Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Deutsche Nebenwerte

powered by




Magazine aktuell


#gabb aktuell



16.01.2021

In der Wochensicht ist vorne: Suess Microtec 20,86% vor Pfeiffer Vacuum 14,67%, Dialog Semiconductor 8,03%, BB Biotech 5,76%, Sartorius 5,63%, Fuchs Petrolub 4,6%, Carl Zeiss Meditec 4,34%, Drägerwerk 4,17%, Hochtief 3,85%, Fielmann 3,45%, Aixtron 1,15%, DMG Mori Seiki 0,36%, Qiagen 0%, BayWa -0,15%, Evonik -0,22%, Rhoen-Klinikum -0,63%, Rheinmetall -0,75%, Wacker Chemie -0,91%, Fraport -1,12%, Bilfinger -1,58%, Deutsche Wohnen -1,83%, Salzgitter -1,98%, Aurubis -2,18%, Stratec Biomedical -2,21%, Bechtle -2,95%, Aareal Bank -2,96%, Klöckner -3,54%, ProSiebenSat1 -4,9%, SMA Solar -5,37% und MorphoSys -7,21%.

In der Monatssicht ist vorne: Pfeiffer Vacuum 21,89% vor SMA Solar 21,71% , Dialog Semiconductor 19,28% , Suess Microtec 18,82% , Bilfinger 16,79% , Fielmann 15,66% , Aixtron 12,12% , Carl Zeiss Meditec 11,75% , BB Biotech 10,81% , Hochtief 10,38% , Salzgitter 9,99% , Drägerwerk 8,19% , Stratec Biomedical 8,01% , Sartorius 7,63% , Wacker Chemie 7,04% , Rheinmetall 5,33% , Aurubis 3,15% , Qiagen 2,58% , DMG Mori Seiki 2,57% , Evonik 1,24% , Fuchs Petrolub 0,93% , BayWa 0,31% , MorphoSys 0% , ProSiebenSat1 -1,25% , Bechtle -2,57% , Aareal Bank -2,87% , Deutsche Wohnen -3,03% , Rhoen-Klinikum -3,76% , Klöckner -6,34% und Fraport -7,04% . Weitere Highlights: BB Biotech ist nun 6 Tage im Plus (7,56% Zuwachs von 73,4 auf 78,95), ebenso Sartorius 6 Tage im Plus (8,88% Zuwachs von 344,6 auf 375,2), Fielmann 5 Tage im Plus (3,45% Zuwachs von 68,2 auf 70,55), Suess Microtec 5 Tage im Plus (20,86% Zuwachs von 18,7 auf 22,6), Dialog Semiconductor 4 Tage im Plus (7,33% Zuwachs von 46 auf 49,37), Bechtle 5 Tage im Minus (2,95% Verlust von 176 auf 170,8), Stratec Biomedical 4 Tage im Minus (4,02% Verlust von 129,2 auf 124), Klöckner 3 Tage im Minus (4,79% Verlust von 8,15 auf 7,76), Aareal Bank 3 Tage im Minus (2,59% Verlust von 20,5 auf 19,97), Drägerwerk 3 Tage im Minus (3,02% Verlust von 69,5 auf 67,4), Salzgitter 3 Tage im Minus (5,52% Verlust von 23,01 auf 21,74).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Suess Microtec 19,58% (Vorjahr: 57,5 Prozent) im Plus. Dahinter Pfeiffer Vacuum 18,62% (Vorjahr: -1,38 Prozent) und SMA Solar 11,71% (Vorjahr: 61,89 Prozent). Fraport -6,85% (Vorjahr: -34,86 Prozent) im Minus. Dahinter Deutsche Wohnen -5,47% (Vorjahr: 19,96 Prozent) und Bechtle -4,26% (Vorjahr: 42,49 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: SMA Solar 70,25%, Suess Microtec 59,23% und Bilfinger 55,83%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, MorphoSys -10,46% und Rhoen-Klinikum -7,68%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die Dialog Semiconductor-Aktie am besten: 0,71% Plus. Dahinter Aurubis mit +0,31% , Hochtief mit +0,15% , MorphoSys mit +0,12% und Rhoen-Klinikum mit +0,06% Sartorius mit -0% , DMG Mori Seiki mit -0,06% , Evonik mit -0,07% , Aareal Bank mit -0,2% , Fuchs Petrolub mit -0,38% , BayWa mit -0,38% , BB Biotech mit -0,41% , Suess Microtec mit -0,44% , Klöckner mit -0,45% , Carl Zeiss Meditec mit -0,47% , Deutsche Wohnen mit -0,47% , Bechtle mit -0,67% , Stratec Biomedical mit -0,73% , Fielmann mit -0,78% , Rheinmetall mit -0,83% , Fraport mit -0,85% , Drägerwerk mit -0,89% , Wacker Chemie mit -0,92% , Bilfinger mit -0,94% , Salzgitter mit -1,01% , ProSiebenSat1 mit -1,05% , SMA Solar mit -1,08% , Aixtron mit -1,14% und Pfeiffer Vacuum mit -1,29% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 3,51% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

