Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







08.08.2020

In der Wochensicht ist vorne: Apple 18,41% vor Microsoft 6,11%, General Electric 5,44%, Chevron 3,41%, Wells Fargo 3,34%, Exxon 3,23%, JP Morgan Chase 2,84%, Johnson & Johnson 1,95%, Procter & Gamble 1,85% und Nestlé -2,29%.

In der Monatssicht ist vorne: Apple 21,87% vor Procter & Gamble 9,27% , JP Morgan Chase 7,65% , Johnson & Johnson 4,03% , Microsoft 2,68% , Wells Fargo 2,49% , Nestlé 1,34% , Chevron 0,57% , Exxon 0,46% und General Electric -5,33% . Weitere Highlights: Apple ist nun 7 Tage im Plus (22,14% Zuwachs von 373,01 auf 455,61), ebenso JP Morgan Chase 3 Tage im Plus (4,01% Zuwachs von 95,55 auf 99,38), Nestlé 3 Tage im Minus (1,76% Verlust von 109,32 auf 107,4).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Apple 55,15% (Vorjahr: 86,6 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 37,19% (Vorjahr: 56,98 Prozent) und Procter & Gamble 6,93% (Vorjahr: 36,51 Prozent). Wells Fargo -53,4% (Vorjahr: 17,08 Prozent) im Minus. Dahinter General Electric -42,65% (Vorjahr: 47,54 Prozent) und Exxon -37,75% (Vorjahr: 1,92 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Apple 49,83%, Microsoft 26,16% und Procter & Gamble 10,8%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Wells Fargo -34,15%, General Electric -28,68% und Exxon -19,32%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die Nestlé-Aktie am besten: 11,27% Plus. Dahinter Wells Fargo mit +3,13% , JP Morgan Chase mit +2,74% , Johnson & Johnson mit +1,83% , General Electric mit +1,43% , Procter & Gamble mit +1,42% , Chevron mit +0,35% , Microsoft mit -0,2% , Exxon mit -0,27% und Apple mit -0,62% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist -8,68% und reiht sich damit auf Platz 16 ein:

1. Energie: 26,03% Show latest Report (08.08.2020)
2. Computer, Software & Internet : 21,3% Show latest Report (08.08.2020)
3. Solar: 18,07% Show latest Report (08.08.2020)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 17,62% Show latest Report (01.08.2020)
5. Börseneulinge 2019: 15,27% Show latest Report (08.08.2020)
6. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,16% Show latest Report (01.08.2020)
7. Post: 6,26% Show latest Report (01.08.2020)
8. Licht und Beleuchtung: 3,91% Show latest Report (08.08.2020)
9. Deutsche Nebenwerte: -2,59% Show latest Report (08.08.2020)
10. Runplugged Running Stocks: -2,73%
11. Auto, Motor und Zulieferer: -3,06% Show latest Report (08.08.2020)
12. Konsumgüter: -4,54% Show latest Report (08.08.2020)
13. Aluminium: -5,08%
14. Global Innovation 1000: -6,2% Show latest Report (08.08.2020)
15. Immobilien: -7,97% Show latest Report (08.08.2020)
16. MSCI World Biggest 10: -8,68% Show latest Report (01.08.2020)
17. Rohstoffaktien: -10,02% Show latest Report (01.08.2020)
18. Zykliker Österreich: -11,84% Show latest Report (01.08.2020)
19. Telekom: -13,5% Show latest Report (01.08.2020)
20. Crane: -14,8% Show latest Report (08.08.2020)
21. Sport: -14,95% Show latest Report (01.08.2020)
22. IT, Elektronik, 3D: -15,91% Show latest Report (08.08.2020)
23. Gaming: -16,41% Show latest Report (08.08.2020)
24. Media: -19,18% Show latest Report (08.08.2020)
25. Big Greeks: -19,71% Show latest Report (08.08.2020)
26. Stahl: -22,96% Show latest Report (01.08.2020)
27. OÖ10 Members: -23,52% Show latest Report (01.08.2020)
28. Bau & Baustoffe: -24,73% Show latest Report (08.08.2020)
29. Banken: -25,64% Show latest Report (08.08.2020)
30. Versicherer: -25,72% Show latest Report (01.08.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -31,14% Show latest Report (08.08.2020)
32. Ölindustrie: -35,46% Show latest Report (01.08.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

MoneyMusketiere
zu NESR (05.08.)

NESTLE Aktien wurden gekauft, damit wird die Komponente der Dividendeneinküfte für das Depot bedient.

MoneyMusketiere
zu JNJ (05.08.)

