Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







08.08.2020

In der Wochensicht ist vorne: GlaxoSmithKline 26,32% vor Paion 13,28%, Valneva 11,65%, Merck KGaA 5,09%, Lanxess 4,91%, Medigene 4,91%, Sartorius 4,06%, Evotec 3,48%, BASF 3,3%, Biogen Idec 1,02%, Merck Co. 0,97%, Linde 0,05%, Qiagen 0%, Pfizer -0,08%, Novartis -0,46%, Bayer -0,48%, Stratec Biomedical -0,7%, BB Biotech -0,73%, MorphoSys -0,93%, Ibu-Tec -1,82%, Amgen -1,86%, Roche GS -1,99%, Sanofi -2,43%, Gilead Sciences -4,87%, Baxter International -6,54%, Fresenius -7,38%, Epigenomics -15,06% und

In der Monatssicht ist vorne: Epigenomics 45,21% vor GlaxoSmithKline 18,33% , Pfizer 12,99% , Sartorius 8,94% , Valneva 8,44% , Stratec Biomedical 7,05% , Medigene 6,37% , Merck KGaA 3,42% , Merck Co. 2,92% , Biogen Idec 2,91% , Qiagen 2,58% , Linde 1,34% , BB Biotech -3,21% , Paion -4,55% , Evotec -5,19% , BASF -5,19% , Roche GS -5,23% , Baxter International -5,58% , Amgen -5,74% , Lanxess -5,89% , Sanofi -6,58% , Ibu-Tec -8,47% , Novartis -8,94% , MorphoSys -9,55% , Gilead Sciences -10,36% , Bayer -12,2% , Fresenius -14,24% und Weitere Highlights: Evotec ist nun 3 Tage im Plus (2,61% Zuwachs von 22,61 auf 23,2), ebenso Merck KGaA 3 Tage im Plus (3,09% Zuwachs von 110,15 auf 113,55), Merck Co. 4 Tage im Minus (1,84% Verlust von 82,54 auf 81,02), Fresenius 4 Tage im Minus (8,59% Verlust von 42,83 auf 39,15), Roche GS 3 Tage im Minus (2,88% Verlust von 324,4 auf 315,05), Sanofi 3 Tage im Minus (4,28% Verlust von 90,26 auf 86,4), Gilead Sciences 3 Tage im Minus (4,07% Verlust von 71,73 auf 68,81), Epigenomics 3 Tage im Minus (15,71% Verlust von 2,61 auf 2,2).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Valneva 107,89% (Vorjahr: -15,5 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 77,46% (Vorjahr: 75,21 Prozent) und Stratec Biomedical 61,8% (Vorjahr: 21,27 Prozent). Ibu-Tec -31,65% (Vorjahr: 9,72 Prozent) im Minus. Dahinter BASF -28,2% (Vorjahr: 11,51 Prozent) und Bayer -23,13% (Vorjahr: 20,23 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Epigenomics 63,36%, Valneva 60,3% und Sartorius 40,5%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Linde -100% und GlaxoSmithKline -92,25%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 19,15% Plus. Dahinter Biogen Idec mit +10,76% , BB Biotech mit +3,53% , Epigenomics mit +2,05% , Valneva mit +1,99% , Gilead Sciences mit +1,59% , Baxter International mit +1,58% , Paion mit +1,47% , Sanofi mit +1,16% , Pfizer mit +1,08% , Ibu-Tec mit +0,93% , Amgen mit +0,75% , Fresenius mit +0,42% , Medigene mit +0,28% , BASF mit +0,27% , GlaxoSmithKline mit +0,23% , Lanxess mit +0,23% , Stratec Biomedical mit +0,2% , Merck KGaA mit +0,18% und Bayer mit +0,12% Linde mit -0% , Evotec mit -0,15% , Sartorius mit -0,27% , MorphoSys mit -0,33% , Merck Co. mit -0,44% und Novartis mit -12,11% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 7,86% und reiht sich damit auf Platz 6 ein:

1. Energie: 26,03% Show latest Report (08.08.2020)
2. Computer, Software & Internet : 21,3% Show latest Report (08.08.2020)
3. Solar: 18,07% Show latest Report (08.08.2020)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 17,62% Show latest Report (08.08.2020)
5. Börseneulinge 2019: 15,27% Show latest Report (08.08.2020)
6. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,16% Show latest Report (01.08.2020)
7. Post: 6,26% Show latest Report (01.08.2020)
8. Licht und Beleuchtung: 3,91% Show latest Report (08.08.2020)
9. Deutsche Nebenwerte: -2,59% Show latest Report (08.08.2020)
10. Runplugged Running Stocks: -2,73%
11. Auto, Motor und Zulieferer: -3,06% Show latest Report (08.08.2020)
12. Konsumgüter: -4,54% Show latest Report (08.08.2020)
13. Aluminium: -5,08%
14. Global Innovation 1000: -6,2% Show latest Report (08.08.2020)
15. Immobilien: -7,97% Show latest Report (08.08.2020)
16. MSCI World Biggest 10: -8,68% Show latest Report (08.08.2020)
17. Rohstoffaktien: -10,02% Show latest Report (01.08.2020)
18. Zykliker Österreich: -11,84% Show latest Report (01.08.2020)
19. Telekom: -13,5% Show latest Report (01.08.2020)
20. Crane: -14,8% Show latest Report (08.08.2020)
21. Sport: -14,95% Show latest Report (01.08.2020)
22. IT, Elektronik, 3D: -15,91% Show latest Report (08.08.2020)
23. Gaming: -16,41% Show latest Report (08.08.2020)
24. Media: -19,18% Show latest Report (08.08.2020)
25. Big Greeks: -19,71% Show latest Report (08.08.2020)
26. Stahl: -22,96% Show latest Report (01.08.2020)
27. OÖ10 Members: -23,52% Show latest Report (08.08.2020)
28. Bau & Baustoffe: -24,73% Show latest Report (08.08.2020)
29. Banken: -25,64% Show latest Report (08.08.2020)
30. Versicherer: -25,72% Show latest Report (01.08.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -31,14% Show latest Report (08.08.2020)
32. Ölindustrie: -35,46% Show latest Report (08.08.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Steuerfuchs
zu ROG (07.08.)

Die EU-Kommission hat das Mittel Rozlytrek von Roche zur Behandlung von  Patienten ab 12 Jahren mit soliden Tumoren zugelassen. Ausserdem darf das Mittel bei erwachsenen Patienten eingesetzt werden, die an einer bestimmten Form von Lungenkrebs leiden.

DanielLimper
zu PFE (03.08.)

03.08.2020: Spekulation auf Turn-Around; schon verlängert wegen Krise!; ZIel: langfristig Aufwärtes-Trend traden

tradsam
zu FRE (06.08.)

Die Aktien von Fresenius SE wurden ausgestoppt. Durch den Verkauf der Absicherungsposition in Form eines Turbo-Short-Zertifikates wurde der Verlust ausgeglichen.

xtrader
zu FRE (05.08.)

Verkauf - Mittelfristig charttechnisch angeschlagen.

oekethic
zu FRE (05.08.)

Ein negativer Analystenkommentar lässt die Aktie abschmieren. Das kommentiere ich jetzt nicht - und bleibe lieber entspannt.

Scharch
zu FRE (05.08.)

Nach einer negativen Analyse ist Fresenius heute so weit abgestürzt das die Aktie ausgestoppt wurde.

Wenne
zu FRE (05.08.)

Buy the dip 😀! Die Aktie ist bei der Unterstützung bei 40,45 planmäßig nach oben abgeprallt! Das könnte eine kurzfristige Erholung geben und die Aktie in Richtung 45,88€ ziehen lassen! Gelingt endlich dieser Widerstand zu durchbrechen dürften hier bald deutlich höhere Kurse zu sehen sein! Dazu kommen Insidertrades von gestern im Volumen von fast 0,5 Millionen €! Wir bleiben sehr zuversichtlich 👌🏼😎

DanielLimper
zu FRE (03.08.)

03.08.2020: Spekulation auf Turn-Around, nicht nur nach CORONA, mittelfristig

CompAut
zu MRK (07.08.)

Kurz hier - abgesehen vom dem Artikel-Update auch die Daseinsberechtigung fuer Merck in diesem Wikifolio, referenenziered und gequoted aus dem Artikel: " . Die Spezialmaterialien konnten ihre Erlöse dank der Zukäufe in den USA um fast 40 Prozent steigern, ohne den Effekt der Übernahmen sank der Umsatz kräftig. " Natuerlich ist in dem Falle von Merck hier auch ein grosser Anteil der anderen Geschaeftsbereiche fuer die Firmen-Performance verantwortlich, jedoch passt dieses trotzdem in das Anlagespektrum. Artikel: "Corona-Krise lastet auf Merck - Konzern wird etwas optimistischer" Quelle: https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/wdh-roundup-corona-krise-lastet-auf-merck-konzern-wird-etwas-optimistischer-1029478867  

tradsam
zu MRK (05.08.)

