Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.








Magazine aktuell


#gabb aktuell



09.01.2021

In der Wochensicht ist vorne: Exxon 10,29% vor Wells Fargo 9,97%, Chevron 7,85%, JP Morgan Chase 7,04%, General Electric 5%, Johnson & Johnson 1,69%, Procter & Gamble -0,25%, Apple -1,33%, Microsoft -1,86% und Nestlé -2,05%.

In der Monatssicht ist vorne: Wells Fargo 14,69% vor JP Morgan Chase 11,49% , Exxon 7,62% , Apple 5,79% , Johnson & Johnson 5,6% , General Electric 3,47% , Nestlé 3,01% , Microsoft 1,87% , Procter & Gamble 0,54% und Chevron -0,5% . Weitere Highlights: Exxon ist nun 5 Tage im Plus (10,29% Zuwachs von 41,22 auf 45,46), ebenso Chevron 5 Tage im Plus (7,85% Zuwachs von 84,45 auf 91,08), JP Morgan Chase 3 Tage im Plus (8,25% Zuwachs von 125,65 auf 136,02), Nestlé 3 Tage im Minus (2,24% Verlust von 104,46 auf 102,12).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Exxon 10,29% (Vorjahr: -40,13 Prozent) im Plus. Dahinter Wells Fargo 9,97% (Vorjahr: -44,5 Prozent) und Chevron 7,85% (Vorjahr: -28,8 Prozent). Nestlé -2,05% (Vorjahr: -0,5 Prozent) im Minus. Dahinter Microsoft -1,86% (Vorjahr: 40,67 Prozent) und Apple -1,33% (Vorjahr: 83,48 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: General Electric 50,62%, JP Morgan Chase 33,14% und Apple 28,78%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Nestlé -3,22%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die Nestlé-Aktie am besten: 3,93% Plus. Dahinter Chevron mit +2,13% , Apple mit +1,86% , Microsoft mit +1,33% , Exxon mit +1,3% , General Electric mit +0,97% , JP Morgan Chase mit +0,93% , Procter & Gamble mit +0,82% , Johnson & Johnson mit +0,5% und Wells Fargo mit -1,55% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 3,64% und reiht sich damit auf Platz 18 ein:

1. IT, Elektronik, 3D: 17,67% Show latest Report (09.01.2021)
2. Zykliker Österreich: 11,92% Show latest Report (02.01.2021)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 10,89% Show latest Report (02.01.2021)
4. Rohstoffaktien: 9,55% Show latest Report (02.01.2021)
5. Ölindustrie: 9,24% Show latest Report (02.01.2021)
6. Licht und Beleuchtung: 8,64% Show latest Report (09.01.2021)
7. Crane: 8,6% Show latest Report (09.01.2021)
8. Gaming: 8,36% Show latest Report (09.01.2021)
9. Bau & Baustoffe: 8,18% Show latest Report (09.01.2021)
10. Energie: 7,17% Show latest Report (09.01.2021)
11. Solar: 6,64% Show latest Report (09.01.2021)
12. Stahl: 6,16% Show latest Report (02.01.2021)
13. Banken: 5,73% Show latest Report (09.01.2021)
14. Aluminium: 4,51%
15. OÖ10 Members: 4,4% Show latest Report (02.01.2021)
16. Telekom: 4,02% Show latest Report (02.01.2021)
17. Auto, Motor und Zulieferer: 3,68% Show latest Report (09.01.2021)
18. MSCI World Biggest 10: 3,64% Show latest Report (02.01.2021)
19. Big Greeks: 3,5% Show latest Report (09.01.2021)
20. Computer, Software & Internet : 3,05% Show latest Report (09.01.2021)
21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 2,91% Show latest Report (02.01.2021)
22. Versicherer: 2,86% Show latest Report (02.01.2021)
23. Deutsche Nebenwerte: 2,32% Show latest Report (09.01.2021)
24. Börseneulinge 2019: 2,25% Show latest Report (09.01.2021)
25. Sport: 1,64% Show latest Report (02.01.2021)
26. Global Innovation 1000: 1,09% Show latest Report (09.01.2021)
27. Runplugged Running Stocks: 0,46%
28. Media: 0,02% Show latest Report (09.01.2021)
29. Post: -0,69% Show latest Report (02.01.2021)
30. Immobilien: -0,89% Show latest Report (09.01.2021)
31. Konsumgüter: -1,22% Show latest Report (09.01.2021)
32. Luftfahrt & Reise: -6,91% Show latest Report (09.01.2021)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Th96tr
zu AAPL (08.01.)