JOHNSON + JOHNSON Aktien wurden gekauft, damit wird die Komponente der Dividendeneinküfte für das Depot bedient.

DanielLimper
zu JNJ (03.08.)

03.08.2020: Substanz-Aktie mit Wachstumspotential; Ziel: Mitnahme langristigen Wachstums

MoneyMusketiere
zu PRG (05.08.)

PROCTER GAMBLE Aktien wurden gekauft, damit wird die Komponente der Dividendeneinküfte für das Depot bedient.

EUKLES
zu MSFT (06.08.)

Gewinnmitnahme

FNIInvest
zu MSFT (05.08.)

Seit mehreren Tagen existieren wilde Spekulationen ob Microsoft eine mögliche Übernahme von TikTok anvisiert. Hintergrund ist das von Trump geplante Verbot gegen das chinesische Videoportal, welches sich geraume Zeit mit dem Vorwurf, eine „Datenkrake“ zu sein, konfrontiert sieht. Diese mögliche Akquise wird jedoch immer mehr zu einem politischen Schlagabtausch zwischen den USA und China. Trump würde diesen Deal begrüßen, jedoch nur unter der Bedingung, dass ein Teil des Einkaufspreises direkt in die Staatskassen der USA einfließt. China wehrt sich gegen den inszenierten „Zwangs-Verkauf“ und wirft den USA Einschüchterung vor. Wieso lohnt sich diese Akquise für Microsoft eigentlich? Auf den ersten Blick scheint eine Übernahme von TikTok durch Microsoft ein wenig ungewöhnlich. Microsoft hat Jahre damit verbracht, Verbraucherspiele wie den Groove Music-Dienst, das Kinect Xbox-Zubehör, sein Microsoft Band-Fitnessgerät, Windows Phone und in jüngster Zeit den Mixer-Streaming-Dienst zurück zu entwickeln. Microsoft hat seine Unternehmenssoftware und -dienste bevorzugt, und selbst Cortana ist zu einer produktivitätsorientierten Ausrichtung übergegangen. Der wichtigste Teil jedes TikTok-Geschäfts werden die Daten und Benutzer sein, zu denen Microsoft Zugang erhält. Dies ist die treibende Kraft hinter der Besorgnis der Trump-Administration über die möglichen Verbindungen von TikTok zur chinesischen Regierung und darüber, wie diese Daten missbraucht werden könnten. Diese Daten könnten von Microsoft in vielfältiger Weise genutzt werden. Der Softwareriese nutzt Xbox Live seit langem, um Teile von Microsoft Research für zukünftige Software- und Hardwareprojekte zu nutzen, und die Nutzungsdaten helfen Spieleentwicklern und Microsoft dabei, besser zu verstehen, wie die Menschen ihre Xbox nutzen. Das Verständnis, wie die Menschen mit dem Kinect-Zubehör für die Xbox interagierten und es nutzten, half letztlich auch Microsoft bei der Entwicklung und Verbesserung von HoloLens. TikTok könnte helfen, einen blinden Fleck bei Microsoft zu korrigieren und sogar Einfluss darauf nehmen, wie andere Software und Dienste innerhalb des Unternehmens entwickelt werden. Microsoft verfügt über alle erforderlichen Daten über die geschäftliche Nutzung von Software, aber es war in den letzten Jahren nicht erfolgreich mit reinen Verbraucherdiensten, was dem Unternehmen eine Lücke im Einblick in das Verbraucherverhalten hinterlassen hat. Wir verfolgen die Geschehnisse weiter aufmerksam.


zu MSFT (05.08.)

Die Microsoft Corporation ist weltweit führend im Design, in der Entwicklung und im Marketing von Betriebssystemen und Softwareprogrammen für PCs und Server. Bereich: Home-Office

BaRaInvest
zu MSFT (04.08.)

Positionsvergrößerung. Weiteres Wachstum wird erwartet.  Meine Meinung: Tendenz weiterhin steigend. 

Woodpecker
zu MSFT (03.08.)

***Stock-Update***   Breaking-News    http://www.cnbc.com/2020/08/03/microsoft-confirms-talks-to-buy-tiktok-in-us.html

ChitaSchimpanse
zu AAPL (07.08.)

Betroffenes Wertpapier: APPLE COMPUTER INC. (US0378331005) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 07.08.2020 02:54 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,82 Stück: 58,00 Änderung Cash: EUR 47,56 Cash -473

Sethosmenes
zu AAPL (07.08.)

Dividende wurde von wikifolio wieder weggebucht !!!

AlphaWolf2017
zu AAPL (07.08.)

