Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







25.07.2020

In der Wochensicht ist vorne: Valneva 18,29% vor Stratec Biomedical 4,08%, Pfizer 3,89%, Epigenomics 1,96%, Baxter International 1,94%, BASF 0,75%, Paion 0,75%, Fresenius 0,5%, Linde 0,05%, Qiagen 0%, Biogen Idec -0,37%, BB Biotech -0,71%, Sartorius -0,85%, Amgen -1,16%, Gilead Sciences -1,41%, Merck KGaA -1,58%, Sanofi -1,96%, Lanxess -2,37%, Evotec -2,98%, Novartis -3,23%, Roche GS -3,43%, Merck Co. -3,47%, Ibu-Tec -3,48%, Bayer -3,67%, Medigene -6,78%, MorphoSys -7,79%, GlaxoSmithKline -17,83% und

In der Monatssicht ist vorne: Epigenomics 27,18% vor Stratec Biomedical 27,04% , Pfizer 14,92% , Valneva 13,43% , Merck KGaA 9,22% , Sartorius 9,16% , Amgen 7,71% , Baxter International 6,91% , Biogen Idec 5,38% , Medigene 5,03% , Paion 4,28% , Qiagen 2,58% , BASF 1,83% , Linde 1,34% , BB Biotech 1,23% , Merck Co. -0,03% , Gilead Sciences -0,15% , Sanofi -2,07% , Ibu-Tec -2,63% , Lanxess -3,12% , Roche GS -3,37% , Fresenius -3,6% , MorphoSys -3,76% , GlaxoSmithKline -4,09% , Evotec -4,79% , Novartis -6,51% , Bayer -16,4% und Weitere Highlights: Merck Co. ist nun 5 Tage im Minus (3,47% Verlust von 79,87 auf 77,1), ebenso Novartis 3 Tage im Minus (3,58% Verlust von 82,71 auf 79,75), Roche GS 3 Tage im Minus (4,29% Verlust von 342,8 auf 328,1), Sanofi 3 Tage im Minus (3,38% Verlust von 94,29 auf 91,1), Gilead Sciences 3 Tage im Minus (3,23% Verlust von 78,08 auf 75,56), Amgen 3 Tage im Minus (3,34% Verlust von 260,95 auf 252,24), Lanxess 3 Tage im Minus (5,02% Verlust von 49,36 auf 46,88), Medigene 3 Tage im Minus (5,37% Verlust von 5,96 auf 5,64).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Valneva 101,58% (Vorjahr: -15,5 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 71,07% (Vorjahr: 75,21 Prozent) und Stratec Biomedical 63,28% (Vorjahr: 21,27 Prozent). Ibu-Tec -29,75% (Vorjahr: 9,72 Prozent) im Minus. Dahinter BASF -22,14% (Vorjahr: 11,51 Prozent) und Lanxess -21,63% (Vorjahr: 48,81 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Valneva 60,95%, Epigenomics 40,26% und Sartorius 40,08%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Linde -100% und GlaxoSmithKline -95,25%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 20,24% Plus. Dahinter Evotec mit +0,81% , Sartorius mit +0,34% , MorphoSys mit +0,27% und Paion mit +0,19% Linde mit -0% , Fresenius mit -0,04% , Baxter International mit -0,11% , Lanxess mit -0,14% , Medigene mit -0,18% , BASF mit -0,27% , Stratec Biomedical mit -0,35% , Bayer mit -0,37% , Ibu-Tec mit -0,45% , Merck KGaA mit -0,62% , Epigenomics mit -0,68% , GlaxoSmithKline mit -1,18% , Merck Co. mit -1,64% , Biogen Idec mit -2,49% , Sanofi mit -3,22% , BB Biotech mit -3,24% , Valneva mit -3,96% , Pfizer mit -4,18% , Gilead Sciences mit -4,24% , Amgen mit -4,63% und Novartis mit -9,36% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 8,31% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