Merck Aktien wurden in das Depot gekauft. Diese sind mit Turbo-Put-Scheinen abgesichert.

Bernecker1977
zu BAYN (05.08.)

Bayer wird aufgenommen. Nach den gestrigen Quartalszahlen und der Spezifizierung der Glyphosat-Kosten in der Bilanz könnte bereits dieser Effekt eingepreist sein.

FNIInvest
zu BAYN (02.08.)

Die Verhandlungen zur Beilegung des Glyphosat-Rechtsstreits gestalten sich aktuell weiterhin schwierig. Nachdem es Ende Juni zunächst so aussah, als wäre eine Beilegung in greifbarer Nähe, musste der zugrundeliegende Antrag in der Folge wieder zurückgezogen werden. Auch wenn hier noch weitere Details verhandelt werden müssen, konnte Bayer in einem Berufungsverfahren einen Teilsieg im ersten US-Prozess erringen. Die zu zahlende Schadensersatzsumme an Dewayne Johnson wurde hier von 289 Millionen auf 20,5 Millionen Dollar stark gesenkt. Der Schuldspruch wurde jedoch grundsätzlich nicht aufgehoben. Auch wenn sich diese Entwicklungen negativ auf den Kurs ausgewirkt haben, sind wir dennoch weiterhin davon überzeugt mit Bayer einen langfristig erfolgreichen Konzern in unserem Portfolio zu haben.

SIGAVEST
zu SRT3 (05.08.)

Wir trennen uns mit einem kleinen Gewinn von Sartotius. Die Aktie scheiterte nach Bekanntgabe der Quartalszahlen am Allzeithoch bei rd. 340 Euro und konsolidiert jetzt, wie auch einige andere Unternehmen aus der Branche. Die Richtung der entwicklung und auch die Qualität der Firma stimmen. Wir hoffen, etwas günstiger in die Aktie zurückzukehren.

Scheid
zu MOR (03.08.)

Riesenerfolg für Morphosys: Das Münchner Biotechunternehmen hat von der US-Gesundheitsbehörde die Zulassung für ihr Mittel Monjuvi (Tafasitamab) in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) bekommen. Der Antikörper Monjuvi wurde im Rahmen eines beschleunigten Zulassungsverfahrens von der FDA genehmigt. Die FDA-Entscheidung stellt die erstmalige Zulassung einer Zweitlinien-Therapie für erwachsene Patienten dar, deren Erkrankung während oder nach der Erstlinien-Therapie fortgeschritten ist. Die erstmalige Zulassung einer auf der Antikörper-Technologie der Münchner basierenden Therapie ist ein Meilenstein für Morphosys – und auch finanziell höchst attraktiv. Zur Erinnerung: Zu Jahresbeginn hat das Münchner Biotechunternehmen bekanntgegeben, dass es mit dem US-Unternehmen Incyte in der weltweiten Vermarktung des Krebsantikörpers zusammenarbeiten will. Dabei erhielt Morphosys eine Vorauszahlung von 750 Mio. Dollar. Incyte hat zudem 150 Mio. Dollar in Morphosys-Aktien investiert. „Die globale Partnerschaft mit Incyte ist ein wichtiger Schritt, um das volle Potenzial von Tafasitamab zu erschließen und unser Ziel zu erreichen, Tafasitamab schnell zu Patienten innerhalb und außerhalb der USA zu bringen“, sagte Morphosys-Vorstandschef Jean-Paul Kress damals. Neben der hohen Vorabzahlung winken den Deutschen nun insgesamt Meilensteinzahlungen von bis zu 1,1 Mrd. Dollar sowie hohe Umsätze – sie werden in den USA zwischen Incyte und Morphosys 50:50 geteilt. Außerhalb der USA hält Incyte die exklusiven Vermarktungsrechte, wobei die Münchner eine Umsatzbeteiligung von rund 15 bis 25 Prozent erhalten. Insofern sollten sich Anleger nicht davon abschrecken lassen, dass es nach einer ersten positiven Kursreaktion zu Gewinnmitnehmen gekommen ist. Für Morphosys ist die Zulassung ein „Game Changer“, die langfristig positiven Aussichten bleiben vollkommen intakt.

