Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Im News-Teil: Zahlen von bet-at-home, News vom Flughafen Wien und Porr, Research zu Verbund, Andritz und Erste Group (Christine Petzwinkler)

Für den Sportwetten-Anbieter bet-at-home.com waren die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie ab Mitte März 2020 mit dem Abbruch bzw. der Verschiebung internationaler Sportereignisse deutlich spürbar. Die Nachfrage an alternativen Wett-Angeboten war laut bet-at-home aber nahezu ungebrochen, da die Kunden auf eSports und Randsportarten auswichen. Konkret beläuft sich der Brutto-Wett- und Gamingertrag im Halbjahr auf insgesamt 62,3 Mio. Euro und liegt aufgrund von rechtlichen Restriktionen in einzelnen Märkten erwartungsgemäß um 12,4 Prozent unter dem Vorjahresvergleichswert (1.HJ 2019: 71,1 Mio). Das Wett- und Spielvolumen beläuft sich in der Berichtsperiode auf knapp 1,5 Mrd. Euro. Insgesamt lag das EBITDA im ersten Halbjahr 2020 bei 15,8 Mio. Euro (vs. 21,3Mio. Euro im 1. HJ 2019). Im zweiten Quartal 2020 beläuft sich das EBITDA auf 6,8 Mio. Euro. Das Unternehmen hält aufgrund der Wiederaufnahme von Sportveranstaltungen unverändert an den Umsatz- und Ergebniszielen für das Gesamtjahr 2020 fest und rechnet weiterhin mit einem Brutto-Wett- und Gamingertrag zwischen 120 Mio. Euro und 132 Mio. Euro und einem EBITDA zwischen 23 Mio. Euro und 27 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2020.
bet-at-home.com ( Akt. Indikation:  33,40 /33,55, 2,21%)

Der Flughafen Wien kürzt die Preise für einen Coronavirus-Test. Konkret werden die Preise für die Covid-19 Testungen (PCR-Tests) am Flughafen Wien ab 8. August 2020 im Interesse der Flugreisenden von zuvor 190,0 Euro auf 120,00 Euro reduziert. "Dieser deutlich günstigere Preis ist aufgrund von Effizienzsteigerungen sowie Kapazitätsausweitungen möglich und soll damit der steigenden Nachfrage infolge des neuen Einreiseregimes Rechnung tragen, welches vermehrte Testpflichten vorsieht und die Möglichkeit bietet, durch einen PCR-Test die Quarantänepflicht abzukürzen", heißt es seitens des Flughafens.
Flughafen Wien ( Akt. Indikation:  25,20 /25,60, -1,55%)

Porr ist fertig: Die Baugesellschaft hat das Bürogebäude Balsberg in Kloten in der Schweiz übergeben. Der ehemalige Hauptsitz der Swissair wurde bei laufendem Betrieb auf insgesamt zehn Stockwerke erweitert. Das Projekt wurde von der Priora Suisse AG beauftragt. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 46,5 Mio. Euro (rund CHF 50 Mio.).
Porr ( Akt. Indikation:  13,76 /14,00, 0,58%)

Frisches Research: Die Analysten der Credit Suisse bestätigen die Verbund-Aktie mit der Empfehlung "Neutral" und erhöhen das Kursziel von 40,5 auf 41,5 Euro. Ein höheres Kursziel für Verbund gibt es von Oddo BHF, und zwar 39,0 Euro anstatt 35,00 Euro, die Empfehlung "Reduzieren" wurde bestätigt. Die Analysten der Commerzbank erhöhen Andritz von "Halten" auf "Kaufen" und nehmen das Kursziel von 38,0 auf 36,0 Euro zurück. Die Deutsche Bank bestätigt das "Buy" für Andritz, reduziert das Kursziel aber von 37,0 auf 36,0 Euro. JPMorgan bleibt bei "Overweight" für die Erste Group und erhöht das Kursziel von 24,0 auf 25,0 Euro.
Verbund ( Akt. Indikation:  44,42 /44,66, 0,00%)
Andritz ( Akt. Indikation:  29,70 /29,80, 4,46%)
Erste Group ( Akt. Indikation:  19,32 /19,34, 2,29%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 03.08.)