1. Energie: 28,86% Show latest Report (25.07.2020)
2. Computer, Software & Internet : 14,91% Show latest Report (25.07.2020)
3. Solar: 13,33% Show latest Report (18.07.2020)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,16% Show latest Report (25.07.2020)
5. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,62% Show latest Report (18.07.2020)
6. Börseneulinge 2019: 8,55% Show latest Report (25.07.2020)
7. Licht und Beleuchtung: 1,3% Show latest Report (25.07.2020)
8. Auto, Motor und Zulieferer: -2,61% Show latest Report (25.07.2020)
9. Deutsche Nebenwerte: -2,84% Show latest Report (25.07.2020)
10. Post: -2,95% Show latest Report (18.07.2020)
11. Konsumgüter: -4,1% Show latest Report (25.07.2020)
12. Global Innovation 1000: -6,34% Show latest Report (25.07.2020)
13. Aluminium: -6,4%
14. Runplugged Running Stocks: -6,44%
15. Telekom: -9,09% Show latest Report (18.07.2020)
16. Immobilien: -11,06% Show latest Report (25.07.2020)
17. Zykliker Österreich: -11,71% Show latest Report (18.07.2020)
18. MSCI World Biggest 10: -11,87% Show latest Report (25.07.2020)
19. Rohstoffaktien: -12,58% Show latest Report (18.07.2020)
20. IT, Elektronik, 3D: -14,1% Show latest Report (25.07.2020)
21. Sport: -15,59% Show latest Report (18.07.2020)
22. Crane: -17,15% Show latest Report (25.07.2020)
23. Big Greeks: -19,15% Show latest Report (25.07.2020)
24. Media: -19,22% Show latest Report (25.07.2020)
25. Gaming: -20,53% Show latest Report (25.07.2020)
26. Versicherer: -21,85% Show latest Report (18.07.2020)
27. Stahl: -21,86% Show latest Report (18.07.2020)
28. Bau & Baustoffe: -22,66% Show latest Report (25.07.2020)
29. OÖ10 Members: -23,65% Show latest Report (25.07.2020)
30. Banken: -24,4% Show latest Report (25.07.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -32,31% Show latest Report (25.07.2020)
32. Ölindustrie: -35,26% Show latest Report (25.07.2020)

Social Trading Kommentare

HSolutions
zu ROG (24.07.)

Sell: negatives Quartalsergebnis

HSolutions
zu ROG (24.07.)

Sell: negatives Quartalsergebnis

ArthurDent
zu EVT (24.07.)

Gewinnmitnahme.

Th96tr
zu EVT (22.07.)

Meines Erachtens nach sensationelle News aus dem Hause Evotec! https://www.evotec.com/de/invest/news/p/just---evotec-biologics-soll-monoklonale-antikorper-gegen-covid-19-fur-das-us-verteidigungsministerium-herstellen-5958 Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass ihre in Seattle ansässige Tochtergesellschaft Just – Evotec Biologics, Inc. vom amerikanischen Verteidigungsministerium einen Auftrag im Wert von bis zu 18,2 Mio. US-Dollar zur Entwicklung und Herstellung monoklonaler Antikörper („mAbs“) zur Behandlung und Prävention von COVID-19 erhalten hat.

ArthurDent
zu EVT (22.07.)

Ein schöner Biotechwert aus dem DASCH-Raum. Das Risiko splitte ich mit BBZN

fits4u
zu EVT (22.07.)

FRANKFURT (Dow Jones)--Das Plattformunternehmen Just - Evotec Biologics hat vom US-Verteidigungsministerium einen Auftrag im Wert von bis zu 18,2 Millionen US-Dollar zur Entwicklung und Herstellung monoklonaler Antikörper zur Behandlung und Prävention von Covid-19 erhalten. Wie die im MDAX und TecDAX notierte Muttergesellschaft Evotec SE mitteilte, ist es Ziel dieses Programms, dem US-Verteidigungsministerium schnell und effizient monoklonale Antikörper bereitzustellen. Die in Seattle ansässige Just - Evotec Biologics Inc wird im Rahmen dieser Vereinbarung ein Herstellungsverfahren von zwei monoklonalen Antikörpern gegen SARS-CoV-2-Antigene für die klinische Herstellung designen. Die monoklonalen Antikörper sollen in frühen klinischen Studien getestet und schließlich zur Behandlung und Prävention von SARS-CoV-2-Infektionen eingesetzt werden.

joibaer
zu EVT (22.07.)