Investment Update 06.08.2020: APPLE - Eine Gratwanderung zwischen überragenden Zahlen und einer überstrapazierten Bewertung   Apple hat in der letzten Woche seine Quartalszahlen für das abgelaufene Quartal geliefert. Das Unternehmen lieferte überragende Zahlen und verzeichnete Wachstum in allen geographischen Regionen, Produktsegmenten sowie bei den Finanzkennzahlen. Einerseits sollte das Unternehmen langfristig auf sehr soliden Beinen stehen und sein Geschäfts weiter ausbauen können. Andererseits scheinen die Bewertung und die Aktie heiß gelaufen zu sein, sodass kurzfristig eine Korrektur sehr wahrscheinlich erscheint. Hier meine ausführliche Meinung zur Apple Aktie, zur fairen Bewertung und wo ein potenziell guter Einstieg möglich sein könnte: https://seekingalpha.com/article/4365117-apple-torn-overextended-valuation-and-stunning-results Real Financial Dynamics Güner Soysal

EDL
zu AAPL (07.08.)

Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 07.08.2020 02:54 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,82 Stück: 150,00 Änderung Cash: EUR 123,00

Sethosmenes
zu AAPL (07.08.)

Dividende erhalten

EUKLES
zu AAPL (07.08.)

Kapitalmaßnahme bei Apple:  Auszahlung der Dividende in der Höhe von 0,82 EUR je Aktie

Th96tr
zu AAPL (07.08.)

Die Dividende von 0,82€ / Anteil wurde dem Cashanteil des Musterdepots gut geschrieben.

Th96tr
zu AAPL (06.08.)

Um den Wert unter 15% Depotanteil zu halten wurde eine kleine Gewinnmitnahme durchgeführt. Der Wert liegt aktuell bei +161% seit dem Kauf!

CDF
zu AAPL (04.08.)

Das Apple-Ökosystem zeigt sich als krisenresistent Das von Apple vorgelegte Zahlenset zum 3. Quartal 2020 hat einmal mehr gezeigt, wie krisenresistent das Geschäftsmodell ist. Das Unternehmen konnte sowohl die Umsatz- wie auch Gewinnerwartungen deutlich übertreffen. Allen voran die Umsätze mit dem iPhone waren mit USD 26.4 Mrd. deutlich höher als die erwarteten USD 22.0 Mrd. Doch vielentsprechend entwickelten sich ebenfalls andere Produktkategorien wie iPad, Wearables oder Services, welche die Erwartungen ebenfalls übertreffen konnten. Insgesamt resultierte ein Umsatzwachstum für das 3. Quartal 2020 von +11%, womit Apple trotz seiner enormen Marktkapitalisierung – es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis diese USD 2 Bill. überschreitet - zeigt, dass es noch immer ein Wachstumsunternehmen mit massiv positiven Free Cash Flows ist.   Abomodelle als hochmargige Treiber Seit einigen Jahren wird Apple „vorgeworfen“ deutlich an Innovationskraft verloren zu haben. Dies zeigte sich vor allem darin, dass die Finanzmärkte gezweifelt haben, dass Apple wieder solide Wachstumsraten erzielen kann. Das vorgelegte Zahlenset bestätigt mich der Annahme, dass Apple mit dem Ökosystem Gedanken (Apple Music, Apple +, Apple Arcade etc.) den richtigen Weg eingeschlagen hat. In der Tat meldete Apple Services in diesem Quartal 550 Millionen bezahlte Abonnements für die Apple Services - ein Anstieg von 31% gegenüber dem Vorjahr. Der US-Techkonzern ist zwar noch immer stark von den iPhone Verkäufen abhängig, aber die Apple Services werden in Zukunft aufgrund der hohen Margen und der damit hergehenden „Anbindung der Nutzer“ an Apple eine wichtigere Rolle spielen. Dies ist mitunter einer der wichtigsten Gründe, weshalb ich die aktuelle Bewertung als angemessen empfinde respektive ich dem Konzern in einem alternativlosen Umfeld wie wir es zurzeit sehen eine weitere Ausdehnung dieser als wahrscheinlich erachte. Diese Margenausdehnung zeigte sich ebenfalls in den Quartalszahlen. Die Bruttomarge konnte um 41 Basispunkte auf 38% gesteigert werden. Jene Bruttomarge der Apple Services beträgt sogar 67%. Erstaunlich ist vor allem die Geschwindigkeit, in welcher die Dienstleistungen wachsen. Im Jahr 2016 beispielsweise haben die Apple Services gerade mal halb so viel vom Gesamtumsatz ausgemacht wie im letzten Quartal. Heute beträgt dieser bereits rund 22%. Klar: die iPhone-Verkäufe machen noch immer rund 60% des Gesamtumsatzes aus. Dennoch findet eine Diversifikation dieser in einem hohen Tempo statt.   Fazit Das Management von Apple macht zurzeit vieles richtig. Das Unternehmen hat eine solide Bilanz mit einer mächtigen „Kriegskasse“ und schon fast sektenartiger Fangemeinde. Die Apple Services werden diesen „Apple-Jünger-Effekt“ wohl weiter verstärken, was das Apple-Ökosystem als Ganzes nochmals attraktiver macht. Die Hemmschwelle von Apple zu einem anderen Smartphone Anbieter zu wechseln ist gerade in der westlichen Welt gross. Es gelingt wohl kaum einem anderen Unternehmen eine solch starke Markenbindung zu schaffen wie Apple. Die Erfolgsstory von Apple wird deshalb meines Erachtens weitergehen, weshalb an der Position im https://www.wikifolio.com/de/ch/w/wf000tptb2 wikifolio festgehalten wird. Ganz nach dem Motto: Sind die Kunden happy, dann geht es dem Unternehmen gut und schließlich daraus folgend den Aktionären.

