Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





KRAFTKINZ spezialisiert sich auf Plattformen zur Vernetzung von EntscheidungsträgerInnen

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



29.01.2021
Wien (OTS) - „Es ist uns wichtig, mit unseren Initiativen wichtige Themen zu kommunizieren und Menschen mit ihren Stärken zu vernetzen“, sagt Birgit Kraft-Kinz, Gründerin von KRAFTKINZ. Das Unternehmen ist seit 2002 als strategische Kommunikationsberatung in den Bereichen der PR & Öffentlichkeitsarbeit, Events und digitale Kommunikation tätig. Dabei spielen das unternehmenseigene „Return on Communication-Modell“ (ROC) sowie die ROC-Methodik zum Aufbau von Bekanntheit, Positionierung und Vertrauenskapital die entscheidende Rolle. Nun geht das Unternehmen einen nächsten Schritt und baut in drei Feldern Plattformen auf: KRAFTKINZ unterstützt das PF19 Payment Festival, den Verein CEOs FOR FUTURE und ein vertrauliches Frauennetzwerk. „Mit dem Engagement haben wir unsere Expertise in diesen drei Gebieten stark ausgebaut und konnten gemeinsam mit den GründerInnen diese Communitys enorm ausbauen!“ erläutert Birgit Kraft-Kinz.
Zwtl.: Payment-Schwerpunkt mit PF19 und dem Payment Festival
Seit 2019 baut KRAFTKINZ gemeinsam mit den Initiatoren des Payment Festivals die PF19 Plattform und die Payment Pioneers auf. Ziel der Initiative ist die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich und auch Europa über Kollaboration und Innovation im Payment-Bereich. Neben Veranstaltungen, wie dem Payment Festival, werden Lunches, Meetings und Studien zum Thema Payment umgesetzt. Intensive PR- & Öffentlichkeitsarbeit prägt die Plattform. Das am 26.1.2021 stattgefundene PF19 Payment Festival zeigte prominente TeilnehmerInnen, wie ExpertInnen der EZB, der OeNB, Bluecode, Mastercard, Worldline, BearingPoint, RBI, Erste Bank, Raiffeisen-Landesbank Oberösterreich, Wolf Theiss, ÖBAG oder Bitpanda. „Wir freuen uns sehr, dass die Vernetzung klappt und die Plattform einen Nutzen für ganz Europa im Payment bringt“, sagt Birgit Kraft-Kinz. Aktuell zählt die PF19 Plattform 500 Payment Pioneers. Ziel ist es, in den nächsten drei Jahren auf 2.800 Personen zu wachsen.
Zwtl.: Klimaschutz und Ressourcenschonung - Schwerpunkt mit CEOs FOR FUTURE
Gemeinsam mit dem Vorstand von CEOs FOR FUTURE (C4F) hat KRAFTKINZ eine Initiative zur Transformation der österreichischen Wirtschaft gestartet. Ziel ist es, ins Tun zu kommen und damit die Weichen zur Erreichung der Pariser Klimaziele sowie zur Reduktion des Ressourcenverbrauchs zu stellen. Derzeit umfasst der Verein 25 TopmanagerInnen aus Österreichs Wirtschaft, u.a. Wolfgang Anzengruber, Sabine Aigner (Spencer Stuart), Hartwig Hufnagl (ASFINAG), Michaela Reitterer (ÖHV) oder Andreas Matthä (ÖBB). Jüngst wurde eine unternehmensübergreifende Lehrlingsinitiative vorgestellt. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen der Dialog mit der Jugend und eine Haltungsänderung von EntscheidungsträgerInnen. „Gemeinsam mit den TopmanagerInnen Österreichs haben wir es in der Hand, die Transformation der Wirtschaft möglich zu machen. Diese Plattform soll helfen, branchen- und generationenübergreifend auf Augenhöhe zu diskutieren und rasch ins Tun zu kommen!“, sagt Birgit Kraft-Kinz und meint weiter: „Wir haben die gemeinsame Verantwortung den nächsten Generationen gegenüber, die Wirtschaft in diesem Sinne weiterzuentwickeln.“ Tatsächlich spezialisiert sich KRAFTKINZ mit diesem Schwerpunkt auf die branchenübergreifende Vernetzung der österreichischen Wirtschaft und setzt wirksame PR- & Öffentlichkeitsarbeit im Nachhaltigkeitsthema für die Wirtschaft um.
Zwtl.: Gender Equality als Basis für eine gute Zukunft
Darüber hinaus engagiert sich KRAFTKINZ schon sehr lange für Frauen und deren Wirksamkeit in beruflichen Positionen. Dazu wurde vor mehreren Jahren ein vertrauliches Frauennetzwerk gegründet. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, ein branchenübergreifendes Business-Netzwerk aufzubauen, das Informationsvorsprünge und eine enge Vernetzung ermöglicht. „In den nächsten Jahren wird es stark um das Thema Quote gehen. Ich bin gerne eine Quotenfrau und stehe für viele verantwortungsvolle Aufgaben, wie Beiräte, Aufsichtsräte oder Gremien, zur Verfügung“, meint Birgit Kraft-Kinz. „Die Wirksamkeit von uns Frauen kann man anhand unseres ROC-Modells sehr gut messen: Bekanntheit, Positionierung und Vertrauenskapital sind die Basis für die eigene Wirksamkeit.“
KRAFTKINZ setzt das ROC-Tool ein, um die Messbarkeit zu ermöglichen, und entwickelt mit diesen drei Initiativen die Strategieberatung KRAFTKINZ einen großen Schritt weiter. „Wir sind bereit für weitere Plattformen und freuen uns über alle, die auf uns zugehen. Wir bauen das gerne und schnell auf!“, zeigt sich Birgit Kraft-Kinz für neue Initiativen offen.