1. IT, Elektronik, 3D: 27,76% Show latest Report (09.01.2021)
2. Ölindustrie: 19,49% Show latest Report (09.01.2021)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 14,59% Show latest Report (09.01.2021)
4. Energie: 13,03% Show latest Report (09.01.2021)
5. Rohstoffaktien: 11,87% Show latest Report (09.01.2021)
6. Zykliker Österreich: 11,73% Show latest Report (09.01.2021)
7. Licht und Beleuchtung: 11,13% Show latest Report (09.01.2021)
8. Gaming: 11,03% Show latest Report (09.01.2021)
9. Bau & Baustoffe: 8,94% Show latest Report (16.01.2021)
10. Crane: 8,5% Show latest Report (16.01.2021)
11. Auto, Motor und Zulieferer: 8,04% Show latest Report (16.01.2021)
12. Stahl: 6,4% Show latest Report (09.01.2021)
13. Banken: 5,82% Show latest Report (16.01.2021)
14. OÖ10 Members: 5,42% Show latest Report (09.01.2021)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 4,18% Show latest Report (09.01.2021)
16. Börseneulinge 2019: 3,68% Show latest Report (16.01.2021)
17. Deutsche Nebenwerte: 3,51% Show latest Report (09.01.2021)
18. Post: 3,41% Show latest Report (09.01.2021)
19. MSCI World Biggest 10: 3,34% Show latest Report (09.01.2021)
20. Global Innovation 1000: 3,04% Show latest Report (09.01.2021)
21. Computer, Software & Internet : 3,01% Show latest Report (16.01.2021)
22. Solar: 2,77% Show latest Report (09.01.2021)
23. Versicherer: 2,21% Show latest Report (09.01.2021)
24. Sport: 2,09% Show latest Report (09.01.2021)
25. Telekom: 1,91% Show latest Report (09.01.2021)
26. Aluminium: 1,17%
27. Big Greeks: 0,31% Show latest Report (16.01.2021)
28. Runplugged Running Stocks: -0,2%
29. Immobilien: -0,21% Show latest Report (09.01.2021)
30. Media: -0,66% Show latest Report (09.01.2021)
31. Luftfahrt & Reise: -1,71% Show latest Report (09.01.2021)
32. Konsumgüter: -2,69% Show latest Report (09.01.2021)

Social Trading Kommentare

SirAlloq
zu NDA (15.01.)

MDAX

AnBergenTrader2
zu HOT (14.01.)

erhält auftrag für A7 Tunnel Altona. Short squeeze von Hegofond Marshall Wace

SirAlloq
zu MOR (15.01.)

MDAX

MK1302
zu GIL (13.01.)

Aufnahme von DMG, vorerst zur Beobachtung. DMG bietet eine interessante Kombination aus Additive Manufacturing (AM) und herkömmlicher Herstellung. Bei einem erstarken der Wirtschaft, insbesondere der Industrie, in 2021 ist auch mit einer ausgeprägten Erholung bei den Werkzeugmaschinen zu rechnen. Leider ist der AM-Anteil am Umsatz nicht weiter herausgestellt. Gleiches gilt für Wachstum und Prognose.

EdBauer
zu EVK (13.01.)

Corona-Impfstoff-Inhaltsstoff-Lieferant

SirAlloq
zu ARL (12.01.)

MDAX

Junolyst
zu SMHN (14.01.)

