was jedoch 27,9% unterhalb der Erwartung, die beim Umsatz jedoch mit 7,7% bei 10,74 Mrd. $ überboten wurden. Auf Jahressicht konnte TESLA erstmals einen Gewinn in seiner Firmengeschichte einfahren (Quelle: trendingtopics.at). Chart-technisch liegt der Kurs heute fast 80% über der 200-Tage-Linie aber nur knapp über der 38-Tage-Linie, die in den letzten Tagen einen sehr starken Anstieg vorweißt, was stark darauf hinweist, dass dieser Titel überkauft ist. Starke Abverkäufe ziehen oft Nachkäufer in Scharen an. Und dieser Titel hat breite Aufmerksamkeit, so dass manche es kaum abzuwarten vermögen, wieder einzusteigen. Doch würde der Kurs in kurzer Zeit (etwa eine Kalenderwoche) knapp an die Marke von 400 Euro und somit etwas knapp über den 200-Tages-Durchschnitt bei 340,00 fallen, könnte ein Wiederanstieg, erlangen und ein Einstieg gewinnbringend werden, da dieser Aktientitel übergeordnet ohnehin „bullisch“ ist. Zumal war man in 2020 profitabel. Würde man dies aber nachhaltig in einer annehmbaren Größenordnung vorweißen, würde dieses Unternehmen für ein Investment interessant, wovon man aber in den nächsten zwei, drei Jahren ausgehen muss.

Clevernessi
zu TL0 (28.01.)

In der gestrigen Pressemitteilung von Tesla wurden die Zahlen für Q4 2020 und dem FY 2020 vorgestellt. Neben den Umsätzen und Gewinnmargen wurde auch das neue Model S und Model X vorgestellt. Weiterhin wurde für Q4 ein enormer Wachstum im Bereich der Energiespeicher und Supercharger ausgewiesen.  Mit dem Ausbau von Giga Berlin und Giga Texas im Jahr 2021 kann man sich auch ein spannendes Jahr 2022 einstellen. https://tesla-cdn.thron.com/static/78Z2ZX_2020_Q4_Quarterly_Update_Deck_SMXBZX.pdf?xseo=&response-content-disposition=inline%3Bfilename%3D%22TSLA-Q4-2020-Update.pdf%22

finelabels
zu TL0 (28.01.)

Tesla verfehlt im vierten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,80 die Analystenschätzungen von $0,95. Umsatz mit $10,74 Mrd. über den Erwartungen von $10,2 Mrd. Tesla gibt keinen Ausblick für das Gesamtjahr. Die Aktie notiert nachbörslich rd. 7 Prozent im Minus. Der Global Equities Research-Analyst Trip Chowdhry empfiehlt Tesla bei Schwäche zu kaufen. RBC erhöht das Kursziel für Tesla von $700 auf $725. Sector Perform. Damit deutlich unter dem jetzigen Kurs. In meinem Depot notiert die Aktie mit einem Kursplus von gut 250 Prozent. Ich bleibe investiert.  

GutVerdienen
zu TL0 (27.01.)

sgl carbon, tesla, manz, elring sind mit dabei...: EU genehmigt zweites Batterie-Großprojekt „European Battery Innovation“ https://www.electrive.net/2021/01/26/eu-genehmigt-zweites-batterie-grossprojekt-european-battery-innovation/

PixelInvestment
zu TL0 (25.01.)

Wie ein Junkie ... ... hängen wir immer noch an der Aktie von TESLA. Erst am 19. Januar haben wir darüber berichtet, dass die Amerikaner - genauer deren Bewertung - schon extrem sportlich ist. Und jetzt das! TESLA kann auch heute wieder ein dickes Plus verbuchen. Hatten wir nicht gesagt, dass wir die Aktie genauer beobachten? Richtig! Und was wier sehen ist, dass das Team um Elon Musk immer wieder noch einen drauflegen kann. Dabei bekommt man fast schon feuchte Hände, ist aber auch, was die Gesamtperformance betrifft, abhängig wie ein Junkie! Wird es langsam Zeit für eine Entziehungskur? Als Betroffener wird man die Frage eigentlich immer mit einem klaren NEIN beantworten! Es bleibt spannend, um den Elektrowagenbauer, der schon jetzt mehr wert ist, als fast alle bekannten Autofirmen weltweit zusammen! Verrückt!

AktienMax
zu TL0 (25.01.)

