Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







10.10.2020

In der Wochensicht ist vorne: Williams Grand Prix 4,85% vor Nike 3,43%, adidas 2,02%, Callaway Golf 1,95%, bet-at-home.com 1,66%, William Hill 1,51%, Borussia Dortmund 0%, World Wrestling Entertainment 0%, Fitbit -0,87%, Puma -1,71%, Garmin -2,1%, Manchester United -3,23% und bwin -4,4%.

In der Monatssicht ist vorne: William Hill 56,95% vor Nike 16,2% , Puma 12,23% , Fitbit 8,72% , adidas 8,65% , Garmin 1,45% , Callaway Golf 0,61% , bet-at-home.com 0,55% , World Wrestling Entertainment -5,99% , bwin -8,37% , Williams Grand Prix -8,47% , Manchester United -9,09% und Borussia Dortmund -12,32% . Weitere Highlights: bet-at-home.com ist nun 8 Tage im Plus (4,27% Zuwachs von 35,15 auf 36,65), ebenso adidas 4 Tage im Plus (3,29% Zuwachs von 273,5 auf 282,5).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs William Hill 45,16% (Vorjahr: -98,63 Prozent) im Plus. Dahinter Nike 29,29% (Vorjahr: 37,44 Prozent) und Puma 14,15% (Vorjahr: 60,07 Prozent). Borussia Dortmund -41,76% (Vorjahr: 10,48 Prozent) im Minus. Dahinter World Wrestling Entertainment -38,09% (Vorjahr: -12,15 Prozent) und Manchester United -31,43% (Vorjahr: 10,97 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: William Hill 98,8%, Nike 32,58% und Callaway Golf 18,03%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Garmin -100%, bwin -100% und Borussia Dortmund -22%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:09 Uhr die Garmin-Aktie am besten: 19,22% Plus. Dahinter Manchester United mit +2,08% , Fitbit mit +0,47% , Nike mit +0,43% , World Wrestling Entertainment mit +0,13% , Puma mit +0,09% und adidas mit +0,05% bet-at-home.com mit -0,27% , Borussia Dortmund mit -0,78% , Callaway Golf mit -0,88% und William Hill mit -2,37% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Sport ist -5,92% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

1. Solar: 85,87% Show latest Report (10.10.2020)
2. Energie: 43,36% Show latest Report (10.10.2020)
3. Börseneulinge 2019: 33,13% Show latest Report (10.10.2020)
4. Computer, Software & Internet : 32,28% Show latest Report (10.10.2020)
5. Post: 25,29% Show latest Report (10.10.2020)
6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 23,46% Show latest Report (10.10.2020)
7. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 11,39% Show latest Report (10.10.2020)
8. Runplugged Running Stocks: 7,06%
9. Gaming: 7% Show latest Report (10.10.2020)
10. Licht und Beleuchtung: 5,8% Show latest Report (10.10.2020)
11. Deutsche Nebenwerte: 4,62% Show latest Report (10.10.2020)
12. Auto, Motor und Zulieferer: 3,42% Show latest Report (10.10.2020)
13. Konsumgüter: 0,76% Show latest Report (10.10.2020)
14. Zykliker Österreich: -4,25% Show latest Report (03.10.2020)
15. Global Innovation 1000: -4,26% Show latest Report (10.10.2020)
16. Crane: -5,45% Show latest Report (10.10.2020)
17. Sport: -5,92% Show latest Report (03.10.2020)
18. Aluminium: -6,07%
19. IT, Elektronik, 3D: -9,1% Show latest Report (10.10.2020)
20. MSCI World Biggest 10: -9,65% Show latest Report (10.10.2020)
21. Immobilien: -11,05% Show latest Report (10.10.2020)
22. Media: -12,37% Show latest Report (10.10.2020)
23. OÖ10 Members: -16,16% Show latest Report (10.10.2020)
24. Telekom: -16,86% Show latest Report (03.10.2020)
25. Bau & Baustoffe: -18,74% Show latest Report (10.10.2020)
26. Rohstoffaktien: -20,71% Show latest Report (10.10.2020)
27. Big Greeks: -20,97% Show latest Report (10.10.2020)
28. Stahl: -21,47% Show latest Report (03.10.2020)
29. Banken: -27,56% Show latest Report (10.10.2020)
30. Versicherer: -28,43% Show latest Report (03.10.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -35,22% Show latest Report (10.10.2020)
32. Ölindustrie: -44,35% Show latest Report (10.10.2020)

Social Trading Kommentare

Hightower
zu PUM (05.10.)

