Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



12.12.2020

In der Wochensicht ist vorne: Snapchat 10,87% vor Twitter 7,77%, GoPro 6,53%, Pinterest 5,68%, Dropbox 4,99%, Nintendo 4,48%, RIB Software 1,45%, United Internet 0,91%, LinkedIn 0,82%, Zalando 0,58%, Altaba 0,41%, Fabasoft 0,23%, Rocket Internet 0,05%, Xing 0%, Alibaba Group Holding -1,01%, Facebook -1,68%, Microsoft -1,74%, Amazon -2,67%, Alphabet -2,82%, SAP -2,95%, Nvidia -3,16% und Wirecard -10,29%.

In der Monatssicht ist vorne: Snapchat 38,38% vor Pinterest 27,77% , GoPro 24,73% , Twitter 21,29% , RIB Software 13,3% , Dropbox 13,28% , United Internet 11,41% , LinkedIn 7,86% , Zalando 3,69% , Nintendo 3,17% , Rocket Internet 2,92% , Alphabet 0,7% , SAP 0,67% , Xing 0% , Facebook -0,59% , Alibaba Group Holding -0,75% , Amazon -1,34% , Microsoft -3,6% , Nvidia -4,83% , Fabasoft -5,13% , Wirecard -22,53% und Altaba -71,75% . Weitere Highlights: Nintendo ist nun 5 Tage im Plus (4,48% Zuwachs von 448,3 auf 468,4), ebenso Alphabet 4 Tage im Minus (2,88% Verlust von 1827,99 auf 1775,33), Wirecard 4 Tage im Minus (10,8% Verlust von 0,53 auf 0,47), Facebook 3 Tage im Minus (2,96% Verlust von 285,58 auf 277,12).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Pinterest 281,6% (Vorjahr: -25,78 Prozent) im Plus. Dahinter Snapchat 226,58% (Vorjahr: 178,28 Prozent) und Nvidia 120,52% (Vorjahr: 73,83 Prozent). Wirecard -99,56% (Vorjahr: -19,05 Prozent) im Minus. Dahinter SAP -17,1% (Vorjahr: 38,41 Prozent) und Rocket Internet -10,54% (Vorjahr: 9,51 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Snapchat 120,25%, Pinterest 116,56% und GoPro 82,79%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, Altaba -100% und Wirecard -98,76%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:01 Uhr die Dropbox-Aktie am besten: 19,15% Plus. Dahinter GoPro mit +2,81% , Twitter mit +2,73% , Nintendo mit +2,65% , Snapchat mit +1,86% , Wirecard mit +1,27% , Alphabet mit +1,07% , Microsoft mit +1,02% , Zalando mit +0,57% , Amazon mit +0,32% , Alibaba Group Holding mit +0,11% und RIB Software mit +0,07% LinkedIn mit -0% United Internet mit -0,1% , Nvidia mit -0,21% , SAP mit -0,35% , Facebook mit -1,03% , Fabasoft mit -2,14% und Rocket Internet mit -5,84% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 49,3% und reiht sich damit auf Platz 4 ein:

1. Solar: 111,57% Show latest Report (05.12.2020)
2. Energie: 59,67% Show latest Report (05.12.2020)
3. Börseneulinge 2019: 58,88% Show latest Report (12.12.2020)
4. Computer, Software & Internet : 49,3% Show latest Report (05.12.2020)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 39,57% Show latest Report (05.12.2020)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 34,48% Show latest Report (12.12.2020)
7. Post: 24,65% Show latest Report (05.12.2020)
8. Runplugged Running Stocks: 21,73%
9. Licht und Beleuchtung: 14,68% Show latest Report (05.12.2020)
10. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,45% Show latest Report (05.12.2020)
11. Deutsche Nebenwerte: 9,12% Show latest Report (05.12.2020)
12. Gaming: 5,19% Show latest Report (05.12.2020)
13. Crane: 5,1% Show latest Report (05.12.2020)
14. Zykliker Österreich: 4,88% Show latest Report (05.12.2020)
15. IT, Elektronik, 3D: 3,03% Show latest Report (05.12.2020)
16. Global Innovation 1000: 1,11% Show latest Report (05.12.2020)
17. MSCI World Biggest 10: -0,98% Show latest Report (05.12.2020)
18. Konsumgüter: -2,11% Show latest Report (05.12.2020)
19. Sport: -3,25% Show latest Report (05.12.2020)
20. Aluminium: -4,1%
21. OÖ10 Members: -4,37% Show latest Report (05.12.2020)
22. Luftfahrt & Reise: -6,19% Show latest Report (05.12.2020)
23. Media: -6,84% Show latest Report (05.12.2020)
24. Immobilien: -7,28% Show latest Report (05.12.2020)
25. Stahl: -8,39% Show latest Report (05.12.2020)
26. Big Greeks: -13,68% Show latest Report (12.12.2020)
27. Telekom: -13,91% Show latest Report (05.12.2020)
28. Banken: -14,43% Show latest Report (12.12.2020)
29. Bau & Baustoffe: -14,9% Show latest Report (12.12.2020)
30. Rohstoffaktien: -16,08% Show latest Report (05.12.2020)
31. Versicherer: -20,73% Show latest Report (05.12.2020)
32. Ölindustrie: -33,57% Show latest Report (05.12.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

TomXor
zu MSFT (11.12.)

