Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







05.09.2020

In der Wochensicht ist vorne: Merck KGaA 1,81% vor BASF 1,56%, Roche GS 1,06%, BB Biotech 0,59%, Gilead Sciences 0,55%, Novartis 0,29%, Linde 0,05%, Qiagen 0%, Lanxess -0,04%, Merck Co. -0,48%, Biogen Idec -1,11%, Bayer -1,36%, MorphoSys -1,74%, Amgen -1,94%, Sanofi -2,02%, Evotec -2,53%, Fresenius -3,22%, Pfizer -4,09%, Baxter International -4,34%, Sartorius -6,46%, Ibu-Tec -6,67%, Stratec Biomedical -6,69%, Paion -8,37%, Valneva -9,48%, Epigenomics -11,18%, Medigene -12,45%, GlaxoSmithKline -22,92% und

In der Monatssicht ist vorne: Lanxess 10,2% vor BASF 8,63% , Merck KGaA 4,68% , Merck Co. 4,37% , Epigenomics 3,45% , Ibu-Tec 2,75% , Qiagen 2,58% , Novartis 2,31% , Sartorius 1,63% , Baxter International 1,5% , Linde 1,34% , Amgen 0,22% , BB Biotech -0,07% , Stratec Biomedical -0,52% , Biogen Idec -0,72% , Roche GS -1,34% , Evotec -4,64% , Paion -4,74% , Bayer -4,86% , Pfizer -5,29% , Sanofi -6,48% , GlaxoSmithKline -6,95% , Gilead Sciences -8,11% , Fresenius -10,77% , Valneva -11,68% , MorphoSys -11,72% , Medigene -16,79% und Weitere Highlights: BASF ist nun 3 Tage im Plus (2,94% Zuwachs von 50,63 auf 52,12), ebenso Medigene 7 Tage im Minus (13,15% Verlust von 5,02 auf 4,36), Paion 5 Tage im Minus (8,37% Verlust von 2,63 auf 2,41).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Epigenomics 97,8% (Vorjahr: -22,71 Prozent) im Plus. Dahinter Valneva 86,39% (Vorjahr: -15,5 Prozent) und Sartorius 70,02% (Vorjahr: 75,21 Prozent). Ibu-Tec -29,11% (Vorjahr: 9,72 Prozent) im Minus. Dahinter Bayer -25,45% (Vorjahr: 20,23 Prozent) und Fresenius -24,01% (Vorjahr: 18,4 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Epigenomics 77,94%, Valneva 32,59% und Sartorius 25,86%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Linde -100% und GlaxoSmithKline -81,76%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 20,5% Plus. Dahinter Evotec mit +1,99% , Medigene mit +1,43% , Valneva mit +1,16% , Sartorius mit +1,14% , Lanxess mit +0,95% , MorphoSys mit +0,86% , Fresenius mit +0,85% , Paion mit +0,83% , Stratec Biomedical mit +0,78% , Bayer mit +0,61% , BASF mit +0,6% , Merck KGaA mit +0,46% und Gilead Sciences mit +0,27% Linde mit -0% , Amgen mit -0,24% , BB Biotech mit -0,4% , Ibu-Tec mit -0,45% , Sanofi mit -0,57% , Epigenomics mit -0,74% , GlaxoSmithKline mit -0,97% , Pfizer mit -1,29% , Merck Co. mit -1,92% , Biogen Idec mit -2,85% , Baxter International mit -4,27% und Novartis mit -8,67% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 5,66% und reiht sich damit auf Platz 8 ein:

1. Solar: 37,75% Show latest Report (29.08.2020)
2. Computer, Software & Internet : 25,66% Show latest Report (05.09.2020)
3. Energie: 25,01% Show latest Report (05.09.2020)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 18,98% Show latest Report (05.09.2020)
5. Post: 14,78% Show latest Report (29.08.2020)
6. Börseneulinge 2019: 13,95% Show latest Report (05.09.2020)
7. Licht und Beleuchtung: 5,88% Show latest Report (05.09.2020)
8. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,87% Show latest Report (29.08.2020)
9. Auto, Motor und Zulieferer: 1,49% Show latest Report (05.09.2020)
10. Konsumgüter: -2,42% Show latest Report (05.09.2020)
11. Runplugged Running Stocks: -2,87%
12. Deutsche Nebenwerte: -4,18% Show latest Report (05.09.2020)
13. Gaming: -4,92% Show latest Report (05.09.2020)
14. Global Innovation 1000: -6,6% Show latest Report (05.09.2020)
15. Aluminium: -7,54%
16. MSCI World Biggest 10: -7,9% Show latest Report (05.09.2020)
17. Zykliker Österreich: -8,57% Show latest Report (29.08.2020)
18. Immobilien: -10,39% Show latest Report (05.09.2020)
19. Sport: -11,57% Show latest Report (29.08.2020)
20. Telekom: -14,92% Show latest Report (29.08.2020)
21. Crane: -15,83% Show latest Report (05.09.2020)
22. Media: -16,59% Show latest Report (05.09.2020)
23. Rohstoffaktien: -19,94% Show latest Report (29.08.2020)
24. IT, Elektronik, 3D: -20,19% Show latest Report (05.09.2020)
25. Big Greeks: -20,33% Show latest Report (05.09.2020)
26. OÖ10 Members: -20,46% Show latest Report (05.09.2020)
27. Stahl: -21,16% Show latest Report (29.08.2020)
28. Bau & Baustoffe: -23,24% Show latest Report (05.09.2020)
29. Versicherer: -24,16% Show latest Report (29.08.2020)
30. Banken: -24,59% Show latest Report (05.09.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -32,22% Show latest Report (05.09.2020)
32. Ölindustrie: -40,38% Show latest Report (05.09.2020)

Social Trading Kommentare

Steuerfuchs
zu ROG (04.09.)

Roche erhält von der amerikanschen Gesundheitsbehörde FDA eine Notfallzulassung für einen kombinierten Corona-Virus & Grippe-Test. Durch die Notfallzulassung ist der Schnelltest ab sofort zugelassen.

Generalyst
zu ROG (02.09.)

ROCHE hat angekündigt noch im September einen Corona-Schnelltest auf den Markt zu bringen, bei dem das Ergebnis nach 15 min vorliegen soll. Für das Gerät sei nur ein Nasen-/Rachenabstrich notwendig, aber keine Laborausrüstung. Bei Markteinführung sollen monatlich 40 Mio Tests zur Verfügung gestellt werden. Das wird die Aktie nachhaltig beflügeln.

TraderOnkel
zu EVT (03.09.)

Die Aktie von Evotec schafft es einfach nicht, die 23 €-Marke nachhaltig zu überwinden, und dies trotz eines sehr starken Gesamtmarkt. Ich verkaufe die Trading-Position mit kleinem Gewinn. MfG A.A.

tradsam
zu MDG1 (04.09.)

Bei den Medigne-Aktien wurde das Stopp-Loss ausgelöst.

MoneyMusketiere
zu MDG1 (04.09.)

Die Aktien von Medigene wurden ausgestoppt.

Boersenfred
zu LXS (01.09.)

Wiederanlage der ausgezahlten Dividende und noch nicht wieder angelegten Dividenden (70,742 EUR).

Rehauer
zu FRE (02.09.)

Wiederanlage Dividende und noch ein bisschen Nachkauf.

Rehauer
zu FRE (02.09.)

Wiederanlage Dividende und noch ein bisschen Nachkauf.

Tiedemann
zu FRE (02.09.)

Kauf einer Aktie zu 39,270 € --- Bilanz -0,885 €

Tiedemann
zu FRE (02.09.)

Dividendenausschüttung: 10,710 € --- Bilanz: 38,385 €

MarktFreund
zu FRE (02.09.)

---Dividende---Dem Depot wurde eine Nettodividende von 0,71/Stk im Gesamtwert von 39,27 gut geschrieben.

ThuringiaInvest
zu FRE (02.09.)

Dividendenzahlung von 102,82 Euro.

ThuringiaInvest
zu FRE (02.09.)

Dividendenzahlung von 99,96 Euro.

ThuringiaInvest
zu FRE (02.09.)

Dividendenzahlung von 159,94 Euro.

fits4u
zu FRE (31.08.)

keine Option gefunden.

epomeht
zu BAYN (03.09.)