Apple ist mit eines der stärksten Werte im Musterdepot - nicht ohne Grund! Der US-Technologiekonzern Apple könnte den südkoreanische Autobauer Hyundai als einen Partner bei der Entwicklung und Bau eines selbstfahrenden Elektroautos auswählen. Die Gespräche über eine Kooperation befinden sich einem frühem Stadium und noch ist nichts entschieden, wie der südkoreanische Kfz-Hersteller am Freitag in einer E-Mail der Nachrichtenagentur Bloomberg mitteilte. Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000123128535/apple-verhandelt-mit-hyundai-ueber-kooperation-fuer-selbstfahrende-autos

fits4u
zu AAPL (08.01.)

verkauft, wegen Neukauf.

Ritschy
zu AAPL (03.01.)

APPLE - KRISE? WELCHE KRISE?   Apple wird seine iPhone-Produktion für das erste Halbjahr 2021 weiter steigern. Da die ersten 5G-iPhones gerade veröffentlicht wurden, ist es plausibel, dass diese Zahl der Apple-Nutzer zunehmen wird.   Würden Sie diesem Einstieg in den Artikel so folgen? Denken Sie genau so?     Die Ergebnisse für das Q1 2021 sollen am 2. Februar 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Für das vierte Geschäftsquartal 2020 hat Apple einen Umsatz von 64,7 Milliarden US-Dollar mit einem Gewinn von 12,67 Milliarden US-Dollar angekündigt. Trotz der anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 war Apples erste 5G-fähige iPhone-Produktreihe äußerst positiv.   Der Konzern plant, im ersten Halbjahr 2021, 95 bis 96 Millionen iPhones zu produzieren, was einer Steigerung von fast 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.   Die Produktionssteigerung würde mehr als nur Apples kürzlich eingeführte iPhone 12-Linie betreffen. Es würden in dieser Fertigungsrunde auch die älteren iPhone 11- und SE-Modelle produzieren.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 127.45 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 160.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 75.00 US-Dollar.       Das Fazit…       Die Erwartungen an das iPhone 12 von Apple sind hoch.   Durch die Unterstützung von 5G-Netzen, die in den iPhones des letzten Jahres fehlte, konnte Apple Inc die iPhone-Produktion gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent steigern. Betrachtet man das Chart, könnte mit dem aktuellen Bruch eines möglichen Widerstandes in Kombination mit fundamentalen Zahlen und Analysten, weiter Fantasie bestehen.   Retrospektiv könnte man sich bei Apple fragen: „ Krise? Welche Krise?"   Ist die Aktie ein Kauf oder ein spannender Trading-Kandidat?   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/apple-krise-welche-krise   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu AAPL (03.01.)

APPLE - KRISE? WELCHE KRISE?   Apple wird seine iPhone-Produktion für das erste Halbjahr 2021 weiter steigern. Da die ersten 5G-iPhones gerade veröffentlicht wurden, ist es plausibel, dass diese Zahl der Apple-Nutzer zunehmen wird.   Würden Sie diesem Einstieg in den Artikel so folgen? Denken Sie genau so?     Die Ergebnisse für das Q1 2021 sollen am 2. Februar 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Für das vierte Geschäftsquartal 2020 hat Apple einen Umsatz von 64,7 Milliarden US-Dollar mit einem Gewinn von 12,67 Milliarden US-Dollar angekündigt. Trotz der anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 war Apples erste 5G-fähige iPhone-Produktreihe äußerst positiv.   Der Konzern plant, im ersten Halbjahr 2021, 95 bis 96 Millionen iPhones zu produzieren, was einer Steigerung von fast 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.   Die Produktionssteigerung würde mehr als nur Apples kürzlich eingeführte iPhone 12-Linie betreffen. Es würden in dieser Fertigungsrunde auch die älteren iPhone 11- und SE-Modelle produzieren.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 127.45 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 160.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 75.00 US-Dollar.       Das Fazit…       Die Erwartungen an das iPhone 12 von Apple sind hoch.   Durch die Unterstützung von 5G-Netzen, die in den iPhones des letzten Jahres fehlte, konnte Apple Inc die iPhone-Produktion gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent steigern. Betrachtet man das Chart, könnte mit dem aktuellen Bruch eines möglichen Widerstandes in Kombination mit fundamentalen Zahlen und Analysten, weiter Fantasie bestehen.   Retrospektiv könnte man sich bei Apple fragen: „ Krise? Welche Krise?"   Ist die Aktie ein Kauf oder ein spannender Trading-Kandidat?   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/apple-krise-welche-krise   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu AAPL (03.01.)