SIGAVEST
zu AAPL (04.08.)

Die fantastischen Zahlen und die Ankündigung eines Aktiensplits von 4:1 für Ende August ließ Apple seit Donnerstagabend um über 12% ansteigen. Aktuell liefert sich Apple mit +610% einen Zweikampf mit IVU Traffic um die Spitzenposition in der Performance. Beides sind übrigens Langfristinvestments des Wikifolios.

Sethosmenes
zu AAPL (04.08.)

warten auf Splitterung der Aktie

Sethosmenes
zu AAPL (04.08.)

Warten auf Splitterung der Aktie

Sethosmenes
zu AAPL (03.08.)

Gewinnmitnahme

geistreich
zu AAPL (03.08.)

Wie am Wochenende bekannt wurde, hat Apple offenbar das kanadische Startup Mobeewave gekauft. Mit der Technologie von Mobeewave können Smartphones in mobile Bezahlterminals verwandelt werden, ohne dass dazu zusätzliche Hardware notwendig ist. Die Mobeewave-App ermöglicht den Verkäufern lediglich den zu zahlenden Preis einzugeben, damit die Kunden dann mit ihrer Kreditkarte (durch das Halten der Karte an das iPhone des Verkäufers) bezahlen können. https://www.deraktionaer.de/artikel/medien-ittk-technologie/apple-kauft-weiter-zu-jetzt-kann-sich-square-warm-anziehen-20204964.html

Woodpecker
zu AAPL (03.08.)

***Stock-Update***   http://www.cnbc.com/2020/07/30/apple-stock-split-announced.html

FNIInvest
zu AAPL (02.08.)

  Apples Quartalszahlen überraschen Apple kann trotz Konjunkturrückgang ein Umsatzwachstum in Rekordhöhe verzeichnen. Nicht nur der Umsatz stieg im vergangenen Vierteljahr um 11% auf 59,7 Milliarden US-Dollar. Auch der Gewinn legte mit 12% auf 11,25 Milliarden US Dollar zu. Somit konnte Apple auch die Marge steigern. Es wird zudem ein 4:1 Aktiensplit durchgeführt. Die überaus positive Entwicklung bestärkt uns in unserem Engagement in diesen Wert und lässt uns positiv in die Zukunft blicken.





 

Bildnachweis

1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 08.08.2020

2. Monstertruck, Truck, Auto, stark, Kraft, groß, gross, Größe, Grösse, Mobilität, fahren, überfahren, riesig, Maksim Shmeljov / Shutterstock.com, Maksim Shmeljov / Shutterstock.com

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, Amag, SBO, FACC, Uniqa, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Warimpex, Rosgix, Rosenbauer, Palfinger, Porr, Frequentis, Autobank, Erste Group, Flughafen Wien, Lenzing, Rath AG, SW Umwelttechnik.


Random Partner

gutbetreut.at
Gutbetreut.at ist Qualitätspartner für 24-Stunden-Pflege und Betreuung in Niederösterreich und Wien. Das Team von gutbetreut.at gibt täglich sein Bestes, um die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der zu betreuenden Menschen zu erfüllen – und das mit ganzem Herzen. Die Betreuung und Pflege von Menschen braucht viel Herz, Verstand und Liebe zur Arbeit.

>> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event MTU Aero Engines
    #gabb #701

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Nicht normal

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. Oktober 2020

    Apple und Microsoft vs. Nestlé und Procter & Gamble – kommentierter KW 32 Peer Group Watch MSCI World Biggest 10


    08.08.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Apple 18,41% vor Microsoft 6,11%, General Electric 5,44%, Chevron 3,41%, Wells Fargo 3,34%, Exxon 3,23%, JP Morgan Chase 2,84%, Johnson & Johnson 1,95%, Procter & Gamble 1,85% und Nestlé -2,29%.