> Prognose pulverisiert <   SÜSS Microtec hat am Montag vorläufige Zahlen für den Umsatz und Auftragseingang veröffentlicht. So erhöhten sich die Umsatzerlöse im Gesamtjahr um knapp 18% auf 252,0mEUR (LSe: 250,8mEUR) und waren erneut durch ein sehr starkes viertes Quartal mit 78,1mEUR geprägt. Damit konnte SÜSS das obere Ende der avisierten Umsatzspanne von 240-260mEUR erreichen. Auch wenn keine Angaben zu den einzelnen Segmenten gemacht wurden, dürfte der Umsatz durch ein deutlich zweistelliges Wachstum in den Segmenten Lithografie und Fotomasken geprägt gewesen sein, während die beiden anderen Bereiche Bonder und Mikrooptik lediglich Umsätze auf Vorjahresniveau bzw. ein leichtes Umsatzplus erzielt haben dürften. Sehr erfreulich hat sich auch der Auftragseingang entwickelt, der im Gesamtjahr um rund 28% auf 281,1mEUR anstieg, wodurch sich eine Book-to-Bill Ratio von 1,12 (2019: 1,03) ergibt. SÜSS profitiert dabei derzeit besonders von der Erweiterung der Produktionen auf 5G-taugliche Mobilfunk-Komponenten. Für das vierte Quartal ergab sich nach einem etwas schwächeren Auftragseingang von 44,1mEUR im dritten Quartal, bedingt durch Vorzieheffekte in das zweite Quartal (93,6mEUR), mit 74,4mEUR (+22,2%) nicht nur ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorquartal, sondern auch im Vergleich zum Vorjahresquartal. Zudem konnte SÜSS mit einem Auftragseigang von 118,5mEUR im zweiten Halbjahr die Prognose von >90mEUR deutlich übertreffen. Insbesondere habe sich eine stärkere Nachfrage im Bereich Lithografie aus Asien für Maschinen zur Bearbeitung von 300mm Wafern gezeigt. Der Auftragsbestand stieg im Gesamtkonzern zum Ende des Jahres um 28,9% auf 120,1mEUR. Für das vierte Quartal 2020 und das erste Quartal 2021 hatte das Management im Rahmen der Q3-Zahlen einen kumulierten Auftragseingang von 100-110mEUR prognostiziert, der nun zunehmend konservativ wird. Um das obere Ende zu erreichen müsste man lediglich Aufträge i.H.v. 35,6mEUR erhalten, was einem starken Rückgang gegenüber dem ersten Quartal 2020 (69,0mEUR) entsprechen würde.   Zur Ergebnisentwicklung hat sich SÜSS bislang noch nicht geäußert. Für die EBIT-Marge wurde im Rahmen der im November angehobenen Ergebnisprognose zuletzt eine Range von 5,5-7,5% in Aussicht gestellt. Angesichts des erreichten Wertes von 7,0% nach den ersten drei Quartalen (Q1 2020: -13,4% / Q2: 12,3% / Q3: 14,8%) und dem deutlich höheren Umsatz im Schlussquartal dürfte ein Übertreffen meines Erachtens weiterhin möglich sein. Meine EBIT-Schätzungen von 21,44mEUR (8,6% EBIT-Marge), die ein EBIT i.H.v. 9,29mEUR (12,1% EBIT-Marge) im vierten Quartal implizieren, haben daher unverändert Bestand. Für die Jahre 2021 & 2022 habe ich meine Umsatzschätzungen aufgrund des sehr guten Auftragseingangs jeweils leicht auf 280,81mEUR (alt: 277,91mEUR) bzw. 305,14mEUR (alt: 297,90mEUR) angehoben. Für das EBIT habe ich meine Erwartungen ebenfalls leicht auf 33,70mEUR (alt: 33,37mEUR) im aktuellen und auf 42,91mEUR (alt: 42,77mEUR) im kommenden Jahr angehoben. Die EBIT-Marge liegt mit 14,1% leicht unter dem bisherigen Wert von 14,4%. Bis 2025 berücksichtigt mein DCF-Modell mit 384,38mEUR nach wie vor einen leichten Abschlag auf die Prognose des Unternehmens mit einem Anstieg auf 400mEUR. Ebenso meine langfristige EBIT-Marge liegt mit 14,5% unter dem avisierten Zielwert von >15%. Aufgrund der leicht erhöhten Umsatzschätzungen, die auch mit einem leicht erhöhten mittelfristigen Umsatzwachstum (8,0% vs. 7,0% bisher) einhergehen, erhöht sich das Kursziel leicht auf 26,00€ (alt: 25,00€).

KronosTrading
zu SMHN (13.01.)

Das Segment der Halbleiter-Ausrüster bleibt interessant. Bei der kleinen Position bei Süss Micro Tec kam da auch eine positive Überraschung: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-01/51695373-dgap-adhoc-suess-microtec-se-auftragseingang-im-zweiten-halbjahr-2020-uebersteigt-bisherige-erwartungen-um-rund-30-prozent-022.htm

SystematiCK
zu SMHN (12.01.)

Nachdem ich gestern sofort bei SÜSS MICROTEC ausgestoppt worden bin, habe ich heute wie gestern angekündigt die Position wieder deutlich auf eine erste Zielpositionsgröße von gut 10% am Gesamtkapital aufgestockt.    Ich finde es sehr wichtig, flexibel zu bleiben und keine Scheu davor zu haben, sofort wieder zuzugreifen, wenn Preis und Volumen das entsprechende Signal abgeben: Die Aktie ist heute unter erneut sehr starkem Volumen auf ein neues Mehrjahreshoch ausgebrochen und die Relative-Stärke-Linie (gemessen am M-Dax) ist ebenfalls auf ein neues Hoch geklettert.   Den mentalen Stop Loss für die zugekaufte Position habe ich bei 19,20€ platziert (Abstand zum Einstiegspreis: 6%, Risiko am Gesamtkapital: 0,33%).