Ex.Tag: 17.11.2020 Zahltag: 10.12.2020 Eingang Dividende: 0,32 Euro (Netto) im Realdepot


zu MSFT (08.12.)

Auf Grund der breiten Aufstellung und die jahrzente lange Erfahrung im IT-Bereich sehe ich bei Microsoft in der Digitalisierung und den aufkommenden Herrausforderungen eine gute Bedienung der neuen Märkte.

SirCortez
zu ZAL (11.12.)

Verschärfter Lockdown im Anmarsch, Baden Würrtemberg fängt an. E-Commerce zeigt Stärke.

Ertragreich
zu ZAL (10.12.)

ZALANDO SE ...... der Onlinehändler wurde neu hinzu gefügt .....

SSTInvest
zu ZAL (08.12.)

Neuaufnahme von Zalando, ich werde die Position die Tage noch ein wenig weiter aufstocken. Warum? Onlinehandel. Einfache Antwort ;-)

fits4u
zu ZAL (08.12.)

Wegen negativer Entwicklung verkauft.


zu AMZ (07.12.)

Der Bereich E-Commerce wird sich meiner Meinung in den nächsten 30 Jahren immer mehr der alternden Gesellschaft anpassen. Stichwörter wie z.B. Smart Home, Medikamentenlieferung, Essenslieferung uvm. Dabei sehe ich Amazon in Nordamerika und Europa bestens auggestellt.

Zedi
zu AMZ (06.12.)

Amazon ist definitiv ein sehr starkes Unternehmen aber so langsam wird mir die Bewertung echt zu wild (ja, ich weiß, mit der Einstellung war Amazon wahrscheinlich noch nie ein Kauf...).  Mal ein Größenvergleich zum restlichen E-Commerce, gerade in China: https://www.emarketer.com/content/ecommerce-game-tale-of-two-countries-china-s-companies-pulling-ahead "For reference, we project that Amazon’s total worldwide ecommerce sales will reach $416.48 billion this year, which means that China’s second-largest player, JD.com, transacts almost as much inside China as Amazon does globally."- Die Bewertung nach Umsatz ist im Vergleich zu JD.com ist allerdings Faktor 10 niedriger!! Klar, Amazon hat noch andere Geschäftsbereiche (Video, Musik, Cloud etc.) aber auch dort formiert sich immer mehr Konkurrenz und die bisherigen Margen, gerade im Cloud-Bereich, werden sich auf Dauer wohl nicht halten lassen. Und dann kommt noch die zunehmende Regulierung in unterschiedlichen Teilen der Welt dazu...

CryptoAutobach
zu BABA (09.12.)

#Alibaba/€ (längerfristig) Auch eine interessante Aktie und aktuell wieder "günstig" bzw günstiger. Einschätzung TA: Vor allem sind wir aktuell an einer sehr goßen Unterstützung bzw mehreren. So befinden wir uns auf einem gutne Volumen Support und genau an der 200er daily EMA und SMA Marke. Darunter befindet sich ein weiterer Support bei 208€, das 2019er hoch und bei 188€ ein weiterer Volumen Support. Das Risiko nach unten ist also erstmal überschaubar bzw haben wir gut Support der uns fürs erste halten sollte. Nach oben aktuell ca 25% Abstand zum ATH. Einschätzung Fundamental: Für mich langfristig zwar kein Wert der sich schnell ver-X-facht aber ein sehr interessanter Wert allemal.  Die aktuellen Probleme sind hier ebenso die Chance. Die Expansion nach außerhalb von China läuft aktuell eher schleppend unteranderem deshalb ist die Aktie auch unter Druck. Gelingt die Expansion aber bzw. kommt hier in Zukunft mehr Schwung rein könnte Alibaba im "Ausland" noch vieles an Marktanteilen Gewinnen. Aber das ist längst nicht alles. Alibaba ist in sehr vielen Bereichen aktiv, so z.B. auch im Gaming wo sie aktuell sehr stark investieren. Selbst im Bereich der Elektromobilität wird investiert, wie auch kürzlich in der Gruppe von einem Member angesprochen. Wikifolio: All das lässt hier langfristig noch ein sehr gutes Wachstumspotential zu, weshalb ich auch direkt eine erste Tranche davon ins Wikifolio mit aufnehmen werde. Chart: https://www.tradingview.com/x/xXReEAQm/   Link zum Post im Kanal: https://t.me/Autobach_Crypto_Aktien/27263

DanielLimper
zu BABA (09.12.)

