Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







17.10.2020

In der Wochensicht ist vorne: Stratec Biomedical 6,85% vor Carl Zeiss Meditec 5,27%, Pfeiffer Vacuum 2,92%, Fuchs Petrolub 2,55%, Suess Microtec 2,51%, Bilfinger 2,36%, Wacker Chemie 2,23%, Klöckner 2,11%, Drägerwerk 0,82%, DMG Mori Seiki 0,25%, Aurubis 0,2%, Rhoen-Klinikum 0,12%, Qiagen 0%, Deutsche Wohnen -0,18%, BayWa -0,54%, Salzgitter -0,69%, Aixtron -0,92%, BB Biotech -1,07%, Evonik -1,54%, Sartorius -1,84%, Bechtle -2,03%, Fielmann -2,56%, SMA Solar -3,31%, Aareal Bank -3,61%, ProSiebenSat1 -4,07%, MorphoSys -4,98%, Dialog Semiconductor -5,59%, Rheinmetall -6,41%, Fraport -9,62% und Hochtief -10,07%.

In der Monatssicht ist vorne: Carl Zeiss Meditec 31,29% vor Stratec Biomedical 24,72% , Bilfinger 20,93% , Klöckner 19,14% , Aixtron 16,24% , Sartorius 13,14% , Wacker Chemie 12,78% , SMA Solar 11,55% , Fuchs Petrolub 10,25% , Suess Microtec 10,12% , Fielmann 7,72% , Drägerwerk 6,21% , Bechtle 5,41% , Salzgitter 5,21% , Dialog Semiconductor 3,18% , Rhoen-Klinikum 3,12% , Qiagen 2,58% , ProSiebenSat1 2,54% , Pfeiffer Vacuum 1,61% , Deutsche Wohnen 0,34% , DMG Mori Seiki 0% , Aurubis -1,08% , Aareal Bank -1,44% , Evonik -2,58% , BayWa -2,96% , BB Biotech -4,42% , Hochtief -7,1% , Rheinmetall -10,11% , Fraport -10,79% und MorphoSys -12,57% . Weitere Highlights: Fuchs Petrolub ist nun 3 Tage im Plus (2,41% Zuwachs von 44,76 auf 45,84), ebenso Hochtief 5 Tage im Minus (10,07% Verlust von 74,95 auf 67,4), Bechtle 3 Tage im Minus (3,77% Verlust von 180,3 auf 173,5), Fielmann 3 Tage im Minus (2,63% Verlust von 70,25 auf 68,4).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Stratec Biomedical 120% (Vorjahr: 21,27 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 95,81% (Vorjahr: 75,21 Prozent) und Bechtle 38,58% (Vorjahr: 84,52 Prozent). Fraport -58,09% (Vorjahr: 21,33 Prozent) im Minus. Dahinter Aareal Bank -43,57% (Vorjahr: 12,08 Prozent) und Bilfinger -43,52% (Vorjahr: 35,71 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Stratec Biomedical 54,34%, Wacker Chemie 40,93% und Suess Microtec 39,01%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Fraport -28,51% und Hochtief -15,81%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die BB Biotech-Aktie am besten: 1,03% Plus. Dahinter Hochtief mit +0,37% , Aixtron mit +0,33% , Evonik mit +0,28% , Fraport mit +0,19% , Stratec Biomedical mit +0,15% , Drägerwerk mit +0,14% , MorphoSys mit +0,11% und Bechtle mit +0,03% Sartorius mit -0,05% , DMG Mori Seiki mit -0,12% , Rheinmetall mit -0,12% , Wacker Chemie mit -0,12% , Bilfinger mit -0,15% , Aareal Bank mit -0,15% , SMA Solar mit -0,17% , Rhoen-Klinikum mit -0,24% , Dialog Semiconductor mit -0,29% , Deutsche Wohnen mit -0,31% , Suess Microtec mit -0,31% , Fielmann mit -0,33% , Salzgitter mit -0,33% , Pfeiffer Vacuum mit -0,34% , Carl Zeiss Meditec mit -0,45% , Fuchs Petrolub mit -0,48% , Klöckner mit -0,6% , ProSiebenSat1 mit -0,61% , Aurubis mit -0,63% und BayWa mit -1,35% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 4,22% und reiht sich damit auf Platz 12 ein:

1. Solar: 114,2% Show latest Report (10.10.2020)
2. Energie: 46,73% Show latest Report (10.10.2020)
3. Computer, Software & Internet : 35,1% Show latest Report (17.10.2020)
4. Börseneulinge 2019: 31,83% Show latest Report (17.10.2020)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 27,04% Show latest Report (10.10.2020)
6. Post: 25,03% Show latest Report (10.10.2020)
7. Runplugged Running Stocks: 10,48%
8. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 10,3% Show latest Report (10.10.2020)
9. Gaming: 5,65% Show latest Report (10.10.2020)
10. Licht und Beleuchtung: 5,62% Show latest Report (10.10.2020)
11. Auto, Motor und Zulieferer: 4,99% Show latest Report (17.10.2020)
12. Deutsche Nebenwerte: 4,22% Show latest Report (10.10.2020)
13. Konsumgüter: 1,12% Show latest Report (10.10.2020)
14. Global Innovation 1000: -3,24% Show latest Report (10.10.2020)
15. Zykliker Österreich: -3,47% Show latest Report (10.10.2020)
16. Crane: -5,8% Show latest Report (17.10.2020)
17. Aluminium: -6,4%
18. Sport: -6,7% Show latest Report (10.10.2020)
19. MSCI World Biggest 10: -8,71% Show latest Report (10.10.2020)
20. IT, Elektronik, 3D: -9,64% Show latest Report (10.10.2020)
21. Immobilien: -12,18% Show latest Report (10.10.2020)
22. Media: -13,57% Show latest Report (10.10.2020)
23. OÖ10 Members: -15,34% Show latest Report (10.10.2020)
24. Bau & Baustoffe: -19,8% Show latest Report (17.10.2020)
25. Stahl: -21,06% Show latest Report (10.10.2020)
26. Telekom: -21,27% Show latest Report (10.10.2020)
27. Rohstoffaktien: -22,46% Show latest Report (10.10.2020)
28. Big Greeks: -23,5% Show latest Report (17.10.2020)
29. Banken: -29,52% Show latest Report (17.10.2020)
30. Versicherer: -31,29% Show latest Report (10.10.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -34,77% Show latest Report (10.10.2020)
32. Ölindustrie: -45,15% Show latest Report (10.10.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Scheid
zu MOR (13.10.)

Morphosys: Erneut kommt es bei der Aktie des Biotechunternehmens zu einem empfindlichen Rückschlag. Grund ist dieses Mal eine mögliche Anteilsverwässerung durch eine Wandelanleihe. Das Unternehmen will eine Wandelanleihe im Volumen von 325 Mio. Euro begeben. Sie kann in bis zu rund 2,65 Mio. neue und/oder bestehende nennwertlose Inhaberstammaktien gewandelt werden. Zum Vergleich: Aktuell hat Morphosys 32,89 Mio. Aktien ausstehen. So ganz leuchtet die Kapitalmaßnahme nicht ein. Schließlich verfügten die Münchner per 30. Juni über liquide Mittel von 1,06 Mrd. Euro – mehr als genug, um die laufenden Ausgaben vor allem für Forschung und Entwicklung auf Jahre hinaus zu decken. Entsprechend verschnupft reagierten Anleger. Der Kurseinbruch von in der Spitze 10,5 Prozent auf 92,00 Euro ist allerdings eine Übertreibung. Schließlich beträgt der Rückgang sogar mehr als die potenzielle Verwässerung durch die Wandelanleihe. Sobald die Kapitalmaßnahme abgeschlossen ist, dürfte die Aktie daher wieder einen Teil der Verluste wettmachen.

