Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







26.09.2020

In der Wochensicht ist vorne: Stratec Biomedical 7,31% vor Fielmann 6,73%, Klöckner 6,24%, Carl Zeiss Meditec 2,86%, Drägerwerk 2,52%, Aixtron 1,31%, Rhoen-Klinikum 0,75%, Pfeiffer Vacuum 0,34%, Qiagen 0%, Sartorius -0,06%, DMG Mori Seiki -0,12%, ProSiebenSat1 -1,13%, BB Biotech -1,25%, Bechtle -1,38%, Dialog Semiconductor -1,46%, Fuchs Petrolub -1,5%, Suess Microtec -2,77%, Wacker Chemie -2,85%, BayWa -2,94%, SMA Solar -3,3%, Deutsche Wohnen -4,63%, Evonik -4,76%, Aareal Bank -5,31%, Aurubis -5,89%, Hochtief -6,51%, Salzgitter -7,21%, MorphoSys -7,53%, Fraport -7,65%, Rheinmetall -10,05% und Bilfinger -12,52%.

In der Monatssicht ist vorne: Carl Zeiss Meditec 10,37% vor Fielmann 8,45% , ProSiebenSat1 7,64% , Pfeiffer Vacuum 6,93% , Fuchs Petrolub 6,79% , SMA Solar 4,65% , Qiagen 2,58% , MorphoSys 1,37% , Bechtle 1,06% , Salzgitter 0,96% , DMG Mori Seiki 0,25% , Klöckner 0,19% , Aurubis -0,03% , Aixtron -0,83% , BayWa -1,06% , Sartorius -3,1% , BB Biotech -4,55% , Deutsche Wohnen -4,55% , Drägerwerk -4,81% , Stratec Biomedical -5,48% , Wacker Chemie -5,69% , Suess Microtec -7,76% , Fraport -7,81% , Rhoen-Klinikum -8% , Rheinmetall -8,27% , Dialog Semiconductor -9,41% , Evonik -9,68% , Aareal Bank -12,33% , Hochtief -15,68% und Bilfinger -16,18% . Weitere Highlights: Drägerwerk ist nun 4 Tage im Plus (3,68% Zuwachs von 70,6 auf 73,2), ebenso Carl Zeiss Meditec 4 Tage im Plus (5,89% Zuwachs von 98,5 auf 104,3), Stratec Biomedical 4 Tage im Plus (7,31% Zuwachs von 109,4 auf 117,4), Klöckner 3 Tage im Plus (14,24% Zuwachs von 4,62 auf 5,28), Aurubis 6 Tage im Minus (6,26% Verlust von 61,7 auf 57,84), Rheinmetall 3 Tage im Minus (3,67% Verlust von 75,26 auf 72,5).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Stratec Biomedical 92,46% (Vorjahr: 21,27 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 80,29% (Vorjahr: 75,21 Prozent) und Bechtle 36,58% (Vorjahr: 84,52 Prozent). Bilfinger -58,36% (Vorjahr: 35,71 Prozent) im Minus. Dahinter Fraport -55,74% (Vorjahr: 21,33 Prozent) und Aareal Bank -45,22% (Vorjahr: 12,08 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Stratec Biomedical 42,71%, Suess Microtec 28,73% und Sartorius 28%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Bilfinger -31,6% und Fraport -29,45%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die SMA Solar-Aktie am besten: 3,41% Plus. Dahinter Hochtief mit +1,68% , Bilfinger mit +1,42% , Evonik mit +1,25% , Rheinmetall mit +1,19% , MorphoSys mit +1,02% , ProSiebenSat1 mit +1,02% , DMG Mori Seiki mit +0,99% , Salzgitter mit +0,97% , Aareal Bank mit +0,88% , BayWa mit +0,62% , Fraport mit +0,6% , Pfeiffer Vacuum mit +0,51% , Wacker Chemie mit +0,5% , Deutsche Wohnen mit +0,47% , Klöckner mit +0,47% , Fuchs Petrolub mit +0,47% , Aixtron mit +0,37% , Suess Microtec mit +0,34% , Bechtle mit +0,32% , Aurubis mit +0,26% , Stratec Biomedical mit +0,26% , Carl Zeiss Meditec mit +0,24% und Drägerwerk mit -0% Sartorius mit -0,03% , Rhoen-Klinikum mit -0,12% , Fielmann mit -0,22% , BB Biotech mit -0,24% und Dialog Semiconductor mit -1,53% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist -1,64% und reiht sich damit auf Platz 10 ein:

1. Solar: 35,94% Show latest Report (19.09.2020)
2. Energie: 28,63% Show latest Report (19.09.2020)
3. Computer, Software & Internet : 23,31% Show latest Report (26.09.2020)
4. Börseneulinge 2019: 20,4% Show latest Report (26.09.2020)
5. Post: 18,38% Show latest Report (19.09.2020)
6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 15,59% Show latest Report (19.09.2020)
7. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,69% Show latest Report (19.09.2020)
8. Licht und Beleuchtung: 2,13% Show latest Report (19.09.2020)
9. Runplugged Running Stocks: -1,53%
10. Deutsche Nebenwerte: -1,64% Show latest Report (19.09.2020)
11. Auto, Motor und Zulieferer: -3,38% Show latest Report (26.09.2020)
12. Konsumgüter: -3,74% Show latest Report (19.09.2020)
13. Gaming: -5,72% Show latest Report (19.09.2020)
14. Aluminium: -6,72%
15. Global Innovation 1000: -8,09% Show latest Report (19.09.2020)
16. Zykliker Österreich: -8,9% Show latest Report (19.09.2020)
17. Sport: -10,43% Show latest Report (19.09.2020)
18. Immobilien: -12,5% Show latest Report (19.09.2020)
19. MSCI World Biggest 10: -13,54% Show latest Report (19.09.2020)
20. Media: -15,28% Show latest Report (19.09.2020)
21. Crane: -16,34% Show latest Report (26.09.2020)
22. Telekom: -17,99% Show latest Report (19.09.2020)
23. OÖ10 Members: -20,49% Show latest Report (19.09.2020)
24. IT, Elektronik, 3D: -20,89% Show latest Report (19.09.2020)
25. Rohstoffaktien: -20,94% Show latest Report (19.09.2020)
26. Big Greeks: -22,42% Show latest Report (26.09.2020)
27. Stahl: -25,04% Show latest Report (19.09.2020)
28. Bau & Baustoffe: -27,05% Show latest Report (26.09.2020)
29. Versicherer: -30,41% Show latest Report (19.09.2020)
30. Banken: -32,26% Show latest Report (26.09.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -37,42% Show latest Report (19.09.2020)
32. Ölindustrie: -44,98% Show latest Report (19.09.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

SystematiCK
zu S92 (25.09.)

Heute ist mein initialer Stop Loss bei SMA SOLAR gerissen. Das Marktumfeld bleibt sehr herausfordernd, der Kauf von Breakouts wird nach wie vor in den meisten Titeln nicht belohnt und es kommt zu schnellen Reversals. Das heißt nicht, dass ich nicht weiter Breakouts antesten werde, allerdings weiterhin mit einer kleineren als üblichen Positionsgröße.  

SystematiCK
zu S92 (25.09.)

Heute ist mein initialer Stop Loss bei SMA SOLAR gerissen. Das Marktumfeld bleibt sehr herausfordernd, der Kauf von Breakouts wird nach wie vor in den meisten Titeln nicht belohnt und es kommt zu schnellen Reversals. Das heißt nicht, dass ich nicht weiter Breakouts antesten werden, allerdings weiterhin mit einer kleineren als üblichen Positionsgröße.  

SystematiCK
zu S92 (23.09.)

Ich habe heute zum dritten Mal innerhalb der letzten 5 Wochen einen Einstieg bei SMA SOLAR gewagt. Die Aktie konnte heute mit Opening Gap und unter extrem starkem Volumen (fast das 4-fache des durchschn. 50-Tagesvolumens) auf ein neues 52-Wochenhoch ausbrechen. Die Relativ-Stärke-Linie gemessen am M-Dax ist ebenfalls auf ein neues Hoch gestiegen. Die Volumenakkumulation über die letzten drei Monate sieht weiterhin sehr positiv aus. Von den Corona-Tiefs konnte der Titel bereits über 130% zulegen. Wie bei den in letzter Zeit eröffneten Positionen habe ich auch hier eine eher kleine Startposition in Höhe von 5% am Gesamtkapital gewählt aufgrund der angeschlagenen Gesamtmarktsituation. Den Stop Loss habe ich unterhalb des Tagestiefs bei 39,30€ platziert mit einem Abstand von 6,7%. Daraus ergibt sich ein Risiko am Gesamtkapital in Höhe von 0,33%.

