Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





WKÖ-Kadanka: Richtline zum Fixkostenzuschuss 2 muss halten

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


16.09.2020
Wien (OTS) - Mit Unverständnis reagiert Gregor Kadanka, Obmann des Fachverbandes der Reisebüros in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), auf die Haltung der EU-Kommission in Bezug auf den Fixkostenzuschuss 2 der Bundesregierung. „Unter dem Vorwand eines formalen Fehlers versucht die EU Kommission nun das Hilfspaket für Reiseveranstalter und Reisebüros zu verhindern“, kritisiert Kadanka.
Phase 2 des Fixkostenzuschusses sieht einen Ersatz für Aufwendungen vor, die in die Vorbereitung der Erzielung von Umsätzen geflossen sind, die jedoch aufgrund von Covid-19 nicht realisiert werden konnten. Kadanka: „Reisebüros haben vor der Covid-Krise monatelang für Reisen gearbeitet, ohne letztlich einen Ertrag zu erzielen. Die gesamten Einnahmen der letzten Monate mussten an die Kunden zurückgezahlt werden. Selbst gesunde Unternehmen halten so einen Zustand nicht auf Dauer aus.“
Auch möchte die EU eine Deckelung von Zuschüssen auf 800.000 Euro – unter Anrechnung aller bisher erhaltenen Hilfszahlungen. Für kleine Betriebe wäre das kein Problem, da sie ohnehin nicht Unterstützung in dieser Höhe erwarten können. Großen Konzernen wurde mit anderen Maßnahmen bereits europaweit – mit Zustimmung der EU - geholfen. "Übrig bleiben - wie so oft - die mittelständischen Unternehmer, die oft über mehrere Generationen ihren Betrieb aufgebaut haben. Für sie ist die Deckelung zu niedrig angesetzt. Sie werden durch diese EU-Vorgaben systematisch zerstört“, warnt Kadanka.
Kadanka hofft, dass es doch noch zu einem Einlenken von EU-Seite kommt und eine Lösung im Sinne Betriebe gefunden werden kann. „Die Reisebranche liegt derzeit am Boden und mit einer Erholung ist heuer nicht mehr zu rechnen. Wenn jetzt nicht rasch und unbürokratisch geholfen wird, gefährdet dies das Fortbestehen von österreichischen Mittelbetrieben im Tourismus. Wir dürfen nicht zulassen, dass es in der Reisebranche bald nur noch ausländische Konzerne gibt.“ (PWK411/ES)


 

Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


Random Partner

CMC markets
CMC Markets ist einer der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event VIG
    #gabb #681

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: viele und kleine Tore

    Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 25. September 2020

    WKÖ-Kadanka: Richtline zum Fixkostenzuschuss 2 muss halten


    16.09.2020
    Wien (OTS) - Mit Unverständnis reagiert Gregor Kadanka, Obmann des Fachverbandes der Reisebüros in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), auf die Haltung der EU-Kommission in Bezug auf den Fixkostenzuschuss 2 der Bundesregierung. „Unter dem Vorwand eines formalen Fehlers versucht die EU Kommission nun das Hilfspaket für Reiseveranstalter und Reisebüros zu verhindern“, kritisiert Kadanka.
    Phase 2 des Fixkostenzuschusses sieht einen Ersatz für Aufwendungen vor, die in die Vorbereitung der Erzielung von Umsätzen geflossen sind, die jedoch aufgrund von Covid-19 nicht realisiert werden konnten. Kadanka: „Reisebüros haben vor der Covid-Krise monatelang für Reisen gearbeitet, ohne letztlich einen Ertrag zu erzielen. Die gesamten Einnahmen der letzten Monate mussten an die Kunden zurückgezahlt werden. Selbst gesunde Unternehmen halten so einen Zustand nicht auf Dauer aus.“
    Auch möchte die EU eine Deckelung von Zuschüssen auf 800.000 Euro – unter Anrechnung aller bisher erhaltenen Hilfszahlungen. Für kleine Betriebe wäre das kein Problem, da sie ohnehin nicht Unterstützung in dieser Höhe erwarten können. Großen Konzernen wurde mit anderen Maßnahmen bereits europaweit – mit Zustimmung der EU - geholfen. "Übrig bleiben - wie so oft - die mittelständischen Unternehmer, die oft über mehrere Generationen ihren Betrieb aufgebaut haben. Für sie ist die Deckelung zu niedrig angesetzt. Sie werden durch diese EU-Vorgaben systematisch zerstört“, warnt Kadanka.
    Kadanka hofft, dass es doch noch zu einem Einlenken von EU-Seite kommt und eine Lösung im Sinne Betriebe gefunden werden kann. „Die Reisebranche liegt derzeit am Boden und mit einer Erholung ist heuer nicht mehr zu rechnen. Wenn jetzt nicht rasch und unbürokratisch geholfen wird, gefährdet dies das Fortbestehen von österreichischen Mittelbetrieben im Tourismus. Wir dürfen nicht zulassen, dass es in der Reisebranche bald nur noch ausländische Konzerne gibt.“ (PWK411/ES)


     

    Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


    Random Partner

    CMC markets
    CMC Markets ist einer der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event VIG
      #gabb #681

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: viele und kleine Tore

      Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 25. September 2020