Scheid
zu MOR (13.10.)

Morphosys: Erneut kommt es bei der Aktie des Biotechunternehmens zu einem empfindlichen Rückschlag. Grund ist dieses Mal eine mögliche Anteilsverwässerung durch eine Wandelanleihe. Das Unternehmen will eine Wandelanleihe im Volumen von 325 Mio. Euro begeben. Sie kann in bis zu rund 2,65 Mio. neue und/oder bestehende nennwertlose Inhaberstammaktien gewandelt werden. Zum Vergleich: Aktuell hat Morphosys 32,89 Mio. Aktien ausstehen. So ganz leuchtet die Kapitalmaßnahme nicht ein. Schließlich verfügten die Münchner per 30. Juni über liquide Mittel von 1,06 Mrd. Euro – mehr als genug, um die laufenden Ausgaben vor allem für Forschung und Entwicklung auf Jahre hinaus zu decken. Entsprechend verschnupft reagierten Anleger. Der Kurseinbruch von in der Spitze 10,5 Prozent auf 92,00 Euro ist allerdings eine Übertreibung. Schließlich beträgt der Rückgang sogar mehr als die potenzielle Verwässerung durch die Wandelanleihe. Sobald die Kapitalmaßnahme abgeschlossen ist, dürfte die Aktie daher wieder einen Teil der Verluste wettmachen.

Talon57
zu BC8 (14.10.)

Nachkauf auf Allzeithoch - aber unglaublich stabiler Aufwärtstrend!

JPGleichmar
zu BC8 (13.10.)

Bechtle hat bisher zwar eine niedrige Dividende, aber die haben ein starkes Dividendenwachstum und ein sehr zukunftsfähiges Geschäftsmodell. 

Trendfriend2017
zu SRT3 (16.10.)

Sartorius ist auch in Corona-Zeiten kaum zu bremsen. Der Wert liegt seit Jahresbeginn bereits fast 100% im Plus. In den letzten 10 Jahren konnte Sartorius im Schnitt fast 50% (!) p.a. zulegen. Die Aussichten sind für den Pharma- und Laborzulieferer insbesondere in Anbetracht der aktuellen Corona-Lage bestens, da in den Laboren mit Hochdruck geforscht wird und daher die Produkte von Sartorius stark nachgefragt werden. In meinem wiki "Top-Trendaktien mit Hebel" begleite ich Sartorius übrigens mit Optionsscheinen, was besonders viel Spaß bringt. Der älteste Sartorius-OS in diesem wiki (gekauft Anfang 2018) liegt bereits fast 2.000% im Plus.

SystematiCK
zu S92 (15.10.)

SMA SOLAR und unser wikifolio werden aktuell keine Freunde. Auch im vierten Anlauf sieht es aktuell nicht gut aus. Da die Position mit fast 10% am Gesamtkapital verhältnismäßig hoch gewichtet gewesen ist und schon ein paar Prozentpunkte ins Minus heute gerutscht ist, habe ich gut 50% liquidiert. Die Aktie hat mit Opening Down Gap eröffnet und dann fast auf Tagestief mit einem hohen Verlust und unter anziehendem Volumen geschlossen. Hier steht bis jetzt ein gemittelter Verlust von ca. 4% zu Buche. Die Aktie gehörte heute zu den schwächsten im wikifolio. Den Stop Loss für die restliche Position habe ich leicht über der 40€-Marke platziert. 

cerea
zu AFX (16.10.)

Kauf wegen Allzeithoch

Bulldog1974
zu AFX (12.10.)

Gewinnmitnahme + 30% Titel bleibt mittelfristig weiterhin interessant und somit auf der Watchlist

Boersenwerk
zu AFX (12.10.)

Carl Zeiss Meditec mit starkem Anstieg seit dem Kauf am 17.09.: +19% in gut 3 Wochen! Nicht mehr viel bis zum Allzeithoch von 122 €. 

ArtemiosAgorus
zu KCO (15.10.)