 

Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, Wienerberger, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Zumtobel, Warimpex, Agrana, voestalpine, Porr, Rosgix, DO&CO, Palfinger, Frequentis, Amag, Athos Immobilien, Oberbank AG Stamm, CA Immo, S Immo, VIG, Deutsche Boerse, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Deutsche Wohnen, E.ON , Henkel, Siemens Energy, Volkswagen Vz., BASF, Continental, Merck KGaA.


Random Partner

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A26J44
AT0000A2R952
AT0000A2PJS7
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event voestalpine
    BSN MA-Event Münchener Rück
    #gabb #862

    Featured Partner Video

    Wienerberger CEO Scheuch gratuliert zum 250. Wiener Börse Jubiläum

    Als Aufsichtsratsvorsitzender der Wiener Börse AG und CEO der Wienerberger AG eröffnet Heimo Scheuch eine Reihe von virtuellen Glückwünschen zum 250-jährigen Jubiläum....

    KRAFTKINZ spezialisiert sich auf Plattformen zur Vernetzung von EntscheidungsträgerInnen


    29.01.2021
    Wien (OTS) - „Es ist uns wichtig, mit unseren Initiativen wichtige Themen zu kommunizieren und Menschen mit ihren Stärken zu vernetzen“, sagt Birgit Kraft-Kinz, Gründerin von KRAFTKINZ. Das Unternehmen ist seit 2002 als strategische Kommunikationsberatung in den Bereichen der PR & Öffentlichkeitsarbeit, Events und digitale Kommunikation tätig. Dabei spielen das unternehmenseigene „Return on Communication-Modell“ (ROC) sowie die ROC-Methodik zum Aufbau von Bekanntheit, Positionierung und Vertrauenskapital die entscheidende Rolle. Nun geht das Unternehmen einen nächsten Schritt und baut in drei Feldern Plattformen auf: KRAFTKINZ unterstützt das PF19 Payment Festival, den Verein CEOs FOR FUTURE und ein vertrauliches Frauennetzwerk. „Mit dem Engagement haben wir unsere Expertise in diesen drei Gebieten stark ausgebaut und konnten gemeinsam mit den GründerInnen diese Communitys enorm ausbauen!“ erläutert Birgit Kraft-Kinz.
    Zwtl.: Payment-Schwerpunkt mit PF19 und dem Payment Festival
    Seit 2019 baut KRAFTKINZ gemeinsam mit den Initiatoren des Payment Festivals die PF19 Plattform und die Payment Pioneers auf. Ziel der Initiative ist die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich und auch Europa über Kollaboration und Innovation im Payment-Bereich. Neben Veranstaltungen, wie dem Payment Festival, werden Lunches, Meetings und Studien zum Thema Payment umgesetzt. Intensive PR- & Öffentlichkeitsarbeit prägt die Plattform. Das am 26.1.2021 stattgefundene PF19 Payment Festival zeigte prominente TeilnehmerInnen, wie ExpertInnen der EZB, der OeNB, Bluecode, Mastercard, Worldline, BearingPoint, RBI, Erste Bank, Raiffeisen-Landesbank Oberösterreich, Wolf Theiss, ÖBAG oder Bitpanda. „Wir freuen uns sehr, dass die Vernetzung klappt und die Plattform einen Nutzen für ganz Europa im Payment bringt“, sagt Birgit Kraft-Kinz. Aktuell zählt die PF19 Plattform 500 Payment Pioneers. Ziel ist es, in den nächsten drei Jahren auf 2.800 Personen zu wachsen.
    Zwtl.: Klimaschutz und Ressourcenschonung - Schwerpunkt mit CEOs FOR FUTURE