👉 Für alle, die sich noch eine Vorschau zur neuesten Podcast-Episode über Tesla wünschen. 👉 In dieser https://open.spotify.com/episode/67NIrFEDDb6tx3PTcOtt84analysieren wir Tesla nach den 7 Fragen von Peter Thiel:   1️⃣ Technologie: Hat Tesla eine disruptive Technologie entwickelt? - Ein Vergleich mit Verbrennungsmotor und Wasserstoff 💡   2️⃣ Timing: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Tesla? - Elektro-Energie und Zero Emission Vehicle Credits ⏳   3️⃣ Monopol: Hat Tesla ein Monopol bei Elektroautos? 💲   4️⃣ Team: Wer sind neben Elon Musk weitere Teammitglieder? 👥   5️⃣ Vertrieb: Warum verkauft Tesla seine Autos nur online? ➡️   6️⃣ Langlebigkeit: Was sind Teslas langfristige Wettbewerbsvorteile? ⚔️   7️⃣ Secret: Was ist das Geheimnis hinter Teslas Erfolg? 🔍🤫   👉 https://open.spotify.com/episode/67NIrFEDDb6tx3PTcOtt84

AktienMax
zu TL0 (24.01.)

👉 "Ist die Tesla-Aktie unterbewertet?"  Um diese Frage geht es in der neuen Folge des Bambus Ultra Podcast: https://open.spotify.com/episode/67NIrFEDDb6tx3PTcOtt84

spieler
zu GRUA (27.01.)

cashaufbau

dasdigitaleauto
zu GRUA (27.01.)

Nachkauf

dasdigitaleauto
zu GRUA (27.01.)

Zukauf

spieler
zu GRUA (26.01.)

depotberichtigung

spieler
zu GRUA (26.01.)

gewinnmitnahme





 

Bildnachweis

1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 30.01.2021

2. Für die Rennen bei den ADAC GT Masters am Red Bull Ring verlost voestalpine Tagestickets für 7. und 8. Juni (VIP und Tribüne). Zwei Wochen vor dem Motorsporthighlight Nr. 1 – der Rückkehr der #Formel1 nach Österreich – bietet sich somit die einmalige Gelegenheit, den neuen voestalpine wing live zu erleben. Alle Infos zur Teilnahme finden Sie hier: http://bit.ly/1kh1aC4 Source: http://facebook.com/voestalpine

Aktien auf dem Radar:Strabag, Wienerberger, Uniqa, Marinomed Biotech, Addiko Bank, Rosenbauer, voestalpine, Zumtobel, Rosgix, ATX, ATX Prime, ATX TR, Bawag, OMV, Polytec Group, RBI, EVN, Österreichische Post, Semperit, Pierer Mobility, Erste Group, AMS, AT&S, Cleen Energy, SBO, Wolford, Frequentis, Athos Immobilien, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, CA Immo.


Random Partner

Baader Bank
Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A296Q2
AT0000A2QMV3
AT0000A2K9J2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event HeidelbergCement
    BSN MA-Event Henkel
    BSN MA-Event Henkel
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event HeidelbergCement
    BSN MA-Event Henkel
    BSN MA-Event Henkel
    #gabb #864

    Featured Partner Video

    Los geht's

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. Juni 2021

    Leoni und Lion E-Mobility vs. Geely und Ford Motor Co. – kommentierter KW 4 Peer Group Watch Auto, Motor und Zulieferer


    30.01.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Leoni 24,96% vor Lion E-Mobility 2,64%, Tesla -1,13%, Daimler -1,61%, Polytec Group -1,73%, BMW -1,74%, Continental -2,36%, Volkswagen -2,79%, Lyft -3,91%, Honda Motor -3,94%, Toyota Motor Corp. -5,13%, Sixt -6,89%, General Motors Company -8,52%, Ford Motor Co. -8,59%, Geely -10,01%,

    In der Monatssicht ist vorne: Leoni 71,22% vor Lion E-Mobility 43,16% , Tesla 25,88% , Geely 24,85% , General Motors Company 21,91% , Ford Motor Co. 19,39% , Polytec Group 12,7% , Volkswagen 2,23% , Daimler -0,12% , Sixt -3,32% , Honda Motor -3,86% , BMW -4,31% , Toyota Motor Corp. -5,43% , Continental -5,7% , Lyft -7,13% , Weitere Highlights: Leoni ist nun 3 Tage im Plus (14,84% Zuwachs von 10,31 auf 11,84), ebenso Ford Motor Co. 6 Tage im Minus (8,67% Verlust von 11,53 auf 10,53), Toyota Motor Corp. 5 Tage im Minus (5,13% Verlust von 62,4 auf 59,2), BMW 3 Tage im Minus (2,87% Verlust von 72,08 auf 70,01).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Leoni 78,05% (Vorjahr: -35,72 Prozent) im Plus. Dahinter Lion E-Mobility 43,16% (Vorjahr: 19,5 Prozent) und Geely 26,08% (Vorjahr: 46,78 Prozent). Lyft -5,92% (Vorjahr: 15,72 Prozent) im Minus. Dahinter Toyota Motor Corp. -5,73% (Vorjahr: -1,57 Prozent) und Continental -4,54% (Vorjahr: 5,2 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Tesla 96,81%, Lion E-Mobility 84,73% und Leoni 77,48%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Honda Motor -0,46%,
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Sixt-Aktie am besten: 0,18% Plus. Dahinter BMW mit -0,19% , Daimler mit -0,28% , Honda Motor mit -0,32% , Continental mit -0,41% , Volkswagen mit -0,43% , Polytec Group mit -0,47% , General Motors Company mit -0,56% , Leoni mit -1,14% , Lyft mit -1,98% , Ford Motor Co. mit -2,03% , Toyota Motor Corp. mit -2,36% , Tesla mit -6,11% , Geely mit -6,64% und Lion E-Mobility mit -30,88% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist 10,51% und reiht sich damit auf Platz 3 ein:

    1. IT, Elektronik, 3D: 37,97% Show latest Report (23.01.2021)
    2. Energie: 17,67% Show latest Report (23.01.2021)
    3. Auto, Motor und Zulieferer: 13,31% Show latest Report (23.01.2021)
    4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,73% Show latest Report (23.01.2021)
    5. Zykliker Österreich: 12,21% Show latest Report (23.01.2021)
    6. Ölindustrie: 12,03% Show latest Report (23.01.2021)
    7. Gaming: 11,85% Show latest Report (23.01.2021)
    8. Licht und Beleuchtung: 11,79% Show latest Report (23.01.2021)
    9. OÖ10 Members: 8,58% Show latest Report (23.01.2021)
    10. Crane: 7,48% Show latest Report (23.01.2021)
    11. Stahl: 6,78% Show latest Report (23.01.2021)
    12. Rohstoffaktien: 5,32% Show latest Report (23.01.2021)
    13. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,16% Show latest Report (23.01.2021)
    14. Börseneulinge 2019: 4,83% Show latest Report (23.01.2021)
    15. Computer, Software & Internet : 4,65% Show latest Report (23.01.2021)
    16. Deutsche Nebenwerte: 4,35% Show latest Report (23.01.2021)
    17. Post: 4,22% Show latest Report (23.01.2021)
    18. Solar: 4,19% Show latest Report (23.01.2021)
    19. Bau & Baustoffe: 4,09% Show latest Report (23.01.2021)
    20. Global Innovation 1000: 3,56% Show latest Report (23.01.2021)
    21. MSCI World Biggest 10: 1,39% Show latest Report (23.01.2021)
    22. Aluminium: 1,17%
    23. Sport: 0,99% Show latest Report (23.01.2021)
    24. Media: 0,87% Show latest Report (23.01.2021)
    25. Telekom: -0,07% Show latest Report (23.01.2021)
    26. Immobilien: -0,23% Show latest Report (23.01.2021)
    27. Banken: -0,74% Show latest Report (23.01.2021)
    28. Runplugged Running Stocks: -2,15%
    29. Versicherer: -3,12% Show latest Report (23.01.2021)
    30. Big Greeks: -3,43% Show latest Report (23.01.2021)
    31. Konsumgüter: -3,81% Show latest Report (23.01.2021)
    32. Luftfahrt & Reise: -7,05% Show latest Report (23.01.2021)

    Social Trading Kommentare

    Ritschy
    zu BMW (24.01.)

    BMW - AUFHOLJAGD 2021?     BMW gab am 15. Januar bekannt, dass das Unternehmen seinen Absatz von elektrischen Fahrzeugen in diesem Jahr verdoppeln will. Damit soll mit neuen Modellen und voller Kraft die Verfolgung auf Tesla aufgenommen werden. Die Aufholjagd kann beginnen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 17. März 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Der weltweite EV-Umsatz des Autoherstellers stieg im vergangenen Jahr um 31,8 Prozent auf 15 Prozent des Umsatzes in Europa.   Im vergangenen Jahr wurden 193.000 Elektrofahrzeuge verkauft. Insgesamt hat das Münchner Unternehmen im vergangenen Jahr 2.324.809 Fahrzeuge abgesetzt.   Dabei ging aber der Umsatz 2020 in Europa um 15,7 Prozent und in den USA um 18 Prozent zurück.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.bmw will in diesem Jahr seinen Absatz an vollelektrischen Fahrzeugen verdoppeln, da der deutsche Autohersteller mit den Konkurrenten mithalten will.   BMW hat seine Emissionsziele der Europäischen Union jedenfalls erreicht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 77.23 Euro. Das maximale Kursziel liegt bei 121.00 Euro. Das niedrigste Kursziel liegt bei 60.00 Euro.     Das Fazit…   BMW sagte, dass mit Plug-in-Hybriden eine Steigerung des Absatzes von Elektrofahrzeugen um 50 Prozent gegenüber 2020 angestrebt wird. Die BMW Group ist nach dem Rekordumsatz im vierten Quartal optimistisch für das Jahr 2021.     Aufholjagd 2021? Voll-elektrisch Jagt auf die Konkurrenz?     Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/bmw-aufholjagd-2021https://www.sotrawo.com/post/bmw-aufholjagd-2021   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesen Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu BMW (24.01.)