Lt. godmodetrader.de verkauft Kering einen 5,9%-Anteil an Puma.

Finanzplanung
zu BVB (08.10.)

Die jüngsten Analysen zur BVB-Aktie (s. Homepage BVB Aktie, Kapitalmarktbewertung) enthalten folgende Kursziele:  8,30 Euro (Bankhaus Lampe), 8,00 Euro (Frankfurt Main Reserach AG), 8,50 Euro (Berenberg) und 6,00 Euro (MainFirst Bank AG). Aufgrund Erstaufnahme ist das Schriftstück von MainFirst besonders umfangreich, diese Analyse beinhaltet das niedrigste Kursziel. Dort wird das Stadion mit lediglich 100 Millionen Euro bewertet und die Corona-Auswirkungen werden vergleichsweise pessimistisch noch bis in die Folgesaison hochgerechnet. Zusätzlich ist man hier sehr defensiv, was mögliche Transfererträge im kommenden Sommer angeht, ebenfalls aufgrund Covid-19. Nach einer glücklichen CL-Auslosung ist Dortmund klarer Favorit auf den Gruppensieg, das ist deutlich angenehmer als eine sogenannte Todesgruppe, bei der man ein frühes Ausscheiden aus der sehr lukrativen Champions League fürchten müsste. Der Kurs steht aktuell bei knapp über 5 Euro. Es sind innerhalb weniger Tage diverse Leerverkäufer meldepflichtig geworden. Den höchsten Anteil hat dabei  Voleon. Bei diesem Hedgefonds hat eine künstliche Intelligenz das Sagen, und der Computer hat also das Signal zum Verkauf gegeben. Meine Rückschlüsse sehen anders aus. Daher wurde die BVB-Gewichtung im Wikifolio erhöht.  

Blinderfleck
zu BVB (07.10.)

In den letzten Wochen wurde die BVB Aktie abgestraft. Von 10 Euro ging es auf 5 Euro herunter. Die Pandemie machte die Spiele dauerhaft z Geisterspiele und auch heute drüfen die Kapazitäten nicht voll ausgelastet werden. Das die Aktie dabei aber 50 % einbricht ist für mich vollkommen übertrieben.  Die Stadionbesuch machen letztendlich gerade einmal 10 Prozent vom Gesamtumsatz aus. Die Marktkapitalisierung liegt bei 470 Mio Euro. Meiner Ansicht nach ist dieser Wert viel zu gering. Allein die Spielerwerte sind schon fast so viel Wert, die jeoch in Bilanz als stille Reserven angegeben sind, da dies ja von der Leistung der Spieler abhängig sind.  Addiert man zum Beispiel den Wert der jungen Spieler wie Sancho (120 Mio), Haaland (80 Mio), Bellingham (25 Mio) und Reyna (15 Mio) kommt man hier schon auf einen Wert von 240 Mio. In dieser Rechnung sind aber noch nicht mal weitere Stars wie Reus oder Hummels mit einberechnet. Gleichzeitig könnte bald noch ein weiteres Jugendtalent bei den Dormundern einlaufen: Moukuku, der in letzter Zeit ein Tor nach dem anderen macht und die Mannschaften schon fast im alleingang besiegt. Was einige auch nicht wissen ist, dass der BVB auch noch bei den Verkäufen Dembele von Barcelona und Aubameyang bei Arsenal profitiert. Beispielsweise ist in den Verträgen ein Weiterverkaufsbeteiligung von 20 Millionen festgeschrieben. Ein weitereres Thema könnten steigende TV Gelder sein. Zwar sind diese heute schon recht hoch, dennoch könnten diese noch stark steigen, da Dazon den Markt gewaltig aufmischt und somit die Gelder in die höhe treibt. Noch dazu wurde letztens die Championsleague Gruppenphase ausgelost, bei der die Dortmunder für sie eine Top-Gruppe erhalten hat. Mit Zenit St.Petersburg, Lazio Rom und Brügge tritt der BVB gegen allesamt machbare Gegener an und könnte beim erreichen des Achtefinals weitere 25 Millionen einnehmen. Das KGV ist unter 7. Das KBV ist unter 1. Charttechnisch ist der Trend negativ, trotzdem haben wir eine starke Unterstützung bei 5 Euro. Aus den genannten Gründen bin ich sehr positiv auf den BVB eingestimmt und sehe hier ein Verdopplungspotential