    Gemeinsam mit dem Vorstand von CEOs FOR FUTURE (C4F) hat KRAFTKINZ eine Initiative zur Transformation der österreichischen Wirtschaft gestartet. Ziel ist es, ins Tun zu kommen und damit die Weichen zur Erreichung der Pariser Klimaziele sowie zur Reduktion des Ressourcenverbrauchs zu stellen. Derzeit umfasst der Verein 25 TopmanagerInnen aus Österreichs Wirtschaft, u.a. Wolfgang Anzengruber, Sabine Aigner (Spencer Stuart), Hartwig Hufnagl (ASFINAG), Michaela Reitterer (ÖHV) oder Andreas Matthä (ÖBB). Jüngst wurde eine unternehmensübergreifende Lehrlingsinitiative vorgestellt. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen der Dialog mit der Jugend und eine Haltungsänderung von EntscheidungsträgerInnen. „Gemeinsam mit den TopmanagerInnen Österreichs haben wir es in der Hand, die Transformation der Wirtschaft möglich zu machen. Diese Plattform soll helfen, branchen- und generationenübergreifend auf Augenhöhe zu diskutieren und rasch ins Tun zu kommen!“, sagt Birgit Kraft-Kinz und meint weiter: „Wir haben die gemeinsame Verantwortung den nächsten Generationen gegenüber, die Wirtschaft in diesem Sinne weiterzuentwickeln.“ Tatsächlich spezialisiert sich KRAFTKINZ mit diesem Schwerpunkt auf die branchenübergreifende Vernetzung der österreichischen Wirtschaft und setzt wirksame PR- & Öffentlichkeitsarbeit im Nachhaltigkeitsthema für die Wirtschaft um.
    Zwtl.: Gender Equality als Basis für eine gute Zukunft
    Darüber hinaus engagiert sich KRAFTKINZ schon sehr lange für Frauen und deren Wirksamkeit in beruflichen Positionen. Dazu wurde vor mehreren Jahren ein vertrauliches Frauennetzwerk gegründet. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, ein branchenübergreifendes Business-Netzwerk aufzubauen, das Informationsvorsprünge und eine enge Vernetzung ermöglicht. „In den nächsten Jahren wird es stark um das Thema Quote gehen. Ich bin gerne eine Quotenfrau und stehe für viele verantwortungsvolle Aufgaben, wie Beiräte, Aufsichtsräte oder Gremien, zur Verfügung“, meint Birgit Kraft-Kinz. „Die Wirksamkeit von uns Frauen kann man anhand unseres ROC-Modells sehr gut messen: Bekanntheit, Positionierung und Vertrauenskapital sind die Basis für die eigene Wirksamkeit.“
    KRAFTKINZ setzt das ROC-Tool ein, um die Messbarkeit zu ermöglichen, und entwickelt mit diesen drei Initiativen die Strategieberatung KRAFTKINZ einen großen Schritt weiter. „Wir sind bereit für weitere Plattformen und freuen uns über alle, die auf uns zugehen. Wir bauen das gerne und schnell auf!“, zeigt sich Birgit Kraft-Kinz für neue Initiativen offen.


     

    Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, Wienerberger, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Zumtobel, Warimpex, Agrana, voestalpine, Porr, Rosgix, DO&CO, Palfinger, Frequentis, Amag, Athos Immobilien, Oberbank AG Stamm, CA Immo, S Immo, VIG, Deutsche Boerse, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Deutsche Wohnen, E.ON , Henkel, Siemens Energy, Volkswagen Vz., BASF, Continental, Merck KGaA.


    Random Partner

    EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
    Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A26J44
    AT0000A2R952
    AT0000A2PJS7
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event voestalpine
      BSN MA-Event Münchener Rück
      #gabb #862

      Featured Partner Video

      Wienerberger CEO Scheuch gratuliert zum 250. Wiener Börse Jubiläum

      Als Aufsichtsratsvorsitzender der Wiener Börse AG und CEO der Wienerberger AG eröffnet Heimo Scheuch eine Reihe von virtuellen Glückwünschen zum 250-jährigen Jubiläum....