09.12.2020: Positiver Trend: E-Commerce Ziel: Aufwärtstrend  

IronMojoe
zu BABA (08.12.)

Kursrücksetzer zum Einstieg genützt. Starker Burggraben


zu BABA (07.12.)

Die Dienstleistungsfahigkeit bei E-Commerce wird sich meiner Meinung nach der alternden Gesselschaft anpassen, neue Geschäftsmodelle und Sparten eröffnen usw. China liegt bei den über 65 jährigen bei 10%, USA bei 15,2% und Deutschland bei 21,5%

Zedi
zu BABA (06.12.)

Das spezielle "Chinarisiko" hat sich im Falle von Alibaba mit dem blockierten Ant Financial IPO materialisiert. Es ist bestimmt kein Beinbruch aber es erinnert mich sehr an das Vorgehen gegen Tencent's Spielesparte (New Game Regulations 2018). Beides Mal hat es einen strategisch wichtigen Bereich der jeweiligen Konzerne getroffen, man kann das durchaus als Machtdemonstration der chinesischen Führung betrachten.  Ich würde das politische Risiko jetzt auch nicht überbewerten. Die meisten chinesischen Konzerne sind sehr gut kapitalisiert, gerade gegenüber vielen amerikanischen Konzernen und letztendlich ist das Kreditrisiko mMn immer noch dominant. Schließlich redet man bei einem Rating von BBB (noch investment grade) von einer Ausfallrate von 3% p.a. in einer Rezession. D.h. ein Totalverlust pro Jahr pro 33 Unternehmen. Wie hoch ist hier das Risiko, dass die chinesische Regierung den Laden innerhalb eines Jahres dicht macht? Ich würde behaupten deutlich geringer, denn bisher gab es nicht einen Fall bei einem erfolgreichen Techunternehmen.  Bei kleineren Unternehmen, die nicht über die absolute Dominanz wie Alibaba oder Tencent verfügen, schätze ich die Gefahr als noch geringer ein. Gerade JD.com & Niu dürften der politischen Führung sehr gelegen kommen und sind dazu noch deutlich geringer bewertet als Ali & co. Ich fühle mich jedenfalls deutlich wohler mit JD.com, auch wenn Alibaba selbst auch nicht unattrativ ist.


zu NVDA (10.12.)

Schlechter Start im Depot von Nvidia, doch mittelfristig wird das Unternehmen wieder stark performen. Gaming, VR und autonomes Fahren sind nur ein paar Teilbereiche die NVIDIA abdeckt. AMD muss man auch am Schirm haben, INTEL tut sich dzt. schwer.

DanielLimper
zu NVDA (09.12.)

09.12.2020: Ziel: Aufwärtstrend, mittel- bis langfristig

HHInvestor
zu SAP (11.12.)

Verkauf zum Liquiditätsaufbau

EUKLES
zu SAP (11.12.)

Ich hab mich von einem Teil der Aktien getrennt, da ich die direkte Beteiligung an den Unternehmen der Beteiligungsgesellschaft vorziehen werde.

FNIInvest
zu SAP (09.12.)

SAPs CEO Christian Klein erwähnt, dass es nach dem geplanten Börsengang der Tochter Qualtrics in den USA Spielraum für Zukäufe bei Qualtrics geben wird. Es besteht ein großes Interesse seitens der Investoren an Qualtrics, denn dieses bietet eine Softwareplattform, mit der Unternehmen Feedback und Daten von Kunden und Mitarbeitern erheben können, um diese in Echtzeit zu analysieren. Laut Insidern zufolge könne SAP vom IPO der Geschäftssparte mit 1 bis 2 Mrd. Dollar profitieren. Der Mutterkonzern SAP plant zukünftig aber keine Unternehmenszukäufe zu tätigen, sondern den Fokus auf strategische Partnerschaften zu legen. Derzeit verzeichnet die SAP-Aktie wieder einen Kursanstieg und hat zuletzt die 100€-Marke überschritten.

stwBoerse
zu FB2A (11.12.)

In einem gemeinsamen Video mit Philipp Haas aka @investresearch blicken wir schon mal auf den bewegten Verlauf des Börsenjahres 2020 zurück. Weiteres Thema ist die jüngste Milliardenübernahme eines CRM-StartUps durch Facebook. Hier anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=EzKEapBrOs4

sirmike
zu FB2A (10.12.)