    In der Monatssicht ist vorne: Apple 21,87% vor Procter & Gamble 9,27% , JP Morgan Chase 7,65% , Johnson & Johnson 4,03% , Microsoft 2,68% , Wells Fargo 2,49% , Nestlé 1,34% , Chevron 0,57% , Exxon 0,46% und General Electric -5,33% . Weitere Highlights: Apple ist nun 7 Tage im Plus (22,14% Zuwachs von 373,01 auf 455,61), ebenso JP Morgan Chase 3 Tage im Plus (4,01% Zuwachs von 95,55 auf 99,38), Nestlé 3 Tage im Minus (1,76% Verlust von 109,32 auf 107,4).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Apple 55,15% (Vorjahr: 86,6 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 37,19% (Vorjahr: 56,98 Prozent) und Procter & Gamble 6,93% (Vorjahr: 36,51 Prozent). Wells Fargo -53,4% (Vorjahr: 17,08 Prozent) im Minus. Dahinter General Electric -42,65% (Vorjahr: 47,54 Prozent) und Exxon -37,75% (Vorjahr: 1,92 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Apple 49,83%, Microsoft 26,16% und Procter & Gamble 10,8%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Wells Fargo -34,15%, General Electric -28,68% und Exxon -19,32%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die Nestlé-Aktie am besten: 11,27% Plus. Dahinter Wells Fargo mit +3,13% , JP Morgan Chase mit +2,74% , Johnson & Johnson mit +1,83% , General Electric mit +1,43% , Procter & Gamble mit +1,42% , Chevron mit +0,35% , Microsoft mit -0,2% , Exxon mit -0,27% und Apple mit -0,62% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist -8,68% und reiht sich damit auf Platz 16 ein:

    1. Energie: 26,03% Show latest Report (08.08.2020)
    2. Computer, Software & Internet : 21,3% Show latest Report (08.08.2020)
    3. Solar: 18,07% Show latest Report (08.08.2020)
    4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 17,62% Show latest Report (01.08.2020)
    5. Börseneulinge 2019: 15,27% Show latest Report (08.08.2020)
    6. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,16% Show latest Report (01.08.2020)
    7. Post: 6,26% Show latest Report (01.08.2020)
    8. Licht und Beleuchtung: 3,91% Show latest Report (08.08.2020)
    9. Deutsche Nebenwerte: -2,59% Show latest Report (08.08.2020)
    10. Runplugged Running Stocks: -2,73%
    11. Auto, Motor und Zulieferer: -3,06% Show latest Report (08.08.2020)
    12. Konsumgüter: -4,54% Show latest Report (08.08.2020)
    13. Aluminium: -5,08%
    14. Global Innovation 1000: -6,2% Show latest Report (08.08.2020)
    15. Immobilien: -7,97% Show latest Report (08.08.2020)
    16. MSCI World Biggest 10: -8,68% Show latest Report (01.08.2020)
    17. Rohstoffaktien: -10,02% Show latest Report (01.08.2020)
    18. Zykliker Österreich: -11,84% Show latest Report (01.08.2020)
    19. Telekom: -13,5% Show latest Report (01.08.2020)
    20. Crane: -14,8% Show latest Report (08.08.2020)
    21. Sport: -14,95% Show latest Report (01.08.2020)
    22. IT, Elektronik, 3D: -15,91% Show latest Report (08.08.2020)
    23. Gaming: -16,41% Show latest Report (08.08.2020)
    24. Media: -19,18% Show latest Report (08.08.2020)
    25. Big Greeks: -19,71% Show latest Report (08.08.2020)
    26. Stahl: -22,96% Show latest Report (01.08.2020)
    27. OÖ10 Members: -23,52% Show latest Report (01.08.2020)
    28. Bau & Baustoffe: -24,73% Show latest Report (08.08.2020)
    29. Banken: -25,64% Show latest Report (08.08.2020)
    30. Versicherer: -25,72% Show latest Report (01.08.2020)
    31. Luftfahrt & Reise: -31,14% Show latest Report (08.08.2020)
    32. Ölindustrie: -35,46% Show latest Report (01.08.2020)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    MoneyMusketiere
    zu NESR (05.08.)

    NESTLE Aktien wurden gekauft, damit wird die Komponente der Dividendeneinküfte für das Depot bedient.

    MoneyMusketiere
    zu JNJ (05.08.)

