Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Bitcoin Kurs Prognose: BTC/USD steigt wieder über $7.000 - Wendepunkt erreicht? (Steffen Bösweich, Raphael Adrian)

Autor: Steffen Bösweich.

Am gestrigen Handelstag hat die markführende Kryptowährung eine kleine Trendwende vollzogen. Nachdem der Kurs von BTC/USD zeitweise unter 6.600 Dollar abgestürzt war, gelang innerhalb weniger Stunden in einer starken Aufwärtsbewegung die Rückkehr auf mehr als 7.000 Dollar. Auf diesem Niveau scheint Bitcoin nun eine Verschnaufpause einzulegen. Innerhalb der letzten 24 Stunden hat sich der Kurs nur noch minimal nach oben bewegt. Das Wachstum in diesem Zeitraum liegt unter einem Prozent. Derzeit notiert BTC/USD bei rund 7.050 Dollar.

Die wichtigsten Fakten zur BTC/USD-Kursentwicklung

Betrachten wir die wichtigsten Fakten zur Kursentwicklung von BTC/USD in der zurückliegenden Handelswoche:

  • Das Kursmaximum in der zurückliegenden Woche lag bei 7.118 Dollar am 12. April um 23:50 MEZ.
  • Das Kursminium der Handelswoche erreichte BTC/USD am 16. April um 02:17 MEZ bei 6.586 Dollar.
  • Das Kursmittel der vergangenen Woche liegt bei 6.852 Dollar.

Damit notiert BTC/USD aktuell rund 200 Dollar über dem Wochendurchschnitt und hat sich deutlich von den Tiefständen entfernt. Die Marktkapitalisierung liegt bei mehr als 129 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Wachstum von knapp 1,26 Milliarden Dollar binnen eines Tages.

 

Im Vergleich zu den bisherigen Höchstwerten 2020 liegt der aktuelle Kurs noch deutlich darunter. BTC/USD notierte am 12. Februar bei rund 10.330 Dollar. Demgegenüber hat der Kurs bis heute etwa ein Drittel seines Wertes verloren. Damit fällt der Verlust seit Mitte Februar zwar geringer aus als bei den meisten Altcoins, aber ist durchaus beträchtlich. Gegenüber dem Startwert des Jahres 2020 steht der Kurs aktuell rund 150 Dollar tiefer.

Mit dem Aufschwung über die 7.000 Dollar-Marke wächst bei vielen Analysten die Hoffnung auf einen bevorstehenden Bull Run des Bitcoin. Immerhin rückt das langerwarte Bitcoin Halving immer näher. Nur noch 24 Tage sind es, bis die Block-Belohnung für die Miner von aktuell 12,5 auf 6,25 Coins reduziert wird. Ein Event, dass nur alle vier Jahre stattfindet. Doch was passiert nun innerhalb dieser 24 Tage? Kommt es wirklich noch zur Kursexplosion? Oder zeigen sich die Auswirkungen des Halvings erst später im Jahr?

Steigt Bitcoin in diesem Jahr auf 30.000 Dollar?

Der Analyst PlanP geht davon aus, dass der Bitcoin-Kurs nach der Halbierung um ein Vielfaches an Wert gewinnen wird. Er beruft sich dabei auf das Stock-to-Flow-Prognose-Modell. Ähnlich wie bei den vorherigen Halvings, geht der Analyst von einem erheblichen Kurseffekt aus. Das Halving sei jetzt der Härtetest für das Prognosemodell, so PlanB.

Sollte sich die Einschätzung bewahrheiten, könnte der BTC/USD-Kurs nach dem S2F-Modell bis Jahresende auf einen Wert von 30.000 Dollar steigern. Bis Ende nächsten Jahres könnte sogar die Marke von 100.000 Dollar geknackt werden. Das wäre gegenüber dem aktuellen Kurs eine Steigerung von unfassbaren 1.330 Prozent. Der Analyst glaubt zudem nicht, dass längerfrisitg ein Korrelation zwischen den Kursentwicklungen am Kryptomarkt und denen am Aktienmarkt besteht wird. Im März waren im Zuge der Corona-Krise sowohl die Aktien- als auch die Kryptokurse zeitgleich massiv eingebrochen.