SystematiCK
zu SMHN (11.01.)

SÜSS MICROTEC ist heute intraday der Ausbruch über die 20€-Marke gelungen, nachdem die Meldung veröffentlicht wurde, dass die Auftragseingänge im zweiten Halbjahr deutlich über den Erwartungen gelegen haben. Dieser Ausbruch war für mich der Trigger, die Position auszustocken auf insg. 7,5% Anteil am wikifolio (Zukauf von gut 3,2%). Allerdings ist dieser Ausbruch relativ schnell wieder deutlich abverkauft worden, so dass mein bei 19€ gesetzter Stop Loss für die Zukaufposition auch intraday leider sofort wieder gerissen ist mit einem Verlust von knapp 6,5%.  Zum Tagesende hin konnte sich die Aktie allerdings wieder deutlich von den Tiefs erholen. Auch hier ist einer Wiedereinstieg über der 20€-Marke denkbar.

AnBergenTrader2
zu AFX (14.01.)

Halbleitersparte soll treiben

SirAlloq
zu AFX (12.01.)

MDAX

SirAlloq
zu BC8 (15.01.)

MDAX

THGM
zu BC8 (14.01.)

Die Analysten der DZ-Bank, Deutschlands zweitgrößtem Geldhaus, geben eine frische Kauf-Empfehlung für die Bechtle-Aktie und erhöhen das Kursziel von €182 auf €209.

TradingSmart
zu FIE (13.01.)

Gute Nachrichten für den Optikspezialisten! Die vorläufigen Zahlen für 2020 fallen besser aus als prognostiziert.  Im Jahr 2021 wird auch die Übernahme der 80 Filialen der spanischen Kette Óptica & Audiologia Universitaria ergebniswirksam.  Die Aussichten für das neue Jahr sind gut und damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Aktie im laufenden Jahr ihren Erholungskurs fortsetzt.

SirAlloq
zu FRA (15.01.)

MDAX

Einstein
zu DRW3 (14.01.)

***Dräger mit Ansage runter***Die Höhe der Dividende ist eine Frechheit***

Einstein
zu DRW3 (14.01.)

***Drägerwerk GAME OVER - Die Zahlen lagen weit hinter den Erwartungen***Die Aktie dürfte heute verlieren***

BoerseOnline
zu GBF (12.01.)

***DZ BANK HEBT FAIREN WERT FÜR BILFINGER AUF 36 (26) EUR - 'KAUFEN'***

StefanBodeFonds
zu SZG (11.01.)

Einstieg

SirAlloq
zu PSM (15.01.)

MDAX

MSeibold
zu PSM (13.01.)

PROSIEBENSAT1 wird heute einen neuen Capital Pivotal Point bilden. KKR hat mit der Platzierung von 11 Mio. Aktien (5%) begonnen. Man möchte laut Bloomberg mindestens 13,42 Euro/Aktie erhalten. Die neue Digitalstrategie mit der Positionierung von ParshipMeet Group im Online-Dating verspricht erfolgreiche Aussichten. 

cerea
zu PFV (14.01.)

Kauf wegen Allzeithoch





 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 16.01.2021

Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2PJN8
AT0000A296Q2
AT0000A2QDK5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Flughafen Wien(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Frequentis(1), AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(1)
    BSN MA-Event Bayer
    Star der Stunde: Amag 1.3%, Rutsch der Stunde: SBO -1.29%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AT&S(3), SBO(2), Verbund(2), Telekom Austria(2), OMV(1), UBM(1), Warimpex(1), Bawag(1), S&T(1), Addiko Bank(1)
    Star der Stunde: AT&S 0.85%, Rutsch der Stunde: OMV -1.07%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Fabasoft(2), Österreichische Post(1), AT&S(1), Verbund(1), Erste Group(1), FACC(1), Uniqa(1), Strabag(1), Immofinanz(1)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.61%, Rutsch der Stunde: Semperit -0.92%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch #1: Blümel-Wording, Schmid, OMV-Problem, AT&S, Valneva/Thiem

    Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatschen in „Wiener Börse Plausch #1“ über das aktuelle Geschehen in Wien. WIe gehts uns in Tagen eine...