Auf die Global Fashion Group folgen die Aktien vonHornbach Baumarkt, Secunet, Jungheinrich, Ceconomy, Hornbach Holding, Nordex, Hypoport, Zeal, Dr. Höhnle, Wacker Neusson und Encavis.   Mit einer Zunahme von lediglich circa 36% stellt die Aktie von Klöckner das Schlusslicht unserer 20% der besten Kandidaten für das nächste halbe Jahr dar.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 17.10.2020

Aktien auf dem Radar:Andritz, Kapsch TrafficCom, EVN, Warimpex, S Immo, UBM, Athos Immobilien, FACC, AMS, Cleen Energy, RBI, Semperit, Pierer Mobility AG, Merck KGaA, Infineon, Beiersdorf, LINDE, RWE, Covestro, HelloFresh, Lenzing.


Random Partner

CA Immo
CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

>> Besuchen Sie 59 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depot bei bankdirekt.at: Steuertopf und Blümel-Aussage (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: S Immo 0.45%, Rutsch der Stunde: Warimpex -2.56%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Immofinanz(1)
    Star der Stunde: Andritz 0.9%, Rutsch der Stunde: RBI -0.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Fabasoft(6), Mayr-Melnhof(2), Polytec Group(1), Kapsch TrafficCom(1)
    Porr und die Wiener Welle
    Fincation zu S&T
    Star der Stunde: FACC 1.5%, Rutsch der Stunde: Palfinger -2.05%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(2), Andritz(2), EVN(1), RBI(1)

    Featured Partner Video

    DIRECT TALK: Aventa AG

    Peter Resch, Mitglied der Geschäftsführung stellt in diesem Video die Aventa AG vor. Das Unternehmen ist im börsenregulierten Segment "direct market plus" gelistet, dem Einstiegsegme...

    Stratec Biomedical und Carl Zeiss Meditec vs. Hochtief und Fraport – kommentierter KW 42 Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte


    17.10.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Stratec Biomedical 6,85% vor Carl Zeiss Meditec 5,27%, Pfeiffer Vacuum 2,92%, Fuchs Petrolub 2,55%, Suess Microtec 2,51%, Bilfinger 2,36%, Wacker Chemie 2,23%, Klöckner 2,11%, Drägerwerk 0,82%, DMG Mori Seiki 0,25%, Aurubis 0,2%, Rhoen-Klinikum 0,12%, Qiagen 0%, Deutsche Wohnen -0,18%, BayWa -0,54%, Salzgitter -0,69%, Aixtron -0,92%, BB Biotech -1,07%, Evonik -1,54%, Sartorius -1,84%, Bechtle -2,03%, Fielmann -2,56%, SMA Solar -3,31%, Aareal Bank -3,61%, ProSiebenSat1 -4,07%, MorphoSys -4,98%, Dialog Semiconductor -5,59%, Rheinmetall -6,41%, Fraport -9,62% und Hochtief -10,07%.