Auftrag vom US-Verteidigungsministerium für Evotec Tochter Just-Evotec Biologics zur Herstellung von monoklonalen Antikörpern gegen Covid 19. Der heute gemeldete Auftrag beweist die Kompetenz von Evotec und das weitere Potenzial bei der Bekämpfung einer Vielzahl von Krankheiten. Evotec tritt mehr und mehr in den Focus möglicher Anleger und Investoren.

joibaer
zu EVT (22.07.)

Auftrag vom US-Verteidigungsministerium für Evotec Tochter Just-Evotec Biologics zur Herstellung von monoklonalen Antikörpern gegen Covid 19. Der heute gemeldete Auftrag beweist die Kompetenz von Evotec und das weitere Potenzial bei der Bekämpfung einer Vielzahl von Krankheiten. Evotec tritt mehr und mehr in den Focus möglicher Anleger und Investoren.

SystematiCK
zu SRT3 (21.07.)

SARTORIUS hat auf die heute veröffentlichten Quartalszahlen nicht sonderlich gut reagiert und ist wieder deutlich unter die Ausbruchszone von 340€ zurück gefallen. Daher habe ich auch 50% der vorhandenen Position mit einem geringen Verlust <2% wieder verkauft. Die restliche Position halte ich vorerst mit einem engen Stop Loss.

TraderOnkel
zu MOR (20.07.)

Die Aktie von Morphosys arbeitet am charttechnischen Break-Out. Ich kaufe eine kleine Position mit engem Stopp. MfG A.A.

GIF
zu PA8 (20.07.)

Die Zulassung für Remimazolam in China ist endlich da (in der Indikation Kurzsedierung). Für die EU kommt die Entscheidung wahrscheinlich in Q.I 2021, dann soll es noch einen Erweiterungsantrag für die Allgemeinanästhesie geben. Die Studie hierfür wird wahrscheinlich noch in 2020 Ergebnisse bringen.

oekethic
zu FRE (24.07.)

Am 30.07. kommen die Zahlen für das Q2 - ich bin da völlig entspannt. Sicher werden die Zahlen niemanden vom Stuhl fegen und einen realistischen Ausblick dürfen wir auch nicht erwarten. Sollte sich der Kurs aber in Richtung 48 EUR bewegen, überlege ich kurz auszusteigen, da ich anschließend wieder mit einer Kurskorrektur im Bereich um die 44 EUR rechne.   

MoneyMusketiere
zu LXS (21.07.)

Aktien von Lanxess AG wurden gekauft.


zu BAS (23.07.)

Tja...Dividende kann nicht schaden wenn sonst schon nix läuft. Fliegt raus sobald die sich wagen auch nur einmal keine sehr hohe Dividende zu zahlen.

Quantum01
zu BAYN (22.07.)

Die Bayer-Aktie schmiert mal wieder ab. Aus Aktionärssicht ist es nicht schlecht, wenn die "Strafe" erst in einigen Jahren gezahlt werden muss ...

ExodusTrading
zu BAYN (22.07.)

+++Nachdem sich der Dax zurück ins positive Terrain auf Jahressicht gekämpft hat, ist man nun natürlich auf der Suche nach den Werten, welche noch Nachholbedarf haben. Bayer könnte so ein Wert sein. Der Markt kalkuliert aktuell noch einen Risikoabschlag von über 30 Mrd Euro hinsichtlich der Rechtsrisiken im Glyphosatverfahren ein. Dieser Wert scheint deutlich überzogen und entspricht quasi den Befürchtungen zu Beginn der Glyphosatkrise. Die Hälfte davon erscheint eher realistisch, und somit ist die Aktie auf 62-63er Level eigentlich ein screaming buy. Zumal das underlying Business auch gut läuft. Verbesserungspotential gibt es sicherlich in der Marktkommunikation, nur kann auch das kein Grund für den überzogenen Abschlag sein. Bayer sehe ich im Zuge dieser Story mit einem Fair value bei etwa 80 Euro! Ich halte meine Position also weiter und gedenke bei entsprechenden Chartsetups die Long Position auszubauen.

