Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



14.11.2020

In der Wochensicht ist vorne: Chevron 11,82% vor Wells Fargo 9,86%, General Electric 9,64%, JP Morgan Chase 8,64%, Exxon 6,21%, Johnson & Johnson 6,11%, Apple 3,95%, Microsoft 0,07%, Procter & Gamble -0,16% und Nestlé -1,03%.

In der Monatssicht ist vorne: General Electric 28,26% vor JP Morgan Chase 10,67% , Chevron 8,27% , Apple 2,15% , Exxon 1,73% , Microsoft 0,34% , Procter & Gamble -1,62% , Johnson & Johnson -2,33% , Wells Fargo -2,71% und Nestlé -3,14% . Weitere Highlights: Procter & Gamble ist nun 3 Tage im Plus (3,01% Zuwachs von 137,99 auf 142,15), ebenso Exxon 3 Tage im Minus (4,6% Verlust von 36,93 auf 35,23), JP Morgan Chase 3 Tage im Minus (3,02% Verlust von 116,9 auf 113,37).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Apple 62,77% (Vorjahr: 86,6 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 37,32% (Vorjahr: 56,98 Prozent) und Procter & Gamble 13,81% (Vorjahr: 36,51 Prozent). Wells Fargo -55,26% (Vorjahr: 17,08 Prozent) im Minus. Dahinter Exxon -49,51% (Vorjahr: 1,92 Prozent) und Chevron -33,06% (Vorjahr: 10,31 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Apple 29,75%, General Electric 16,67% und Microsoft 12,98%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Exxon -17,86%, Wells Fargo -14,81% und Chevron -5,83%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die Nestlé-Aktie am besten: 8,48% Plus. Dahinter General Electric mit +5,61% , Procter & Gamble mit +1,87% , Exxon mit +1,87% , Chevron mit +1,83% , Wells Fargo mit +1,81% , Johnson & Johnson mit +0,98% , Apple mit +0,19% , JP Morgan Chase mit +0,16% und Microsoft mit -0,13% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist -6,12% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

1. Solar: 109,06% Show latest Report (07.11.2020)
2. Energie: 42,42% Show latest Report (14.11.2020)
3. Computer, Software & Internet : 39,78% Show latest Report (14.11.2020)
4. Börseneulinge 2019: 38,9% Show latest Report (14.11.2020)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 29,57% Show latest Report (07.11.2020)
6. Post: 22,96% Show latest Report (07.11.2020)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 14,39% Show latest Report (14.11.2020)
8. Runplugged Running Stocks: 12,17%
9. Licht und Beleuchtung: 5,73% Show latest Report (14.11.2020)
10. Deutsche Nebenwerte: 3,21% Show latest Report (14.11.2020)
11. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,2% Show latest Report (07.11.2020)
12. Gaming: 1,28% Show latest Report (14.11.2020)
13. Konsumgüter: 0,72% Show latest Report (14.11.2020)
14. Zykliker Österreich: -1,49% Show latest Report (07.11.2020)
15. Global Innovation 1000: -2,03% Show latest Report (14.11.2020)
16. Crane: -4,3% Show latest Report (14.11.2020)
17. MSCI World Biggest 10: -6,12% Show latest Report (07.11.2020)
18. Aluminium: -6,56%
19. Sport: -8,22% Show latest Report (07.11.2020)
20. Media: -9,6% Show latest Report (14.11.2020)
21. IT, Elektronik, 3D: -10,71% Show latest Report (14.11.2020)
22. OÖ10 Members: -10,86% Show latest Report (07.11.2020)
23. Immobilien: -11,22% Show latest Report (14.11.2020)
24. Bau & Baustoffe: -15,11% Show latest Report (14.11.2020)
25. Telekom: -18,96% Show latest Report (07.11.2020)
26. Stahl: -18,98% Show latest Report (07.11.2020)
27. Banken: -19,47% Show latest Report (14.11.2020)
28. Big Greeks: -21,19% Show latest Report (14.11.2020)
29. Rohstoffaktien: -22,11% Show latest Report (07.11.2020)
30. Versicherer: -23,23% Show latest Report (07.11.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -25,76% Show latest Report (14.11.2020)
32. Ölindustrie: -40,93% Show latest Report (07.11.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

StefanBodeFonds
zu GE (10.11.)

kleine Gewinnmitnahme

DanielLimper
zu GE (09.11.)

