Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



23.01.2021

In der Wochensicht ist vorne: Ford Motor Co. 17,19% vor Zumtobel 9,31%, Alphabet 8,68%, Volkswagen 6,91%, Amazon 5,74%, Microsoft 5,61%, Andritz 5,49%, Intel 5,42%, Daimler 4,99%, voestalpine 3,56%, Novartis 2,5%, Johnson & Johnson 2,03%, Roche GS 1,51%, Sanofi 0,56%, Toyota Motor Corp. 0%, Cisco -0,09%, Honda Motor -0,22%, Pfizer -0,41%, Samsung Electronics -1,01%, GlaxoSmithKline -2,39%, AMS -2,91% und IBM -7,62%.

In der Monatssicht ist vorne: Intel 34,73% vor Ford Motor Co. 31,06% , Samsung Electronics 17,81% , Zumtobel 15,5% , AMS 14,42% , Andritz 11,62% , Novartis 9,49% , Volkswagen 9,45% , Alphabet 8,73% , voestalpine 8,38% , Johnson & Johnson 7,09% , Sanofi 5,47% , Roche GS 4,57% , Daimler 4,29% , GlaxoSmithKline 4,25% , Amazon 3,14% , Toyota Motor Corp. 1,63% , Microsoft 1,07% , Cisco 0,51% , Pfizer -0,52% , Honda Motor -3,31% und IBM -4,04% . Weitere Highlights: Volkswagen ist nun 3 Tage im Plus (8,13% Zuwachs von 166 auf 179,5), ebenso Samsung Electronics 3 Tage im Plus (6,12% Zuwachs von 1390 auf 1475), Andritz 3 Tage im Plus (4,9% Zuwachs von 39,2 auf 41,12), Microsoft 3 Tage im Plus (5,79% Zuwachs von 212,65 auf 224,97), Amazon 3 Tage im Plus (6,53% Zuwachs von 3104,25 auf 3306,99), Intel 3 Tage im Plus (8,48% Zuwachs von 57,58 auf 62,46), Alphabet 3 Tage im Plus (8,93% Zuwachs von 1736,19 auf 1891,25), Daimler 3 Tage im Plus (6,24% Zuwachs von 55,6 auf 59,07).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Ford Motor Co. 31,06% (Vorjahr: -4,22 Prozent) im Plus. Dahinter Intel 25,37% (Vorjahr: -18,23 Prozent) und Zumtobel 13,61% (Vorjahr: -33,26 Prozent). IBM -5,78% (Vorjahr: -6,38 Prozent) im Minus. Dahinter Pfizer -0,71% (Vorjahr: -5,58 Prozent) und Toyota Motor Corp. -0,64% (Vorjahr: -1,57 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Ford Motor Co. 61,08%, Samsung Electronics 51,77% und voestalpine 40,5%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: GlaxoSmithKline -15,45%, Sanofi -5,51% und IBM -3,18%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:03 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 20,76% Plus. Dahinter Johnson & Johnson mit +1,57% , GlaxoSmithKline mit +1,21% , Pfizer mit +0,76% , Zumtobel mit +0,65% , voestalpine mit +0,27% , Microsoft mit +0,26% , Sanofi mit +0,21% , Volkswagen mit -0% , AMS mit -0% , Honda Motor mit -0,11% , Daimler mit -0,41% , Cisco mit -0,48% , Amazon mit -0,5% , Novartis mit -0,57% , Samsung Electronics mit -0,85% , Alphabet mit -0,93% , Andritz mit -1,02% , Ford Motor Co. mit -1,87% , Toyota Motor Corp. mit -2,56% , Intel mit -5,69% und IBM mit -9,47% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist 6,09% und reiht sich damit auf Platz 16 ein:

1. IT, Elektronik, 3D: 36,88% Show latest Report (16.01.2021)
2. Energie: 21,82% Show latest Report (23.01.2021)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 17,15% Show latest Report (16.01.2021)
4. Ölindustrie: 17,15% Show latest Report (16.01.2021)
5. Zykliker Österreich: 15,29% Show latest Report (16.01.2021)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 15,28% Show latest Report (23.01.2021)
7. Crane: 12,71% Show latest Report (23.01.2021)
8. Licht und Beleuchtung: 11,77% Show latest Report (16.01.2021)
9. Rohstoffaktien: 10,04% Show latest Report (16.01.2021)
10. OÖ10 Members: 9,46% Show latest Report (16.01.2021)
11. Gaming: 9,14% Show latest Report (23.01.2021)
12. Stahl: 8,49% Show latest Report (16.01.2021)
13. Bau & Baustoffe: 8,1% Show latest Report (23.01.2021)
14. Solar: 7,05% Show latest Report (16.01.2021)
15. Deutsche Nebenwerte: 6,63% Show latest Report (23.01.2021)
16. Global Innovation 1000: 6,09% Show latest Report (16.01.2021)
17. Post: 5,47% Show latest Report (16.01.2021)
18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,14% Show latest Report (16.01.2021)
19. Computer, Software & Internet : 4,73% Show latest Report (23.01.2021)
20. Banken: 4,16% Show latest Report (23.01.2021)
21. MSCI World Biggest 10: 3,55% Show latest Report (16.01.2021)
22. Börseneulinge 2019: 3,2% Show latest Report (23.01.2021)
23. Sport: 2,62% Show latest Report (16.01.2021)
24. Aluminium: 1,84%
25. Telekom: 0,79% Show latest Report (16.01.2021)
26. Immobilien: 0,53% Show latest Report (16.01.2021)
27. Big Greeks: 0,49% Show latest Report (23.01.2021)
28. Versicherer: 0,1% Show latest Report (16.01.2021)
29. Runplugged Running Stocks: -0,41%
30. Media: -0,65% Show latest Report (16.01.2021)
31. Konsumgüter: -3,37% Show latest Report (16.01.2021)
32. Luftfahrt & Reise: -5,1% Show latest Report (16.01.2021)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

zeeOtee
zu ROG (21.01.)

Roche bekommt von der FDA ein beschleunigtes Zulassungsverfahren für Esbriet (Pirfenidon) zur Behandlung interstitieller Lungenerkrankungen - und damit voraussichtlich im Mai 2021 eine erweiterte Zulassung des für die Indikation Lungenfibrose bereits zugelassenen Arzneimittels.

DanielLimper
zu JNJ (20.01.)

20.01.2021: Diese Aktienposition bietet sich an, um die Dividendenstrategie abzubilden. Die Abbildung bei WiKiFoLiO wird aber nicht abgebildet, weshalb diese Anlage irrelevant ist. Die Position wurde somit in diesem Zusammenhang geschlossen, und eine Barmittelaufwertung damit herbeigeführt.

investmentbyway
zu JNJ (17.01.)

Am 26.01. wird J&J seine Zahlen zum 4.Quartal präsentieren. 

DanielLimper
zu PFE (22.01.)

22.01.2021: Liquidation der Position; US-Aktie für die es bei WiKiFoLiO keine Div-Zuschüsse gibt; analag JnJ, INTC, MSFT

DanielLimper
zu PFE (21.01.)

21.01.2021: 100 ST. Absicherung gegen Verluste

DanielLimper
zu MSFT (20.01.)

20.01.21: MiCROSOFT: Diese Aktienposition bietet sich an, um die Dividendenstrategie abzubilden. Die Abbildung bei WiKiFoLiO wird aber nicht abgebildet, weshalb diese Anlage irrelevant ist. Die Position wurde somit in diesem Zusammenhang geschlossen, und eine Barmittelaufwertung damit herbeigeführt.

Th96tr
zu MSFT (19.01.)