    BMW - AUFHOLJAGD 2021?     BMW gab am 15. Januar bekannt, dass das Unternehmen seinen Absatz von elektrischen Fahrzeugen in diesem Jahr verdoppeln will. Damit soll mit neuen Modellen und voller Kraft die Verfolgung auf Tesla aufgenommen werden. Die Aufholjagd kann beginnen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 17. März 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Der weltweite EV-Umsatz des Autoherstellers stieg im vergangenen Jahr um 31,8 Prozent auf 15 Prozent des Umsatzes in Europa.   Im vergangenen Jahr wurden 193.000 Elektrofahrzeuge verkauft. Insgesamt hat das Münchner Unternehmen im vergangenen Jahr 2.324.809 Fahrzeuge abgesetzt.   Dabei ging aber der Umsatz 2020 in Europa um 15,7 Prozent und in den USA um 18 Prozent zurück.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.bmw will in diesem Jahr seinen Absatz an vollelektrischen Fahrzeugen verdoppeln, da der deutsche Autohersteller mit den Konkurrenten mithalten will.   BMW hat seine Emissionsziele der Europäischen Union jedenfalls erreicht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 77.23 Euro. Das maximale Kursziel liegt bei 121.00 Euro. Das niedrigste Kursziel liegt bei 60.00 Euro.     Das Fazit…   BMW sagte, dass mit Plug-in-Hybriden eine Steigerung des Absatzes von Elektrofahrzeugen um 50 Prozent gegenüber 2020 angestrebt wird. Die BMW Group ist nach dem Rekordumsatz im vierten Quartal optimistisch für das Jahr 2021.     Aufholjagd 2021? Voll-elektrisch Jagt auf die Konkurrenz?     Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/bmw-aufholjagd-2021https://www.sotrawo.com/post/bmw-aufholjagd-2021   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesen Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu BMW (24.01.)

    BMW - AUFHOLJAGD 2021?     BMW gab am 15. Januar bekannt, dass das Unternehmen seinen Absatz von elektrischen Fahrzeugen in diesem Jahr verdoppeln will. Damit soll mit neuen Modellen und voller Kraft die Verfolgung auf Tesla aufgenommen werden. Die Aufholjagd kann beginnen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 17. März 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Der weltweite EV-Umsatz des Autoherstellers stieg im vergangenen Jahr um 31,8 Prozent auf 15 Prozent des Umsatzes in Europa.   Im vergangenen Jahr wurden 193.000 Elektrofahrzeuge verkauft. Insgesamt hat das Münchner Unternehmen im vergangenen Jahr 2.324.809 Fahrzeuge abgesetzt.   Dabei ging aber der Umsatz 2020 in Europa um 15,7 Prozent und in den USA um 18 Prozent zurück.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.bmw will in diesem Jahr seinen Absatz an vollelektrischen Fahrzeugen verdoppeln, da der deutsche Autohersteller mit den Konkurrenten mithalten will.   BMW hat seine Emissionsziele der Europäischen Union jedenfalls erreicht.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 77.23 Euro. Das maximale Kursziel liegt bei 121.00 Euro. Das niedrigste Kursziel liegt bei 60.00 Euro.     Das Fazit…   BMW sagte, dass mit Plug-in-Hybriden eine Steigerung des Absatzes von Elektrofahrzeugen um 50 Prozent gegenüber 2020 angestrebt wird. Die BMW Group ist nach dem Rekordumsatz im vierten Quartal optimistisch für das Jahr 2021.     Aufholjagd 2021? Voll-elektrisch Jagt auf die Konkurrenz?     Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/bmw-aufholjagd-2021https://www.sotrawo.com/post/bmw-aufholjagd-2021   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesen Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    framic
    zu DAI (27.01.)

    nachgekauft

    framic
    zu DAI (25.01.)

    nachgekauft

    Lupina
    zu VOW (24.01.)

    Die Volkswagen AG ist derzeit in aller Munde. So feiert das Unternehmen  einen viel beachteten Erfolg im Elektromusterland Norwergen. 54, 3% aller verkauften Neuwagen sind hier Elektrofahrzeuge. Die E-Tron-Modelle der VW-Tochter Audi haben das Modell 3 von  Tesla vom Thron gestoßen. Ferner erwartet man im wichtigsten Markt China ein sehr gutes drittes Quartal. Und CEO Herbert Diess sprüht nur vor Optimisus im aktuellen Interview der Welt am Sonntag. Wir erwarten einen positiven Newsflow und steigende Kurse für beide Aktiengattungen.

    dasdigitaleauto
    zu GM (25.01.)

    Zukauf

    ShoppingCartC
    zu GM (24.01.)

    Bei jedem Trendwechsel kann sich bei der General Motors-Aktie eine Trendchancen eröffnen.

    Euroinvestor
    zu LEO (29.01.)