  APPLE - KRISE? WELCHE KRISE?   Apple wird seine iPhone-Produktion für das erste Halbjahr 2021 weiter steigern. Da die ersten 5G-iPhones gerade veröffentlicht wurden, ist es plausibel, dass diese Zahl der Apple-Nutzer zunehmen wird.   Würden Sie diesem Einstieg in den Artikel so folgen? Denken Sie genau so?     Die Ergebnisse für das Q1 2021 sollen am 2. Februar 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Für das vierte Geschäftsquartal 2020 hat Apple einen Umsatz von 64,7 Milliarden US-Dollar mit einem Gewinn von 12,67 Milliarden US-Dollar angekündigt. Trotz der anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 war Apples erste 5G-fähige iPhone-Produktreihe äußerst positiv.   Der Konzern plant, im ersten Halbjahr 2021, 95 bis 96 Millionen iPhones zu produzieren, was einer Steigerung von fast 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.   Die Produktionssteigerung würde mehr als nur Apples kürzlich eingeführte iPhone 12-Linie betreffen. Es würden in dieser Fertigungsrunde auch die älteren iPhone 11- und SE-Modelle produzieren.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 127.45 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 160.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 75.00 US-Dollar.       Das Fazit…       Die Erwartungen an das iPhone 12 von Apple sind hoch.   Durch die Unterstützung von 5G-Netzen, die in den iPhones des letzten Jahres fehlte, konnte Apple Inc die iPhone-Produktion gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent steigern. Betrachtet man das Chart, könnte mit dem aktuellen Bruch eines möglichen Widerstandes in Kombination mit fundamentalen Zahlen und Analysten, weiter Fantasie bestehen.   Retrospektiv könnte man sich bei Apple fragen: „ Krise? Welche Krise?"   Ist die Aktie ein Kauf oder ein spannender Trading-Kandidat?   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/apple-krise-welche-krise   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu AAPL (03.01.)

APPLE - KRISE? WELCHE KRISE?   Apple wird seine iPhone-Produktion für das erste Halbjahr 2021 weiter steigern. Da die ersten 5G-iPhones gerade veröffentlicht wurden, ist es plausibel, dass diese Zahl der Apple-Nutzer zunehmen wird.   Würden Sie diesem Einstieg in den Artikel so folgen? Denken Sie genau so?     Die Ergebnisse für das Q1 2021 sollen am 2. Februar 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Für das vierte Geschäftsquartal 2020 hat Apple einen Umsatz von 64,7 Milliarden US-Dollar mit einem Gewinn von 12,67 Milliarden US-Dollar angekündigt. Trotz der anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 war Apples erste 5G-fähige iPhone-Produktreihe äußerst positiv.   Der Konzern plant, im ersten Halbjahr 2021, 95 bis 96 Millionen iPhones zu produzieren, was einer Steigerung von fast 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.   Die Produktionssteigerung würde mehr als nur Apples kürzlich eingeführte iPhone 12-Linie betreffen. Es würden in dieser Fertigungsrunde auch die älteren iPhone 11- und SE-Modelle produzieren.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 127.45 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 160.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 75.00 US-Dollar.       Das Fazit…       Die Erwartungen an das iPhone 12 von Apple sind hoch.   Durch die Unterstützung von 5G-Netzen, die in den iPhones des letzten Jahres fehlte, konnte Apple Inc die iPhone-Produktion gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent steigern. Betrachtet man das Chart, könnte mit dem aktuellen Bruch eines möglichen Widerstandes in Kombination mit fundamentalen Zahlen und Analysten, weiter Fantasie bestehen.   Retrospektiv könnte man sich bei Apple fragen: „ Krise? Welche Krise?"   Ist die Aktie ein Kauf oder ein spannender Trading-Kandidat?   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/apple-krise-welche-krise   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

11PS1986
zu MSFT (05.01.)