Es ist nicht ohne Grund, dass Microsoft seit Beginn an im Musterdepot vertreten ist und seitdem kontinuierlich zulegen kann. Auch jetzt zeigt der Techgigant wieder mit einem Investment auf, welches nicht nur den Zeitgeist sondern auch die Strategie des Musterdepots vollends trifft. Microsoft investiert in das Start-up Cruise aus San Francisco, das das selbstfahrende Auto zur Serienreife bringen will. Der Softwareriese gehört zu einer Gruppe von Unternehmen, die zusammen mehr als 2 Milliarden US-Dollar investieren werden. Cruise gehört seit Anfang 2016 mehrheitlich zu General Motors. Die Vereinbarung vom Dienstag sieht vor, dass Cruise den zu Microsoft gehörenden Cloud-Service Azure bei der Einführung von autonomen Fahrzeugdiensten nutzen wird. Cruise testet seit Jahren fahrerlose Autos in San Francisco und plant einen Robo-Taxi-Service.  Analysten gehen davon aus, dass selbstfahrende Autos Unmengen an Daten erzeugen werden, die Betreiber von autonomen Fahrdiensten erfassen, speichern und schließlich zu Geld machen können. Cruise-CEO Dan Ammann äußerte die Erwartung, dass die Beteiligung von Microsoft helfen werde, die Cruise-Technologie kommerziell nutzbar zu machen. Microsoft-Chef Satya Nadella sagte, der Tech-Gigant wolle autonom fahrenden Autos zum Durchbruch am Markt verhelfen. Quelle:https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/microsoft-aktie-legt-zu-microsoft-steigt-bei-robo-auto-startup-cruise-ein-1029982118

framic
zu DAI (20.01.)

Erstkauf, kleine position

Ritschy
zu DAI (17.01.)

DAIMLER - … VON HIER AN GEHT’s ELEKTRISIEREND AUFWÄRTS?     Trotz der großen Herausforderungen der COVID-19-Pandemie konnte Mercedes-Benz auf die sich schnell ändernde Situation und die verschiedenen regulatorischen Anforderungen während der Pandemie reagieren.   Mit einem Absatz von mehr als zwei Millionen Autos zum fünften Mal in Folge behauptete Mercedes-Benz seine weltweit führende Position im Vergleich zu seinen Hauptkonkurrenten. Der Weg scheint dabei in Richtung Elektromobilität und Diversität!   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 18. Februar 2021 veröffentlicht werden.   Es könnten wieder gute Zeiten auf das Unternehmen zukommen.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.daimler betonte am 8. Januar 2021 die Bedeutung emissionsarmer Technologien und Innovationen.   Der Konzern gab bekannt, dass der Geschäftsbereich Mercedes-Benz Cars im Jahr 2020 über 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge verkauft hat. Das entspricht eine Verdreifachung gegenüber dem Vorjahr. Allein im vierten Quartal 2020 gab der deutsche Automobilgigant den Verkauf von rund 87.000 EV’s bekannt.   Mit Blick auf die Zukunft prognostiziert das Unternehmen, dass der Anteil der EVs bei Mercedes-Benz Cars in diesem Jahr auf rund 13% steigen wird. Mehrere neue Modelle sollen 2021 eingeführt werden. Das könnte durchaus eine spannende Alternative zu den vier (S-E-X-Y) Modellen von Tesla sein.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 136.20 Euro. Das maximale Kursziel liegt bei 61.29 Euro. Das niedrigste Kursziel liegt bei 42.50 Euro.     Das Fazit…     Im Jahr 2020 wurden erhebliche Fortschritte erzielt. Mehr als 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge wurden von Mercedes-Benz Cars weltweit verkauft (+ 228,8 Prozent). Davon rund 87.000 alleine im vierten Quartal. https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.mercedes-Benz Cars erzielte dadurch eine prozentuell größere Steigerung als Tesla!     Ist das die erwartete Kampfansage?     Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/daimler-von-hier-an-geht-s-elektrisierend-aufw%C3%A4rtshttps://www.sotrawo.com/post/daimler-von-hier-an-geht-s-elektrisierend-aufw%C3%A4rts   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu DAI (17.01.)

DAIMLER - … VON HIER AN GEHT’s ELEKTRISIEREND AUFWÄRTS?     Trotz der großen Herausforderungen der COVID-19-Pandemie konnte Mercedes-Benz auf die sich schnell ändernde Situation und die verschiedenen regulatorischen Anforderungen während der Pandemie reagieren.   Mit einem Absatz von mehr als zwei Millionen Autos zum fünften Mal in Folge behauptete Mercedes-Benz seine weltweit führende Position im Vergleich zu seinen Hauptkonkurrenten. Der Weg scheint dabei in Richtung Elektromobilität und Diversität!   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 18. Februar 2021 veröffentlicht werden.   Es könnten wieder gute Zeiten auf das Unternehmen zukommen.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.daimler betonte am 8. Januar 2021 die Bedeutung emissionsarmer Technologien und Innovationen.   Der Konzern gab bekannt, dass der Geschäftsbereich Mercedes-Benz Cars im Jahr 2020 über 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge verkauft hat. Das entspricht eine Verdreifachung gegenüber dem Vorjahr. Allein im vierten Quartal 2020 gab der deutsche Automobilgigant den Verkauf von rund 87.000 EV’s bekannt.   Mit Blick auf die Zukunft prognostiziert das Unternehmen, dass der Anteil der EVs bei Mercedes-Benz Cars in diesem Jahr auf rund 13% steigen wird. Mehrere neue Modelle sollen 2021 eingeführt werden. Das könnte durchaus eine spannende Alternative zu den vier (S-E-X-Y) Modellen von Tesla sein.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 136.20 Euro. Das maximale Kursziel liegt bei 61.29 Euro. Das niedrigste Kursziel liegt bei 42.50 Euro.     Das Fazit…     Im Jahr 2020 wurden erhebliche Fortschritte erzielt. Mehr als 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge wurden von Mercedes-Benz Cars weltweit verkauft (+ 228,8 Prozent). Davon rund 87.000 alleine im vierten Quartal. https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.mercedes-Benz Cars erzielte dadurch eine prozentuell größere Steigerung als Tesla!     Ist das die erwartete Kampfansage?     Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/daimler-von-hier-an-geht-s-elektrisierend-aufw%C3%A4rtshttps://www.sotrawo.com/post/daimler-von-hier-an-geht-s-elektrisierend-aufw%C3%A4rts   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu DAI (17.01.)

DAIMLER - … VON HIER AN GEHT’s ELEKTRISIEREND AUFWÄRTS?     Trotz der großen Herausforderungen der COVID-19-Pandemie konnte Mercedes-Benz auf die sich schnell ändernde Situation und die verschiedenen regulatorischen Anforderungen während der Pandemie reagieren.   Mit einem Absatz von mehr als zwei Millionen Autos zum fünften Mal in Folge behauptete Mercedes-Benz seine weltweit führende Position im Vergleich zu seinen Hauptkonkurrenten. Der Weg scheint dabei in Richtung Elektromobilität und Diversität!   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 18. Februar 2021 veröffentlicht werden.   Es könnten wieder gute Zeiten auf das Unternehmen zukommen.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.daimler betonte am 8. Januar 2021 die Bedeutung emissionsarmer Technologien und Innovationen.   Der Konzern gab bekannt, dass der Geschäftsbereich Mercedes-Benz Cars im Jahr 2020 über 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge verkauft hat. Das entspricht eine Verdreifachung gegenüber dem Vorjahr. Allein im vierten Quartal 2020 gab der deutsche Automobilgigant den Verkauf von rund 87.000 EV’s bekannt.   Mit Blick auf die Zukunft prognostiziert das Unternehmen, dass der Anteil der EVs bei Mercedes-Benz Cars in diesem Jahr auf rund 13% steigen wird. Mehrere neue Modelle sollen 2021 eingeführt werden. Das könnte durchaus eine spannende Alternative zu den vier (S-E-X-Y) Modellen von Tesla sein.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 136.20 Euro. Das maximale Kursziel liegt bei 61.29 Euro. Das niedrigste Kursziel liegt bei 42.50 Euro.     Das Fazit…     Im Jahr 2020 wurden erhebliche Fortschritte erzielt. Mehr als 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge wurden von Mercedes-Benz Cars weltweit verkauft (+ 228,8 Prozent). Davon rund 87.000 alleine im vierten Quartal. https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.mercedes-Benz Cars erzielte dadurch eine prozentuell größere Steigerung als Tesla!     Ist das die erwartete Kampfansage?     Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/daimler-von-hier-an-geht-s-elektrisierend-aufw%C3%A4rtshttps://www.sotrawo.com/post/daimler-von-hier-an-geht-s-elektrisierend-aufw%C3%A4rts   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Talon57
zu AMZ (21.01.)

