Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







27.10.2020

Die Technische Analyse wird immer noch als Glaubensfrage missverstanden. Mir als Betriebswirten mit jahrzehntelanger Erfahrung sowohl im Bilanzdurchforsten wie im Kursgrafik-Auswerten ist es ein Greuel, zu sehen, wie da so locker mit eigenen, aber auch Kundengeldern umgegangen wird, auch im vermeintlich hochprofessionellen Bereich. Vor dem Kauf eines Autos wird wochenlang die Ausstattungsliste durchgegangen, vor einer Urlaubsreise und dem tatsächlichen Autokauf das Internet durchforstet, bei der Geldanlage aber, da guckt man in’s betriebswirtschaftliche Research des Hauses oder Herrn X, und „mehr muss nicht, ist ja eh mit Bilanzkennzahlen und so“. Einen Chart sieht man sich nicht an, „weil da sind ja nur vergangen Preise drin“. Solchen haarsträubenden Unsinn habe ich gestern erst wieder auf Fb gesehen, in einer Aktien-Trading-Gruppe. Für den Privaten ist’s ja okay, aber eine Bank, ein Investmentberater müsste dafür bestraft werden, wenn er freiwillig wichtige Entscheidungsgrundlagen ignoriert. Das ist grob fahrlässig.

Heute sehen wir uns nochmals die Lenzing an, da die Kursziele erreicht sind. Das Potential nach oben reicht noch über 61,10 bis 72,10, und die laufende Konsolidierung, also der gestrige Harami oder Inside Day, sollte Teil einer bullishen Flagge sein, also eine Fortsetzung über’s Trendhoch bei 59,80 hinaus, zu erwarten. Käme es zu von außen her induziertem Verkaufsdruck, wäre eine Wende nach unten erst ab 53,25 indiziert, könnten Gewinnmitnahmen bei 57,10 jedoch schon erwogen werden.




Lenzing ( Akt. Indikation:  61,40 /61,90, 3,09%)

(Der Input von Robert Schittler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 27.10.)




 

Bildnachweis

1. Sir Robert says ... Lenzing   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Semperit, FACC, DO&CO, Warimpex, Agrana, Telekom Austria, Österreichische Post, Erste Group, AT&S, Athos Immobilien, Addiko Bank, Andritz, Wienerberger, Strabag, Rosenbauer, OMV, AMS, Cleen Energy, startup300, Verbund, SW Umwelttechnik.


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Agrana(1), OMV(1), AMS(1), Österreichische Post(1), Immofinanz(1), AT&S(1), Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Österreichische Post(1), SBO(1), Strabag(1), AMS(1), Lenzing(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(2), AMS(1), Addiko Bank(1), OMV(1), Verbund(1)
    Star der Stunde: AT&S 4.53%, Rutsch der Stunde: Porr -1.11%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(3), Fabasoft(2), EVN(2), AMS(1), voestalpine(1), Mayr-Melnhof(1)
    BSN Vola-Event AT&S
    BSN Vola-Event Verbund
    Star der Stunde: Frequentis 1.45%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.57%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: EVN(2), AMS(1), FACC(1), S&T(1), Verbund(1), voestalpine(1), UBM(1)

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Alles eine Preisfrage

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. November 2020

    Sir Robert says: Lenzing - die Kursziele sind fürs Erste einmal erreicht (Robert Schittler)


    27.10.2020

    Die Technische Analyse wird immer noch als Glaubensfrage missverstanden. Mir als Betriebswirten mit jahrzehntelanger Erfahrung sowohl im Bilanzdurchforsten wie im Kursgrafik-Auswerten ist es ein Greuel, zu sehen, wie da so locker mit eigenen, aber auch Kundengeldern umgegangen wird, auch im vermeintlich hochprofessionellen Bereich. Vor dem Kauf eines Autos wird wochenlang die Ausstattungsliste durchgegangen, vor einer Urlaubsreise und dem tatsächlichen Autokauf das Internet durchforstet, bei der Geldanlage aber, da guckt man in’s betriebswirtschaftliche Research des Hauses oder Herrn X, und „mehr muss nicht, ist ja eh mit Bilanzkennzahlen und so“. Einen Chart sieht man sich nicht an, „weil da sind ja nur vergangen Preise drin“. Solchen haarsträubenden Unsinn habe ich gestern erst wieder auf Fb gesehen, in einer Aktien-Trading-Gruppe. Für den Privaten ist’s ja okay, aber eine Bank, ein Investmentberater müsste dafür bestraft werden, wenn er freiwillig wichtige Entscheidungsgrundlagen ignoriert. Das ist grob fahrlässig.

    Heute sehen wir uns nochmals die Lenzing an, da die Kursziele erreicht sind. Das Potential nach oben reicht noch über 61,10 bis 72,10, und die laufende Konsolidierung, also der gestrige Harami oder Inside Day, sollte Teil einer bullishen Flagge sein, also eine Fortsetzung über’s Trendhoch bei 59,80 hinaus, zu erwarten. Käme es zu von außen her induziertem Verkaufsdruck, wäre eine Wende nach unten erst ab 53,25 indiziert, könnten Gewinnmitnahmen bei 57,10 jedoch schon erwogen werden.


    Lenzing ( Akt. Indikation:  61,40 /61,90, 3,09%)

    (Der Input von Robert Schittler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 27.10.)




     

    Bildnachweis

    1. Sir Robert says ... Lenzing   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Semperit, FACC, DO&CO, Warimpex, Agrana, Telekom Austria, Österreichische Post, Erste Group, AT&S, Athos Immobilien, Addiko Bank, Andritz, Wienerberger, Strabag, Rosenbauer, OMV, AMS, Cleen Energy, startup300, Verbund, SW Umwelttechnik.


    Random Partner

    Agrana
    Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

    >> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Agrana(1), OMV(1), AMS(1), Österreichische Post(1), Immofinanz(1), AT&S(1), Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Österreichische Post(1), SBO(1), Strabag(1), AMS(1), Lenzing(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(2), AMS(1), Addiko Bank(1), OMV(1), Verbund(1)
      Star der Stunde: AT&S 4.53%, Rutsch der Stunde: Porr -1.11%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(3), Fabasoft(2), EVN(2), AMS(1), voestalpine(1), Mayr-Melnhof(1)
      BSN Vola-Event AT&S
      BSN Vola-Event Verbund
      Star der Stunde: Frequentis 1.45%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.57%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: EVN(2), AMS(1), FACC(1), S&T(1), Verbund(1), voestalpine(1), UBM(1)

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Alles eine Preisfrage

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. November 2020