Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Black Friday 2020: Corona sorgt für Umsatzexplosion bei Onlinehändlern (FOTO)

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).

Magazine aktuell


#gabb aktuell



30.11.2020
Oberhausen (ots) - Zum neunten Mal in Folge begleitete BlackFriday.de - Deutschlands ältestes Black Friday Portal - das beliebte Shopping-Event und informierte die Konsumenten über die stattfindenden Rabattaktionen im Internet und in den Ladengeschäften.
In den vergangenen Wochen sammelte das Team von BlackFriday.de mehr als 1.000 Black Friday Aktionen von Händlern und namhaften Marken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und veröffentlichte sie pünktlich zum Rabatttag unter der Internetadresse https://www.blackfriday.de. Die Konsumenten nahmen diesen Service freudig an und bedankten sich mit zahlreichen Websiteaufrufen. So zählte die Seite im November 2020 wieder mehr als 2 Millionen individuelle Besucher (Unique Visitors).
Die kauffreudigen Schnäppchenjäger sorgten vor allem in den Onlineshops der Händler für regelrechte Umsatzexplosionen. Dies kommt nicht überraschend, denn eine von BlackFriday.de in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Appinio durchgeführte Studie zeigte bereits im Oktober, dass 2 Drittel der Black Friday Käufer in diesem Jahr ausschließlich im Internet auf Schnäppchenjagd gehen wollten. Zudem planten die Käufer, im Vergleich zum Vorjahr, ein höheres Budget für ihr Black Friday Shopping ein.
Die mit Abstand beliebtesten Angebote am Black Friday 2020 auf BlackFriday.de waren die Deals von Dyson (Bis zu 25% Rabatt auf patentierte Dyson Technologie), Apple (App Store & iTunes Geschenkkarten beim Kauf ausgewählter Produkte), IKEA (#BuyBackFriday: Ein guter Deal für dich und die Umwelt) sowie der BLACK FRIDAY SALE des Versandhändlers OTTO (Tausende Deals zu stark reduzierten Preisen).
Aber auch viele weitere Händler erlebten drastische Umsatzsteigerungen in ihren Onlineshops. So konnte Arktis (https://www.arktis.de), ein Shop für Handyhüllen und Apple Zubehör, eine Steigerung von 112% im Vergleich zum letztjährigen Black Friday beobachten.
Rainer Wolf, Geschäftsführer von arktis.de: "Wir haben vor dem Black Friday extra noch neue Mitarbeiter eingestellt, um das zu erwartende Mehraufkommen an Paketen verschicken zu können. Zwar sind wir den Black Friday Wahnsinn schon von den letzten Jahren gewohnt, in diesem Jahr ist es aufgrund der Corona-Krise aber wirklich extrem."
Bei Weisshaus (https://www.weisshaus.at), einem österreichischen Onlineshop für Spirituosen, fiel die Umsatzsteigerung mit 177% sogar noch höher aus. Im Gegensatz zu Deutschland, wo die Geschäfte in den Innenstädten am Black Friday noch öffnen durften, verhängte die österreichische Regierung kurz vor dem Schnäppchenspektakel einen umfassenden Lockdown. Den österreichischen Konsumenten blieb somit nur die Rabattjagd im Internet. Und davon machten sie zum Black Friday gerne Gebrauch.
Andreas Osler, Geschäftsführer der Weisshaus GmbH: "Wir hatten schon mit einem sehr hohen Bestellaufkommen gerechnet. Nicht zuletzt, weil bereits der Black Friday 2019 der umsatzstärkste Tag unserer fast 40-jährigen Firmengeschichte war. Der diesjährige Black Friday hat jedoch noch einmal alles getoppt und unsere Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen!"
Ganz vorbei ist die Schnäppchenjagd übrigens noch nicht. Am heutigen Cyber Monday kann bei vielen Händlern noch einmal gespart werden. Eine Übersicht über alle Shops und Rabatte gibt es unter bf.de/cybermonday.
Nach dem Cyber Monday startet der Endspurt des Weihnachtsgeschäfts und der Rabattmarathon macht für 12 Monate Pause. Der nächste Black Friday findet am 26. November 2021 statt.
Kostenloses Bildmaterial finden Sie unter bf.de/presse und die Umfrage zum Black Friday 2020 unter bf.de/umfrage .
Über BlackFriday.de
BlackFriday.de ist das älteste deutschsprachige Black Friday Portal. Seit 2012 bündelt BlackFriday.de ähnlich wie das US-amerikanische Vorbild BlackFriday.com Angebote und Aktionen von Händlern, um Shoppern und Schnäppchenjägern einen übersichtlichen Einstieg in ihr Black Friday Shopping zu ermöglichen. Zum Black Friday 2020 präsentierte das Portal Aktionen und Rabatte von mehr als 1.000 Shops aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und begrüßte über 2 Millionen Besucher.