09.11.2020: Gewinnmitnahme 200 ST. (RANCHE)

StefanBodeFonds
zu XONA (10.11.)

Einstieg bei Exxon

DanielLimper
zu JNJ (09.11.)

ß9.11.2020: 20 ST. Gewinnmitnahme

fits4u
zu AAPL (13.11.)

Aus Roboter & Künstliche Intelligenz Performache 2.11.2020 365,0%

Hightower
zu AAPL (11.11.)

Apple behauptet mit der kommenden Rechnergeneration und den neuen Prozessoren eine deutliche Leistungssteigerung bei seinen Modellen hinbekommen zu haben. Auch scheinen die Preise bei den Einsteigermodellen günstiger zu werden. Vielleicht werden die Geräte dann für den Massenmarkt erschwinglicher und attraktiver. Dies könnte die Profitabilität von Apple noch weiter verbessern.

Celovec
zu AAPL (11.11.)

Apple kickt Intel raus und produziert eigene ARM basierte Chips. ARM wurde von NVIDIA gekauft. Und relativ viele Chips in Apple Geräten sind ARM basiert... just saying ...

Donk
zu AAPL (11.11.)

Apple baut in Zukunft eigene Chips ein, die besser sein sollen als Intel-Chips. Programme für Handies sollen künftig auch auf dem Mac laufen. Klingt gut, daher Positionen nachgelegt. 😊

FlorianGoy
zu AAPL (11.11.)

Apple stellt drei neue Macs vor. Alle drei sind mit hauseigenen Chips ausgestattet und ersetzen die Prozessoren von Intel. Vorteile sind eine engere Bindung zum iPhone, denn Apps vom iPhone sollen jetzt auch auf dem Mac funktionieren. Außerdem erreicht Apple damit bessere Grafik- und Anwendungsgeschwindigkeiten, eine deutlich verbesserte Energieeffizienz und eine stärkere Batterie. Apple verstärkt somit weiter seinen Burggraben und sorgt für eine noch stärkere Kundenbindung.

justTraderSK
zu AAPL (11.11.)

https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/neue-laptop-generation-apple-ruestet-seine-macs-fuer-das-home-office-zeitalter/26611254.html Leiser, leistungsfähiger und günstiger: Apple stattet seine Mac-Laptops mit dem selbst entwickelten Chip M1 aus. Doch die Trennung von Intel klappt nur in Schritten.

justTraderSK
zu AAPL (11.11.)

https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/neue-laptop-generation-apple-ruestet-seine-macs-fuer-das-home-office-zeitalter/26611254.html Leiser, leistungsfähiger und günstiger: Apple stattet seine Mac-Laptops mit dem selbst entwickelten Chip M1 aus. Doch die Trennung von Intel klappt nur in Schritten.

justTraderSK
zu AAPL (11.11.)

https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/neue-laptop-generation-apple-ruestet-seine-macs-fuer-das-home-office-zeitalter/26611254.html Leiser, leistungsfähiger und günstiger: Apple stattet seine Mac-Laptops mit dem selbst entwickelten Chip M1 aus. Doch die Trennung von Intel klappt nur in Schritten.

FlorianGoy
zu AAPL (09.11.)

Rekordquartal für Apple! Trotz (oder wegen Corona) Corona und trotz Verschieben der neuen iPhone-Serie in das Q1 2021 erzielt Apple im herausfordernden Geschäftsjahr 2020 Redord-Umsätze mit 5,5% über dem Vorjahr. Das Umsatzwachstum lag in allen Bereichen im zweistelligen %-Bereich, außer beim iPhone. Berücksichtigt man, dass Kunden vermutlich mit dem Kauf eines iPhones im Q4 2020 auf die neue iPhone-Serie gewartet haben, sollten die Umsätze im Weihnachtsquartal wieder deutlich anziehen. Bereinigt um diesen Effekt läge das Umsatzwachstum für das abgelaufene Geschäftsjahr bei 8,2%. Es ist allerdings auch zu erwarten, dass Umsätze bei Mac und iPad in der after-Corona-Zeit wieder etwas zurückgehen, auch wenn uns die Krise einen Digitalisierungsschub gegeben hat. Die Abhängigkeit vom iPhone wird immer geringer und der Konzern ist mittlerweile so breit aufgestellt, dass er sogar von der Corona-Krise profitieren konnte.

