Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







18.07.2020

In der Wochensicht ist vorne: Epigenomics 11,18% vor Pfizer 7,15%, Sartorius 6,88%, Medigene 6,7%, MorphoSys 5,31%, Sanofi 4,19%, Merck Co. 4,09%, BASF 3,93%, Merck KGaA 3,31%, Baxter International 2,73%, Gilead Sciences 2,58%, Roche GS 2,04%, Evotec 1,94%, Stratec Biomedical 1,81%, Amgen 1,41%, Ibu-Tec 0,88%, Novartis 0,62%, BB Biotech 0,57%, Biogen Idec 0,3%, Linde 0,05%, Lanxess 0%, Qiagen 0%, GlaxoSmithKline 0%, Fresenius -0,07%, Bayer -1,1%, Valneva -4,53%, Paion -7,96% und

In der Monatssicht ist vorne: Epigenomics 50,42% vor Stratec Biomedical 20,23% , GlaxoSmithKline 19,71% , Medigene 18,86% , Amgen 16,12% , Sartorius 11,37% , Merck KGaA 10,92% , MorphoSys 10,26% , BB Biotech 9,13% , Pfizer 8,53% , Valneva 7,6% , Sanofi 4,18% , Merck Co. 3,77% , Roche GS 3,65% , Gilead Sciences 3,61% , Baxter International 3,02% , Qiagen 2,58% , Novartis 1,97% , Ibu-Tec 1,77% , Lanxess 1,76% , Fresenius 1,63% , Linde 1,34% , Paion 1,14% , Biogen Idec 0,38% , Evotec -0,66% , BASF -1,59% , Bayer -8,52% und Weitere Highlights: BASF ist nun 6 Tage im Plus (4,91% Zuwachs von 49,62 auf 52,05), ebenso Amgen 4 Tage im Plus (2,47% Zuwachs von 249,04 auf 255,2), Paion 6 Tage im Minus (11,04% Verlust von 2,99 auf 2,66).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sartorius 72,54% (Vorjahr: 75,21 Prozent) im Plus. Dahinter Valneva 70,41% (Vorjahr: -15,5 Prozent) und Stratec Biomedical 56,89% (Vorjahr: 21,27 Prozent). Ibu-Tec -27,22% (Vorjahr: 9,72 Prozent) im Minus. Dahinter BASF -22,72% (Vorjahr: 11,51 Prozent) und Lanxess -19,73% (Vorjahr: 48,81 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Sartorius 43,92%, Epigenomics 38,67% und Valneva 38,48%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Linde -100% und GlaxoSmithKline -94,91%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 29,54% Plus. Dahinter Amgen mit +2,64% , Valneva mit +2,43% , Pfizer mit +2,09% , Gilead Sciences mit +1,6% , Biogen Idec mit +1,23% , Merck Co. mit +1,16% , GlaxoSmithKline mit +1,04% , Sartorius mit +1,03% , Baxter International mit +0,74% , BB Biotech mit +0,73% , Bayer mit +0,38% , Merck KGaA mit +0,11% , Sanofi mit +0,05% und BASF mit -0% Linde mit -0% , Lanxess mit -0,03% , Fresenius mit -0,08% , Evotec mit -0,12% , Stratec Biomedical mit -0,16% , Medigene mit -0,66% , Ibu-Tec mit -0,87% , MorphoSys mit -1,05% , Paion mit -1,32% , Epigenomics mit -1,68% und Novartis mit -3,74% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 9% und reiht sich damit auf Platz 6 ein:

1. Energie: 40,15% Show latest Report (18.07.2020)
2. Computer, Software & Internet : 15,72% Show latest Report (18.07.2020)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,04% Show latest Report (18.07.2020)
4. Börseneulinge 2019: 11,4% Show latest Report (18.07.2020)
5. Solar: 10,49% Show latest Report (11.07.2020)
6. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,33% Show latest Report (11.07.2020)
7. Licht und Beleuchtung: 1,15% Show latest Report (18.07.2020)
8. Deutsche Nebenwerte: -2,16% Show latest Report (18.07.2020)
9. Post: -2,18% Show latest Report (11.07.2020)
10. Auto, Motor und Zulieferer: -2,31% Show latest Report (18.07.2020)
11. Konsumgüter: -4,34% Show latest Report (18.07.2020)
12. Global Innovation 1000: -5,02% Show latest Report (18.07.2020)
13. Aluminium: -5,74%
14. Telekom: -7,12% Show latest Report (11.07.2020)
15. Runplugged Running Stocks: -7,18%
16. Zykliker Österreich: -11,63% Show latest Report (11.07.2020)
17. Immobilien: -11,65% Show latest Report (18.07.2020)
18. MSCI World Biggest 10: -11,79% Show latest Report (18.07.2020)
19. Rohstoffaktien: -12,8% Show latest Report (11.07.2020)
20. IT, Elektronik, 3D: -13,55% Show latest Report (18.07.2020)
21. Gaming: -14,32% Show latest Report (18.07.2020)
22. Sport: -15,31% Show latest Report (11.07.2020)
23. Media: -18,42% Show latest Report (18.07.2020)
24. Big Greeks: -19,64% Show latest Report (18.07.2020)
25. Crane: -20,66% Show latest Report (18.07.2020)
26. Versicherer: -20,73% Show latest Report (11.07.2020)
27. Stahl: -22,35% Show latest Report (11.07.2020)
28. Banken: -22,42% Show latest Report (18.07.2020)
29. OÖ10 Members: -22,53% Show latest Report (18.07.2020)
30. Bau & Baustoffe: -22,59% Show latest Report (18.07.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -31,21% Show latest Report (18.07.2020)
32. Ölindustrie: -34,26% Show latest Report (18.07.2020)

Social Trading Kommentare

Steuerfuchs
zu ROG (16.07.)

Roche beteiligt sich an der Entwicklung des Kinasehemmers Pralsetinib des US-Unternehmens Blueprint Medicines. Roche will 675 Millionen US-Dollar an Barmitteln beisteuern und sich mit 100 Millionen Dollar an der Blueprint Medicines Corp beteiligen. Blueprint Medicines winken zusätzlich Meilensteinzahlungen von bis zu 927 Millionen Dollar zuzüglich Lizenzgebühren aus Verkäufen außerhalb der USA, da Roche das Recht erwirbt, Pralsetinib außerhalb der USA zu vermarkten.

SchoenAuer
zu ROG (13.07.)

Im Gesundheitsbereich verstärken wir unser wikifolio mit den Branchenriesen Roche und Novo Nordisk. Während die Schweizer die weltweilte Markführerschaft in der Onkologie für sich behaupten sind die Dänen auf die Herstellung von Diabetes-Arzneimitteln spezialisiert. Die Wichtigkeit dieser beiden Bereiche ist unbestritten und dank einer gut gefüllten Pipeline sind beide Konzerne unserer Einschätzung nach auch sehr gut für die Zukunft positioniert.

Conava
zu BIIB (13.07.)

Disclaimer: Bin im eigenen Portfolio mit ca.5,5% der Portfoliosumme investiert.

SystematiCK
zu SRT3 (16.07.)

Ich habe heute eine Startposition in Höhe von 7,5% am Gesamtkapital bei SARTORIUS eröffnet, nachdem die Aktie aufgrund der Erhöhung der Jahresprognose (hier nachzulesen: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-07/50183250-sartorius-hebt-nach-gutem-halbjahr-jahresprognose-an-016.htm) mit einem Opening Gap und unter hohem Volumen aus einer engen Tradingrange in den Bereich des Allzeithochs ausbrechen konnte. Ich habe zunächst 7,5% des Tradingkapitals riskiert mit einem Durchschnittseinstiegspreis von 330,80€ und den Stop Loss bei 315€ platziert, was einem Abstand von nicht ganz 5% oder einem Risiko am Gesamtkapital von 0,35% entspricht.

SIGAVEST
zu SRT3 (16.07.)