    Suess Microtec und Pfeiffer Vacuum vs. MorphoSys und SMA Solar – kommentierter KW 2 Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte


    16.01.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Suess Microtec 20,86% vor Pfeiffer Vacuum 14,67%, Dialog Semiconductor 8,03%, BB Biotech 5,76%, Sartorius 5,63%, Fuchs Petrolub 4,6%, Carl Zeiss Meditec 4,34%, Drägerwerk 4,17%, Hochtief 3,85%, Fielmann 3,45%, Aixtron 1,15%, DMG Mori Seiki 0,36%, Qiagen 0%, BayWa -0,15%, Evonik -0,22%, Rhoen-Klinikum -0,63%, Rheinmetall -0,75%, Wacker Chemie -0,91%, Fraport -1,12%, Bilfinger -1,58%, Deutsche Wohnen -1,83%, Salzgitter -1,98%, Aurubis -2,18%, Stratec Biomedical -2,21%, Bechtle -2,95%, Aareal Bank -2,96%, Klöckner -3,54%, ProSiebenSat1 -4,9%, SMA Solar -5,37% und MorphoSys -7,21%.

    In der Monatssicht ist vorne: Pfeiffer Vacuum 21,89% vor SMA Solar 21,71% , Dialog Semiconductor 19,28% , Suess Microtec 18,82% , Bilfinger 16,79% , Fielmann 15,66% , Aixtron 12,12% , Carl Zeiss Meditec 11,75% , BB Biotech 10,81% , Hochtief 10,38% , Salzgitter 9,99% , Drägerwerk 8,19% , Stratec Biomedical 8,01% , Sartorius 7,63% , Wacker Chemie 7,04% , Rheinmetall 5,33% , Aurubis 3,15% , Qiagen 2,58% , DMG Mori Seiki 2,57% , Evonik 1,24% , Fuchs Petrolub 0,93% , BayWa 0,31% , MorphoSys 0% , ProSiebenSat1 -1,25% , Bechtle -2,57% , Aareal Bank -2,87% , Deutsche Wohnen -3,03% , Rhoen-Klinikum -3,76% , Klöckner -6,34% und Fraport -7,04% . Weitere Highlights: BB Biotech ist nun 6 Tage im Plus (7,56% Zuwachs von 73,4 auf 78,95), ebenso Sartorius 6 Tage im Plus (8,88% Zuwachs von 344,6 auf 375,2), Fielmann 5 Tage im Plus (3,45% Zuwachs von 68,2 auf 70,55), Suess Microtec 5 Tage im Plus (20,86% Zuwachs von 18,7 auf 22,6), Dialog Semiconductor 4 Tage im Plus (7,33% Zuwachs von 46 auf 49,37), Bechtle 5 Tage im Minus (2,95% Verlust von 176 auf 170,8), Stratec Biomedical 4 Tage im Minus (4,02% Verlust von 129,2 auf 124), Klöckner 3 Tage im Minus (4,79% Verlust von 8,15 auf 7,76), Aareal Bank 3 Tage im Minus (2,59% Verlust von 20,5 auf 19,97), Drägerwerk 3 Tage im Minus (3,02% Verlust von 69,5 auf 67,4), Salzgitter 3 Tage im Minus (5,52% Verlust von 23,01 auf 21,74).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Suess Microtec 19,58% (Vorjahr: 57,5 Prozent) im Plus. Dahinter Pfeiffer Vacuum 18,62% (Vorjahr: -1,38 Prozent) und SMA Solar 11,71% (Vorjahr: 61,89 Prozent). Fraport -6,85% (Vorjahr: -34,86 Prozent) im Minus. Dahinter Deutsche Wohnen -5,47% (Vorjahr: 19,96 Prozent) und Bechtle -4,26% (Vorjahr: 42,49 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: SMA Solar 70,25%, Suess Microtec 59,23% und Bilfinger 55,83%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, MorphoSys -10,46% und Rhoen-Klinikum -7,68%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die Dialog Semiconductor-Aktie am besten: 0,71% Plus. Dahinter Aurubis mit +0,31% , Hochtief mit +0,15% , MorphoSys mit +0,12% und Rhoen-Klinikum mit +0,06% Sartorius mit -0% , DMG Mori Seiki mit -0,06% , Evonik mit -0,07% , Aareal Bank mit -0,2% , Fuchs Petrolub mit -0,38% , BayWa mit -0,38% , BB Biotech mit -0,41% , Suess Microtec mit -0,44% , Klöckner mit -0,45% , Carl Zeiss Meditec mit -0,47% , Deutsche Wohnen mit -0,47% , Bechtle mit -0,67% , Stratec Biomedical mit -0,73% , Fielmann mit -0,78% , Rheinmetall mit -0,83% , Fraport mit -0,85% , Drägerwerk mit -0,89% , Wacker Chemie mit -0,92% , Bilfinger mit -0,94% , Salzgitter mit -1,01% , ProSiebenSat1 mit -1,05% , SMA Solar mit -1,08% , Aixtron mit -1,14% und Pfeiffer Vacuum mit -1,29% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 3,51% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