    So, warum Leoni. Das ist eine kleine Position und zugegeben etwas spekulativ. Leoni stellt Drähte, Kabel  und Bordnetzsysteme u.a. für die Automobilindustrie her. Das Unternehmen befindet sich - hoffentlich - in einer Turnaroundsituation. Grundsätzlich könnte es vom Trend zum Elektroauto profitieren. Die Aktie könnte sich vervielfachen.  

    Zedi
    zu LEO (26.01.)

    Bisher scheint sich meine gestrige Vermutung, dass der Markt auf das Analystenlob überreagiert hat, zu bewahrheiten... Man darf auf die Zahlen gespannt sein, ich rechne hier ebenfalls mit einem positiven Signal.

    JochenSchmidt
    zu LEO (25.01.)

    Leoni: Abstieg aus dem SDax war kein Beinbruch – seitdem kennt die Aktie nur noch den Weg nach oben – Analysten befeuern den Kurs heute weiter! https://mobil.onvista.de/news/leoni-abstieg-aus-dem-sdax-war-kein-beinbruch-seitdem-kennt-die-aktie-nur-noch-den-weg-nach-oben-analysten-befeuern-den-kurs-heute-weiter-429710091

    HarryWerSonst
    zu LEO (25.01.)

    Leoni als neue Position im Porfolio, ist ein weiterer kleiner Schritt dieses etwas defensiver auszurichten und gleichzeitig Kurssteigerungspotential zu erhalten. Zugunsten Leoni wurden heute einige Gewinne bei meinen Topperformern, vornehmlich rund um E-Mobilität und Wasserstoffwerte mitgenommen, indem ich diese Positionen reduziert habe. Analysten aller Colleur sind sich über die Chancen bei Leoni einigermaßen einig, überwiegend wurde den die Berwertungen für den Autozulieferer hochgestuft auf halten oder gar kaufen. Ich folge der Mehrheit der Analysten, dass das Tal der Tränen hier jetzt durchschritten ist. Ich weiss nicht ob wir historische kurse so schnell wiedersehen, aber über kurz oder lang sehe ich zumindest nur Aufwärtspotential.

    Zedi
    zu LEO (25.01.)

    Typischer Fall von "Sell on good news": Am Freitag erst nachgekauft und heute gleich mit >15% wieder verkauft nach Analystenlob. Ich halte solche Kurssprünge ohne neue Zahlen, nur durch Analystenkommentare getrieben, für eher weniger nachhaltig. Daher habe ich erstmal etwas Gewinn mitgenommen, auch wenn ich Leoni weiterhin kaufenswert finde, Aurelius ist es mMn auch.

    dasdigitaleauto
    zu TL0 (29.01.)

    Gewinnmitnahmen  

    MobilityInvest
    zu TL0 (29.01.)

    Schönes Video eines Teslas mit Full Self-Driving (FSD): ​​​​​​https://www.youtube.com/watch?v=tlThdr3O5Qo Tesla ist eine unfassbar starke Marke und hat meiner Ansicht nach des Rennen bzgl. selbstfahrender Autos gewonnen.

    dhwinvestment
    zu TL0 (29.01.)

    Vor rund einer Stunde hat der Tesla-CEO seine Twitter-Bio, den kleinen beschreibenden Text unter dem Profilbild, geändert.Hier steht nun nur noch ein Wort: #bitcoin. Dazu tweetete Elon Musk noch folgenden Satz:„Rückblickend war es unvermeidbar.“   Inmitten des aktuellen Börsenwahnsinns hat dies ausgereicht, um den Kurs der Kryptowährung nach oben zu katapultieren. Satte 18 Prozent auf 37,850 Euro sprang der Bitcoin an, nachdem die entfesselte Anhängerschaft von Papa Elon in die Kryptowährung stürzte.   https://www.deraktionaer.de/artikel/gold-rohstoffe/bitcoin-explodiert-elon-musk-macht-den-mr-market-20224711.html

    TradingHaC
    zu TL0 (28.01.)

    Tesla mit erstem Quartalsgewinn. Die Aktie wird weiterhin gehalten. https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/roundup-3-tesla-schafft-ersten-jahresgewinn-schlussquartal-enttaeuscht-jedoch-1030016041

    AktienMax
    zu TL0 (28.01.)