    JOHNSON + JOHNSON Aktien wurden gekauft, damit wird die Komponente der Dividendeneinküfte für das Depot bedient.

    DanielLimper
    zu JNJ (03.08.)

    03.08.2020: Substanz-Aktie mit Wachstumspotential; Ziel: Mitnahme langristigen Wachstums

    MoneyMusketiere
    zu PRG (05.08.)

    PROCTER GAMBLE Aktien wurden gekauft, damit wird die Komponente der Dividendeneinküfte für das Depot bedient.

    EUKLES
    zu MSFT (06.08.)

    Gewinnmitnahme

    FNIInvest
    zu MSFT (05.08.)

    Seit mehreren Tagen existieren wilde Spekulationen ob Microsoft eine mögliche Übernahme von TikTok anvisiert. Hintergrund ist das von Trump geplante Verbot gegen das chinesische Videoportal, welches sich geraume Zeit mit dem Vorwurf, eine „Datenkrake“ zu sein, konfrontiert sieht. Diese mögliche Akquise wird jedoch immer mehr zu einem politischen Schlagabtausch zwischen den USA und China. Trump würde diesen Deal begrüßen, jedoch nur unter der Bedingung, dass ein Teil des Einkaufspreises direkt in die Staatskassen der USA einfließt. China wehrt sich gegen den inszenierten „Zwangs-Verkauf“ und wirft den USA Einschüchterung vor. Wieso lohnt sich diese Akquise für Microsoft eigentlich? Auf den ersten Blick scheint eine Übernahme von TikTok durch Microsoft ein wenig ungewöhnlich. Microsoft hat Jahre damit verbracht, Verbraucherspiele wie den Groove Music-Dienst, das Kinect Xbox-Zubehör, sein Microsoft Band-Fitnessgerät, Windows Phone und in jüngster Zeit den Mixer-Streaming-Dienst zurück zu entwickeln. Microsoft hat seine Unternehmenssoftware und -dienste bevorzugt, und selbst Cortana ist zu einer produktivitätsorientierten Ausrichtung übergegangen. Der wichtigste Teil jedes TikTok-Geschäfts werden die Daten und Benutzer sein, zu denen Microsoft Zugang erhält. Dies ist die treibende Kraft hinter der Besorgnis der Trump-Administration über die möglichen Verbindungen von TikTok zur chinesischen Regierung und darüber, wie diese Daten missbraucht werden könnten. Diese Daten könnten von Microsoft in vielfältiger Weise genutzt werden. Der Softwareriese nutzt Xbox Live seit langem, um Teile von Microsoft Research für zukünftige Software- und Hardwareprojekte zu nutzen, und die Nutzungsdaten helfen Spieleentwicklern und Microsoft dabei, besser zu verstehen, wie die Menschen ihre Xbox nutzen. Das Verständnis, wie die Menschen mit dem Kinect-Zubehör für die Xbox interagierten und es nutzten, half letztlich auch Microsoft bei der Entwicklung und Verbesserung von HoloLens. TikTok könnte helfen, einen blinden Fleck bei Microsoft zu korrigieren und sogar Einfluss darauf nehmen, wie andere Software und Dienste innerhalb des Unternehmens entwickelt werden. Microsoft verfügt über alle erforderlichen Daten über die geschäftliche Nutzung von Software, aber es war in den letzten Jahren nicht erfolgreich mit reinen Verbraucherdiensten, was dem Unternehmen eine Lücke im Einblick in das Verbraucherverhalten hinterlassen hat. Wir verfolgen die Geschehnisse weiter aufmerksam.


    zu MSFT (05.08.)

    Die Microsoft Corporation ist weltweit führend im Design, in der Entwicklung und im Marketing von Betriebssystemen und Softwareprogrammen für PCs und Server. Bereich: Home-Office

    BaRaInvest
    zu MSFT (04.08.)

    Positionsvergrößerung. Weiteres Wachstum wird erwartet.  Meine Meinung: Tendenz weiterhin steigend. 

    Woodpecker
    zu MSFT (03.08.)

    ***Stock-Update***   Breaking-News    http://www.cnbc.com/2020/08/03/microsoft-confirms-talks-to-buy-tiktok-in-us.html

    ChitaSchimpanse
    zu AAPL (07.08.)

    Betroffenes Wertpapier: APPLE COMPUTER INC. (US0378331005) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 07.08.2020 02:54 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,82 Stück: 58,00 Änderung Cash: EUR 47,56 Cash -473

    Sethosmenes
    zu AAPL (07.08.)

    Dividende wurde von wikifolio wieder weggebucht !!!

    AlphaWolf2017
    zu AAPL (07.08.)