Verkauf Gewinnmitnahme und Cash schaffen. Ich plane eine kleine Position bei Activision Blizzard zu eröffen.

boersemitkopf
zu AMZ (21.01.)

Vorbörslich ist der Ausbruch aus dem Dreieck gelungen, so ergibt sich ein Kursziel von 3.860 Dollar. Wir sind long!

Poleposition
zu AMZ (21.01.)

"Amazon-Aktie nach Q4-Zahlen im Höhenflug"(01.02.2020) -  Das war die Meldung Anfang letzten Jahres. Der Internethandel stieg 2020 über ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr. Anfang Februar werden die neuen Quartalszahlen bekannt gegeben. Wir lassen uns überraschen wie hoch das Umsatzwachstum dieses Jahr ausfällt. Wir haben stark in Amazon investiert und profitieren von dem stetigen und sicheren Anstieg der Mega-Marke Amazon. "Megatrend Gewinner" +68% seit September!

Aktienfilter
zu AMZ (20.01.)

Die Position ist aktuell ca. 48% im Gewinn. Sieht gut aus.

MichaelHowards
zu AMZ (19.01.)

Ich tausche heute Amazon.com in die französische Somfy. Nach Hermes nun der 2 Wert aus Frankreich. Amazon befindet sich in der heutigen Auswertung nicht mehr auf der 36 Werte umfassenden Shortliste. Zudem reduziere ich Costco Wholesale auf 5 % und erhöhe bei Thermo Fisher die Position auf 10 %.

MLeifelinvest
zu AMZ (18.01.)

Neuaufnahme AMAZON. Mit einen KGV von knapp 70 scheint der Wert relativ hoch bewertet. Meiner Meinung nach ist es jedoch DAS HANDELSUNTERNEHMEN der Zukunft. Stetig werden die Geschäftsfelder ausgebaut. Dazu kommt ein enormer Cash-Flow. Vom Höchsstand ist der Kurs bereits konsolidiert. Weitere Rücksetzer werden zum Nachkauf genutzt. An Amazon führt langfristig kein Weg vorbei!

Steuerfuchs
zu NOVN (21.01.)

Novartis hat letzte Woche einen irischen Labordienstleister verkauft.

dasdigitaleauto
zu F (21.01.)

Gewinnmitnahme

DanielLimper
zu INL (22.01.)

21.01.2021: nach Kurssteigerung konnte diese Position per Ziepreisausführung ausgelöst werden; bei WiKiFoLiO werden US-Dividenden hierzu nicht ausgegeben, weshalb die Anlage hier leider keinen Sinn macht!

DanielLimper
zu INL (22.01.)

21.01.2021: 50 ST. Gewinnmitnahme aus Stützkauf vom 29.07.2020 (als der Titel drastisch korrigierte / Wiedererlös)

Zebrastreifen
zu INL (20.01.)

Comeback des PCs durch Lockdown

JGross
zu INL (19.01.)

Stopp-Limit bei 45,80 Euro platziert. Schutz vor möglicher Schwäche.

capricho
zu INL (19.01.)

Die Symriseaktie scheitert an der Punktehürde und wird durch Intel-Aktien ersetzt, die Firma ist ein alter Bekannter in diesem wikifolio. Warum Intel: Nun, die Aktie wird mit einem Abschlag von 24 % gegenüber ihrem 52-Wochen-Hoch gehandelt. Intel hat wie berichtet, Schwierigkeiten, seine Produktionsanlagen auf die 7-Nanometer-Technologie der nächsten Generation umzustellen. Dieses Problem brachte Intel ins Hintertreffen, da viele seiner  Konkurrenten 7-nm-Chips mithilfe von Drittanbieter-Chip-Foundries, angeführt von Taiwan Semiconductor, produzieren. Noch ist nicht bekannt, ob Intel seine Chipproduktion ebenfalls ausgliedert, das Problem dürfte aber inzwischen eingepreist sein. Die Aktie von Intel ist mit dem 10-Fachen des Gewinns und dem 14-Fachen des freien Cashflows durchaus preiswert. Ansonsten hat Intel im Jahr 2020 in jedem Quartal die Gewinn -und Umsatzprognosen übertroffen und man darf gespannt sein, ob dies auch im 4. Quartal der Fall sein wird. Die Zahlen kommen am 21. Januar.

Ritschy
zu INL (17.01.)

INTEL CORP - NEUER CEO NEUES GLÜCK?     Die Aktien von Intel stiegen stark an, nachdem der Chiphersteller einen Führungswechsel angekündigt hatte. Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 21. Januar 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   Die in Kalifornien ansässige Intel Corp hat Berichten zufolge Gespräche mit Taiwan Semiconductor und https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.samsung Electronics geführt. Es sollen einige Teile der Chipherstellung ausgelagert werden.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.intel hatte im Juli 2020 Probleme mit seinem 7-Nanometer-Chip-Herstellungsprozess gemeldet und eine Verzögerung bei der Einführung seiner Chips der nächsten Generation bis 2022 angekündigt.   Am 12. Januar gab der Leiter der selbstfahrenden Autotochter von Intel Corp. weiters bekannt, dass das Unternehmen bis 2025 auf die Verwendung einer eigenen radarbasierten Technologie umsteigen wird.   Ziel hierbei ist es einen einzigen Lidar-Sensor pro Fahrzeug zu verwenden, um die Kosten für autonomes Fahren zu senken.   Doch der kursrelevante Paukenschlag dieser Tage kam als der CEO von Intel, Bob Swan seinen Rückzug mit Februar bekannt gab.   Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Um die Bedenken der Anleger hinsichtlich des Zeitpunkts des Führungswechsels auszuräumen, geht Intel davon aus, dass die Finanzergebnisse des vierten Quartals die vorherigen Prognosen übertreffen werden. Die einen Umsatz und einen Gewinn je Aktie von 17,4 Mrd. US-Dollar bzw. 1,02 US-Dollar erwarten ließen.   Darüber hinaus ist Intel eine der besten Dividendenaktien mit Aufwärtspotenzial. Die Aktien des Unternehmens bieten derzeit eine Dividendenrendite von 2,56 Prozent.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 55.62 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 90.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 36.00 US-Dollar.     Das Fazit…   Intel-CEO Bob Swan wird im Februar zurücktreten, wobei VMware-CEO Pat Gelsinger seinen Platz an der Spitze des Technologieriesen einnimmt.   Neuer CEO neues Glück?   Viele Analysten hoben allenfalls die Erwartungen an das Unternehmen in der Folge teils beträchtlich an.   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCckhttps://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCck   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu INL (17.01.)