GoodInvestment
zu BAYN (21.07.)

Das erste Glyphosat-Berufungsverfahren wurde zwar verloren, aber die Schadensersatzsumme reduziert sich um den Faktor 14 von 289 Mio USD auf 20,5 Mio. USD. Bayer geht gegen dieses Urteil in Berufung. Quelle:https://www.onvista.de/news/bayer-erstes-berufungsverfahren-im-glyphosat-streit-verloren-strafzahlung-jedoch-drastisch-reduziert-++-novartis-corona-krise-drueckt-den-gewinn-++-dax-euphorie-dank-eu-einigung-auf-billionen-rettungspaket-379034707

ExodusTrading
zu BAYN (21.07.)

Aus Bewertungssicht ist bayer eine screaming buy: der aktuelle Risikoabschlag ist im Prinzip so hoch ist wie zu Anfangszeiten der Glyphosatkrise und zwar über 30mrd.! total übertrieben. Zumal das underlying Business gut läuft. Dazu chartechnisch verlockend mit "failure 5" Ich gehe eine kleine Position Long.

ArthurDent
zu BION (22.07.)

Die Hälfte des verbliebenen Mini-Gewinns nehme ich zur Sicherheit mit.

trade2win
zu BION (21.07.)

KAUF BB BIOTECH. Mit dem Kauf von BB Biotech möchte ich meinen Investiotionsgrad im Biotechnologie-Sektor ausweiten. Mit den Unternehmen Amgen und Bio-Techne habe ich shcon zwei Biotechnolgie-Unternehmen mit einer Gewichtung von ca. 11% im Depot. Der Biotech-Sektor hat sich in den letzten Jahren an der Börse in Summe nur seitwärts bewegt. Ich denke dies könnte sich in den nächsten 5-10 Jahren ändern, da mehr Geld in diesen Sektor fliessen wird. Der Nasdaq Biotechnolgy läuft die letzten Monate schon hervorragend. Allerdings ist es in diesem Bereich für Laien - und ich befürchte fast auch für Experten - sehr schwer vorherzusehen, welche Medikamentenentwicklung erfolgreich ist und welche Produkte dann auch eine Zulassung bekommen. Deshalb setze ich nicht auf ein kleines Biotech-Start-Up, sondern auf die Schweizer Holding BB Biotech, die mehr als 30 Beteiligungen in diesem Sektor hält. Die größten Positionen sind derzeit Ionis Pharmaceuticals, Neurocrine Bioscience und Vertex.

ChanceInvestor
zu VLA (20.07.)

Valneva ein Impfstoff Hersteller ist nun bei der Lieferung eines Impfstoffes gegen Corona in Großbritannien beteiligt. Das verleiht dem Kurs Heute mächtig Auftrieb.  Valneva ist solide finanziert und schon lange mit eigenen Impfstoffen am Markt präsent. Valneva ist in meinen Augen eine übersehen Perle im Pharmamarkt. Vielleicht wird die Firma jetzt von mehr Anlegern entdeckt.  Valneva hat ein erhebliches Kurspotential. 

Steuerfuchs
zu NOVN (22.07.)

Novartis hat gestern seine Zahlen für das zweite Quartal präsentiert. Diese waren durch Corona belastet, aber im Rahmen der Erwartungen. Für das Gesamtjahr wurde die Prognose konkretisiert. Der Umsatz und Gewinn soll trotz Corona moderat wachsen.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 25.07.2020

2. Mikroskop, Eprovette, Forschung, Pharma, Biotech, Chemie, Labor, Untersuchung, http://www.shutterstock.com/de/pic-114250687/stock-photo-close-up-of-tube-with-liquid-in-clinician-gloved-hand-by-the-microscope.html?

Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #681

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: jede Menge Beachtenswertes

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. September 2020

    Valneva und Stratec Biomedical vs. GlaxoSmithKline und MorphoSys – kommentierter KW 30 Peer Group Watch Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit


    25.07.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Valneva 18,29% vor Stratec Biomedical 4,08%, Pfizer 3,89%, Epigenomics 1,96%, Baxter International 1,94%, BASF 0,75%, Paion 0,75%, Fresenius 0,5%, Linde 0,05%, Qiagen 0%, Biogen Idec -0,37%, BB Biotech -0,71%, Sartorius -0,85%, Amgen -1,16%, Gilead Sciences -1,41%, Merck KGaA -1,58%, Sanofi -1,96%, Lanxess -2,37%, Evotec -2,98%, Novartis -3,23%, Roche GS -3,43%, Merck Co. -3,47%, Ibu-Tec -3,48%, Bayer -3,67%, Medigene -6,78%, MorphoSys -7,79%, GlaxoSmithKline -17,83% und

    In der Monatssicht ist vorne: Epigenomics 27,18% vor Stratec Biomedical 27,04% , Pfizer 14,92% , Valneva 13,43% , Merck KGaA 9,22% , Sartorius 9,16% , Amgen 7,71% , Baxter International 6,91% , Biogen Idec 5,38% , Medigene 5,03% , Paion 4,28% , Qiagen 2,58% , BASF 1,83% , Linde 1,34% , BB Biotech 1,23% , Merck Co. -0,03% , Gilead Sciences -0,15% , Sanofi -2,07% , Ibu-Tec -2,63% , Lanxess -3,12% , Roche GS -3,37% , Fresenius -3,6% , MorphoSys -3,76% , GlaxoSmithKline -4,09% , Evotec -4,79% , Novartis -6,51% , Bayer -16,4% und Weitere Highlights: Merck Co. ist nun 5 Tage im Minus (3,47% Verlust von 79,87 auf 77,1), ebenso Novartis 3 Tage im Minus (3,58% Verlust von 82,71 auf 79,75), Roche GS 3 Tage im Minus (4,29% Verlust von 342,8 auf 328,1), Sanofi 3 Tage im Minus (3,38% Verlust von 94,29 auf 91,1), Gilead Sciences 3 Tage im Minus (3,23% Verlust von 78,08 auf 75,56), Amgen 3 Tage im Minus (3,34% Verlust von 260,95 auf 252,24), Lanxess 3 Tage im Minus (5,02% Verlust von 49,36 auf 46,88), Medigene 3 Tage im Minus (5,37% Verlust von 5,96 auf 5,64).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Valneva 101,58% (Vorjahr: -15,5 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 71,07% (Vorjahr: 75,21 Prozent) und Stratec Biomedical 63,28% (Vorjahr: 21,27 Prozent). Ibu-Tec -29,75% (Vorjahr: 9,72 Prozent) im Minus. Dahinter BASF -22,14% (Vorjahr: 11,51 Prozent) und Lanxess -21,63% (Vorjahr: 48,81 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Valneva 60,95%, Epigenomics 40,26% und Sartorius 40,08%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Linde -100% und GlaxoSmithKline -95,25%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 20,24% Plus. Dahinter Evotec mit +0,81% , Sartorius mit +0,34% , MorphoSys mit +0,27% und Paion mit +0,19% Linde mit -0% , Fresenius mit -0,04% , Baxter International mit -0,11% , Lanxess mit -0,14% , Medigene mit -0,18% , BASF mit -0,27% , Stratec Biomedical mit -0,35% , Bayer mit -0,37% , Ibu-Tec mit -0,45% , Merck KGaA mit -0,62% , Epigenomics mit -0,68% , GlaxoSmithKline mit -1,18% , Merck Co. mit -1,64% , Biogen Idec mit -2,49% , Sanofi mit -3,22% , BB Biotech mit -3,24% , Valneva mit -3,96% , Pfizer mit -4,18% , Gilead Sciences mit -4,24% , Amgen mit -4,63% und Novartis mit -9,36% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 8,31% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