    In der Monatssicht ist vorne: Carl Zeiss Meditec 31,29% vor Stratec Biomedical 24,72% , Bilfinger 20,93% , Klöckner 19,14% , Aixtron 16,24% , Sartorius 13,14% , Wacker Chemie 12,78% , SMA Solar 11,55% , Fuchs Petrolub 10,25% , Suess Microtec 10,12% , Fielmann 7,72% , Drägerwerk 6,21% , Bechtle 5,41% , Salzgitter 5,21% , Dialog Semiconductor 3,18% , Rhoen-Klinikum 3,12% , Qiagen 2,58% , ProSiebenSat1 2,54% , Pfeiffer Vacuum 1,61% , Deutsche Wohnen 0,34% , DMG Mori Seiki 0% , Aurubis -1,08% , Aareal Bank -1,44% , Evonik -2,58% , BayWa -2,96% , BB Biotech -4,42% , Hochtief -7,1% , Rheinmetall -10,11% , Fraport -10,79% und MorphoSys -12,57% . Weitere Highlights: Fuchs Petrolub ist nun 3 Tage im Plus (2,41% Zuwachs von 44,76 auf 45,84), ebenso Hochtief 5 Tage im Minus (10,07% Verlust von 74,95 auf 67,4), Bechtle 3 Tage im Minus (3,77% Verlust von 180,3 auf 173,5), Fielmann 3 Tage im Minus (2,63% Verlust von 70,25 auf 68,4).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Stratec Biomedical 120% (Vorjahr: 21,27 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 95,81% (Vorjahr: 75,21 Prozent) und Bechtle 38,58% (Vorjahr: 84,52 Prozent). Fraport -58,09% (Vorjahr: 21,33 Prozent) im Minus. Dahinter Aareal Bank -43,57% (Vorjahr: 12,08 Prozent) und Bilfinger -43,52% (Vorjahr: 35,71 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Stratec Biomedical 54,34%, Wacker Chemie 40,93% und Suess Microtec 39,01%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Fraport -28,51% und Hochtief -15,81%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die BB Biotech-Aktie am besten: 1,03% Plus. Dahinter Hochtief mit +0,37% , Aixtron mit +0,33% , Evonik mit +0,28% , Fraport mit +0,19% , Stratec Biomedical mit +0,15% , Drägerwerk mit +0,14% , MorphoSys mit +0,11% und Bechtle mit +0,03% Sartorius mit -0,05% , DMG Mori Seiki mit -0,12% , Rheinmetall mit -0,12% , Wacker Chemie mit -0,12% , Bilfinger mit -0,15% , Aareal Bank mit -0,15% , SMA Solar mit -0,17% , Rhoen-Klinikum mit -0,24% , Dialog Semiconductor mit -0,29% , Deutsche Wohnen mit -0,31% , Suess Microtec mit -0,31% , Fielmann mit -0,33% , Salzgitter mit -0,33% , Pfeiffer Vacuum mit -0,34% , Carl Zeiss Meditec mit -0,45% , Fuchs Petrolub mit -0,48% , Klöckner mit -0,6% , ProSiebenSat1 mit -0,61% , Aurubis mit -0,63% und BayWa mit -1,35% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 4,22% und reiht sich damit auf Platz 12 ein:

    1. Solar: 114,2% Show latest Report (10.10.2020)
    2. Energie: 46,73% Show latest Report (10.10.2020)
    3. Computer, Software & Internet : 35,1% Show latest Report (17.10.2020)
    4. Börseneulinge 2019: 31,83% Show latest Report (17.10.2020)
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 27,04% Show latest Report (10.10.2020)
    6. Post: 25,03% Show latest Report (10.10.2020)
    7. Runplugged Running Stocks: 10,48%
    8. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 10,3% Show latest Report (10.10.2020)
    9. Gaming: 5,65% Show latest Report (10.10.2020)
    10. Licht und Beleuchtung: 5,62% Show latest Report (10.10.2020)
    11. Auto, Motor und Zulieferer: 4,99% Show latest Report (17.10.2020)
    12. Deutsche Nebenwerte: 4,22% Show latest Report (10.10.2020)
    13. Konsumgüter: 1,12% Show latest Report (10.10.2020)
    14. Global Innovation 1000: -3,24% Show latest Report (10.10.2020)
    15. Zykliker Österreich: -3,47% Show latest Report (10.10.2020)
    16. Crane: -5,8% Show latest Report (17.10.2020)
    17. Aluminium: -6,4%
    18. Sport: -6,7% Show latest Report (10.10.2020)
    19. MSCI World Biggest 10: -8,71% Show latest Report (10.10.2020)
    20. IT, Elektronik, 3D: -9,64% Show latest Report (10.10.2020)
    21. Immobilien: -12,18% Show latest Report (10.10.2020)
    22. Media: -13,57% Show latest Report (10.10.2020)
    23. OÖ10 Members: -15,34% Show latest Report (10.10.2020)
    24. Bau & Baustoffe: -19,8% Show latest Report (17.10.2020)
    25. Stahl: -21,06% Show latest Report (10.10.2020)
    26. Telekom: -21,27% Show latest Report (10.10.2020)
    27. Rohstoffaktien: -22,46% Show latest Report (10.10.2020)
    28. Big Greeks: -23,5% Show latest Report (17.10.2020)
    29. Banken: -29,52% Show latest Report (17.10.2020)
    30. Versicherer: -31,29% Show latest Report (10.10.2020)
    31. Luftfahrt & Reise: -34,77% Show latest Report (10.10.2020)
    32. Ölindustrie: -45,15% Show latest Report (10.10.2020)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Scheid
    zu MOR (13.10.)