INTEL CORP - NEUER CEO NEUES GLÜCK?     Die Aktien von Intel stiegen stark an, nachdem der Chiphersteller einen Führungswechsel angekündigt hatte. Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 21. Januar 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   Die in Kalifornien ansässige Intel Corp hat Berichten zufolge Gespräche mit Taiwan Semiconductor und https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.samsung Electronics geführt. Es sollen einige Teile der Chipherstellung ausgelagert werden.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.intel hatte im Juli 2020 Probleme mit seinem 7-Nanometer-Chip-Herstellungsprozess gemeldet und eine Verzögerung bei der Einführung seiner Chips der nächsten Generation bis 2022 angekündigt.   Am 12. Januar gab der Leiter der selbstfahrenden Autotochter von Intel Corp. weiters bekannt, dass das Unternehmen bis 2025 auf die Verwendung einer eigenen radarbasierten Technologie umsteigen wird.   Ziel hierbei ist es einen einzigen Lidar-Sensor pro Fahrzeug zu verwenden, um die Kosten für autonomes Fahren zu senken.   Doch der kursrelevante Paukenschlag dieser Tage kam als der CEO von Intel, Bob Swan seinen Rückzug mit Februar bekannt gab.   Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Um die Bedenken der Anleger hinsichtlich des Zeitpunkts des Führungswechsels auszuräumen, geht Intel davon aus, dass die Finanzergebnisse des vierten Quartals die vorherigen Prognosen übertreffen werden. Die einen Umsatz und einen Gewinn je Aktie von 17,4 Mrd. US-Dollar bzw. 1,02 US-Dollar erwarten ließen.   Darüber hinaus ist Intel eine der besten Dividendenaktien mit Aufwärtspotenzial. Die Aktien des Unternehmens bieten derzeit eine Dividendenrendite von 2,56 Prozent.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 55.62 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 90.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 36.00 US-Dollar.     Das Fazit…   Intel-CEO Bob Swan wird im Februar zurücktreten, wobei VMware-CEO Pat Gelsinger seinen Platz an der Spitze des Technologieriesen einnimmt.   Neuer CEO neues Glück?   Viele Analysten hoben allenfalls die Erwartungen an das Unternehmen in der Folge teils beträchtlich an.   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCckhttps://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCck   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu INL (17.01.)

INTEL CORP - NEUER CEO NEUES GLÜCK?     Die Aktien von Intel stiegen stark an, nachdem der Chiphersteller einen Führungswechsel angekündigt hatte. Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 21. Januar 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   Die in Kalifornien ansässige Intel Corp hat Berichten zufolge Gespräche mit Taiwan Semiconductor und https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.samsung Electronics geführt. Es sollen einige Teile der Chipherstellung ausgelagert werden.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.intel hatte im Juli 2020 Probleme mit seinem 7-Nanometer-Chip-Herstellungsprozess gemeldet und eine Verzögerung bei der Einführung seiner Chips der nächsten Generation bis 2022 angekündigt.   Am 12. Januar gab der Leiter der selbstfahrenden Autotochter von Intel Corp. weiters bekannt, dass das Unternehmen bis 2025 auf die Verwendung einer eigenen radarbasierten Technologie umsteigen wird.   Ziel hierbei ist es einen einzigen Lidar-Sensor pro Fahrzeug zu verwenden, um die Kosten für autonomes Fahren zu senken.   Doch der kursrelevante Paukenschlag dieser Tage kam als der CEO von Intel, Bob Swan seinen Rückzug mit Februar bekannt gab.   Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Um die Bedenken der Anleger hinsichtlich des Zeitpunkts des Führungswechsels auszuräumen, geht Intel davon aus, dass die Finanzergebnisse des vierten Quartals die vorherigen Prognosen übertreffen werden. Die einen Umsatz und einen Gewinn je Aktie von 17,4 Mrd. US-Dollar bzw. 1,02 US-Dollar erwarten ließen.   Darüber hinaus ist Intel eine der besten Dividendenaktien mit Aufwärtspotenzial. Die Aktien des Unternehmens bieten derzeit eine Dividendenrendite von 2,56 Prozent.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 55.62 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 90.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 36.00 US-Dollar.     Das Fazit…   Intel-CEO Bob Swan wird im Februar zurücktreten, wobei VMware-CEO Pat Gelsinger seinen Platz an der Spitze des Technologieriesen einnimmt.   Neuer CEO neues Glück?   Viele Analysten hoben allenfalls die Erwartungen an das Unternehmen in der Folge teils beträchtlich an.   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCckhttps://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCck   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu INL (17.01.)

INTEL CORP - NEUER CEO NEUES GLÜCK?     Die Aktien von Intel stiegen stark an, nachdem der Chiphersteller einen Führungswechsel angekündigt hatte. Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 21. Januar 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   Die in Kalifornien ansässige Intel Corp hat Berichten zufolge Gespräche mit Taiwan Semiconductor und https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.samsung Electronics geführt. Es sollen einige Teile der Chipherstellung ausgelagert werden.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.intel hatte im Juli 2020 Probleme mit seinem 7-Nanometer-Chip-Herstellungsprozess gemeldet und eine Verzögerung bei der Einführung seiner Chips der nächsten Generation bis 2022 angekündigt.   Am 12. Januar gab der Leiter der selbstfahrenden Autotochter von Intel Corp. weiters bekannt, dass das Unternehmen bis 2025 auf die Verwendung einer eigenen radarbasierten Technologie umsteigen wird.   Ziel hierbei ist es einen einzigen Lidar-Sensor pro Fahrzeug zu verwenden, um die Kosten für autonomes Fahren zu senken.   Doch der kursrelevante Paukenschlag dieser Tage kam als der CEO von Intel, Bob Swan seinen Rückzug mit Februar bekannt gab.   Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Um die Bedenken der Anleger hinsichtlich des Zeitpunkts des Führungswechsels auszuräumen, geht Intel davon aus, dass die Finanzergebnisse des vierten Quartals die vorherigen Prognosen übertreffen werden. Die einen Umsatz und einen Gewinn je Aktie von 17,4 Mrd. US-Dollar bzw. 1,02 US-Dollar erwarten ließen.   Darüber hinaus ist Intel eine der besten Dividendenaktien mit Aufwärtspotenzial. Die Aktien des Unternehmens bieten derzeit eine Dividendenrendite von 2,56 Prozent.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 55.62 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 90.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 36.00 US-Dollar.     Das Fazit…   Intel-CEO Bob Swan wird im Februar zurücktreten, wobei VMware-CEO Pat Gelsinger seinen Platz an der Spitze des Technologieriesen einnimmt.   Neuer CEO neues Glück?   Viele Analysten hoben allenfalls die Erwartungen an das Unternehmen in der Folge teils beträchtlich an.   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCckhttps://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCck   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

DanielLimper
zu IBM (22.01.)

21.01.2021: 14 ST. Verlustbegrenung





 

Bildnachweis

1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 23.01.2021

2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Rechenschieber, http://www.shutterstock.com/de/pic-184499246/stock-photo-abacus-of-many-colorful-beads-on-white-background.html

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, Verbund, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Frequentis, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, ATX Prime, AMS, Semperit, EVN, Rosenbauer, Flughafen Wien, Strabag, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita, Amag, Porr.


Random Partner

Do&Co
Als Österreichisches, börsennotiertes Unternehmen mit den drei Geschäftsbereichen Airline Catering, internationales Event Catering und Restaurants, Lounges & Hotel bieten wir Gourmet Entertainment auf der ganzen Welt. Wir betreiben 32 Locations in 12 Ländern auf 3 Kontinenten, um die höchsten Standards im Produkt- sowie Service-Bereich umsetzen zu können.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2S760
AT0000A2PJN8
AT0000A2NXY1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Uniqa(2)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Strabag(1), Porr(1), Polytec Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Marinomed Biotech(2), Zumtobel(1), Uniqa(1), OMV(1)
    Star der Stunde: Strabag 2.08%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -1.67%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(2)
    Star der Stunde: Lenzing 0.39%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -1.76%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Uniqa(1), Rosenbauer(1), S&T(1), Pierer Mobility(1)
    BSN MA-Event voestalpine
    BSN MA-Event Wienerberger

    Featured Partner Video

    US Open Youngsters

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. September 2021

    Ford Motor Co. und Zumtobel vs. IBM und AMS – kommentierter KW 3 Peer Group Watch Global Innovation 1000


    23.01.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Ford Motor Co. 17,19% vor Zumtobel 9,31%, Alphabet 8,68%, Volkswagen 6,91%, Amazon 5,74%, Microsoft 5,61%, Andritz 5,49%, Intel 5,42%, Daimler 4,99%, voestalpine 3,56%, Novartis 2,5%, Johnson & Johnson 2,03%, Roche GS 1,51%, Sanofi 0,56%, Toyota Motor Corp. 0%, Cisco -0,09%, Honda Motor -0,22%, Pfizer -0,41%, Samsung Electronics -1,01%, GlaxoSmithKline -2,39%, AMS -2,91% und IBM -7,62%.