    1. Energie: 28,86% Show latest Report (25.07.2020)
    2. Computer, Software & Internet : 14,91% Show latest Report (25.07.2020)
    3. Solar: 13,33% Show latest Report (18.07.2020)
    4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,16% Show latest Report (25.07.2020)
    5. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,62% Show latest Report (18.07.2020)
    6. Börseneulinge 2019: 8,55% Show latest Report (25.07.2020)
    7. Licht und Beleuchtung: 1,3% Show latest Report (25.07.2020)
    8. Auto, Motor und Zulieferer: -2,61% Show latest Report (25.07.2020)
    9. Deutsche Nebenwerte: -2,84% Show latest Report (25.07.2020)
    10. Post: -2,95% Show latest Report (18.07.2020)
    11. Konsumgüter: -4,1% Show latest Report (25.07.2020)
    12. Global Innovation 1000: -6,34% Show latest Report (25.07.2020)
    13. Aluminium: -6,4%
    14. Runplugged Running Stocks: -6,44%
    15. Telekom: -9,09% Show latest Report (18.07.2020)
    16. Immobilien: -11,06% Show latest Report (25.07.2020)
    17. Zykliker Österreich: -11,71% Show latest Report (18.07.2020)
    18. MSCI World Biggest 10: -11,87% Show latest Report (25.07.2020)
    19. Rohstoffaktien: -12,58% Show latest Report (18.07.2020)
    20. IT, Elektronik, 3D: -14,1% Show latest Report (25.07.2020)
    21. Sport: -15,59% Show latest Report (18.07.2020)
    22. Crane: -17,15% Show latest Report (25.07.2020)
    23. Big Greeks: -19,15% Show latest Report (25.07.2020)
    24. Media: -19,22% Show latest Report (25.07.2020)
    25. Gaming: -20,53% Show latest Report (25.07.2020)
    26. Versicherer: -21,85% Show latest Report (18.07.2020)
    27. Stahl: -21,86% Show latest Report (18.07.2020)
    28. Bau & Baustoffe: -22,66% Show latest Report (25.07.2020)
    29. OÖ10 Members: -23,65% Show latest Report (25.07.2020)
    30. Banken: -24,4% Show latest Report (25.07.2020)
    31. Luftfahrt & Reise: -32,31% Show latest Report (25.07.2020)
    32. Ölindustrie: -35,26% Show latest Report (25.07.2020)

    Social Trading Kommentare

    HSolutions
    zu ROG (24.07.)

    Sell: negatives Quartalsergebnis

    HSolutions
    zu ROG (24.07.)

    Sell: negatives Quartalsergebnis

    ArthurDent
    zu EVT (24.07.)

    Gewinnmitnahme.

    Th96tr
    zu EVT (22.07.)

    Meines Erachtens nach sensationelle News aus dem Hause Evotec! https://www.evotec.com/de/invest/news/p/just---evotec-biologics-soll-monoklonale-antikorper-gegen-covid-19-fur-das-us-verteidigungsministerium-herstellen-5958 Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass ihre in Seattle ansässige Tochtergesellschaft Just – Evotec Biologics, Inc. vom amerikanischen Verteidigungsministerium einen Auftrag im Wert von bis zu 18,2 Mio. US-Dollar zur Entwicklung und Herstellung monoklonaler Antikörper („mAbs“) zur Behandlung und Prävention von COVID-19 erhalten hat.

    ArthurDent
    zu EVT (22.07.)

    Ein schöner Biotechwert aus dem DASCH-Raum. Das Risiko splitte ich mit BBZN

    fits4u
    zu EVT (22.07.)

    FRANKFURT (Dow Jones)--Das Plattformunternehmen Just - Evotec Biologics hat vom US-Verteidigungsministerium einen Auftrag im Wert von bis zu 18,2 Millionen US-Dollar zur Entwicklung und Herstellung monoklonaler Antikörper zur Behandlung und Prävention von Covid-19 erhalten. Wie die im MDAX und TecDAX notierte Muttergesellschaft Evotec SE mitteilte, ist es Ziel dieses Programms, dem US-Verteidigungsministerium schnell und effizient monoklonale Antikörper bereitzustellen. Die in Seattle ansässige Just - Evotec Biologics Inc wird im Rahmen dieser Vereinbarung ein Herstellungsverfahren von zwei monoklonalen Antikörpern gegen SARS-CoV-2-Antigene für die klinische Herstellung designen. Die monoklonalen Antikörper sollen in frühen klinischen Studien getestet und schließlich zur Behandlung und Prävention von SARS-CoV-2-Infektionen eingesetzt werden.

    joibaer
    zu EVT (22.07.)