    Investment Update 06.08.2020: APPLE - Eine Gratwanderung zwischen überragenden Zahlen und einer überstrapazierten Bewertung   Apple hat in der letzten Woche seine Quartalszahlen für das abgelaufene Quartal geliefert. Das Unternehmen lieferte überragende Zahlen und verzeichnete Wachstum in allen geographischen Regionen, Produktsegmenten sowie bei den Finanzkennzahlen. Einerseits sollte das Unternehmen langfristig auf sehr soliden Beinen stehen und sein Geschäfts weiter ausbauen können. Andererseits scheinen die Bewertung und die Aktie heiß gelaufen zu sein, sodass kurzfristig eine Korrektur sehr wahrscheinlich erscheint. Hier meine ausführliche Meinung zur Apple Aktie, zur fairen Bewertung und wo ein potenziell guter Einstieg möglich sein könnte: https://seekingalpha.com/article/4365117-apple-torn-overextended-valuation-and-stunning-results Real Financial Dynamics Güner Soysal

    EDL
    zu AAPL (07.08.)

    Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 07.08.2020 02:54 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,82 Stück: 150,00 Änderung Cash: EUR 123,00

    Sethosmenes
    zu AAPL (07.08.)

    Dividende erhalten

    EUKLES
    zu AAPL (07.08.)

    Kapitalmaßnahme bei Apple:  Auszahlung der Dividende in der Höhe von 0,82 EUR je Aktie

    Th96tr
    zu AAPL (07.08.)

    Die Dividende von 0,82€ / Anteil wurde dem Cashanteil des Musterdepots gut geschrieben.

    Th96tr
    zu AAPL (06.08.)

    Um den Wert unter 15% Depotanteil zu halten wurde eine kleine Gewinnmitnahme durchgeführt. Der Wert liegt aktuell bei +161% seit dem Kauf!

    CDF
    zu AAPL (04.08.)

    Das Apple-Ökosystem zeigt sich als krisenresistent Das von Apple vorgelegte Zahlenset zum 3. Quartal 2020 hat einmal mehr gezeigt, wie krisenresistent das Geschäftsmodell ist. Das Unternehmen konnte sowohl die Umsatz- wie auch Gewinnerwartungen deutlich übertreffen. Allen voran die Umsätze mit dem iPhone waren mit USD 26.4 Mrd. deutlich höher als die erwarteten USD 22.0 Mrd. Doch vielentsprechend entwickelten sich ebenfalls andere Produktkategorien wie iPad, Wearables oder Services, welche die Erwartungen ebenfalls übertreffen konnten. Insgesamt resultierte ein Umsatzwachstum für das 3. Quartal 2020 von +11%, womit Apple trotz seiner enormen Marktkapitalisierung – es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis diese USD 2 Bill. überschreitet - zeigt, dass es noch immer ein Wachstumsunternehmen mit massiv positiven Free Cash Flows ist.   Abomodelle als hochmargige Treiber Seit einigen Jahren wird Apple „vorgeworfen“ deutlich an Innovationskraft verloren zu haben. Dies zeigte sich vor allem darin, dass die Finanzmärkte gezweifelt haben, dass Apple wieder solide Wachstumsraten erzielen kann. Das vorgelegte Zahlenset bestätigt mich der Annahme, dass Apple mit dem Ökosystem Gedanken (Apple Music, Apple +, Apple Arcade etc.) den richtigen Weg eingeschlagen hat. In der Tat meldete Apple Services in diesem Quartal 550 Millionen bezahlte Abonnements für die Apple Services - ein Anstieg von 31% gegenüber dem Vorjahr. Der US-Techkonzern ist zwar noch immer stark von den iPhone Verkäufen abhängig, aber die Apple Services werden in Zukunft aufgrund der hohen Margen und der damit hergehenden „Anbindung der Nutzer“ an Apple eine wichtigere Rolle spielen. Dies ist mitunter einer der wichtigsten Gründe, weshalb ich die aktuelle Bewertung als angemessen empfinde respektive ich dem Konzern in einem alternativlosen Umfeld wie wir es zurzeit sehen eine weitere Ausdehnung dieser als wahrscheinlich erachte. Diese Margenausdehnung zeigte sich ebenfalls in den Quartalszahlen. Die Bruttomarge konnte um 41 Basispunkte auf 38% gesteigert werden. Jene Bruttomarge der Apple Services beträgt sogar 67%. Erstaunlich ist vor allem die Geschwindigkeit, in welcher die Dienstleistungen wachsen. Im Jahr 2016 beispielsweise haben die Apple Services gerade mal halb so viel vom Gesamtumsatz ausgemacht wie im letzten Quartal. Heute beträgt dieser bereits rund 22%. Klar: die iPhone-Verkäufe machen noch immer rund 60% des Gesamtumsatzes aus. Dennoch findet eine Diversifikation dieser in einem hohen Tempo statt.   Fazit Das Management von Apple macht zurzeit vieles richtig. Das Unternehmen hat eine solide Bilanz mit einer mächtigen „Kriegskasse“ und schon fast sektenartiger Fangemeinde. Die Apple Services werden diesen „Apple-Jünger-Effekt“ wohl weiter verstärken, was das Apple-Ökosystem als Ganzes nochmals attraktiver macht. Die Hemmschwelle von Apple zu einem anderen Smartphone Anbieter zu wechseln ist gerade in der westlichen Welt gross. Es gelingt wohl kaum einem anderen Unternehmen eine solch starke Markenbindung zu schaffen wie Apple. Die Erfolgsstory von Apple wird deshalb meines Erachtens weitergehen, weshalb an der Position im https://www.wikifolio.com/de/ch/w/wf000tptb2 wikifolio festgehalten wird. Ganz nach dem Motto: Sind die Kunden happy, dann geht es dem Unternehmen gut und schließlich daraus folgend den Aktionären.