Sartorius erhöht seine Jahresprognose und steigt an das Allzeithoch bei knapp 340 Euro. Gelingt der Durchbruch nach oben, ist der Weg frei zu neuen Kursufern. Sartorius profitiert von den zunehmenden Labortätigkeiten im zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Da diese auch in Zukunft präsent sein werden und die Tests eher ausgeweitet werden müssen, sind die geschäfstaussichten weiter sehr gut. Wir bleiben investiert.

GordonDigital
zu SRT3 (13.07.)

Unser Portfolio New Algo Experience im Wiederaufbau. Sartorius +33,30 % seit dem 20.04.20 Algo-Σ ist ein Robo-Advisor 2. Generation von Gordon Digital https://twitter.com/gordon_digital/status/1282639520429674496?s=20  

ArthurDent
zu BION (14.07.)

BION ist die vielleicht beste Wette auf den künftigen Erfolg der Biotechnologie, die es im DACH-Raum gibt. Euch noch ein hervorragender Dividendenzahler. Kurz gesagt, eine Aktie für die Ewigkeit. Daher errichte ich trotz der fortgeschrittenen Börsenphase eine "normale" Position.  Zudem ist BION in der klassischen Fluchtwährung bei Crashs denominiert. 

HSolutions
zu BAYN (16.07.)

sell aufgrund verändertem 5 jahres kgv sowie negativen gewinnrevisionen

GoodInvestment
zu BAYN (14.07.)

Ein Teil der gerichtlichen Klagen bezüglich Glyphosat wurde mit einem Vergleich beigelegt. Somit ist das Restrisiko besser abschätzbar. Die Bayer AG ist m.E. trotz den aktuellen Klagen gut für die Zukunft aufgestellt. Umsätze, EBIT und operativer Gewinn ziehen wieder an.

TranspaShare
zu BAYN (14.07.)

Verkauft am 14.07.20

tradsam
zu BAS (13.07.)

BASF Aktien wurden in das Depot gekauft. Diese sind mit Turbo-Put-Scheinen abgesichert.

oekethic
zu FRE (16.07.)

Fresenius tritt auf der Stelle. Mal 2% im + um dann am nächsten Tag den Gewinn wieder abzugeben. Ist aus meiner Sicht aber ein sicheres Kerninvest. Der Widerstand bei 45 EUR ist offensichtlich hartnäckiger als ich dachte. Ein Breakout nach oben halte ich für sehr wahrscheinlich - und das Jahreshoch in Reichweite. Mein nächstes Kursziel liegt bei 51,75 EUR.     

ArthurDent
zu FRE (14.07.)

Die Hälfte des verbliebenen Gewinns nehme ich mit, so lange er da ist. Zugleich gewichte ich diese Position ausgewogener.

Alber
zu FRE (13.07.)

Bei Fresenius war mein Timing beim Kauf nicht besonders gut. Ich habe das Gefühl, dass die Aktie bei 43-44 € feststeckt und habe sie daher verkauft. 

Scheid
zu MOR (15.07.)

MorphoSys: Der Lizenzpartner des Münchner Unternehmens, Janssen, hat gestern Abend die Zulassung von Tremfya (Guselkumab) durch die US-Gesundheitsbehörde FDA zur Behandlung von Erwachsenen mit aktiver psoriatischer Arthritis (PsA) bekanntgegeben. Wie Janssen mitgeteilt hat, basierte die Zulassung auf den überzeugenden Ergebnissen der klinischen Phase 3-Studien DISCOVER-1 und DISCOVER-2, die die Wirksamkeit und Sicherheit von Tremfya bei Erwachsenen mit aktiver PsA im Vergleich zu Placebo untersuchten. Im Jahr 2017 erhielt Tremfya als erstes Medikament auf Basis von MorphoSys Antikörpertechnologie die Marktzulassung zur Behandlung von Schuppenflechte. Tremfya ist in den USA, Kanada, der Europäischen Union und weiteren Ländern für die Behandlung erwachsener Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte zugelassen sowie in Japan für die Behandlung verschiedener Formen von Psoriasis, psoriatischer Arthritis und palmoplantarer Pustulose. Das Potenzial ist groß: Guselkumab wird derzeit in klinischen Studien in mehreren Indikationen untersucht. MorphoSys hat Anspruch auf bestimmte Meilensteinzahlungen und erhält Lizenzgebühren aus den Nettoumsätzen von Tremfya.