Trotz aller Belastungen weiterhin große Marktanteile und breites Spektrum an Produkten. Unterm Strich hat Bayer noch Potential nach oben.

tradsam
zu BAS (03.09.)

BASF Aktien wurden in das Depot gekauft. Diese sind mit Turbo-Put-Scheinen abgesichert.

CompAut
zu BAS (03.09.)

"BASF kaufen FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat den fairen Wert für die Aktien von BASF von 55 auf 59 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Der Chemiekonzern sei nach der Ausgliederung von DEA Wintershall und Verkäufen von Randaktivitäten grundsätzlich gut aufgestellt, schrieb Analyst Peter Spengler in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er geht davon aus, dass BASF ab dem kommenden Jahr wieder zu einem organischen Umsatzwachstum und einer höheren Profitabilität (Ebit-Marge) zurückkehren könne./edh/ag" https://www.finanzen.at/analyse/basf-kaufen-729270

Talon57
zu GILD (02.09.)

Teilverkauf, etwas ansteigender Kurs, Verlustbegrenzung.

einmaleins
zu GILD (01.09.)

Mit Pharma Aktien habe ich kein "fortune". Eine neuere Studie zeigt, dass Remdesivir, das Medikament von Gilead gegen Cov-19, doch relativ wenig wirksam ist. Zudem ist ein Medikament gegen Rheuma zunächst nicht zugelassen worden. Also verkaufe ich doch hier mit Verlust.  

Scheid
zu ECX (31.08.)

Epigenomics: Zu einem Schreckmoment kam es heute Morgen bei der Epigenomics-Aktie. Das Unternehmen teilte mit, dass die staatliche US-amerikanische Krankenversicherung Centers for Medicare & Medicaid Services (CMS) bis zum gesetzlichen Fälligkeitstermin am 28. August 2020 noch keinen vorläufigen Erstattungsvorschlag im Zusammenhang mit der National Coverage Determination (NCD) von blutbasierten Biomarker-Tests zur Darmkrebs-Früherkennung veröffentlicht haben. „Wir sind zwar enttäuscht, dass die CMS den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitplan nicht eingehalten haben, erkennen aber an, dass die Ressourcen der Behörde aufgrund der Pandemie knapp bemessen sind“, sagte Epigenomics-CEO Greg Hamilton. Doch die CMS arbeiten derzeit aktiv an der Erstattungsentscheidung mit dem Ziel, die Entscheidung so zeitnah wie möglich zu veröffentlichen. „Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass die CMS einen positiven Erstattungsvorschlag auf der Grundlage der klinischen Faktenlage herausgeben und hoffen, dass die CMS diesen so schnell wie möglich veröffentlichen werden“, so Hamilton. Ich habe mich am Freitag intensiv mit der CMS-Thematik auseinandergesetzt und dabei festgestellt, dass die Behörde so gut wie nie die 6-Monats-Frist einhält. Auch bei den letzten NCD-Entscheidungen hat die CMS die Frist um einige Tage überschritten. Dennoch kam es heute Morgen auf Tradegate zu einer kleinen Panikattacke und einer Stopploss-Lawine. Im Tief wurde Epigenomics bei 2,40 Euro gehandelt – ein Minus von 21 Prozent. Ich habe diese Gelegenheit zum Einstieg genutzt. Inzwischen konnte die Aktie einen Teil der Verluste wettmachen.

Scheid
zu ECX (31.08.)