    In der Monatssicht ist vorne: Intel 34,73% vor Ford Motor Co. 31,06% , Samsung Electronics 17,81% , Zumtobel 15,5% , AMS 14,42% , Andritz 11,62% , Novartis 9,49% , Volkswagen 9,45% , Alphabet 8,73% , voestalpine 8,38% , Johnson & Johnson 7,09% , Sanofi 5,47% , Roche GS 4,57% , Daimler 4,29% , GlaxoSmithKline 4,25% , Amazon 3,14% , Toyota Motor Corp. 1,63% , Microsoft 1,07% , Cisco 0,51% , Pfizer -0,52% , Honda Motor -3,31% und IBM -4,04% . Weitere Highlights: Volkswagen ist nun 3 Tage im Plus (8,13% Zuwachs von 166 auf 179,5), ebenso Samsung Electronics 3 Tage im Plus (6,12% Zuwachs von 1390 auf 1475), Andritz 3 Tage im Plus (4,9% Zuwachs von 39,2 auf 41,12), Microsoft 3 Tage im Plus (5,79% Zuwachs von 212,65 auf 224,97), Amazon 3 Tage im Plus (6,53% Zuwachs von 3104,25 auf 3306,99), Intel 3 Tage im Plus (8,48% Zuwachs von 57,58 auf 62,46), Alphabet 3 Tage im Plus (8,93% Zuwachs von 1736,19 auf 1891,25), Daimler 3 Tage im Plus (6,24% Zuwachs von 55,6 auf 59,07).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Ford Motor Co. 31,06% (Vorjahr: -4,22 Prozent) im Plus. Dahinter Intel 25,37% (Vorjahr: -18,23 Prozent) und Zumtobel 13,61% (Vorjahr: -33,26 Prozent). IBM -5,78% (Vorjahr: -6,38 Prozent) im Minus. Dahinter Pfizer -0,71% (Vorjahr: -5,58 Prozent) und Toyota Motor Corp. -0,64% (Vorjahr: -1,57 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Ford Motor Co. 61,08%, Samsung Electronics 51,77% und voestalpine 40,5%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: GlaxoSmithKline -15,45%, Sanofi -5,51% und IBM -3,18%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:03 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 20,76% Plus. Dahinter Johnson & Johnson mit +1,57% , GlaxoSmithKline mit +1,21% , Pfizer mit +0,76% , Zumtobel mit +0,65% , voestalpine mit +0,27% , Microsoft mit +0,26% , Sanofi mit +0,21% , Volkswagen mit -0% , AMS mit -0% , Honda Motor mit -0,11% , Daimler mit -0,41% , Cisco mit -0,48% , Amazon mit -0,5% , Novartis mit -0,57% , Samsung Electronics mit -0,85% , Alphabet mit -0,93% , Andritz mit -1,02% , Ford Motor Co. mit -1,87% , Toyota Motor Corp. mit -2,56% , Intel mit -5,69% und IBM mit -9,47% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist 6,09% und reiht sich damit auf Platz 16 ein:

    1. IT, Elektronik, 3D: 36,88% Show latest Report (16.01.2021)
    2. Energie: 21,82% Show latest Report (23.01.2021)
    3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 17,15% Show latest Report (16.01.2021)
    4. Ölindustrie: 17,15% Show latest Report (16.01.2021)
    5. Zykliker Österreich: 15,29% Show latest Report (16.01.2021)
    6. Auto, Motor und Zulieferer: 15,28% Show latest Report (23.01.2021)
    7. Crane: 12,71% Show latest Report (23.01.2021)
    8. Licht und Beleuchtung: 11,77% Show latest Report (16.01.2021)
    9. Rohstoffaktien: 10,04% Show latest Report (16.01.2021)
    10. OÖ10 Members: 9,46% Show latest Report (16.01.2021)
    11. Gaming: 9,14% Show latest Report (23.01.2021)
    12. Stahl: 8,49% Show latest Report (16.01.2021)
    13. Bau & Baustoffe: 8,1% Show latest Report (23.01.2021)
    14. Solar: 7,05% Show latest Report (16.01.2021)
    15. Deutsche Nebenwerte: 6,63% Show latest Report (23.01.2021)
    16. Global Innovation 1000: 6,09% Show latest Report (16.01.2021)
    17. Post: 5,47% Show latest Report (16.01.2021)
    18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,14% Show latest Report (16.01.2021)
    19. Computer, Software & Internet : 4,73% Show latest Report (23.01.2021)
    20. Banken: 4,16% Show latest Report (23.01.2021)
    21. MSCI World Biggest 10: 3,55% Show latest Report (16.01.2021)
    22. Börseneulinge 2019: 3,2% Show latest Report (23.01.2021)
    23. Sport: 2,62% Show latest Report (16.01.2021)
    24. Aluminium: 1,84%
    25. Telekom: 0,79% Show latest Report (16.01.2021)
    26. Immobilien: 0,53% Show latest Report (16.01.2021)
    27. Big Greeks: 0,49% Show latest Report (23.01.2021)
    28. Versicherer: 0,1% Show latest Report (16.01.2021)
    29. Runplugged Running Stocks: -0,41%
    30. Media: -0,65% Show latest Report (16.01.2021)
    31. Konsumgüter: -3,37% Show latest Report (16.01.2021)
    32. Luftfahrt & Reise: -5,1% Show latest Report (16.01.2021)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    zeeOtee
    zu ROG (21.01.)

    Roche bekommt von der FDA ein beschleunigtes Zulassungsverfahren für Esbriet (Pirfenidon) zur Behandlung interstitieller Lungenerkrankungen - und damit voraussichtlich im Mai 2021 eine erweiterte Zulassung des für die Indikation Lungenfibrose bereits zugelassenen Arzneimittels.

    DanielLimper
    zu JNJ (20.01.)

    20.01.2021: Diese Aktienposition bietet sich an, um die Dividendenstrategie abzubilden. Die Abbildung bei WiKiFoLiO wird aber nicht abgebildet, weshalb diese Anlage irrelevant ist. Die Position wurde somit in diesem Zusammenhang geschlossen, und eine Barmittelaufwertung damit herbeigeführt.

    investmentbyway
    zu JNJ (17.01.)

    Am 26.01. wird J&J seine Zahlen zum 4.Quartal präsentieren. 

    DanielLimper
    zu PFE (22.01.)

    22.01.2021: Liquidation der Position; US-Aktie für die es bei WiKiFoLiO keine Div-Zuschüsse gibt; analag JnJ, INTC, MSFT

    DanielLimper
    zu PFE (21.01.)

    21.01.2021: 100 ST. Absicherung gegen Verluste

    DanielLimper
    zu MSFT (20.01.)

    20.01.21: MiCROSOFT: Diese Aktienposition bietet sich an, um die Dividendenstrategie abzubilden. Die Abbildung bei WiKiFoLiO wird aber nicht abgebildet, weshalb diese Anlage irrelevant ist. Die Position wurde somit in diesem Zusammenhang geschlossen, und eine Barmittelaufwertung damit herbeigeführt.

    Th96tr
    zu MSFT (19.01.)