Sollte das Stock-to-Flow Modell Bestand haben, dürfen sich Anleger von Bitcoin auf eine rosige Zukunft einstellen. Allerdings handelt es sich nur um ein Prognosemodell von vielen.

Anleger sollten in jedem Fall wie immer die Kurse täglich im Blick behalten, um rechtzeitig auf Kursveränderungen reagieren zu können.

Die Kursangaben im Artikel beruhen auf den Kryptowährungscharts von CoinMarketCap zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung.

Der Beitrag Bitcoin Kurs Prognose: BTC/USD steigt wieder über $7.000 – Wendepunkt erreicht? erschien zuerst auf Kryptoszene.de.

 

Im Original hier erschienen: Bitcoin Kurs Prognose: BTC/USD steigt wieder über $7.000 – Wendepunkt erreicht?

(19.04.2020)



 

Bildnachweis

1. Bitcoin, Trading, Cryptocurrency - https://de.depositphotos.com/204904054/stock-photo-bitcoin-... -   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


Random Partner

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Bitcoin, Trading, Cryptocurrency - https://de.depositphotos.com/204904054/stock-photo-bitcoin-cryptocurrency-investing-concept-physical.html


 Latest Blogs

» D(e)r Schuh macht Läufern Beine (Werner Schrittwieser)

» Berlin Marathon dieses Wochenende in der Corona-Edition (Vienna City Mar...

» BSN Spitout AUT: Gurktaler steigt über den MA100

» Updaten mit Präsidentin Carola (Christian Drastil)

» Depot bei bankdirekt.at: Der Kaufkurs bei Zumtobel (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: Volvo Headquarter Österreich (Leya Hempel)

» In den News: Zahlen von Nebenwerten Ottakringer, Rath und Athos, Verschi...

» KESt-Erleichterung nach der Wien-Wahl? Mayr-Melnhof überholt Do&Co (Chri...

» Börsegeschichte Peter Heinrich: Von der Cebit nach Aha-Effekten zum Radi...

» Olga Flattenhutter läutet die Opening Bell für Freitag #chooseoptimism


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #681

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Sportlich viel los

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 12. September 2020

    Bitcoin Kurs Prognose: BTC/USD steigt wieder über $7.000 - Wendepunkt erreicht? (Steffen Bösweich, Raphael Adrian)


    Autor: Steffen Bösweich.

    Am gestrigen Handelstag hat die markführende Kryptowährung eine kleine Trendwende vollzogen. Nachdem der Kurs von BTC/USD zeitweise unter 6.600 Dollar abgestürzt war, gelang innerhalb weniger Stunden in einer starken Aufwärtsbewegung die Rückkehr auf mehr als 7.000 Dollar. Auf diesem Niveau scheint Bitcoin nun eine Verschnaufpause einzulegen. Innerhalb der letzten 24 Stunden hat sich der Kurs nur noch minimal nach oben bewegt. Das Wachstum in diesem Zeitraum liegt unter einem Prozent. Derzeit notiert BTC/USD bei rund 7.050 Dollar.

    Die wichtigsten Fakten zur BTC/USD-Kursentwicklung

    Betrachten wir die wichtigsten Fakten zur Kursentwicklung von BTC/USD in der zurückliegenden Handelswoche:

    • Das Kursmaximum in der zurückliegenden Woche lag bei 7.118 Dollar am 12. April um 23:50 MEZ.
    • Das Kursminium der Handelswoche erreichte BTC/USD am 16. April um 02:17 MEZ bei 6.586 Dollar.
    • Das Kursmittel der vergangenen Woche liegt bei 6.852 Dollar.

    Damit notiert BTC/USD aktuell rund 200 Dollar über dem Wochendurchschnitt und hat sich deutlich von den Tiefständen entfernt. Die Marktkapitalisierung liegt bei mehr als 129 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Wachstum von knapp 1,26 Milliarden Dollar binnen eines Tages.

     

    Im Vergleich zu den bisherigen Höchstwerten 2020 liegt der aktuelle Kurs noch deutlich darunter. BTC/USD notierte am 12. Februar bei rund 10.330 Dollar. Demgegenüber hat der Kurs bis heute etwa ein Drittel seines Wertes verloren. Damit fällt der Verlust seit Mitte Februar zwar geringer aus als bei den meisten Altcoins, aber ist durchaus beträchtlich. Gegenüber dem Startwert des Jahres 2020 steht der Kurs aktuell rund 150 Dollar tiefer.