Da es ja bekanntermaßen heißt, "never ever bet against America" (oder die Fed), werden dem Portfolio noch drei US-Werte beigemischt, sodass zwar kein Regionen-ETF auf die USA gekauft wird (wegen der schon hohen Gewichtung im All World ETF von ca. 50%). Microsoft als alteingesessener Tech-Wert, der sich aber immer wieder neu erfindet und Stärke beweist, daher als Ergänzung ins Portfolio.

2KCapital
zu MSFT (04.01.)

Neu in das Portfolio aufgenommen wurde das US-amerikanische Unternehmen https://www.microsoft.com/de-de, welches weltweit führend im Design und der Entwicklung von Betriebssystemen und Softwareprogrammen für PCs und Server ist. Besonders positiv hervorzuheben sind folgende Sachverhalte: Die Aktien leicht werden etwas unter ihrem intrinsischen Wert gehandelt; Die Gewinne sind im vergangenen Jahr um 15,5% gewachsen; Das prognostizierte Gewinn-Wachstum liegt bei ~10% p. a..

Zedi
zu MSFT (04.01.)

Bitte gebt diesem Kommentar einen Daumen nach oben, falls ihr die Idee mit dem Blog gut findet!

DanielLimper
zu GE (06.01.)

06.01.2021: 100 ST: Gewinnmitnahme / Barmittelaufwertung

investmentbyway
zu JPM (07.01.)

Die Aktie von JPMorgan bleibt, wie in den letzten Tagen, nach wie vor stark. Der Aufwärtstrend hatte vor allem mit der Impfstoff Hausse an der Börse zu tun. Die Lockerung der FED für Aktienrückkäufe von Finanzinstituten, wovon JPMorgan sofort Gebrauch gemacht hat, war ein weiterer Aufschwung der Aktie. Selbst die Turbulenzen in den USA haben zu keiner Korrektur geführt, im Gegenteil. JPMorgan bleibt für mich die attraktivste Bankaktie.

DanielLimper
zu JNJ (06.01.)

06.01.2021: 10 ST. Gewinnmitnahme per Limit / Barmittelaufwertung

HHInvestor
zu JNJ (04.01.)

Aufbau Cash-Positionen





 

Bildnachweis

1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 09.01.2021

2. Monstertruck, Truck, Auto, stark, Kraft, groß, gross, Größe, Grösse, Mobilität, fahren, überfahren, riesig, Maksim Shmeljov / Shutterstock.com, Maksim Shmeljov / Shutterstock.com

Aktien auf dem Radar:Verbund, Telekom Austria, Rosenbauer, FACC, SBO, Addiko Bank, voestalpine, Palfinger, ATX Prime, Immofinanz, AT&S, Andritz, Frequentis, Rosgix, DO&CO, Lenzing, Porr, Wolford, Zumtobel, Semperit, Athos Immobilien, SW Umwelttechnik, Pierer Mobility AG, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Bawag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, RBI, S Immo.


Random Partner

Novomatic
Die Novomatic-Gruppe ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 25.000 Mitarbeiter. Die Unternehmensgruppe verfügt über Standorte in 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 70 Staaten.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A23S38
AT0000A2Q2Z7
AT0000A2P4H2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #820

    Featured Partner Video

    Eine harte Nacht

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. April 2021

    Exxon und Wells Fargo vs. Nestlé und Microsoft – kommentierter KW 1 Peer Group Watch MSCI World Biggest 10


    09.01.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Exxon 10,29% vor Wells Fargo 9,97%, Chevron 7,85%, JP Morgan Chase 7,04%, General Electric 5%, Johnson & Johnson 1,69%, Procter & Gamble -0,25%, Apple -1,33%, Microsoft -1,86% und Nestlé -2,05%.