SystematiCK
zu S92 (21.09.)

Auch bei SMA SOLAR ist mein initialer Stop Loss heute gerissen. Hier steht ein Verlust von 5,7% zu Buche. Das Gesamtmarktumfeld ist weiterhin deutlich angeschlagen, insb. nach dem heutigen Tag. Breakout-Trades werden aktuell selten belohnt, daher werde ich zunächst weiter passiv agieren und einerseits die Cashquote relativ hoch halten und andererseits Neukäufe mit geringerer Positionsgröße tätigen.

fits4u
zu MOR (22.09.)

MorphoSys gelang ein Durchbruch für das Medikament Tafasitamab. Die Münchner Biotechfirma hat die Zulassung für den Krebswirkstoff in den USA erhalten. Die US Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) hat das Mittel als Therapiedurchbruch eingestuft. Der Wirkstoff wurde für Patienten zugelassen, bei denen die übliche Therapie nicht anspricht und eine Stammzellen-Transplantation nicht möglich ist. Das diffuse großzellige B-Zell-Lymphom (BLBCL) ist eine relativ häufige Blutkrebsart. Das Umsatzpotenzial des Medikaments wird vorerst auf bis zu 1 Mrd $ geschätzt. Wobei hier noch Potential nach oben ist, da das Zulassungsverfahren in Europa noch läuft und MorphoSys das Präparat auch noch gegen andere Blutkrebsformen testen will. MorphoSys hat sich zu den Top-Playern in der deutschen Biotechbranche entwickelt und ist nach Biontech und Qiagen das drittgrößte deutsche Biotechunternehmen.

tradsam
zu SZG (23.09.)

Salzgitter-Aktien wurden ins Depot gekauft.

ProfiInvest
zu FRA (21.09.)

Fraport wird neu ins Depot aufgenommen

tradsam
zu DWNI (24.09.)

Die Aktien von  Deutsche Wohnen wurden ausgestoppt.

Perspectives
zu NDA (23.09.)

Rebalancing auf 3% und im Zuge dessen Gewinnmitnahme von ca. 40% seit Kauf nach guter Kursentwicklung in den letzten Monaten.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 26.09.2020

Aktien auf dem Radar:Andritz, Kapsch TrafficCom, Amag, Warimpex, Frequentis, UBM, ATX, ATX Prime, Rosgix, AT&S, Erste Group, EVN, OMV, UIAG, Flughafen Wien, Immofinanz, Telekom Austria, Polytec Group, Uniqa, VIG, Linz Textil Holding, Josef Manner & Comp. AG, Rath AG, S Immo, Marinomed Biotech, Pierer Mobility AG.


Random Partner

HSBC
HSBC Deutschland ist Teil der HSBC-Gruppe und kann daher auf eines der größten internationalen Netzwerke zugreifen. HSBC Trinkaus & Burkhardt AG beschäftigt in Deutschland über 3.000 Mitarbeiter an 12 Standorten. Das Finanzinstitut kann bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückschauen.

>> Besuchen Sie 59 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Verbund(2), Kapsch TrafficCom(1), Österreichische Post(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: EVN(2), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: EVN(3), RBI(2), OMV(1), Erste Group(1), Immofinanz(1), S&T(1)
    Star der Stunde: Erste Group 1.35%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.34%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: OMV(1), Bawag(1), AMS(1)
    Star der Stunde: Andritz 0.86%, Rutsch der Stunde: EVN -1.06%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(3), AT&S(1)

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Alles eine Preisfrage

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. November 2020

    Stratec Biomedical und Fielmann vs. Bilfinger und Rheinmetall – kommentierter KW 39 Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte


    26.09.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Stratec Biomedical 7,31% vor Fielmann 6,73%, Klöckner 6,24%, Carl Zeiss Meditec 2,86%, Drägerwerk 2,52%, Aixtron 1,31%, Rhoen-Klinikum 0,75%, Pfeiffer Vacuum 0,34%, Qiagen 0%, Sartorius -0,06%, DMG Mori Seiki -0,12%, ProSiebenSat1 -1,13%, BB Biotech -1,25%, Bechtle -1,38%, Dialog Semiconductor -1,46%, Fuchs Petrolub -1,5%, Suess Microtec -2,77%, Wacker Chemie -2,85%, BayWa -2,94%, SMA Solar -3,3%, Deutsche Wohnen -4,63%, Evonik -4,76%, Aareal Bank -5,31%, Aurubis -5,89%, Hochtief -6,51%, Salzgitter -7,21%, MorphoSys -7,53%, Fraport -7,65%, Rheinmetall -10,05% und Bilfinger -12,52%.

    In der Monatssicht ist vorne: Carl Zeiss Meditec 10,37% vor Fielmann 8,45% , ProSiebenSat1 7,64% , Pfeiffer Vacuum 6,93% , Fuchs Petrolub 6,79% , SMA Solar 4,65% , Qiagen 2,58% , MorphoSys 1,37% , Bechtle 1,06% , Salzgitter 0,96% , DMG Mori Seiki 0,25% , Klöckner 0,19% , Aurubis -0,03% , Aixtron -0,83% , BayWa -1,06% , Sartorius -3,1% , BB Biotech -4,55% , Deutsche Wohnen -4,55% , Drägerwerk -4,81% , Stratec Biomedical -5,48% , Wacker Chemie -5,69% , Suess Microtec -7,76% , Fraport -7,81% , Rhoen-Klinikum -8% , Rheinmetall -8,27% , Dialog Semiconductor -9,41% , Evonik -9,68% , Aareal Bank -12,33% , Hochtief -15,68% und Bilfinger -16,18% . Weitere Highlights: Drägerwerk ist nun 4 Tage im Plus (3,68% Zuwachs von 70,6 auf 73,2), ebenso Carl Zeiss Meditec 4 Tage im Plus (5,89% Zuwachs von 98,5 auf 104,3), Stratec Biomedical 4 Tage im Plus (7,31% Zuwachs von 109,4 auf 117,4), Klöckner 3 Tage im Plus (14,24% Zuwachs von 4,62 auf 5,28), Aurubis 6 Tage im Minus (6,26% Verlust von 61,7 auf 57,84), Rheinmetall 3 Tage im Minus (3,67% Verlust von 75,26 auf 72,5).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Stratec Biomedical 92,46% (Vorjahr: 21,27 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 80,29% (Vorjahr: 75,21 Prozent) und Bechtle 36,58% (Vorjahr: 84,52 Prozent). Bilfinger -58,36% (Vorjahr: 35,71 Prozent) im Minus. Dahinter Fraport -55,74% (Vorjahr: 21,33 Prozent) und Aareal Bank -45,22% (Vorjahr: 12,08 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Stratec Biomedical 42,71%, Suess Microtec 28,73% und Sartorius 28%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Bilfinger -31,6% und Fraport -29,45%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die SMA Solar-Aktie am besten: 3,41% Plus. Dahinter Hochtief mit +1,68% , Bilfinger mit +1,42% , Evonik mit +1,25% , Rheinmetall mit +1,19% , MorphoSys mit +1,02% , ProSiebenSat1 mit +1,02% , DMG Mori Seiki mit +0,99% , Salzgitter mit +0,97% , Aareal Bank mit +0,88% , BayWa mit +0,62% , Fraport mit +0,6% , Pfeiffer Vacuum mit +0,51% , Wacker Chemie mit +0,5% , Deutsche Wohnen mit +0,47% , Klöckner mit +0,47% , Fuchs Petrolub mit +0,47% , Aixtron mit +0,37% , Suess Microtec mit +0,34% , Bechtle mit +0,32% , Aurubis mit +0,26% , Stratec Biomedical mit +0,26% , Carl Zeiss Meditec mit +0,24% und Drägerwerk mit -0% Sartorius mit -0,03% , Rhoen-Klinikum mit -0,12% , Fielmann mit -0,22% , BB Biotech mit -0,24% und Dialog Semiconductor mit -1,53% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist -1,64% und reiht sich damit auf Platz 10 ein:

    1. Solar: 35,94% Show latest Report (19.09.2020)
    2. Energie: 28,63% Show latest Report (19.09.2020)
    3. Computer, Software & Internet : 23,31% Show latest Report (26.09.2020)
    4. Börseneulinge 2019: 20,4% Show latest Report (26.09.2020)
    5. Post: 18,38% Show latest Report (19.09.2020)
    6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 15,59% Show latest Report (19.09.2020)
    7. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,69% Show latest Report (19.09.2020)
    8. Licht und Beleuchtung: 2,13% Show latest Report (19.09.2020)
    9. Runplugged Running Stocks: -1,53%
    10. Deutsche Nebenwerte: -1,64% Show latest Report (19.09.2020)
    11. Auto, Motor und Zulieferer: -3,38% Show latest Report (26.09.2020)
    12. Konsumgüter: -3,74% Show latest Report (19.09.2020)
    13. Gaming: -5,72% Show latest Report (19.09.2020)
    14. Aluminium: -6,72%
    15. Global Innovation 1000: -8,09% Show latest Report (19.09.2020)
    16. Zykliker Österreich: -8,9% Show latest Report (19.09.2020)
    17. Sport: -10,43% Show latest Report (19.09.2020)
    18. Immobilien: -12,5% Show latest Report (19.09.2020)
    19. MSCI World Biggest 10: -13,54% Show latest Report (19.09.2020)
    20. Media: -15,28% Show latest Report (19.09.2020)
    21. Crane: -16,34% Show latest Report (26.09.2020)
    22. Telekom: -17,99% Show latest Report (19.09.2020)
    23. OÖ10 Members: -20,49% Show latest Report (19.09.2020)
    24. IT, Elektronik, 3D: -20,89% Show latest Report (19.09.2020)
    25. Rohstoffaktien: -20,94% Show latest Report (19.09.2020)
    26. Big Greeks: -22,42% Show latest Report (26.09.2020)
    27. Stahl: -25,04% Show latest Report (19.09.2020)
    28. Bau & Baustoffe: -27,05% Show latest Report (26.09.2020)
    29. Versicherer: -30,41% Show latest Report (19.09.2020)
    30. Banken: -32,26% Show latest Report (26.09.2020)
    31. Luftfahrt & Reise: -37,42% Show latest Report (19.09.2020)
    32. Ölindustrie: -44,98% Show latest Report (19.09.2020)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    SystematiCK
    zu S92 (25.09.)

    Heute ist mein initialer Stop Loss bei SMA SOLAR gerissen. Das Marktumfeld bleibt sehr herausfordernd, der Kauf von Breakouts wird nach wie vor in den meisten Titeln nicht belohnt und es kommt zu schnellen Reversals. Das heißt nicht, dass ich nicht weiter Breakouts antesten werde, allerdings weiterhin mit einer kleineren als üblichen Positionsgröße.  

    SystematiCK
    zu S92 (25.09.)

    Heute ist mein initialer Stop Loss bei SMA SOLAR gerissen. Das Marktumfeld bleibt sehr herausfordernd, der Kauf von Breakouts wird nach wie vor in den meisten Titeln nicht belohnt und es kommt zu schnellen Reversals. Das heißt nicht, dass ich nicht weiter Breakouts antesten werden, allerdings weiterhin mit einer kleineren als üblichen Positionsgröße.  

    SystematiCK
    zu S92 (23.09.)