    👉 Gestern hat Tesla seinen Bericht zum 4. Quartal 2020 veröffentlicht. ❗ Persönlich lege ich generell wenig Fokus auf die Quartalszahlen sondern vielmehr auf die langfristige Perspektive des Unternehmens. 🔎 Vielmehr liegt mein Fokus auf den Erläuterungen zu den Fortschritten der Gigafactorys in Shanghai, Berlin und Texas. Ein interessanter Einblick könnte allerdings sein, inwiefern es Tesla gelingt Umsatz, Gewinnmarge und Cashflows im schwierigen Marktumfeld weiter zu steigern. 📈 Hier ein paar Finanzkennzahlen von Q4 2020 im Vergleich zu Q4 2019: 1️⃣ Umsatzerlöse von $7,3 Mrd. auf $10,74 Mrd. gestiegen (+46%). 2️⃣ Der operative Gewinn steigerte sich von $359 Mio. auf $575 Mio. (+60%) 3️⃣ Demnach erhöhte sich die operative Gewinnmarge von 4,86% auf 5,35% (+10%) 4️⃣ Der Free-Cashflow ist von $1,01 Mrd. auf $1,86 Mrd. gesprungen (+84%) 5️⃣ Cash-Bestand stieg von $6,26 Mrd. auf $19,38 Mrd. (+173%) ❗ Auffällig ist der geringe Anstieg beim operativen Gewinn. Der Grund: Im 4. Quartal fielen Aktien-basierte Vergütungen in Höhe von $633 Mio. an, die den operativen Gewinn verringert haben. Dabei handelt es sich um einen ergebniswirksamen Sondereffekt. Der bereinigte operative Gewinn wäre demnach wesentlich höher. 👉 Meine Perspektive: Trotz Corona konnte Tesla ein sehr beeindruckendes Wachstum in 2020 hinlegen. Mit einem Cash-Bestand von knapp $20 Mrd. und nur $6,29 Mrd. in Schulden (ohne Leasing-Verbindlichkeiten) ist Tesla in der Autobranche finanziell stark aufgestellt. Gleichzeitig weist Tesla mit über 46% eine hohe Wachstumsrate in der Autobranche auf, die stagniert bzw. sogar rückläufig ist. Aufgrund dieser Kombination aus finanzieller Festung und überdurchschnittlicher Wachstumsrate, sehe ich bei Tesla weiterhin ein asymmetrisches Chance-Risiko-Verhältnis in der Energie- und Mobilitätsbranche. Deswegen wird die Position von Tesla im Bambus Ultra wikifolio ihre hohe Gewichtung beibehalten, um von dieser Asymmetrie zu profitieren.

    rockinvestment
    zu TL0 (28.01.)

    Tesla enttäuscht im Schlussquartal!! Gestern nach Börsenschluss hat Tesla seine Q4 Zahlen veröffentlicht.   Man erwirtschaftete im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2020 einen Unternehmensumsatz von 10,74 Mrd. US Dollar (595 Mio. Euro), ein Plus von 46 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.   Eine der wichtigsten Kennzahlen für die Tesla-Aktie ist die Bruttomarge des Unternehmens.  Tesla hatte im dritten Quartal einen herausragenden Wert von 27,7 % erreicht. Diese Erwartungen wurden jedoch enttäuscht. Teslas Bruttomarge lag bei nur 24,1 %.   Im Analystencall zeigte sich Elon Musk sehr optimistisch. Das Betaprogramm für vollautonomes Fahren macht gute Fortschritte und die Pilotanlage für die neuen 4680 Batteriezellen zeige gute Ergebnisse. Beide Projekte werden Tesla in den nächsten Jahren helfen, sich vom Wettbewerb weiter abzusetzen und die Gewinnmargen weiter zu verbessern.   Fazit: Tesla ist und bleib ein tolles Unternehmen.   Hier der Link zu den Quartalszahlen: https://tesla-cdn.thron.com/static/78Z2ZX_2020_Q4_Quarterly_Update_Deck_SMXBZX.pdf?xseo=&response-content-disposition=inline;filename=%22TSLA-Q4-2020-Update.pdf%22   http://www.Rock-Investment.com

    rockinvestment
    zu TL0 (28.01.)

    Tesla enttäuscht im Schlussquartal!! Gestern nach Börsenschluss hat Tesla seine Q4 Zahlen veröffentlicht.   Man erwirtschaftete im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2020 einen Unternehmensumsatz von 10,74 Mrd. US Dollar (595 Mio. Euro), ein Plus von 46 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.   Eine der wichtigsten Kennzahlen für die Tesla-Aktie ist die Bruttomarge des Unternehmens.  Tesla hatte im dritten Quartal einen herausragenden Wert von 27,7 % erreicht. Diese Erwartungen wurden jedoch enttäuscht. Teslas Bruttomarge lag bei nur 24,1 %.   Im Analystencall zeigte sich Elon Musk sehr optimistisch. Das Betaprogramm für vollautonomes Fahren macht gute Fortschritte und die Pilotanlage für die neuen 4680 Batteriezellen zeige gute Ergebnisse. Beide Projekte werden Tesla in den nächsten Jahren helfen, sich vom Wettbewerb weiter abzusetzen und die Gewinnmargen weiter zu verbessern.   Fazit: Tesla ist und bleib ein tolles Unternehmen.   Hier der Link zu den Quartalszahlen: https://tesla-cdn.thron.com/static/78Z2ZX_2020_Q4_Quarterly_Update_Deck_SMXBZX.pdf?xseo=&response-content-disposition=inline;filename=%22TSLA-Q4-2020-Update.pdf%22   http://www.Rock-Investment.com

    DanielLimper
    zu TL0 (28.01.)