    Es ist nicht ohne Grund, dass Microsoft seit Beginn an im Musterdepot vertreten ist und seitdem kontinuierlich zulegen kann. Auch jetzt zeigt der Techgigant wieder mit einem Investment auf, welches nicht nur den Zeitgeist sondern auch die Strategie des Musterdepots vollends trifft. Microsoft investiert in das Start-up Cruise aus San Francisco, das das selbstfahrende Auto zur Serienreife bringen will. Der Softwareriese gehört zu einer Gruppe von Unternehmen, die zusammen mehr als 2 Milliarden US-Dollar investieren werden. Cruise gehört seit Anfang 2016 mehrheitlich zu General Motors. Die Vereinbarung vom Dienstag sieht vor, dass Cruise den zu Microsoft gehörenden Cloud-Service Azure bei der Einführung von autonomen Fahrzeugdiensten nutzen wird. Cruise testet seit Jahren fahrerlose Autos in San Francisco und plant einen Robo-Taxi-Service.  Analysten gehen davon aus, dass selbstfahrende Autos Unmengen an Daten erzeugen werden, die Betreiber von autonomen Fahrdiensten erfassen, speichern und schließlich zu Geld machen können. Cruise-CEO Dan Ammann äußerte die Erwartung, dass die Beteiligung von Microsoft helfen werde, die Cruise-Technologie kommerziell nutzbar zu machen. Microsoft-Chef Satya Nadella sagte, der Tech-Gigant wolle autonom fahrenden Autos zum Durchbruch am Markt verhelfen. Quelle:https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/microsoft-aktie-legt-zu-microsoft-steigt-bei-robo-auto-startup-cruise-ein-1029982118

    framic
    zu DAI (20.01.)

    Erstkauf, kleine position

    Ritschy
    zu DAI (17.01.)

    DAIMLER - … VON HIER AN GEHT’s ELEKTRISIEREND AUFWÄRTS?     Trotz der großen Herausforderungen der COVID-19-Pandemie konnte Mercedes-Benz auf die sich schnell ändernde Situation und die verschiedenen regulatorischen Anforderungen während der Pandemie reagieren.   Mit einem Absatz von mehr als zwei Millionen Autos zum fünften Mal in Folge behauptete Mercedes-Benz seine weltweit führende Position im Vergleich zu seinen Hauptkonkurrenten. Der Weg scheint dabei in Richtung Elektromobilität und Diversität!   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 18. Februar 2021 veröffentlicht werden.   Es könnten wieder gute Zeiten auf das Unternehmen zukommen.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.daimler betonte am 8. Januar 2021 die Bedeutung emissionsarmer Technologien und Innovationen.   Der Konzern gab bekannt, dass der Geschäftsbereich Mercedes-Benz Cars im Jahr 2020 über 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge verkauft hat. Das entspricht eine Verdreifachung gegenüber dem Vorjahr. Allein im vierten Quartal 2020 gab der deutsche Automobilgigant den Verkauf von rund 87.000 EV’s bekannt.   Mit Blick auf die Zukunft prognostiziert das Unternehmen, dass der Anteil der EVs bei Mercedes-Benz Cars in diesem Jahr auf rund 13% steigen wird. Mehrere neue Modelle sollen 2021 eingeführt werden. Das könnte durchaus eine spannende Alternative zu den vier (S-E-X-Y) Modellen von Tesla sein.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 136.20 Euro. Das maximale Kursziel liegt bei 61.29 Euro. Das niedrigste Kursziel liegt bei 42.50 Euro.     Das Fazit…     Im Jahr 2020 wurden erhebliche Fortschritte erzielt. Mehr als 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge wurden von Mercedes-Benz Cars weltweit verkauft (+ 228,8 Prozent). Davon rund 87.000 alleine im vierten Quartal. https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.mercedes-Benz Cars erzielte dadurch eine prozentuell größere Steigerung als Tesla!     Ist das die erwartete Kampfansage?     Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/daimler-von-hier-an-geht-s-elektrisierend-aufw%C3%A4rtshttps://www.sotrawo.com/post/daimler-von-hier-an-geht-s-elektrisierend-aufw%C3%A4rts   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu DAI (17.01.)

    DAIMLER - … VON HIER AN GEHT’s ELEKTRISIEREND AUFWÄRTS?     Trotz der großen Herausforderungen der COVID-19-Pandemie konnte Mercedes-Benz auf die sich schnell ändernde Situation und die verschiedenen regulatorischen Anforderungen während der Pandemie reagieren.   Mit einem Absatz von mehr als zwei Millionen Autos zum fünften Mal in Folge behauptete Mercedes-Benz seine weltweit führende Position im Vergleich zu seinen Hauptkonkurrenten. Der Weg scheint dabei in Richtung Elektromobilität und Diversität!   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 18. Februar 2021 veröffentlicht werden.   Es könnten wieder gute Zeiten auf das Unternehmen zukommen.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.daimler betonte am 8. Januar 2021 die Bedeutung emissionsarmer Technologien und Innovationen.   Der Konzern gab bekannt, dass der Geschäftsbereich Mercedes-Benz Cars im Jahr 2020 über 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge verkauft hat. Das entspricht eine Verdreifachung gegenüber dem Vorjahr. Allein im vierten Quartal 2020 gab der deutsche Automobilgigant den Verkauf von rund 87.000 EV’s bekannt.   Mit Blick auf die Zukunft prognostiziert das Unternehmen, dass der Anteil der EVs bei Mercedes-Benz Cars in diesem Jahr auf rund 13% steigen wird. Mehrere neue Modelle sollen 2021 eingeführt werden. Das könnte durchaus eine spannende Alternative zu den vier (S-E-X-Y) Modellen von Tesla sein.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 136.20 Euro. Das maximale Kursziel liegt bei 61.29 Euro. Das niedrigste Kursziel liegt bei 42.50 Euro.     Das Fazit…     Im Jahr 2020 wurden erhebliche Fortschritte erzielt. Mehr als 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge wurden von Mercedes-Benz Cars weltweit verkauft (+ 228,8 Prozent). Davon rund 87.000 alleine im vierten Quartal. https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.mercedes-Benz Cars erzielte dadurch eine prozentuell größere Steigerung als Tesla!     Ist das die erwartete Kampfansage?     Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/daimler-von-hier-an-geht-s-elektrisierend-aufw%C3%A4rtshttps://www.sotrawo.com/post/daimler-von-hier-an-geht-s-elektrisierend-aufw%C3%A4rts   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu DAI (17.01.)

    DAIMLER - … VON HIER AN GEHT’s ELEKTRISIEREND AUFWÄRTS?     Trotz der großen Herausforderungen der COVID-19-Pandemie konnte Mercedes-Benz auf die sich schnell ändernde Situation und die verschiedenen regulatorischen Anforderungen während der Pandemie reagieren.   Mit einem Absatz von mehr als zwei Millionen Autos zum fünften Mal in Folge behauptete Mercedes-Benz seine weltweit führende Position im Vergleich zu seinen Hauptkonkurrenten. Der Weg scheint dabei in Richtung Elektromobilität und Diversität!   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 18. Februar 2021 veröffentlicht werden.   Es könnten wieder gute Zeiten auf das Unternehmen zukommen.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.daimler betonte am 8. Januar 2021 die Bedeutung emissionsarmer Technologien und Innovationen.   Der Konzern gab bekannt, dass der Geschäftsbereich Mercedes-Benz Cars im Jahr 2020 über 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge verkauft hat. Das entspricht eine Verdreifachung gegenüber dem Vorjahr. Allein im vierten Quartal 2020 gab der deutsche Automobilgigant den Verkauf von rund 87.000 EV’s bekannt.   Mit Blick auf die Zukunft prognostiziert das Unternehmen, dass der Anteil der EVs bei Mercedes-Benz Cars in diesem Jahr auf rund 13% steigen wird. Mehrere neue Modelle sollen 2021 eingeführt werden. Das könnte durchaus eine spannende Alternative zu den vier (S-E-X-Y) Modellen von Tesla sein.       Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 136.20 Euro. Das maximale Kursziel liegt bei 61.29 Euro. Das niedrigste Kursziel liegt bei 42.50 Euro.     Das Fazit…     Im Jahr 2020 wurden erhebliche Fortschritte erzielt. Mehr als 160.000 Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge wurden von Mercedes-Benz Cars weltweit verkauft (+ 228,8 Prozent). Davon rund 87.000 alleine im vierten Quartal. https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.mercedes-Benz Cars erzielte dadurch eine prozentuell größere Steigerung als Tesla!     Ist das die erwartete Kampfansage?     Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/daimler-von-hier-an-geht-s-elektrisierend-aufw%C3%A4rtshttps://www.sotrawo.com/post/daimler-von-hier-an-geht-s-elektrisierend-aufw%C3%A4rts   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Talon57
    zu AMZ (21.01.)