(03.08.2020)



 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


Random Partner

A1 Telekom Austria
Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


mind the #gabb


 Latest Blogs

» BSN Spitout AUT: Gurktaler steigt über den MA100

» Updaten mit Präsidentin Carola (Christian Drastil)

» Depot bei bankdirekt.at: Der Kaufkurs bei Zumtobel (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: Volvo Headquarter Österreich (Leya Hempel)

» In den News: Zahlen von Nebenwerten Ottakringer, Rath und Athos, Verschi...

» KESt-Erleichterung nach der Wien-Wahl? Mayr-Melnhof überholt Do&Co (Chri...

» Börsegeschichte Peter Heinrich: Von der Cebit nach Aha-Effekten zum Radi...

» Olga Flattenhutter läutet die Opening Bell für Freitag #chooseoptimism

» ATX-Trends: Addiko, Bawag, Agrana, Porr, VIG, SBO, OMV ...

» BSN Spitout AUT: Polytec fällt unter den MA100


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Pierer Mobility AG(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(2), Mayr-Melnhof(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.94%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.66%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(1)
    Star der Stunde: Andritz 0.99%, Rutsch der Stunde: OMV -1.4%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(4), OMV(2), Strabag(1), Lenzing(1)
    Star der Stunde: Andritz 1.12%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.3%
    Depot bei bankdirekt.at: Der Kaufkurs bei Zumtobel (Depot Kommentar)

    Featured Partner Video

    STRABAG Pilotprojekt in Flums SG - Building Information Modelling auf der papierlosen Baustelle

    In der Schweizer Gemeinde Flums SG realisiert STRABAG derzeit den Neubau der Zentrale des Wasserkraftwerks Schils ohne Papierpläne. BIM-to-Field wird hier erstmals konsequent eingesetzt und di...

    Im News-Teil: Zahlen von bet-at-home, News vom Flughafen Wien und Porr, Research zu Verbund, Andritz und Erste Group (Christine Petzwinkler)


    Für den Sportwetten-Anbieter bet-at-home.com waren die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie ab Mitte März 2020 mit dem Abbruch bzw. der Verschiebung internationaler Sportereignisse deutlich spürbar. Die Nachfrage an alternativen Wett-Angeboten war laut bet-at-home aber nahezu ungebrochen, da die Kunden auf eSports und Randsportarten auswichen. Konkret beläuft sich der Brutto-Wett- und Gamingertrag im Halbjahr auf insgesamt 62,3 Mio. Euro und liegt aufgrund von rechtlichen Restriktionen in einzelnen Märkten erwartungsgemäß um 12,4 Prozent unter dem Vorjahresvergleichswert (1.HJ 2019: 71,1 Mio). Das Wett- und Spielvolumen beläuft sich in der Berichtsperiode auf knapp 1,5 Mrd. Euro. Insgesamt lag das EBITDA im ersten Halbjahr 2020 bei 15,8 Mio. Euro (vs. 21,3Mio. Euro im 1. HJ 2019). Im zweiten Quartal 2020 beläuft sich das EBITDA auf 6,8 Mio. Euro. Das Unternehmen hält aufgrund der Wiederaufnahme von Sportveranstaltungen unverändert an den Umsatz- und Ergebniszielen für das Gesamtjahr 2020 fest und rechnet weiterhin mit einem Brutto-Wett- und Gamingertrag zwischen 120 Mio. Euro und 132 Mio. Euro und einem EBITDA zwischen 23 Mio. Euro und 27 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2020.
    bet-at-home.com ( Akt. Indikation:  33,40 /33,55, 2,21%)