    Mit dem Aufschwung über die 7.000 Dollar-Marke wächst bei vielen Analysten die Hoffnung auf einen bevorstehenden Bull Run des Bitcoin. Immerhin rückt das langerwarte Bitcoin Halving immer näher. Nur noch 24 Tage sind es, bis die Block-Belohnung für die Miner von aktuell 12,5 auf 6,25 Coins reduziert wird. Ein Event, dass nur alle vier Jahre stattfindet. Doch was passiert nun innerhalb dieser 24 Tage? Kommt es wirklich noch zur Kursexplosion? Oder zeigen sich die Auswirkungen des Halvings erst später im Jahr?

    Steigt Bitcoin in diesem Jahr auf 30.000 Dollar?

    Der Analyst PlanP geht davon aus, dass der Bitcoin-Kurs nach der Halbierung um ein Vielfaches an Wert gewinnen wird. Er beruft sich dabei auf das Stock-to-Flow-Prognose-Modell. Ähnlich wie bei den vorherigen Halvings, geht der Analyst von einem erheblichen Kurseffekt aus. Das Halving sei jetzt der Härtetest für das Prognosemodell, so PlanB.

    Sollte sich die Einschätzung bewahrheiten, könnte der BTC/USD-Kurs nach dem S2F-Modell bis Jahresende auf einen Wert von 30.000 Dollar steigern. Bis Ende nächsten Jahres könnte sogar die Marke von 100.000 Dollar geknackt werden. Das wäre gegenüber dem aktuellen Kurs eine Steigerung von unfassbaren 1.330 Prozent. Der Analyst glaubt zudem nicht, dass längerfrisitg ein Korrelation zwischen den Kursentwicklungen am Kryptomarkt und denen am Aktienmarkt besteht wird. Im März waren im Zuge der Corona-Krise sowohl die Aktien- als auch die Kryptokurse zeitgleich massiv eingebrochen.

    Sollte das Stock-to-Flow Modell Bestand haben, dürfen sich Anleger von Bitcoin auf eine rosige Zukunft einstellen. Allerdings handelt es sich nur um ein Prognosemodell von vielen.

    Anleger sollten in jedem Fall wie immer die Kurse täglich im Blick behalten, um rechtzeitig auf Kursveränderungen reagieren zu können.

    Die Kursangaben im Artikel beruhen auf den Kryptowährungscharts von CoinMarketCap zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung.

    Der Beitrag Bitcoin Kurs Prognose: BTC/USD steigt wieder über $7.000 – Wendepunkt erreicht? erschien zuerst auf Kryptoszene.de.

     

    Im Original hier erschienen: Bitcoin Kurs Prognose: BTC/USD steigt wieder über $7.000 – Wendepunkt erreicht?

    (19.04.2020)



     

    Bildnachweis

    1. Bitcoin, Trading, Cryptocurrency - https://de.depositphotos.com/204904054/stock-photo-bitcoin-... -   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


    Random Partner

    S Immo
    Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Bitcoin, Trading, Cryptocurrency - https://de.depositphotos.com/204904054/stock-photo-bitcoin-cryptocurrency-investing-concept-physical.html


     Latest Blogs

    » D(e)r Schuh macht Läufern Beine (Werner Schrittwieser)

    » Berlin Marathon dieses Wochenende in der Corona-Edition (Vienna City Mar...

    » BSN Spitout AUT: Gurktaler steigt über den MA100

    » Updaten mit Präsidentin Carola (Christian Drastil)

    » Depot bei bankdirekt.at: Der Kaufkurs bei Zumtobel (Depot Kommentar)

    » Ort des Tages: Volvo Headquarter Österreich (Leya Hempel)

    » In den News: Zahlen von Nebenwerten Ottakringer, Rath und Athos, Verschi...

    » KESt-Erleichterung nach der Wien-Wahl? Mayr-Melnhof überholt Do&Co (Chri...

    » Börsegeschichte Peter Heinrich: Von der Cebit nach Aha-Effekten zum Radi...

    » Olga Flattenhutter läutet die Opening Bell für Freitag #chooseoptimism


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #681

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Sportlich viel los

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 12. September 2020