    Verkauf Gewinnmitnahme und Cash schaffen. Ich plane eine kleine Position bei Activision Blizzard zu eröffen.

    boersemitkopf
    zu AMZ (21.01.)

    Vorbörslich ist der Ausbruch aus dem Dreieck gelungen, so ergibt sich ein Kursziel von 3.860 Dollar. Wir sind long!

    Poleposition
    zu AMZ (21.01.)

    "Amazon-Aktie nach Q4-Zahlen im Höhenflug"(01.02.2020) -  Das war die Meldung Anfang letzten Jahres. Der Internethandel stieg 2020 über ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr. Anfang Februar werden die neuen Quartalszahlen bekannt gegeben. Wir lassen uns überraschen wie hoch das Umsatzwachstum dieses Jahr ausfällt. Wir haben stark in Amazon investiert und profitieren von dem stetigen und sicheren Anstieg der Mega-Marke Amazon. "Megatrend Gewinner" +68% seit September!

    Aktienfilter
    zu AMZ (20.01.)

    Die Position ist aktuell ca. 48% im Gewinn. Sieht gut aus.

    MichaelHowards
    zu AMZ (19.01.)

    Ich tausche heute Amazon.com in die französische Somfy. Nach Hermes nun der 2 Wert aus Frankreich. Amazon befindet sich in der heutigen Auswertung nicht mehr auf der 36 Werte umfassenden Shortliste. Zudem reduziere ich Costco Wholesale auf 5 % und erhöhe bei Thermo Fisher die Position auf 10 %.

    MLeifelinvest
    zu AMZ (18.01.)

    Neuaufnahme AMAZON. Mit einen KGV von knapp 70 scheint der Wert relativ hoch bewertet. Meiner Meinung nach ist es jedoch DAS HANDELSUNTERNEHMEN der Zukunft. Stetig werden die Geschäftsfelder ausgebaut. Dazu kommt ein enormer Cash-Flow. Vom Höchsstand ist der Kurs bereits konsolidiert. Weitere Rücksetzer werden zum Nachkauf genutzt. An Amazon führt langfristig kein Weg vorbei!

    Steuerfuchs
    zu NOVN (21.01.)

    Novartis hat letzte Woche einen irischen Labordienstleister verkauft.

    dasdigitaleauto
    zu F (21.01.)

    Gewinnmitnahme

    DanielLimper
    zu INL (22.01.)

    21.01.2021: nach Kurssteigerung konnte diese Position per Ziepreisausführung ausgelöst werden; bei WiKiFoLiO werden US-Dividenden hierzu nicht ausgegeben, weshalb die Anlage hier leider keinen Sinn macht!

    DanielLimper
    zu INL (22.01.)

    21.01.2021: 50 ST. Gewinnmitnahme aus Stützkauf vom 29.07.2020 (als der Titel drastisch korrigierte / Wiedererlös)

    Zebrastreifen
    zu INL (20.01.)

    Comeback des PCs durch Lockdown

    JGross
    zu INL (19.01.)

    Stopp-Limit bei 45,80 Euro platziert. Schutz vor möglicher Schwäche.

    capricho
    zu INL (19.01.)

    Die Symriseaktie scheitert an der Punktehürde und wird durch Intel-Aktien ersetzt, die Firma ist ein alter Bekannter in diesem wikifolio. Warum Intel: Nun, die Aktie wird mit einem Abschlag von 24 % gegenüber ihrem 52-Wochen-Hoch gehandelt. Intel hat wie berichtet, Schwierigkeiten, seine Produktionsanlagen auf die 7-Nanometer-Technologie der nächsten Generation umzustellen. Dieses Problem brachte Intel ins Hintertreffen, da viele seiner  Konkurrenten 7-nm-Chips mithilfe von Drittanbieter-Chip-Foundries, angeführt von Taiwan Semiconductor, produzieren. Noch ist nicht bekannt, ob Intel seine Chipproduktion ebenfalls ausgliedert, das Problem dürfte aber inzwischen eingepreist sein. Die Aktie von Intel ist mit dem 10-Fachen des Gewinns und dem 14-Fachen des freien Cashflows durchaus preiswert. Ansonsten hat Intel im Jahr 2020 in jedem Quartal die Gewinn -und Umsatzprognosen übertroffen und man darf gespannt sein, ob dies auch im 4. Quartal der Fall sein wird. Die Zahlen kommen am 21. Januar.

    Ritschy
    zu INL (17.01.)

    INTEL CORP - NEUER CEO NEUES GLÜCK?     Die Aktien von Intel stiegen stark an, nachdem der Chiphersteller einen Führungswechsel angekündigt hatte. Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 21. Januar 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   Die in Kalifornien ansässige Intel Corp hat Berichten zufolge Gespräche mit Taiwan Semiconductor und https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.samsung Electronics geführt. Es sollen einige Teile der Chipherstellung ausgelagert werden.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.intel hatte im Juli 2020 Probleme mit seinem 7-Nanometer-Chip-Herstellungsprozess gemeldet und eine Verzögerung bei der Einführung seiner Chips der nächsten Generation bis 2022 angekündigt.   Am 12. Januar gab der Leiter der selbstfahrenden Autotochter von Intel Corp. weiters bekannt, dass das Unternehmen bis 2025 auf die Verwendung einer eigenen radarbasierten Technologie umsteigen wird.   Ziel hierbei ist es einen einzigen Lidar-Sensor pro Fahrzeug zu verwenden, um die Kosten für autonomes Fahren zu senken.   Doch der kursrelevante Paukenschlag dieser Tage kam als der CEO von Intel, Bob Swan seinen Rückzug mit Februar bekannt gab.   Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Um die Bedenken der Anleger hinsichtlich des Zeitpunkts des Führungswechsels auszuräumen, geht Intel davon aus, dass die Finanzergebnisse des vierten Quartals die vorherigen Prognosen übertreffen werden. Die einen Umsatz und einen Gewinn je Aktie von 17,4 Mrd. US-Dollar bzw. 1,02 US-Dollar erwarten ließen.   Darüber hinaus ist Intel eine der besten Dividendenaktien mit Aufwärtspotenzial. Die Aktien des Unternehmens bieten derzeit eine Dividendenrendite von 2,56 Prozent.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 55.62 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 90.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 36.00 US-Dollar.     Das Fazit…   Intel-CEO Bob Swan wird im Februar zurücktreten, wobei VMware-CEO Pat Gelsinger seinen Platz an der Spitze des Technologieriesen einnimmt.   Neuer CEO neues Glück?   Viele Analysten hoben allenfalls die Erwartungen an das Unternehmen in der Folge teils beträchtlich an.   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCckhttps://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCck   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu INL (17.01.)