Epigenomics: Zu einem Schreckmoment kam es heute Morgen bei der Epigenomics-Aktie. In der Spitze ging es auf Tradegate um 21% nach unten. Das Unternehmen teilte mit, dass die staatliche US-amerikanische Krankenversicherung Centers for Medicare & Medicaid Services (CMS) bis zum gesetzlichen Fälligkeitstermin am 28. August 2020 noch keinen vorläufigen Erstattungsvorschlag im Zusammenhang mit der National Coverage Determination (NCD) von blutbasierten Biomarker-Tests zur Darmkrebs-Früherkennung veröffentlicht haben. „Wir sind zwar enttäuscht, dass die CMS den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitplan nicht eingehalten haben, erkennen aber an, dass die Ressourcen der Behörde aufgrund der Pandemie knapp bemessen sind“, sagte Epigenomics-CEO Greg Hamilton. Doch die CMS arbeiten derzeit aktiv an der Erstattungsentscheidung mit dem Ziel, die Entscheidung so zeitnah wie möglich zu veröffentlichen. „Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass die CMS einen positiven Erstattungsvorschlag auf der Grundlage der klinischen Faktenlage herausgeben und hoffen, dass die CMS diesen so schnell wie möglich veröffentlichen werden“, so Hamilton. Ich habe mich am Freitag intensiv mit der CMS-Thematik auseinandergesetzt und dabei festgestellt, dass die Behörde so gut wie nie die 6-Monats-Frist einhält. Auch bei den letzten NCD-Entscheidungen hat die CMS die Frist um einige Tage überschritten. Dennoch kam es heute Morgen auf Tradegate zu einer kleinen Panikattacke und einer Stopploss-Lawine. Im Tief wurde Epigenomics bei 2,40 Euro gehandelt, nach 3,04 Euro am Vortag. Ich habe diese Gelegenheit zum Nachkauf (2,50 und 2,55 Euro) genutzt. Inzwischen konnte die Aktie einen Teil der Verluste wettmachen.

BoerseGlobal
zu ECX (31.08.)

Neuigkeiten gibt es heute bei Epigenomics. Die staatliche US-amerikanische Krankenversicherung Centers for Medicare & Medicaid Services (CMS) hatte bis zum gesetzlichen Fälligkeitstermin am 28. August 2020 noch keinen vorläufigen Erstattungsvorschlag im Zusammenhang mit der National Coverage Determination (NCD) von blutbasierten Biomarker-Tests zur Darmkrebs-Früherkennung veröffentlicht und muss dies nun zeitnah nachreichen. Denn die CMS hat scheinbar zu wenig Ressourchen, um ihre Zeitpläne einzuhalten. Darüber äußerte sich das Unternehmen enttäuscht aber verständnisvoll. Greg Hamilton als CEO von Epigenomics sagte: "Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass die CMS einen positiven Erstattungsvorschlag auf der Grundlage der klinischen Faktenlage herausgeben und hoffen, dass die CMS diesen so schnell wie möglich veröffentlichen werden."

fits4u
zu NOVN (02.09.)

Novartis wird in den kommenden Wochen einen Kursanstieg vorllziehen.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 05.09.2020

2. Formel, Chemie, DNA, Wissenschaft, Biotech, Pharma, Forschung, Erbgut, http://www.shutterstock.com/de/pic-189666014/stock-photo-scientist-sketching-dna-structure.html

Aktien auf dem Radar:FACC, Warimpex, Zumtobel, Frequentis, Rosenbauer, Agrana, Österreichische Post, Bawag, Porr, Rosgix, Uniqa, S Immo, Kapsch TrafficCom, SBO, Telekom Austria, OMV, RBI, ATX, ATX Prime, ATX TR, UBM, VIG, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, AMS, Andritz, DO&CO, Immofinanz, Lenzing, Palfinger.


Random Partner

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Fabasoft(2), OMV(1), Palfinger(1), voestalpine(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: FACC(5), Fabasoft(2), Frequentis(1), Porr(1), EVN(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(2), FACC(2), Lenzing(1), AT&S(1), Fabasoft(1), EVN(1), Frequentis(1)
    Star der Stunde: OMV 0.91%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.68%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(3), Andritz(3), FACC(3), Frequentis(1), Porr(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: Strabag 1.29%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.58%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(4), S&T(3), EVN(3), Lenzing(2), Palfinger(1), AMS(1), Fabasoft(1), Bawag(1), voestalpine(1), UBM(1), Agrana(1)
    BSN Vola-Event FACC
    Star der Stunde: FACC 0.98%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -1.53%

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: In aller Kürze

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 15. Jänner 2021

    Merck KGaA und BASF vs. GlaxoSmithKline und Medigene – kommentierter KW 36 Peer Group Watch Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit


    05.09.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Merck KGaA 1,81% vor BASF 1,56%, Roche GS 1,06%, BB Biotech 0,59%, Gilead Sciences 0,55%, Novartis 0,29%, Linde 0,05%, Qiagen 0%, Lanxess -0,04%, Merck Co. -0,48%, Biogen Idec -1,11%, Bayer -1,36%, MorphoSys -1,74%, Amgen -1,94%, Sanofi -2,02%, Evotec -2,53%, Fresenius -3,22%, Pfizer -4,09%, Baxter International -4,34%, Sartorius -6,46%, Ibu-Tec -6,67%, Stratec Biomedical -6,69%, Paion -8,37%, Valneva -9,48%, Epigenomics -11,18%, Medigene -12,45%, GlaxoSmithKline -22,92% und

    In der Monatssicht ist vorne: Lanxess 10,2% vor BASF 8,63% , Merck KGaA 4,68% , Merck Co. 4,37% , Epigenomics 3,45% , Ibu-Tec 2,75% , Qiagen 2,58% , Novartis 2,31% , Sartorius 1,63% , Baxter International 1,5% , Linde 1,34% , Amgen 0,22% , BB Biotech -0,07% , Stratec Biomedical -0,52% , Biogen Idec -0,72% , Roche GS -1,34% , Evotec -4,64% , Paion -4,74% , Bayer -4,86% , Pfizer -5,29% , Sanofi -6,48% , GlaxoSmithKline -6,95% , Gilead Sciences -8,11% , Fresenius -10,77% , Valneva -11,68% , MorphoSys -11,72% , Medigene -16,79% und Weitere Highlights: BASF ist nun 3 Tage im Plus (2,94% Zuwachs von 50,63 auf 52,12), ebenso Medigene 7 Tage im Minus (13,15% Verlust von 5,02 auf 4,36), Paion 5 Tage im Minus (8,37% Verlust von 2,63 auf 2,41).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Epigenomics 97,8% (Vorjahr: -22,71 Prozent) im Plus. Dahinter Valneva 86,39% (Vorjahr: -15,5 Prozent) und Sartorius 70,02% (Vorjahr: 75,21 Prozent). Ibu-Tec -29,11% (Vorjahr: 9,72 Prozent) im Minus. Dahinter Bayer -25,45% (Vorjahr: 20,23 Prozent) und Fresenius -24,01% (Vorjahr: 18,4 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Epigenomics 77,94%, Valneva 32,59% und Sartorius 25,86%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Linde -100% und GlaxoSmithKline -81,76%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 20,5% Plus. Dahinter Evotec mit +1,99% , Medigene mit +1,43% , Valneva mit +1,16% , Sartorius mit +1,14% , Lanxess mit +0,95% , MorphoSys mit +0,86% , Fresenius mit +0,85% , Paion mit +0,83% , Stratec Biomedical mit +0,78% , Bayer mit +0,61% , BASF mit +0,6% , Merck KGaA mit +0,46% und Gilead Sciences mit +0,27% Linde mit -0% , Amgen mit -0,24% , BB Biotech mit -0,4% , Ibu-Tec mit -0,45% , Sanofi mit -0,57% , Epigenomics mit -0,74% , GlaxoSmithKline mit -0,97% , Pfizer mit -1,29% , Merck Co. mit -1,92% , Biogen Idec mit -2,85% , Baxter International mit -4,27% und Novartis mit -8,67% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 5,66% und reiht sich damit auf Platz 8 ein:

    1. Solar: 37,75% Show latest Report (29.08.2020)
    2. Computer, Software & Internet : 25,66% Show latest Report (05.09.2020)
    3. Energie: 25,01% Show latest Report (05.09.2020)
    4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 18,98% Show latest Report (05.09.2020)
    5. Post: 14,78% Show latest Report (29.08.2020)
    6. Börseneulinge 2019: 13,95% Show latest Report (05.09.2020)
    7. Licht und Beleuchtung: 5,88% Show latest Report (05.09.2020)
    8. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,87% Show latest Report (29.08.2020)
    9. Auto, Motor und Zulieferer: 1,49% Show latest Report (05.09.2020)
    10. Konsumgüter: -2,42% Show latest Report (05.09.2020)
    11. Runplugged Running Stocks: -2,87%
    12. Deutsche Nebenwerte: -4,18% Show latest Report (05.09.2020)
    13. Gaming: -4,92% Show latest Report (05.09.2020)
    14. Global Innovation 1000: -6,6% Show latest Report (05.09.2020)
    15. Aluminium: -7,54%
    16. MSCI World Biggest 10: -7,9% Show latest Report (05.09.2020)
    17. Zykliker Österreich: -8,57% Show latest Report (29.08.2020)
    18. Immobilien: -10,39% Show latest Report (05.09.2020)
    19. Sport: -11,57% Show latest Report (29.08.2020)
    20. Telekom: -14,92% Show latest Report (29.08.2020)
    21. Crane: -15,83% Show latest Report (05.09.2020)
    22. Media: -16,59% Show latest Report (05.09.2020)
    23. Rohstoffaktien: -19,94% Show latest Report (29.08.2020)
    24. IT, Elektronik, 3D: -20,19% Show latest Report (05.09.2020)
    25. Big Greeks: -20,33% Show latest Report (05.09.2020)
    26. OÖ10 Members: -20,46% Show latest Report (05.09.2020)
    27. Stahl: -21,16% Show latest Report (29.08.2020)
    28. Bau & Baustoffe: -23,24% Show latest Report (05.09.2020)
    29. Versicherer: -24,16% Show latest Report (29.08.2020)
    30. Banken: -24,59% Show latest Report (05.09.2020)
    31. Luftfahrt & Reise: -32,22% Show latest Report (05.09.2020)
    32. Ölindustrie: -40,38% Show latest Report (05.09.2020)

    Social Trading Kommentare

    Steuerfuchs
    zu ROG (04.09.)

    Roche erhält von der amerikanschen Gesundheitsbehörde FDA eine Notfallzulassung für einen kombinierten Corona-Virus & Grippe-Test. Durch die Notfallzulassung ist der Schnelltest ab sofort zugelassen.

    Generalyst
    zu ROG (02.09.)

    ROCHE hat angekündigt noch im September einen Corona-Schnelltest auf den Markt zu bringen, bei dem das Ergebnis nach 15 min vorliegen soll. Für das Gerät sei nur ein Nasen-/Rachenabstrich notwendig, aber keine Laborausrüstung. Bei Markteinführung sollen monatlich 40 Mio Tests zur Verfügung gestellt werden. Das wird die Aktie nachhaltig beflügeln.

    TraderOnkel
    zu EVT (03.09.)

    Die Aktie von Evotec schafft es einfach nicht, die 23 €-Marke nachhaltig zu überwinden, und dies trotz eines sehr starken Gesamtmarkt. Ich verkaufe die Trading-Position mit kleinem Gewinn. MfG A.A.

    tradsam
    zu MDG1 (04.09.)

    Bei den Medigne-Aktien wurde das Stopp-Loss ausgelöst.

    MoneyMusketiere
    zu MDG1 (04.09.)

    Die Aktien von Medigene wurden ausgestoppt.

    Boersenfred
    zu LXS (01.09.)

    Wiederanlage der ausgezahlten Dividende und noch nicht wieder angelegten Dividenden (70,742 EUR).

    Rehauer
    zu FRE (02.09.)

    Wiederanlage Dividende und noch ein bisschen Nachkauf.

    Rehauer
    zu FRE (02.09.)

    Wiederanlage Dividende und noch ein bisschen Nachkauf.

    Tiedemann
    zu FRE (02.09.)

    Kauf einer Aktie zu 39,270 € --- Bilanz -0,885 €

    Tiedemann
    zu FRE (02.09.)

    Dividendenausschüttung: 10,710 € --- Bilanz: 38,385 €

    MarktFreund
    zu FRE (02.09.)

    ---Dividende---Dem Depot wurde eine Nettodividende von 0,71/Stk im Gesamtwert von 39,27 gut geschrieben.

    ThuringiaInvest
    zu FRE (02.09.)

    Dividendenzahlung von 102,82 Euro.

    ThuringiaInvest
    zu FRE (02.09.)

    Dividendenzahlung von 99,96 Euro.

    ThuringiaInvest
    zu FRE (02.09.)