Scheid
zu MOR (03.08.)

Riesenerfolg für Morphosys: Das Münchner Biotechunternehmen hat von der US-Gesundheitsbehörde die Zulassung für ihr Mittel Monjuvi (Tafasitamab) in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) bekommen. Der Antikörper Monjuvi wurde im Rahmen eines beschleunigten Zulassungsverfahrens von der FDA genehmigt. Die FDA-Entscheidung stellt die erstmalige Zulassung einer Zweitlinien-Therapie für erwachsene Patienten dar, deren Erkrankung während oder nach der Erstlinien-Therapie fortgeschritten ist. Die erstmalige Zulassung einer auf der Antikörper-Technologie der Münchner basierenden Therapie ist ein Meilenstein für Morphosys – und auch finanziell höchst attraktiv. Zur Erinnerung: Zu Jahresbeginn hat das Münchner Biotechunternehmen bekanntgegeben, dass es mit dem US-Unternehmen Incyte in der weltweiten Vermarktung des Krebsantikörpers zusammenarbeiten will. Dabei erhielt Morphosys eine Vorauszahlung von 750 Mio. Dollar. Incyte hat zudem 150 Mio. Dollar in Morphosys-Aktien investiert. „Die globale Partnerschaft mit Incyte ist ein wichtiger Schritt, um das volle Potenzial von Tafasitamab zu erschließen und unser Ziel zu erreichen, Tafasitamab schnell zu Patienten innerhalb und außerhalb der USA zu bringen“, sagte Morphosys-Vorstandschef Jean-Paul Kress damals. Neben der hohen Vorabzahlung winken den Deutschen nun insgesamt Meilensteinzahlungen von bis zu 1,1 Mrd. Dollar sowie hohe Umsätze – sie werden in den USA zwischen Incyte und Morphosys 50:50 geteilt. Außerhalb der USA hält Incyte die exklusiven Vermarktungsrechte, wobei die Münchner eine Umsatzbeteiligung von rund 15 bis 25 Prozent erhalten. Insofern sollten sich Anleger nicht davon abschrecken lassen, dass es nach einer ersten positiven Kursreaktion zu Gewinnmitnehmen gekommen ist. Für Morphosys ist die Zulassung ein „Game Changer“, die langfristig positiven Aussichten bleiben vollkommen intakt.

GIF
zu MOR (03.08.)

Zu erwarten war das nicht, aber doch sehr wahrscheinlich:Die FDA hat ein „Okay“ für das Medikament (Antikörper) „Monjuvi“ von Morphosys in Kombination mit einem Immunmodulator gegeben.

DanielLimper
zu 6MK (03.08.)

03.08.2020: WL





 

Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 08.08.2020

2. Mikroskop, Eprovette, Forschung, Pharma, Biotech, Chemie, Labor, Untersuchung, http://www.shutterstock.com/de/pic-114250687/stock-photo-close-up-of-tube-with-liquid-in-clinician-gloved-hand-by-the-microscope.html?

Aktien auf dem Radar:Semperit, VIG, Mayr-Melnhof, Warimpex, UBM, Zumtobel, AMS, voestalpine, Wienerberger, AT&S, Österreichische Post, Andritz, Flughafen Wien, SBO, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, Marinomed Biotech.


Random Partner

AT&S
Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(2), Österreichische Post(1), S&T(1), AMS(1)
    Star der Stunde: Verbund 1.17%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -3.15%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(5), OMV(1), Fabasoft(1), VIG(1)
    Star der Stunde: Wienerberger 1.35%, Rutsch der Stunde: VIG -0.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(6), AMS(2), Mayr-Melnhof(1), Verbund(1), Österreichische Post(1)
    Depot bei bankdirekt: In einem Boot mit Michael Altrichter (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: OMV 1.68%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.65%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(7), OMV(2), AT&S(2), Wienerberger(1), Rosenbauer(1), Erste Group(1), Lenzing(1), voestalpine(1)
    Abbakus zu S&T

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: jede Menge Beachtenswertes

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. September 2020

    GlaxoSmithKline und Paion vs. Epigenomics und Fresenius – kommentierter KW 32 Peer Group Watch Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit


    08.08.2020

    In der Wochensicht ist vorne: GlaxoSmithKline 26,32% vor Paion 13,28%, Valneva 11,65%, Merck KGaA 5,09%, Lanxess 4,91%, Medigene 4,91%, Sartorius 4,06%, Evotec 3,48%, BASF 3,3%, Biogen Idec 1,02%, Merck Co. 0,97%, Linde 0,05%, Qiagen 0%, Pfizer -0,08%, Novartis -0,46%, Bayer -0,48%, Stratec Biomedical -0,7%, BB Biotech -0,73%, MorphoSys -0,93%, Ibu-Tec -1,82%, Amgen -1,86%, Roche GS -1,99%, Sanofi -2,43%, Gilead Sciences -4,87%, Baxter International -6,54%, Fresenius -7,38%, Epigenomics -15,06% und

    In der Monatssicht ist vorne: Epigenomics 45,21% vor GlaxoSmithKline 18,33% , Pfizer 12,99% , Sartorius 8,94% , Valneva 8,44% , Stratec Biomedical 7,05% , Medigene 6,37% , Merck KGaA 3,42% , Merck Co. 2,92% , Biogen Idec 2,91% , Qiagen 2,58% , Linde 1,34% , BB Biotech -3,21% , Paion -4,55% , Evotec -5,19% , BASF -5,19% , Roche GS -5,23% , Baxter International -5,58% , Amgen -5,74% , Lanxess -5,89% , Sanofi -6,58% , Ibu-Tec -8,47% , Novartis -8,94% , MorphoSys -9,55% , Gilead Sciences -10,36% , Bayer -12,2% , Fresenius -14,24% und Weitere Highlights: Evotec ist nun 3 Tage im Plus (2,61% Zuwachs von 22,61 auf 23,2), ebenso Merck KGaA 3 Tage im Plus (3,09% Zuwachs von 110,15 auf 113,55), Merck Co. 4 Tage im Minus (1,84% Verlust von 82,54 auf 81,02), Fresenius 4 Tage im Minus (8,59% Verlust von 42,83 auf 39,15), Roche GS 3 Tage im Minus (2,88% Verlust von 324,4 auf 315,05), Sanofi 3 Tage im Minus (4,28% Verlust von 90,26 auf 86,4), Gilead Sciences 3 Tage im Minus (4,07% Verlust von 71,73 auf 68,81), Epigenomics 3 Tage im Minus (15,71% Verlust von 2,61 auf 2,2).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Valneva 107,89% (Vorjahr: -15,5 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 77,46% (Vorjahr: 75,21 Prozent) und Stratec Biomedical 61,8% (Vorjahr: 21,27 Prozent). Ibu-Tec -31,65% (Vorjahr: 9,72 Prozent) im Minus. Dahinter BASF -28,2% (Vorjahr: 11,51 Prozent) und Bayer -23,13% (Vorjahr: 20,23 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Epigenomics 63,36%, Valneva 60,3% und Sartorius 40,5%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Linde -100% und GlaxoSmithKline -92,25%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 19,15% Plus. Dahinter Biogen Idec mit +10,76% , BB Biotech mit +3,53% , Epigenomics mit +2,05% , Valneva mit +1,99% , Gilead Sciences mit +1,59% , Baxter International mit +1,58% , Paion mit +1,47% , Sanofi mit +1,16% , Pfizer mit +1,08% , Ibu-Tec mit +0,93% , Amgen mit +0,75% , Fresenius mit +0,42% , Medigene mit +0,28% , BASF mit +0,27% , GlaxoSmithKline mit +0,23% , Lanxess mit +0,23% , Stratec Biomedical mit +0,2% , Merck KGaA mit +0,18% und Bayer mit +0,12% Linde mit -0% , Evotec mit -0,15% , Sartorius mit -0,27% , MorphoSys mit -0,33% , Merck Co. mit -0,44% und Novartis mit -12,11% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 7,86% und reiht sich damit auf Platz 6 ein:

    1. Energie: 26,03% Show latest Report (08.08.2020)
    2. Computer, Software & Internet : 21,3% Show latest Report (08.08.2020)
    3. Solar: 18,07% Show latest Report (08.08.2020)
    4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 17,62% Show latest Report (08.08.2020)
    5. Börseneulinge 2019: 15,27% Show latest Report (08.08.2020)
    6. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,16% Show latest Report (01.08.2020)
    7. Post: 6,26% Show latest Report (01.08.2020)
    8. Licht und Beleuchtung: 3,91% Show latest Report (08.08.2020)
    9. Deutsche Nebenwerte: -2,59% Show latest Report (08.08.2020)
    10. Runplugged Running Stocks: -2,73%
    11. Auto, Motor und Zulieferer: -3,06% Show latest Report (08.08.2020)
    12. Konsumgüter: -4,54% Show latest Report (08.08.2020)
    13. Aluminium: -5,08%
    14. Global Innovation 1000: -6,2% Show latest Report (08.08.2020)
    15. Immobilien: -7,97% Show latest Report (08.08.2020)
    16. MSCI World Biggest 10: -8,68% Show latest Report (08.08.2020)
    17. Rohstoffaktien: -10,02% Show latest Report (01.08.2020)
    18. Zykliker Österreich: -11,84% Show latest Report (01.08.2020)
    19. Telekom: -13,5% Show latest Report (01.08.2020)
    20. Crane: -14,8% Show latest Report (08.08.2020)
    21. Sport: -14,95% Show latest Report (01.08.2020)
    22. IT, Elektronik, 3D: -15,91% Show latest Report (08.08.2020)
    23. Gaming: -16,41% Show latest Report (08.08.2020)
    24. Media: -19,18% Show latest Report (08.08.2020)
    25. Big Greeks: -19,71% Show latest Report (08.08.2020)
    26. Stahl: -22,96% Show latest Report (01.08.2020)
    27. OÖ10 Members: -23,52% Show latest Report (08.08.2020)
    28. Bau & Baustoffe: -24,73% Show latest Report (08.08.2020)
    29. Banken: -25,64% Show latest Report (08.08.2020)
    30. Versicherer: -25,72% Show latest Report (01.08.2020)
    31. Luftfahrt & Reise: -31,14% Show latest Report (08.08.2020)
    32. Ölindustrie: -35,46% Show latest Report (08.08.2020)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Steuerfuchs
    zu ROG (07.08.)

    Die EU-Kommission hat das Mittel Rozlytrek von Roche zur Behandlung von  Patienten ab 12 Jahren mit soliden Tumoren zugelassen. Ausserdem darf das Mittel bei erwachsenen Patienten eingesetzt werden, die an einer bestimmten Form von Lungenkrebs leiden.

    DanielLimper
    zu PFE (03.08.)

    03.08.2020: Spekulation auf Turn-Around; schon verlängert wegen Krise!; ZIel: langfristig Aufwärtes-Trend traden

    tradsam
    zu FRE (06.08.)

    Die Aktien von Fresenius SE wurden ausgestoppt. Durch den Verkauf der Absicherungsposition in Form eines Turbo-Short-Zertifikates wurde der Verlust ausgeglichen.

    xtrader
    zu FRE (05.08.)

    Verkauf - Mittelfristig charttechnisch angeschlagen.

    oekethic
    zu FRE (05.08.)

    Ein negativer Analystenkommentar lässt die Aktie abschmieren. Das kommentiere ich jetzt nicht - und bleibe lieber entspannt.

    Scharch
    zu FRE (05.08.)

    Nach einer negativen Analyse ist Fresenius heute so weit abgestürzt das die Aktie ausgestoppt wurde.

    Wenne
    zu FRE (05.08.)

    Buy the dip 😀! Die Aktie ist bei der Unterstützung bei 40,45 planmäßig nach oben abgeprallt! Das könnte eine kurzfristige Erholung geben und die Aktie in Richtung 45,88€ ziehen lassen! Gelingt endlich dieser Widerstand zu durchbrechen dürften hier bald deutlich höhere Kurse zu sehen sein! Dazu kommen Insidertrades von gestern im Volumen von fast 0,5 Millionen €! Wir bleiben sehr zuversichtlich 👌🏼😎

    DanielLimper
    zu FRE (03.08.)

    03.08.2020: Spekulation auf Turn-Around, nicht nur nach CORONA, mittelfristig

    CompAut
    zu MRK (07.08.)