    Morphosys: Erneut kommt es bei der Aktie des Biotechunternehmens zu einem empfindlichen Rückschlag. Grund ist dieses Mal eine mögliche Anteilsverwässerung durch eine Wandelanleihe. Das Unternehmen will eine Wandelanleihe im Volumen von 325 Mio. Euro begeben. Sie kann in bis zu rund 2,65 Mio. neue und/oder bestehende nennwertlose Inhaberstammaktien gewandelt werden. Zum Vergleich: Aktuell hat Morphosys 32,89 Mio. Aktien ausstehen. So ganz leuchtet die Kapitalmaßnahme nicht ein. Schließlich verfügten die Münchner per 30. Juni über liquide Mittel von 1,06 Mrd. Euro – mehr als genug, um die laufenden Ausgaben vor allem für Forschung und Entwicklung auf Jahre hinaus zu decken. Entsprechend verschnupft reagierten Anleger. Der Kurseinbruch von in der Spitze 10,5 Prozent auf 92,00 Euro ist allerdings eine Übertreibung. Schließlich beträgt der Rückgang sogar mehr als die potenzielle Verwässerung durch die Wandelanleihe. Sobald die Kapitalmaßnahme abgeschlossen ist, dürfte die Aktie daher wieder einen Teil der Verluste wettmachen.

    Scheid
    zu MOR (13.10.)

    Morphosys: Erneut kommt es bei der Aktie des Biotechunternehmens zu einem empfindlichen Rückschlag. Grund ist dieses Mal eine mögliche Anteilsverwässerung durch eine Wandelanleihe. Das Unternehmen will eine Wandelanleihe im Volumen von 325 Mio. Euro begeben. Sie kann in bis zu rund 2,65 Mio. neue und/oder bestehende nennwertlose Inhaberstammaktien gewandelt werden. Zum Vergleich: Aktuell hat Morphosys 32,89 Mio. Aktien ausstehen. So ganz leuchtet die Kapitalmaßnahme nicht ein. Schließlich verfügten die Münchner per 30. Juni über liquide Mittel von 1,06 Mrd. Euro – mehr als genug, um die laufenden Ausgaben vor allem für Forschung und Entwicklung auf Jahre hinaus zu decken. Entsprechend verschnupft reagierten Anleger. Der Kurseinbruch von in der Spitze 10,5 Prozent auf 92,00 Euro ist allerdings eine Übertreibung. Schließlich beträgt der Rückgang sogar mehr als die potenzielle Verwässerung durch die Wandelanleihe. Sobald die Kapitalmaßnahme abgeschlossen ist, dürfte die Aktie daher wieder einen Teil der Verluste wettmachen.

    Talon57
    zu BC8 (14.10.)

    Nachkauf auf Allzeithoch - aber unglaublich stabiler Aufwärtstrend!

    JPGleichmar
    zu BC8 (13.10.)

    Bechtle hat bisher zwar eine niedrige Dividende, aber die haben ein starkes Dividendenwachstum und ein sehr zukunftsfähiges Geschäftsmodell. 

    Trendfriend2017
    zu SRT3 (16.10.)