    In der Monatssicht ist vorne: Wells Fargo 14,69% vor JP Morgan Chase 11,49% , Exxon 7,62% , Apple 5,79% , Johnson & Johnson 5,6% , General Electric 3,47% , Nestlé 3,01% , Microsoft 1,87% , Procter & Gamble 0,54% und Chevron -0,5% . Weitere Highlights: Exxon ist nun 5 Tage im Plus (10,29% Zuwachs von 41,22 auf 45,46), ebenso Chevron 5 Tage im Plus (7,85% Zuwachs von 84,45 auf 91,08), JP Morgan Chase 3 Tage im Plus (8,25% Zuwachs von 125,65 auf 136,02), Nestlé 3 Tage im Minus (2,24% Verlust von 104,46 auf 102,12).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Exxon 10,29% (Vorjahr: -40,13 Prozent) im Plus. Dahinter Wells Fargo 9,97% (Vorjahr: -44,5 Prozent) und Chevron 7,85% (Vorjahr: -28,8 Prozent). Nestlé -2,05% (Vorjahr: -0,5 Prozent) im Minus. Dahinter Microsoft -1,86% (Vorjahr: 40,67 Prozent) und Apple -1,33% (Vorjahr: 83,48 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: General Electric 50,62%, JP Morgan Chase 33,14% und Apple 28,78%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Nestlé -3,22%,
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die Nestlé-Aktie am besten: 3,93% Plus. Dahinter Chevron mit +2,13% , Apple mit +1,86% , Microsoft mit +1,33% , Exxon mit +1,3% , General Electric mit +0,97% , JP Morgan Chase mit +0,93% , Procter & Gamble mit +0,82% , Johnson & Johnson mit +0,5% und Wells Fargo mit -1,55% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 3,64% und reiht sich damit auf Platz 18 ein:

    1. IT, Elektronik, 3D: 17,67% Show latest Report (09.01.2021)
    2. Zykliker Österreich: 11,92% Show latest Report (02.01.2021)
    3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 10,89% Show latest Report (02.01.2021)
    4. Rohstoffaktien: 9,55% Show latest Report (02.01.2021)
    5. Ölindustrie: 9,24% Show latest Report (02.01.2021)
    6. Licht und Beleuchtung: 8,64% Show latest Report (09.01.2021)
    7. Crane: 8,6% Show latest Report (09.01.2021)
    8. Gaming: 8,36% Show latest Report (09.01.2021)
    9. Bau & Baustoffe: 8,18% Show latest Report (09.01.2021)
    10. Energie: 7,17% Show latest Report (09.01.2021)
    11. Solar: 6,64% Show latest Report (09.01.2021)
    12. Stahl: 6,16% Show latest Report (02.01.2021)
    13. Banken: 5,73% Show latest Report (09.01.2021)
    14. Aluminium: 4,51%
    15. OÖ10 Members: 4,4% Show latest Report (02.01.2021)
    16. Telekom: 4,02% Show latest Report (02.01.2021)
    17. Auto, Motor und Zulieferer: 3,68% Show latest Report (09.01.2021)
    18. MSCI World Biggest 10: 3,64% Show latest Report (02.01.2021)
    19. Big Greeks: 3,5% Show latest Report (09.01.2021)
    20. Computer, Software & Internet : 3,05% Show latest Report (09.01.2021)
    21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 2,91% Show latest Report (02.01.2021)
    22. Versicherer: 2,86% Show latest Report (02.01.2021)
    23. Deutsche Nebenwerte: 2,32% Show latest Report (09.01.2021)
    24. Börseneulinge 2019: 2,25% Show latest Report (09.01.2021)
    25. Sport: 1,64% Show latest Report (02.01.2021)
    26. Global Innovation 1000: 1,09% Show latest Report (09.01.2021)
    27. Runplugged Running Stocks: 0,46%
    28. Media: 0,02% Show latest Report (09.01.2021)
    29. Post: -0,69% Show latest Report (02.01.2021)
    30. Immobilien: -0,89% Show latest Report (09.01.2021)
    31. Konsumgüter: -1,22% Show latest Report (09.01.2021)
    32. Luftfahrt & Reise: -6,91% Show latest Report (09.01.2021)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Th96tr
    zu AAPL (08.01.)