    1. IT, Elektronik, 3D: 27,76% Show latest Report (09.01.2021)
    2. Ölindustrie: 19,49% Show latest Report (09.01.2021)
    3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 14,59% Show latest Report (09.01.2021)
    4. Energie: 13,03% Show latest Report (09.01.2021)
    5. Rohstoffaktien: 11,87% Show latest Report (09.01.2021)
    6. Zykliker Österreich: 11,73% Show latest Report (09.01.2021)
    7. Licht und Beleuchtung: 11,13% Show latest Report (09.01.2021)
    8. Gaming: 11,03% Show latest Report (09.01.2021)
    9. Bau & Baustoffe: 8,94% Show latest Report (16.01.2021)
    10. Crane: 8,5% Show latest Report (16.01.2021)
    11. Auto, Motor und Zulieferer: 8,04% Show latest Report (16.01.2021)
    12. Stahl: 6,4% Show latest Report (09.01.2021)
    13. Banken: 5,82% Show latest Report (16.01.2021)
    14. OÖ10 Members: 5,42% Show latest Report (09.01.2021)
    15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 4,18% Show latest Report (09.01.2021)
    16. Börseneulinge 2019: 3,68% Show latest Report (16.01.2021)
    17. Deutsche Nebenwerte: 3,51% Show latest Report (09.01.2021)
    18. Post: 3,41% Show latest Report (09.01.2021)
    19. MSCI World Biggest 10: 3,34% Show latest Report (09.01.2021)
    20. Global Innovation 1000: 3,04% Show latest Report (09.01.2021)
    21. Computer, Software & Internet : 3,01% Show latest Report (16.01.2021)
    22. Solar: 2,77% Show latest Report (09.01.2021)
    23. Versicherer: 2,21% Show latest Report (09.01.2021)
    24. Sport: 2,09% Show latest Report (09.01.2021)
    25. Telekom: 1,91% Show latest Report (09.01.2021)
    26. Aluminium: 1,17%
    27. Big Greeks: 0,31% Show latest Report (16.01.2021)
    28. Runplugged Running Stocks: -0,2%
    29. Immobilien: -0,21% Show latest Report (09.01.2021)
    30. Media: -0,66% Show latest Report (09.01.2021)
    31. Luftfahrt & Reise: -1,71% Show latest Report (09.01.2021)
    32. Konsumgüter: -2,69% Show latest Report (09.01.2021)

    Social Trading Kommentare

    SirAlloq
    zu NDA (15.01.)

    MDAX

    AnBergenTrader2
    zu HOT (14.01.)

    erhält auftrag für A7 Tunnel Altona. Short squeeze von Hegofond Marshall Wace

    SirAlloq
    zu MOR (15.01.)

    MDAX

    MK1302
    zu GIL (13.01.)

    Aufnahme von DMG, vorerst zur Beobachtung. DMG bietet eine interessante Kombination aus Additive Manufacturing (AM) und herkömmlicher Herstellung. Bei einem erstarken der Wirtschaft, insbesondere der Industrie, in 2021 ist auch mit einer ausgeprägten Erholung bei den Werkzeugmaschinen zu rechnen. Leider ist der AM-Anteil am Umsatz nicht weiter herausgestellt. Gleiches gilt für Wachstum und Prognose.

    EdBauer
    zu EVK (13.01.)

    Corona-Impfstoff-Inhaltsstoff-Lieferant

    SirAlloq
    zu ARL (12.01.)

    MDAX

    Junolyst
    zu SMHN (14.01.)