    Dividendenzahlung von 159,94 Euro.

    fits4u
    zu FRE (31.08.)

    keine Option gefunden.

    epomeht
    zu BAYN (03.09.)

    Trotz aller Belastungen weiterhin große Marktanteile und breites Spektrum an Produkten. Unterm Strich hat Bayer noch Potential nach oben.

    tradsam
    zu BAS (03.09.)

    BASF Aktien wurden in das Depot gekauft. Diese sind mit Turbo-Put-Scheinen abgesichert.

    CompAut
    zu BAS (03.09.)

    "BASF kaufen FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat den fairen Wert für die Aktien von BASF von 55 auf 59 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Der Chemiekonzern sei nach der Ausgliederung von DEA Wintershall und Verkäufen von Randaktivitäten grundsätzlich gut aufgestellt, schrieb Analyst Peter Spengler in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er geht davon aus, dass BASF ab dem kommenden Jahr wieder zu einem organischen Umsatzwachstum und einer höheren Profitabilität (Ebit-Marge) zurückkehren könne./edh/ag" https://www.finanzen.at/analyse/basf-kaufen-729270

    Talon57
    zu GILD (02.09.)

    Teilverkauf, etwas ansteigender Kurs, Verlustbegrenzung.

    einmaleins
    zu GILD (01.09.)

    Mit Pharma Aktien habe ich kein "fortune". Eine neuere Studie zeigt, dass Remdesivir, das Medikament von Gilead gegen Cov-19, doch relativ wenig wirksam ist. Zudem ist ein Medikament gegen Rheuma zunächst nicht zugelassen worden. Also verkaufe ich doch hier mit Verlust.  

    Scheid
    zu ECX (31.08.)

    Epigenomics: Zu einem Schreckmoment kam es heute Morgen bei der Epigenomics-Aktie. Das Unternehmen teilte mit, dass die staatliche US-amerikanische Krankenversicherung Centers for Medicare & Medicaid Services (CMS) bis zum gesetzlichen Fälligkeitstermin am 28. August 2020 noch keinen vorläufigen Erstattungsvorschlag im Zusammenhang mit der National Coverage Determination (NCD) von blutbasierten Biomarker-Tests zur Darmkrebs-Früherkennung veröffentlicht haben. „Wir sind zwar enttäuscht, dass die CMS den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitplan nicht eingehalten haben, erkennen aber an, dass die Ressourcen der Behörde aufgrund der Pandemie knapp bemessen sind“, sagte Epigenomics-CEO Greg Hamilton. Doch die CMS arbeiten derzeit aktiv an der Erstattungsentscheidung mit dem Ziel, die Entscheidung so zeitnah wie möglich zu veröffentlichen. „Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass die CMS einen positiven Erstattungsvorschlag auf der Grundlage der klinischen Faktenlage herausgeben und hoffen, dass die CMS diesen so schnell wie möglich veröffentlichen werden“, so Hamilton. Ich habe mich am Freitag intensiv mit der CMS-Thematik auseinandergesetzt und dabei festgestellt, dass die Behörde so gut wie nie die 6-Monats-Frist einhält. Auch bei den letzten NCD-Entscheidungen hat die CMS die Frist um einige Tage überschritten. Dennoch kam es heute Morgen auf Tradegate zu einer kleinen Panikattacke und einer Stopploss-Lawine. Im Tief wurde Epigenomics bei 2,40 Euro gehandelt – ein Minus von 21 Prozent. Ich habe diese Gelegenheit zum Einstieg genutzt. Inzwischen konnte die Aktie einen Teil der Verluste wettmachen.

    Scheid
    zu ECX (31.08.)