    Apple ist mit eines der stärksten Werte im Musterdepot - nicht ohne Grund! Der US-Technologiekonzern Apple könnte den südkoreanische Autobauer Hyundai als einen Partner bei der Entwicklung und Bau eines selbstfahrenden Elektroautos auswählen. Die Gespräche über eine Kooperation befinden sich einem frühem Stadium und noch ist nichts entschieden, wie der südkoreanische Kfz-Hersteller am Freitag in einer E-Mail der Nachrichtenagentur Bloomberg mitteilte. Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000123128535/apple-verhandelt-mit-hyundai-ueber-kooperation-fuer-selbstfahrende-autos

    fits4u
    zu AAPL (08.01.)

    verkauft, wegen Neukauf.

    Ritschy
    zu AAPL (03.01.)

    APPLE - KRISE? WELCHE KRISE?   Apple wird seine iPhone-Produktion für das erste Halbjahr 2021 weiter steigern. Da die ersten 5G-iPhones gerade veröffentlicht wurden, ist es plausibel, dass diese Zahl der Apple-Nutzer zunehmen wird.   Würden Sie diesem Einstieg in den Artikel so folgen? Denken Sie genau so?     Die Ergebnisse für das Q1 2021 sollen am 2. Februar 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Für das vierte Geschäftsquartal 2020 hat Apple einen Umsatz von 64,7 Milliarden US-Dollar mit einem Gewinn von 12,67 Milliarden US-Dollar angekündigt. Trotz der anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 war Apples erste 5G-fähige iPhone-Produktreihe äußerst positiv.   Der Konzern plant, im ersten Halbjahr 2021, 95 bis 96 Millionen iPhones zu produzieren, was einer Steigerung von fast 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.   Die Produktionssteigerung würde mehr als nur Apples kürzlich eingeführte iPhone 12-Linie betreffen. Es würden in dieser Fertigungsrunde auch die älteren iPhone 11- und SE-Modelle produzieren.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 127.45 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 160.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 75.00 US-Dollar.       Das Fazit…       Die Erwartungen an das iPhone 12 von Apple sind hoch.   Durch die Unterstützung von 5G-Netzen, die in den iPhones des letzten Jahres fehlte, konnte Apple Inc die iPhone-Produktion gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent steigern. Betrachtet man das Chart, könnte mit dem aktuellen Bruch eines möglichen Widerstandes in Kombination mit fundamentalen Zahlen und Analysten, weiter Fantasie bestehen.   Retrospektiv könnte man sich bei Apple fragen: „ Krise? Welche Krise?"   Ist die Aktie ein Kauf oder ein spannender Trading-Kandidat?   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/apple-krise-welche-krise   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu AAPL (03.01.)

    APPLE - KRISE? WELCHE KRISE?   Apple wird seine iPhone-Produktion für das erste Halbjahr 2021 weiter steigern. Da die ersten 5G-iPhones gerade veröffentlicht wurden, ist es plausibel, dass diese Zahl der Apple-Nutzer zunehmen wird.   Würden Sie diesem Einstieg in den Artikel so folgen? Denken Sie genau so?     Die Ergebnisse für das Q1 2021 sollen am 2. Februar 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Für das vierte Geschäftsquartal 2020 hat Apple einen Umsatz von 64,7 Milliarden US-Dollar mit einem Gewinn von 12,67 Milliarden US-Dollar angekündigt. Trotz der anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 war Apples erste 5G-fähige iPhone-Produktreihe äußerst positiv.   Der Konzern plant, im ersten Halbjahr 2021, 95 bis 96 Millionen iPhones zu produzieren, was einer Steigerung von fast 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.   Die Produktionssteigerung würde mehr als nur Apples kürzlich eingeführte iPhone 12-Linie betreffen. Es würden in dieser Fertigungsrunde auch die älteren iPhone 11- und SE-Modelle produzieren.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 127.45 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 160.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 75.00 US-Dollar.       Das Fazit…       Die Erwartungen an das iPhone 12 von Apple sind hoch.   Durch die Unterstützung von 5G-Netzen, die in den iPhones des letzten Jahres fehlte, konnte Apple Inc die iPhone-Produktion gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent steigern. Betrachtet man das Chart, könnte mit dem aktuellen Bruch eines möglichen Widerstandes in Kombination mit fundamentalen Zahlen und Analysten, weiter Fantasie bestehen.   Retrospektiv könnte man sich bei Apple fragen: „ Krise? Welche Krise?"   Ist die Aktie ein Kauf oder ein spannender Trading-Kandidat?   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/apple-krise-welche-krise   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu AAPL (03.01.)