Scheid
zu MOR (15.07.)

MorphoSys: Der Lizenzpartner des Münchner Unternehmens, Janssen, hat gestern Abend die Zulassung von Tremfya (Guselkumab) durch die US-Gesundheitsbehörde FDA zur Behandlung von Erwachsenen mit aktiver psoriatischer Arthritis (PsA) bekanntgegeben. Wie Janssen mitgeteilt hat, basierte die Zulassung auf den überzeugenden Ergebnissen der klinischen Phase 3-Studien DISCOVER-1 und DISCOVER-2, die die Wirksamkeit und Sicherheit von Tremfya bei Erwachsenen mit aktiver PsA im Vergleich zu Placebo untersuchten. Im Jahr 2017 erhielt Tremfya als erstes Medikament auf Basis von MorphoSys Antikörpertechnologie die Marktzulassung zur Behandlung von Schuppenflechte. Tremfya ist in den USA, Kanada, der Europäischen Union und weiteren Ländern für die Behandlung erwachsener Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte zugelassen sowie in Japan für die Behandlung verschiedener Formen von Psoriasis, psoriatischer Arthritis und palmoplantarer Pustulose. Das Potenzial ist groß: Guselkumab wird derzeit in klinischen Studien in mehreren Indikationen untersucht. MorphoSys hat Anspruch auf bestimmte Meilensteinzahlungen und erhält Lizenzgebühren aus den Nettoumsätzen von Tremfya.

GIF
zu PA8 (15.07.)

Update zu Paion: Klar, „buy the rumor, sell the news“ ist keine unkluge Strategie – vor allem im Nachrichten-getriebenen Biotech-Business. Nur gut, dass wir hier, auf dieser fantastischen Trading-Plattform, keine Transaktionsgebühren zu entrichten haben. Trotzdem habe ich zum Höchststand letzte Woche weniger als ein Viertel der gehaltenen Papiere abgestoßen. Ein Grund ist, dass Paion ein Langzeitinvestment in „Starlets and Stars“ ist. Es ist einfach entspannter, die Dinge laufen zu lassen und sich um andere Investitionen zu kümmern, während die Strategie und die Ziele für ein Pferd im Stall im Vorfeld geprüft, bewertet (validiert) und dann die Route festgelegt wurde. Tatsächlich hat sich, wie im letzten Beitrag zu Paion angedeutet, eine interessante Entwicklung im Zusammenhang der Vertriebsvereinbarungen ergeben. Heute hat das Unternehmen mitgeteilt, dass es zu einer Neuausrichtung in den strategischen Vertriebspartnerschaften in den USA gab. Ich sage: clever!    

MichaelHowards
zu PA8 (14.07.)

Bei Paion ziehe ich die Reissleine und verbillige dafür weiter in HelloFresh.

Steuerfuchs
zu NOVN (17.07.)

Novartis will den ärmsten Ländern der Welt seine Medikamente zur Linderung der Covid-19 Symptome ohne Gewinnaufschlag zur Verfügung stellen.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 18.07.2020

2. Gesundheit Gesundheitswesen

Aktien auf dem Radar:Semperit, FACC, DO&CO, Warimpex, Agrana, Telekom Austria, Österreichische Post, Erste Group, AT&S, Athos Immobilien, Addiko Bank, Andritz, Wienerberger, Strabag, Rosenbauer, OMV, AMS, Cleen Energy, startup300, Verbund, SW Umwelttechnik, S Immo.


Random Partner

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event S Immo
    #gabb #725

    Featured Partner Video

    DIRECT TALK: Aventa AG

    Peter Resch, Mitglied der Geschäftsführung stellt in diesem Video die Aventa AG vor. Das Unternehmen ist im börsenregulierten Segment "direct market plus" gelistet, dem Einstiegsegme...