    Der Flughafen Wien kürzt die Preise für einen Coronavirus-Test. Konkret werden die Preise für die Covid-19 Testungen (PCR-Tests) am Flughafen Wien ab 8. August 2020 im Interesse der Flugreisenden von zuvor 190,0 Euro auf 120,00 Euro reduziert. "Dieser deutlich günstigere Preis ist aufgrund von Effizienzsteigerungen sowie Kapazitätsausweitungen möglich und soll damit der steigenden Nachfrage infolge des neuen Einreiseregimes Rechnung tragen, welches vermehrte Testpflichten vorsieht und die Möglichkeit bietet, durch einen PCR-Test die Quarantänepflicht abzukürzen", heißt es seitens des Flughafens.
    Flughafen Wien ( Akt. Indikation:  25,20 /25,60, -1,55%)

    Porr ist fertig: Die Baugesellschaft hat das Bürogebäude Balsberg in Kloten in der Schweiz übergeben. Der ehemalige Hauptsitz der Swissair wurde bei laufendem Betrieb auf insgesamt zehn Stockwerke erweitert. Das Projekt wurde von der Priora Suisse AG beauftragt. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 46,5 Mio. Euro (rund CHF 50 Mio.).
    Porr ( Akt. Indikation:  13,76 /14,00, 0,58%)

    Frisches Research: Die Analysten der Credit Suisse bestätigen die Verbund-Aktie mit der Empfehlung "Neutral" und erhöhen das Kursziel von 40,5 auf 41,5 Euro. Ein höheres Kursziel für Verbund gibt es von Oddo BHF, und zwar 39,0 Euro anstatt 35,00 Euro, die Empfehlung "Reduzieren" wurde bestätigt. Die Analysten der Commerzbank erhöhen Andritz von "Halten" auf "Kaufen" und nehmen das Kursziel von 38,0 auf 36,0 Euro zurück. Die Deutsche Bank bestätigt das "Buy" für Andritz, reduziert das Kursziel aber von 37,0 auf 36,0 Euro. JPMorgan bleibt bei "Overweight" für die Erste Group und erhöht das Kursziel von 24,0 auf 25,0 Euro.
    Verbund ( Akt. Indikation:  44,42 /44,66, 0,00%)
    Andritz ( Akt. Indikation:  29,70 /29,80, 4,46%)
    Erste Group ( Akt. Indikation:  19,32 /19,34, 2,29%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 03.08.)

    (03.08.2020)



     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


    Random Partner

    A1 Telekom Austria
    Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    mind the #gabb


     Latest Blogs

    » BSN Spitout AUT: Gurktaler steigt über den MA100

    » Updaten mit Präsidentin Carola (Christian Drastil)

    » Depot bei bankdirekt.at: Der Kaufkurs bei Zumtobel (Depot Kommentar)

    » Ort des Tages: Volvo Headquarter Österreich (Leya Hempel)

    » In den News: Zahlen von Nebenwerten Ottakringer, Rath und Athos, Verschi...

    » KESt-Erleichterung nach der Wien-Wahl? Mayr-Melnhof überholt Do&Co (Chri...

    » Börsegeschichte Peter Heinrich: Von der Cebit nach Aha-Effekten zum Radi...

    » Olga Flattenhutter läutet die Opening Bell für Freitag #chooseoptimism

    » ATX-Trends: Addiko, Bawag, Agrana, Porr, VIG, SBO, OMV ...

    » BSN Spitout AUT: Polytec fällt unter den MA100


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1), S&T(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Pierer Mobility AG(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(2), Mayr-Melnhof(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 1.94%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.66%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(1)
      Star der Stunde: Andritz 0.99%, Rutsch der Stunde: OMV -1.4%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(4), OMV(2), Strabag(1), Lenzing(1)
      Star der Stunde: Andritz 1.12%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.3%
      Depot bei bankdirekt.at: Der Kaufkurs bei Zumtobel (Depot Kommentar)

      Featured Partner Video

      STRABAG Pilotprojekt in Flums SG - Building Information Modelling auf der papierlosen Baustelle

      In der Schweizer Gemeinde Flums SG realisiert STRABAG derzeit den Neubau der Zentrale des Wasserkraftwerks Schils ohne Papierpläne. BIM-to-Field wird hier erstmals konsequent eingesetzt und di...