Facebook vor der Zerschlagung? Oder: wenn der Tiger keine Krallen hat... Facebook wird von 48 US-Bundesstaaten und der US-Wettbewerbsbehörde FTC verklagt: der weltweit führende Social-Media-Konzern habe seine heutige Monopolstellung gezielt durch die Übernahme von Wettbewerbern aufgebaut. Allerdings wird die Attacke nicht ganz so einfach, denn die Ankläger müssen belegen, dass Facebook die Verbraucher/Nutzer durch sein Verhalten geschädigt hat. Das wird kaum machbar sein und das Verfahren viel Jahre dauern. Und selbst wenn am Ende die Zerschlagung drohen sollte, ist das nicht unbedingt das Ende - wie Microsoft vorgemacht hat...  http://www.intelligent-investieren.net/2020/12/facebook-vor-der-zerschlagung-oder-wenn.html

Trendingenieur
zu FB2A (10.12.)

US-Regierung klagt gegen Facebook Am Mittwoch sind in den USA gleich zwei große Klagen gegen Facebook eingereicht worden. Die US-Regierung und mehr als 40 Bundesstaaten werfen Facebook unfairen Wettbewerb vor. In der Klage solle als eine mögliche Maßnahme auch vorgeschlagen werden, Facebook zum Verkauf einzelner Geschäftsbereiche zu zwingen: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/kartellbehoerde-facebook-soll-whatsapp-und-instagram-verkaufen-17094636.html Rechtsexperten bezweifeln allerdings, dass sich die Regierung mit der Klage durchsetzen kann. Denn sie muss unter anderem nachweisen, dass die amerikanischen Verbraucher durch ein wettbewerbswidriges Verhalten zu Schaden gekommen ist. Facebook kaufte Instagram 2012 für rund eine Milliarde Dollar und Whatsapp im Jahr 2014 für etwa 22 Milliarden Dollar. Die Übernahmen lösten damals keinen Widerspruch der Regulierer in den USA aus - auch wenn Kritiker argumentierten, dass Facebook sich damit Konkurrenten einverleibt habe, die dem Konzern hätten gefährlich werden können. Facebook kontert, beide Dienste hätten nicht zuletzt dank der technischen Plattform von Facebook ihre aktuelle Größe mit jeweils deutlich mehr als einer Milliarde Nutzern erreichen können. Außerdem gebe es nach wie vor viel Wettbewerb.   Ich gehe nicht davon aus, dass die Klage Aussicht auf Erfolg hat. Es wird keine Zerschlagung geben und Facebook wird im "worst case" eine Strafe zahlen müssen. Die geschäftlichen Aussichten von Facebook sind weiterhin hervorragend und das Unternehmen wird auch in Zukunft Wege finden, die Menschen für die verschiedenen Dienste des Facebook-Ökosystems zu begeistern. Facebook ist und bleibt in meinem Wikifolio hoch gewichtet!





 

Bildnachweis

1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 12.12.2020

2. Tablett, Internet, surfen, wlan, Recherche, browser, Denys Prykhodov / Shutterstock.com, Denys Prykhodov / Shutterstock.com

Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A26J44
AT0000A28C15
AT0000A2RYA0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Fette Immofinanz-Dividende gutgeschrieben (Depot Kommentar)
    DAX: HelloFresh intraday nach 812 (!) Tagen unter den MA200 gegangen
    BSN MA-Event HelloFresh
    Star der Stunde: OMV 0.69%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.6%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: AT&S(3), Polytec Group(2), voestalpine(1), SBO(1), Mayr-Melnhof(1)
    Voquz Labs und startup300 mit Infos für die Aktionäre
    ZFA unterscheidet im neuen Nachhaltigkeits-Kodex zwischen ESG-Produkten und ESG-Impact-Produkten
    RBI und Andritz virtuell im Finale des 9. Aktienturniers
    Star der Stunde: Polytec Group 0.55%, Rutsch der Stunde: Porr -1.58%

    Featured Partner Video

    #10 (EAM2) Erste Asset Management - Der Öko-Pionier - fördert Umweltprojekte gemeinsam mit dem WWF

    Die Erste Asset Management hatte schon in Nachhaltigkeit investiert, als es diesen Begriff noch gar nicht gab. Vor 20 Jahren wurde der erste Umweltaktienfonds Österreichs aus der Taufe gehoben. Sei...