    Epigenomics und Pfizer vs. Paion und Valneva – kommentierter KW 29 Peer Group Watch Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit


    18.07.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Epigenomics 11,18% vor Pfizer 7,15%, Sartorius 6,88%, Medigene 6,7%, MorphoSys 5,31%, Sanofi 4,19%, Merck Co. 4,09%, BASF 3,93%, Merck KGaA 3,31%, Baxter International 2,73%, Gilead Sciences 2,58%, Roche GS 2,04%, Evotec 1,94%, Stratec Biomedical 1,81%, Amgen 1,41%, Ibu-Tec 0,88%, Novartis 0,62%, BB Biotech 0,57%, Biogen Idec 0,3%, Linde 0,05%, Lanxess 0%, Qiagen 0%, GlaxoSmithKline 0%, Fresenius -0,07%, Bayer -1,1%, Valneva -4,53%, Paion -7,96% und

    In der Monatssicht ist vorne: Epigenomics 50,42% vor Stratec Biomedical 20,23% , GlaxoSmithKline 19,71% , Medigene 18,86% , Amgen 16,12% , Sartorius 11,37% , Merck KGaA 10,92% , MorphoSys 10,26% , BB Biotech 9,13% , Pfizer 8,53% , Valneva 7,6% , Sanofi 4,18% , Merck Co. 3,77% , Roche GS 3,65% , Gilead Sciences 3,61% , Baxter International 3,02% , Qiagen 2,58% , Novartis 1,97% , Ibu-Tec 1,77% , Lanxess 1,76% , Fresenius 1,63% , Linde 1,34% , Paion 1,14% , Biogen Idec 0,38% , Evotec -0,66% , BASF -1,59% , Bayer -8,52% und Weitere Highlights: BASF ist nun 6 Tage im Plus (4,91% Zuwachs von 49,62 auf 52,05), ebenso Amgen 4 Tage im Plus (2,47% Zuwachs von 249,04 auf 255,2), Paion 6 Tage im Minus (11,04% Verlust von 2,99 auf 2,66).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sartorius 72,54% (Vorjahr: 75,21 Prozent) im Plus. Dahinter Valneva 70,41% (Vorjahr: -15,5 Prozent) und Stratec Biomedical 56,89% (Vorjahr: 21,27 Prozent). Ibu-Tec -27,22% (Vorjahr: 9,72 Prozent) im Minus. Dahinter BASF -22,72% (Vorjahr: 11,51 Prozent) und Lanxess -19,73% (Vorjahr: 48,81 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Sartorius 43,92%, Epigenomics 38,67% und Valneva 38,48%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Linde -100% und GlaxoSmithKline -94,91%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 29,54% Plus. Dahinter Amgen mit +2,64% , Valneva mit +2,43% , Pfizer mit +2,09% , Gilead Sciences mit +1,6% , Biogen Idec mit +1,23% , Merck Co. mit +1,16% , GlaxoSmithKline mit +1,04% , Sartorius mit +1,03% , Baxter International mit +0,74% , BB Biotech mit +0,73% , Bayer mit +0,38% , Merck KGaA mit +0,11% , Sanofi mit +0,05% und BASF mit -0% Linde mit -0% , Lanxess mit -0,03% , Fresenius mit -0,08% , Evotec mit -0,12% , Stratec Biomedical mit -0,16% , Medigene mit -0,66% , Ibu-Tec mit -0,87% , MorphoSys mit -1,05% , Paion mit -1,32% , Epigenomics mit -1,68% und Novartis mit -3,74% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 9% und reiht sich damit auf Platz 6 ein:

    1. Energie: 40,15% Show latest Report (18.07.2020)
    2. Computer, Software & Internet : 15,72% Show latest Report (18.07.2020)
    3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,04% Show latest Report (18.07.2020)
    4. Börseneulinge 2019: 11,4% Show latest Report (18.07.2020)
    5. Solar: 10,49% Show latest Report (11.07.2020)
    6. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,33% Show latest Report (11.07.2020)
    7. Licht und Beleuchtung: 1,15% Show latest Report (18.07.2020)
    8. Deutsche Nebenwerte: -2,16% Show latest Report (18.07.2020)
    9. Post: -2,18% Show latest Report (11.07.2020)
    10. Auto, Motor und Zulieferer: -2,31% Show latest Report (18.07.2020)
    11. Konsumgüter: -4,34% Show latest Report (18.07.2020)
    12. Global Innovation 1000: -5,02% Show latest Report (18.07.2020)
    13. Aluminium: -5,74%
    14. Telekom: -7,12% Show latest Report (11.07.2020)
    15. Runplugged Running Stocks: -7,18%
    16. Zykliker Österreich: -11,63% Show latest Report (11.07.2020)
    17. Immobilien: -11,65% Show latest Report (18.07.2020)
    18. MSCI World Biggest 10: -11,79% Show latest Report (18.07.2020)
    19. Rohstoffaktien: -12,8% Show latest Report (11.07.2020)
    20. IT, Elektronik, 3D: -13,55% Show latest Report (18.07.2020)
    21. Gaming: -14,32% Show latest Report (18.07.2020)
    22. Sport: -15,31% Show latest Report (11.07.2020)
    23. Media: -18,42% Show latest Report (18.07.2020)
    24. Big Greeks: -19,64% Show latest Report (18.07.2020)
    25. Crane: -20,66% Show latest Report (18.07.2020)
    26. Versicherer: -20,73% Show latest Report (11.07.2020)
    27. Stahl: -22,35% Show latest Report (11.07.2020)
    28. Banken: -22,42% Show latest Report (18.07.2020)
    29. OÖ10 Members: -22,53% Show latest Report (18.07.2020)
    30. Bau & Baustoffe: -22,59% Show latest Report (18.07.2020)
    31. Luftfahrt & Reise: -31,21% Show latest Report (18.07.2020)
    32. Ölindustrie: -34,26% Show latest Report (18.07.2020)

    Social Trading Kommentare

    Steuerfuchs
    zu ROG (16.07.)

    Roche beteiligt sich an der Entwicklung des Kinasehemmers Pralsetinib des US-Unternehmens Blueprint Medicines. Roche will 675 Millionen US-Dollar an Barmitteln beisteuern und sich mit 100 Millionen Dollar an der Blueprint Medicines Corp beteiligen. Blueprint Medicines winken zusätzlich Meilensteinzahlungen von bis zu 927 Millionen Dollar zuzüglich Lizenzgebühren aus Verkäufen außerhalb der USA, da Roche das Recht erwirbt, Pralsetinib außerhalb der USA zu vermarkten.

    SchoenAuer
    zu ROG (13.07.)

    Im Gesundheitsbereich verstärken wir unser wikifolio mit den Branchenriesen Roche und Novo Nordisk. Während die Schweizer die weltweilte Markführerschaft in der Onkologie für sich behaupten sind die Dänen auf die Herstellung von Diabetes-Arzneimitteln spezialisiert. Die Wichtigkeit dieser beiden Bereiche ist unbestritten und dank einer gut gefüllten Pipeline sind beide Konzerne unserer Einschätzung nach auch sehr gut für die Zukunft positioniert.

    Conava
    zu BIIB (13.07.)

    Disclaimer: Bin im eigenen Portfolio mit ca.5,5% der Portfoliosumme investiert.

    SystematiCK
    zu SRT3 (16.07.)

    Ich habe heute eine Startposition in Höhe von 7,5% am Gesamtkapital bei SARTORIUS eröffnet, nachdem die Aktie aufgrund der Erhöhung der Jahresprognose (hier nachzulesen: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-07/50183250-sartorius-hebt-nach-gutem-halbjahr-jahresprognose-an-016.htm) mit einem Opening Gap und unter hohem Volumen aus einer engen Tradingrange in den Bereich des Allzeithochs ausbrechen konnte. Ich habe zunächst 7,5% des Tradingkapitals riskiert mit einem Durchschnittseinstiegspreis von 330,80€ und den Stop Loss bei 315€ platziert, was einem Abstand von nicht ganz 5% oder einem Risiko am Gesamtkapital von 0,35% entspricht.

    SIGAVEST
    zu SRT3 (16.07.)