 

Bildnachweis

1. BSN Group Sport Performancevergleich YTD, Stand: 10.10.2020

2. Snowboard, Absprung, springen, Schnee, jump, http://www.shutterstock.com/de/pic-126288068/stock-photo-snowboarder-jumping-against-blue-sky.html?

Aktien auf dem Radar:Semperit, Marinomed Biotech, Porr, Addiko Bank, Mayr-Melnhof, Agrana, Zumtobel, DO&CO, Uniqa, Warimpex, FACC, OMV, Rath AG, SW Umwelttechnik, Pierer Mobility AG, Signature AG, Cleen Energy.


Random Partner

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: voestalpine(1), Verbund(1), Polytec Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Verbund(2), Fabasoft(1), AT&S(1), S&T(1), Rosenbauer(1), RBI(1), Strabag(1)
    Star der Stunde: FACC 1.51%, Rutsch der Stunde: Amag -2.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(3), Semperit(2), OMV(1), AT&S(1), FACC(1)
    Star der Stunde: SBO 1.52%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.65%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(2), Polytec Group(1), Uniqa(1), UBM(1), Fabasoft(1), DO&CO(1), AMS(1), Andritz(1), Immofinanz(1), Bawag(1)
    Österreich-Depot bei bankdirekt.at: Weiter aufgeholt (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: FACC 0.73%, Rutsch der Stunde: DO&CO -3.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Frequentis(1), Porr(1), UBM(1)

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Zahlenspielerei ohne Corona

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 27. Oktober 2020

    Williams Grand Prix und Nike vs. bwin und Manchester United – kommentierter KW 41 Peer Group Watch Sport


    10.10.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Williams Grand Prix 4,85% vor Nike 3,43%, adidas 2,02%, Callaway Golf 1,95%, bet-at-home.com 1,66%, William Hill 1,51%, Borussia Dortmund 0%, World Wrestling Entertainment 0%, Fitbit -0,87%, Puma -1,71%, Garmin -2,1%, Manchester United -3,23% und bwin -4,4%.

    In der Monatssicht ist vorne: William Hill 56,95% vor Nike 16,2% , Puma 12,23% , Fitbit 8,72% , adidas 8,65% , Garmin 1,45% , Callaway Golf 0,61% , bet-at-home.com 0,55% , World Wrestling Entertainment -5,99% , bwin -8,37% , Williams Grand Prix -8,47% , Manchester United -9,09% und Borussia Dortmund -12,32% . Weitere Highlights: bet-at-home.com ist nun 8 Tage im Plus (4,27% Zuwachs von 35,15 auf 36,65), ebenso adidas 4 Tage im Plus (3,29% Zuwachs von 273,5 auf 282,5).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs William Hill 45,16% (Vorjahr: -98,63 Prozent) im Plus. Dahinter Nike 29,29% (Vorjahr: 37,44 Prozent) und Puma 14,15% (Vorjahr: 60,07 Prozent). Borussia Dortmund -41,76% (Vorjahr: 10,48 Prozent) im Minus. Dahinter World Wrestling Entertainment -38,09% (Vorjahr: -12,15 Prozent) und Manchester United -31,43% (Vorjahr: 10,97 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: William Hill 98,8%, Nike 32,58% und Callaway Golf 18,03%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Garmin -100%, bwin -100% und Borussia Dortmund -22%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:09 Uhr die Garmin-Aktie am besten: 19,22% Plus. Dahinter Manchester United mit +2,08% , Fitbit mit +0,47% , Nike mit +0,43% , World Wrestling Entertainment mit +0,13% , Puma mit +0,09% und adidas mit +0,05% bet-at-home.com mit -0,27% , Borussia Dortmund mit -0,78% , Callaway Golf mit -0,88% und William Hill mit -2,37% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Sport ist -5,92% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