    Snapchat und Twitter vs. Wirecard und Nvidia – kommentierter KW 50 Peer Group Watch Computer, Software & Internet


    12.12.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Snapchat 10,87% vor Twitter 7,77%, GoPro 6,53%, Pinterest 5,68%, Dropbox 4,99%, Nintendo 4,48%, RIB Software 1,45%, United Internet 0,91%, LinkedIn 0,82%, Zalando 0,58%, Altaba 0,41%, Fabasoft 0,23%, Rocket Internet 0,05%, Xing 0%, Alibaba Group Holding -1,01%, Facebook -1,68%, Microsoft -1,74%, Amazon -2,67%, Alphabet -2,82%, SAP -2,95%, Nvidia -3,16% und Wirecard -10,29%.

    In der Monatssicht ist vorne: Snapchat 38,38% vor Pinterest 27,77% , GoPro 24,73% , Twitter 21,29% , RIB Software 13,3% , Dropbox 13,28% , United Internet 11,41% , LinkedIn 7,86% , Zalando 3,69% , Nintendo 3,17% , Rocket Internet 2,92% , Alphabet 0,7% , SAP 0,67% , Xing 0% , Facebook -0,59% , Alibaba Group Holding -0,75% , Amazon -1,34% , Microsoft -3,6% , Nvidia -4,83% , Fabasoft -5,13% , Wirecard -22,53% und Altaba -71,75% . Weitere Highlights: Nintendo ist nun 5 Tage im Plus (4,48% Zuwachs von 448,3 auf 468,4), ebenso Alphabet 4 Tage im Minus (2,88% Verlust von 1827,99 auf 1775,33), Wirecard 4 Tage im Minus (10,8% Verlust von 0,53 auf 0,47), Facebook 3 Tage im Minus (2,96% Verlust von 285,58 auf 277,12).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Pinterest 281,6% (Vorjahr: -25,78 Prozent) im Plus. Dahinter Snapchat 226,58% (Vorjahr: 178,28 Prozent) und Nvidia 120,52% (Vorjahr: 73,83 Prozent). Wirecard -99,56% (Vorjahr: -19,05 Prozent) im Minus. Dahinter SAP -17,1% (Vorjahr: 38,41 Prozent) und Rocket Internet -10,54% (Vorjahr: 9,51 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Snapchat 120,25%, Pinterest 116,56% und GoPro 82,79%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, Altaba -100% und Wirecard -98,76%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:01 Uhr die Dropbox-Aktie am besten: 19,15% Plus. Dahinter GoPro mit +2,81% , Twitter mit +2,73% , Nintendo mit +2,65% , Snapchat mit +1,86% , Wirecard mit +1,27% , Alphabet mit +1,07% , Microsoft mit +1,02% , Zalando mit +0,57% , Amazon mit +0,32% , Alibaba Group Holding mit +0,11% und RIB Software mit +0,07% LinkedIn mit -0% United Internet mit -0,1% , Nvidia mit -0,21% , SAP mit -0,35% , Facebook mit -1,03% , Fabasoft mit -2,14% und Rocket Internet mit -5,84% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 49,3% und reiht sich damit auf Platz 4 ein:

    1. Solar: 111,57% Show latest Report (05.12.2020)
    2. Energie: 59,67% Show latest Report (05.12.2020)
    3. Börseneulinge 2019: 58,88% Show latest Report (12.12.2020)
    4. Computer, Software & Internet : 49,3% Show latest Report (05.12.2020)
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 39,57% Show latest Report (05.12.2020)
    6. Auto, Motor und Zulieferer: 34,48% Show latest Report (12.12.2020)
    7. Post: 24,65% Show latest Report (05.12.2020)
    8. Runplugged Running Stocks: 21,73%
    9. Licht und Beleuchtung: 14,68% Show latest Report (05.12.2020)
    10. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,45% Show latest Report (05.12.2020)
    11. Deutsche Nebenwerte: 9,12% Show latest Report (05.12.2020)
    12. Gaming: 5,19% Show latest Report (05.12.2020)
    13. Crane: 5,1% Show latest Report (05.12.2020)
    14. Zykliker Österreich: 4,88% Show latest Report (05.12.2020)
    15. IT, Elektronik, 3D: 3,03% Show latest Report (05.12.2020)
    16. Global Innovation 1000: 1,11% Show latest Report (05.12.2020)
    17. MSCI World Biggest 10: -0,98% Show latest Report (05.12.2020)
    18. Konsumgüter: -2,11% Show latest Report (05.12.2020)
    19. Sport: -3,25% Show latest Report (05.12.2020)
    20. Aluminium: -4,1%
    21. OÖ10 Members: -4,37% Show latest Report (05.12.2020)
    22. Luftfahrt & Reise: -6,19% Show latest Report (05.12.2020)
    23. Media: -6,84% Show latest Report (05.12.2020)
    24. Immobilien: -7,28% Show latest Report (05.12.2020)
    25. Stahl: -8,39% Show latest Report (05.12.2020)
    26. Big Greeks: -13,68% Show latest Report (12.12.2020)
    27. Telekom: -13,91% Show latest Report (05.12.2020)
    28. Banken: -14,43% Show latest Report (12.12.2020)
    29. Bau & Baustoffe: -14,9% Show latest Report (12.12.2020)
    30. Rohstoffaktien: -16,08% Show latest Report (05.12.2020)
    31. Versicherer: -20,73% Show latest Report (05.12.2020)
    32. Ölindustrie: -33,57% Show latest Report (05.12.2020)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    TomXor
    zu MSFT (11.12.)