    TESLA war bislang hier nicht interessant. Heute gab es Geschäftszahlen vom letzten Jahresquartal 2020. 0,8$ Gewinn wurde pro Aktie erzielt, was jedoch 27,9% unterhalb der Erwartung, die beim Umsatz jedoch mit 7,7% bei 10,74 Mrd. $ überboten wurden. Auf Jahressicht konnte TESLA erstmals einen Gewinn in seiner Firmengeschichte einfahren (Quelle: trendingtopics.at). Chart-technisch liegt der Kurs heute fast 80% über der 200-Tage-Linie aber nur knapp über der 38-Tage-Linie, die in den letzten Tagen einen sehr starken Anstieg vorweißt, was stark darauf hinweist, dass dieser Titel überkauft ist. Starke Abverkäufe ziehen oft Nachkäufer in Scharen an. Und dieser Titel hat breite Aufmerksamkeit, so dass manche es kaum abzuwarten vermögen, wieder einzusteigen. Doch würde der Kurs in kurzer Zeit (etwa eine Kalenderwoche) knapp an die Marke von 400 Euro und somit etwas knapp über den 200-Tages-Durchschnitt bei 340,00 fallen, könnte ein Wiederanstieg, erlangen und ein Einstieg gewinnbringend werden, da dieser Aktientitel übergeordnet ohnehin „bullisch“ ist. Zumal war man in 2020 profitabel. Würde man dies aber nachhaltig in einer annehmbaren Größenordnung vorweißen, würde dieses Unternehmen für ein Investment interessant, wovon man aber in den nächsten zwei, drei Jahren ausgehen muss.

    DanielLimper
    zu TL0 (28.01.)

    TESLA war bislang hier nicht interessant. Heute gab es Geschäftszahlen vom letzten Jahresquartal 2020. 0,8$ Gewinn wurde pro Aktie erzielt, was jedoch 27,9% unterhalb der Erwartung, die beim Umsatz jedoch mit 7,7% bei 10,74 Mrd. $ überboten wurden. Auf Jahressicht konnte TESLA erstmals einen Gewinn in seiner Firmengeschichte einfahren (Quelle: trendingtopics.at). Chart-technisch liegt der Kurs heute fast 80% über der 200-Tage-Linie aber nur knapp über der 38-Tage-Linie, die in den letzten Tagen einen sehr starken Anstieg vorweißt, was stark darauf hinweist, dass dieser Titel überkauft ist. Starke Abverkäufe ziehen oft Nachkäufer in Scharen an. Und dieser Titel hat breite Aufmerksamkeit, so dass manche es kaum abzuwarten vermögen, wieder einzusteigen. Doch würde der Kurs in kurzer Zeit (etwa eine Kalenderwoche) knapp an die Marke von 400 Euro und somit etwas knapp über den 200-Tages-Durchschnitt bei 340,00 fallen, könnte ein Wiederanstieg, erlangen und ein Einstieg gewinnbringend werden, da dieser Aktientitel übergeordnet ohnehin „bullisch“ ist. Zumal war man in 2020 profitabel. Würde man dies aber nachhaltig in einer annehmbaren Größenordnung vorweißen, würde dieses Unternehmen für ein Investment interessant, wovon man aber in den nächsten zwei, drei Jahren ausgehen muss.

    Clevernessi
    zu TL0 (28.01.)

    In der gestrigen Pressemitteilung von Tesla wurden die Zahlen für Q4 2020 und dem FY 2020 vorgestellt. Neben den Umsätzen und Gewinnmargen wurde auch das neue Model S und Model X vorgestellt. Weiterhin wurde für Q4 ein enormer Wachstum im Bereich der Energiespeicher und Supercharger ausgewiesen.  Mit dem Ausbau von Giga Berlin und Giga Texas im Jahr 2021 kann man sich auch ein spannendes Jahr 2022 einstellen. https://tesla-cdn.thron.com/static/78Z2ZX_2020_Q4_Quarterly_Update_Deck_SMXBZX.pdf?xseo=&response-content-disposition=inline%3Bfilename%3D%22TSLA-Q4-2020-Update.pdf%22

    finelabels
    zu TL0 (28.01.)

    Tesla verfehlt im vierten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,80 die Analystenschätzungen von $0,95. Umsatz mit $10,74 Mrd. über den Erwartungen von $10,2 Mrd. Tesla gibt keinen Ausblick für das Gesamtjahr. Die Aktie notiert nachbörslich rd. 7 Prozent im Minus. Der Global Equities Research-Analyst Trip Chowdhry empfiehlt Tesla bei Schwäche zu kaufen. RBC erhöht das Kursziel für Tesla von $700 auf $725. Sector Perform. Damit deutlich unter dem jetzigen Kurs. In meinem Depot notiert die Aktie mit einem Kursplus von gut 250 Prozent. Ich bleibe investiert.  