    Ich habe heute zum dritten Mal innerhalb der letzten 5 Wochen einen Einstieg bei SMA SOLAR gewagt. Die Aktie konnte heute mit Opening Gap und unter extrem starkem Volumen (fast das 4-fache des durchschn. 50-Tagesvolumens) auf ein neues 52-Wochenhoch ausbrechen. Die Relativ-Stärke-Linie gemessen am M-Dax ist ebenfalls auf ein neues Hoch gestiegen. Die Volumenakkumulation über die letzten drei Monate sieht weiterhin sehr positiv aus. Von den Corona-Tiefs konnte der Titel bereits über 130% zulegen. Wie bei den in letzter Zeit eröffneten Positionen habe ich auch hier eine eher kleine Startposition in Höhe von 5% am Gesamtkapital gewählt aufgrund der angeschlagenen Gesamtmarktsituation. Den Stop Loss habe ich unterhalb des Tagestiefs bei 39,30€ platziert mit einem Abstand von 6,7%. Daraus ergibt sich ein Risiko am Gesamtkapital in Höhe von 0,33%.

    SystematiCK
    zu S92 (21.09.)

    Auch bei SMA SOLAR ist mein initialer Stop Loss heute gerissen. Hier steht ein Verlust von 5,7% zu Buche. Das Gesamtmarktumfeld ist weiterhin deutlich angeschlagen, insb. nach dem heutigen Tag. Breakout-Trades werden aktuell selten belohnt, daher werde ich zunächst weiter passiv agieren und einerseits die Cashquote relativ hoch halten und andererseits Neukäufe mit geringerer Positionsgröße tätigen.

    fits4u
    zu MOR (22.09.)

    MorphoSys gelang ein Durchbruch für das Medikament Tafasitamab. Die Münchner Biotechfirma hat die Zulassung für den Krebswirkstoff in den USA erhalten. Die US Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) hat das Mittel als Therapiedurchbruch eingestuft. Der Wirkstoff wurde für Patienten zugelassen, bei denen die übliche Therapie nicht anspricht und eine Stammzellen-Transplantation nicht möglich ist. Das diffuse großzellige B-Zell-Lymphom (BLBCL) ist eine relativ häufige Blutkrebsart. Das Umsatzpotenzial des Medikaments wird vorerst auf bis zu 1 Mrd $ geschätzt. Wobei hier noch Potential nach oben ist, da das Zulassungsverfahren in Europa noch läuft und MorphoSys das Präparat auch noch gegen andere Blutkrebsformen testen will. MorphoSys hat sich zu den Top-Playern in der deutschen Biotechbranche entwickelt und ist nach Biontech und Qiagen das drittgrößte deutsche Biotechunternehmen.

    tradsam
    zu SZG (23.09.)

    Salzgitter-Aktien wurden ins Depot gekauft.

    ProfiInvest
    zu FRA (21.09.)

    Fraport wird neu ins Depot aufgenommen

    tradsam
    zu DWNI (24.09.)

    Die Aktien von  Deutsche Wohnen wurden ausgestoppt.

    Perspectives
    zu NDA (23.09.)

    Rebalancing auf 3% und im Zuge dessen Gewinnmitnahme von ca. 40% seit Kauf nach guter Kursentwicklung in den letzten Monaten.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 26.09.2020

    Aktien auf dem Radar:Andritz, Kapsch TrafficCom, Amag, Warimpex, Frequentis, UBM, ATX, ATX Prime, Rosgix, AT&S, Erste Group, EVN, OMV, UIAG, Flughafen Wien, Immofinanz, Telekom Austria, Polytec Group, Uniqa, VIG, Linz Textil Holding, Josef Manner & Comp. AG, Rath AG, S Immo, Marinomed Biotech, Pierer Mobility AG.


    Random Partner

    HSBC
    HSBC Deutschland ist Teil der HSBC-Gruppe und kann daher auf eines der größten internationalen Netzwerke zugreifen. HSBC Trinkaus & Burkhardt AG beschäftigt in Deutschland über 3.000 Mitarbeiter an 12 Standorten. Das Finanzinstitut kann bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückschauen.

    >> Besuchen Sie 59 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Verbund(2), Kapsch TrafficCom(1), Österreichische Post(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1), OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: EVN(2), S&T(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: EVN(3), RBI(2), OMV(1), Erste Group(1), Immofinanz(1), S&T(1)
      Star der Stunde: Erste Group 1.35%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.34%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: OMV(1), Bawag(1), AMS(1)
      Star der Stunde: Andritz 0.86%, Rutsch der Stunde: EVN -1.06%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(3), AT&S(1)

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Alles eine Preisfrage

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. November 2020