    Sartorius erhöht seine Jahresprognose und steigt an das Allzeithoch bei knapp 340 Euro. Gelingt der Durchbruch nach oben, ist der Weg frei zu neuen Kursufern. Sartorius profitiert von den zunehmenden Labortätigkeiten im zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Da diese auch in Zukunft präsent sein werden und die Tests eher ausgeweitet werden müssen, sind die geschäfstaussichten weiter sehr gut. Wir bleiben investiert.

    GordonDigital
    zu SRT3 (13.07.)

    Unser Portfolio New Algo Experience im Wiederaufbau. Sartorius +33,30 % seit dem 20.04.20 Algo-Σ ist ein Robo-Advisor 2. Generation von Gordon Digital https://twitter.com/gordon_digital/status/1282639520429674496?s=20  

    ArthurDent
    zu BION (14.07.)

    BION ist die vielleicht beste Wette auf den künftigen Erfolg der Biotechnologie, die es im DACH-Raum gibt. Euch noch ein hervorragender Dividendenzahler. Kurz gesagt, eine Aktie für die Ewigkeit. Daher errichte ich trotz der fortgeschrittenen Börsenphase eine "normale" Position.  Zudem ist BION in der klassischen Fluchtwährung bei Crashs denominiert. 

    HSolutions
    zu BAYN (16.07.)

    sell aufgrund verändertem 5 jahres kgv sowie negativen gewinnrevisionen

    GoodInvestment
    zu BAYN (14.07.)

    Ein Teil der gerichtlichen Klagen bezüglich Glyphosat wurde mit einem Vergleich beigelegt. Somit ist das Restrisiko besser abschätzbar. Die Bayer AG ist m.E. trotz den aktuellen Klagen gut für die Zukunft aufgestellt. Umsätze, EBIT und operativer Gewinn ziehen wieder an.

    TranspaShare
    zu BAYN (14.07.)

    Verkauft am 14.07.20

    tradsam
    zu BAS (13.07.)

    BASF Aktien wurden in das Depot gekauft. Diese sind mit Turbo-Put-Scheinen abgesichert.

    oekethic
    zu FRE (16.07.)

    Fresenius tritt auf der Stelle. Mal 2% im + um dann am nächsten Tag den Gewinn wieder abzugeben. Ist aus meiner Sicht aber ein sicheres Kerninvest. Der Widerstand bei 45 EUR ist offensichtlich hartnäckiger als ich dachte. Ein Breakout nach oben halte ich für sehr wahrscheinlich - und das Jahreshoch in Reichweite. Mein nächstes Kursziel liegt bei 51,75 EUR.     

    ArthurDent
    zu FRE (14.07.)

    Die Hälfte des verbliebenen Gewinns nehme ich mit, so lange er da ist. Zugleich gewichte ich diese Position ausgewogener.

    Alber
    zu FRE (13.07.)

    Bei Fresenius war mein Timing beim Kauf nicht besonders gut. Ich habe das Gefühl, dass die Aktie bei 43-44 € feststeckt und habe sie daher verkauft. 

    Scheid
    zu MOR (15.07.)

    MorphoSys: Der Lizenzpartner des Münchner Unternehmens, Janssen, hat gestern Abend die Zulassung von Tremfya (Guselkumab) durch die US-Gesundheitsbehörde FDA zur Behandlung von Erwachsenen mit aktiver psoriatischer Arthritis (PsA) bekanntgegeben. Wie Janssen mitgeteilt hat, basierte die Zulassung auf den überzeugenden Ergebnissen der klinischen Phase 3-Studien DISCOVER-1 und DISCOVER-2, die die Wirksamkeit und Sicherheit von Tremfya bei Erwachsenen mit aktiver PsA im Vergleich zu Placebo untersuchten. Im Jahr 2017 erhielt Tremfya als erstes Medikament auf Basis von MorphoSys Antikörpertechnologie die Marktzulassung zur Behandlung von Schuppenflechte. Tremfya ist in den USA, Kanada, der Europäischen Union und weiteren Ländern für die Behandlung erwachsener Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte zugelassen sowie in Japan für die Behandlung verschiedener Formen von Psoriasis, psoriatischer Arthritis und palmoplantarer Pustulose. Das Potenzial ist groß: Guselkumab wird derzeit in klinischen Studien in mehreren Indikationen untersucht. MorphoSys hat Anspruch auf bestimmte Meilensteinzahlungen und erhält Lizenzgebühren aus den Nettoumsätzen von Tremfya.