    SIGAVEST
    zu AAPL (04.08.)

    Die fantastischen Zahlen und die Ankündigung eines Aktiensplits von 4:1 für Ende August ließ Apple seit Donnerstagabend um über 12% ansteigen. Aktuell liefert sich Apple mit +610% einen Zweikampf mit IVU Traffic um die Spitzenposition in der Performance. Beides sind übrigens Langfristinvestments des Wikifolios.

    Sethosmenes
    zu AAPL (04.08.)

    warten auf Splitterung der Aktie

    Sethosmenes
    zu AAPL (04.08.)

    Warten auf Splitterung der Aktie

    Sethosmenes
    zu AAPL (03.08.)

    Gewinnmitnahme

    geistreich
    zu AAPL (03.08.)

    Wie am Wochenende bekannt wurde, hat Apple offenbar das kanadische Startup Mobeewave gekauft. Mit der Technologie von Mobeewave können Smartphones in mobile Bezahlterminals verwandelt werden, ohne dass dazu zusätzliche Hardware notwendig ist. Die Mobeewave-App ermöglicht den Verkäufern lediglich den zu zahlenden Preis einzugeben, damit die Kunden dann mit ihrer Kreditkarte (durch das Halten der Karte an das iPhone des Verkäufers) bezahlen können. https://www.deraktionaer.de/artikel/medien-ittk-technologie/apple-kauft-weiter-zu-jetzt-kann-sich-square-warm-anziehen-20204964.html

    Woodpecker
    zu AAPL (03.08.)

    ***Stock-Update***   http://www.cnbc.com/2020/07/30/apple-stock-split-announced.html

    FNIInvest
    zu AAPL (02.08.)

      Apples Quartalszahlen überraschen Apple kann trotz Konjunkturrückgang ein Umsatzwachstum in Rekordhöhe verzeichnen. Nicht nur der Umsatz stieg im vergangenen Vierteljahr um 11% auf 59,7 Milliarden US-Dollar. Auch der Gewinn legte mit 12% auf 11,25 Milliarden US Dollar zu. Somit konnte Apple auch die Marge steigern. Es wird zudem ein 4:1 Aktiensplit durchgeführt. Die überaus positive Entwicklung bestärkt uns in unserem Engagement in diesen Wert und lässt uns positiv in die Zukunft blicken.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 08.08.2020

    2. Monstertruck, Truck, Auto, stark, Kraft, groß, gross, Größe, Grösse, Mobilität, fahren, überfahren, riesig, Maksim Shmeljov / Shutterstock.com, Maksim Shmeljov / Shutterstock.com

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, Amag, SBO, FACC, Uniqa, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Warimpex, Rosgix, Rosenbauer, Palfinger, Porr, Frequentis, Autobank, Erste Group, Flughafen Wien, Lenzing, Rath AG, SW Umwelttechnik.


    Random Partner

    gutbetreut.at
    Gutbetreut.at ist Qualitätspartner für 24-Stunden-Pflege und Betreuung in Niederösterreich und Wien. Das Team von gutbetreut.at gibt täglich sein Bestes, um die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der zu betreuenden Menschen zu erfüllen – und das mit ganzem Herzen. Die Betreuung und Pflege von Menschen braucht viel Herz, Verstand und Liebe zur Arbeit.

    >> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event MTU Aero Engines
      #gabb #701

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Nicht normal

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. Oktober 2020