    Sartorius ist auch in Corona-Zeiten kaum zu bremsen. Der Wert liegt seit Jahresbeginn bereits fast 100% im Plus. In den letzten 10 Jahren konnte Sartorius im Schnitt fast 50% (!) p.a. zulegen. Die Aussichten sind für den Pharma- und Laborzulieferer insbesondere in Anbetracht der aktuellen Corona-Lage bestens, da in den Laboren mit Hochdruck geforscht wird und daher die Produkte von Sartorius stark nachgefragt werden. In meinem wiki "Top-Trendaktien mit Hebel" begleite ich Sartorius übrigens mit Optionsscheinen, was besonders viel Spaß bringt. Der älteste Sartorius-OS in diesem wiki (gekauft Anfang 2018) liegt bereits fast 2.000% im Plus.

    SystematiCK
    zu S92 (15.10.)

    SMA SOLAR und unser wikifolio werden aktuell keine Freunde. Auch im vierten Anlauf sieht es aktuell nicht gut aus. Da die Position mit fast 10% am Gesamtkapital verhältnismäßig hoch gewichtet gewesen ist und schon ein paar Prozentpunkte ins Minus heute gerutscht ist, habe ich gut 50% liquidiert. Die Aktie hat mit Opening Down Gap eröffnet und dann fast auf Tagestief mit einem hohen Verlust und unter anziehendem Volumen geschlossen. Hier steht bis jetzt ein gemittelter Verlust von ca. 4% zu Buche. Die Aktie gehörte heute zu den schwächsten im wikifolio. Den Stop Loss für die restliche Position habe ich leicht über der 40€-Marke platziert. 

    cerea
    zu AFX (16.10.)

    Kauf wegen Allzeithoch

    Bulldog1974
    zu AFX (12.10.)

    Gewinnmitnahme + 30% Titel bleibt mittelfristig weiterhin interessant und somit auf der Watchlist

    Boersenwerk
    zu AFX (12.10.)

    Carl Zeiss Meditec mit starkem Anstieg seit dem Kauf am 17.09.: +19% in gut 3 Wochen! Nicht mehr viel bis zum Allzeithoch von 122 €. 

    ArtemiosAgorus
    zu KCO (15.10.)

    Auf die Global Fashion Group folgen die Aktien vonHornbach Baumarkt, Secunet, Jungheinrich, Ceconomy, Hornbach Holding, Nordex, Hypoport, Zeal, Dr. Höhnle, Wacker Neusson und Encavis.   Mit einer Zunahme von lediglich circa 36% stellt die Aktie von Klöckner das Schlusslicht unserer 20% der besten Kandidaten für das nächste halbe Jahr dar.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 17.10.2020

    Aktien auf dem Radar:Andritz, Kapsch TrafficCom, EVN, Warimpex, S Immo, UBM, Athos Immobilien, FACC, AMS, Cleen Energy, RBI, Semperit, Pierer Mobility AG, Merck KGaA, Infineon, Beiersdorf, LINDE, RWE, Covestro, HelloFresh, Lenzing.


    Random Partner

    CA Immo
    CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

    >> Besuchen Sie 59 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Österreich-Depot bei bankdirekt.at: Steuertopf und Blümel-Aussage (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: S Immo 0.45%, Rutsch der Stunde: Warimpex -2.56%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Immofinanz(1)
      Star der Stunde: Andritz 0.9%, Rutsch der Stunde: RBI -0.42%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Fabasoft(6), Mayr-Melnhof(2), Polytec Group(1), Kapsch TrafficCom(1)
      Porr und die Wiener Welle
      Fincation zu S&T
      Star der Stunde: FACC 1.5%, Rutsch der Stunde: Palfinger -2.05%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(2), Andritz(2), EVN(1), RBI(1)

      Featured Partner Video

      DIRECT TALK: Aventa AG

      Peter Resch, Mitglied der Geschäftsführung stellt in diesem Video die Aventa AG vor. Das Unternehmen ist im börsenregulierten Segment "direct market plus" gelistet, dem Einstiegsegme...