 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, Warimpex, Amag, CA Immo, Strabag, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wolford, Bawag, Flughafen Wien, RBI, OMV, Addiko Bank, EVN, AB Effectenbeteiligungen , AMS, Cleen Energy, Pierer Mobility AG, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, Österreichische Post, voestalpine, Polytec Group, Deutsche Bank, MTU Aero Engines, Covestro, Vonovia SE, Henkel.


Random Partner

FACC
Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Agrana 1.13%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.44%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(4), Erste Group(1), OMV(1), Österreichische Post(1)
    Star der Stunde: Bawag 0.53%, Rutsch der Stunde: Amag -1.31%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(1), Fabasoft(1), SBO(1)
    Star der Stunde: Amag 2.54%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.02%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: S&T(2), Fabasoft(1), EVN(1), S Immo(1)
    BSN Vola-Event Deutsche Bank
    Star der Stunde: Amag 1.83%, Rutsch der Stunde: Frequentis -0.96%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: EVN(2), S&T(2), Fabasoft(1), Polytec Group(1)

    Featured Partner Video

    Klimaneutrale Ziegel – Regenwald in Brasilien

    Das Projekt befindet sich in Mato Grosso (Brasilien) und zielt auf die Wiederherstellung von Wald ab, das früher für die Weidewirtschaft von Rindern gerodet wurde. Ziel ist die Wiederauff...

    Black Friday 2020: Corona sorgt für Umsatzexplosion bei Onlinehändlern (FOTO)