    Kurz hier - abgesehen vom dem Artikel-Update auch die Daseinsberechtigung fuer Merck in diesem Wikifolio, referenenziered und gequoted aus dem Artikel: " . Die Spezialmaterialien konnten ihre Erlöse dank der Zukäufe in den USA um fast 40 Prozent steigern, ohne den Effekt der Übernahmen sank der Umsatz kräftig. " Natuerlich ist in dem Falle von Merck hier auch ein grosser Anteil der anderen Geschaeftsbereiche fuer die Firmen-Performance verantwortlich, jedoch passt dieses trotzdem in das Anlagespektrum. Artikel: "Corona-Krise lastet auf Merck - Konzern wird etwas optimistischer" Quelle: https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/wdh-roundup-corona-krise-lastet-auf-merck-konzern-wird-etwas-optimistischer-1029478867  

    tradsam
    zu MRK (05.08.)

    Merck Aktien wurden in das Depot gekauft. Diese sind mit Turbo-Put-Scheinen abgesichert.

    Bernecker1977
    zu BAYN (05.08.)

    Bayer wird aufgenommen. Nach den gestrigen Quartalszahlen und der Spezifizierung der Glyphosat-Kosten in der Bilanz könnte bereits dieser Effekt eingepreist sein.

    FNIInvest
    zu BAYN (02.08.)

    Die Verhandlungen zur Beilegung des Glyphosat-Rechtsstreits gestalten sich aktuell weiterhin schwierig. Nachdem es Ende Juni zunächst so aussah, als wäre eine Beilegung in greifbarer Nähe, musste der zugrundeliegende Antrag in der Folge wieder zurückgezogen werden. Auch wenn hier noch weitere Details verhandelt werden müssen, konnte Bayer in einem Berufungsverfahren einen Teilsieg im ersten US-Prozess erringen. Die zu zahlende Schadensersatzsumme an Dewayne Johnson wurde hier von 289 Millionen auf 20,5 Millionen Dollar stark gesenkt. Der Schuldspruch wurde jedoch grundsätzlich nicht aufgehoben. Auch wenn sich diese Entwicklungen negativ auf den Kurs ausgewirkt haben, sind wir dennoch weiterhin davon überzeugt mit Bayer einen langfristig erfolgreichen Konzern in unserem Portfolio zu haben.

    SIGAVEST
    zu SRT3 (05.08.)

    Wir trennen uns mit einem kleinen Gewinn von Sartotius. Die Aktie scheiterte nach Bekanntgabe der Quartalszahlen am Allzeithoch bei rd. 340 Euro und konsolidiert jetzt, wie auch einige andere Unternehmen aus der Branche. Die Richtung der entwicklung und auch die Qualität der Firma stimmen. Wir hoffen, etwas günstiger in die Aktie zurückzukehren.

    Scheid
    zu MOR (03.08.)

    Riesenerfolg für Morphosys: Das Münchner Biotechunternehmen hat von der US-Gesundheitsbehörde die Zulassung für ihr Mittel Monjuvi (Tafasitamab) in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) bekommen. Der Antikörper Monjuvi wurde im Rahmen eines beschleunigten Zulassungsverfahrens von der FDA genehmigt. Die FDA-Entscheidung stellt die erstmalige Zulassung einer Zweitlinien-Therapie für erwachsene Patienten dar, deren Erkrankung während oder nach der Erstlinien-Therapie fortgeschritten ist. Die erstmalige Zulassung einer auf der Antikörper-Technologie der Münchner basierenden Therapie ist ein Meilenstein für Morphosys – und auch finanziell höchst attraktiv. Zur Erinnerung: Zu Jahresbeginn hat das Münchner Biotechunternehmen bekanntgegeben, dass es mit dem US-Unternehmen Incyte in der weltweiten Vermarktung des Krebsantikörpers zusammenarbeiten will. Dabei erhielt Morphosys eine Vorauszahlung von 750 Mio. Dollar. Incyte hat zudem 150 Mio. Dollar in Morphosys-Aktien investiert. „Die globale Partnerschaft mit Incyte ist ein wichtiger Schritt, um das volle Potenzial von Tafasitamab zu erschließen und unser Ziel zu erreichen, Tafasitamab schnell zu Patienten innerhalb und außerhalb der USA zu bringen“, sagte Morphosys-Vorstandschef Jean-Paul Kress damals. Neben der hohen Vorabzahlung winken den Deutschen nun insgesamt Meilensteinzahlungen von bis zu 1,1 Mrd. Dollar sowie hohe Umsätze – sie werden in den USA zwischen Incyte und Morphosys 50:50 geteilt. Außerhalb der USA hält Incyte die exklusiven Vermarktungsrechte, wobei die Münchner eine Umsatzbeteiligung von rund 15 bis 25 Prozent erhalten. Insofern sollten sich Anleger nicht davon abschrecken lassen, dass es nach einer ersten positiven Kursreaktion zu Gewinnmitnehmen gekommen ist. Für Morphosys ist die Zulassung ein „Game Changer“, die langfristig positiven Aussichten bleiben vollkommen intakt.