    1. Solar: 85,87% Show latest Report (10.10.2020)
    2. Energie: 43,36% Show latest Report (10.10.2020)
    3. Börseneulinge 2019: 33,13% Show latest Report (10.10.2020)
    4. Computer, Software & Internet : 32,28% Show latest Report (10.10.2020)
    5. Post: 25,29% Show latest Report (10.10.2020)
    6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 23,46% Show latest Report (10.10.2020)
    7. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 11,39% Show latest Report (10.10.2020)
    8. Runplugged Running Stocks: 7,06%
    9. Gaming: 7% Show latest Report (10.10.2020)
    10. Licht und Beleuchtung: 5,8% Show latest Report (10.10.2020)
    11. Deutsche Nebenwerte: 4,62% Show latest Report (10.10.2020)
    12. Auto, Motor und Zulieferer: 3,42% Show latest Report (10.10.2020)
    13. Konsumgüter: 0,76% Show latest Report (10.10.2020)
    14. Zykliker Österreich: -4,25% Show latest Report (03.10.2020)
    15. Global Innovation 1000: -4,26% Show latest Report (10.10.2020)
    16. Crane: -5,45% Show latest Report (10.10.2020)
    17. Sport: -5,92% Show latest Report (03.10.2020)
    18. Aluminium: -6,07%
    19. IT, Elektronik, 3D: -9,1% Show latest Report (10.10.2020)
    20. MSCI World Biggest 10: -9,65% Show latest Report (10.10.2020)
    21. Immobilien: -11,05% Show latest Report (10.10.2020)
    22. Media: -12,37% Show latest Report (10.10.2020)
    23. OÖ10 Members: -16,16% Show latest Report (10.10.2020)
    24. Telekom: -16,86% Show latest Report (03.10.2020)
    25. Bau & Baustoffe: -18,74% Show latest Report (10.10.2020)
    26. Rohstoffaktien: -20,71% Show latest Report (10.10.2020)
    27. Big Greeks: -20,97% Show latest Report (10.10.2020)
    28. Stahl: -21,47% Show latest Report (03.10.2020)
    29. Banken: -27,56% Show latest Report (10.10.2020)
    30. Versicherer: -28,43% Show latest Report (03.10.2020)
    31. Luftfahrt & Reise: -35,22% Show latest Report (10.10.2020)
    32. Ölindustrie: -44,35% Show latest Report (10.10.2020)

    Social Trading Kommentare

    Hightower
    zu PUM (05.10.)

    Lt. godmodetrader.de verkauft Kering einen 5,9%-Anteil an Puma.

    Finanzplanung
    zu BVB (08.10.)

    Die jüngsten Analysen zur BVB-Aktie (s. Homepage BVB Aktie, Kapitalmarktbewertung) enthalten folgende Kursziele:  8,30 Euro (Bankhaus Lampe), 8,00 Euro (Frankfurt Main Reserach AG), 8,50 Euro (Berenberg) und 6,00 Euro (MainFirst Bank AG). Aufgrund Erstaufnahme ist das Schriftstück von MainFirst besonders umfangreich, diese Analyse beinhaltet das niedrigste Kursziel. Dort wird das Stadion mit lediglich 100 Millionen Euro bewertet und die Corona-Auswirkungen werden vergleichsweise pessimistisch noch bis in die Folgesaison hochgerechnet. Zusätzlich ist man hier sehr defensiv, was mögliche Transfererträge im kommenden Sommer angeht, ebenfalls aufgrund Covid-19. Nach einer glücklichen CL-Auslosung ist Dortmund klarer Favorit auf den Gruppensieg, das ist deutlich angenehmer als eine sogenannte Todesgruppe, bei der man ein frühes Ausscheiden aus der sehr lukrativen Champions League fürchten müsste. Der Kurs steht aktuell bei knapp über 5 Euro. Es sind innerhalb weniger Tage diverse Leerverkäufer meldepflichtig geworden. Den höchsten Anteil hat dabei  Voleon. Bei diesem Hedgefonds hat eine künstliche Intelligenz das Sagen, und der Computer hat also das Signal zum Verkauf gegeben. Meine Rückschlüsse sehen anders aus. Daher wurde die BVB-Gewichtung im Wikifolio erhöht.  