    30.11.2020
    Oberhausen (ots) - Zum neunten Mal in Folge begleitete BlackFriday.de - Deutschlands ältestes Black Friday Portal - das beliebte Shopping-Event und informierte die Konsumenten über die stattfindenden Rabattaktionen im Internet und in den Ladengeschäften.
    In den vergangenen Wochen sammelte das Team von BlackFriday.de mehr als 1.000 Black Friday Aktionen von Händlern und namhaften Marken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und veröffentlichte sie pünktlich zum Rabatttag unter der Internetadresse https://www.blackfriday.de. Die Konsumenten nahmen diesen Service freudig an und bedankten sich mit zahlreichen Websiteaufrufen. So zählte die Seite im November 2020 wieder mehr als 2 Millionen individuelle Besucher (Unique Visitors).
    Die kauffreudigen Schnäppchenjäger sorgten vor allem in den Onlineshops der Händler für regelrechte Umsatzexplosionen. Dies kommt nicht überraschend, denn eine von BlackFriday.de in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Appinio durchgeführte Studie zeigte bereits im Oktober, dass 2 Drittel der Black Friday Käufer in diesem Jahr ausschließlich im Internet auf Schnäppchenjagd gehen wollten. Zudem planten die Käufer, im Vergleich zum Vorjahr, ein höheres Budget für ihr Black Friday Shopping ein.
    Die mit Abstand beliebtesten Angebote am Black Friday 2020 auf BlackFriday.de waren die Deals von Dyson (Bis zu 25% Rabatt auf patentierte Dyson Technologie), Apple (App Store & iTunes Geschenkkarten beim Kauf ausgewählter Produkte), IKEA (#BuyBackFriday: Ein guter Deal für dich und die Umwelt) sowie der BLACK FRIDAY SALE des Versandhändlers OTTO (Tausende Deals zu stark reduzierten Preisen).
    Aber auch viele weitere Händler erlebten drastische Umsatzsteigerungen in ihren Onlineshops. So konnte Arktis (https://www.arktis.de), ein Shop für Handyhüllen und Apple Zubehör, eine Steigerung von 112% im Vergleich zum letztjährigen Black Friday beobachten.
    Rainer Wolf, Geschäftsführer von arktis.de: "Wir haben vor dem Black Friday extra noch neue Mitarbeiter eingestellt, um das zu erwartende Mehraufkommen an Paketen verschicken zu können. Zwar sind wir den Black Friday Wahnsinn schon von den letzten Jahren gewohnt, in diesem Jahr ist es aufgrund der Corona-Krise aber wirklich extrem."
    Bei Weisshaus (https://www.weisshaus.at), einem österreichischen Onlineshop für Spirituosen, fiel die Umsatzsteigerung mit 177% sogar noch höher aus. Im Gegensatz zu Deutschland, wo die Geschäfte in den Innenstädten am Black Friday noch öffnen durften, verhängte die österreichische Regierung kurz vor dem Schnäppchenspektakel einen umfassenden Lockdown. Den österreichischen Konsumenten blieb somit nur die Rabattjagd im Internet. Und davon machten sie zum Black Friday gerne Gebrauch.
    Andreas Osler, Geschäftsführer der Weisshaus GmbH: "Wir hatten schon mit einem sehr hohen Bestellaufkommen gerechnet. Nicht zuletzt, weil bereits der Black Friday 2019 der umsatzstärkste Tag unserer fast 40-jährigen Firmengeschichte war. Der diesjährige Black Friday hat jedoch noch einmal alles getoppt und unsere Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen!"
    Ganz vorbei ist die Schnäppchenjagd übrigens noch nicht. Am heutigen Cyber Monday kann bei vielen Händlern noch einmal gespart werden. Eine Übersicht über alle Shops und Rabatte gibt es unter bf.de/cybermonday.
    Nach dem Cyber Monday startet der Endspurt des Weihnachtsgeschäfts und der Rabattmarathon macht für 12 Monate Pause. Der nächste Black Friday findet am 26. November 2021 statt.
    Kostenloses Bildmaterial finden Sie unter bf.de/presse und die Umfrage zum Black Friday 2020 unter bf.de/umfrage .
    Über BlackFriday.de
    BlackFriday.de ist das älteste deutschsprachige Black Friday Portal. Seit 2012 bündelt BlackFriday.de ähnlich wie das US-amerikanische Vorbild BlackFriday.com Angebote und Aktionen von Händlern, um Shoppern und Schnäppchenjägern einen übersichtlichen Einstieg in ihr Black Friday Shopping zu ermöglichen. Zum Black Friday 2020 präsentierte das Portal Aktionen und Rabatte von mehr als 1.000 Shops aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und begrüßte über 2 Millionen Besucher.


     

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, Warimpex, Amag, CA Immo, Strabag, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wolford, Bawag, Flughafen Wien, RBI, OMV, Addiko Bank, EVN, AB Effectenbeteiligungen , AMS, Cleen Energy, Pierer Mobility AG, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, Österreichische Post, voestalpine, Polytec Group, Deutsche Bank, MTU Aero Engines, Covestro, Vonovia SE, Henkel.


    Random Partner

    FACC
    Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

    >> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Agrana 1.13%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.44%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(4), Erste Group(1), OMV(1), Österreichische Post(1)
      Star der Stunde: Bawag 0.53%, Rutsch der Stunde: Amag -1.31%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(1), Fabasoft(1), SBO(1)
      Star der Stunde: Amag 2.54%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.02%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: S&T(2), Fabasoft(1), EVN(1), S Immo(1)
      BSN Vola-Event Deutsche Bank
      Star der Stunde: Amag 1.83%, Rutsch der Stunde: Frequentis -0.96%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: EVN(2), S&T(2), Fabasoft(1), Polytec Group(1)

      Featured Partner Video

      Klimaneutrale Ziegel – Regenwald in Brasilien

      Das Projekt befindet sich in Mato Grosso (Brasilien) und zielt auf die Wiederherstellung von Wald ab, das früher für die Weidewirtschaft von Rindern gerodet wurde. Ziel ist die Wiederauff...