    > Prognose pulverisiert <   SÜSS Microtec hat am Montag vorläufige Zahlen für den Umsatz und Auftragseingang veröffentlicht. So erhöhten sich die Umsatzerlöse im Gesamtjahr um knapp 18% auf 252,0mEUR (LSe: 250,8mEUR) und waren erneut durch ein sehr starkes viertes Quartal mit 78,1mEUR geprägt. Damit konnte SÜSS das obere Ende der avisierten Umsatzspanne von 240-260mEUR erreichen. Auch wenn keine Angaben zu den einzelnen Segmenten gemacht wurden, dürfte der Umsatz durch ein deutlich zweistelliges Wachstum in den Segmenten Lithografie und Fotomasken geprägt gewesen sein, während die beiden anderen Bereiche Bonder und Mikrooptik lediglich Umsätze auf Vorjahresniveau bzw. ein leichtes Umsatzplus erzielt haben dürften. Sehr erfreulich hat sich auch der Auftragseingang entwickelt, der im Gesamtjahr um rund 28% auf 281,1mEUR anstieg, wodurch sich eine Book-to-Bill Ratio von 1,12 (2019: 1,03) ergibt. SÜSS profitiert dabei derzeit besonders von der Erweiterung der Produktionen auf 5G-taugliche Mobilfunk-Komponenten. Für das vierte Quartal ergab sich nach einem etwas schwächeren Auftragseingang von 44,1mEUR im dritten Quartal, bedingt durch Vorzieheffekte in das zweite Quartal (93,6mEUR), mit 74,4mEUR (+22,2%) nicht nur ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorquartal, sondern auch im Vergleich zum Vorjahresquartal. Zudem konnte SÜSS mit einem Auftragseigang von 118,5mEUR im zweiten Halbjahr die Prognose von >90mEUR deutlich übertreffen. Insbesondere habe sich eine stärkere Nachfrage im Bereich Lithografie aus Asien für Maschinen zur Bearbeitung von 300mm Wafern gezeigt. Der Auftragsbestand stieg im Gesamtkonzern zum Ende des Jahres um 28,9% auf 120,1mEUR. Für das vierte Quartal 2020 und das erste Quartal 2021 hatte das Management im Rahmen der Q3-Zahlen einen kumulierten Auftragseingang von 100-110mEUR prognostiziert, der nun zunehmend konservativ wird. Um das obere Ende zu erreichen müsste man lediglich Aufträge i.H.v. 35,6mEUR erhalten, was einem starken Rückgang gegenüber dem ersten Quartal 2020 (69,0mEUR) entsprechen würde.   Zur Ergebnisentwicklung hat sich SÜSS bislang noch nicht geäußert. Für die EBIT-Marge wurde im Rahmen der im November angehobenen Ergebnisprognose zuletzt eine Range von 5,5-7,5% in Aussicht gestellt. Angesichts des erreichten Wertes von 7,0% nach den ersten drei Quartalen (Q1 2020: -13,4% / Q2: 12,3% / Q3: 14,8%) und dem deutlich höheren Umsatz im Schlussquartal dürfte ein Übertreffen meines Erachtens weiterhin möglich sein. Meine EBIT-Schätzungen von 21,44mEUR (8,6% EBIT-Marge), die ein EBIT i.H.v. 9,29mEUR (12,1% EBIT-Marge) im vierten Quartal implizieren, haben daher unverändert Bestand. Für die Jahre 2021 & 2022 habe ich meine Umsatzschätzungen aufgrund des sehr guten Auftragseingangs jeweils leicht auf 280,81mEUR (alt: 277,91mEUR) bzw. 305,14mEUR (alt: 297,90mEUR) angehoben. Für das EBIT habe ich meine Erwartungen ebenfalls leicht auf 33,70mEUR (alt: 33,37mEUR) im aktuellen und auf 42,91mEUR (alt: 42,77mEUR) im kommenden Jahr angehoben. Die EBIT-Marge liegt mit 14,1% leicht unter dem bisherigen Wert von 14,4%. Bis 2025 berücksichtigt mein DCF-Modell mit 384,38mEUR nach wie vor einen leichten Abschlag auf die Prognose des Unternehmens mit einem Anstieg auf 400mEUR. Ebenso meine langfristige EBIT-Marge liegt mit 14,5% unter dem avisierten Zielwert von >15%. Aufgrund der leicht erhöhten Umsatzschätzungen, die auch mit einem leicht erhöhten mittelfristigen Umsatzwachstum (8,0% vs. 7,0% bisher) einhergehen, erhöht sich das Kursziel leicht auf 26,00€ (alt: 25,00€).

    KronosTrading
    zu SMHN (13.01.)

    Das Segment der Halbleiter-Ausrüster bleibt interessant. Bei der kleinen Position bei Süss Micro Tec kam da auch eine positive Überraschung: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-01/51695373-dgap-adhoc-suess-microtec-se-auftragseingang-im-zweiten-halbjahr-2020-uebersteigt-bisherige-erwartungen-um-rund-30-prozent-022.htm

    SystematiCK
    zu SMHN (12.01.)

    Nachdem ich gestern sofort bei SÜSS MICROTEC ausgestoppt worden bin, habe ich heute wie gestern angekündigt die Position wieder deutlich auf eine erste Zielpositionsgröße von gut 10% am Gesamtkapital aufgestockt.    Ich finde es sehr wichtig, flexibel zu bleiben und keine Scheu davor zu haben, sofort wieder zuzugreifen, wenn Preis und Volumen das entsprechende Signal abgeben: Die Aktie ist heute unter erneut sehr starkem Volumen auf ein neues Mehrjahreshoch ausgebrochen und die Relative-Stärke-Linie (gemessen am M-Dax) ist ebenfalls auf ein neues Hoch geklettert.   Den mentalen Stop Loss für die zugekaufte Position habe ich bei 19,20€ platziert (Abstand zum Einstiegspreis: 6%, Risiko am Gesamtkapital: 0,33%).