    Auftrag vom US-Verteidigungsministerium für Evotec Tochter Just-Evotec Biologics zur Herstellung von monoklonalen Antikörpern gegen Covid 19. Der heute gemeldete Auftrag beweist die Kompetenz von Evotec und das weitere Potenzial bei der Bekämpfung einer Vielzahl von Krankheiten. Evotec tritt mehr und mehr in den Focus möglicher Anleger und Investoren.

    joibaer
    zu EVT (22.07.)

    Auftrag vom US-Verteidigungsministerium für Evotec Tochter Just-Evotec Biologics zur Herstellung von monoklonalen Antikörpern gegen Covid 19. Der heute gemeldete Auftrag beweist die Kompetenz von Evotec und das weitere Potenzial bei der Bekämpfung einer Vielzahl von Krankheiten. Evotec tritt mehr und mehr in den Focus möglicher Anleger und Investoren.

    SystematiCK
    zu SRT3 (21.07.)

    SARTORIUS hat auf die heute veröffentlichten Quartalszahlen nicht sonderlich gut reagiert und ist wieder deutlich unter die Ausbruchszone von 340€ zurück gefallen. Daher habe ich auch 50% der vorhandenen Position mit einem geringen Verlust <2% wieder verkauft. Die restliche Position halte ich vorerst mit einem engen Stop Loss.

    TraderOnkel
    zu MOR (20.07.)

    Die Aktie von Morphosys arbeitet am charttechnischen Break-Out. Ich kaufe eine kleine Position mit engem Stopp. MfG A.A.

    GIF
    zu PA8 (20.07.)

    Die Zulassung für Remimazolam in China ist endlich da (in der Indikation Kurzsedierung). Für die EU kommt die Entscheidung wahrscheinlich in Q.I 2021, dann soll es noch einen Erweiterungsantrag für die Allgemeinanästhesie geben. Die Studie hierfür wird wahrscheinlich noch in 2020 Ergebnisse bringen.

    oekethic
    zu FRE (24.07.)

    Am 30.07. kommen die Zahlen für das Q2 - ich bin da völlig entspannt. Sicher werden die Zahlen niemanden vom Stuhl fegen und einen realistischen Ausblick dürfen wir auch nicht erwarten. Sollte sich der Kurs aber in Richtung 48 EUR bewegen, überlege ich kurz auszusteigen, da ich anschließend wieder mit einer Kurskorrektur im Bereich um die 44 EUR rechne.   

    MoneyMusketiere
    zu LXS (21.07.)

    Aktien von Lanxess AG wurden gekauft.


    zu BAS (23.07.)

    Tja...Dividende kann nicht schaden wenn sonst schon nix läuft. Fliegt raus sobald die sich wagen auch nur einmal keine sehr hohe Dividende zu zahlen.

    Quantum01
    zu BAYN (22.07.)

    Die Bayer-Aktie schmiert mal wieder ab. Aus Aktionärssicht ist es nicht schlecht, wenn die "Strafe" erst in einigen Jahren gezahlt werden muss ...

    ExodusTrading
    zu BAYN (22.07.)

    +++Nachdem sich der Dax zurück ins positive Terrain auf Jahressicht gekämpft hat, ist man nun natürlich auf der Suche nach den Werten, welche noch Nachholbedarf haben. Bayer könnte so ein Wert sein. Der Markt kalkuliert aktuell noch einen Risikoabschlag von über 30 Mrd Euro hinsichtlich der Rechtsrisiken im Glyphosatverfahren ein. Dieser Wert scheint deutlich überzogen und entspricht quasi den Befürchtungen zu Beginn der Glyphosatkrise. Die Hälfte davon erscheint eher realistisch, und somit ist die Aktie auf 62-63er Level eigentlich ein screaming buy. Zumal das underlying Business auch gut läuft. Verbesserungspotential gibt es sicherlich in der Marktkommunikation, nur kann auch das kein Grund für den überzogenen Abschlag sein. Bayer sehe ich im Zuge dieser Story mit einem Fair value bei etwa 80 Euro! Ich halte meine Position also weiter und gedenke bei entsprechenden Chartsetups die Long Position auszubauen.