      APPLE - KRISE? WELCHE KRISE?   Apple wird seine iPhone-Produktion für das erste Halbjahr 2021 weiter steigern. Da die ersten 5G-iPhones gerade veröffentlicht wurden, ist es plausibel, dass diese Zahl der Apple-Nutzer zunehmen wird.   Würden Sie diesem Einstieg in den Artikel so folgen? Denken Sie genau so?     Die Ergebnisse für das Q1 2021 sollen am 2. Februar 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Für das vierte Geschäftsquartal 2020 hat Apple einen Umsatz von 64,7 Milliarden US-Dollar mit einem Gewinn von 12,67 Milliarden US-Dollar angekündigt. Trotz der anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 war Apples erste 5G-fähige iPhone-Produktreihe äußerst positiv.   Der Konzern plant, im ersten Halbjahr 2021, 95 bis 96 Millionen iPhones zu produzieren, was einer Steigerung von fast 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.   Die Produktionssteigerung würde mehr als nur Apples kürzlich eingeführte iPhone 12-Linie betreffen. Es würden in dieser Fertigungsrunde auch die älteren iPhone 11- und SE-Modelle produzieren.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 127.45 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 160.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 75.00 US-Dollar.       Das Fazit…       Die Erwartungen an das iPhone 12 von Apple sind hoch.   Durch die Unterstützung von 5G-Netzen, die in den iPhones des letzten Jahres fehlte, konnte Apple Inc die iPhone-Produktion gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent steigern. Betrachtet man das Chart, könnte mit dem aktuellen Bruch eines möglichen Widerstandes in Kombination mit fundamentalen Zahlen und Analysten, weiter Fantasie bestehen.   Retrospektiv könnte man sich bei Apple fragen: „ Krise? Welche Krise?"   Ist die Aktie ein Kauf oder ein spannender Trading-Kandidat?   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/apple-krise-welche-krise   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu AAPL (03.01.)

    APPLE - KRISE? WELCHE KRISE?   Apple wird seine iPhone-Produktion für das erste Halbjahr 2021 weiter steigern. Da die ersten 5G-iPhones gerade veröffentlicht wurden, ist es plausibel, dass diese Zahl der Apple-Nutzer zunehmen wird.   Würden Sie diesem Einstieg in den Artikel so folgen? Denken Sie genau so?     Die Ergebnisse für das Q1 2021 sollen am 2. Februar 2021 veröffentlicht werden.     Das gibt es Neues und Fundamentales…   Für das vierte Geschäftsquartal 2020 hat Apple einen Umsatz von 64,7 Milliarden US-Dollar mit einem Gewinn von 12,67 Milliarden US-Dollar angekündigt. Trotz der anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 war Apples erste 5G-fähige iPhone-Produktreihe äußerst positiv.   Der Konzern plant, im ersten Halbjahr 2021, 95 bis 96 Millionen iPhones zu produzieren, was einer Steigerung von fast 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.   Die Produktionssteigerung würde mehr als nur Apples kürzlich eingeführte iPhone 12-Linie betreffen. Es würden in dieser Fertigungsrunde auch die älteren iPhone 11- und SE-Modelle produzieren.       Die Stimmen der Analysten…     Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 127.45 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 160.00 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 75.00 US-Dollar.       Das Fazit…       Die Erwartungen an das iPhone 12 von Apple sind hoch.   Durch die Unterstützung von 5G-Netzen, die in den iPhones des letzten Jahres fehlte, konnte Apple Inc die iPhone-Produktion gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent steigern. Betrachtet man das Chart, könnte mit dem aktuellen Bruch eines möglichen Widerstandes in Kombination mit fundamentalen Zahlen und Analysten, weiter Fantasie bestehen.   Retrospektiv könnte man sich bei Apple fragen: „ Krise? Welche Krise?"   Ist die Aktie ein Kauf oder ein spannender Trading-Kandidat?   Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Folgen Sie uns gerne auf https://www.sotrawo.com/post/apple-krise-welche-krise   Und…   alle 2 Wochen bei https://de.xtb.com/finanzen-am-freitag?cxd=37289_551225&affid=37289&utm_source=affiliate&utm_medium=Landing%20Page&utm_campaign=37289&utm_content=FaF%20Webi%20LP&utm_term=German&fbclid=IwAR3LLkmGXu3JerSIaIBt3iqcjKbbkCI-8GxXzl-0celRsiBvlFc9DPDlFR0     Offenlegung:   “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in diesem Wert investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinen Portfolio’s hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    11PS1986
    zu MSFT (05.01.)