    Blinderfleck
    zu BVB (07.10.)

    In den letzten Wochen wurde die BVB Aktie abgestraft. Von 10 Euro ging es auf 5 Euro herunter. Die Pandemie machte die Spiele dauerhaft z Geisterspiele und auch heute drüfen die Kapazitäten nicht voll ausgelastet werden. Das die Aktie dabei aber 50 % einbricht ist für mich vollkommen übertrieben.  Die Stadionbesuch machen letztendlich gerade einmal 10 Prozent vom Gesamtumsatz aus. Die Marktkapitalisierung liegt bei 470 Mio Euro. Meiner Ansicht nach ist dieser Wert viel zu gering. Allein die Spielerwerte sind schon fast so viel Wert, die jeoch in Bilanz als stille Reserven angegeben sind, da dies ja von der Leistung der Spieler abhängig sind.  Addiert man zum Beispiel den Wert der jungen Spieler wie Sancho (120 Mio), Haaland (80 Mio), Bellingham (25 Mio) und Reyna (15 Mio) kommt man hier schon auf einen Wert von 240 Mio. In dieser Rechnung sind aber noch nicht mal weitere Stars wie Reus oder Hummels mit einberechnet. Gleichzeitig könnte bald noch ein weiteres Jugendtalent bei den Dormundern einlaufen: Moukuku, der in letzter Zeit ein Tor nach dem anderen macht und die Mannschaften schon fast im alleingang besiegt. Was einige auch nicht wissen ist, dass der BVB auch noch bei den Verkäufen Dembele von Barcelona und Aubameyang bei Arsenal profitiert. Beispielsweise ist in den Verträgen ein Weiterverkaufsbeteiligung von 20 Millionen festgeschrieben. Ein weitereres Thema könnten steigende TV Gelder sein. Zwar sind diese heute schon recht hoch, dennoch könnten diese noch stark steigen, da Dazon den Markt gewaltig aufmischt und somit die Gelder in die höhe treibt. Noch dazu wurde letztens die Championsleague Gruppenphase ausgelost, bei der die Dortmunder für sie eine Top-Gruppe erhalten hat. Mit Zenit St.Petersburg, Lazio Rom und Brügge tritt der BVB gegen allesamt machbare Gegener an und könnte beim erreichen des Achtefinals weitere 25 Millionen einnehmen. Das KGV ist unter 7. Das KBV ist unter 1. Charttechnisch ist der Trend negativ, trotzdem haben wir eine starke Unterstützung bei 5 Euro. Aus den genannten Gründen bin ich sehr positiv auf den BVB eingestimmt und sehe hier ein Verdopplungspotential





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Sport Performancevergleich YTD, Stand: 10.10.2020

    2. Snowboard, Absprung, springen, Schnee, jump, http://www.shutterstock.com/de/pic-126288068/stock-photo-snowboarder-jumping-against-blue-sky.html?

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Marinomed Biotech, Porr, Addiko Bank, Mayr-Melnhof, Agrana, Zumtobel, DO&CO, Uniqa, Warimpex, FACC, OMV, Rath AG, SW Umwelttechnik, Pierer Mobility AG, Signature AG, Cleen Energy.


    Random Partner

    UBM
    Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

    >> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: voestalpine(1), Verbund(1), Polytec Group(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Verbund(2), Fabasoft(1), AT&S(1), S&T(1), Rosenbauer(1), RBI(1), Strabag(1)
      Star der Stunde: FACC 1.51%, Rutsch der Stunde: Amag -2.74%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(3), Semperit(2), OMV(1), AT&S(1), FACC(1)
      Star der Stunde: SBO 1.52%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.65%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(2), Polytec Group(1), Uniqa(1), UBM(1), Fabasoft(1), DO&CO(1), AMS(1), Andritz(1), Immofinanz(1), Bawag(1)
      Österreich-Depot bei bankdirekt.at: Weiter aufgeholt (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: FACC 0.73%, Rutsch der Stunde: DO&CO -3.42%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Frequentis(1), Porr(1), UBM(1)

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Zahlenspielerei ohne Corona

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 27. Oktober 2020