    Scheid
    zu MOR (15.07.)

    MorphoSys: Der Lizenzpartner des Münchner Unternehmens, Janssen, hat gestern Abend die Zulassung von Tremfya (Guselkumab) durch die US-Gesundheitsbehörde FDA zur Behandlung von Erwachsenen mit aktiver psoriatischer Arthritis (PsA) bekanntgegeben. Wie Janssen mitgeteilt hat, basierte die Zulassung auf den überzeugenden Ergebnissen der klinischen Phase 3-Studien DISCOVER-1 und DISCOVER-2, die die Wirksamkeit und Sicherheit von Tremfya bei Erwachsenen mit aktiver PsA im Vergleich zu Placebo untersuchten. Im Jahr 2017 erhielt Tremfya als erstes Medikament auf Basis von MorphoSys Antikörpertechnologie die Marktzulassung zur Behandlung von Schuppenflechte. Tremfya ist in den USA, Kanada, der Europäischen Union und weiteren Ländern für die Behandlung erwachsener Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte zugelassen sowie in Japan für die Behandlung verschiedener Formen von Psoriasis, psoriatischer Arthritis und palmoplantarer Pustulose. Das Potenzial ist groß: Guselkumab wird derzeit in klinischen Studien in mehreren Indikationen untersucht. MorphoSys hat Anspruch auf bestimmte Meilensteinzahlungen und erhält Lizenzgebühren aus den Nettoumsätzen von Tremfya.

    GIF
    zu PA8 (15.07.)

    Update zu Paion: Klar, „buy the rumor, sell the news“ ist keine unkluge Strategie – vor allem im Nachrichten-getriebenen Biotech-Business. Nur gut, dass wir hier, auf dieser fantastischen Trading-Plattform, keine Transaktionsgebühren zu entrichten haben. Trotzdem habe ich zum Höchststand letzte Woche weniger als ein Viertel der gehaltenen Papiere abgestoßen. Ein Grund ist, dass Paion ein Langzeitinvestment in „Starlets and Stars“ ist. Es ist einfach entspannter, die Dinge laufen zu lassen und sich um andere Investitionen zu kümmern, während die Strategie und die Ziele für ein Pferd im Stall im Vorfeld geprüft, bewertet (validiert) und dann die Route festgelegt wurde. Tatsächlich hat sich, wie im letzten Beitrag zu Paion angedeutet, eine interessante Entwicklung im Zusammenhang der Vertriebsvereinbarungen ergeben. Heute hat das Unternehmen mitgeteilt, dass es zu einer Neuausrichtung in den strategischen Vertriebspartnerschaften in den USA gab. Ich sage: clever!    

    MichaelHowards
    zu PA8 (14.07.)

    Bei Paion ziehe ich die Reissleine und verbillige dafür weiter in HelloFresh.

    Steuerfuchs
    zu NOVN (17.07.)

    Novartis will den ärmsten Ländern der Welt seine Medikamente zur Linderung der Covid-19 Symptome ohne Gewinnaufschlag zur Verfügung stellen.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 18.07.2020

    2. Gesundheit Gesundheitswesen

    Aktien auf dem Radar:Semperit, FACC, DO&CO, Warimpex, Agrana, Telekom Austria, Österreichische Post, Erste Group, AT&S, Athos Immobilien, Addiko Bank, Andritz, Wienerberger, Strabag, Rosenbauer, OMV, AMS, Cleen Energy, startup300, Verbund, SW Umwelttechnik, S Immo.


    Random Partner

    S Immo
    Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

    >> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event S Immo
      #gabb #725

      Featured Partner Video

      DIRECT TALK: Aventa AG

      Peter Resch, Mitglied der Geschäftsführung stellt in diesem Video die Aventa AG vor. Das Unternehmen ist im börsenregulierten Segment "direct market plus" gelistet, dem Einstiegsegme...