EASTFischer
zu MSFT (09.11.)

Tageskaufsignal





 

Bildnachweis

1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 14.11.2020

2. Burger, Hamburger, XXL, groß, gross, Grösse, Größe, supersize, Riesenburger

Aktien auf dem Radar:CA Immo, Bawag, Wienerberger, Kapsch TrafficCom, Lenzing, Marinomed Biotech, BKS Bank Stamm, voestalpine, Andritz, Strabag, RBI, Zumtobel, Österreichische Post, Frequentis, Palfinger, Oberbank AG Stamm, FACC, Immofinanz.


Random Partner

PwC Österreich
PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28C15
AT0000A26J44
AT0000A2QM25
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Lenzing(1), S&T(1), Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(2)
    Star der Stunde: Addiko Bank 2.5%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.64%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(3), Agrana(1), Addiko Bank(1), Österreichische Post(1)
    Inseits der Börse #14: Wienerberger auf meinem Dach
    Star der Stunde: voestalpine 0.71%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.52%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(2), FACC(1), EVN(1), Strabag(1)
    Star der Stunde: Palfinger 1.06%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.51%

    Featured Partner Video

    Schneller dank Luftkissen? | Nike Air Zoom Tempo von Profi getestet

    ► Zu meinem kostenlosen 10km Trainingsplan: https://bit.ly/3ryBkRM ► Fußballer VS Läuferin: https://youtu.be/FAGTRo2bUiw ► Tipps für deine 10km Bestzeit: https://youtu.be/yFPq41YyZrg ► 5km in 13:4...

    Chevron und Wells Fargo vs. Nestlé und Procter & Gamble – kommentierter KW 46 Peer Group Watch MSCI World Biggest 10


    14.11.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Chevron 11,82% vor Wells Fargo 9,86%, General Electric 9,64%, JP Morgan Chase 8,64%, Exxon 6,21%, Johnson & Johnson 6,11%, Apple 3,95%, Microsoft 0,07%, Procter & Gamble -0,16% und Nestlé -1,03%.

    In der Monatssicht ist vorne: General Electric 28,26% vor JP Morgan Chase 10,67% , Chevron 8,27% , Apple 2,15% , Exxon 1,73% , Microsoft 0,34% , Procter & Gamble -1,62% , Johnson & Johnson -2,33% , Wells Fargo -2,71% und Nestlé -3,14% . Weitere Highlights: Procter & Gamble ist nun 3 Tage im Plus (3,01% Zuwachs von 137,99 auf 142,15), ebenso Exxon 3 Tage im Minus (4,6% Verlust von 36,93 auf 35,23), JP Morgan Chase 3 Tage im Minus (3,02% Verlust von 116,9 auf 113,37).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Apple 62,77% (Vorjahr: 86,6 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 37,32% (Vorjahr: 56,98 Prozent) und Procter & Gamble 13,81% (Vorjahr: 36,51 Prozent). Wells Fargo -55,26% (Vorjahr: 17,08 Prozent) im Minus. Dahinter Exxon -49,51% (Vorjahr: 1,92 Prozent) und Chevron -33,06% (Vorjahr: 10,31 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Apple 29,75%, General Electric 16,67% und Microsoft 12,98%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Exxon -17,86%, Wells Fargo -14,81% und Chevron -5,83%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die Nestlé-Aktie am besten: 8,48% Plus. Dahinter General Electric mit +5,61% , Procter & Gamble mit +1,87% , Exxon mit +1,87% , Chevron mit +1,83% , Wells Fargo mit +1,81% , Johnson & Johnson mit +0,98% , Apple mit +0,19% , JP Morgan Chase mit +0,16% und Microsoft mit -0,13% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist -6,12% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