    Ex.Tag: 17.11.2020 Zahltag: 10.12.2020 Eingang Dividende: 0,32 Euro (Netto) im Realdepot


    zu MSFT (08.12.)

    Auf Grund der breiten Aufstellung und die jahrzente lange Erfahrung im IT-Bereich sehe ich bei Microsoft in der Digitalisierung und den aufkommenden Herrausforderungen eine gute Bedienung der neuen Märkte.

    SirCortez
    zu ZAL (11.12.)

    Verschärfter Lockdown im Anmarsch, Baden Würrtemberg fängt an. E-Commerce zeigt Stärke.

    Ertragreich
    zu ZAL (10.12.)

    ZALANDO SE ...... der Onlinehändler wurde neu hinzu gefügt .....

    SSTInvest
    zu ZAL (08.12.)

    Neuaufnahme von Zalando, ich werde die Position die Tage noch ein wenig weiter aufstocken. Warum? Onlinehandel. Einfache Antwort ;-)

    fits4u
    zu ZAL (08.12.)

    Wegen negativer Entwicklung verkauft.


    zu AMZ (07.12.)

    Der Bereich E-Commerce wird sich meiner Meinung in den nächsten 30 Jahren immer mehr der alternden Gesellschaft anpassen. Stichwörter wie z.B. Smart Home, Medikamentenlieferung, Essenslieferung uvm. Dabei sehe ich Amazon in Nordamerika und Europa bestens auggestellt.

    Zedi
    zu AMZ (06.12.)

    Amazon ist definitiv ein sehr starkes Unternehmen aber so langsam wird mir die Bewertung echt zu wild (ja, ich weiß, mit der Einstellung war Amazon wahrscheinlich noch nie ein Kauf...).  Mal ein Größenvergleich zum restlichen E-Commerce, gerade in China: https://www.emarketer.com/content/ecommerce-game-tale-of-two-countries-china-s-companies-pulling-ahead "For reference, we project that Amazon’s total worldwide ecommerce sales will reach $416.48 billion this year, which means that China’s second-largest player, JD.com, transacts almost as much inside China as Amazon does globally."- Die Bewertung nach Umsatz ist im Vergleich zu JD.com ist allerdings Faktor 10 niedriger!! Klar, Amazon hat noch andere Geschäftsbereiche (Video, Musik, Cloud etc.) aber auch dort formiert sich immer mehr Konkurrenz und die bisherigen Margen, gerade im Cloud-Bereich, werden sich auf Dauer wohl nicht halten lassen. Und dann kommt noch die zunehmende Regulierung in unterschiedlichen Teilen der Welt dazu...

    CryptoAutobach
    zu BABA (09.12.)

    #Alibaba/€ (längerfristig) Auch eine interessante Aktie und aktuell wieder "günstig" bzw günstiger. Einschätzung TA: Vor allem sind wir aktuell an einer sehr goßen Unterstützung bzw mehreren. So befinden wir uns auf einem gutne Volumen Support und genau an der 200er daily EMA und SMA Marke. Darunter befindet sich ein weiterer Support bei 208€, das 2019er hoch und bei 188€ ein weiterer Volumen Support. Das Risiko nach unten ist also erstmal überschaubar bzw haben wir gut Support der uns fürs erste halten sollte. Nach oben aktuell ca 25% Abstand zum ATH. Einschätzung Fundamental: Für mich langfristig zwar kein Wert der sich schnell ver-X-facht aber ein sehr interessanter Wert allemal.  Die aktuellen Probleme sind hier ebenso die Chance. Die Expansion nach außerhalb von China läuft aktuell eher schleppend unteranderem deshalb ist die Aktie auch unter Druck. Gelingt die Expansion aber bzw. kommt hier in Zukunft mehr Schwung rein könnte Alibaba im "Ausland" noch vieles an Marktanteilen Gewinnen. Aber das ist längst nicht alles. Alibaba ist in sehr vielen Bereichen aktiv, so z.B. auch im Gaming wo sie aktuell sehr stark investieren. Selbst im Bereich der Elektromobilität wird investiert, wie auch kürzlich in der Gruppe von einem Member angesprochen. Wikifolio: All das lässt hier langfristig noch ein sehr gutes Wachstumspotential zu, weshalb ich auch direkt eine erste Tranche davon ins Wikifolio mit aufnehmen werde. Chart: https://www.tradingview.com/x/xXReEAQm/   Link zum Post im Kanal: https://t.me/Autobach_Crypto_Aktien/27263

    DanielLimper
    zu BABA (09.12.)