    INTEL CORP - NEUER CEO NEUES GLÜCK?     Die Aktien von Intel stiegen stark an, nachdem der Chiphersteller einen Führungswechsel angekündigt hatte. Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 21. Januar 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   Die in Kalifornien ansässige Intel Corp hat Berichten zufolge Gespräche mit Taiwan Semiconductor und https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.samsung Electronics geführt. Es sollen einige Teile der Chipherstellung ausgelagert werden.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.intel hatte im Juli 2020 Probleme mit seinem 7-Nanometer-Chip-Herstellungsprozess gemeldet und eine Verzögerung bei der Einführung seiner Chips der nächsten Generation bis 2022 angekündigt.   Am 12. Januar gab der Leiter der selbstfahrenden Autotochter von Intel Corp. weiters bekannt, dass das Unternehmen bis 2025 auf die Verwendung einer eigenen radarbasierten Technologie umsteigen wird.   Ziel hierbei ist es einen einzigen Lidar-Sensor pro Fahrzeug zu verwenden, um die Kosten für autonomes Fahren zu senken.   Doch der kursrelevante Paukenschlag dieser Tage kam als der CEO von Intel, Bob Swan seinen Rückzug mit Februar bekannt gab.   Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Um die Bedenken der Anleger hinsichtlich des Zeitpunkts des Führungswechsels auszuräumen, geht Intel davon aus, dass die Finanzergebnisse des vierten Quartals die vorherigen Prognosen übertreffen werden. Die einen Umsatz und einen Gewinn je Aktie von 17,4 Mrd. US-Dollar bzw. 1,02 US-Dollar erwarten ließen.   Darüber hinaus ist Intel eine der besten Dividendenaktien mit Aufwärtspotenzial. Die Aktien des Unternehmens bieten derzeit eine Dividendenrendite von 2,56 Prozent.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 55.62 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 90.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 36.00 US-Dollar.     Das Fazit…   Intel-CEO Bob Swan wird im Februar zurücktreten, wobei VMware-CEO Pat Gelsinger seinen Platz an der Spitze des Technologieriesen einnimmt.   Neuer CEO neues Glück?   Viele Analysten hoben allenfalls die Erwartungen an das Unternehmen in der Folge teils beträchtlich an.   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCckhttps://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCck   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu INL (17.01.)

    INTEL CORP - NEUER CEO NEUES GLÜCK?     Die Aktien von Intel stiegen stark an, nachdem der Chiphersteller einen Führungswechsel angekündigt hatte. Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 21. Januar 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   Die in Kalifornien ansässige Intel Corp hat Berichten zufolge Gespräche mit Taiwan Semiconductor und https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.samsung Electronics geführt. Es sollen einige Teile der Chipherstellung ausgelagert werden.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.intel hatte im Juli 2020 Probleme mit seinem 7-Nanometer-Chip-Herstellungsprozess gemeldet und eine Verzögerung bei der Einführung seiner Chips der nächsten Generation bis 2022 angekündigt.   Am 12. Januar gab der Leiter der selbstfahrenden Autotochter von Intel Corp. weiters bekannt, dass das Unternehmen bis 2025 auf die Verwendung einer eigenen radarbasierten Technologie umsteigen wird.   Ziel hierbei ist es einen einzigen Lidar-Sensor pro Fahrzeug zu verwenden, um die Kosten für autonomes Fahren zu senken.   Doch der kursrelevante Paukenschlag dieser Tage kam als der CEO von Intel, Bob Swan seinen Rückzug mit Februar bekannt gab.   Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Um die Bedenken der Anleger hinsichtlich des Zeitpunkts des Führungswechsels auszuräumen, geht Intel davon aus, dass die Finanzergebnisse des vierten Quartals die vorherigen Prognosen übertreffen werden. Die einen Umsatz und einen Gewinn je Aktie von 17,4 Mrd. US-Dollar bzw. 1,02 US-Dollar erwarten ließen.   Darüber hinaus ist Intel eine der besten Dividendenaktien mit Aufwärtspotenzial. Die Aktien des Unternehmens bieten derzeit eine Dividendenrendite von 2,56 Prozent.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 55.62 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 90.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 36.00 US-Dollar.     Das Fazit…   Intel-CEO Bob Swan wird im Februar zurücktreten, wobei VMware-CEO Pat Gelsinger seinen Platz an der Spitze des Technologieriesen einnimmt.   Neuer CEO neues Glück?   Viele Analysten hoben allenfalls die Erwartungen an das Unternehmen in der Folge teils beträchtlich an.   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCckhttps://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCck   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu INL (17.01.)

    INTEL CORP - NEUER CEO NEUES GLÜCK?     Die Aktien von Intel stiegen stark an, nachdem der Chiphersteller einen Führungswechsel angekündigt hatte. Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 sollen am 21. Januar 2021 veröffentlicht werden.   Das gibt es Neues und Fundamentales…   Die in Kalifornien ansässige Intel Corp hat Berichten zufolge Gespräche mit Taiwan Semiconductor und https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.samsung Electronics geführt. Es sollen einige Teile der Chipherstellung ausgelagert werden.   https://www.sotrawo.com/blog/search/.hash.intel hatte im Juli 2020 Probleme mit seinem 7-Nanometer-Chip-Herstellungsprozess gemeldet und eine Verzögerung bei der Einführung seiner Chips der nächsten Generation bis 2022 angekündigt.   Am 12. Januar gab der Leiter der selbstfahrenden Autotochter von Intel Corp. weiters bekannt, dass das Unternehmen bis 2025 auf die Verwendung einer eigenen radarbasierten Technologie umsteigen wird.   Ziel hierbei ist es einen einzigen Lidar-Sensor pro Fahrzeug zu verwenden, um die Kosten für autonomes Fahren zu senken.   Doch der kursrelevante Paukenschlag dieser Tage kam als der CEO von Intel, Bob Swan seinen Rückzug mit Februar bekannt gab.   Pat Gelsinger, CEO von VMware (VMW), tritt an die Spitze des Technologieriesen.   Um die Bedenken der Anleger hinsichtlich des Zeitpunkts des Führungswechsels auszuräumen, geht Intel davon aus, dass die Finanzergebnisse des vierten Quartals die vorherigen Prognosen übertreffen werden. Die einen Umsatz und einen Gewinn je Aktie von 17,4 Mrd. US-Dollar bzw. 1,02 US-Dollar erwarten ließen.   Darüber hinaus ist Intel eine der besten Dividendenaktien mit Aufwärtspotenzial. Die Aktien des Unternehmens bieten derzeit eine Dividendenrendite von 2,56 Prozent.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 55.62 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 90.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 36.00 US-Dollar.     Das Fazit…   Intel-CEO Bob Swan wird im Februar zurücktreten, wobei VMware-CEO Pat Gelsinger seinen Platz an der Spitze des Technologieriesen einnimmt.   Neuer CEO neues Glück?   Viele Analysten hoben allenfalls die Erwartungen an das Unternehmen in der Folge teils beträchtlich an.   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCckhttps://www.sotrawo.com/post/intel-corp-neuer-ceo-neues-gl%C3%BCck   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    DanielLimper
    zu IBM (22.01.)

    21.01.2021: 14 ST. Verlustbegrenung





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 23.01.2021

    2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Rechenschieber, http://www.shutterstock.com/de/pic-184499246/stock-photo-abacus-of-many-colorful-beads-on-white-background.html

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, Verbund, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Frequentis, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, ATX Prime, AMS, Semperit, EVN, Rosenbauer, Flughafen Wien, Strabag, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita, Amag, Porr.


    Random Partner

    Do&Co
    Als Österreichisches, börsennotiertes Unternehmen mit den drei Geschäftsbereichen Airline Catering, internationales Event Catering und Restaurants, Lounges & Hotel bieten wir Gourmet Entertainment auf der ganzen Welt. Wir betreiben 32 Locations in 12 Ländern auf 3 Kontinenten, um die höchsten Standards im Produkt- sowie Service-Bereich umsetzen zu können.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2S760
    AT0000A2PJN8
    AT0000A2NXY1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Uniqa(2)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Strabag(1), Porr(1), Polytec Group(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Marinomed Biotech(2), Zumtobel(1), Uniqa(1), OMV(1)
      Star der Stunde: Strabag 2.08%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -1.67%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(2)
      Star der Stunde: Lenzing 0.39%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -1.76%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Uniqa(1), Rosenbauer(1), S&T(1), Pierer Mobility(1)
      BSN MA-Event voestalpine
      BSN MA-Event Wienerberger

      Featured Partner Video

      US Open Youngsters

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. September 2021