    1. Solar: 109,06% Show latest Report (07.11.2020)
    2. Energie: 42,42% Show latest Report (14.11.2020)
    3. Computer, Software & Internet : 39,78% Show latest Report (14.11.2020)
    4. Börseneulinge 2019: 38,9% Show latest Report (14.11.2020)
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 29,57% Show latest Report (07.11.2020)
    6. Post: 22,96% Show latest Report (07.11.2020)
    7. Auto, Motor und Zulieferer: 14,39% Show latest Report (14.11.2020)
    8. Runplugged Running Stocks: 12,17%
    9. Licht und Beleuchtung: 5,73% Show latest Report (14.11.2020)
    10. Deutsche Nebenwerte: 3,21% Show latest Report (14.11.2020)
    11. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,2% Show latest Report (07.11.2020)
    12. Gaming: 1,28% Show latest Report (14.11.2020)
    13. Konsumgüter: 0,72% Show latest Report (14.11.2020)
    14. Zykliker Österreich: -1,49% Show latest Report (07.11.2020)
    15. Global Innovation 1000: -2,03% Show latest Report (14.11.2020)
    16. Crane: -4,3% Show latest Report (14.11.2020)
    17. MSCI World Biggest 10: -6,12% Show latest Report (07.11.2020)
    18. Aluminium: -6,56%
    19. Sport: -8,22% Show latest Report (07.11.2020)
    20. Media: -9,6% Show latest Report (14.11.2020)
    21. IT, Elektronik, 3D: -10,71% Show latest Report (14.11.2020)
    22. OÖ10 Members: -10,86% Show latest Report (07.11.2020)
    23. Immobilien: -11,22% Show latest Report (14.11.2020)
    24. Bau & Baustoffe: -15,11% Show latest Report (14.11.2020)
    25. Telekom: -18,96% Show latest Report (07.11.2020)
    26. Stahl: -18,98% Show latest Report (07.11.2020)
    27. Banken: -19,47% Show latest Report (14.11.2020)
    28. Big Greeks: -21,19% Show latest Report (14.11.2020)
    29. Rohstoffaktien: -22,11% Show latest Report (07.11.2020)
    30. Versicherer: -23,23% Show latest Report (07.11.2020)
    31. Luftfahrt & Reise: -25,76% Show latest Report (14.11.2020)
    32. Ölindustrie: -40,93% Show latest Report (07.11.2020)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    StefanBodeFonds
    zu GE (10.11.)

    kleine Gewinnmitnahme

    DanielLimper
    zu GE (09.11.)

    09.11.2020: Gewinnmitnahme 200 ST. (RANCHE)

    StefanBodeFonds
    zu XONA (10.11.)

    Einstieg bei Exxon

    DanielLimper
    zu JNJ (09.11.)

    ß9.11.2020: 20 ST. Gewinnmitnahme

    fits4u
    zu AAPL (13.11.)

    Aus Roboter & Künstliche Intelligenz Performache 2.11.2020 365,0%

    Hightower
    zu AAPL (11.11.)

    Apple behauptet mit der kommenden Rechnergeneration und den neuen Prozessoren eine deutliche Leistungssteigerung bei seinen Modellen hinbekommen zu haben. Auch scheinen die Preise bei den Einsteigermodellen günstiger zu werden. Vielleicht werden die Geräte dann für den Massenmarkt erschwinglicher und attraktiver. Dies könnte die Profitabilität von Apple noch weiter verbessern.

    Celovec
    zu AAPL (11.11.)

    Apple kickt Intel raus und produziert eigene ARM basierte Chips. ARM wurde von NVIDIA gekauft. Und relativ viele Chips in Apple Geräten sind ARM basiert... just saying ...

    Donk
    zu AAPL (11.11.)

    Apple baut in Zukunft eigene Chips ein, die besser sein sollen als Intel-Chips. Programme für Handies sollen künftig auch auf dem Mac laufen. Klingt gut, daher Positionen nachgelegt. 😊

    FlorianGoy
    zu AAPL (11.11.)