    Da es ja bekanntermaßen heißt, "never ever bet against America" (oder die Fed), werden dem Portfolio noch drei US-Werte beigemischt, sodass zwar kein Regionen-ETF auf die USA gekauft wird (wegen der schon hohen Gewichtung im All World ETF von ca. 50%). Microsoft als alteingesessener Tech-Wert, der sich aber immer wieder neu erfindet und Stärke beweist, daher als Ergänzung ins Portfolio.

    2KCapital
    zu MSFT (04.01.)

    Neu in das Portfolio aufgenommen wurde das US-amerikanische Unternehmen https://www.microsoft.com/de-de, welches weltweit führend im Design und der Entwicklung von Betriebssystemen und Softwareprogrammen für PCs und Server ist. Besonders positiv hervorzuheben sind folgende Sachverhalte: Die Aktien leicht werden etwas unter ihrem intrinsischen Wert gehandelt; Die Gewinne sind im vergangenen Jahr um 15,5% gewachsen; Das prognostizierte Gewinn-Wachstum liegt bei ~10% p. a..

    Zedi
    zu MSFT (04.01.)

    Bitte gebt diesem Kommentar einen Daumen nach oben, falls ihr die Idee mit dem Blog gut findet!

    DanielLimper
    zu GE (06.01.)

    06.01.2021: 100 ST: Gewinnmitnahme / Barmittelaufwertung

    investmentbyway
    zu JPM (07.01.)

    Die Aktie von JPMorgan bleibt, wie in den letzten Tagen, nach wie vor stark. Der Aufwärtstrend hatte vor allem mit der Impfstoff Hausse an der Börse zu tun. Die Lockerung der FED für Aktienrückkäufe von Finanzinstituten, wovon JPMorgan sofort Gebrauch gemacht hat, war ein weiterer Aufschwung der Aktie. Selbst die Turbulenzen in den USA haben zu keiner Korrektur geführt, im Gegenteil. JPMorgan bleibt für mich die attraktivste Bankaktie.

    DanielLimper
    zu JNJ (06.01.)

    06.01.2021: 10 ST. Gewinnmitnahme per Limit / Barmittelaufwertung

    HHInvestor
    zu JNJ (04.01.)

    Aufbau Cash-Positionen





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 09.01.2021

    2. Monstertruck, Truck, Auto, stark, Kraft, groß, gross, Größe, Grösse, Mobilität, fahren, überfahren, riesig, Maksim Shmeljov / Shutterstock.com, Maksim Shmeljov / Shutterstock.com

    Aktien auf dem Radar:Verbund, Telekom Austria, Rosenbauer, FACC, SBO, Addiko Bank, voestalpine, Palfinger, ATX Prime, Immofinanz, AT&S, Andritz, Frequentis, Rosgix, DO&CO, Lenzing, Porr, Wolford, Zumtobel, Semperit, Athos Immobilien, SW Umwelttechnik, Pierer Mobility AG, Linz Textil Holding, Oberbank AG Stamm, Bawag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, RBI, S Immo.


    Random Partner

    Novomatic
    Die Novomatic-Gruppe ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 25.000 Mitarbeiter. Die Unternehmensgruppe verfügt über Standorte in 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 70 Staaten.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A23S38
    AT0000A2Q2Z7
    AT0000A2P4H2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #820

      Featured Partner Video

      Eine harte Nacht

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. April 2021