    09.12.2020: Positiver Trend: E-Commerce Ziel: Aufwärtstrend  

    IronMojoe
    zu BABA (08.12.)

    Kursrücksetzer zum Einstieg genützt. Starker Burggraben


    zu BABA (07.12.)

    Die Dienstleistungsfahigkeit bei E-Commerce wird sich meiner Meinung nach der alternden Gesselschaft anpassen, neue Geschäftsmodelle und Sparten eröffnen usw. China liegt bei den über 65 jährigen bei 10%, USA bei 15,2% und Deutschland bei 21,5%

    Zedi
    zu BABA (06.12.)

    Das spezielle "Chinarisiko" hat sich im Falle von Alibaba mit dem blockierten Ant Financial IPO materialisiert. Es ist bestimmt kein Beinbruch aber es erinnert mich sehr an das Vorgehen gegen Tencent's Spielesparte (New Game Regulations 2018). Beides Mal hat es einen strategisch wichtigen Bereich der jeweiligen Konzerne getroffen, man kann das durchaus als Machtdemonstration der chinesischen Führung betrachten.  Ich würde das politische Risiko jetzt auch nicht überbewerten. Die meisten chinesischen Konzerne sind sehr gut kapitalisiert, gerade gegenüber vielen amerikanischen Konzernen und letztendlich ist das Kreditrisiko mMn immer noch dominant. Schließlich redet man bei einem Rating von BBB (noch investment grade) von einer Ausfallrate von 3% p.a. in einer Rezession. D.h. ein Totalverlust pro Jahr pro 33 Unternehmen. Wie hoch ist hier das Risiko, dass die chinesische Regierung den Laden innerhalb eines Jahres dicht macht? Ich würde behaupten deutlich geringer, denn bisher gab es nicht einen Fall bei einem erfolgreichen Techunternehmen.  Bei kleineren Unternehmen, die nicht über die absolute Dominanz wie Alibaba oder Tencent verfügen, schätze ich die Gefahr als noch geringer ein. Gerade JD.com & Niu dürften der politischen Führung sehr gelegen kommen und sind dazu noch deutlich geringer bewertet als Ali & co. Ich fühle mich jedenfalls deutlich wohler mit JD.com, auch wenn Alibaba selbst auch nicht unattrativ ist.


    zu NVDA (10.12.)

    Schlechter Start im Depot von Nvidia, doch mittelfristig wird das Unternehmen wieder stark performen. Gaming, VR und autonomes Fahren sind nur ein paar Teilbereiche die NVIDIA abdeckt. AMD muss man auch am Schirm haben, INTEL tut sich dzt. schwer.

    DanielLimper
    zu NVDA (09.12.)

    09.12.2020: Ziel: Aufwärtstrend, mittel- bis langfristig

    HHInvestor
    zu SAP (11.12.)

    Verkauf zum Liquiditätsaufbau

    EUKLES
    zu SAP (11.12.)

    Ich hab mich von einem Teil der Aktien getrennt, da ich die direkte Beteiligung an den Unternehmen der Beteiligungsgesellschaft vorziehen werde.

    FNIInvest
    zu SAP (09.12.)

    SAPs CEO Christian Klein erwähnt, dass es nach dem geplanten Börsengang der Tochter Qualtrics in den USA Spielraum für Zukäufe bei Qualtrics geben wird. Es besteht ein großes Interesse seitens der Investoren an Qualtrics, denn dieses bietet eine Softwareplattform, mit der Unternehmen Feedback und Daten von Kunden und Mitarbeitern erheben können, um diese in Echtzeit zu analysieren. Laut Insidern zufolge könne SAP vom IPO der Geschäftssparte mit 1 bis 2 Mrd. Dollar profitieren. Der Mutterkonzern SAP plant zukünftig aber keine Unternehmenszukäufe zu tätigen, sondern den Fokus auf strategische Partnerschaften zu legen. Derzeit verzeichnet die SAP-Aktie wieder einen Kursanstieg und hat zuletzt die 100€-Marke überschritten.

    stwBoerse
    zu FB2A (11.12.)