    Apple stellt drei neue Macs vor. Alle drei sind mit hauseigenen Chips ausgestattet und ersetzen die Prozessoren von Intel. Vorteile sind eine engere Bindung zum iPhone, denn Apps vom iPhone sollen jetzt auch auf dem Mac funktionieren. Außerdem erreicht Apple damit bessere Grafik- und Anwendungsgeschwindigkeiten, eine deutlich verbesserte Energieeffizienz und eine stärkere Batterie. Apple verstärkt somit weiter seinen Burggraben und sorgt für eine noch stärkere Kundenbindung.

    justTraderSK
    zu AAPL (11.11.)

    https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/neue-laptop-generation-apple-ruestet-seine-macs-fuer-das-home-office-zeitalter/26611254.html Leiser, leistungsfähiger und günstiger: Apple stattet seine Mac-Laptops mit dem selbst entwickelten Chip M1 aus. Doch die Trennung von Intel klappt nur in Schritten.

    justTraderSK
    zu AAPL (11.11.)

    https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/neue-laptop-generation-apple-ruestet-seine-macs-fuer-das-home-office-zeitalter/26611254.html Leiser, leistungsfähiger und günstiger: Apple stattet seine Mac-Laptops mit dem selbst entwickelten Chip M1 aus. Doch die Trennung von Intel klappt nur in Schritten.

    justTraderSK
    zu AAPL (11.11.)

    https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/neue-laptop-generation-apple-ruestet-seine-macs-fuer-das-home-office-zeitalter/26611254.html Leiser, leistungsfähiger und günstiger: Apple stattet seine Mac-Laptops mit dem selbst entwickelten Chip M1 aus. Doch die Trennung von Intel klappt nur in Schritten.

    FlorianGoy
    zu AAPL (09.11.)

    Rekordquartal für Apple! Trotz (oder wegen Corona) Corona und trotz Verschieben der neuen iPhone-Serie in das Q1 2021 erzielt Apple im herausfordernden Geschäftsjahr 2020 Redord-Umsätze mit 5,5% über dem Vorjahr. Das Umsatzwachstum lag in allen Bereichen im zweistelligen %-Bereich, außer beim iPhone. Berücksichtigt man, dass Kunden vermutlich mit dem Kauf eines iPhones im Q4 2020 auf die neue iPhone-Serie gewartet haben, sollten die Umsätze im Weihnachtsquartal wieder deutlich anziehen. Bereinigt um diesen Effekt läge das Umsatzwachstum für das abgelaufene Geschäftsjahr bei 8,2%. Es ist allerdings auch zu erwarten, dass Umsätze bei Mac und iPad in der after-Corona-Zeit wieder etwas zurückgehen, auch wenn uns die Krise einen Digitalisierungsschub gegeben hat. Die Abhängigkeit vom iPhone wird immer geringer und der Konzern ist mittlerweile so breit aufgestellt, dass er sogar von der Corona-Krise profitieren konnte.

    EASTFischer
    zu MSFT (09.11.)

    Tageskaufsignal





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 14.11.2020

    2. Burger, Hamburger, XXL, groß, gross, Grösse, Größe, supersize, Riesenburger

    Aktien auf dem Radar:CA Immo, Bawag, Wienerberger, Kapsch TrafficCom, Lenzing, Marinomed Biotech, BKS Bank Stamm, voestalpine, Andritz, Strabag, RBI, Zumtobel, Österreichische Post, Frequentis, Palfinger, Oberbank AG Stamm, FACC, Immofinanz.


    Random Partner

    PwC Österreich
    PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A28C15
    AT0000A26J44
    AT0000A2QM25
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Lenzing(1), S&T(1), Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(2)
      Star der Stunde: Addiko Bank 2.5%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.64%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(3), Agrana(1), Addiko Bank(1), Österreichische Post(1)
      Inseits der Börse #14: Wienerberger auf meinem Dach
      Star der Stunde: voestalpine 0.71%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.52%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(2), FACC(1), EVN(1), Strabag(1)
      Star der Stunde: Palfinger 1.06%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.51%

      Featured Partner Video

      Schneller dank Luftkissen? | Nike Air Zoom Tempo von Profi getestet

      ► Zu meinem kostenlosen 10km Trainingsplan: https://bit.ly/3ryBkRM ► Fußballer VS Läuferin: https://youtu.be/FAGTRo2bUiw ► Tipps für deine 10km Bestzeit: https://youtu.be/yFPq41YyZrg ► 5km in 13:4...