    GoodInvestment
    zu BAYN (21.07.)

    Das erste Glyphosat-Berufungsverfahren wurde zwar verloren, aber die Schadensersatzsumme reduziert sich um den Faktor 14 von 289 Mio USD auf 20,5 Mio. USD. Bayer geht gegen dieses Urteil in Berufung. Quelle:https://www.onvista.de/news/bayer-erstes-berufungsverfahren-im-glyphosat-streit-verloren-strafzahlung-jedoch-drastisch-reduziert-++-novartis-corona-krise-drueckt-den-gewinn-++-dax-euphorie-dank-eu-einigung-auf-billionen-rettungspaket-379034707

    ExodusTrading
    zu BAYN (21.07.)

    Aus Bewertungssicht ist bayer eine screaming buy: der aktuelle Risikoabschlag ist im Prinzip so hoch ist wie zu Anfangszeiten der Glyphosatkrise und zwar über 30mrd.! total übertrieben. Zumal das underlying Business gut läuft. Dazu chartechnisch verlockend mit "failure 5" Ich gehe eine kleine Position Long.

    ArthurDent
    zu BION (22.07.)

    Die Hälfte des verbliebenen Mini-Gewinns nehme ich zur Sicherheit mit.

    trade2win
    zu BION (21.07.)

    KAUF BB BIOTECH. Mit dem Kauf von BB Biotech möchte ich meinen Investiotionsgrad im Biotechnologie-Sektor ausweiten. Mit den Unternehmen Amgen und Bio-Techne habe ich shcon zwei Biotechnolgie-Unternehmen mit einer Gewichtung von ca. 11% im Depot. Der Biotech-Sektor hat sich in den letzten Jahren an der Börse in Summe nur seitwärts bewegt. Ich denke dies könnte sich in den nächsten 5-10 Jahren ändern, da mehr Geld in diesen Sektor fliessen wird. Der Nasdaq Biotechnolgy läuft die letzten Monate schon hervorragend. Allerdings ist es in diesem Bereich für Laien - und ich befürchte fast auch für Experten - sehr schwer vorherzusehen, welche Medikamentenentwicklung erfolgreich ist und welche Produkte dann auch eine Zulassung bekommen. Deshalb setze ich nicht auf ein kleines Biotech-Start-Up, sondern auf die Schweizer Holding BB Biotech, die mehr als 30 Beteiligungen in diesem Sektor hält. Die größten Positionen sind derzeit Ionis Pharmaceuticals, Neurocrine Bioscience und Vertex.

    ChanceInvestor
    zu VLA (20.07.)

    Valneva ein Impfstoff Hersteller ist nun bei der Lieferung eines Impfstoffes gegen Corona in Großbritannien beteiligt. Das verleiht dem Kurs Heute mächtig Auftrieb.  Valneva ist solide finanziert und schon lange mit eigenen Impfstoffen am Markt präsent. Valneva ist in meinen Augen eine übersehen Perle im Pharmamarkt. Vielleicht wird die Firma jetzt von mehr Anlegern entdeckt.  Valneva hat ein erhebliches Kurspotential. 

    Steuerfuchs
    zu NOVN (22.07.)

    Novartis hat gestern seine Zahlen für das zweite Quartal präsentiert. Diese waren durch Corona belastet, aber im Rahmen der Erwartungen. Für das Gesamtjahr wurde die Prognose konkretisiert. Der Umsatz und Gewinn soll trotz Corona moderat wachsen.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 25.07.2020

    2. Mikroskop, Eprovette, Forschung, Pharma, Biotech, Chemie, Labor, Untersuchung, http://www.shutterstock.com/de/pic-114250687/stock-photo-close-up-of-tube-with-liquid-in-clinician-gloved-hand-by-the-microscope.html?

    Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


    Random Partner

    Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
    Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #681

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: jede Menge Beachtenswertes

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. September 2020