    Scheid
    zu MOR (03.08.)

    Riesenerfolg für Morphosys: Das Münchner Biotechunternehmen hat von der US-Gesundheitsbehörde die Zulassung für ihr Mittel Monjuvi (Tafasitamab) in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) bekommen. Der Antikörper Monjuvi wurde im Rahmen eines beschleunigten Zulassungsverfahrens von der FDA genehmigt. Die FDA-Entscheidung stellt die erstmalige Zulassung einer Zweitlinien-Therapie für erwachsene Patienten dar, deren Erkrankung während oder nach der Erstlinien-Therapie fortgeschritten ist. Die erstmalige Zulassung einer auf der Antikörper-Technologie der Münchner basierenden Therapie ist ein Meilenstein für Morphosys – und auch finanziell höchst attraktiv. Zur Erinnerung: Zu Jahresbeginn hat das Münchner Biotechunternehmen bekanntgegeben, dass es mit dem US-Unternehmen Incyte in der weltweiten Vermarktung des Krebsantikörpers zusammenarbeiten will. Dabei erhielt Morphosys eine Vorauszahlung von 750 Mio. Dollar. Incyte hat zudem 150 Mio. Dollar in Morphosys-Aktien investiert. „Die globale Partnerschaft mit Incyte ist ein wichtiger Schritt, um das volle Potenzial von Tafasitamab zu erschließen und unser Ziel zu erreichen, Tafasitamab schnell zu Patienten innerhalb und außerhalb der USA zu bringen“, sagte Morphosys-Vorstandschef Jean-Paul Kress damals. Neben der hohen Vorabzahlung winken den Deutschen nun insgesamt Meilensteinzahlungen von bis zu 1,1 Mrd. Dollar sowie hohe Umsätze – sie werden in den USA zwischen Incyte und Morphosys 50:50 geteilt. Außerhalb der USA hält Incyte die exklusiven Vermarktungsrechte, wobei die Münchner eine Umsatzbeteiligung von rund 15 bis 25 Prozent erhalten. Insofern sollten sich Anleger nicht davon abschrecken lassen, dass es nach einer ersten positiven Kursreaktion zu Gewinnmitnehmen gekommen ist. Für Morphosys ist die Zulassung ein „Game Changer“, die langfristig positiven Aussichten bleiben vollkommen intakt.

    GIF
    zu MOR (03.08.)

    Zu erwarten war das nicht, aber doch sehr wahrscheinlich:Die FDA hat ein „Okay“ für das Medikament (Antikörper) „Monjuvi“ von Morphosys in Kombination mit einem Immunmodulator gegeben.

    DanielLimper
    zu 6MK (03.08.)

    03.08.2020: WL





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 08.08.2020

    2. Mikroskop, Eprovette, Forschung, Pharma, Biotech, Chemie, Labor, Untersuchung, http://www.shutterstock.com/de/pic-114250687/stock-photo-close-up-of-tube-with-liquid-in-clinician-gloved-hand-by-the-microscope.html?

    Aktien auf dem Radar:Semperit, VIG, Mayr-Melnhof, Warimpex, UBM, Zumtobel, AMS, voestalpine, Wienerberger, AT&S, Österreichische Post, Andritz, Flughafen Wien, SBO, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, Marinomed Biotech.


    Random Partner

    AT&S
    Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(2), Österreichische Post(1), S&T(1), AMS(1)
      Star der Stunde: Verbund 1.17%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -3.15%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(5), OMV(1), Fabasoft(1), VIG(1)
      Star der Stunde: Wienerberger 1.35%, Rutsch der Stunde: VIG -0.98%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(6), AMS(2), Mayr-Melnhof(1), Verbund(1), Österreichische Post(1)
      Depot bei bankdirekt: In einem Boot mit Michael Altrichter (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: OMV 1.68%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.65%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(7), OMV(2), AT&S(2), Wienerberger(1), Rosenbauer(1), Erste Group(1), Lenzing(1), voestalpine(1)
      Abbakus zu S&T

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: jede Menge Beachtenswertes

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. September 2020