    SystematiCK
    zu SMHN (11.01.)

    SÜSS MICROTEC ist heute intraday der Ausbruch über die 20€-Marke gelungen, nachdem die Meldung veröffentlicht wurde, dass die Auftragseingänge im zweiten Halbjahr deutlich über den Erwartungen gelegen haben. Dieser Ausbruch war für mich der Trigger, die Position auszustocken auf insg. 7,5% Anteil am wikifolio (Zukauf von gut 3,2%). Allerdings ist dieser Ausbruch relativ schnell wieder deutlich abverkauft worden, so dass mein bei 19€ gesetzter Stop Loss für die Zukaufposition auch intraday leider sofort wieder gerissen ist mit einem Verlust von knapp 6,5%.  Zum Tagesende hin konnte sich die Aktie allerdings wieder deutlich von den Tiefs erholen. Auch hier ist einer Wiedereinstieg über der 20€-Marke denkbar.

    AnBergenTrader2
    zu AFX (14.01.)

    Halbleitersparte soll treiben

    SirAlloq
    zu AFX (12.01.)

    MDAX

    SirAlloq
    zu BC8 (15.01.)

    MDAX

    THGM
    zu BC8 (14.01.)

    Die Analysten der DZ-Bank, Deutschlands zweitgrößtem Geldhaus, geben eine frische Kauf-Empfehlung für die Bechtle-Aktie und erhöhen das Kursziel von €182 auf €209.

    TradingSmart
    zu FIE (13.01.)

    Gute Nachrichten für den Optikspezialisten! Die vorläufigen Zahlen für 2020 fallen besser aus als prognostiziert.  Im Jahr 2021 wird auch die Übernahme der 80 Filialen der spanischen Kette Óptica & Audiologia Universitaria ergebniswirksam.  Die Aussichten für das neue Jahr sind gut und damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Aktie im laufenden Jahr ihren Erholungskurs fortsetzt.

    SirAlloq
    zu FRA (15.01.)

    MDAX

    Einstein
    zu DRW3 (14.01.)

    ***Dräger mit Ansage runter***Die Höhe der Dividende ist eine Frechheit***

    Einstein
    zu DRW3 (14.01.)

    ***Drägerwerk GAME OVER - Die Zahlen lagen weit hinter den Erwartungen***Die Aktie dürfte heute verlieren***

    BoerseOnline
    zu GBF (12.01.)

    ***DZ BANK HEBT FAIREN WERT FÜR BILFINGER AUF 36 (26) EUR - 'KAUFEN'***

    StefanBodeFonds
    zu SZG (11.01.)

    Einstieg

    SirAlloq
    zu PSM (15.01.)

    MDAX

    MSeibold
    zu PSM (13.01.)

    PROSIEBENSAT1 wird heute einen neuen Capital Pivotal Point bilden. KKR hat mit der Platzierung von 11 Mio. Aktien (5%) begonnen. Man möchte laut Bloomberg mindestens 13,42 Euro/Aktie erhalten. Die neue Digitalstrategie mit der Positionierung von ParshipMeet Group im Online-Dating verspricht erfolgreiche Aussichten. 

    cerea
    zu PFV (14.01.)

    Kauf wegen Allzeithoch





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 16.01.2021

    Aktien auf dem Radar:Strabag.


    Random Partner

    Porr
    Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2PJN8
    AT0000A296Q2
    AT0000A2QDK5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Flughafen Wien(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Frequentis(1), AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(1)
      BSN MA-Event Bayer
      Star der Stunde: Amag 1.3%, Rutsch der Stunde: SBO -1.29%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AT&S(3), SBO(2), Verbund(2), Telekom Austria(2), OMV(1), UBM(1), Warimpex(1), Bawag(1), S&T(1), Addiko Bank(1)
      Star der Stunde: AT&S 0.85%, Rutsch der Stunde: OMV -1.07%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Fabasoft(2), Österreichische Post(1), AT&S(1), Verbund(1), Erste Group(1), FACC(1), Uniqa(1), Strabag(1), Immofinanz(1)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.61%, Rutsch der Stunde: Semperit -0.92%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch #1: Blümel-Wording, Schmid, OMV-Problem, AT&S, Valneva/Thiem

      Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatschen in „Wiener Börse Plausch #1“ über das aktuelle Geschehen in Wien. WIe gehts uns in Tagen eine...