    In einem gemeinsamen Video mit Philipp Haas aka @investresearch blicken wir schon mal auf den bewegten Verlauf des Börsenjahres 2020 zurück. Weiteres Thema ist die jüngste Milliardenübernahme eines CRM-StartUps durch Facebook. Hier anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=EzKEapBrOs4

    sirmike
    zu FB2A (10.12.)

    Facebook vor der Zerschlagung? Oder: wenn der Tiger keine Krallen hat... Facebook wird von 48 US-Bundesstaaten und der US-Wettbewerbsbehörde FTC verklagt: der weltweit führende Social-Media-Konzern habe seine heutige Monopolstellung gezielt durch die Übernahme von Wettbewerbern aufgebaut. Allerdings wird die Attacke nicht ganz so einfach, denn die Ankläger müssen belegen, dass Facebook die Verbraucher/Nutzer durch sein Verhalten geschädigt hat. Das wird kaum machbar sein und das Verfahren viel Jahre dauern. Und selbst wenn am Ende die Zerschlagung drohen sollte, ist das nicht unbedingt das Ende - wie Microsoft vorgemacht hat...  http://www.intelligent-investieren.net/2020/12/facebook-vor-der-zerschlagung-oder-wenn.html

    Trendingenieur
    zu FB2A (10.12.)

    US-Regierung klagt gegen Facebook Am Mittwoch sind in den USA gleich zwei große Klagen gegen Facebook eingereicht worden. Die US-Regierung und mehr als 40 Bundesstaaten werfen Facebook unfairen Wettbewerb vor. In der Klage solle als eine mögliche Maßnahme auch vorgeschlagen werden, Facebook zum Verkauf einzelner Geschäftsbereiche zu zwingen: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/kartellbehoerde-facebook-soll-whatsapp-und-instagram-verkaufen-17094636.html Rechtsexperten bezweifeln allerdings, dass sich die Regierung mit der Klage durchsetzen kann. Denn sie muss unter anderem nachweisen, dass die amerikanischen Verbraucher durch ein wettbewerbswidriges Verhalten zu Schaden gekommen ist. Facebook kaufte Instagram 2012 für rund eine Milliarde Dollar und Whatsapp im Jahr 2014 für etwa 22 Milliarden Dollar. Die Übernahmen lösten damals keinen Widerspruch der Regulierer in den USA aus - auch wenn Kritiker argumentierten, dass Facebook sich damit Konkurrenten einverleibt habe, die dem Konzern hätten gefährlich werden können. Facebook kontert, beide Dienste hätten nicht zuletzt dank der technischen Plattform von Facebook ihre aktuelle Größe mit jeweils deutlich mehr als einer Milliarde Nutzern erreichen können. Außerdem gebe es nach wie vor viel Wettbewerb.   Ich gehe nicht davon aus, dass die Klage Aussicht auf Erfolg hat. Es wird keine Zerschlagung geben und Facebook wird im "worst case" eine Strafe zahlen müssen. Die geschäftlichen Aussichten von Facebook sind weiterhin hervorragend und das Unternehmen wird auch in Zukunft Wege finden, die Menschen für die verschiedenen Dienste des Facebook-Ökosystems zu begeistern. Facebook ist und bleibt in meinem Wikifolio hoch gewichtet!





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 12.12.2020

    2. Tablett, Internet, surfen, wlan, Recherche, browser, Denys Prykhodov / Shutterstock.com, Denys Prykhodov / Shutterstock.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag.


    Random Partner

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A26J44
    AT0000A28C15
    AT0000A2RYA0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Österreich-Depots: Fette Immofinanz-Dividende gutgeschrieben (Depot Kommentar)
      DAX: HelloFresh intraday nach 812 (!) Tagen unter den MA200 gegangen
      BSN MA-Event HelloFresh
      Star der Stunde: OMV 0.69%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.6%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: AT&S(3), Polytec Group(2), voestalpine(1), SBO(1), Mayr-Melnhof(1)
      Voquz Labs und startup300 mit Infos für die Aktionäre
      ZFA unterscheidet im neuen Nachhaltigkeits-Kodex zwischen ESG-Produkten und ESG-Impact-Produkten
      RBI und Andritz virtuell im Finale des 9. Aktienturniers
      Star der Stunde: Polytec Group 0.55%, Rutsch der Stunde: Porr -1.58%

      Featured Partner Video

      #10 (EAM2) Erste Asset Management - Der Öko-Pionier - fördert Umweltprojekte gemeinsam mit dem WWF

      Die Erste Asset Management hatte schon in Nachhaltigkeit investiert, als es diesen Begriff noch gar nicht gab. Vor 20 Jahren wurde der erste Umweltaktienfonds Österreichs aus der Taufe gehoben. Sei...