    GutVerdienen
    zu TL0 (27.01.)

    sgl carbon, tesla, manz, elring sind mit dabei...: EU genehmigt zweites Batterie-Großprojekt „European Battery Innovation“ https://www.electrive.net/2021/01/26/eu-genehmigt-zweites-batterie-grossprojekt-european-battery-innovation/

    PixelInvestment
    zu TL0 (25.01.)

    Wie ein Junkie ... ... hängen wir immer noch an der Aktie von TESLA. Erst am 19. Januar haben wir darüber berichtet, dass die Amerikaner - genauer deren Bewertung - schon extrem sportlich ist. Und jetzt das! TESLA kann auch heute wieder ein dickes Plus verbuchen. Hatten wir nicht gesagt, dass wir die Aktie genauer beobachten? Richtig! Und was wier sehen ist, dass das Team um Elon Musk immer wieder noch einen drauflegen kann. Dabei bekommt man fast schon feuchte Hände, ist aber auch, was die Gesamtperformance betrifft, abhängig wie ein Junkie! Wird es langsam Zeit für eine Entziehungskur? Als Betroffener wird man die Frage eigentlich immer mit einem klaren NEIN beantworten! Es bleibt spannend, um den Elektrowagenbauer, der schon jetzt mehr wert ist, als fast alle bekannten Autofirmen weltweit zusammen! Verrückt!

    AktienMax
    zu TL0 (25.01.)

    👉 Für alle, die sich noch eine Vorschau zur neuesten Podcast-Episode über Tesla wünschen. 👉 In dieser https://open.spotify.com/episode/67NIrFEDDb6tx3PTcOtt84analysieren wir Tesla nach den 7 Fragen von Peter Thiel:   1️⃣ Technologie: Hat Tesla eine disruptive Technologie entwickelt? - Ein Vergleich mit Verbrennungsmotor und Wasserstoff 💡   2️⃣ Timing: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Tesla? - Elektro-Energie und Zero Emission Vehicle Credits ⏳   3️⃣ Monopol: Hat Tesla ein Monopol bei Elektroautos? 💲   4️⃣ Team: Wer sind neben Elon Musk weitere Teammitglieder? 👥   5️⃣ Vertrieb: Warum verkauft Tesla seine Autos nur online? ➡️   6️⃣ Langlebigkeit: Was sind Teslas langfristige Wettbewerbsvorteile? ⚔️   7️⃣ Secret: Was ist das Geheimnis hinter Teslas Erfolg? 🔍🤫   👉 https://open.spotify.com/episode/67NIrFEDDb6tx3PTcOtt84

    AktienMax
    zu TL0 (24.01.)

    👉 "Ist die Tesla-Aktie unterbewertet?"  Um diese Frage geht es in der neuen Folge des Bambus Ultra Podcast: https://open.spotify.com/episode/67NIrFEDDb6tx3PTcOtt84

    spieler
    zu GRUA (27.01.)

    cashaufbau

    dasdigitaleauto
    zu GRUA (27.01.)

    Nachkauf

    dasdigitaleauto
    zu GRUA (27.01.)

    Zukauf

    spieler
    zu GRUA (26.01.)

    depotberichtigung

    spieler
    zu GRUA (26.01.)

    gewinnmitnahme





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 30.01.2021

    2. Für die Rennen bei den ADAC GT Masters am Red Bull Ring verlost voestalpine Tagestickets für 7. und 8. Juni (VIP und Tribüne). Zwei Wochen vor dem Motorsporthighlight Nr. 1 – der Rückkehr der #Formel1 nach Österreich – bietet sich somit die einmalige Gelegenheit, den neuen voestalpine wing live zu erleben. Alle Infos zur Teilnahme finden Sie hier: http://bit.ly/1kh1aC4 Source: http://facebook.com/voestalpine

    Aktien auf dem Radar:Strabag, Wienerberger, Uniqa, Marinomed Biotech, Addiko Bank, Rosenbauer, voestalpine, Zumtobel, Rosgix, ATX, ATX Prime, ATX TR, Bawag, OMV, Polytec Group, RBI, EVN, Österreichische Post, Semperit, Pierer Mobility, Erste Group, AMS, AT&S, Cleen Energy, SBO, Wolford, Frequentis, Athos Immobilien, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, CA Immo.


    Random Partner

    Baader Bank
    Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A296Q2
    AT0000A2QMV3
    AT0000A2K9J2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event HeidelbergCement
      BSN MA-Event Henkel
      BSN MA-Event Henkel
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event HeidelbergCement
      BSN MA-Event Henkel
      BSN MA-Event Henkel
      #gabb #864

      Featured Partner Video

      Los geht's

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. Juni 2021