    Epigenomics: Zu einem Schreckmoment kam es heute Morgen bei der Epigenomics-Aktie. In der Spitze ging es auf Tradegate um 21% nach unten. Das Unternehmen teilte mit, dass die staatliche US-amerikanische Krankenversicherung Centers for Medicare & Medicaid Services (CMS) bis zum gesetzlichen Fälligkeitstermin am 28. August 2020 noch keinen vorläufigen Erstattungsvorschlag im Zusammenhang mit der National Coverage Determination (NCD) von blutbasierten Biomarker-Tests zur Darmkrebs-Früherkennung veröffentlicht haben. „Wir sind zwar enttäuscht, dass die CMS den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitplan nicht eingehalten haben, erkennen aber an, dass die Ressourcen der Behörde aufgrund der Pandemie knapp bemessen sind“, sagte Epigenomics-CEO Greg Hamilton. Doch die CMS arbeiten derzeit aktiv an der Erstattungsentscheidung mit dem Ziel, die Entscheidung so zeitnah wie möglich zu veröffentlichen. „Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass die CMS einen positiven Erstattungsvorschlag auf der Grundlage der klinischen Faktenlage herausgeben und hoffen, dass die CMS diesen so schnell wie möglich veröffentlichen werden“, so Hamilton. Ich habe mich am Freitag intensiv mit der CMS-Thematik auseinandergesetzt und dabei festgestellt, dass die Behörde so gut wie nie die 6-Monats-Frist einhält. Auch bei den letzten NCD-Entscheidungen hat die CMS die Frist um einige Tage überschritten. Dennoch kam es heute Morgen auf Tradegate zu einer kleinen Panikattacke und einer Stopploss-Lawine. Im Tief wurde Epigenomics bei 2,40 Euro gehandelt, nach 3,04 Euro am Vortag. Ich habe diese Gelegenheit zum Nachkauf (2,50 und 2,55 Euro) genutzt. Inzwischen konnte die Aktie einen Teil der Verluste wettmachen.

    BoerseGlobal
    zu ECX (31.08.)

    Neuigkeiten gibt es heute bei Epigenomics. Die staatliche US-amerikanische Krankenversicherung Centers for Medicare & Medicaid Services (CMS) hatte bis zum gesetzlichen Fälligkeitstermin am 28. August 2020 noch keinen vorläufigen Erstattungsvorschlag im Zusammenhang mit der National Coverage Determination (NCD) von blutbasierten Biomarker-Tests zur Darmkrebs-Früherkennung veröffentlicht und muss dies nun zeitnah nachreichen. Denn die CMS hat scheinbar zu wenig Ressourchen, um ihre Zeitpläne einzuhalten. Darüber äußerte sich das Unternehmen enttäuscht aber verständnisvoll. Greg Hamilton als CEO von Epigenomics sagte: "Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass die CMS einen positiven Erstattungsvorschlag auf der Grundlage der klinischen Faktenlage herausgeben und hoffen, dass die CMS diesen so schnell wie möglich veröffentlichen werden."

    fits4u
    zu NOVN (02.09.)

    Novartis wird in den kommenden Wochen einen Kursanstieg vorllziehen.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 05.09.2020

    2. Formel, Chemie, DNA, Wissenschaft, Biotech, Pharma, Forschung, Erbgut, http://www.shutterstock.com/de/pic-189666014/stock-photo-scientist-sketching-dna-structure.html

    Aktien auf dem Radar:FACC, Warimpex, Zumtobel, Frequentis, Rosenbauer, Agrana, Österreichische Post, Bawag, Porr, Rosgix, Uniqa, S Immo, Kapsch TrafficCom, SBO, Telekom Austria, OMV, RBI, ATX, ATX Prime, ATX TR, UBM, VIG, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, AMS, Andritz, DO&CO, Immofinanz, Lenzing, Palfinger.


    Random Partner

    EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
    Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Fabasoft(2), OMV(1), Palfinger(1), voestalpine(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: FACC(5), Fabasoft(2), Frequentis(1), Porr(1), EVN(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(2), FACC(2), Lenzing(1), AT&S(1), Fabasoft(1), EVN(1), Frequentis(1)
      Star der Stunde: OMV 0.91%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.68%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(3), Andritz(3), FACC(3), Frequentis(1), Porr(1), Erste Group(1)
      Star der Stunde: Strabag 1.29%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.58%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(4), S&T(3), EVN(3), Lenzing(2), Palfinger(1), AMS(1), Fabasoft(1), Bawag(1), voestalpine(1), UBM(1), Agrana(1)
      BSN Vola-Event FACC
      Star der Stunde: FACC 0.98%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -1.53%

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: In aller Kürze

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 15. Jänner 2021